(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Das alte Strassburg, vom 13. Jahrhundert bis zum Jahre 1870; geschichtliche Topographie nach den Urkunden und Chroniken, bearb. von Adolph Seyboth"



~> 



<s> 



I 







r- 



) 






BRAK* Ut 


herS, 


^rnc. 


■fh 





STERLING 
AND FRANCINE 

CLARK 
ART INSTITUTE 

LIBRARY 



DAS 



ALTE STRASSBURG. 



Lichtdrucke von J. Kr.emer in Kehl. 
Dreck von Heitz & Mündel in Strassburg. 



DAS 



ALTE STRASSBURG 



VOM [3. JAHRHUNDERT BIS ZUM JAHRE [870. 



GESCHICHTLICHE TOPOGRAPHIE 

1 f ' 

NACH DEN URKUNDEN UND CHRONIKEN 

BEARBEITET VON 

ADOLPH SEYBOTH. 




STRASSBURG 

]. H. ED. HEITZ HEITZ & MÜNDEL, 






Digitized by the Internet Archive 

in 2012 with funding from 

Research Library, The Getty Research Institute 



http://www.archive.org/details/dasaltestrassburOOseyb 




Das 1871 unter dem Titel: «Strassburger Gassen- und Häusernamen 
im Mittelalter-» (2. Auflage 1888) erschienene vortreffliche Buch des 
Herrn Professors Cn. Schmidt hat mir die erste Anregung zur vor- 
liegenden Arbeit gegeben. Der dort begonnene Versuch, die merkwürdigen. 
oft räthselhaft klingenden alten topographischen Bezeichnungen zu klären und 
zu ordnen, ist hier weitergeführt worden. Viele dieser uralten Benennungen 
bestehen heute noch, aber durch Missverständnisse und fehlerhafte Ueber- 
setzungen derartig entstellt, dass nur noch gründliche urkundliche Nach- 
forschung ihren ursprünglichen Wortlaut und ihre Bedeutung zu ermitteln 
vermag. Ich hoffe gerade auf diesem Gebiet manch unverhofften Beitrag zur 
Kenntniss der vergangenen heimischen Kultur geboten zu haben. 

Auch die in dem Schmidt' sehen Buche bereits mit Meisterhand entworfene 
Topographie des alten Strassburg habe ich zu einem abgeschlossenen Bilde 
zu gestalten gesucht und seine Untersuchungen, die meist mit dem i5. Jahr- 
hundert enden, bis auf unsere Tage fortgesetzt. 

Zum Glück fliessen die Quellen dafür reichlich. Namentlich sind unsere 
verschiedenen Archiv-Sammlungen reich an werthvollem Material, obschon 
vieles beim Kanzleibrand (1686), bei der Erstürmung der Pfalz (1789) und endlich 
bei der Zerstörung der städtischen Bibliothek (1870) verschwand. 

Die auf dem städtischen Archiv noch aufbewahrten «Allmendbücher» von 
1427 und 1466, besonders aber jener Band von 087, welcher die Protokolle 



» 

der durch die «Allmendherrn» vorgenommenen Ortsbesichtigungen enthält, 
bildeten die Grundlage und den Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit. Sie 
konnten mit um so grösserem Recht dazu herangezogen werden, als der durch 
die bestellten Magistrate eingeschlagene Weg völlig sicher zu ermitteln ist und 
auf dem meinem Buche beigefügten Situationsplan sozusagen von Haus zu Haus 
verfolgt werden kann. 

Von einer genauen Angabe der Quellenfunde musste jedoch Abstand 
genommen werden, da dieselbe den Umfang dieses Werkes unverhältniss- 
mässig angeschwellt haben würde. Angaben, die nicht quellenmässig sicherzu- 
stellen waren, sind mit Fragezeichen versehen worden. Dieselben werden 
hoffentlich, wenn mir nach dem Erscheinen dieser Arbeit noch zahlreiche in 
Familien aufbewahrte Privaturkunden zugänglich gemacht werden sollten, in 
einem spätem Nachtrag zuverlässiger berichtigt oder ergänzt werden können. 

Was die gedruckten Quellen anbelangt, so benutzte ich vor Allem das 
seit 1879 unter der Leitung des Herrn Dr. Wiegand erscheinende « Urku n Jen- 
buch Jer StaJt St?~assburg-y>, ferner die ganze stattliche Reihe unserer Local- 
chroniken und Forschungen von Koenigshofen an, Bühler, Spccklin, Meyer, 
Her\og, Walter, Reisseissen, Schaepflin, Silbermann, Friese, Hennann u. A. 
bis auf Piton, ferner verschiedene Reisebeschreibungen des 17. und 18. Jahr- 
hunderts und endlich das Strassburger Wochenblatt aus dem 18. und ig. 
Jahrhundert. 

Die Wiedergabe des urkundlichen Textes in der ursprünglichen Fassung 
und alterthümlichen Orthographie erwies sich als unumgänglich nothwendig. 
Durch den gleichzeitigen Gebrauch der lateinischen, deutschen und französischen 
Sprache, entstand nun freilich ein etwas buntscheckiger Text, der andererseits 
jedoch den Vortheil bietet, dass sich in ihm die Abwandlungen der offiziellen 
Kanzleisprache und der Mundart unserer Strassburger Vorfahren genau 
wiederspiegeln. 

Der dem Werk beigefügte Situationsplan von 1765, nach den zehn grossen 
Revierplänen des Architekten Blondel bearbeitet, weist in durchaus zuverlässiger 
Weise alle überbauten und nicht überbauten Immobilien des damaligen Strass- 
burg nach. Ich habe auf diesen Plan die heutigen Strassennamen und Haus- 
nummern übertragen. Man ersieht daraus, dass bis zur Neuzeit die innere 
Topographie Strassburgs sehr wenig Veränderungen erfahren hat. Was im 
i3. Jahrhundert Ahmend war, ist heute noch öffentliche Strasse. Uralte Gebäude 
wie z. B. die Michelskapelle, Heiliggrabkapelle, das Zollthor, Speierthor, Jung 
St. Peterthor, Judenthurm, das innere Metzgerthor, der St. Ratharinenthurm, 
die Pfalz, das Barfüsserkloster u. s. w. sind auf dem Blondel'schen Plan noch 
vorhanden; nur einige grössere Höfe sind schon vor 1765 in zeitgenössischem 
Style umgebaut, wie z. B. der Bischöfliche Hof (Landesbibliothek), die Inten- 
dance (Statthalterei) der Darmstädtische Hof (Stadthaus). Was die Mehrzahl 
der Privathäuser anbelangt, so sind sie in ihrem alten Situationsumriss ver- 
blieben; einige Facaden allein wurden im 18. Jahrhundert nach modernem 



IX * 



Geschmack umgewandelt; die inneren Anlagen, Hufe, Gärten, haben die 
Jahrhunderte unverändert durchlebt. 

Ueber das Entstehen der Häusercomplexe, derStrassen, Gassen, Gässchen 
und Plätze enthalt die Einleitung des Schmidt sehen Buches interessante An- 
gaben, auf die ich hier verweise, wie auch über die eigenthümliche Bauart 
unserer Strassburger Vorfahren und die innere Einrichtung ihrer Wohnungen. 

Fünf Häuser tragen heute noch auf ihren Facaden Daten des i5. Jahr- 
hunderts, obwohl die oberen Stockwerke meistens viel jünger sind; vom 
16. Jahrhundert habe ich ungefähr 80 noch gefunden, ;5 vom 17., 60 vom 
18. Jahrhundert. 

Am Ende des 16. Jahrhunderts (i58o) zählte Strassburg 36i8 Hauser in 
seinen Ringmauern; diese Zahl blieb sozusagen unverändert bis 1870, obwohl 
die Bevölkerung sich in diesem Zeitraum mehr als dreifach vermehrt halle 
und von 25,ooo auf 32,5io (1709), 5 4,454 (1808), 71,992 (1846), 82,014 (1861) 



gestiegen war 



In den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts zählte J.-F. Hermann (Notices 
statistiques et littcrairesj noch 25o Ueberhange; viele sind heute noch vor- 
handen und gewiss viel jünger als die wiederholten Verbote des Magistr; 
die Ueberhange und aAusstösse» betreffend, von 1298, i3o8, i352, 1427. 

Estricher (Pflasterer) erschienen schon im 14. Jahrhundert, aber mit Aus- 
nahme der alten römischen Heerstrassen, welche gepflastert waren (stratae 
lapideae, steinin wege), ist das Aufkommen des wirklichen Pflasters in einigen 
Hauptstrassen nicht weiter als in das Ende des 17. Jahrhunderts zurück- 
zuverfolgen. Erst nach i^jo erhielten die Vorstädte ihre Pflastersteine, und um 
1S42 erschienen die «trottoirs» oder Bürgersteige. 

Beleuchtung der öffentlichen Strassen wurde im Jahre 1770 eingeführt, 
jedoch nur während der Nächte, wo der Mond nicht dafür sorgte. [840 wurden 
die Oellaternen durch Gas ersetzt. 

Ein erstes offizielles Verzeichniss der Strassennamen wurde [786 ver- 
öffentlicht, und nachträglich, aber ohne Erfolg, von der Municipalitat. den 
12. Frimaire an 11 (2. Dezember [793), den \. Messidor an II 122. Juli 1794), 
den 28. Nivose an III (17. Januar 1 y*_>3 ), endlich den 28. Prairial an III 
(16. Juni 17'p) verändert. 

Vom Mittelalter bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts wurden die Häuser 
nur durch ihre Zeichen oder Schildereien, oder den Namen des Eigenthümers 
bezeichnet. In den früheren Zeiten sind aber Personennamen und Häuser- 
namen so eng miteinander verbunden, dass es in den meisten Fällen nicht 
mehr zu ermitteln ist, welcher von beiden der altere sein mag. Die 
XV er Kammer erliess 1 7S5 einen Befehl betreffs Abschaffung der gebräuch- 
lichen geschmiedeten Aerme, die als Schilder dienten, und ersetzte diese 
Kennzeichen durch Hausnummern. Diese erste Numerirung bestand fast 
unverändert bis [858, wo eine neue Vertheilung in gerade und ungerade 
Nummern eintrat. 



11 



* x * 

Die dem Werk beigegebenen Bilder und Zeichnungen von alten Strass- 
burger Ansichten und Plänen sollen versuchen meinen trockenen Notizen 
Leben und Form zu geben. Sie sollen aber auch, angesichts der tiefgreifenden 
Veränderungen, welche das Aussehen unserer Stadt in den letzten Jahrzehnten 
erfahren hat und die das Bild des alten Strassburg schon im Gedächtniss der 
Mitlebenden bald ganz verwischt haben werden, die Erinnerung an die alters- 
graue Gestalt unserer Stadt für immer wachhalten. Bei der Auswahl habe ich 
mich bestrebt, last allen bedeutenderen Strassburger oder in Strassburg 
thätigen Künstlern wie Hans Baldung Grün, Daniel Specklin* Jacob v. d. 
Heyden, Wenzel Hollar, Johann Adam Seupel, J. M. Weiss. J. Striedbeck, 
J. D. Heimlich, J. Hans. B. Zix u. A. Vertretung durch ihre eigenen 
Schöpfungen zu gewähren. 

Dass der Bilderschmuck des Werkes ein so reichhaltiger werden konnte, 
ist das Verdienst Sr. Durchlaucht des Herrn Fürsten Statthalters, für dessen 
hochherzige Unterstützung ich nicht verfehle meinen ehrerbietigen Dank an 
dieser Stelle auszusprechen. Auch dem Herrn Bürgermeister und dem Ge- 
meinderath der Stadt Strassburg statte ich für die liberale Bereitwilligkeit, 
mit welcher sie dies Buch suhventionirt haben, meinen tiefgefühlten Dank ab. 
desgleichen der Gesellschaft \üv die Erhaltung der geschichtlichen Denkmaler 
im Elsass, die mit wohlwollender Empfehlung bei der Staatsregierung und 
der Stadtverwaltung für mein Werk eintrat. 

Zum Schluss sei noch allen denjenigen Herren, welche meine Arbeit aufs 
freundlichste unterstutzt und gefördert haben, aufs wärmste gedankt, vor 
Allem den Vorständen der hiesigen Archiv- und Bibliotheksverwaltungen, 
den HH. Archiv-Director Dr. Wiegand, Stadt-Archivar Dr. Winckel- 
mann, K-RIPPEndorf, Ober-Bibliothekar Prof. Dr. Barack, Stadt-Bibliothekar 
Dr. R. Reuss, Museums-Director Prof. Dr. Schricker; ferner den HH. 
Prof. Cn. Schmidt. Domcapitular Straub, Baron v. Müllenheim-Rechberg, 
Architekt Salomon, Paul Ristelhuber, F. Reiber u. s. w., kurz allen Freunden 
unserer einheimischen Geschichte und Lokalforschung. Die Erinnerung an 
ihre werthvollen und freundlichen Mittheilungen wird für mich immer aufs 
engste mit diesem Werke verbunden sein. 



Strassburg, den 28. Februar 1890. 



AD. SEYBOTH. 




Verzeichniss der Abbildungen. 



I. Plane. 

Conradus Morant 1548. Original im Germanischen Museum, Nürnberg. 1 
Bruin und Hogenberg, Städtebuch Köln \?~-i — 1618. Verschiedene Auflagen. 2 
Joh. Adam Seupel 1680. Laguille, Histoire de la Province d'Alsace. Strasbourg 
1727. Part. 2, p. 264 ? 

Nach den to grossen manuscr. Revierplänen von Blondel 1765 mit heutigen Strassennamen 
und Hausnummern} 1 . 



II. Hauptansichten. 



Seile 



1700 um. Johann Adam Seupel sculpsit : 'Kalender des Domkapitels). Vor dem 

Steinstrasserthor, im Text vji 

[663. Aus Mathaeus Merian : Topographia Alsatiae. Vordem Steinstrasserthor, im Text \i 



Eine Pause dieses Plans von ! Irn. Architekten Ch. Winkler wurde 1882 in Lichtdruck veröffentlicht. 

2. Es yibt eine französische Nachahmung um i63o mit beigerügten äusseren Festungswerken. Giollain 
;'i l'Enfant Jesus, rue St-Jacques (Paris). 

3. Derselbe PUin mit deutschen Inschriften in Sehilter— Kcenigshoven iöy8, S 1 172 und auch mit latei- 
nischen Inschriften in Schöpflin's Alsatia Ilkistr.ua [752—1761, T. II. S. j s s. Joh. Striedbeck sculps. 

4. Mit Jen Plünen in Silbermann's Localgeschichte sind noch als Hauptstücke zu erwähnen: Plan de la 
ville de Strasbourg divise'e en 10 cantons, die grave en 1786, j»rave par Weis. — Derselbe grösser (aber 



XII 



Seite 



1493. Alis Schedel : Liber Chronicarum, bei Koberger, Nürnberg 1493. Vor dem 

Spitalthor, im Text 1 

1 5S7. Daniel Specklin fecit, M. Greuther sculpsit. Vor dem Steinstrasserthor 

[588. Aus Sebastian Münster: Cosmographia. Vor dem Steinstrasserthor, im Text . 3oi 

r3t)3. Aus Adrian: Theatrum. Vor dem Steinstrasserthor, im Text .... 3oo 

i6i5 (um). Isaac Brunn (sculpsit). Vor dem Metzgerthor, im Text 3-zj 

1624 (um). Mathaeus Merian. Vor dem Steinstrasserthor 

[752—1761. Aus Schoepflin : Alsatia illustrata. Barbier inv. Johannes Striedbeck 
del. et sculps. Argent. Vor dem Steinstrasserthor' 



III. Ansichten. 

Zu Seite 
Blatt 1. Kleine .Metzig, am Hohen Steg, vor [838. Zeichnung von C. Wissant . . 1 
Kleine Metzig und Ecke der Meisengasse vor 1 838. Zeichnung von A. Touche- 
molin (Collection F. Reiben 

» 2. Rossmarkt, St. Clarakloster, Judenthurm, Luxhof, Stadtspeicher um i52o, 
(aus Hans Baidung Grün's Skiz^enbuch, von Dr. Marc Rosenberg ver- 
öffentlicht, Karlsruhe 1889) 

Jung St-Peter, Predigerkirche, Burgthor, Rossmarkt, Münstergasse um i52o 

aus Hans Baidung Grün's Skizzenbuch 

" 3. Brand des Comödienhauses [800. Stich von Jean Hans 

Theater und Broglieplatz, Project um 1804. Stich von ('.. Wissant: nach Ben- 
jamin Zix 

>: 4. Mauerhof in der Brandgasse um [Ö2o, aus Hans Baidung Grün's Skizzenbuch } 
Ecke der Hauergasse und der Axtgasse, aus Hans Baidung Grün's Skizzenbuch I 



I 



nicht zuverlässig, Strassen zu breit und Fehler in den Strasssnbenennungen). Plan de la ville de Strasbourg 
divisee en m cantons suivant les de'crets de l'Assemblee nationale, a Paris che/ Jean, Rue St-Jean de Beauvais n" 10. 
— Plan topographique de la ville de Strasbourg divisee en quatre cantons, 1816, in Graffenauer : Topographie 
physique et medicale de Strasbourg. — Plan topographique, etc., [819, in J. F. Hermann: Notices historiques, 
statistiques et litteraires sur la ville de Strasbourg (^die angebrachten Ziffern berufen sich auf die Aufzahlung 
der Strassennamen in B. I, S. 214—221. — Plan de Strasbourg avec tous les e'tablissements publics renfermes 
dans l'enceinte des fortifications, re'duit par Ch. Rothe sur le plan gene'ral dresse en 182 1 par M. N. J. Villot, 
architecte de la ville, dresse et e'crit sur pierre par Clement Senefelder, 1823, ä la lithographie de V. G. Levrault, 
imprimeur du Roi, ä Strasbourg et Rue des f'osses M. le prince n" 3i a Paris. — Plan topographique de la ville 
de Strasbourg presentant les c-tablissements publics et toutes les maisons particulieres de'taille's d'apres le cadastre. 
Strasbourg, lithographie de Vve Berger-Levrault et fils, Rue des Juifs 33, 1832. — Plan munieipal de Strasbourg 
dresse d'apres les documents fournis par l'administration a l'echelle de 1 : 2000. Strasbourg, lithographie de 
Vve Berger-Levrault et fils, Rue des Juifs i5. i85S. (Mit angegebenen Hausnummern.) — Ferner sind noch 
im städtischen Bauamt einige manuscr. Pläne des 17. und 18. Jahrhunderts, ohne weitern Werth, vorhanden; 
zahlreiche mehr oder weniger zuverlässige Nachahmungen einiger der oben erwähnten, in verschiedenen Werken 
über F'estungsbau des 17. und 18. Jahrhunderts. — Zahlreiche Auflagen in verschiedenen Formaten des Plans 
von J. N. Villot mit den zeitgenössischen Veränderungen, z. B. i833, 1840, 1842, 1849; der Plan in «Strasbourg 
illustre» von Fr. Piton, 1832, der Plan von Hrn. von Pcellnitz in «Kunst und Alterthum im Unter-Elsass» 
von Dr. F. X. Kraus, 1876 u. s. w. 

1. Von diesen Hauptansichten sind unzählbare, oft sehr gelungene Nachahmungen aller Art und aller 
Formate vorhanden, besonders in Gesangbüchern, Lehrbriefen des 17. und iS. Jahrhunderts u. A. 



NIM 



Lithographie 



12 



i .1 



Zu Seile 

Blatt ?■ Ecke der Münstergasse und des Broglieplatzes um 1840. Zeichnung von 

A. rouchcmulin (Collection F. Reiher) 

Ecke der Goldschmiedgasse bei der Neuen Kirche vor 1860. Zeichnung von 

A. Touchemolin (Collection F. Reiber 

Ecke der Münstergassc und der Brandgasse um i836. Wissant dcl. Oberst sculps. 

Neuer Markt 1870. Photographie - 

6. Ecke der Münstergasse und der Studentengasse vor 1840. Zeichnung von 

A. Touchemolin (Collection von F. Reiher 

Studentengraben (Theil des Gerbergrabens hinter dem Protestantischen Gym- 
nasium). L. Gosse dcl. Engelmann lithog. 1828 

Schlupf /.wischen dem Neukirchgässchen und dem Neukirchplatz vor 1828, 

Zeichnung von Voltz 

11 7. Neukirchplatz i83o, Aquarell von Ad. Beyer 

Garten und Kreuzgang des Collegium Wilhelmitanum. Zeichnung von Rh. 

Aug. Lambs vor 1860 / 

)> 8. Bei der Schlauchgasse an den Gewerbslauben 178g. Stich von Patas 

» 9. Paradeplatz 'Kleberplatz) um t8oo, Aquarell von Jean Hans (dasselbe Blatt 

wurde auch in Stich veröffentlicht mit abweichenden Figuren) 
» 10. Barfüsserplatz Kleberplatz, Barfüsserkloster (später Aubette) und Pfcnnigthurm. 
Stich von Wenzel Hollar um i63o. (Wiedergabe im Album Alsacien und f 

in F. Piton : Strasbourg illustre 1 

Place d'armes (vor Erbauung der Aubette) nach [755 und vor 1 7 < • r> 
» 11. Paradeplatz (Kleberplatz: kurz vor der Resolution von Juli i83o, Gouache 

von G. Gimbel 

Eisernenmannsplatz vor der Ueberwölbung des Gerbergrabens, vor 1840. 



3 I 



"'' 



Ol 



'.»7 



Pflanzbad vom Mühlenstaden aus, vor 1877. Photographie 

Schifffahrtskanal vom Breuschstaden aus, 1888. Photographie .... 
Schifffahrtskanal am Einfluss des Gerbergrabens vor 1877. Photographie . 

St. Thomaskirche um i85o. Photographie 

St. Thomaskirche von der Knoblochsgasse aus beim « Lcichhöffel ». Skiz/e von ■ 

Benjamin Zix um r8oo 

St. Thomaskirche und Platz. Stich von Perrin um [840 

14. Münze, St. Thomaskirche und Finkweilerstaden, 1800. Stich von Jean Hans 

St. Thomaskirche und Platz, Gouache. Ende des 18. Jahrhundert 
\b. Kaufhausgasse (Weinmarkt). Stich von Wenzel Hollar um i63o .... 
St. Thomasstaden, St. Nikolausbrücke und Kauf hausgasse. Stich von Benjamin 
Zix um 1800. Spätere Auflage desselben Stichs nach dem Neubau des 
Eckhauses am Geistgässchen, Telegraph auf dem Münster .... 
ni. St. Martinsplatz (Gutenbergplatz), Pfalz und Kanzlei. Stich von F. W. Schmuck 
h'iN-2. (Fete ä l'occasion de la naissance du duc de Bourgogne; 
Gartncrsmarkt (Gutenbergplatz) 1744. J.-M. Weis et J.-P. Lebas 

17. Stürmung des Rathhauscs 1789. Devere sculps 

Stürmung des Rathhauses 1789. Peint par J. Hans, Weis sculps. 



[07 



1 '9 



1 29 



ij>i 



I äC) 



I DJ 



:o 



«fc XIV * 

Zu Seite 

Blatt 18. Alter Fischmarkt, zur Mörin, um [800. Stich 

Kaufhausgasse, zur Blume, um 1800. Stich 

»> 19. Domplatz und Münsterplatz 1744. J.-M. Weis et J.-P. Lebas . \ 

Haus Kammerzell, Münsterplatz n° 2, um 1840. Zeichnung von A. Touche- I 

molin (Collection F. Reiber) /• '47 

Münsterplatz, Ecke des Schlossplatzes und der Korduangasse (heute Post) 1 

vor 1862. Photographie / 

» 20. Münster, Dom- und Münsterplatz. Stich von Wenzel Hollar i63o und 1645 . 149 

» 21. Schlossplatz, Frauenwerk. Photographie nach 1870 1 

Thor des Frauenwerks. Photographie nach 1870 

Ecke der Schlossgasse, Schloss und Frauenwerk 1744. J.-M. Weis et J.-P. Lebas 
» 22. Neuer Fischmarkt, Terrasse und Sandplätzchen 1 744. J.-M. Weis et J.-P. Lebas j 
Neuer Fischmarkt, Fischhalle und Schloss. Lithographie von J. Picard, um i835 | 
» 23. Gedeckte Brücken und Wörthelstaden vom Finkweiler aus. Stielt von Wenzel \ 

Hollar um i63o 

Thürme an den gedeckten Brücken, Türckheimstaden und Mehlschleuse um 

1800. Stich von J. Hans 

» 24. Im kleinen Frankreich n° 2. Photographie [888 

Thürme an den gedeckten Brücken um 1 833 . Bichebois. Engelmann. lith. 
Gedeckte Brücken vom Spitzmühlkanal aus. Stich von Wenzel Hollar [63o 

und i665 / 

» 25. St. Thomaskirche Lind Brücke, von der St. Ludwigsgasse aus. Stich von Wenzel , 

Hollar um i63o > i83 

St. Nikolausstaden vom St. Thomasstaden aus. .1. M. Weis 1740 . . . ) 

» 26. Metzgerplatz um i85o. Lithogr. D. Baltzer j • 

Metzgerthor vor 1N70. Photographie > 199 

St. Magdalenengasse n° 18 vor 1867. Zeichnung von E. Schweitzer . 
» 27. Guldenthurm 1874. Photographie 

Schiffleutstaden und Guldenthurm vor [870. Photographie .... 

T-ujor.iL- ' '- ; "' , 

bisch er stauen vor 1870. Photographie 



, [65 



Zum Riesen. Krutenausstrasse, gemaltes Schild vor 1 855. Photographie . 

28. Guldenthurm, Katzensteg und St. Katharinenbrücke vor 1870. Photographie . j 
Blumenstaden und Hechtenbrücke vor 1870. Photographie ) 

29. Gänselspiel am Fischerstaden, üelgemälde von Leonard Baldnef 1 665 . . 23 1 

30. St. Stephansstaden und Königsbrücke vom Fischerstaden aus. Tuschgemälde * 

von G. Gimbel, um i83o • 233 

St. Wilhelmskirche. Brücke und Schiffleutstaden. Aquarell von D. Burand 1 835 ; 

3i. Königsbrücke und Thurm im Sack vor 1X70. Photographie 1 

Fischerthor und Thurm im Sack. Stich von Wenzel Hollar 1620 . . . 253 

Fischerthor und Königsbrücke um 1825. Lithographie ; 

32. Zum Bauerntanz (Ecke des Kleberstadens und der Sebastopolstrasse) vor 1842 
Zeichnung von F. Schlagdenhaufen 

> 2()3 

Falschwallkanal, Schcepflinstaden und Finkmattkaserne. Lithographie von 



J. Picard um 18 



1 "1 



* w # 

Zu 

Blatt 33. Kronenburgerstrasse 1744. ■'• M. Weis et J. 1'. Lebas i 

St. Johannes-Staden und Kirche. Lithographie von X. Sandmann um i85o 
11 34. Weissthurmthor und Wall. Lithographie Th. Müllei und E. Simon 1844 

Aeusseres und innere- Weissthurmthor vor 1870. Photographien 
»1 35. Ahei' Weinmarkt beim Kinderspielplatz 1711. J. \1. Weis et J. I'. Lebas. 

Alter Weinmarkt beim Kinderspielplatz um 1 785. Stich, se vend che/ .1.-1). Sergent I 
Alter Weinmarkt bei n" (.0, aus «Voyage dans les departements de la France», , 

.1. La Vallee. Pari- 1702 ■ 

Thomannsgasse, Marbacherhol vor 1 s 7 ."" ■ Zeichnung von G. Savc . . . ] 



jb. 



Seite 
271 

280 

288 

29G 



IV. Bilder im Text. 

Seite 

Beim Grünen Berg, Radirung von Paul Reiber nach J. D. Heimlich .... xvi 

Zum Hohen Steg, nach einer Zeichnung von Ch. Windeier, vor iS-t'j. ... 2 

Zum Hohen Steg, Innenansicht des Hofes, nach einer Zeichnung von Ch. Winckler, 187Ü 2 

Meisengasse, n" i3, nach einer Zeichnung von E. Zabern, 1840 5 

Jung-St. Peterthor, nach einer Zeichnung von J. A. Silbennann: vor ij83 . . 8 
Münstergasse, n" 21-23, nach einer Zeichnung von J. A. Silbermann: vor 17^'v 

Wiedergabe im "Album Alsacien» und in F. Piton, «Strasbourg illustre» . . . . 33 

Neue Kirche und Predigerkloster [534, nach einem alten Stich j. j. 

Neue Kirche und Predigerkloster [big » » » » II 

Neue Kirche und Predigerkloster im 16. Jahrb.. nach einer Zeichnung von E. Salomon 45 
Unter den Gewerbslauben, Alter Kornmarkt n" 18, aus von der Heyden, Speculum 

Cornelianum, iöoS 5; 

Scharwächter und Studenten vor dem Pfennigthurm, aus von der Heyden, Speculum 

Cornelianum, 1608 57 

Türkheimstaden um 1*17, nach einer Zeichnung 92 

Schuhmachergasse n" 1, nach einer Lithographie von E. Hubert und E. Haberer . 107 

Der steinerne Mann, nach einer Zeichnung von L. Schneegans r 114 

Pinnakel des Kaufhauses 122 

Wirthshaus zum Spannbett, nach einer alten Zeichnung 122 

Die Pfalz, nach einer Zeichnung des 18. Jahrh 12g 

Neu Bau, Kanzlei und Pfalz, aus von der Heyden, Speculum Cornelianum 1608 . 1 3 1 

Fischbrunnen, nach einer alten Zeichnung r3q 

Rabenbrücke, nach einem Aquarell von Ch. Hartschmidt, [83g [40 

Schlossplatz, zum Thiergarten. aus von der Heyden Speculum Cornelianum. rho8 . i52 
An der grossen Metzig beim Spitalgässchen, aus von der Heyden. Speculum 

Cornelianum, nio8 1 58 

Bei den Gedeckten Brücken, nach einer Zeichnung von Baumann. 1862 . . . no 

Festungswerke an Jen Gedeckten Brücken, nach einer Zeichnung von D. Specklin : 1576 166 

Drachenschlösse], nach einem Stich, um 1840 17h 

St. Nikolausgasse n" 1 2, Geburtshaus von G. 1). Arnold, Zeichnung von A. Dietrich. 1 83 1 186 

Spitalplatz n n. Grüneck, nach einer Zeichnung von Ch. F, Oppermann, iX?~ . . [87 



* XVI # 

Seite 

Festungswerke am Spitalthor und Spital, nach D. Specklin ? i5y6 i8q 

Inneres Spitalthor, nach einer Zeichnung von J. A. Silbermann? vor 1770 . . 189 

Inneres Metzgerthor, St. Katharinenthor und Thurm, nach D. Specklin? 1 57G . . 198 

Das Neue Thor und seine Umgebung, nach D. Specklin? 1571") 221 

Hamengasse n" 57. Propriete Dournay, nach Ch. F. Oppermann, 1848 . . . 225 

St. Clarawörth, Judenthor und Armbrustrain, nach D. Specklin? \ b~ü . . . . 252 

Ecke der Steinstrasserbrücke (am Klebcrstaden), nach Ch. F. Oppermann, 1842 . -ib3 

Reifgasse (Finkmattstaden), nach Ch. F. Oppermann, [838 053 

Roseneck und Steinstrasserthor, nach D. Specklin, 1571") 256 

Kronenburgerthor, nach D. Specklin, 1576 265 

Im grünen Bruch (Alter Bahnhof) n" 10. Tappenhof nach Ch. F. Oppermann, 1844 266 

Hundshof n° 73, nach Ch. F. Oppermann, 1 N44 267 

Das grüne Bruch, nach Ch. F. Oppermann, 1840 267 

Das grüne Bruch, » » 1840 — 1844 268 

Lage des alten Bahnhofs vor 1845, nach einer Lithographie von F. Groskost . . 2G8 

Weissthurmthor und Acht-Rädermühle, nach D. Specklin? 1576 280 

Festungswerke bei der St. Margarethenwallstrasse, Lithographie um 1840 . . . 28] 

Teufelsthurm bei der Mehlschleuse, nach einer Lithographie von J. L. Tirpennc . 281 

Alt St. Peterplatz n" 7 und 8, 1857 284 

Speierthor am Alten Weinmarkt bei der Kronenburgerbrücke, nach einer Zeichnung 

von J. A. Silbermann? vor [783 286 

Schiltigheimersträsscllen, nach B. Zix (?) 325 




-3 
-6" 
B 

CS 





'5 


-Jj 


fe 


CO 


l- 


^» 


KT 


« 


f 


F*4 


3 


3 


g 


o 


55 


a 


F 


t/3 


ja 


</5 




Aelteste (?) Ansicht der Stadt Strussburg i4'j3. 



■ 358 



«785 



i3 



io3 



'04 
ioS 

106 



Am Hohen Steg. * Rue de la Petite Boucherie. 



icus prope pontem qui vulgo dicitur Hochstegen [25 
1286, 1466, i5Nj. [681. Der new Weinmarkt i58o. 



7. Bi dem Hohen Stege 
Am kleinen Rossmarkt 



Jahrh. Bei der kleinen Metzig r 



Y 1466. Vor dem Pfennigthum 16., 1 

r8. Jahrh. Rue de la Petite Boucherie 1786. Rue de la Victoire 1794. 

Zum Dannenfels, würtshaus 1402. Heinrich der würt 1466. Zum Tannenfels 1587. 

Lorentz Mack von Barr, Wirth l 5 X - . Erker von n'<-'}>: auf dem Fensterpfeiler, rechts. Sculptur: 
Tanne auf einem Felsen; auf dem die Tanne umschlingenden Band, Inschrift: Zum Tannen- 
fels. Zwei Häuser mit n" i bis. Au Rocher de Sapin i8o5, iX\'}. En 1843, l'auberge au 
Rocher de Sapin est transferee en face de l'ancienne V. n" 9 Thomansgasse). Ecole de Piano 
Horst 1840. Aux Fabriques de France, nouveautes, 1860. 

Zum wilden Mann, Herr Abraham Heldt. ammeister. 1 5 n 7 v. n" 22 Grosse Stadel- 
gasse . Zum Einhorn, Hierhaus, 1682. A la Licorne, brasserie, 18. Jahrh., 1870 . . . 

Zu dem Birboum Birnbaum 1 3 7 3 , stosset binden an das Dummenloch 1427; 
daneben: Zum swarzen Vass, [3o6. Im i(>. Jahrh. beide Häuser nur noch eins: Zum 
schwarzen Fass, 1587. Au Tonnelet noir 1785. Pensionnat Schaentzlen 1824. 

Hans Krauffthal, Glaser, 1 3 n 7 . 

Zu dem von Hohenloch 1294, oder Zur Kugel. Gotzhus von Hohenloch, von 16 Be- 
ginen bewohnt 1 4Ö3. Thoman Remter, Schneider, [587. Cabinet de Lecture Piton 1804 — 1829. 

Der Kugelin Hus i3i6. Zu der Kugeln i36i, 1427. Hus der Frau Dyna Kugelerin 
1378. Scherhus zur Kugeln, mit hinderhus in Thomenloch 1466. 

Föns zu der Kugeln, allmendbrunnen 1286, abgegangen [8. Jahrh. 

Curia Hugonis de Novillari militis Ritter Hug von Neuweiler 1286, 1 3 iG mit n" (5). 
Zu dem hohen Stege, der Edelleuth Trinkstub. 'Zuvor war diese adelige Trinkstube 
gegenüber, auf der anderen Seite des durchmessenden Gerbergrabens, bei n" 1 des heu 
Eisernenmannsplatzes, wurde aber in den Unruhen von [332 zerstört. i332, 1427. 14ÖÖ. Zum 

1 



,858 itS5 



i5 ioS 



i 7 i oi i 



ig iio 



! 1 III 



t 2 * 

Theil Neubau [562. A la Haute Montee, Directoire de la noblesse immediate de la Basse- 
Alsace jusqu'en 1681. Auberge [8 e ., 1870... A la haute montagne 179t. (Divers spec- 
tacles, au i8 c , dans les salons de la Haute Montee. entre autres : exhibition d'un melon pcsant 
120 Ihres, i;3i. Musee des figures de cire du celebre Curtius 1786. Domicile des aerostiers 
Pierre et Degabriel 1783. Au i cr , cafe de la Haute .Montee 1817, i85o. Abgebrochen 1876. 

Herr Heinrich von Landesperg 1427. Jonas Stör, amptmann zu Barr. i5Nj. Patisserie 18 1 '. 

Librairie Thomas [8o5. A la Ville de Milan, restaurant 1860. 

Des Bischoves Gotzhus, für 26 Beginen 1280. Des Bischofs Gotzhus von Tollen 
eveque de Toul 1460, i5o;. Dr. juris Caspar Vogler i?N;. Zu denen drei Lilien, Gasthaus 
1732. Aux Trois Fleurs de Lys i8 c . Au Soleil Levant, auberge, 1802. Au lever du 
Soleil 181 1 (avec le n° 2(5 Rue Thoman). Aux Trois Fleurs de Lys 1816. Bals 1N20; 
assaut de caisse roulante donne par Grace, tambour au 18'' k : ger. a tous les tambours de la 
garnison! 1829/ Aux Trois Fleurs, auberge 1844. Brasseric 1845 — ["869. 

Zu dem Grester [286. Herr Heinrich Winling 1466. Conrad Weiss, schreiner, r58;. 
Joseph Courtot. graveur, 17^9. 

Waldener der Brotbeck 1427. Zum Grünen Vass, Bonifacius Hosbein, shneider. Ö87. 
Boulangerie 1789, 1870 . . . 




i 



• 






J | 



" fr y 

; 




iv 1 3. Zum Hohen Steg. 



Zum Hohen Steg. Inneres des Hofes. 






12 .Meister Hans Plowe 1427. Die von Endingen 1466. Herr Mathaeus Obrccht sei. 1587. 

Magasin des armes blanches ;) [763. Das Waffenmagazin 1771. Maison Guerin de Fleurv 
rln i8 c . Perricr, marchand d'estampes, 177?. Reconstruction 1791, avec 4 balcons. Lithographie 
Ch. Ballet. Th. Siegfried, successeur, 1 85g. A la Ville de Lyon, nouveautes, 1 865. (869. 

Johann Iselin, Custor zum Jungen S. Peter, 14ÖÖ. Herr Heinrich Obrecht, XY' M ', 1587. 
Diebolt & Falmer, mecaniciens, 1789. 

i-i Zu dem von Morsmünster 1407, 1427. Hof des Apts von Morsmünster 14013. Kloster 

Maursmünsters Hof 1587. Melin Melling?), peintre, 1789. Au Roi d'Yvetot, bonneteric. 
i855. Au Paradis des Enfants 1860. 

Badestube zum Rintburgetor i366, 14m. Badestube gegen dem Pfennigthurn, vor dem 
Pfennigthurn 1427. Andres der Bader [466, 14N?. Andres Jundt, Küffer, 1587. Au Dragon 
rouge, tabacs, 177U. [800. Boite aux Lettres, la seule, avec Celle du Bureau de Poste. [829. 
Au Gastronome. G. Hummel, pates de foies d'oie, [817. Neubau 1867 mit n" 3i. 







-1 



ff E 



O 



\&-? 



4 






fwkl- 




i8S8 i;S5 
'S i i 1 1 1 



Zu dem Rade, herberge, i364, 1427, i|(|, ex opposito turris dictae Rintburgctor, juxta 
vicum dictum Stuben wegegesselin Kleine Kirchgasse). Scherhus, Conrad von Bingen, Scherer, 
1 [.66. Herr Jacob Steub, canonicus zum Jungen S. Peter, wo ettwann ein Scherhus was \'?x~. 
Abgebrochen 1867. Neubau mit n" 29 und Erweiterung der Kleinen Kirchgasse. 

Pons qui vulgo dicitur Hochstegen \i?- über den Rintsüter d. h. Gerbergraben . Brücke 
beim hohen Steg [258. Der Barfüsser Brücklein hinter dem Barfüsserkloster). Kuppen- 
lindensteg [686, 1741 (v. Eisernenmannsplatz). Pont des carmes dechausses 1786. 
Pont de la Petite Boucherie 1786, [829. Pont de la Victoire 1794. Pont des 
Bouchers ig", abgegangen in3; als der Gerbergraben zugeschüttet wurde. 

Zu dem hohen Stege, adelige Trinkstube, zerstört und abgebrochen 1 332 \. n° i3). 
Kleine Metzig geb. 1621. [Zahlreiche Metzigbänke unter baufälligen Häuslein von hier an 
bis an die heutige Studentengasse.) Demolition des Petites Boucheries 1 838. Maison Klipfei 
construite [849. Restaurant Parisien [849 dejeüners et diners 1 fr. et 1 fr. 5o; biere 
d'Allemagne i85 1). Au Prophete, habillements confectionnes, \x?\. Cafe de l'Univers 
i855, 1 870 

Die kleine Metzig [621, abgebrochen i838. Ein Metzigbank wo ein Ochsenkopf ange- 
malt steht 1771"'. 23 nouveaux e'taux de bouchers 1 ~ * t r> ä cote du Herrenkeller \. Kleber- 
platz n° 3i . Halle couverte, construite 1 838 — 1840. Premiere Exposition d'horticulture 1846. 
Marche ä la marec, i852, ä la criee, depuis 1862. 

Maison Perrin, construite [852. Cafe de Paris au 1" [852. Cafe Restaurant de 
l'Europe 1 853, 1870 . . . A la ville de Paris, nouveautes, i853, 1870 . . . 

? Der Senfteleben Hus. neben dem Barfüsserkloster 1357. Der Senftelerin llus 1 127. 
? Zu dem Hirzhorne [3o6, 1491, 1 536, obwendig dem hohen Steg, neben Ulrich 
medicus dictus^ Regel Ulrich. 

': Au Lion botte 1748, 1737, en face des Petites Boucheries. 



Kleine Kirchgasse, t Petite Rue de l'Eglise. 

Stubenwegegesselin [364, 1427 Ritter Stubenweg), Kleinkirchgesselin 1466, 1587. 
Petite Rue du Temple 1703. Ruelle du Salut Public \-<ß. Ruelle de 
Gemappe 1 7114. 
Cabaret, vulgo d'Schublad 19. Jahrh. 



Grosse Kirchgasse. * Grande Rue de l'Eglise. 



v 



icus S. Petri Junioris 1296. Kirchgasse 1376, 1427. Grosse Kirchgasse 
i58o, 1587, 1681. Grande Rue du Temple 171?. Rue de la Poste aux 
Lettres 1769. Rue de lHospitalite 1793. Rue de Gemappe 1794. 

Paul Schreiber, der alt unterschall'ner des Bruderhofs, 1 58y. Rene Caillot, professeur a 
l'Ecole de medecine. 1 7 <_ > ^ - 

Cabinet de Lecture. Garet, Pflüger successeur, i8?3, /abern 1 853, 187 

■ I 10 Pistrinum S. Petri junioris. Pfisterei Backerei des Kapitels 1376, 1466, i> N 7. 

•2 4 Zum Vogelsang [Personenname) [523. Das gross Eckhaus wo der Grendel an ist 

(Grendel = Mauer mit Zinnen). Zum hohen Bühel 'Bühel = Hügel}, wo ein steinerner 

Hund stehet, und ein schwimmender am Haus gegenüber. Capito stirbt in diesem Haus \?\i. 
Georg Fladerer, Dr. juris, canonicus. [587. Das Haus wo der steinerne Hund sitzet 1748, 1847. 



'i 



;85 



* 4 * 

Der Grendel wurde i85o abgebrochen und der steinerne Hund (v. Piton' befindet sich heutzutag 
in einem Garten in Mittelbergheim. Maison canoniale de St-Pierre-le-Jeune 17% i8 c . A la Piece 
de quinze sols, auberge 1808, 1826. Hotel de France depuis 1827, agrandi r85o. 

Prof. theol. Elias Silberrad 172?. Au Raisin bleu, auberge 1795. Au Raisin rouge 
1800. Au Cerf d'or, brasserie 1802, 1837. 

? Poste aux Lettres 176g, 1771 'n" 7?). 



Jung St. Peterplatz. * Place St-Pierre-le-Jeune. 



A,: 



pud S. Petrum juniorem i3 c — 17°. Jung St. Peterkirchhof 14 — 18. Jahrh. Place 
des Bons Enfants 1703. Place d'Yverneau »794- 
-^ -^~ Bis 1726 war der Platz Kirchhof mit einer Mauer umgeben; drei Thore führten 
in die Grosse und Kleine Kirchgasse und in die Blauwolkengasse. Bis 1789 gehörten noch fast 
alle Häuser des Platzes dem Kapitel des Jungen St. Peters. 

(Spectacles forains sur la place St-Pierre-le-Jeune; menageries, cirques 1804. Foires de 
poteries i8o5 — 1870.) 
, Carolus Agricola, Dr. juris, et Valentinus Agricola, canonici 1587. Baron Vrints de Treucn- 

feld, conseiller et chambellan de l'Electeur de Treves 1 7 N 3 . 1789. General Broussicr 1814. 

2 v. Grosse Kirchgasse n° 2.) 

3 Christoph Müller, canonicus, 1587. Recette de la Commission Revolutionnaire 17114- Bureau 
de M' l'Ordonnateur 1808. 

3 Curia dicti Stubenweg, versus cimiterium S. Petri junioris 1271, 1292. Magister Johann 

Wildner, canonicus, 1 5 8 7 . Mgr. d'Arrath, eveque de Dora. [789. Hotel du grahd Prevöt de 
l'armee Francaise 1790 petit gibet pour enseigne). Sophie de Müllenheim et Veuve Francoise 
(de) Berckheim 1795. 

5 Peter Portz der Helfer zum Jungen St. Peter 1387. Presbytere 18% m 1 '. 

6 Zu dem Vöteline vögtelein), domus lignea inter vicum dicti Bullin et curiam dicti 
Stubenweg, apud portam S. Petri junioris versus cimiterium 1271. 1292. Bureaux de la Regie 
nationale des Domaines et de l'Enregistretnent 1791. Amon, peintre, 1816; cours de dessin, les 
dimanches, pour les garcons de me'tier. Cafe Pfeffinger 1817. 1822; biere d'Allemagne 1846. 
Cafe Alsacien 1848. Salle d'armes Courty 1848. 

Jung St. Petergässchen. ^ Impasse St-Pierre-le-Jeune. 

Vicus dicti Bullin versus cimiterium S. Petri junioris 1271, 1292, via arcta versus 
vicum 1271. Im Win ekel, im Schlupf, r5., 16. Jahrh. 
Allmendbrunnen an der Kirche ib. Jahrb.. [788, abgegangen [795. Auf dem noch 
siehenden Brunnenstock die Ziffer 4?, correspondirende Ordnungsnummer im alten städti- 
schen Brunnenbuch. J 
- Domus Iapidea in vico dicti Bullin 1-271. Curia dictorum Zorn de Bulach i3g6, 1402. 

Dechaney zum Jungen St. Peter. Hans Mutschier Dechan, im Gefängniss i5ö3 wegen 
unzucht. Frantz Pfrenger. Dechan, 1587. Pensionnat Delahave 181 1. Pensionnat Garcin 1N2? 
Curia dieta zu dem Wolmecher, Hof der Kagenecke gegen der Kirche über i3q5 
Johann Fullartus, Dr. juris, canonicus 1587. Canonicathaus Cagineck. Cageneck, Kagenaecl 
genannt, neben dem grossen Glockenthurm \~b~. Commandant Baron de Schoenau 1782 
Comte de Montjoye (Frohberg -Hirsingen 1789. Ecole normale 1810 — 1834. Prof. Dr 
Ch. Schützenberger 1870 . . . Lichhof mit Kapelle zum h. Michael auf der Ringmauer 
(neben n" 2 . 



i858 



i?85 



| 



Kloster und Kleine Lütkirche zu S. Columben 7. Jahrh. '(?) Kirche und Kapitel zum 
Jungen St. Peter, Neubau io3i, Chor 1290, neuer Glockenthurm \33~. Das Chor wurde 
i683 durch eine Mauer vom Schill' getrennt und den Katholiken wieder übergeben. 1784 wurde 

,1)1) ein Telegraph eingerichtet 
1 793. 



das alte baufällige Thürmchen durch ein neues ersetzt, wo 17t) 
wurde. Magasin d'effets tnilitaires 



Meisengasse, t Rue de la Mesange. 



11S 



'9 



14 



1 5 bis 



Forum Equorum, Rossemerket 12. Jahrh. (mjt dem Broglieplatz), Gasse vor dem 
Pfennigturn 1466. Kleiner Rossmarkt 1:114. Pres l'arbre verd, Beim grünen 
Baum 1731") iv. n° i3). Bei der Meise 18. Jahrh. (v. n° 18). Rue du Petit Marche 
aux-Chevaux 1 770- Mohrenkopfgasse 1777 v. n" 12). A la Mesange [786. Rue 
de l'Egalite 1 7114. Rue de la Marseillaise [848—1852. Nivelage de la rue de la 
Mesange 1 83 1 . 

Hof des Conrat Armbruster 1427, 1466, do der Lermeister (Lehren inne sitzet, am Ort 
(Ecke) an Kleinkirchgesselin. Juncker Balthasar vom Rüst zu Lare 1 5 rS 7 . 

Gehörte zu n" 1, i5., 16. Jahrh. Cafe Bender 1795. Huilcrie 19 1 ', Neubau (864. Cafe 
de la Mesange [865. 

Hans von Sels 1427. Stöfflin Slempen Erben 1466. Johannes Schenkbecher XIII 1 ' 1 ' 1587. 
Maison de la Fondation Schenkbecher, i8 e , iq°. Maison Schiltz-Magnus 1862. 

Zur Kannen, würtshaus ; Symont der Würt 1427, 14(56. Hof der Ritter von Blumenau 
(mit n° 9) KS87. Niclaus Rapp Goltsmit in Miethe [587. Jean Michel Lorentz, Prof. d'histoire, 
1789. Librairie Louis [8i5. Henry, fabricant de pätes de foies gras 1843. 

Hof der Frow Trüttel (Gertrud) von Grostein 1466. Hof der Ritter von Blumenau (mit n" 7) 
1.S87. Hof des Junckers Hans Caspar von Dettlingen 1600. Ä l'anneau d'or 1723, brasserie. 
A la Bague d'or t8 e , 1870. . . . 

Domus zu Hübelin (Hübel, Bühel = Hügel, Bodenerhöhung), (v. Grosse Kirchgasse 
n° 2) [388. Zum Bühel, Hof des Conrat Armbruster an Grosskirchgasse 1427, des Ritters 
Jörg Zorn 1466. Heinrich Pfarrers Hus 1492. «Grosses steinernes Eckhaus, da wohnt der 
ammeister Mathias Pfarrer 1627, i53o, der nebst Jacob Stürmen, der Städte confession uf den 
Reichstag übergeben hat, und starb in seinem Haus [568 auf dem Bühel.» Herr Niclaus Hugo 
Kniebs, auf dem Bühel genannt, 1587, orthaus an Grosskirchgasse. 

Meister Hans Altenstein, der Schumacher 1427. Zum Hirz, Heinrich Altenstein, Schuster 
14(16. Georg Ruepfte Külfer 1.S87. Aux Sciences reunies, Adorne, physicien et aeronaute 
1795. Au Grand Carnaval de Venise, masques et costumes 1807. Abgebrochen 1848 
zur Vergrösserung des Hotel de la ville de Paris. 

Der Kletten Hof [332. Hern Hug Kletten Hof i3b4, 1376, 1414. Die Klettin, vor Zittcn, 
jetzt Her Ulrich Bock, des Katzebockes sun (Sohn) 1427. Hof und Garten 
des Ritters Dietrich Burggraf [466. Hof der Juncker Adam und Ernst von 
Bärstetten 1587. Bärstetter Hof [681. Hotel de Bärstett 1770. Hotel du Baron 
Phil. Jacques Reinhart de Bärstett 1780, e'migre 170,3. Neubau 1807 mit 
dem Hotel de la ville de Paris. 

Hof des Heinrich Swarber i3o2, des Ritters Johann Swarber genannt 
in Kirchgasse i3t)i. Frau Cilige Begerin (adel. Familie) nebent der Kletten 
Hus 1427. Her Heinrich Han neben Dietrich Burggraf 1466. Juncker Adam 
und Ernst von Bärstetten 1 58- 



Zum grünen Baum, herberge i6iq. q~\xz 



A l'arbre verd, auberge i636, 1672, 1745. Au Brochet bleu, zum 

blauen Hechten, auberge 1795, 1806. Represcntations de marionettes, 




n° i3 zuvor n" 14. 



* 6 * 



.785 



ombres chinoises, puces savantcs, etc. 1801 — 1806. A la ville de Paris, hotel 180g 

(mit n" i5). Neubau 1848 — (855 mit n" 14, i3. 1 r> bis 16. 

i3 16 Michel Werner Schneider 1 f> S 7 - A la Mesange, cabaret 1817, abgebrochen 1847. 

i5 17 Zu der Tuben i3g8. Ulrich Nothard Kuller j 5 N 7 . Zur weissen Taube [618. 

Bäckerei 1678. Au Pigeon blanc, boulangerie 1740, 1785, 1845. 

i5 18 Jost Igel der Schuhemacher 1427. Wilhelm der schuster 1466. Anthoni Weltz, Schreiner 

sei. 1 3S7. «Facade en faience ä fond rouge et ä grandes pieces en cama'ieu, construite en 1733 
par un potier (Herr Johann Adolf Acker, Stadtkachler) dans le genre de la maison de Callot, 
rue des Dominicains a Nancy; il y pend une enseigne de cafc, entre deüx boulangeries, au 
coin de la rue de la Nuee bleue '1785).» Cafe Francais, au Grand Conty 17^4. Cafe 
Dupont 1760. Cafe Gauvenet-Üijon 17N0. Aux Armes du Prince de Deux-Fonts, 
Gilberti, chocolats 170.0. Antoine Guillaume de La Yolliere, peintre 1789. Jean Pierre Clause, 
pätissier 1800, ancien cuisinier du marechal de Contades, inventeur du päte de foie gras ;'v. n" 3o). 

2 6 Etaux de bouchers, en prolongement de la Petite Boucherie, donnant par derriere sur le 

Fosse des Tanneurs, 17''. Die Häuserreihe von n° 2 bis n° 12 entstand erst 17^0 — 1770. Maison 
du consciller Ducre 1730. Joseph Polti, neg. 1793. Neubau [859. Bazar de l'Industrie [862. 

4 - s Sarazin, charcutier, 1763. Martin, maitre de chapelle ä la cathedrale, 1789. 

<j 4 Cless, peintre, 181 1. 

8 3 Wöllenweber, confiseur, 1795, 1860. 

,0 2 A la Vielleuse, Zum Leyermädchen, nouveautes, succursale de Paris 1810; zer- 

stört 1870, Neubau mit n" 8. 

12 1 Maison neuve 1768. A la Tete de Negre, Zum Mohrenkopf, Berger, fourbisseur, 

pres du Pont des Etudiants 1768. Baron de Wurmsser 1774. 

14 i3 Lienhart Bobst an der Prediger Steg (Studentenbrücke), mit Gärtel uf das Wasser 1466. 

Hueber, Kubier, 1387. Laforgue, dentiste, comedien amateur, 1788. Aux villes de Suisse, 
nouveautes, i853, 1870. Neubau 17M4 mit n" 12 und 11. 
Allmendbrunnen i3. Jahrh. 1811. 

14 ü Adam Birer, Schuster. 1466. Jacob Hefl'tinger der Pulvermachcr am Ort gegen dem Brunnen 

und dem Bärstetterhof. Au Globe, Zur "Weltkugel 1741. A la Sphere [782. Neubau 17114. 

14 n Erhart Glaser, Hutmacher, 1466. Hans Saun, Schneider, 1 3 N 7 . Au bout du Monde, 

auberge, 1723. Neubau 1704 (mit n° 12 und i3). A la Mesange, pharmacie, 1707 — 1827. 

16 10 Zegel Hans, der Vasszieher, [466. Mathis Stiffelmayer, Sänger im Münster, 1 3 N 7 . Neu- 

bau 1740. 

18 9 Zu der Meisen 1 "3 7 < > , 1443, (558. Heinrich Teichmann, Buchbinder, 1 3 N 7 . Neubau 

1768, mit sculptirter Meise und Inschrift: Zur Mais genand. A la Mesange 1787. Louis 
Dupont, maitre d'armes, 1789. J. B. Schätzet, peintre, 1 7< »3. Bureau de corresppndance gene- 
rale, Ricard 1792. A la compagnie des Indes, nouveautes, i85i. 

20 s Dem Probst zum Jungen St. Peter, gegen der Klettin Hus über 1427. Beginenhaus, den 

Predigern gehörig 1466. Hinterhaus, dem Probst zu St. Thomae r 4.» >(i. Haus der Hans Schmidt 
und Rulmann Lupfstein, beide von Lampertheim, dem Barthel Stehelin, Schreiner, vermiethet 
1587. Yerrerstig vornen am Haus 1427. Schweinstall und Gänsestall, im gaesslein daneben i3*7. 
Jean Streit, eventailliste, 1765. Andre Kuntz, peintre, 17113. Bureau des messagerics 1819. 
A la bonne Lunette, Yigano, opticien, i835. Cabinet de Lecture 1843. Fietta freres, mar- 
chands d'estampes, 1 S 3 2 . Piton setzt die Wohnung von Rouget d_- l'Isle in dieses Haus 'i . 

Meisengässchen. Impasse de la Mesange geschlossen . allrnendgesselin bei 
der Meis 16., 17., 18. Jahrh. Allmendbrunnen im gaesslein seit 1741. 

21 ("Jaus von Werde, der snider 1427. Veitin der snider [466. Hans Kleindienst 1 3X7. 

24 6 Domus Henrici Swarber retro super Valium gegen dem Sluche. ex opposito domüs ejusdem 



i858 , 7 85 



* 7 * 



[3o2. Reinbolt Swarbers Hus do meistcr Jockei der snider sitzet i yi~. Zu dem Swarber 1427, 
[481. Hof der Herrn von Baumgarten [466, mit Hinterhaus auf der Stelle eines Stadtthurms 
der erste,-, Erweiterung von 720, auf dem Predigergraben. Herr Didymus Obrecht, Artzney 
doctor 1587. Hans Martin Herlin ihm. Herr Heinrich Obrecht, Zinsmeister, i6i3. Carle 
Spielmann 1627. Herr Christoph Spielmann i « > 7 S . Baron de Schauenburg, procureur-syndic ä 
l'Assembiee provinciale, [789. Au Papillon, Mad. Grenier, modiste, [809. Au Temple 
du Goüt, Belley, tailleur, 1 n 2 3 . A la Mesange, pharmacie, [827 — 1 n 3 . > . A la Palette 
de Rubens, Meresse, marchand d'estampes, [838. A la ville de Paris, succursale du 
n" t3, i85 1. 

26 5 Eine Houbenmacherin 1466 Haube, Kopfbedeckung). Hans Kremer von Gelnhausen, 

Schneider, (5N-. Maison ornee d'un cadran solaire 1773. Francois Ehrmann, graveur, 1789. 
Au Papillon, modes t836. A la Mesange. pharmacie, depuis [83g, [870 . . . 
4 Conrat von Molsheim 1 j.66. Zu dem von Molsheim [536. Georg Leimer, alt- 

ammeister, [568. Paulus Graseck, Goldsmit, 1587. Jean .Martin Weis, graveur en taille douce 
[descendant du graveur des fetes de Louis XV , proprietaire par indivis [824. Au Papillon, 
modes [825 — 1836. Garet, cabinet de Lecture allemand, [83i. Consulat de Würtemberg 1846. 
F. J. Michaux-Bellaire, conseiller de Prefecture, [860. Wohnung von Rouget de l'Isle 1792 (?}. 

3o ' Hans Spötter, Hausbeck, 1 5 N 7 . Jean Pierre Clause, pätissier, inventeur du päte de foie 

gras, ancien cuisinier du mardchal de Contadcs, 1789. Cafe Gilberti 1N17. Cafe Hambour- 
geois 1821. Fietta, marchand d'estampes, i85i. Zerstört 1870. Neubau mit den ehemaligen 
n" 32 und 11. 
2 Hans von Molsheim, des Scherers Wittib, 1466. Hans Scher, Scherer, am Ort gegen dem 

Judenthurn (v. Broglie) und gegen dem Jungen St. Peter. Vve Francoise d'Ichtratzheim 1789. 
1 Oberlin, Sattler, an der steinin Brück v. Miinstergasse 1466. Wolfgang Koepfel (Cepha- 

laeus , Buchdrucker, [523, mit almendgärtel an der steinin Brück; Wölflin, der Buchdrucker, 
der an der Steininbruck sitzet [523; Koepfel war Eigenthümer der Papierfabrik vor dem Weiss- 
thurmthor 'später der Kupferhammer;; vor ihm gehörte diese Fabrik den Gebrüdern Heilmann 
Andreas Heilmann, Gutenbergs Handelsgenosse'; später erkaufte Wendel Rihel, der Buch- 
drucker, diese Fabrik und erbaute sie von neuem auf. Conrad Smyt von Blankenberg, der 
Buchdrucker, am Rossmarkt 1A27. Urban Kratt, der Schneider, hinten auf dem Prediger- 
graben, neben dem Scherhaus, Allmendgärtlein an der Steinernen Brücke 1587. 

: Collegium Bcginarum zu dem von Mollesheim i3o4. Der von Mollesheim Samenunge 
1347 n" 28 ':). 

': Zu dem Guldin ort Goldene Ecke, zwischen den zwei Smitten i3i3 (n 8 i5?). 

: Zu der Gilgen Lilie 1 , gegen dem Klettenhof über \'i~h n° 16: . 

? Herrn Gossen von Mülnheim Gotzhus spätere und heutige Schreibweise: von Müllen- 
heim, Freiherrn; oben an dem Rossemerket 1400 n" 20 i . 

? Johann Krevss, Lermeister (Lehrer;, in Lienhart Thalers Hus [532 n" 1:. 



Blauwolkengasse. * Rue de la Nuee bleue. 

Am Rossemerket. umb das Eck hinumb, nach dem jungen St. Peter, 14., i5. Jahrh. 
1587. Guldengasse Hermann, Notices I, S. 11? . Bei der Weinsticherstube 
i68t. "Weinsticherstubgasse 1735. Rue de la Tribu des Gourmets 1765. 
Rue de la Nuee bleue [738, [786. Rue d'Yverneau 1794. 



* 8 * 

Porta S. Petri junioris. Burgtor an der Ringmauer der zweiten 
Erweiterung 1 200-1 220 (zwischen n" 1 und 2 an der Steinstrasserbrücke). 
Inneres Steinstrassertor 1 473. Jung St. Peterthor oder Burg- 
thor. Fausse Porte de Pierre 17% r8 e ; demolie 1783. La 2 C Tour, 
* ^\Vi> avec passage voüte, sur le Terre-plein du faux-rempart, entre les deux 
J- t ponts, demolie des [767. David Kamerlanden, XV 1 ' 1 ' Knecht (der 
fq|f ehmalige Buchdrucker ?), bewohnt i5b2 den Thurm zwischen den 
zwei Stadtgräben. 
Pistrinum i328. Hans Maur, Hausbeck, bei dem Thurn, gegen dem Winckel r56g. 
Bäckerei 1673. A la fleur, pharmacic 1846. 

Zu dem Silberberg, orthus, stosset hinden uf Rappengesselin i326, i3g8. Georg Adam, 
des hintern geistlichen Gerichts Schreiber, gegen der Probstey über 1 5Nj. Jean Burgmann de 
Treves, graveur, proprietaire, i"q'i. (Auteur de 3 gravures, dites la se'rie du Fossoyeur; la 3 C 
gravure se vendait en 181 1 chez MUe Marguerite Zanotta, n u 3 place d'Austetiitz. 

Herr Johann Lipp, Helfer zum Jungen St. Peter 1587. Cafe Laurent Stahl 1795. 




Krappengässchen. "& Impasse de la Corneille. 



Vicus zu dem Rappen Raben 1307, 1 3 14. Rappengesselin i3o7, i3bo, 1481, 
1735, 178G. Rue du Corbeau [765. Rue des Corbines, propreinent Rue des 
Moreaux [786, 171)11. Moreau = eheval noir ; fehlerhafte Uebersetzung von Rapp, 

Rabe). Rue des Corbines, dite Krappengass 17X1"). Ruelle de la Raison 17(14. 

Zu dem Rappen 1307, in parte anterior] curiae dictae des Phützershof v. Fadengasse 
n° 1). Zum Rappen 1427. Hans von Offenheim gegen des Propstes Hof über [466. Hans Waser, 
Schreiner, 1587. 

Scherhus, Hug Knopf, der Scherer 1427. Clemens Bantz, Scherer 1587. Zum Willkomm, 
Wirthshaus 1672, Neubau 1735. Au Palais Royal, auberge 1737, 1789. 

(Ecke der Fadengasse) Schaffeney zum Jungen St. Peter 1427, 1466. Marzolff Meyel, der 
Schaffner 1587. Stein Erkerlin am Haus 1387; stosset an den Hof des Junckers Ludwig von 
Lichtenberg 1466, und ziehet in Phützersgasse 147t». Maison de Recette de Saint-Pierre-le-Jeune, 
demolie 1-715. 

Hof des Junckers Ludwig von Lichtenberg, stosset in Phützersgasse 1466. Kaiser Fried- 
rich III. steigt bei ihm ab, 1473; zuvor, 1442. war der Kaiser in «Custor's Hilbolts Hof zum 
jungen St. Peter» abgestiegen. (Vielleicht derselbe Hof.) Juncker Jörg von Landsperg 1542. 
Juncker Adam von Landsperg, sei. zu Mutzig 1.S87. Landspergerhof (568; daneben: Hof der 
Aeptissin von Andelo Andlau) 1466. «Die zwei grössten Höfe deren von Andlau und von 
Baden abgebrochen und herrlich neu gebaut durch Peter Tesch, Holländer, entloffen i56i.» 
Leiningischer Hof 1645. Hotel de Linange-Dabo 171 5 (mit der ehemaligen Sehaffney zum 
jungen St. Peter und dem Andlauer Hof); M. de Montclar 1681. Marquis d'Uxelles 1690. 
Marechal Du Bourg 1709. Marechal de Berwick 1730. Marechal de Broglie 1739. Marechal de 
Coigny 1744. Neubau 1725 — 173t. Nouvel hötel du Gouvernement 1750. Hotel de 
M. le marechal gouverneur de la Province (Marechal de Contades 1762 — 1788, comte de 
Rochambeau 17811). Hotel du i n commandant i-Sü — i jXc». Chambre du District, Tribunal 
1790. Tribunal de commerce j — t >( > . Salle des assises reconstruite 1844. Palais de Justice 
1823 ; zerstört 1870. 

Hof des Bernhard Bock 1427, des Herrn Johann Conrad Bock 1466, des Junckers Egenolff 
zu Rappolstein i568, des Grafen Ernst von Mansvelt 1612. Leiningischer Hof [645 mit n° n). 
Gottesheimerhof [681. Zweibrückischerhof 174t). Hötel de Felix Anne Gayot de Belombre 1750, 
einseit neben dem Gouvernement, anderseit neben einer ehrsamen Zunft der Zimmerleute. 



* 9 * 



iSSS 1785 



Hotel du 2° commandant militaire [757 — 1 786. M. Je Saint-And,re 17^7. Depot gendral des 
voitures saisies sur les e"migres 17114- Pensionnat de Mad. Kolb 1840, de Mlle Roederer [860. 
Zerstört [870. Ein Theil dieses Hofes bildet heute die Tribunalgasse.' 
i5 18 Hof des Ritters Hans Ludwig von Kageneck sei. 1427, des Ritters Johann Ludwig von 

Mülnheim 1466 mit n° 17. Hof des Dr. juris Christoph Mon.lt sei. 1587, ziehet hinten in 
Schiltigheimergasse. Hof des Junckers Philipp Jacob von Seebach 1587, der Frau Barbara 
Böcklerin [600. Der Zimmerleut Trinkstube, seit [666 Poele de la Tribu des 
Charpentiers jusque 1791. Services du eulte protestant pendant la Terreur 1 7/ < 1 3 ; hals [793. 
Magasfn des efi'ets militaires du departement 1711?- Cafe Schwan 1 7 « >3 . Salle d'armes Antoine 
Justet 1795. Cafe Fopp i8o3. Cafe Kamm [83i. 
17 tg Curia Waltheri von Mülnheim [296. Hof der Mülnheim [3g6, 1449, des Ritters Johann 

Ludwig von Mülnheim [466 (mit 11° t5), des Herrn Johann Wilhelm von Schwendi, Freiheit' 
zu Hohen Landsperg [587, des Herrn Philipp Jacob von Seebach, zweites Haus [600. Herr 
Johann Andernack sei. Artzncy-Doctor in Miethe 1 3 N 7 , Hotel Jean de Turckheim 1 7 3 < "> . M. de 
Güntzer, colonel au Regiment Royal-Allemand 1 7 < "> 3 . Freies Cappe, commissaires des guerres 
[789, emigres 1 7>)3 . Dr. Hirz, Neubau [855. 
19 20 Hof der von Bulach 1427. Herr Heinrich von Landsperg, vicedum i4(">f>. Hof des Junckers 

Sebastian Zorn von Plobsheim [ 3 N 7 . Hotel d'Oberkirch 1752, du Baron Ch Sigefroi d'Ober- 
kirch 17N0 — 1789. Hotel de Montbrison-Oberkirch [808. Gabriel Guerin, peintre [827. 
21 21 Zu der Rosen, Gertrut von Mülnheim 1427, Prof. Dr. juris Laurentius Tuppius, Hinter- 

haus in Krebsgasse. Zwei steinerne Erkerlin am Haus \?X~. Direction des Eaux et Forets 
1751"). M. de Coehorn 1 7 N 3 . Baron de Landsperg et Baron Ch. L. Adam de La Fagc, emigres 
[793. Maison Chabert [853. 
2 3 22 Des Schillinges Hof 1296. Hof des Magister Hermann dictus Schilling zirurgicus. Hof 

des Klosters Neuburg 1 3 7 < "i , 1441)- v. der Müniche Garten von Nuwenburg in Krebsgasse, 
schon 1-2117.) Zu dem von Nuwenburg 1444. Der "Weinsticher Zunft Trinkstube 1517 bis 
1711t. Poele de la tribu des gourmets ou vignerons i.s ". Au Poele des vigne- 
rons, hotel [791 — [840. 
25 23 Zum "Wolkenberg 1441). [466, i 5 N 7 . Dr. Bernhart Botzheim, der Stadtadvokat [587, 

Haus mit einem steinernen Erker 1 3 C> 7- , später mit zwei; daneben: Zu dem alten Koch 
i53i. Zu dem Koch r 3 N 7 . Johann Faber, Pfarrherr zu St. Thomae 1 3 N 7 . «Reconstruction des 
deux maisons en une seule vers 17-25.» Hotel de l'abbaye d'Andlau 1737. Tresorerie du Ro} r 
[758. Hotel du Grand Prevöt du Grand Chapitre 1756, [789. General de Gelb ä l'Hötel 
de la Grande Prevote 1789. General Moreau [800. Seminaire episcopal jusque [823. Ecole de 
Droit 1809. Academie r N-2 3 — 1-S2?. Poste aux Lettres [829—1838. Hotel Alfred Ren ouard de 
Bussiere i853. Comte Ed. de Pourtales [870. Ch. M. Aubry. Doyen de la Faculte de Droit [870. 
27 24 Zu dem alten Steinmetzen 1422. Zu dem Steinmetzen 1427, i53i juxta zu dem 

alten Koch ex una et ex parte altera juxta hospitium zu der Kronen und stosst hinden ul den 
Steffelderhof (v. Broglie n" 3). Hans Süser, der gremper, hat Smelset veil uf der allmende 1427. 
Zum weissen Rösslein, Wirthshaus 1 3^7. Friedrich Hackfürt, der wirth hat ein mist- 
haufen auf der Ahmend [587, vor seinem Haus. Cafe Sigwald 1 7>j3. Cafe de la Paix 
1N01. Cafe Colnago [821. Cafe Simon Routin [83 1. Cafe Restaurant Queroy huitres] [849. 
Cafe* Bauzin [853 — [860. 
29 23 Zur Kronen, hei berge 1427, i4<ir>, [563, verherstig schweinstall) und Hünrehus uf der 

Ahnend 1427. Steinerner Erker. Zur Kronen, Diebolt Petermann Schaffner im Pfalzgrätischen 
Hof i5.S 7 . 

2 n Des Probsts Hof zum Jungen-St. Peter i328. In des Probsts Garten wurde [375 auf 

der Erhöhung Wurfzeug catapultae, balistac für Verteidigung der Vorstadt (Steinstrasse) auf- 
gestellt. Probstey 1427. Herr Jörge Zorn Probst 1466. Herr Moritz Uberheuw Probst 156-2. 



* IO 



t85 



Herr Johann Haessler Dr. juris Probst 1587. Thurm an der Ringmauer von 1200) am Ende 

des Gartens; gloriette 174?. galerie surplombant le canal du faux Rempart, demolie 1790. 

Reconstruction de la faeade 1783. Chanoine de Reigemorte 174?, prevot de St-Pierre-le- 

jeune, preteur royal 1757. Maison Lotzbeck 1793. Euloge Schneider, aecusateur public 1 7 « » 3 . 

Ecole de dessin, Joseph Melling 1795. Maison L. Saum 1840. Maison Kastner-Boursault [849, 1870, 
Vogel der Grempcr sitzet under einem Tach an des Probstes Hof 1427. 
Allmendbrunnen vor der Probstey 1?. Jahrh. 1749, abgegangen \~i\~?. 
10 Zur Probstey gehörig i5., [6. Jahrh. 

Meister Heinrich Han, canonicus [466. Der Theilhof 1600, [700 n" 8). Recette de 

St-Pierre-le-jeune [789 (n° 6). Consulat du Grand-Duche de Bade r86o (n n 8). 

Johann Schmasbach canonicus 1 5 N 7 . Stein Erker am Haus. A la Fleur, pharmacie, 

1854, 1870. 
7 Hof des Herrn Behtolt Brehter [466. Samson Küffer canonicus 1ÖN7. Stein Erker am 

Haus [587. Dr. L. Coze [870. 
6 Herr Jacob Werder 1427. Herr Johann Hell [466. Adam Pfrenger canonicus 1587. Joseph 

Adam Lorentz, medecin du Roy ä l'höpital 1789. Reconstruction 1844 par Geyelin, architecte. 

Hotel de la Tresorerie, Recette generale [852, [870. 
5 Adolff Smalriem der sattler 1427. Juncker Adam und Ernst von Bärstetten, gebrüder 

(mit n° 18, V. Meisengasse n° i3) 1587. Chevalier de la Tre'moille 1 7 N 5 . Marquis de Breze 1786. 

Abbe Rumpier 1700. Au Papillon ou ä la Variete des Modes, Mad. Grenier, modiste 

1N0.X. Pensionnat de Mlle Lobstein [821, [846. 
4 Gehörte zu n° 16. 17. Jahrh. Maison nomme'e la Tour aux Pfennings, oecupee depuis 

1745 par Messieurs du Pfennigthurm (Oberbauherrn und Dreyer . Bureaux comprenant divers 

Services 5 entre autres, bureau de Recette de la Chartreuse 1770 v. An den Gewerbslauben n° 5 . 
-1 Drei Häuser an einander mit n" 22 und 24). Peter, smit, 1427. Andres der smit, gegen 

der Kronen über (v. n" 29) 141")«"). Georg Boch, Weissbeck in der Schlossergasse, Eigenthümer. 

[587. Elias GralY, Weissbeck, Miether, [587. Bäckerei [681, 1795, 1822. 

: Zu dem Egeden 1 3 ( > 7 (Egge, herse bei Rappengesselin. . 

? Zu dem Schiecken [3u, [369, bei Rappengesselin ;'n" 5 ?). 

: Christoph Thoman Walliser, Schulmeister zum jungen St. Peter. 1 r> 7 ' > . 

? Hotel de Wittinghof 1782. 

: Hotel de Weitersheim et de Gabriel 1 744. 

? Hotel de Güntzer 1783. 

: M. de Pre'delvs. ingenieur en chef, vis-ä-vis M. le marechal de Contades [786 n" n ou io: . 

? Hotel de Hohenlohe 1741. non loin du marechal de Broglie. 



Fadengasse. * Rue du Fil. 



]~^\ hützersgasse i3n. Pfützersgasse 1427. i4<">f>, [087. Kugelgasse t58o. 
^S Pfundzollergasse 17. Jahrh., 173?, [786. Rue des Lods et ventes i8 c , 17N0. 
Rue de la Bienfaisance i7')3. Rue de la Franchise 1704. Rue du Fil 1795. 

impasse jusque 17 12 . 

Allmendbrunnen [5., [8. Jahrh. 

Des Phützers Hof [32 1, [3i8. 

Dem Jung St. Peter-Stift [6., [8. Jahrh. 

Johannes Wunderlich, canonicus zum Jungen St. Peter. [D87; dem St. Margarethen-Kloster 
[8. Jahrh. 



£ II £ 

I I 1785 
7 5 Dem Frauenwerk 16., [8. Jahrh. 

y '■ Wolfgang Heyd, Pfundzoller, i58" Einnehmer des Zolls auf importirte oder exportirtc 

Waare fremder Kaufleute, 20tel des Pfund Pfennigs. Baron de Landsperg 1 7 N 3 . Baronne de 
Soedern, vis-a-vis du jardin du ci-devant gouvernement, 1791. 
'•' M. de Boulach, proprietairc. 1710. J. Fr. Carl, maitre d'ecole, [789. 

En face des glacieres de l'Hotel du gouvernement [784, [786. Etablissement Heiser, gym- 
nastique et orthopedie [850-1870. 

10 Maison de Justice, Prison, construite [8i5— 1823 vulgo der Neu Bau, der neu Timm . 

': Schulhaus 1750 (n° [7?). 



1 :> 



Burggasse. * Rue du Fort. 



B 



urggasse [291, 1427, 1587, [681. Burgkgasse [466, i58o. Rue du Bourg 
[763. Rue du Chäteau i8 e , 1786. Rue des Bourgeois 1771. Rue de la 
Raison 1794. Rue du Fort 1 7»)3 . Sämmtliche Häuser der Nordseite stiessen auf 

die Ringmauer, Schoepflinstaden seit t832 und sind 1870 völlig zerstört worden. 
Allmendbrunnen 1427, [767, [811. 

1 1 (v. Blauwolkengasse n" 1 .' 

3 3 Dem Stift Jung St. Peter 1 7 \b. Brasserie .Mann 1817. Brasserie Moewes 1827, 1X37. 

; 4 Georg Golder, Fünfzehnerschreiber, stein Erkerlin auf den Graben hinaus, 1 5Nj. 

7 6 Abraham Schultheiss, genannt Wein und Brodt, stein Erkerlin auf den Graben 1687; 

dem Stift Jung St. Peter v~üb. 

■ \ 7 Dem Spital 171"»?. 

Thurm an der Ringmauer von 1200 (wahrscheinlich auf der Stelle des ehemaligen 
Schilkenthörleins, das 1201 verbaut wurde [v. Silbermann, Localgeschichte S. 59]). Stock- 
haus oder Gefängniss für die Landsknechte bis 1681, versteigert 1773, abgebrochen [853. 
v. Abbildung in Piton, Strasbourg illustre.; 

Haus des Frauenwerks, mit Datum i35o auf dem Thorbogen. Rue chef de cuisine du 
marechal de Contades 1773. 
-4 |S Haus des Almusen St. Marx; Stoffel Braun, Maurer, 1 3 N 7 ; dem Stift St. Marx 1 7 ' > 3 . 

i Haus des Ritters Johann von Wolfgangesheim 1 3 1 6. 
': Capitelhaus des canonicus Peter von Schönecke 1 3 1 7 . 

Frowenhüser in Burgkgasse [469: Agnes, der Lorentzen swester, selbander. Wolll's Mag- 
dalen, selb drin. Kübels Nes, selbander. Margred Gersterin, Ursel, selbander. Margred Wuschner. 

Letztere drei wollen nicht öllentlich sein. 



N 



Schoepflinstaden. * Quai Schcepflin. 

ouveau quai rue du Fort [832 construit [832 . 

Alte Ringmauer der zweiten Stadterweiterung um 1200. Schusslöcher, Strebe- 
pfeiler und Wall an der Stadtmauer [546 hinter dem Zeughaus. 
Thurm im Zeughaus abgebrochen \bj[b. 
Zweiter Thurm an der Ringmauer mehr östlich . dessen unterer Theil noch steht. 



I 7 85 



2 


'4 


10 


10 


20 


4 


22 


3 


21) 


i 



* 12 * 

Wall an der Mauer des Klostergartens zu St. Ciaren v. Broglieplatz n" 17. 1546 gegen 
dem äusseren Dreizehnergraben über (v. Finkmattstrasse). 

Alte Blockhäuser in innern Zollgraben, hinter dem Gieshaus i558. 

Brücke über das St. Claragässel (Gieshausgässchen) zwischen dem Wall bei einem dritten 
abgebrochenen Thurm im Zeughausgarten, und dem Garten des Herrn Gouverneurs 1775 
(v. Blauwolkengasse n° 1 1). 

Zu der Vallebrucken 141 3, 142!?, i-p3, Johann Heyden, Goltsmit, 1413 extra et 
prope turrim dietam der Juden Turn, ex una parte juxta der Stette Werck HolV (v. Broglie 
n° i(5: ex altera juxta murum civitatis. 



Gieshausgasse. t Rue de la Fonderie. 

Groibengasse, Gröubengasse 1327, [383, [3g8, 1499. Greubengasse 1403. 
Griebeng esselin 141?. Schwantzgasse [469, 1324, 1370. Grübengass oder 
Schwantzgass 1527. St. Clara- oder Schindergässel 17. Jahrh., 1723, i7»>4- 
Schindergässel, so genannt Klappergässel. 1733. Schinder- oder Meistergässel 
(Wasenmeister 18. Jahrh. St. Clarengässlein [681, 1786. Rue de Ste-Claire 18. Jahrh. 
Rue deU'Equite 1 y*j3 . Rue de la Fonderie 1794. 

Im 14. Jahrh. bildeten die Griebenschinder (die das Fett des gefallenen Viehs ausschmolzen), 
die Kleemeister, Wasenmeister, die geheime Gemächer Ausführer, die Todtengräber (sepultores 
mortuorumi, dann, im i3., die sogenannten Haushälterinnen, Sponziererinnen und feilen Dirnen 
die Mehrzahl der Einwohner dieses Gässchens. 

Datum i3c|3 auf der Hausthüre. 

Datum [604 auf der Hausthüre, dem Spital mit n" 8 und 12, 18. Jahrh. 

Datum [642 auf der Hausthüre, dem Stift St. Marx, [8. Jahrh. 

Dem Spital 18. Jahrh. 

Zu dem Mone Mond) i32g, 1431. M. de St-Paul, marechal du camp, de'serteur, 1792. 
Auberge vulgo : Foyer du Theätre 19" siecle. 

Allmendburne zum Mone i32g, [81 5 ; noch 1X70 vor n" 26. 

': Zu den_Störken 1.329, in superiori parte vici, bi dem Burnen zum Mone. 
Zu dem Gröuben 1499. 
r Zu der Ulin (Eule) 1413. 

: Frawcnhäuser 1469: Anna, Fulhansen Dochter, selb dritt; Eis Hürtzen, selb vierd ; 
Vetter Eis allein ; Langhansen Margred selb vierd ; Trumpeters Kathrin selb dritt. 

: Zum weissen Haus, ä la maison blanche, auberge 1737, 17S4 (n° 26?). 



Gieshausgässchen. * Petite rue de la Fonderie. 



R 



ue percee en 17117, sans 110111 jusque r858. 
Filature Vetter 1795. 



* i3 * 



i858 1783 



Schiltigheimergasse. * Rue de Schiltiidieim. 



v 



icus dictus de Schiltincheim i3o3, [3o8. Des Grause von Schiltenkeim i3i6. 
Ga^e von Schlitingheim 1 '.>->-. Schiltigheimgasse [398, 1 170, [587. Schiidts- 
gasse i58o. Kleine Schiitsgasse 18. Jahrb. Kleine Schildsgasse, eigentlich 
Schiltigheimergasse 1 78b*. Rue de Schiltigheim, improprement appelee Petite 
Schültsgasse 1786. Petite rue du Prevöt 1 — * *> f> Schul/, Schultheiss prevot). Petite 
rue de l'Ecusson (Schild) [801. Rue de la Luzerne 17114. Impasse jusque 1797. 

Allmendbrunnen i5. Jahrb.. [804, heute noch /wischen n" 2 Lind 4 n" 33 des allen stadti- 
schen Brunnenbuches). 
9 19 Dem Waisenhaus [587, '765. 

'5 22 Dem Stift Allerheiligen 171")?. 

'9 -4 Datum 1782 auf der Thüre. 

-'"' 2 Gothische Thüre. 

? Hof der Bürger Bero und Conrad von Sciltensheim [258 (v. Burggasse n" 19). 

? Hofstätten der Lugardis de Schiltinkheim [3o3. 

': Zu der Violaten 1040. 

? Der Klein Spital, Haus dem Mehren Spital gehörig [761. 

Zahlreiche Maurer im [5. und [6. Jahrh. als Einwohner dieser Gasse. 



12 10 



Krebsgasse. * Rue de l'Ecrevisse. 

es Hogiersgasse am Rossemerkete 1297. Hoyiersgasse i3.m. Des Heyers- 
gasse [32o. Heigergasse [363, 1 3 7 ( "> . Heyersgesselin [385. Heigersgasse 
[406. Krebsgasse 1427, [466. 1587, 1681. Rue de l'Ecrevisse [8% 19". 

Allmendbrunnen i5. Jahrb., [779, [802. 
i3 20 Datum 1611. Inschrift NR * MB. 

ig 23 Datum [6i5. Sculptur: Bretzel und Wecken. Bäckerei 17., 18. Jahrb., 1870.. . 

21 24 Hübscher Neubau des i<S. Jahrh. 

27 27 Zuckswert der Murer [466. 



D 



Der Muniche Garte von Nuwenburg 1297 v. Blau wölke ngasse n" 23. 



10 s Datum 1762. Inschrift J. G. P. 

i Meister Hans von Heidelberg Werkmeister hat Stein vor sinem Hus uf der ahnend 

liegen i4ti<i. 

: Haus des Ritters Conrad Hogier 12.17. Dennis Coniadi dicti Heyer [32 >. 

? Domus Gerlaci magistri operis lab. ecclec. argent. i363. Haus des Werkmeisters 

Gerlach 1371"". 

Zahlreiche Maurer und Steinmetzen im [5. Lind 16. Jahrh. als Einwohner. 



iS58 i/85 



* M * 



Broglieplatz. t Place Broglie, 



Forum equorum 12. Jahrh. Rossemerket 12. Jahrh. Antiquum, vetus forum 
equorum i23o. Grosser Rossmarkt i5., 16., 17. Jahrh. Marche aux Chevaux 
18 , M) 1 '. Promenade du Broglio. depuis [740 (en l'honneur du marechal de Broglie, 
gouverneur de la province). Nouveau marche aux grains, Neuer Kornmarkt, 174?. 
Place de l'Egalite 1702. Promenade de l'Egalite 17114. Place de la Comedie 19* 
(la partie de la place devant le theatre). La chaussee qui longe les maisons de n" 1 ä n" 18 
s'appclait Rue du Marche aux chevaux jusqu'en l858. 

Turniere, Stechen, Passions- und Osterspiele (Mystcres) bis [5i4 auf dem Rossmarkt. 

Bäume auf dem Rossmarkt 1473. «Plantation de tilleuls et platanes sur trois rangs 1740, 
plus tard, platanes seuls ; puis, en 1828, tilleuls sur quatre rangs.» 

«La promenade proprement ditc e'tait cluse d'un mur en 1740, rcmplace en 1842 par im 
grillagc ä hauteur d'appui. En r83g, les orangers de l'orangerie sont transportes sur le Broglie, 
pour v former l'allee du milicu pendant la belle saison.» 

Der neue Kornmarkt, le nouveau marche aux grains 1743. Matche aux grains [818, aux 
lleurs iN'3(). Debit de lait de chevre 1848, 1870. Kiosque ä journaux, installc [864. 

«En 1819, la partie du Eusse des Tanneurs qui longeait la Pre'fecturc est recouverte d'une 
voüte jusqu'ä l'angle de l'Hötel de la Division; le reste du parcours de ce fosse jusqu'ä la 
Grand' Rue subit le meine sort 1840 — 1S42.» 

«Devant le Theatre place pavee en r825 et trottoir le long du fosse, kiosque pour les 
musiques militaires vers i85o.» 
1 Diebolt Spring-in-die-Schmid, Hufschmied i555, 1587. Neubau 1772. Antoine Justet, 

maitre d' armes, 17811. Au Gastronome, cafe, restaurant Hummel 1814. Restaurant Rampon 
1817. Cafe Gilberti et fabrique de chocolats [820. Baron Jos. Franc. Eririon, marechal de camp 
retraite, 1 N 3 7 . Lithographie Yilain et Pedraglio 1N4S. 

Allmendbrunnen, Puteus in furo equorum 12. Jahrh., abgegangen 1773. 

2 Dem Kloster St. Marx 1427, 1466 mit swinstige Schweinstall). Neubau, steinerner Erker, 
mit datum 1579 (' m Lnnern, Renaissance-Wendeltreppe. Michael Teuber, Schneider, 1 5 N 7 . 
J. D. Lobstein, Chirurgien, 1 756, 1789. Chevalier de Massa, otiieier etranger, 1789. 

3 Zu dem von Dürningen khii). Dem Kloster St. Marx 1427, [466. Hof des Meisters und 
Convents zu St. Steflansfeld 1471», 1787. Paulus Reichard i563. ßteffelderhof i(">., 17. Jahrh. 
Commanderie de Steflansfeld 1782. J. J. Reichshofl'er, Ammeister, 1756. Hotel de Berckheim 
1809. Baron Amey, lieutenant-gene'ral retraite 1837. 

4 Zu dem von Mülnheim, domus et curia Burchardi de Mulnheim 1269, des Lupoid von 
Mülnheim 1370, i3g(), des Junckers Balthazar Wormbser sei. 1 563, des Junckers Hans Wilhelm 
Wormbser von Yendenheim zu Plopsheim 1587. Er. Humann 1756. Hotel du Baron Frederic 
de Dietrich, eommissaire du roi 1781), premier maire de Strasbourg 17111'. 

Hof des Ritters Heinrich von Landsperg 1427, 1466. Erben des Viccthombs Juncker 
Sebastian von Landsperg 1387. Johann Hackfurt, Notarius, Miether, \bX~. Hotel de Wangen 
de Geroldseck 17(14. (Neubau 1779 mit n" 5bis. 

Haus des Ritters Heinrich von Mülnheim von Landsperg 14112, 1427; des Ritters Heitz 
(Heinrich) von Mülnheim 1466. 
b Der von Grostein Hof 1410, des Ritters Claus von Grostein, 1427, mit Kapelle; der 

gebrüdere Claus Schultheiss und Bernhart Zorn Hus und Kapelle [466. Zu dem Lämblin 
(Lämmlein), ort am almendgesselin (Bankgässchem. Conrad Duringer, Schaffner im Bulacherhof 
i38y. Hotel de Wangen de Geroldseck 17(14, Neubau 17711 mit n" 5bis und '?. Baron Frederic 
de Wangen, oflicier au regiment Royal-Allemand, emigre 171)3. Louis de Gelb, lieutenant- 



i s ^ s |; S5 



* i5 * 

g^neral, emigre , 7 ,,3. Henri Spach l79 3. .1. G. Hamann ,s |() , ,*,,;. Th. Humann i85 4 
Neubau [856. Banque de France [856-i8 7 o. 

Bankgässchen. Impasse de la Banque [858 «sans nom auparavant»). 

,- Zum Pfluge, Herberge 14m, [444. Des Trum peters Ulis , 4 2 7 . Stöfflins Hans ,,,;■; 

Hans Waldtmann t58 7 , ort am almendgesselin. A lAnge, cabaret i 7 56. A la Renommee 
de lAnge 171,4, , 7 ,,5. Restaurant Brement [8i3. Au Rocher de Cancale , x , - . Restau- 
rant We. ssler [829. Restaurant Galisser [846. Consulat des Etats-Unis [866. 

Isaac Vogt, Schreiner 1 3 N 7 . Neubau 17, ,3. 

Hans Decker, der Schmied [466. Friedrich Decker's sei. Erben i58 7 . Zum Schnabel 
Au Bec. auberge et cafe ,750, ,77,,. Kellermann, capitainc au regiment de Salm-Salm. [ 7 8q! 
Restaurant Hacksnicler iN(><>. Rcsr.mr.mt Fnmi. , v,:- ,v-.. 



Restaurant Hackspieler [860. Restaurant Kornes [86 7 , 1N7,.. 

Bischheimergässchen. * Impasse de Bischheim. 

Der gasse von Bischovisheim 1284. Vicus quondam dicti de Bischovishe 
[284. Bischovisheimgasse 1299, [38 7 , 1403. Bischofsgasse [36 



im 



'427. 
1466, i58 7 . Rue de 1 Eveque [8°. Rue de Bischoffsheim, improprement 

appelee Rue de l'Eveque ( 7 86. Rue du Frene 17114. 
2 15 «Fontaine publique 1773, convertie en pompe [807», dann abgeschaut; wieder her- 

gestellt mit Inschrift an der Hausmauer: «Enge par les voisins solvables [844.» 

r Üomus quondam dicti de Bischovisheim in foro equorum 1284. 

? Domus Betschelini lapieidae 1299. 

.- Heinricus Swarber in Bischovisheimgasse 1374. 

': Zum Krütze 1427. 

: Ein Haus, «da der Bischof angemalt ist" r 7 56. 

.Maurer und Steinmetzen als Einwohner im i5. und 16. Jahrb. 
<i 10 Hof des Nicolaus Zorn genannt Kappe 1341, des Reinbold Zorn genannt Kappe 140.:, 

1410. Der alte Zornen Hof i58o. Juncker Arbogast Rechburger, Stättmeister sei., [58 7 . Juncker 
Ph. von Weitersheim itiu, i6 7 3. Dabei: Zu dem Schwarzen Storchen, herberge, 
17. Jahrh. A la cigogne, zum Storchen, auberge agrandie, ( 7 o3, 1740. 1820. Baptiste, 
traiteur, 1822. A la cigogne, brasserie, i83o, [855. 

10 11 Zum Krebs, orthus an Krebsgesselin. Haus des Arnolt Guntterame do Michel Ripel 

der Zimbermann inne sitzet, 1427. Peter Kutolt, der Weber, 1 4r>(>. Leonhart Bauer der junge, 
goltschmid, i58 7 . Maison Brackenhoffer t 7 56. Charles et Krederic de Güntzer i 7 8g. 

11 12 Kienhart Deckh, Schlosser, i58 7 . Maison Gauvenet-Dijon t 7 56. Cafe de la Comedie 

Franchise i 7 8i. Neubau i 7 8i. Cafe Fran<?ais 1789. Cafe de l'Egalite 171p- Cafe 
de la Comedie 1801, [8o 7 . 

12 i3 Bertolt Manssen Erben [466. Martin von Schorndorf, Steinmet/. 1 568, seine Wittwe [58 7 . 
i3 14 Domus sororum dietarum Zollerin [336. Zu dem Hirtzhorne, alias der Zollerin Hus 

i3g8. Zu dem Hörne, orthus. 1 j.2 7 . Balthazar Hörner, Schneider. i58 7 . Maison avec balcon 
171)3. A la Lyre franpaise 181 5, cabaret. A la Lyre i8i 7 . Restaurant-Pension a 55 fr. 
par mois, [820. 
14 15 Diebolt Lauwel, Soldner, i58 7 . Zum goldenen Reiff, Winhshaus, r 636. Zur Sonnen, 

au Soleil, auberge. 1714. Au Paysan. Petitgerard, traiteur. [8i 7 . Au Boeuf ä la Mode. 
Baptiste Petitgerard, traiteur, 1825, iNp. Restaurant Bah/ [846, 1849. 

Eine Hütte des Wasenmeisters auf dem Platz, gegen dem goldenen Reif über, 1074. 



* 16 * 

i858 1 7<S5 

i3 iö Schallenev zu S. Goren uf dem Rossmarkt [466. Andres Baumgartner des Kandtengiessers 

Erben 1 5 S 7 , am Ort des gesselins und gegen dem Zimmerhof (Gieshaus). Georg Bullenbach 
1682. Bäckerei 1756, 1S70 . . . 

Ein Häusslein, oberhalb der Stücken (die bis 1N70 vordem Gieshaus liegenden Kanonen), 
wo ehemals die Fruchtzeichen (für den Kornmarkt) ausgegeben wurden, abgebrochen [761. 
16 17 Der Senfteleben Hof, alias des von Bischovisheim Hof hinder dem Chor der St. Clara- 

kirche [3g9, [ 43o, sto.>set binden an der Stette Rinkmure. Der Stette Werckhoff i3gq 
umb (von) die Reuerinnen gekauft (deren Kloster war extra muros am Waseneck, heute Con- 
tades). Der Stadt Werkhof, Bauhaus oder Zinunerhof, allernächst beim Zeughaus 1606, 
1700. Alter Zinunerhof 174". «Der Zimmerhof wird 170?, beim Bau des Gieshauses, auf 
den Armbrustschiessrain verlegt» v. Finkmättstaden n" g). Die Armbrustschützen erhielten damals 
im Tausch mit der Stadt den Platz unten am Wall zwischen dem Judenthor und der Fink- 
mattkaserne, den sie von 170? bis zur Zeit ihrer Auflösung [776, als Schiessplatz behielten. 
17-18 '7 Kloster St. Clara uf dem Rossemerket i25i. Franziskaner Nonnen' mit Kirche 1270. 

Zeughaus 1 529, auf einem Theil des St. Claraklosters und dessen Gärten; vergrössert [545. 
Sebald Büheler Vater, Zeugmeister, hatte seine Wohnung im Zeughaus [543, [553. Das Chor 
abgebrochen [552 — (554 und die Steine zum Bau des äusseren Judenthors verbraucht. Die 
ehemalige Kirche, halb abgebrochen und neu gedeckt, dient als Fruchtschütte und Lager [555. 
Ein hübsches Thürmlein der ehemaligen Kirche "wurde 1 3 3 7 abgebrochen, «dass man nicht 
sage es sei auf einer Holzscheuer»; es soll in .Mainz an einem Bau wieder hergestellt worden 
sein. Im i5. Jahrh. war das Zeughaus im Bruch, dann wurde es in zwei alte Scheuren des 
St. Claraklosters und seit \b~? daselbst in zwei lange Gebäude verlegt. Büchssenhof [606. 
Arsenal. Depot d'artillerie. Ecole et Direction d'artillerie [68t. Fonderie, construite 
17öS — 1740, agrandie 1841, <> sur Pemplacement de l'ancien Zimmerhof». Jean Maritz, fondeur 
royal ä la Fonderie 1740; Maritz, lieutenant-colonel du genie 1870. 
19 «Immeuble entre l'arsenal et la Fausse Porte des Juifs, ä M. de Gelb, marechal de camp, 

vendu ä la ville 1770.» Dabei: Stadtschmiede [563. Stadtschlosserei 1703, 1801. 
Theätre («baptise Theätre Napoleon avant son achevement»', construit 1N04 — 1821 (inaugure 
le 23 mai 1821). La salle est restauree en [836 et 1N54. Grands concerts d'amateurs [83o, 
[836, dans la grande salle. Concerts au Foyer et assauts d'armes i852. 

Allmendbrunnen gegen der Stadtschlosserei i5. Jahrh., abgegangen 17N5. 
Thurn am "Waseneck i25o. Judenthurn i33o. Inneres Judenthor [552. 
Brand im Judenthurn 16S4. Tour des Juifs, fausse porte des Juifs, abgebrochen 17X3. 
Stadtschreinerei (68 j, 1778, zwischen dem Judenthurn und dem Stadtspeicher. 
Hof und Garten des Meisters Eberhard, balistarius, bei dem Thurn zu Waseneck i25o. 
Erlin der Armbruster 1275 (Werkstätte für die Armbrüste und Wurfmaschinen der Stadt); 
domus quam inhabitat magister Conradus balistarius [328, ex una parte juxta domum juxta 
der Judin Thurn, Johannes de Molsheim balistarius 14110. Garten des Marschalk Eberhard, 
ziehet sich von Herrn Stehelins mure (v. Luxhofgasse n" 1) untz an des Yitzthums Hovestatt 
wider S. Andreas zu [265 (v. Mauerhofgässchen). Hof des Marschalls neben dem Beger und 
Hern Steheline 1 3 2 X . Der Stadt Kornspeicher geb. 1441 mit der hintern Seite auf der 
Stelle der römischen Stadtmauer. (Der östliche Theil des Speichers, dem die Abrundung dieser 
Mauer an der Ecke zum Fundament diente, wurde [.768 abgebrochen, bis an den heute noch 
stehenden Giebel, wo in alter Zeit ein römischer Thurm stand.) Grenier d'abondance de 
la ville [681. « Percement en 1N00 d'un passage pour donner acces ä la Prefecture ; le 
grenier se trouve ainsi coupe en deux. La partie devant la Prefecture devient Depot 
d'archives du Departement 1804, le reste, magasin de decors du theätre et ateliers des peintres 
decorateurs.» 

Waldnerpförtlein oder Weldenpörtlein, zugeschlossen i3o,o, hinder der Juden Kirchhof 
do man über Waldener Steck (Steg, Brücke über den Cerbergraben) in got, i3()f>, i3i|8; bald 



' 






f^" 






- J f 











■■ 



" 







yQ3r&}' 



iS58 1785 



* 17 * 

nachher abgebrochen bei der Stelle, wo [855 das Monument des Präfekten Lezay-Marnesia 
errichtet wurde. 

Brücke über den Graben an dem Kornspeicher vielleicht der oben erwähnte Waldener 
Steg?), i5. Jahrh. Petit Pont de la PreTecture 1819. 

Hof des Andreas Wyrich Ritter i5oi, des Jacob Zorn genannt zum Riet [5o2, des 
Junckers Georg von Windeck. /wischen dem Speicher und dem Graben 1 3 N 7 , des Doctors 
Philipp Geiger 1608, des Herrn Eberhard von Rappolstein 1609. Hof des Ph. Jac. Fr. Johann 
von Hütfei 1684, des Herrn Leonhard Schaffalitsky von Mugodell r685, des Meylach von Dett- 
lingen [686, der Frau von Glaubitz [729, der Wittwe Aug. Sigmund von Glaubitz geborene von 
Wormbser i-bi, des Herrn Gayot i;33 mit n" [3 der Brandgasse vereinigt; seit 1734 der 
auf den Broglie herausgehende Garten von n" 1 3 der Brandgasse . 

Juncker Simon von Brumbach Holzhütte neben der Stegen (Luxhofbrücke gegen dem 
goldenen Reif über 161 1, i65o. Haberscheuer am Schlupf an der Brücke und dabei ein neu 
Häusslein des Tobias Gundelwein von der Stadt angekauft [699. Comedie francaise 1700, 
«dans un ancien magasin ä avoine agrandi et approprie, se'pare de la grille du jardin de 
l'Hotel de Deux-Ponts ;v. Brandgassen i3 par le Fosse des Tanneurs.» Spectacle national, 
abgebrannt 1800. Nach dem Brand blieb der Platz leer. 

«Perron de la Mairie, avec cloture grillee, construit [840 sur l'emplacement de l'ancien Fosse 
des Tanneurs. Un mur ä hauteur d'appui, garni en 1818 de 7 reverberes, le separait de la 
promenade du Broglie, depuis le coin de la Rue du Dome jusqu'ä l'embouchure du Fosse. 
derriere la Prefecture.» 

«Zwei herrschaftliche Hinterhäuser neben dem Hanauischen Hof abgebrochen 1 7 ( "> 5 und ein 
Garten an deren Stelle angelegt» (hinter n" 7 und 5 der Brandgasse'. Neubau [852, mit Terrasse 
auf den Broglie. Cafe Lequesne [853. Cafe P. Cade [854. Cafe du Globe 1 863. Au i' 1 ', Cercle 
du Broglie [863 (v. Brandgasse n" 7 und 5). 

Steg für Fussgänger vor n" 20 (Plan von [680); abgeschafft, dann wieder hergestellt 
(Pläne von 1821, i<Sa3, i833 — 1840. 

«Facade reconstruite 1800.» Cafe Adam [810, Cafe Colnago 1812, Cafe Chabert [825, Cafe 
Adam fils [832, Cafe Heimburger 1834. Cafe du Broglie, Bauzin 181'n, [870 . . . v. Brand- 
gasse n" 3 . 

Passerelle de l'Hotel de Rathsamhausen 1727. supprimee, puis re'tablie plans de 1821, 
1823 — 1 840) . 

Zu der Leitern. 2 Häuser aneinander an der Steinin Brücken (v. Münstergasse] hinden 
auf den Graben (Gerbergraben':. Her Ulrich Gosse 1427. Conrad von .Molsheim, Scherer. [466. 
Thoman und Jacob Flhart [466; von der Stadt 1482 angekauft und zur Almend gemacht. 

Barraque am Gerbergraben gegen der Schneiderzunft (v. Münstergasse n" 1) über, abge- 
brochen [759. 

? Gasse des Reinbolt Liebenzellere zwischent dem Sante Franzisken Klostere (St. Clara- 
Kloster des Franziskanerordens, v. n" 17; und Ottengassen von Pfettensheim 1277 'späteres Gie^s- 
hausgässchen ?). 

! Pfettisheimgassc, Ottengasse von Pfettensheim 1277. Des von Pfettensheim Gasse i320 
(spätere Schiltigheimergasse ?). 

t Zu dem Erweisser Erbsenhändler] am Rossmarkt 1 !vj 1 n" 9: . 

• Zu dem Humbrecht Rittergeschlecht) 1422 neben : 

i Zu dem Rosenberg 1422. 

: Zu dem blowen Huse 1422. 

i Zu dem Strusse, Herberge 1444. 

5 Meister Wernhers Hof (genannt neben St. Ciaren 1447 (n° 19?). 

? A l'Ancre d'or, auberge r 7 3 2 . 

3 



,858 i?85 



* i8 t 

': A l'Art, cabaret iyro. 
? A la Botte jaune 1820. 

': Grosse Uhr auf dem Rossmarkt [562 Sonnenuhr?]. 



Luxhofgasse. * Rue de la Comedie. 

Schlupf!" am Rossmarkt. Rittergässel. Luxgässel 16 
herrn Schlupf [6. Jahrh. Rue des Freres Unis 1786. Rue des Domaines 
publics 17114, elargie successivement en 1 7^7, 1779, 1801, [841. 

Ritterpförtlein am Rossmarkt (8. Jahrh. oder i3. ?' i3i)o. Poterne du Luxhof 
demolie i~?~- Luxhofbrücklein 1430, [586. Lohnerbrücklein r6. Jahrh. über den 
Gerbergraben. Pont de la Comedie Francaise 1786, de la Comedie [833 — 1840. Pont 
des Domaines publics 1704. 

Stehelins Hof (Neubau von L25g i3o3, mit Garten und Kapelle. Platea dicta Hern 
Stehelins Smitte i3i6, supra ripam vallis (Gerbergraben) am Rossmarkt uf der Stette Ring- 
mure i3o2 (die älteste Stadtmauer]. Stehelins Kapelle Brantgasse [3go, wahrscheinlich dieselbe 
wie die Kapelle zum hl. Lucas, Luxkapelle 1327, [356, geschlossen 13-24, abgebrochen 1 55g, 
bis auf den Boden, und «schön Haus des Barthol Keller, Lonherr städtischer Baumeister', darauf 
gebauet.» Unser grosser Hof in Brantgasse, darinnen unser Statt Lonherr sitzet i322. Der Stette 
Hof do ir Lonher inne sitzet 1408, genannt der Merxe Hof (er bildete einen Theil des Hofs 
des Ritters .Marx von Eckwersheim von 1307; v. Brandgasse n° n). Lohnherrenhof 1414. Das 
grosse Hus in dem Luxhof 1444, Neubau 1447. Wohnung des Lohnherrn Hans Lux 157t"». 
Durchgang über des Lonherren Schlupf in den Ochsensteinischen Hof (v. Brandgasse n" 9' 1466. 
Kaiser Sigmund steigt ab im Lonherrenhof 1414. «Facade du Luxhof reculee en 170(5 (ä cette 
occasion disparut l'inscription qui rappelait le scjour de l'empereur Sigismond).» Herr Karl 
Ferdinand Zorn von Bulach hat 1740 die Wohnung des ehemaligen Stadtlohners. Brasserie 
du Luxhof [793, 1870. . ., ä cöte, Baptiste, traiteur-restaurateur 181g — 1822. Cafe 1 Reguzetti 
1 833. Cafe de la Comedie, Cafe Platz 1834, restaurant de nuit, les soirs de theätre. 



Zimmerleutgasse. * Rue des Charpentiers. 

Bippernanzgasse 1247, l 4 N '-- 1587. Bimpernanzgasse i58o. Bippermanns- 
gasse 1437. Zimmerleutgasse 1681. Rue de l'amitie 1794. 
Haus des Schultheissen Niclaus Zorn i3i2. Curia strenui viri Johann Zorn militis 
i43(). Juncker Sebastian Zorn von Bulach orthaus 1687 (v. Brandgasse n" [o). 
3 ,,, Hof des Junckers Hans Jacob von Kageneck 1587. 

5 ,- Claus Duntzenheim, mit Hinterthür in Brandgasse 1466. Hof des Ammeisters von Duntzen- 

heim 1^54. J. G. Kräh, comedien des marionettes, 1789. 
,s Johannes Trestorius Pfarrherr zu Wolwisheim 1587. Ph. Jaug, fabrique de clavecins 1789. 

Salle d' armes Wimmenauer i833. 
q ,„ Jörg Munch, X^"'' l '. 1573. Niclaus Munch 1 5<Sj. Restaurant Veuve Riebel 1846. 

,, Hans Füssinger, Stadtsoldner, 1 3 7 3 . Anthoni Abel, Schreiner, 1387. A la ville de 

Bruxelles, auberge, 1745, 1763. 

Herr Heinrich Kopp, Dr. juris sei. 1373. Herr Heinrich Kopp, amptmann zu Illwickers- 
heim. 1587. Restaurant Bastia [835. 



* ig* 

1 8 5 8 1 7 8 S 

■ 5 22 Johannes Messerer, Schaffner zu Erstheim, 1466. Mathias Geyger, Ammeister, i535. Herr 

Heinrich Kopp (mit n" i3), gegen der Zimmerleutstube, 1587. Hotel de Kirchheim i-?~ (avec 
issue Rue Brulc'e n" 14). Baron Jos. Ferd. de Kirchheim, e'migre, 1793. 

'7 -•' Hof des Ritters Johannes Böckel 1 |.66. Juncker Hans Philipp Böcklin, alter Stättmeister, 

1587. Hotel de Böckel [758. Hotel de la Princesse Christine de Saxe, reconstruit 1770 avec 
le n" 27 de la Rue des Juil's. Hotel du comte de Waldner 171Ö: du bailli Jean Antoine de 
Flaxlanden [789; Vicomte Hernard Pierre de Castex, lieutenant general, 1837. Maison de 
Dartein 19 . Dr. Ch. E. Sedillot 1870. 

'•> -1 Silvester der .Murer 1466. Hans von Brägnitz, Schneider, neben Juncker Böcklins Hof, 

gehört /um Hof i r> N 7 . 

21 -i:' Michael, Stadtschmied, 1587. Neubau um i833. 

i3 26 v. Judengasse n" 21.' 

2 i5 (v. Brandgasse n" 8. 

i u Ritter Ludwig Böcklin sei. Wittwe 1 3 3 7 . Juncker Ph. Böcklin sei. Erben 1.372. Frau 

Petronella Klettin von Utenheim 1 3 N 7- . Rumpier, chanoine Je St-Pierre-le-Jeune 1789. 
(i 1 - ; Georg Freundsperger, Oberschaffner zu St. Marx, 1587. M. de Dietrich 170.3. Hotel du 

comte Jean de Montjoye-Hirsingen Frohberg 1789. 
12 Dem Domkapitel, Caspar Widt, Schaffner im Gürtlerhof, 1:1*7. Hotel de Waldner 1766. 

Reconstruction 177a. Hotel de Hartmanis-Pistoris 1772. 
in 11 Hof des Junckers Cuno Manss 1414 mit Garten in Brunkengesselin Stelzengässchen n" 3). 

Zu dem Bilgerin Pilger 1410, gehört zu n° 12, 
12 10 Thoman Schrotberger Wittib 13*7- Au Carnaval de Venise, location de costumes et 

travestissements, succursales 11 Rue Brülee et ig Place d'Armes, 1802. 
14 <j Domus haeredum quondam Gilg Stang 144N, 14.37. Haus des Frauenwerks, Conrad 

Hack der Schriber, 1466. Maug Buechlin, Schneider, 1587. Fr. Lobstein, prosecteur ä l'EcoIe 

de sante : , 1795. Restaurant Hogard 1870. 

Allmendbrunnen, i5. Jahrh., 1770, 1811. 
iü Zu dem Bippernantz, dem Domkapitel 1247; dem Ritter Walther von Mülnheim 1212. 

Herberge zum Bipernatz i332. Adelige Trinkstube 1401. Stuba artificii carpentariorum, der 

Zimmer leutzunft Trinkstube von 1440 bis 1666. 



S 



Zimmerleutgiisschen. £ Impasse des Charpcntiers. 

chlupf in der Zimmerleutgasse, 18. Jahrh. 
Hotel J. L. de Rathsamshausen 1780. 
? Hotel d'Ocahan 1756. 



18 3 Gehörte mit n" 20 und 22 zu n" i5 der Judengassc. 

io 2 Maison Mueg 1765, 1707. Nicolas Fririon, adjudant-general 1795. Cafe Schuster i836. 

Restaurant Curot 1846, 1870 . . . 
22 1 v. Judengasse n" 19.' 

i Des Nichols sei. Hof i355. Zu Hern Nichol ip3. Hof zu dem Nickel 1 p 1 Ritter- 
geschlecht . 

? Zu dem Sitkust i3<io. 1 4 3 x . Zu dem Sittekus 'Papagei 1419, 1433 neben: 

': Zu dem Walteber 1399, 14SN. 

: Hotel de Glaubitz 1772. 

j Cafe de Montpellier 1730. 1737. 



t 20 t 



ITÖD 



Franziskanergasse, t Rue des Recollets. 

Bei S. Andres 12 52. St. Andreasgässlein i58o zählte bis i858 zur Brandgasse). 
.Matern Heintz, Steinmetz i5Ny. A la Rose blanche, auberge 1741. Zur 
silbernen Rose, ä la Rose d'argent 1748, 1817. Restaurant-Pension 1820, i836. 
18 Jacob von Andlau Steinmetz, sei., hinten auf das Wasser i?Nj. Heubühne auf dem 

Graben neben der silbernen Rose, gegen der Franziskanerkirche über 1762. Hotel de Gallahan 
construit 1770. M'les Monique et Ursule Daniche, artistes peintres 1780. Hotel de Weitersheim 
1790. Francois Charles de Weitersheim, commandant en chef de la garde nationale de Stras- 
bourg 1790, emigre 1793. Francois Frederic de Haag, marechal de camp, emigre 1703. Charles 
Schulmeister de Freystett (Baden) 1795, plus tard espion au Service de Napoleon I er ; daneben: 
Hans Stürmen Haus mit Ueberbau über St. Andresentörlein 141'. ">. Haus des Junckers Hans 
Jacob Marx von Eckwersheim, Ueberbau über dem Törlin und neben dem Kirchturn, hinten auf 
das Wasser wo etwann die sacristey gewesen 1587. 

St. Andreastörlin neben der St. Andreaskirche, geschlossen i3(»o war nur für Fuss- 
günger). Neubau und Erweiterung des Thörleins i568. Guichet ou Poterne de St. Andre, 
dümoli 174(1. St Andreaskirche (v. Regenbogengasse n" 12). 

? Claus Jung Zorn von Rosheim beim Törlin 1466. 



Brandgasse. * Rue Brülee. 

chsensteinergasse 126b. Vicus Bertholdi de Ochsenstein, quondam decani Argenti- 
nensis i2ö5. Vicus domini de Ohsinstein archidiaconi Argent. 1293. Des Gasse von 
Ohsinstein 1 3 1 5. Brantgasse i3i2. Rue de Dagobert 1704. 
Die Brandgasse hatte ihren Namen schon lang vor der Juden Hinrichtung durch das Feuer 
n" 1 3 . 



o 



Curia claustralis dominorum de Lutzelstein, quam nunc inhabitat Heinricus miles de Muln- 
heim, 1 388, 1 3g 1. Juncker Otteman von Mulnheim 1403, 1410, stosset hinden uf den Graben. 
(Der seit 1840 überwölbte Gerbergraben.) Hof der Zornin von Rosheim 1466. Hof des Herrn 
Friederich von Gottesheim [553, neben der Schneiderstub (v. Münstergasse n° 1), welcher i58i 
einen reichgeschmückten Brunnen in seinem Hof erbaut. Hotel de Landsperg 1737, de 
Turckheim 1738. Jean de Turkheim, ammeister, depute 1789. Bernard FredeYic de Turckheim, 
banquier, maire 1792. Frederic de Turckheim, maire i83o — 1 S35 . Maison Gast 1860, detruite 
1870. Heute Boden-Credit (v. Münstergasse n" 1). 

Domus vulgo nuneupata Zu dem von "Wolfgangesheim 1297, 1 388, 1391. Domus 
quondam Rudolfi zum Winde i33r. Zu der "Welschen Herberge 1405, 1410. Hans Arm- 
brusters Hof 1466. Haus des Goldschmids Erasmus Krug 1 536, obwendig der Schneiderzunft 
Trinkstub (v. Münstergasse n° 1) gegen dem Gürtlerhof hinüber (v. Münstergasse n° 3), abge- 
brannt 1549. Krugs Erben verkaufen 1 553 den Hof an den Grafen Jacob zu Zweibrücken, Herrn 
zu Bitsch und Lichtenberg; in dessen Namen verkauft ihn wieder 1574 Graf Philipp von Hanau 
an Juncker Hans Friedrich von Rathsamhausen zum Stein. Rathsamhausischer Hof, so 
etwann des Grafen von Bitsch genannt 1 582. i586. Neubau des Hauses in der Brandgasse 
1 57G Datum an dem Thorbogen). Neubau des Hinterhauses auf den Graben 1 5 8 6 . Hof des 
Junckers Hans Friedrich von Rathsamhausen sei. 1587, des Junckers Samson von Rathsamhausen 
i5n2, [652. Hotel de Rathsamhausen 1732. Hotel du baron Ferd. Sam. de Landsperg 
1740, 1 7*>5. Hotel du baron Chretien de Glaubitz, capitaine au Reg 1 de Deux-Ponts 1789. Recette 



i;85 



'h 2i •£ 

generale de la Fenne des Tabaes 1789. Hotel de Bernhold, marechal de camp 1800. Cafe 
Antoine Gilberti [795. Cafe* Hector Adam 1810, Colnago [812, Chabert 1825, Adam fils i832, 
Heimburger 1854, Bauzin, Cafe du Broglie 1861, 1870 . . . (v. Broglie n°2j . 

Der Manssen Hof Patrizierfamilie) [403, 1410. Der Nepin Hof (Nope, auch Nape, Ritter- 
geschlecht) 1466. Hof des Johannes Blick von Lichtenberg armiger ; domus anterior et posterior ex 
una juxta Erasmum Krug aurifabrum et ex altera parte juxta Johannem Baidung pictorem, stosset 
hinden an den Graben gegen dem Rossmarkt, [536 an den Schneider Christmann, und von diesem 
in selben Jahr wieder an Valentinus Kips abgetreten. Hof des Johann Rixinger i56o an 
Juncker Sebastian von Fegersheim verkauft. Zwei herrschaftliche Hinterhäuser neben dem Darm- 
städtischen Hof und dazu gehörend (die aui den Broglie hinausziehende Thcile der n" 7 und b) 
werden 1765 abgebrochen und ein Garten an deren Stelle angelegt. Maison Quarree 1795, 1808. 
Andre Kuntz, artistc peintre 17117. Cafe Lebrun [795, 1808. Neubau eines Hinterhauses mit Terrasse 
auf den Broglie i852. Cabinet litteraire Alexandre 1857. Ammei sucecsseur fv. Broglie n" 20). 

Hof des Claus Wingersheim 1466. Haus des Malers Baidung dictus Grien 1 536. (i5i8 
war Baidung in Miethe in der Münstergasse.) Bühelers Chronik sagt: «Gegen Graf Bernhard 
«von Eberstein Hof, Thumherr Hoher Stift (v. n° 2 und in der Stelzengasse n° 3), oder zwischen 
(i Graf Jacob, des Rheingrafen Hof, auch Thumherr Hoher Stift v. n" 9) und Herr Veiten Kipsen 
«Behausung (v. n° 5) und gehet hinden uf den Graben gegen dem Rossmarkt hinuss, wohnt 
«Hans Baidung Grien zu Weyersheim am Hohen Turn geboren und 1 3-p zu St. Helena begraben.» 
Der Domherr Rheingraf Jacob hatte seine Haushaltung auch in Weyersheim am Hohen Thurm 
v. Zimmer sehe Chronik), es wäre demnach anzunehmen, dass er mit dem Maler Baidung be- 
freundet und sogar vielleicht sein Mecoenas war. Hof des Christman Uärlin, Baidungs 
Schwiegervater, i56o, des Christoffel Stadel des älteren 1564, ibji, dessen Wittwe i> s 7- 
Steinerner Erker am Haus 1.SN7. Cabaret Samuel Schmittmeyer [795. Restaurant Bleyfus 1817, 
Mauginet [826, Lequesne, avec jardin sur le Broglie, Glaces, sorbets i X 3 7 (v. n° 5 und Broglie 
n° 20). Neubau mit Terrasse auf den Broglie [852. Au Rocher de Cancale 1 838 huitres 
et dejeuners'. Cafe P. ('.ade 1N54. Cafe du Globe i863. Restaurant Hogard [863. Au i er , 
Cercle du Broglie i863. Librairie Durry 1870. 

Hof von Ochsenstein i25g dem Domkapitel, mit Garten auf den Graben und Kapelle 

der heiligen Pctronilla und Scolastica. Specklin sagt: «Herzog Leopold zu Oesterreich war etwas 

«blöd im Haupt, deswegen ward ihm gerathen, dass er nach Strassburg zöge und sich mit 

«schönen Frowen und anderer Kurzweil ergötzte in der von Ochsenstein Hof in der Brantgasse, 

«und war bei seinem Vetter zur Herberge, den man jetzt den Hanauischen Hof heisst. Hier 

«kam er gar von Sinnen und starb den 16 Martii i33i.» Collectanea.) Der von Ochsenstein 

Hof 141 o, 1414. Juncker Jörge von Ochsenstein 1466. Curia claustralis in qua certa praebenda 

in honorem S. Petronillae, olim des von Ochsenstein, nunc vero des Rheingrafen Hof 1 f> 2 1 ) . 

Hof des Rheingrafen Jacob Thumherr Hoher Stift [538. Hof des Grafen Philipp von Hanau, 

in Miethe des Domkapitels i55g, b^igenthümer 1 3 7 3 . Hanauischer Hof mit einem Erker i652. 

Auf der Seite des Broglieplatzes standen zwei runde Thürme auf römischen Fundamenten, bis 

1 73 1 . Neubau des Hofes i 73 1 durch Massol, Architekt des Domkapitels. Hotel de Darmstadt, 

Darmstädtischer Hof 1731. S. A. S. M^ r le Landgrave de Hesse-Darmstadt 1789. Maison 

de Dagobert 171)4. Salon de Lecturc 1801 — i8o3. Mairie [8o5. Pignon et mur en face 

du Luxhof construits 1801. Perron sur le Broglie [840. Musiie de Peinture au rez-dc-chausscc 

1818, 1840. Gabriel Guerin, conservateur du Musee jusque 1846. Ecole publique de dessin 1820, 

seance de modele vivant de 6 ä 8 h. du soir, pose changee tous les huit jours; s'adresser ä 

Guerin pere ou ä Gabriel Guerin fils. Pavillon special pour les archives municipales depuis i863. 

Hof der Ritter Marx von Eckwersheim i3o7 neben des Stehelins Hof v. Luxhofgasse n" 1 . 

Der Merxe Hof 1408 mit Kapelle des heiligen Georg und der heiligen Magdalena 141?. 

Hof des Martin Lupfstein sei. [466, des Junckers Hans Philipp von Küppenheim, Amptmann 

zu Oberkirch 1587. Erkerlin am Haus i35i). Hotel de Phil. Jacques de Kippenheim 



iS58 178 



/°- 



t 22 £ 

1713. Christoffel Beckel 17 i5. De Gohr, coloncl de S. A. S. M- 1 le Duc de Dcux-Ponts 1789. 
Cafe Raimond Blame 1795. Cabinet de Lecture et d'abonnement 1817. Au jeune Cavalier, 
Cavalie fils, marchand de glaces et miroirs 1822. Prof. Dr. Tourdes 1870. 

Hof des Ritters Johann von Mulnheim genant von Richenberg 1 385. Hof zum Bock. 
i388, 1416. Ulrich Bock i3g4. Johann Lumbart (Ritter) 1427. Hof des Matheus .Marx 1466. 
Hof des Junckers Stephan Bock i552. Wolfhelm Bock zu Bledisheim (Blaesheim) r 687. Dett- 
linger Hof 1686. Hotel de M. Gilles Anguille des Reaux, commissaire du Roy 1713. Hotel 
du chevalier Antoine Du Portal 1720. Hotel Francois Marie de Gayot de Belombre 174?. 
Baron de Turckheim, locataire 1743. Hotel de Marie Joseph de Gayot 1 745, reconstruit 1734 ä 
1753. Thurm an der alten Stadtmauer, neugedeckt 1749, abgebrochen 1 733, bei der Wohnung 
des Stadtschreiners. Hotel de Deux-Ponts. Zweibrückischer Hof 1770. S. A. S. M» r le 
Prince Max de Deux-Ponts 1789. Ludwig I., König von Bayern, ist 1786 in diesem Hof geboren. 
Maison de l'Egalite 1 7114. Cafe de Deux-Ponts, tenu par Nicolas Herbelot 1 7 ' » 3 . Pendant les 
foires de 17(17 et "79^ spectacles divers: automates, cirque americain dans la cour de 1' Hotel. 
Quartier general de la 5° Division militaire 17112 — [870. J. B. Petiti, concierge 1812. 

Hof des Junckers Burkart von Mulnheim 1370, sei. i3-S>. Hof des Ritters Reinbolt von 
Mulnheim sei. 1402; Heinrich von Mulnheim 1412; des Herrn Burkart von Mulnheim 1436, 
1445, sei. 1466; der von Mulnheim Hüser 147(1; des Walther Baumann von Benfeit 1 52(3, 
an Beatrix Gräfin von Saarwerden, geborene von Salm, verkauft, einsite zwischen der Stadt 
Mauerhof (n° 19) andersite neben der Stadt Speicher und stosset hinden uf die Ringmure. Hof 
des Grafen von Wurtemberg (Erbe der Gräfin von Saarwerden) i52g an die Stadt verkauft. 
Jacob und Peter Sturm von Sturmeck in Miethe i?2<i erkaufen von der Stadt 1342 den Hof so 
man genannt hat Baumanns Hof, einsite neben dem Stadtspeicher andersite neben dem Murhof, 
und stosset mit dem obern End uf den ehrenfesten Rudolf Meynolf von Andelo und mit dem 
andern End uf der Stadt Ringmur. Vor 1342 standen an der Mauer des Stadtspeichers eine 
Badestube, ein Backofen, eine Buchküche (Waschküche), eine Profey und ein Spiesskellerlin. 
Die Stadt Hess alles abbrechen, der Speisekeller allein blieb stehen, Bühelers Chronik sagt: «Der 
«hübsch lang Hof hart neben der Stadt Mauerhof, dieser Zeit neben Friederich Bocken Hof, da 
« wohnt Jacob Sturm (gestorben 1 553) mit drei Brüder und ein Schwester, alle ledig, gegenüber 
«dem Duntzenheimerhof. » Specklin sagt: «Das Geschoell der Zorn und Mulnheim geschah 1 332 
« in einem Hof der Brandgasse, so man jetzund der Stürmen Hof nennet.» Juncker Hugo Sturm, 
Gartenmauer neben dem Stadtspeicher auf den Wassergraben 1587. Fünf Häuser im Sturmischen 
Hof, Neubau Ende des i(5. Jahrhunderts. Treppenhaus mit Wendeltreppe von Hans Fraweler, mit 
Name des Meisters und Datum 1597. Wandmalereien von Wendel Dieterlin (?). Der Sturmisch. 
Hof 1623. Das Wetter schlägt i6i3 in Hug Sturms des Stettmeisters Hof in den Schneckenturn und 
den Saal. An der Thürc des zweiten Stockwerks Inschrift : Anno i(u3 den 28 Juni für war, um 
7 Uhr der Dondter Stral, disen Sturtzel versprengt gar, Gott behiet uns weiter vor Gevahr. Hof 
des Meylach von Dettlingen und Sturmischer Hof 164t, i653. Oberst Johann Reinhard Streiff 
von Lauenstein 1Ö43 in Miethe. Sturmischer, jetzt Dettlingischer Hof 1659. In diesem 
Hof starb 1Ö74 der Kurprinz Karl Emil, Sohn des Grossen Kurfürsten von Brandenburg. 
Hotel de Manteuffel 1675, 1684. Hotel des steurs de la Visitation de Ste-Marie 1688 — 17112 
(plus tard ä St-Etienne). Propriete du grand chapitre 1713 en vertu d'un echange contracte 
avec les jesuites moyennarit quatre maisons de la Rue des Freres. Hof des Grafen von Hohcn- 
zollern, canonicus, 1729. Hotel du comte Joseph-Charles-Marie-Wunibald de Truchsess-Zeyl- 
Wurzach, chanoine du grand chapitre 1773 — 1789. Maison du citoyen Gaycnet avec deux corps 
de logis 1793. Samuel Wittersheim neg. 1793. Desmichel, maire en 1 71 >3, conseiller de Pre- 
fecture [81 3. Maison Morris 1814. Maison Sengenwald 1818. 

Gehörte zu n" 1 3 wahrscheinlich bis Ende des 18. Jahrhunderts. Hotel du tresorier general 
des troupes 1785. M. de Chastel, tresorier royal 1789. Aubcrge Gtetz 171)3. A la cour du 
Departement, auberge 1801. Au Departement du Bas-Rhin [806—1817. 



, 7 85 

10 Judenbegräbniss 14. Jahrh. ?). Specklin setzt den Judenkirchhof in das grüne Bruch; 

hat er ihn mit der dort, aber ausserhalb des Kronenburgerthors gelegenen sogenannten Ketzergrub 
verwechselt, oder erhielt die Stelle, von der es sich hier handelt, ihren Namen erst nachdem auf 
diesem Platz wirklich 134(1 ein Theil 900? der jüdischen Bevölkerung verbrannt worden war: 
Judenkirchhof, extra muros, civitatis, stosset uf der Stettc Graben 1 3 « 1 7 (seit 1730 Garten- 
Terrasse zu n" [9, am Lezay-Marndsia-Staden. Locus dictus uf der Hofestette 1 335, 1476, 
uf der Hovestat 1427. Die Gegene Gegend genant uff der Hofestat bi andern Hüsern die vor 
Ziten doselbs gestanden und zu der Stat handen gekoulft, abgebrochen, und gemäht sint zu der 
Statt Steinin Werghofe in solicher Gestalt dass under allen solichen Husern nit nie ist bliben 
ston den das Hus genant der Küchenmeisterin Hoff, 1 4 7 >< . Viereckiger Thurm auf den Fun- 
damenten eines halbrunden aus der römischen Periode, am östlichen Knde der Terrasse 
am Lezay-Marnesia-Staderi, abgebrochen i;3o. .Melchior der uf dem Turn sitzet uf der Hofstette 
1466. Klobloch der blinde 1450, 1466. Badestube uf der Hovestatt 1 335, 1466. Andres der 
Baderknecht in einem Hüsel des Hern Claus Marx 1 (.66. Dabei: Domus Fraternitatis pauperum 
mendicantium. Hus der Betteler Bruderschaft, domus fraternitatis claudorum S. Andreae 
et caecorum uf der Hofestat 1433. Lauwelin dictus .Metziger und .Michael Mysener Gubernatores 
Pfleger) fraternitatis 1433. Magister fraternitatis, vulgariter ein Spalmariger 1473 vielleicht 
volksthümlich verdorbener und als Spottname verwendeter Ausdruck für Marienpsalter, Bettler, 
die Psalmen in Ehren der heil. Maria sangen, oder erzählten sie vielleicht sogenannte Speimäre 
[Märchen] den barmherzigen Vorübergehenden;. Dieses Haus, das an der Ecke des Mauerhof- 
gässchens lag. wurde 147? an Nicolaus Lougener, penestica (Gremp), verkauft mit folgender 
Bedingung : Aber die Bruderschaft der Blinden sollen ein Kemmerlin han obenan under dem 
Dach und ir Rechnung do inne thun und iren Trock T ro g-> Cassa] und ir Brieff (Urkunden 
do inne haben so lang und die wil die selbige Bruderschafft weret. Die Stadt erkauft das Haus 
1411?. Folgende Höfe sind noch auf dieser Stelle erwähnt: Des Westennannes Hof i2<>3 neben: 
Des Vizthums Hofstette bei S. Andreas I2Ö5. Hof und Garten versus aquam, neben: Des 
wissen Begers Hof I2Ö5. Curia dietae Wisin 1 3 3 7 , der "Wisenhof 1478. Der Küchenmeisterin 
Hof [3o2. Curia domicellae dietae Küchenmeisterin 1 3 3 7 . Curia nuneupata der Küchenmeister 
Hof 1 4 7 N , von der Stadt angekauft: ein Theil des ehemaligen Stehelins Hof v. Luxhofgasse 
n° 1) neben: Hof des Heinzman Appet oder Abbet 1296, i3i 5 zwischen: Unsers Hern Johan- 
neses des Bischofes Hof und dem Hof des Hern Hug Wyrich sei. i3oi|. Sämmtliche Höfe 
und Häuser bilden dann : Der Stadt Steinwerkhof, die Steinhütten bei S. Andreas 1477. 
vergrössert 1495. Brand i5o5 in den Steinhütten darunter man hauwet. Der Mauerhof 
16., 17., 18. Jahrh. Das alt Hus do etwann ein Badestub was uff dem Murhof wird i528 dem 
Stadtwerkmeister als Wohnung bestimmt. Mathias Greuther der Kupferstecher 'Ansicht der 
Stadt Strassburg [587. Speklin fecit, M. Greuther sculpsit) wohnt 1 58g — 1 3 » ► 4. im Stadtwerk- 
meisterhaus am Mauerhof hinten gegen den Rossmarkt. Hotel de Klinglin construit 1730 a 
1731") par l'architecte Mollinger? vendu par le preteur royal ä la ville 1744. Hotel de l'Inten- 
dance 1733, agrandi 1 7 5 N . Directoire du District. Hölel du De : partement \~\v2. Hotel de la 
Prefecture [800, detruit [870. 

Maurergässchen. •£ Impasse des magons. 

Badestubgasse an der Hovestatt i38i, 1419. Badestubgesselin i3. Jahrhundert. 
Klappergaessel i52Ö, [767 'eines der vier oder fünf unter diesem Namen er- 
wähnten kleineren Gässchen,. Mauerhofgässlein t58o, 1734- Sand oder Mauer- 
hofgaessel 1774. Cul de sac de la cour des macons, vulgo Klappergass 1 835. 
Rue de la cour des macons 1786 — 1857. Ruelle de Dagobert 1794. 
Allmendbrunnen i3. Jahrh.. noch 1809. 



, 7 85 



* 24 % 



,3 Rudolf der Winsticher neben der Badestube 1466 hat ein Gürtel uf der andersite. Thoman 

Kessler orthaus am gesselin 1 5 N 7 . Cabaret J. F. Reichard 1 7 m 3 - Jean Lichtenberger pere, artiste 
peintre 1837. J. Lichtenberger, artiste peintre [854, 1870 . . . 

i 4 Her Johannes Gisebreht 1466. Simeon Meyer, Weber 1 5 <S 7 . 

i5 Simeon Pulian i3S~. 

,6 Matern Ileintz Steinmetz (mit n° 1 der Franziskanergasse) 1 5.S7. Cours de violon du Pro- 

fesseur Schwaderle 1841. 

29 Hinterthür des Gürtelerhofs 1 2 53 — 1791 (v. Münstergasse n° 3). 

"Waldecker Hof, dem Domkapitel i5. Jahrh. Hof des Heinrich von Hewen 1 5x3 
(v. Stelzengasse n" 3) mit Garten. Separatio horti de curia et unitio cum altera (n" 7 der Münster- 
gasse ?). Hof des Grafen Bernhard von Eberstein, Thumherr Hoher Stift 1 538. Ebersteinischer 
Hof mit Erker von i5q5. Enger Eingang in der Stelzengasse neben n" 3. Hof des Klosters 
Maursmünster 18. Jahrh. Neubau 1757. Hotel de Marmoutiers i8 e . Brunck, receveur des 
finances 1780. Marchall, officier de sante et Dr. Marchall tils 171)5. Poste-aux-Lettres i8o3 — 1816. 

2 S Hof zu dem Trubel i3NN, 1414, 1425, 1447. Hof des Ritters Reimbold zum Trubel 

1466. Wendelin zum Treibe! i5i3. Friedrich Wvden sei. Erben 1587. Manderscheidischer 
Hof 1733, i 765. Maison Fournier fin i8 c . Logis du baron de Dettlingen 1773. A la Marquise 
imperiale, modes 1772. Etienne Malade, sculpteur, auteur des deux statues la «Justice» et 
la «Prudence» sur Ie pe'ristyle d'entree du chäteau (v. Schlossplatz) 1789. A la ville de IVLetz, 
auberge 1801 — 1817. Au Gastronome, J. G. Hummel, pätissier-traiteur 1S12. Fischer, 
Cabinet de Lecture pour journaux, 1814. Landais, classe de danse tous les soirs de 7 a 10 h., 1X14. 
Nouveau cabinet litteraire Alexandre c 8 1 8, avec salles de lecture pour tous Ics journaux de Paris 
et une dizaine de gazettes etrangeres; un bureau de renseignements est Joint au cabinet litteraire 
1840. Berliner, prof. de dessin et calligraphie 1841. Ph. Grass, statuaire 1854. Maison Ratisbonne 
[855. L. Durry, cabinet de Lecture [863. 

27 Hof des Domkapitels. Juncker Theobald Joham von Mundolsheim 1572. «Der ander Hof 

oben an dem Gurtlerhof gegen dem alten Herrn von Hanau Hof über, wohnte und starb David 
Joham von Mundolsheim, stättmeister, aber sein Hof hat in dem Bruderhof gehört und ist dem 
Thumkapitel zuständig. » (Bühelers Chronik.) Haus des Kapitels mit Erkerlin wo David Joham 
stättmeister gesessen 1587. Wittgensteinischer Hof mit Erker wider die Ordnung durch 
Hans Frawler i5tp erbaut. Pensionnat Delapre 1788. Bureaux du Telegraphe 1N54. Litho- 
graphie Lemaitrc [860, Münch 1870. 

2 (3 Juncker Thoman Sulger, ort gegen des Lonherren Schlupf i+hü. Zum Bürn 1 536. Juncker 

Baumann von Benfeld i536. Juncker Hans Rudolf von Endingen 1 5N7. Kellermannisches Haus 
1733. Neubau mit Datum auf der Thüre: 1772. Restaurant Galisser, biere de la Brasserie 
Agricole du comte de Leusse ä Reiehshoffen 1867. Restaurant Pascalis 1868, vulgo d'klein Mairie. 
2 5 Haus des Schultheissen Niclaus Zorn i3i2. Curia strenui viri Zorn militis 1439. Junckers 

Sebastian Zorn von Bulach Hinterthür gegen dem Lauxhof über (sie) 1587 (v. Zimmer- 
leutgasse n" 1). 

Hof zume Sluen? Hof des Ritters Johann Schott 1 3 1 2. Hotel du comte Meinrad-Charles- 
Antoine-Auguste de Koenigsegg-Aulendorf, chanoine du grand chapitre 1782 — 1789. Maison Rolle 
et Schwilgue, mecaniciens 1837. Maison Schwilgue 1861. Imprimerie Huder 1870. 

Haus des Ritters Johann Junge t 3 1 2 . Duntzenheimerhof, Hof des Ammeisters von 
Duntzenheim 1 554 g e g en dem Sturmischen Hof über. Sebastian Jung Wittib 1 5 N 7 . Hotel du 
prince Chretien-Ernest-Francois-Xavier de Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein, chanoine du 
grand chapitre 1780 — 1789. Institut de la Toussaint, College 1X41"). Pensionnat des Dames Reli- 
gieuses de la Doctrine Chretienne 1854. 

Hinterthür (v. Zimmerleutgasse n° i5). Daneben : Hinterthür des Custors (Custos) von Bitsch 
1466, des Hennenbergerhofs 1587 (v. Pergamentergasse 1 — 3). 



24 



14 bi 



A 










.. 






. (T-TT 






1 



i A 



> 7 85 



■±< Israel Greys sei. i3Ny. Greniers du chapitre de la cathedrale i y35, [789. Magasins et gre- 

niers a vivres 171)?. Zwei gothische Blenden in der Mauer des heutigen Bezirks-Archivs. 

21 Mathis Sebolt Steinmetz sei. 1 3 N - . 

.,„ Wold' Moler sei. 1587. 

19 Hof des Hern Conrat Hüter 1427, 1466. Ecke der Pergamentergasse. Datum t56i. 

Sculptur: Löwe eine Kanne haltend und Datum 17114. K. Z. Hans Georg Föllingers Wittib 
1587. Zum Rosenkranz, Bierhaus i3<»5. «Hans Fraweler der Werkmeister, Eigenthümer des 
Hauses, nachdem sein Miether Joachim Meyer, Biersieder, ausgezogen, begehrt Erlaubniss, da 
Schiff und Geschirr vorhanden sind, selbst Bier zu machen, im Winter, ohne also dass er sein 
Amt dabei versäume, wird ihm aber abgeschlagen, so wie auch dem Biersieder Michael Knauss, 
den er an seiner Stelle, in einem zweiten Begehren, den Herren XVer vorstellt.» Zum Rosen- 
kranz, Bierhaus i636. (Rosenkranz ist auch der Name eines Bierbrauers im Grenadier 1795.) 
Thoman Holzschuh, Bierbrauer 1649. A la Guirlande de Roses i683. Lcew, brasseur 1 7 .S 5 . 
Au Chapelet de Roses 1791. Au Chapelet, au Rosaire 17p. A la Couronne 
civique, zum Eichenkranz 1798. A la Couronne de Roses [748, 1810. Cabaret Roederer 
1X17. Im iN. Jahrhundert ist das ganze Revier bei der Pergamenter- und Franziskanergasse und 
das östliche Ende der Brandgasse offiziell bezeichnet: Beim Rosenkranz, pres du Chapelet. 

? Der Branthof (n° i5?) (hat wahrscheinlich der Brandgasse den Namen gegeben) [268, 
[278, 1 2X4 neben : 

? Hof der Deutschherren von Andelo (Andlau) 1208 (n" i3?). 

? Zu Hern Bierlin i3o8. 

? Hof des Ritters Thomas von Grostein i3(jo. 

? Hof des Reimbold von Haseiahe, canonicus zum Jungen St. Peter I2g3. Des Ritters Nico- 
laus von Kageneck 12117, 1 3 1 5. 

? Zu dem Hörne, orthus 1340. Hof der Mulnheim 1370 (wahrscheinlich n" i5 . 

? Hern Collines Hof 1297, dem Predigerkloster (n" 19?). 

? Curia dieta zu dem Süner (Patrizierfamilie) i3go, orthus 1433. Meister Hügelin der 
Artzt 1410. 

? Hof des Ritters Friedrich von Uffwiller, i3. Jahrh. (n° 2?). 

? Curia Ortwini dicti Swarber i 2 > » 7 . 

? Curia magistri Anthonii physici, in fine an der Brantgassen ex opposito curiae zu Hern 
Stehellin 12p (n" ig ?). 

? M. de Bock 1740. 

? M. de Bergheim 1780, 1787. 

? M. de Reich de Platz 17X2, 178(3. 



Pergamentergasse. t Rue du Parchemin. 

Birmentergasse i3g8, 1466. Vicus Pergamentorum 1 33g, i3|T>. Permenter- 
gässel t58o. Beim Rosenkranz. Rosenkranzgässel v. n° i3). Rue du Cha*- 
pelet 1740- Pres du Chapelet 18 . Rue du Rosaire 011 des Parchemen- 
tiers 1771. Rue des Parcheminiers 1808. 

Allmendbrunnen, i5. Jahrh. 1740, abgegangen 1810. 
1-3 iG Zu dem Stolzenbolz. refectorium i3g8, 1461'), 14XX. Herberge. Buchdruckerei 17. Jahrh. 

(v. Piton). Cours de chant Laucher et soirees litteraires du comte de Suzor iNp. Ateliers des 
peintres Flaxland, Felix Haffner 1X54, Wernert 1834. College Dautheville 1840. College 
St. Arbogast i853. Pensionnat de M"e Rausch 1X54, 1860. 

4 



* 26 * 



i858 178: 



Zu dem von Entringen curia claustralis des Domkapitels [260, 1284, 1 3 1 5 mit Kapelle 
zu den beiden Johannes, abgebrochen 1 47? und i58o ,'v. n" 5 . Zu dem von Hennenberg 
i36o, r364- Hennenbergerhof 16., 17., 18. Jahrh. Zu dem von Zweienbrücken 1 388, 
142?. Hotel du Doyen du Grand chapitre, reconstruit 1727 par Armand La Gardelle, 
maitre macon. Hotel de Mgr l'archeveque de Reims 1759, de Francois-Camille prince de Lorraine, 
archeveque de Cambrai 1766, 1788, de Charles-Godefroi-Auguste prince de la Tremoille 1789. 
Hotel du general Luckner 1778, 17112. Au Buisson, Zum Busch, hötel tenu par J. D. Busch 
[795 — i8o5. Bureau des messageries nationales [795. Postc aux chevaux 1819. Poste Royale 1824, 
1837. Magasins des souliers et bottes de l'armee 171p. Bureau de la Loterie 1821. Eveche im''. 

5 17 Capeila domini de Entringen 1299, domini de Gundelwingen i3oi. Kapelle des Custors 

von Bitsch 1466. Kapelle 1 5 N 7 . Speicher des Domkapitels 1735, 178(1 v. Brandgasse n" 18). 
iS Her Conrat Hüter 1466; dem Domkapitel 1587. Wilhelm Montenlouch vicarius neben der 

Kapeil i58 7 . 
9 19 Brotbeckerhus 1466. Simon Bopp, Hausbeck, 1587, Bäckerei 1795. 1870 . . . 

1 1 - 1 3 20-21 Her Conrat Hüter do der Leutpriester zu St. Andreas inne sitzet 1466. Hans Georg Föllinger 

von Meisenheim Wittib, ort an Brandgasse, gegen St. Andreas 1787. Zum Rosenkranz, 
Bierbrauerei i3u3 — 1810 (v. Brandgasse n° 24). 

2 26 bis Stumpft* Hans, drei Huser aneinander 1466. Kaspar Kuen KuelVer, drei Häuser neben- 

einander am Ort gegen dem Hennenbergerhof und St. Andreas 1387. Neubau 1589: Datum 
i38q im ersten Stockwerk zwischen reichsculptirten Fenstern. 

4 26 Georg Hacker, Steinmetz sei. 1387. 

6 25 Erhart Spillenmacher, Schreiner, [587. 
24 Andres Sigrist. Weber [587. 

23-22 Dem Kloster St. Agnesen (extra muros' [466. Dem Almusen St. .Marx gegen St. Andreas 

1587. Restaurant Hipp r834, [864. 
21 Herr Wendung Ofener am ort gegen St. Andres. Einer Praebend St. Blasi und St. Martin 

untz an das Eck gegen St. Andresen Hof 1387. 

? Haus des Kupferstechers Peter Aubry ohnweit vom Bierhaus zum Rosenkranz, 1622, 
gegen dem Hennenbergerhof über, stosset hinten auf den von Turckheim Hol. 



10 



V 



Judengasse, t Rue des Juifs. 

icus Judaeorum. inter Judaeos. apud Judaeos [233. Judengasse 14. Jahrh. 
Rue des Droits de l'Homme 1793. 
j, V/ y. Münstergasse n" 2?. 

, Zu dem Adler, orthus an Brunkengesselin neben dem Wildsperger Hof Münstergasse 

n" 23 und hinten darauf stossend 1465. Erasmus Hetters creditoren 1387. Gall Luck, Schaffner 1600. 
5 2 Ofenhus an Hern Brunkengesselin 1277. Zu dem Ritter 1411. Caspar Ritter der jung 

1466. Zum Ritter 1587. Eck am Nebengesselin mit zwei Rebhälten. Zum Reiter [522, (649, 
t65o; dem Domstift bis [789. 

Symunt Dawinger, der schriber 1466, Herr Carle der Helfer [3N7. Daneben: Die Sammlung 
[466. Collegium sororum zum Offenburg 1480. Beginenhaus oder Sammlung zum Offenburg, 
ziehet hinden in das gesselin zwerch aus Judengass gegen dem Stelzengesselin r 3< N 7 , [682. 
Neubau der zwei Häuser, die nur noch eines bilden, Ende 18. Jahrh. Recette des Finances 
178Q. Jos. Hauwiller, peintre 17113. Maison Th. Humann i836. Banque de France 1 84N — i N5<".. 
Th. Humann. maire de Strasbourg 1870. 



^ 



* 27 * 

i858 1785 

7 4 Curia dicti Riche, mi litis de Basilea [337- Des Riehen Hof 1 355, 1^77 ?). Hans Jacob 

Reich 1587. Rudolphe de Hartmanis, lieutenant-general 178g. Patisserie anglaise 1843. 
9 5 Obrecht Knapp 1466. Der Maurerzunft Trinkstube i5o6, [?x- zuvor Münstergasse 

n" 1 . Poele de la Tribu des Macons 1681 — 1791. Salle de Spectacle depuis 1692, 
incendiee en 1700. Chambre de Subhastation au Poele des Macons 1763, 1770. Magasin 
d'effets militaires restaures 1791. Reunion des Arts, salle inaugurce 7 Frimaire an IX. 
Concerts spirituels 1801. Bals et concerts 1842. Restaurant Hollandais 1811 (table d'hote a 
■1 fr., huit a dix plats et demie bouteille de vin . Assaut d'armes ä la Reunion des Arts i83o, 
par Gerbaut, Puissant, dit Wie geht's, et Wick. Club des Travailleurs [848. Maison des 
Jesuites 1870 .. . 
11 6 Hof der Frau Heinrichs von Landsperg 1466. Stoffel Stadel i55i. Frau Affra Städlerin 

1587. Mathis Stöffelin 1600. «Reconstruction avec portail surmonte" d'un avant-corps 1731.» Jacques 
Wencker XVer 1789. Maison Saglio 1837. Pensionnat de MHe Reederei- t85i. Prof. Dr. Eug. 
Boeckel 1870. 
i3 Hof des Bertholt Manss (Rittergeschlecht is?-. Hof des Ritters Heinrich Hacker von 

Landsperg 1466. Dr. Johann Fuchs ]?'.*<-. Nicolaus Fuchs, Altammeister i'?X~. Hotel du lieute- 
nant-general de la Touche 1764. Chevalier Marie-Josephe de La Touche [789. Hotel de La 
Touche i83i. Domicile de Farges-Mericourt t832. 
1 5 Synagoge der man sprichet die Judenschule, und Hüser und Hofstatt die darzu gehörent, 

gelegen in Judengasse und stosset einsite an Bertolt Manssen Hus und Hof vornan und hindenan 
und ziehet vornan von des vorgenanten Bertolts Hus vür sich hin, das Ort Ecke hinumbe, 
untze hinden an das Gesselin das do ist neben der Trinkstube zum Bippernantz v. Zimmerleut- 
gassc n" K'> und Zimmerleutgässchen). Dieser Hof, der noch [772 unter dem Namen Judenbad 
vorkommt, ist wahrscheinlich schon im 14. Jahrhundert mit der eigentlichen Synagoge ver- 
wechselt worden (vergl. n" 3o), dem späteren St. Veitinshof (v. Silber/nanu S. 56). Richart, 
Heinzmann und Sifrid von Masemünster, Brüder, in Miethe von der Stadt, welche den Hof 
[392 an den Tuchmann Johann Gobelin verkauft; drei Häuser und ein Hof nebeneinander 
gelegen, wovon ein Eckhaus (n" [5, 17, ig). Zu dem Judenbad (Bad und Metzig der Juden 
im (3. Jahrh. [466, mit n° 17 und ni. Hof der Frau Mosungin 1466. Juncker Conrad Johann 
1 5 4. 3 . Juncker Diebold Joham von Mundolsheim 1 5 N 7- . Neubau von t525. Herzogin von 
Lothringen 1544, Kaiser Ferdinand I. [562, steigen ab in Johams Hof. Hof der Mueg von 
Boftzheim, Anfang 17. Jahrh. Bischof Leopoldus, Erzherzog von Ocsterreich, steigt ab bei 
Paulus Mueg t6i3. Datum: [612 am Thor, seit [869 von aussen nach dem Hofe versetzt. Im 
Innern Wappen der Joham und der Müllenheim. Birkenfeldischer Hof, Ende 17. Jahrh. Hotel 
de Klinglin 1704. Hotel du Comte Chretien Francois Fidele de Kcenigsegg-Rothenfels, chanoine 
du grand chapitre 177t"» — 1789. Grande maison, appelee le Bain des Juifs [772. Dans la cour, 
«pompe dont l'eau est aussi bonne, meine meilleure que celle du Fischbrunnen» (v. Alter Fisch- 
markt; 1772. Maison Raspieler-Laquiante 1837, 1854. Librairie Jung r8n. Librairie et cabinet 
de lecture Frederic Piton, auteur de Strasbourg- illustre, r832, i852. Vinaigrerie Ehrhardt, 
dans la cour, 1S14. Burcaux du Telegraphe 1860—1867. Imprimerie Berger-Levrault [869. Re- 
construction des bätiments interieurs [869. Prof. Dr. Emile Küss, maire de Strasbourg [870. 

17 ,, Gehörte zu n° i5, wenigstens bis Ende des [6. Jahrh. 

kj 10 Gehörte zu n" 1?. Zum Judenbad 1587. Melchior Blümlein der Schneider 1587. 

A l'Ecrevisse rouge, auberge [748—1807. Neubau [804. Aux Deux Citrons, epicerie 
Jacquier i852 — (863. 

2i 11 Her Johannes Bergzabern 1466. Haus des Domkapitels 1 3 >s 7 . Kellermann. Verwalter des 

Salzhauses 1751. Rodolphe Saltzmann, ministre au Temple-Neuf [789. 

23 12 Abraham Zech Schneider sei. [587. Salle d'armes Brise 1869. 

25 i3 Haus des Junckers Conrad Joham 1340; des Junckers Diebold Joham gegen St. Veltins- 

hof über (n° 3o] 1 587. 



i s 5 S i-S5 



* 28 t 



27 14 Hof des Domherrn Walthcr von Frankenstein 1268. Walther von Beiheim 1466. Juncker 

Hans Jacob von Seebach i?S~. Hotel de la Princesse Christine de Saxe, reconstruction 1770. 
avec issue n" 17, rue des Charpentiers. Hotel de l'abbaye de Neubourg i~x? — 171)0. Maison 
Champy 1811 — 1 N 3 7 . Domicile du comte de Kienigsegg f [863. Prof. Dr. Jos. Bach 1870. 
Domicile du comte de Malartic, secre'taire-general du Pre'fet 1X70, auteur d'une histoire du 
bombardement de Strasbourg. 

29 i5 Bäckerei den Pfründen der hl. Geistsarmen gehörig [268. Bäckerei und Brotladen dem 

Würt zum Wolf gehörig 1466; daneben, Hans Riff neben dem Stolzenbolz (v. Pergamenter- 
gasse n° 1). M. d'Oberkirch 171")?. Felix Lex, avocat 1789. Au Lion Rouge, brasserie 1795, 
1870. . . Ecole de la citoyenne .Müller 1799. 

2 43 Curia Glogener i25o. An Glockenerort [3o6. Klosterhof des von Finstingen 1340. 

Zu dem Glockener i36o, [378, r466, 14*1?; curia angularis juxta societatem nuneupatam 
die Trinkstube vor dem Münster (v. Münstergasse n° 27). Zu dem rothen Kreuz [522. 
Hieremias Rapp, Kirchherr zu Ofi'enburg 1587. Steinernes Erkerlin i? N 7- Maison Jean Francois 
Leroux, libraire 1789. 
4-6 43 Zu dem IVlüsekünige 1401, 1427, 1470. Zu der Müsekunigin 140?. Meister Griffewalt, 

Kindemeister des Domkapitels 1402. Zu dem Mäusekönig 16., zum Messkönig 17. Jahrh., curia 
claustralis, modo 2 Curiae contigue sitae [495 — 17X11 v. Bruderhofsgasse n° 5). Francois Diet- 
rich, professeur 1789. Ecole de Commerce Aufschlager 1801. Grimmer, notaire 1834. 
8 42 Caspar Ritter, hinterthür (v. Bruderhofsgasse n° 7 1466. Hof des Domkapitels 1587, 1789. 

10 41 Zu dem Korbe 1426, 134?. Hern Wilspergs Hus 14S4, 1466 juxta zu dem Müssekunig: 

Dr. Pierre Joseph Oberlin 1789. Francois Humbourg, huissier 17N«). 
12 40 Zum Haan 1383, 141?. Zum Bolzen ii3i. Zum Engel, olim zum Hahn [522. 

Zum Engel, Claudius Barnotus, priester' gegen der Maurerzunft. Haus mit Erker \?X~. Faust, 
ammeister 1 7 ( i 5 mit n" g Bruderhofsgasse'. General Ph. de Balthazar, Louis de Balthazar fils, 
lieutenant au Regiment d'Alsace 1789. Bureau gcneral de la Caisse d'Epargne 1792. Maison 
Worms de Romilly [829, [N37. Pensionnat de Mme Kolb 1 N 3 4 . Institution Ste-Marie 1860. 
14 Pistrinum in vulgari nominatum : Das durchgande Ofenhus i3i4, i32Ö, mit 

Durchgang in das Biergässchen. Pistrinum des Johann von Truchtersheim i32o. Hans 
Philips Kugelhof, vicarius summi choris i534. Domus nuneupata confraternitas S. Andreae 
[536, i5f>4. 
38 Des Gürtelers Hof 1340. 1431. Der Kleine Gürtlerhof 1087 adeliges Geschlecht). 

Niclaus Schertzheimer, Schaffner im kleinen Gürtlerhaus, ziehet in Biergesselin 1SS7. 
.V Zu dem von Batzendorf i38i, 1413, 1307. Haus des Junckers Erbo Löselin 1413, 

des Ritters Erbo von Schiltikheim 1427, des Conrad Joham 1343. Juncker Diebold Joham 
gegen seinem Sedelhus (Wohnhaus) über 1387 (v. n" i3 . Franc. Ch. Gaspard Herve, avocat 
au conseil et procureur du Roy. des marechaussees [789. J. J. Meyer, major au Regiment de 
Steiner [789. Bureaux du chef du Genie militaire [802. Pensionnat de MHe Venier 18(6, 
de Mme Vellard i83o. Restaurant Noll t833. Lithographie L. Havard [838. Pensionnat de 
MUes Rausch [846. 

Samuel Ruov, Schumacher 1387. 

Jonas Hammerer 1387. Bäckerei 1780, 1N70. . . Kuntz. miniaturiste [789. 
Allmendbrunnen i3. Jahrh., 1811. 
Jacob Gretzinger, notarius 087. 

Hof der Mansse 1418, 143 r . Ritter Johannes Mansse 1427 ?). Hans Conrad Bock i4Ö6(?). 
Asmus Böcklin [555. Barbier de Tissan, commissaire des guerres [765, [787. Hof des Junckers 
Jacob Bock von Erienburg 1587. Local de FAssemblee Provinciale (? 178»). (Levrault, imprimeur. 
2, Rue du Parchemin, proprietaire, [789.) Imprimerie Levrault 170,4. Yeuve Berger-Levrault 
et fils 19% 1869. 



i" 



20 


30 


22 


35 


^4 


34 


26 


33 



* 29 * 



, 



: ; - Lienhart der Schumacher 1466 am Ort Vasandesgasse ; Leubrandt, notarius 1587; daneben: 

Haus des Domkapitels, areale juxta Judaeos quod nunc est curia praebendarii regis t23o. 
.Meister .Michel Hage der Chorkünig 1466. Peritus magister Daniel von Zweibrücken \'?\\. 
Neubau Ende 18. Jahrb. Doste aux Lettres, Mouilleseaux, directeur [78H — '793. Poirot, Am- 
meister [789. Horrer, archiviste, emigre 1793. Cafe de la Victoire 1795—1807. Maison 
Kling i N 3 - . 

3i Synagoga Judaeorum 1292. Schola Judaeorum [335. Judenschule i357, 

olim die Judenschule [3 12 'mit n 32 . Curia S. Valentini, mit Kapelle zum hl. Valentin, 
Spital für Lahme 1411. S. Veltins Hof 1 [66, ib8y. Hof des vesten Wolfgang von Landsperg 
vicedom 1644, des Junckers Eucharius Baumann da die Kapelle steht [587. Hof der Roeder 
von Diesburg, 17. Jahrh. Hotel de Rathsamhausen d'Ehenweier 1739, 1769, [789. Veuve Ratzen- 
hausen 1795. Francoise de Rathsamhausen [834. Datum i63l auf dem Thorbogen. 

3o Hof des Ritters Burkart Pamphilin i3n), 1 335. Zu den Panfelin 1 4» >3. gehörte bis um 

1770 zu n° 3o. Hotel de la Pailletterie et Rathsamhausen /.tun Stein [768. Hotel Meylach de 
Dettlingcn, facade modifiee en 1770 par Massol, architecte du Grand chapitre, portes et fenetres 
changees de place: issue rue des Pucelles n" 11. Baron de Han, brigadier des armees du Roi 
1789. Baronne de Dettlingen, demeurant Place d'armes, 1789 y. n" 12). Eug. Caillot, Dr. en 
medecine 1837. Bureaux de l'Intendance militaire 1841. 

ig Zu dem Groper [ 335. Zu dem Brunen Manne 1405, 1440. Her Johannes 

Ammeister 1466. Zum Engel t56o. Hans Christmann Wegrauft i3N;. Neubau 17117. 

28 Hofstatt Bertholts des Keiner von Richenberg 1299. Domus Magistri Johannis Winlin, 

Werkmeister des Frauenwerks [335. Hof des Domkapitels, dem GratI Arnold zugehörig : . 
Johann Dominicus Lays, citarist 1587. Domicile de Massol, architecte 1765. Lachaussc, medecin 
1789, maire provisoire 1792. Pensionnat Dejean et Monnoyer l83i. 

17 Curia Cunonis dicti Crimfogel 1299, t3oi, stosset einsite an meister Johannes Ehgelbrechtes 

gesselin v. Jungfrauengasse. Curia zu dem Krimvogele r3 12, i35i. Zu dem Krievogcle 
oder Kridevogele 14411- Zum Kryvogel 1427. Her Erbo von Schiltikeim von sin Vogts Kindes 
wegen zahlt den allmend Zins für den Hof). Hof des Ritters Friedrich Zorn von Duntzenheim 
1442, 1466. Zum Kridvogel i?pi. Zum Greiffogel [522. Zum Trinckvogel 1 4^7. Valentin Saltz- 
mann in Miethe des Herrn Jacob Hartmutt, amptmann zu Brumpt 1587. Hotel de Mormont i8 e . 

? Curia dieta Zu den Dutschen Herren dem Deutschherrenkloster; v. Margarethen- 
wallstrasse) i3io, i3i2. 

: Zu dem Gattere t3xo, 13411 ( war die Judengasse mit einem Gitter geschlossen:. Der 
Grendel an der Judengasse 147c) (v. Spiessgasse n" 5o). 

: Zu dem Hörne 1 !><">—, Herberge t3g3, 1400. 

? Curia zu dem Hörwelin [3o6, 1408. 

: Hof des Rathsherrn Heintz von Sarburg [355. 

: Haus des Junkers Hanseler von Schönecke 1^77. In Geigers und Schöneckers H;uis 
wohnt Kaiser Ruprecht 1400. Gregers und Schaneckers Haus, nach Specklins Coli.] Im Haus 
des Heinrich Schönen wohnt Kaiser Fridericus III. 1485.) n" i5? 

: Curia zu dem Truchsessen 1 j<>x Rittergeschlecht). ^Truchsess, dapifer, der das Essen trägt. 

: Curia des Ritters Humbert Zidelarius 1233. 

? Domus dieta Der Neue Hof 1548. 

? Petite Poste 1780 premiere Poste locale pres la Tribu des Macons n" 9) avec 14 
facteurs et 2 surnumeraires, 49 boites aux lettres reparties en ville. Dieses Unternehmen dauerte 
nicht lang. 



3o 



.858 



Stelzengasse. * Rue des Echasses. 

Hern Brunkengesselin 1277, [3o3. Vicus Zu dem Brunken 1278. Brunken- 
gasse [371, 1478. Brunkengesselin 1 3 1 » 7 , 1427, (466, t5o6, 1681. Stelzengasse 
i58o v. n" 4). Runkengasse i5i 3. Rue du cedre 1794. 
v. Münstergasse n" 9.' 

Waldeckerhof [5. Jahrb. Hof des Heinrich von Hewcn, [5i3, mit Garten ex opposito 
euriae canonicalis dictae Rbeingrätischer Hof (v. Brandgasse n" 9), zwischen Wendelin zum Traibel 
(Brandgasse n" 4) und Jacob Klobelouch i5i3 (Münstergasse n" 7), einseit neben Dr. Nicolaus 
Gcrbelius, Eckhaus an der .Münstergasse (n° 9), anderseit neben einem Eingang dem Hohen 
Stift (Domkapitel: gehörig, so etwann Ebersteinisch Hof genannt v. n" 3 [8]), hinten zum Theil 
auf Hans Ingold (Münstergasse n" 7), auch auf einen Garten des Chors so in Brandgasse Aus- 
gang hat und zuvor denen von Schawenburg gehörig war, und auf Ebersteins Hof 1 5g3. 
Landsperger Hof H04, einseit neben dem Fleckensteinischen Hof (Münstergasse n" 7), 
anderseit ist ein eng Eingang dem Hohen Stift, Ebersteinischer Hof genannt, hinten zum Theil 
auf den Fleckensteinischen Garten. Der kleine Gürtlerhof oder Brackenhoffer Hof 
1675, 1750, 1786, 1794. Hier war im 17. Jahih. die Brackenhofferische Kunstkammer (des Elias 
Brackenhoffer) theilweis, [685, im Lokal der Bäckerzunft (Münstergasse n" 27) verkauft. Abbe 
Grandidier, proprietaire 1786. Maison de Wangen 18 18, 1870. 

Enger Eingang zum Hof des Grafen von Eberstein 1 534 [ v - Brandgasse a" 2). 

Stelzengässchen. "& Impasse des Echasses. 

Das nicht durchgehend gaesslein in der Stelzengasse [763. 
Gehörte zu n° 6 der Brandgasse bis Anfang des 18. Jahrh. Au Grand 
Türe, auberge 1740. Kräuterbad der Wittwe des Dr. Buchner. Zum grossen 
Türken 1759. A la Grande Tour 17^0 (par erreur;. Au Grand Türe 1818. Monique et 
Ursule Daniche, peintresses sie) 171p. Comte de Predelys 1 N 3 7- — 1 852. Ateliers de peinture 
sur verre, Baptiste Petitgerard 1870. Dans le jardin, chapelle moderne vendue par !e 
Seminaire 1868. 

Juncker Cuno Manssen Garten 1414 (v. Judengasse n" i3). Dr. Leucnius, hinten im 
gesselin 1587. Zum schwarzen Haus [767. Cours de danse, Dubois [856, [860. 

Hof der Wetzel von Marsilien, Anfang 16. Jahrh. Andreas Teygrenbecke, Goltschmit [536. 

Steinernes Eckhaus hinter der Maurerzunft Judengasse n" 9 «da wohnt Caspar Hedio 
i539». Monsieur de St-L6 XllP'f 17(0. Maison Laquiantc 1785, 1795. Sallc d'armes Gerbaut 
et Wimmenauer 1828, Gerbaut i833. 

Den Klosterfrowen von Wittich 1427. [466 (mit 11» n der Münstergasse). Hans Engenbach, 
Schneider, und Heinrich Däuscher, Schneider 1 3 N 7- . 

Hinterhaus der Zunftstube Zur Stelz 1587 v. Münstergassen" i5). Ecole libre Diss t86o. 

Allmendbrunnen ['466, i 3Nj, 1801. 

Hans Schott Zimmermann bei dem Brunnen 1587. Neubau [8. Jahrh. Datum 1746 im 
Oberlicht der Hausthüre. Zu Luneville. Wirthshaus [736. A la Ville neuve, Finot, 
traiteur 1746, 1773. Cafe Frindel 1826. Cafe Hügel au i cr [852. 

Chilian von Metz, der Welsch Baretkrämer r 587. Neues Haus [798. 

? Des Brunken Hof 1270. 

? Des Rebestocks Hus i3qo, 1458. 



* 3i * 

i 7 85 

Münstergasse. * Rue du Dome. 

Münstergasse \-i3- u. f. Rue du Monstier [636. Rue des Pretres i-üü. 
[795. Pfaffengasse 18. Jahrh. Rue de la cathedrale [765. Rue de la 
Grande Eglise [701. Rue de la Philosophie [793. 
Porta lapidea Septentrionalis 114:-;, 1190, an der Ringmauer (vor der ersten Stadt- 
erweiterung, eines der Stadtthore, schon in der römischen Periode. Neubau [200. Steinin 
Porte 1249. Steininburgetor 1259, [285; bald darauf abgebrochen. 

Steininburgetorbrücke [332 über den Gerbergraben, dev Gras Ktzel an der Brücken 
bi Steininburgetor [328. Steininbrücke 044. Rossmarktbrücke. [5., [6., 17. Jahrh. 
Pont du Marche aux Chevaux. t8 8 ; Pont des Tailleurs 1777 v. n° 1). Pont de 
la Philosophie 1704, «reconstruit [812, supprime [840, lors du comblcment du Fosse des 
Tanneurs.» 

'6 Zu dem roten Huse t33i, i336, vornen an Brantgasse und stosset hinden uf den 

Graben. Die nuwe Stube, orthof des Conrad Riffen an der Brandgasse 14Ö0. Peter Rill' 
sei. 1466. Der Murerzunft Trinkstube [5o4 zuvor Heiligenlichtergasse n" 8 und später 
Judengasse n" 9). Der Schneiderzunft Trinkstube i5o6 bis 1791. Poele de la Tribu 
des Tailleurs. [8 ". Neubau von 1 3< »4. mit Datum an der Facade. Restaurant Flach 1791, 
Boehm-Steinhilber 1817. Restaurant du Dome i836, Henckel 1843 table d'höte ä 1 et 5 h. 
a 2 fr., vin compris), Hogard 1847, r85i. Au r 1 ', citoyenne Leblanc, modes [798. Cafe Diebolt 
1827, Eloy 1828, Traut [836, J. Cade i838, Läpp 1845, Heimburger 1846. Reconstruction 
i853. A la Corbeille de mariage. lingerie 1860. Fietta, estampes et gravures 1861. Maison 
Scheidecker, zerstört 1X70. (Heute mit n° 1 der Brandgasse, Boden-Credit.) 

17 Der Gürtelerhof [253, 1 3» »4 (Gürteler. adeliges Geschlecht;. Hof des Herzogs Stephan 

[5. Jahrh.. des Herzogs Hans [6. Jahrh. Schaffnei, Archiv, Speicher des Domchors bis 17111. 
Hof des Herzogs Friedrich (von Bayern, (5 19. Neubau 1341"), [619, i65o Der grosse Gürtlerhof 
[8. Jahrh. P. Coze, prof. a l'Ecole de sante 171)5. Zerstört 1870. 

is Gehörte zu n" 3 bis [791. 

ig Zu dem von Wolfach. Klosterhof, 1253, mit Kapelle zum hl. Nicolaus. Hof des 

Jacob Klobelouch [5i3. Juncker Egenolff Röder i5ig. Hans Ingold des langen Wittib, die von 
Schawenburg [573, i?^7. Hotel de Fleckenstein 17% [8 e . Prince de Nassau d'Illenburg [789. 
Seligmann Alexandre, proprietaire 1794. Hotel de Strahlenheim [829, du Chevalier Ch. Aug. de 
Strahlenheim 1 N S 7 . 

20 Hans von Puttlingen [466. Juncker Hans Jacob Knobloch [520. Neubau 1527. Dr. Nicolaus 
Gerbelius, Klein Raths Schreiber 1 3^7, [5g3. Poste aux lettres 1 77N — [788. A la Ville de 
Marseille, denrees coloniales [843, 1846. Fietta fils, aine, marchand de gravures [852. Bazar 
Parisien [861, [863. 

21 Des Wittiches Gotzhus 1420. Klosterfrowen von Wittich, Ort an Brunkengesselin (Stelzen- 
gasse; 1427. Frowcn von Wittich 1466. Mathis Dross, Schuhmacher 1587. 

22 Zu der Gilgen Lilie [363, 1413, 14114; domus dicti Entetritt [363. Haus des Heinrich 
Wetzel, wo Conrad Sick der snider innc sitzet [466. Caspar Lentz. Schuhmacher 1 3 N 7 . Au 
Negre. Noroy, conüseur 1812. Maison Doyen, foies gras [837, 1870. . . V. n" 8). 

2 3 Stuba aurifabrorum Zu der Stelzen i353. Trinkstube der Goldschmiedezunft 
[466, der Goldschmiede und Maler 1 5 s 7 . A 1 Echasse. Poele de la Tribu des 
Orfevres et des Peintres [681 — 17111. Reconstruction 17115. Ecole libre de MHe Hauck 1860. 

24 Zu dem Burggraven [363, domus Nicolai Klobelouch, nuneupata zu dem Burg- 
graven 1413. [458, 1404. Johann Michel Zeyssolf 1587. Pierre Yiolet, traiteur 1690. Pierre 
Bernard. traiteur 1703. A la Ville de Landau, auberge 1740. Aux Armes du Prince 



i S 5 S i 7 S 3 



% 3- t 



de Deux-Ponts, fabrique de chocolats, Gilberti 1789. Maison du Dr. J. F. Weiler, recons- 
truite 1791. Stuber, marchand de musique 1 7 1 > 3 . 

19 25 Hans zum Rüst 1466. Herr Andres Lemp sei. i r N - . A la Clef d'or, J. B. Clade, 

musicieh de la ville 1789. Perlasca, marchand d'estampes 1812. Dr. Blessig 1816. A la ville 
d'Elbeuf, habillements pour hommes, 1846. Aux Quatre Parisiens etourdis. deballage, 
1N47. Lithographie A. Jung 1S60. 
m-23 26 Zu dem von Tierstein 1291, Klosterhof, mit Kapelle zum hl. Paulus. Zu dem von 

Hewen [388, 1412, 1488. Berthold von Wildsperg's Hof 1466. Hof des Claus Jörgen 14112. 
Zu dem von Brandis [493. Brand i3oo. Limburger Hof i5i2 — 1 5 •> 5 . Conrad Meyer's Eck- 
haus i552. Hof des Conrad Rösch sei. i5N-, Hof des Sebastian Mueg von Boftzheim i5i)o. 
Muegischer Hof ij552. Hof der Rathsamhausen von Ehenweier 1689, der Böcklin von Böck- 
linsau 1 74^. Hotel du Prince Guillaume Florent Felix Jean de Salm-Salm, eveque de Tournai, 
chanoine du Grand Chapitre, 1780 — 1789. Librairie J. A. Fischer 1795. Librairie Amand 
KcEnig 1800 — 1817. A la Lunette d'approche, Luzzano, opticien, [810. Au 1'', Casino 
litteraire 1827, i835. Cafe Baur [835, 1870 . . . A la Renommee des M.ai*rons de Lyon 
et de Lucques, Guidotti, marchand sous la voute du cafe Baur, 1846, i85i, 1870. Absteige- 
quartier des Königs Maximilian 1492, [496, i5ii, i5i6, des Kaisers Carolus V. r552 in «Hern 
Conrad Meyers Eckhaus in der Münstergassen, mit dem Altan und Erker, da auch die Kaiser 
angemalt stehen.» Erzherzog Mathias i5yü. Abbildung dieses Hauses in Conradus Moronis 
Perspectiv PLvi, in Bruin und Hogenberg's Perspectiv Plan, in Piton, Strasbourg illustre. 
Silbermann sagt: Ich sah noch die Inscriptionen an diesem Haus, ehe es vom Domkapitel 
renovirt wurde, welche bei gemeldeter Erneuerung ausgestrichen wurden. 

25 27 (v. Judengasse n° 2.) 

27 3i Zu dem Sturm, stuba convivalis panificum dieta zu dem Sturm 1349, '4 T ^- Die 

Trinkstube vor dem Münster, die Gesellschaft uf der Brotbeckerstube 1427. Stuba 
pistorum 14X0. Brotbeekerstub 1466. Trinkstube der Bäckerzunft i5Ny, 1681, 17111. 
Poele de la Tribu des Boulangers 18% auberge 1793. Salon des Arts, depot de 
peintures et gravures 171)8 — 1801. Reconstruction 1811 et 1846. Confiserie Schneegans i83o, 
1870. . . Pensionnat Monnie-Garand r832. «La grande salle du Poele etait decoree de peintures 
murales, probablement de la main de Hans Hirtz (v. Langestrasse n" 1 2 2 , representant les 
episodes du siege du chäteau de Wasselonne par les Tribus d'Artisans de Strasbourg en 1448.» 

29 32 Oswald Krauch, Schneider, 1587. Magasin de farinier et debit de vins, vulgo d'Sacristei 

oder d'Laürentzekapell 19. Jahrh. Domicile de Hevene [870 . . . 

3i 33 (v. Bruderhofsgasse n" 1.) 

2 i5 Curia sita in loco dicto Steinburgetor i25g. Elias Schadaeus, Freiprediger und Professor 

der heiligen Schrift j58y. Neubau 171)1. Maison presbyterale du Temple-Neuf. Profcsseur Jean 
Laurent Blessig 1789, 1 71 >3 . Aux Villes de France, nouveautes, 1 853. 

4 i5 Zu Scharpfenecke, Haus des Artzts Meister Antonius 1285, i3ai. Scharpfeneckesort 

1410. Hus zu Scharpfenecke, dem Predigerkloster 1466, der Rothen Kirche zu den Guten 
Leuten 1587. Zum Scharfen Eck r68o. Au coin Pointu 1786, 1825. Au Barbier de 
qualite, Ledere, coiffeur, parfumeur, 1828, Cornelius i83o. Librairie Drach [85i. 

6 i3 Haus des Predigerklosters wo Hans Pfow der Goltsmit inne sitzet [466. Bernhart Schmid, 

der organist 1 5 N 7 . Hans Conrad Liechtensteiger, Schreiber des Pfennigthurms, i5g5. George 
Eissen, pasteur et homme de lettres, [789. Domaine national 171p. Maison presbyterale du 
Temple-Neuf 18% 1868. 

Klosterhof mit Kapelle zur hl. Margaretha 1237, von dem Domsänger Ulrich von Dalmas- 
singen erbaut. Zu dem von Zollern ii3ö. De"s von Limperg Hof (5o2. Zu dem von 
Prandis i52o, von "Werdenberg i53o. Isenburgischer Hof, Ort am Zwerchgässel 
gegen Ingold's Haus, 1587. Hof des Kurfürsten von Ottingen, i5q2 «herus ins Münster getragen 



















Li 





|K58 



* 



' t ■ > 



* 



und in ein Kapell neben dem Uhrwerk begraben». Hotel de Heuen 161)4. Hotel d'Isenbourg 
1701. Hotel de Francois-Charles- Joseph, Prince de Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfurst, 



chanoine du grand chapitre, 1773—1790. Grande Tapisserie ä vendre, 1 7 7 3 . representant Diane 
Didon : sur son bücher. Hotel, entre cour et jardin, reconstruit 1791. Poste aux Lettres du 

6 Messidor (24 Juin 1796—1799. Hotel Livio 1825 
maire de Strasbourg 1799—1800). Au Roi de 

Brabant. au Brabant, brasserie 1837, 1870. 
Hüsel des Ritters Johannes Böckel 14(10. 

Unland Mosinger goltsmit sei. i3N;. Jean-Fröde'ric 

Striedbeck, graveur en taille-douce, 1 7115 — 1790, 

«autcur de nombreuses gravures relatives ä l'AI- 

sace». 

Wendel Hack. Dr. med. i53_i. Haus des 



Probsts zu Neuweiler, gegen dem Stelzengesselin, 



1 58/ v. n" 3 Münstergässchen 



med. : 53 \. 
el 
Herrn Phil. Ludwig 




Chalert, ambtmann der Herrschaft Harr, Wittib 
1739, 1747. Langhans, Ammeister, 1765. Bruault, 
entrepreneur des lits d'Alsace, 1773. Siedel, charge 
du service des lits militaires, an III. N° 11-23, 

Wendel Hack, Dr. med. i5?>|. Bastian von 
Elmendingen, der Stadt Werkmeister, 1 535. Simcon Lindner, der Schulmeister, 1587. Veuve 
de Jean Rondouin, entrepreneur general des Fortifications d'Alsace, 177?. Frederic-Sigismond 
Simon, graveur et imprimeur en taille-douce, 1808 v. Langestrasse n° 88). Imprimerie litho- 
graphique Fr. et E. Simon pere et fils 1829, 1870. Hubert et Habcrer, successeurs. Au Soleil. 
pharmacie, 1817. Librairie Drach i852. 

Hans zum Rüst, mit Hinderthür im gesselin, 146(1. Wendel Hack, Dr. med. i?3^. Joachim 
Gerb. Schaffner, 1587. Johann Samuel Silberrad, Dr. med. prat. 1741. Nicolas Leclerc, pätisscriö 



17)7. Jourdain et Doyen, pätissiers de Paris, 



' 7 ' 1 - - 



Hernard Herrn, professeur a la Faculte de 



medecine, 1812. 
Vomhof 1860. 



Restaurant ( '.ollin 1827. Emile Simon, lithographe, i836, 1N7 



Librairie 



Münstergässchen. •£ Im passe du Tiroir. 

Tanrisegesselin 1 350>, 1 '.^ 7 >s . Olim Tanrisegesselin, nunc vero Hewengesselin 
1482. Zwerchgesselin 1587. Dannerisgasse i58o. P" yen- oder Hewen- 
gässel 1(134. Bäsenriesgässel 18. Jahrh. Schubladengässel 17 + 1. 1 jf>3 
[782. Ruelle de la Philosophie i~n\- 
6 Adam Voltz, Schulmeister. 1 -^ ^ 7 ■ 

Zum Böckel 1 pi- Hof des Ritters Johann Böckelin 1487. Des Junckers Cfadi 
Böckel i523. Johann Schwab, GhorkUnig und Probst zu Neuweiler, 1587. .Michael 
Liechtensteiner. Ammeister, 1589. Dr. Scheid 1753. 

5 Diebolt Kistner. notarius, 1687. Au Gourmand. Dcsire. restaurateur, 1*14 Guidinetti, 

glacier, 1860. 

20 4 Oswalt Mangoldt, Schuster. 1587. Bäckerei i652, 1787, i835. 

" 3 Haus den Prechtern Patrizierfamilie] zuständig 1587. Hieremias Müller. Goltschmit, 1 r- N 7 ■ 

Cafe Gilberti, chocolats, 1814. 

24 2 Niclaus von Pontemouss 1460. Zu der Merkatzen i3-.ii, 1:09. Georg Schoner. Arm- 

bruster i52i. A la guenon. Dr. Boehm 170?. 1787. Antoine Wescher, marchand d'es- 
tampes, 1837. 



18 



* 3 4 * 

i858 1785 

j,'i 1 Curia zu der Birken 1 3 1 3, 1408. Zum Birkel vel Zum Dannenfels 1 33/ in conhnio 

dicto zum Gattere. Zudem von Landsperg 1 3 1 4.. Erhart von Diemaringen 1466. Adam Maech ler, 
Notarius im Haus des Junckers Hans Conrad von Ulm, Landvogt zu Reetteln, 1587. Bou- 
langerie 1789, i83q. Jean Guidinale, fabrique de chocolats, 179?. J. B. Donazi [800. A la 
Ville de Paris, modes, [802. Cafe Pennona 1812. Cafe Baur 1814 — [835. Cafe Hauben- 
stricker [835. A la Ville de Nancy, lingerie. 1846. A la Violette [852. 

Curia claustralis Heinrici de Dicke [285 11" 17:;. 

Zu dem von Gengenbach i38o. 

Curia claustralis des Heinrich von Geroldseck 1242, neben: 

Curia zeme Steinbocke [23o, 1242. ante domum Kagonis. 

Zu dem von Klingen, orthus bi dem Münster, 1420. 

Domus Cusonis 1288. des Kusen Hof 1298. Zu dem Kusen. orthus, 1408. 

Hof der Mülnheim i36i. Zu dem Vogete [38o. Ritter Heinrich von Mulnheim in 
Münstergasse 1403 u. f. 

: Hof der Rebestock 1370, i'igj, 14 10. 

: Curia claustralis juxta portam lapideam [23o. 

: Curia apud Steininburgetor 1266; dem Kloster Schwarzach. 

■ Blankenheimischer Hof 1740. 

: A la Ville de St-Domingue 1 766. 

? Hotel du baron de Coehorn 1 7 7 3 . 

? Andre Schaaf, tailleur pour dames, i-'Si. 

': Hotel de Schauenbourg 1 7 7 3 - 

: Wasselnheims gesselin [36o, [428. Münstergasschen ?) 



Axtgasse. * Rue de la Hache. 

Oechsengässel. nunc vero Hoewen- oder Hawengässel 1448. Zwerch- 
gesselin 1436, 1587. Issengass [6. Jahrh. Vom Isenburger Hof n" 1 sogenannt:. 
Hexengässel [58o, 1681, 1786. Dannrisgässel i?Ny (v. Schubladengässchen, 
mit welchem die Axtgasse oft verwechselt wurde). Isenburgergässel 1686. Hexengässel. 
Butzengässel 18. Jahrh. Bartgässlein Hermann I p. 224 [Bart = Axt]. Rue de 
1 Essieu [765 Achse, essieu; Axt. hache ; Hexe, sorciere). Rue des Sorcieres. mal appelee 
Rue de 1 Essieu [786. Ruelle du Peuplier 1704. Rue de la Hache 1792. 

1 v. Münstergasse n° 8/ 

2 4 Charcuterie Lobstein 1795. Hans Schlupffer, Schneider, neben der Sammlung zum Ingen- 

heim [587 (v. Hauergasse n" 3). 
4 J,2 Urban Hellrügel, Dreher. 1587 neben einem Hinterhaus des Domkapitels v. Münster- 

gässchen n" 3). 

6 1 \. Münstergasse n" 10.) 

? Ein berühmter Pastetenbecker im Axtgässchen um n55o. 



i S 5 S i 7 85 



H 



« 35 % 

Hauergasse, t Rue du Sanglier. 

auwartsgesselin [36i, [466. Hauwartsgasse 1 |.i5. Hauwertsgässel [587 

Hauwart, Name eines Rittergeschlechts). Hartwaczgesselin. Hartwackgasse 

1 3i)4- Houwertsgasse 1 553. Hawergässlein i58o. Hauwelgässel Hermann 

I. p. 12 | . Hauergasse 1681. Auergässel 1787 obige Benennungen nach dem Haus zum 

Hauwart. Spiessgasse n" 25). Rue du Panier Fleuri 1 ;:>(>, 1763 v. 11 6). Rue du 

Peuplier 17114. Rue du Sanglier. i8 c , 19°. 

1 1 - v. Münstergasse n" 8. 

Collegium dictum Innenheim 1276, i3y4, 1 4^7. Swestern Haus genannt zu Innenheim 
1 383. Sammlung Zum Ingenheim \~?x-, /um Innenheim 164g, 1682. Au Sanglier. Zum 
Hauer, auberge. 1 7 3 1 , 1 7 > » r> , [835. Ricard, bureau Royal de Correspondance generale 1787. 
Frick, loueur de carrosses, 1787. Stille d'armes Prevot [840. Keule gratuite des Sceurs de la 
Providence [860 (d'abord aux n ,,s 5 et y en i835). 
9 (laden des Goltsmits Hug Cardinal 1466. Zu dem Künig 1 536, i553. Ottilia Keselerin, 

Lux Keselers zu Landsperg sei. Tochter 1 555. 
7 10 Jungfrcw Nese Bühssenerin Büchsener. Rittergeschlecht 1466. Jacob Wiss, Steinmetz, 

1 53G. Thoman Wack, Wundarzt, 1 5N-, bei dem Kesselgässel. 
'.1 'i Zu der Beginen [3g4, 140?, 1 536, i553. 

" ia Bartholomäus Mewart [466. Haus des Martin Herlin, Prof. mathemat.. Ammeister und 

strassburgischer Gesandter nach Augsburg i53o. Sebastian Herbst, Silberkrämer, 1587. 
i- ; Zu Pfaffe Negellin [38i, juxta aestuarium zu dem Hauwart \. Spiessgasse n° 25). 

Lienhart Bobst, neben der Badestube, 1466. Jacob Braunen Schuldgläubiger, Haus mit Hrkcr 
[587. Francois Henri Dorn, musicien, 1789. 
'-" M (v. Spiessgasse n" 25.] 

■-: i3 \. Neukirchgasse n" n. 

4-6 7 Zwei Hüser dem Ludwig von Bettendorf und der Frau Margaretha von Zuckmantel [536. 

Friederich Trautwein 1587. Zum Benier, Banier fleuri sie), Wirthshaus 1738. Au Panier 
fleuri, auberge, 1741- 1 7 •_ > -^ - Zum Blumenkorb 1737. Gourmand, chandclier fabricant de 
chandelles), 1789. Francois-Louis Euth, peintre, 1795. 

Paulus Zwirglin 1:^7. Johann Bischofsheim, Buchbinder. [536. 

Mathis Kolb, Weber, [587. Haus mit Datum i6o[ und 160g über der Hausthüre. 

Zum Schultheissen Walther genannt, [587 \. Goldschmiedsgasse n" 19). Hinter- 
haus des Apothekers Hans Wachtel 1587. Francois Altenwanger, peintre. 17öS. 

.Martin Tubin, Passmentmacher, \? s ~- 

Der "Winmesser Trinkstube 141? y. Spiessgasse n" 23). 



s 





10 


5 


-■14 


4-3 


18 


1 



Spiessgasse. t Rue des Hallebardes. 

Inter Sporeren i23o. Under Sporei-n 1240. Sporergasse 1288, 1485. Under 
Spengelern do die Swertfeger sitzent i3o2. Spoi*er- oder Spiessgasse 1 3 x 7 - Spiess- 
gasse i58o, [680 Von n" i — 1 3 und n" 2 -20). Rue de la liberte 1704. Rue des 
Piques [802. 

Fladergasse Flader = Kuchenbäcker [3o6, 1499, (58o, 1 5 ^ 7 - [681, (8., im. Jahrii. 
Sporer- oder Fladergasse 1423, 1480, [5 [6. Rue des Tartines 170?. Rue dite 



t 36 £ 



i858 1785 



14 



Flattergass 171'»?. Rue de Flader [786 'n" s i5 — 32 et 22—00). Rue de la Constitu- 
tion 17114. s'appellcra desormais 1793, Rue des Hallebardes. avec la partie qui purtc 
dejä ce nom. 

Porta occidentalis minor 8. Jahrh. Sattlerpforte, Stadtthor zwischen n" 3 und 4 : . 
Pons sellatorum. portae proximus 8. Jahrh. Sattlerbrücke über den Stadtgraben 
v. Schneidergraben] 1143, 12 iy. 

Apothek 141 3. Johannes der .Apotheker, Orthus gegen der Münss und den Erbislouben 
(v. Gutenbergsplatz, 1466. Der Mössinger Tuchgaden, Neubau [566. Cladi Bitto, der Safoyer 
Handelsmann, 1587. Haus mit hölzernem Erker gegen der .Münss über. Das Eckgaden mit 
gemalten Bildern i65o. 

Hans Wideman, der Spengeler, und Walther Richwin von Berse. der Gürteler, 1427. 
Erhart Kostmari, der Spengeler, und Peter Leheman, der Kremer, 1466. Lux Vogler, Apo- 
theker, 1 538. Anthoni Seger, Apotheker, 1587. 

Heinrich Scheidenmacher und Cuntz Swertfeger Gaden 1427. Thoman Holmet der Swcrt- 
feger 141")"». Hieronymus Renner, Kandtengiesser, [087. Confiserie Marechal 178g. 

Zu der Steinin Gruben [ 335, [418. Hans von Sels, Kremer, 141N. Herr Johannis 
zu St. Gallen, do der Bildehouwer inne sitzet [466. Zu der Steinen Gruben 1466, stosset 
binden uf den Hof zum Blige (v. Goldschmiedsgasse n" 24. Mathis Hütter, Messerschmied, sei. 
[587. Haus des XVers Ph. Jac. Erhardt, Neubau mit Erker von 1(04. Datum 1 604 und Inschrift. 
i5 Hans Erhart von Rotwiler 1427. Claus Giger, der Swertfeger. und Hans Meyger, der 

Holzsehuher, [466. Hans Brügel. des Schneiders Wittib, 1 f> X — . An dem Haus Figurine eines 
Landknechts. 
ii iü Hus des Ritters Johann von Mülnheim 1427. Hans Holmet der Swertfeger und Jorge 

Hein der Schuster, 1466. Jacob Weissenburger, Kaesgremp, 1587. Aux trois epaulettes. 
passementerie, 1846. 
,, 1- Hus des Hein Cuntz zum Trubel 1427. Hans von. Hochfeldcn, der Moler, 1466. Jacob 

Weissenburger zweites Haus 1587. Francois-Gaspard Noisette, negociant, 1789, orateur des 
clubs revolutionnaires. 
11 18 Hiltebrant und die von Girbaden, zwei Hüser, 1427. Hans Ernst, der Moler; Laden do 

er sin helgen ulistellt seine Bilder), und Martin Ernst, der .Moler, 1466. Zu der Atzein 
Amsek 1420, 1465. Daniel Vogler, Goltsmit, 1340. Bernhardt Eritsehmann der jung 1 3N 7 . 
Jean Isenheim, pofier d'etain, [789. 
,3 Iy Zu den fünf Vokalen oder Buchstaben 1 3*»7 juxta domum dietam zu der Atzein 

ex una, et ex altera parte juxta domum dietam zu Kaltecke y. Goldschmiedsgasse n" 28 . 
Hensel Swertfeger, Peter Adam der Spengeler 1427. Hans Swertfeger, Hans Lembel, gürteler, 
1466. Gerhardus von der Heyden, goltsmit, 1340; daneben: Zu Kaltecke, orthus an Pre- 
digergasse v. Goldschmiedsgasse 1420. Zum Kalteck i4("><i. Zum kalten Eck [587. Hans Storke 
der Spengeler, Hans Tutsche der Kremer 1427. Herwart der Owentürer (Juwelier 141J1"). 
Martin Kroschwiller, Goltsmit, 1544. Michael Spaener, Goltsmit, 1587. Imprimerie M. Storck 
1696? 1730. J. E. Leroux, successeur \~'?ü; imprimerie du Roy, de l'Eveche et de la ville 

85S i 7 85 i 7y 5 • 7 S °- [789, 1795. 

,5 i 7 20 Curia zu Hern Schultheiss Walther, orthus, 1216, 1 2 N 3 , t36o, 1429. Hans Rill', 

Lonherr, 1466. Lorentz Guog, notarius, 1 3Nj . 

i 7 18 21 St. Jacobskapelle 12N3, i33q, 1 4<>N, 1587; dabei: Haus des Hans Wachtel, Apotheker, 

1587. Carle Hammerer [608. Erben des Ammeisters Daniel Ringler i652. Johann Thoman 
Kow 1673. Librairie .1. Reinbold Dulsecker 1702. J. D. Doulseeker 1755. J. Henri Dulsecker 
1765. Au Grand Serpent, droguerie L. Hermann et Kob, 1774. Jeröme Kob 1783. A la 
grosse Couleuvre 1786. Au Serpent, droguerie Kob et Himly. 19". 

n, im 11 Heinrich Zwölfer, snider. [466. Stoffel Staedle, goltsmit, t528. Florian Stedlin [3N7. Litho- 

graphie E. Lemaitre [848, 1 85 1 . Librairie Schmitt iN?2. 



* 37 * 



[SOS 176.-' 1703 



2i 20 23 Walther Richrom, Spengelcr, 1466. Martin Tubin, der Passmentier, t? s ~- Versammlungen 

der Welschen ('.ah misten i585. Zum gelben Münch. Peter Mülb, Handelsmann, 1604. 
Niclaus Kniebs t652. Dr. Matheus Meyer 1673. Herr Johann Eberhard ZetzncF [700. Herr 
Wilhelm Kornmann 1707. Haus mit Erker, Librairic L. F. Leroux, bornee aux livres de 
devotion, 1806. Librairie Fevrier [812. Pensionnat de Mmes Loyaute [812. Librairie Derivaux 
[835. Lithographie Mainberger 1843. 
-- ; 2" -t Der Winmesser Trinkstube 1 4 1 5. Philips Finter 1587. Librairie J. Baur 171 5, Baur et 

Treuttel 177?. Treuttel 1783. J. I.. Reuss, negociant, 1795. Derivaux 1842 -1862. Au 1", cercle 
theologique et litteraire vers 1846—1869. Brand der werthvollen Bibliothek dieses Vereins 1869. 

Des Hauwarts Hus Rittergeschlecht) 1298. Zu dem Hauwart. Badestube, t35o, 1 (.67, 
1413, 1470. ir" s 7. Badestube zum. Eber. 1?. Jahrh. Heinrich Seupel 1 5^7. Zu dem 
Hauwer [601. Sculptur, ein Wildschwein darstellend, an der Ecke der Hauergasse. Walter, 
Handelsmann, Bruder des Malers und Chronikschreibers Johann Walter, 1667. Neubau 
1763. Au Sanglier 1785, 1*12. Benedetto de Giorgi, fabrique de chocolats, 1787. (labinet 
de Lecture Strohl 182g, 1 n ji - . Au Gamin de Paris, nouveautes, t83g, 1840. Au Genie 
de Paris, bazar, 1842. Lambert, glaces et dorures, [843. Pensionnat de M'les Wohl' [846. 
Restaurant Pimbel 1867. Cafe des Hallebardes 1868. 

Zu dem Kempfen i35o, [466 Personenname). Friederich Negwiller 141»"'. Meister 
Jacob Meyger 14110. Hans Hesse /.um Hauwart, neben dem Hauwart, [5o4. Leonhart Seilt/.. 
notarius, 1587. Haus der Stadt. 18. Jahrh. Maison de la Fabrique du Templc-Xeuf 1812. 
-'.' J t '-' Hans Berlin 1466. Hans Hammerer, ammeister, 1 374. Juncker Friedrich Böler von 

Ravenspurg i652. Juncker Engelhart 1351er \ü-'b. Cafe 1750- Cafe Dauphin [761. Cafe 
Francais 1704. 1778. Pension d'Etudiants 1782. Antoine Teterel, mathematicien, 1789 le 
principal iconoclaste de la cathedrale, en 1793). .1. Fred. Schaeff, notaire, '7 n m. Laie Weiler 
17M?, i<V>n, avec Salon de Lecture, i8o3, ci-devant a 1' Hotel de Darmstadt |Brandgasse n° 9). 
Cafe Helck 1814. Cafe de la Comedie 1816. Au fond de la cour : Restaurant Prosper, 
huitres, maree, etc. Ombres chinoises ä l'instar de Seraphin de Paris, les Lundis, Mercredis 
et Samedis, ä 5 heures, 1*17. Nouveau cafe Reguzetti [821. Cafe Grandmaire i8a3. Cafe 
restaurant Remond [838. Lithographie L. Havard 1839. Librairie Derivaux 1862, [870... 

Meyger Hans von Werde 1466. Haus mit steinernem Erker Lind Datum 1 ^74. Dr. Ulrich 
Geiger [587. J. Fred. Isenheim, potier d'etain, 1789. Aux 100,000 paletots. habillements 
confectionnes. 1N44. 

Allmendbrunnen, i5. Jahrh.. 1 7 3< > . 

v. Münstergasse n" 26.) 
1858 178: 

- 'o v. Gutenbergsplatz n" 1 .; Ulmergraben, genannt zum Ulmergrien, irp. Ulbergasse [638 

\. Schneidergraben. 

4 y Andres von Wissenburg, Hans Frilleman, Andres Meier. Spengler, 14-27. Nicolaus von 

Bitsche, Schuhmacher, 1427. Claus Bock von Gerstheim Hüsel do Agnese die Koufflerin inne 
sitzet, Hans Swertfeger, der jung, 14111». Claus Engelhart, Kremer. 1 u56. Gürtlerbank des 
Steffan Brillmeyer, Lohner auf dem Rhinoffen und Haus des Herrn Hans Jacob Stosser, 1.^7. 
Daniel Bitto, Handelsmann, 1612. Apotheke des Gabriel Engel 1662, des J. .]. Scheid 1673. 
Apothicairerie Wächtler 1686. Hr. Ph. Jac. Brackenhoffer [700. Dr. Joh. Gottf. Saltzmann 
17-20. Spiessapothek 174.V 1747. .1. D. Xiedhammer. Sonnenapothek 17?:^. Apothicairerie 
Aux Quatre Fils Aymon 175(1. Dr. Ignace Beat. Lachausse, medecin, 1789. Au Soleil. 
pharmacie, [812, [816. Au Soleil. confiserie Schneegans, 1*17. 

6 Zu dem Eichhorn, uffeme Graben, zwei Hüser. 1288. Zu dem Eichhernelin. 1398, 

domus et area quae "lim tres domus fuerunt, 1405, 1466. Zu dem Hermelin 1430, orthus 
an Snidergraben. Heinrich Muller. Kremer. 1466, und Jm-ge Gimpel, Glaser. Diebolt Burger. 
des Küfers Erben, 1587. Peter Tubin, Handelsmann, [600. Herr Josias Barbette 11127. Herr 



* 38 * 



r858 ij85 



Ulrich Fallet von Basel [652. Hans Ph. Kob 1(173. Gaillard 1730. G. Michael Häring, Handels- 
mann, 174?. Neubau 18. Jahrh. Medaillons mit sculptirten Häringen an der Facade. J. Ph. Ner- 
king, negociant, 1789. Lithographie J. J. Jundt 1829 — [841. 

Jorge Gimpel, Glaser, 1466. Diebolt Burger des Küfers Erben 1 3 N 7 . Hübscher Neubau 
des 18. Jahrh. 

.Mattern der Remenmacher, do Marx der Muler inne sitzet, 1466. Peter Honawcr. Tuch- 
scherer, 1 58/. Daniel Hammerer [765. J. Fred. Hammerer, orfevre, [789. 
'- Hus des Spitais, do Lindowe Johannes von Lindau:) der Muler inne sitzet. 1466. Barthol 

Holinger i582. 
■4 4 Dieterich Leheman, Tuchscherer, 1 4. <*»<"> . Jacob Seseneck, Säckler, [587. Hollmann, mc- 

decin, 179*3. 
"j 3 Jacob Bere, Goltsmit, 141111. Hans Merg, Schneider, Caspar Bischoff des Gürtlers Wittib. 

1687. Hippolyte Salomon, peintre de Paris, enseigne le dessin d'apres nature en trois lecons, 
[833. Librairie Schmitt 1860. L. Boeshens, sculpteur, 1870. 
18 ^ Gross Hug der Kremer 14ÖU. Udalric Sebot, aurifaber, 1485. Conrad Schmintz des Tuch- 

scherers Erben, 1587. Au Roy de France, orfevrerie, [749, 1789. Reconstruction 1 N S t , . 
20 1 Curia zu dem Liebenzeller i3o8, i36i (Patrizierfamilie). Zu Gultecke. dumum 

acialis gegen Predigergassen über. 1408. Magister Richardus Bolonignis de Bononia. physicus, 
seu apothicarius, 1413. Apntheke des Heinrich Waltenheim 1466, des Georg Wachtel 1587. 
1793 Neubau 1740. Estaminet de Paris [860. 

-p Conrad Duntzenheim, orthus vornen gegen der Apothek, anderseits gegen St. Jacobskapell, 

über, [466 (v. n° 17. Dr. Georg Christoph Greiss 1 J^ x — . Auf der Console des Ueberhangs 
Datum [528. Cladi Bitto löoo. Elias Bitto [6i5. Herr Martin Andres König, XHIer, i65o. 
Herr Daniel Richsholl'er, Rathherr [765, XVer 1 7 < "> N . Librairie Ch. Fr. Bader 1793. Mutterer, 
marchand d'estampes, [796. Au Prix-Fixe, parfumerie, [802. Au Petit Chaperon rouge. 
lingerie, 181 1. Depot des decors d'architecture de la fabrique Beunat 1823. Aux Fabriques 
de France 1860. 
2 4 l5 44 Dr. Kachelollen sei. 1 5.N7. Haus mit Ueberhang. Herr Daniel Richsholl'er, Rathherr 1765, 

XVer 1 768 (mit n" 22). 
-" m 4^ Niclaus Weidmann, Schneider. 1SX7. 

2 8 i'3 42 Jost Weidmann, Schneider. 1 5N7. An der Stelle dieser vier obigen Häuser standen zehn 

kleinere Häuschen im i5. Jahrh. Von der Ecke an, Heinrich Swarzenberg, zwei Häuser der 
Deutschen Herrn ; im zweiten. Hans Hülle der snider, Werlin von Gretzingen Wittib. Claus 
Lamprecht der Flader. Pritsche Fang Wittib, Her Bernhart von Matzenheim, die Lamprechtin. 
Andres Scholl der Goltsmit, Waldecke der alt, snider, 1427; dann, Peter Widman snider, 
Selzen Hans Flader 'zwei Häuser , Augustinus der Karten moler, der Knecht uf der Rhein- 
brucke, Claus Ockenfuss sei., Hans Lymer's Hus do Heinrich der Moler inne sitzet. Thoman 
der Flader, Hans von Andlo der snider. 1466. 
41 Ein Haus des Frauenwerks 1427, do ein Steinmetz sitzet, [466. Hans Emichen, Schneider, 

1 - s ' s 7- A l'ile de la Martinique, epicerie, [846. 
a " " 4 " Haus des Anshelm Pfettisheim, vicar zum Jungen St. Peter, do Graser der Schriber inne 

sitzet 1427. Bastian der snider [466. Jusias Schoner, Glasmaler, 1 ö N 7 . Librairie Jung 1793. 1800. 
4 l0 - 1 '-' Zwei Häuser den Carthäusern gehörig: Zu dem Glaser 1 3 5 7 , 1517. Jörge der Scherer 

1427. Niclaus von Prüss, Kürsener, [466. Zu dem Stegereife Steigbügel, titrier) gegen 
dem Hauwart über n" 25) [328, neben dem Hus zum Glaser [36i, juxta Barbaram dietam 
Kardenele 1410; zwischen den Bildhouwern Lienhart Lux (von Oche) und Lux Kotter 1494. 
Hans Sieht der snider 1427, [466. Martin Im Hoff, schneidet - (nur noch ein Haus), 1587. 
Imprimerie. librairie X. Leroux, uf. 

Her Johannes Armbruster, und die Gesellschaft uf der Molerstuben 1427 (Trinkstube 
der Malerzunft, später mit der Goldschmiedezunft vereinigt; v. Münstergasse n" (5). Heinrich 



ji) ,, 3S 



58 i 7 s -^ '7' i: 



* 3g * 

Sydenmeiger 1427. Haus des Hu» Cardinal Goldschmied), do Jörg Swein der Moler iune 
sitzet 1 (.()( i. Haus des Hans Franckenberger [587, Kran/. Brummer, goltschmid in Miethe . 
Theodore .Müller, dessinateur, auteur des panoramas de Strasbourg dans Piton, lecons, 1840. 
Librairie d'oecasion Schmitt 1845. 
s :N ; Hans Mosung, do Adelheid die Lerfrowe inne sitzet. 1427. Frow Cristin Mosungin, do 

Michel der snider i. s. 1 niö. Peter Hanenberger, seidenstricker, 1587. 
35 Zwei Hüser des Barfüsserktosters. Zu dem Drachen \'S'?~ . Zum Trachen i56i. 

Griffensee, spengeier, 14Ö6. Sebastian Wagner, Goltschmid, 1587. Au Serpent, brasseric, 
1816. Au Chevreuil, brasserie 1819, cabaret 1837. Louis Liehe, dleve de Spohr, coui 
d'harmonie, composition et orchestration, i85o. 
6 ^4 ('Jaus Meffrid, der Flader. 1 j.27, Jacob Folk, snider. 1 400. I lans 1 1 offmann, Kürschner. 1 587. 

5 33 Zum Datteler. Hans des Hern Johannes Bock und des A.ugustinerklosters. Peter von 

Hohenstein, snider. 1427. Seman, Kartenmoler, 14.66.. Haus des Käsemanns Martin Braun 
v. Münsterplatz n" : 1587. A l'Enseigne verte. Adrighetti, opticien, 1824. 
4 3a Haus des Frauenwerks, d<> Jost dev snider inne sitzet. 14.27. Meister Hans der Kürsencr 

i4i)ti. Heinrich der Scherer im Hinderhaus, 1 [66 (v. Domplatz n" 17. Haus des Rechts- 
schreibers 1387. Ph. Macrander de Wetzlar, graveur, 1783, 1789, 
- ; -2 3i Zu dem von Kirchheim, Schneider. [3o6, stosset binden uf die Scherer \. Dom platz), 

[38a. Ott Rigel der Beck sei. 1 3 N 7 . Boulangerie, (8°, 19*, vom Frauenwerk verkauft 1772. 
i 3o Haus Wilhelm des Biermannes das do lit an Glockenerort v. Münstergasse n" 25 gegen 

dem Haus zur Birken über (v. Spiessgasse n" 33j, ist das Haus Zum Gattere in confinio 
dicto zum Gattere i3i3. Zu dem grossen Gotte 1 3 19, i'-^o, 1451. Zum Gattere Hein- 
ricus Snitzeler r 3 5 1 . Conradus Parlierer des Frauenwerks, 14. Jahrh. Haus des Frauenwerks 
do Meister Andres dev Bildehomer inne sitzet 1 427. Dieser Andres nicht zu verwechseln mit 
Andres von Herde dem Bildhauer schnitzte lüten. quinternen, Harpffen und sollich Dinge. 
Degenhart der Schriber 14Ö0. Herr von Dettlingen 1 7^4. Dettlingisches Haus 171)1. 1774 vom 
Frauenwerk verkauft. Laurent Marchai. Chirurgien; Dr. Michel Tinchant 171p. Au Dome, 
pharmacie, r836, 1870 . . . 

r Zu der Ense i'.^i. neben : 

: Zu dem Vogte 1 340, neben : 

i Das nuwe Ofenhus bi der Münsse 1349. 

: Zu der Rosen 1 365, i385 n" 5o :), neben : 

: Zu dem Badener 1 3 7 1 . 

: Zu dem von Eckebolzheim 1240. dem Thomasstift. 

: Domus dietae Blofussin 1329, 1408. Zu dem Blofuss 1 177. Zum Blawfuss 1491. 

• Zu dem Helme i3(>i juxta domum Ellinae dietae die grosse Fladerin i382, 1399. 

': Zur Gippen 1460, 1466 Gippe, Rock. jupe). 

: Zu dem Guldin 1 386. 

: Des Halsberges Hus [343, [352. 

: Zu dem Hane 1 3 3 7 . [383, 1 p3, neben : 

: Zu der Guldin Kronen t '3 3 7 . 1 42.V Zu der Kronen 1477. 1491 n" \i 

': Haus des Ritters Otto von Schwindratzheim, gegen dem von Lckbolzheim über. 1240. 

: Zu dem Steine 1420. 

? Zu dem Stouffer Kelchmacher i3mi, 1421. 

: Hus des Albertus dictus Flader i3m). 

: Area super qua residet quidam pictor de Austna. 1 324. 

: Haus des Wolfgang Goetz, pictor chartiludorum 1344. 

: Aux Armes de France, soieries, 1707. 

t A St-Eloy. orfe\rerie. 1770. 



i85S 



"j 



zo 

2 I 



2 J 

^4 



t 40 * 

Brand in Sporergasse und Snidergraben und Umgebung) 1298, die Sporergass uf. und 
des Hauwarts Hus ,'n" 23 untz an das Hus zum Priol (v. Domplatz n° 18), 355 Hüser. 

Brand 1019, [352 untz an die Münsse (v. Gutenbergsplatz und untz an dem Hus zum 
Stegereuf (n° ^4 und dergegenüber an Pritschen Halsbergers Hus. und zu derselben Siten 
untz an die Pfaltz. 



Goldschmiedgasse, t Rue des Orfevres. 

Bredigergasse 1276. Grosse Bredigergasse 1401. Grosse Predigergasse 
i58o (vom Predigerkloster, später Neue Kirche, so genannt). Goldschmiedgasse 
1680. Rue de Calas 17114. 

Zum Turn, Sammlung oder Beginenhaus in Herrn Rulenderlins Hot' 1276, i328, 1427. 
[4G6. Auf dem Panorama de Strasbourg; PI. 4 [Piton], [842, steht noch ein Thurm im 
Hofe des Hauses n" 4 der Neukirchgasse, neben der Ecke der Goldschmiedgasse; auf dem 
Panorama von [852 — 1853 [The'od. Müller] ist er nicht mehr vorhanden.' Thoman der Snider 
1466. Erasmus Krug, Goltschmit. 1587/Cafe des Bons Citoyens 1791, Cafe Klopffer 1795. 
«Maison avec deux avances Ueberhänge] superposees, reconstruite 1N0S — 1809.» Ecole libre de 
M"^ Quindot 1860. Edmond Weber, professeur de musique, compositeur, 1870. 

Hot de< Ritters Günther von Landsperg, vor 1271. Zu dem Mulboume Maulbeer- 
baum 127 1 juxta collegium zu dem Turne i36o, ]'3i|'3, 1420. Franz Hage der Duchman 1427. 
Jocop Hage 1466. Erasmus Krug 1 3 n - . Ecole Francaise de M"e Roussel 1765, 1769. Ant. 
Gallo, negociant. 1789. 

Frow Cläre die Kremerin, des von Zolre Koches Frow des Domherrn von Zollern) 1427; 
Friedrich Negwiller 1466. Bernhart Kuller. Goltschmit. 1587. Au Chevalier St-Georges. 
auberge, 1750, 1 7 n 5 . 1808. 

Adam Tüfel, Goltsmit. 1466. Isaac Berner. Goldarbeiter, [587. 

Zu den Störken i.m_|, von dem Domkapitel an den Apotheker Philipp verkauft. Liberi 
quondam Philippi Apothecarii i'33o. Antiqua Apotheca die ein orthus ist 1 336. Zu den 
Störken 1340. 1434. Zu den alten Störken H71, 140?, 1417. Otten Hans der Moler 
1427. Keyser der Kremer 1466. .Melchior Härtung. Goltschmit. 1587. Striedbeck, graveur en 
taille douce, 1734. i; : i3: soldats graves et peints de toutes armes. 

Conrad Hundelin der Goltsmit 1427. Gaden des Claus von Urach, Goltsmit. 1 4.66. Hans 
Dietrich Dürner, Schreiner. 1587. 

Drei Gaden aneinander; des Kremeis Lorentz Rüsser 1466.. Martin Seutz. Ptister zu 
St. Marx. 13X7, und Martin Wetz der Weinknecht. «Reconstruction du n° 24» 'ancien 1790. 

Heinrich Schraff, snider, 1466. Jacob Martinus, Schuhmacher. [587. .Mehlhandlung 18. Jahrh. 

und- Weinstube, vulgo: 's Heilig Grab. 19. Jahrh. 

m, Sieben Gaden, dem Lonherrn Hans Rill' gehörig, do ein Gürteler, ein Seckeler, Heinrich 

Friburger der Goltsmit. Hans Pfow der Goltsmit. ein Spengeler, ein Kremer. und Richart 

von Spaewen?) der Goltsmit inne sitzent, 1466. Goldschmiedsladen des Notarius Lorentz Guog 

1587 v. Spiessgasse n" i3. Pensionnat Schamtzlen 1821. 

v. Spiessgasse n° i3.) Jacques Traiteur, graveur, 1 7^4. 1795 («auteur d'une reduetion de 
la cathedrale en argent cisele 1784»). 

iG .Margrede Ouentürerin Juwelenhändlerin; [466. Lazarus Zetzner der Buchführer (Händler 

1370. i3N;. Wohnsitz seines Schwagers Daniel Specklin, Architekt. 1371"). Daneben: Daniel 
Oesinger, Schneider und Stadtkouffler im Ganthaus. «Daniel Oesinger des Gantmeisters (v. Alter 
Kornmarkt n° 2) Tochters Kind hört man im Mutterleib weinen« i5y8. Antoine Maurer, peintre, 



i s5s 1785 



'b p * 



ii 



i7°9- "Une partie de cette maison a ete - demolie en [860 pour rectifier l'alignement.» Au 
Depot de Bischwiller [869. Ch. G. Rasuber, ciseleur Ecole de Kirstein 1870. . . 
14 Diebolt von Sachsen [466. Anton Kölle, Schneider, 1587. Haus mit zweifachem Ueberhang. 

l3 Bere Hans der Gürteler 1466. Hans Schräg, Schuster, i5Ö7. Haus mit zweifachem 

Ueberhang. 
0-12 '" Zu dem von Kirchberg, curia claustralis des Domkapitels vor 1404. Zu dem von 

Zollern 1417. Kaiser Sigmund übernachtet 1417 in diesem Hof. Curia canonicalis zu dem 
von Busnang [465. Zu dem von Werdenberg [478. Des Pfalzgrafen Hof [58; 
(mit Garten, den ganzen Neumariaplatz einnehmend bis 1 7 3 x . «Als sich in Frankreich alles 
zum Krieg schickte, da date Ludwig von Cond£, Hertzog zu Bourbon, sechs junger seiner 
Kinder, sambt seiner schwiger gen Strassburg ; die lagen im Pfalzgrefischen Hof, in Pre- 
digergassen, auf zwey Jahr." (Specklin, Collect. Domprobstshof [6o5. Hof des Herzogs von 
Liegnitz, Domprobsterhof [683, \~b'h. Curia praepositurae eccles. Ai-gent.. "Hotel 
du Grand Prevöt du Grand Chapitre de la Cathedrale. achetd par la ville en 1738 
pour etablir le Marche Neuf sur l'emplacement de l'ancien jardin.» Nor dem Hof sieben (laden 
des von Busnang, 1466, do Claus Honow und Eberhart die Goltsmite inne sitzent. Fünf Gaden 
des Theobald Petermann 1 5Ny. Die Neu Apothek bei der Neuen Kirche, 1743. Apothicairerie 
Bessiere 1765. Pharmacie Neuve 1773. Pharmacie 19° (n° to). G. Gcetz, pätissier-traiteur, t8i3. 
Boymond, cours de chant, 1846. 
14 |0 Zu dem Storken e\ una parte juxta curiam canonicalem venerabilis et generosi viri 

domini Friderici comitis de Zolre et ex altera juxta Johannem Sletstadt aurilabrum, binden 
uff Hern Zolre Hoff (Neuer Markt) 1433. Sculptur: Zwei Störche über der Hausthüre, 18. Jahrb. 
(vergl. n" 9). 
16 g Zu dem Kirsboume 'Kirschbaum, 1404, 1 4 3 3 , [478. Johann Tiellenthal, von Schlett- 

stadt, Maler und Goldsmit, 1433. Jacob Becherer 1466. Jacob Tral, Goldarbeiter, [587. Jean- 
Conrad Sengenwald, negociant, 1789, 1 j< > 3 . Au Miroir, charcuterie, 1860. 
18 8 Wilhelm von Metz zwei Gaden 1466. Sebolt der Goltsmit 14'"'. Sechs Gaden des Jörg 

von Matzenheim, do Büchner, do der Hentschumacher, do Johann der Seidensticker, do der- 
selbe, do der Zinngiesser, do Hans Lembel der Gürteler inne sitzent [466. Zwei Gaden des 
Jacob von Fleckenstein, do Jörg der Seckeler und Heinrich Eberhart inne sitzent [466. Juncker 
Bläsi von Fegersheim 1 3 N - . Christoph Städlin, Goldarbeiter, 1 5g5 mit n" 20—22). Terrain du 
Roy donne a vie ä M. de Flachslanden, qui en a cede une partie a des particuliers pour y 
construire 176s :'n" [8 — 22). 
20-22 l Hof des Junckers Bläsi von Fegersheim (mit n° iN und 22] r 5X7. «Passage du Saumon. 

conduisant au Marche Neuf», 18% 19°. 
24 5 Cux-ia ad Plumbam (Plumba, Streitkolben, plombee (236. Das Blihus i332. Hof 

zu dem Blige, Blye 1372. 1376, 1438. Domus zu dem Blige 1441. Zu dem Bleige 
1372. Der Bleihof (6., 17., 18, [9. Jahrh. Cour de Plomb [800, avec issue Rue des 
Hallebardes n" 5. Hans Hugwart, Seidensticker, 1^X7. 
26 4 Hans Ross der Goltsmit 1466. Hus des Conrad Bock 1466. Zum Rössel i5o8. Zum 

Ross i536. Haus des Honophrius Brandt .Sohn Sebastians. Herr Hans Heinrich Mösinger 
1387. Kirstensteinisch Haus i 7 56, 1769. J. J. Kirstein [8. Jahrh. J. F. Kirstein. orfevres, 
ciseleurs et sculpteurs, ig. Jahrh. 
28 3 Zu dem Buchstaben r36i, i5o8. Zu den fünf Buchstaben oder zu den fünf 

Vokalen 1 3< »7. [439. ziehet durch in Sporergasse v. Spiessgasse n" i3 . gehört den Carthäusern 
1459. Jörg der Prüllenmacher Brillenmacher 1466. Samuel Olinger \'?x~. 
• i " 2 Zu dem Lemblin Lämmlein; 1 3>j7- i4" x - ' 1 ( '3- Claus Lembel der Gürteler 1427. 

Haus der Carthäuser do Hiltebrant der Goldsmit inne sitzet [466. Erasmus Stadel. Goltsmit, 
1544. Leonhard Krug. Goldschmid, 1587. 
i2 1 (v. Spiessgasse n" i3. 



t> 



i§58 1785 



* -4 2 * 

? Des Kletten Hof 1 3 3 j . (Klette von Utenheim, Rittergeschlecht. 

? Der von Rynowe Hus 1414. 

? Gaden der Paulusin die das silberin Geschirr veil hat 1427. 

': Maison des Soeurs de la Visitation de Ste-Marie i683. 

? Der Linckhof i683, 1734 (n" 20?). 

: Der Leiskemerhof 16-26. 

': Au Globe d'or, orfevrerie 1782. 



Kesselgasse. * Rue du Chaudron. 



Ni 



ovus vicus apud vicum Praedicatorum juxta dorn 11 111 liberorum quondam Philippi 

apothecarii, i33o y. Goldschmiedgasse n" 9). Das new Twerchgesselin in vico 

Praedicatorum juxta antiquam Apothecam, die ein orthus ist, i33o. Kesselgesselin 

i33o, 1466, i58o. Querchgesselin in Bredigergasse 1 37 1, 1392. Klein Bredigergesselin 

[385, i3()4. Das durchgande Bredigergesselin 140?. Kesselgasse 17., 18. Jahrh. 

Ruelle de Calas 1 794. 

, , (v. Goldschmiedgasse n° 7. 

3 2 Gehörte zu n" 1, 16. Jahrh.: Wirthshaus, vulgo : der Weih Wasserkessel, 19. Jahrh. Auf 

der Hausthüre Datum 1 748 und sculptirte Küblergeräthe. 

5 3 Zu den zwei Lilien 1765. 

,, 5 Zu dem Kessel i3 14, 1 363, 1371. Joachim Vogel, Goltschmid, 1587. Boulangerie 18% 

19". Depot de graisses d'asphalte de la mine Lebel de Pechelbronn 1785. Ch. Eug. Ensfelder, 
peintre, 1870. 

2 8 Zu dem Sampson i33o, 1371, 1461. 

4 Hans Kürn »587. Alte Schneiderherberg 17411. Aux armes du Roy, Cafe 
Schropp 1759, 1789. 

6 6 Zyliox Georg Schlosser 1387. 
s 5 (v. Hauergasse n" 10.) 

• Zur Gylgen (Lilie) 1419 (n° 5?). 

: Frowenhus in Kesselgesselin: Die Baselerin, selbander, i4iiq. 

? Haus des Thiry de Bry, Goldschmied und Kupferstecher, i568. («Theodore de Bry, de 
Liege, re'fugie huguenot, donnait asile dans sa maison a quelques-uns de ses coreligionnaires.»' 
Es wird gesagt, die Welschen Calvinisten) sollen Predigen und Conventicula halten in der 
Messerschmidin Haus in dem Kesselgässlein, 1 585 (n u 4?'!. 

Allmendbrunnen in Kesselgesselin, i5. Jahrh., 1806. 



Neukirchgasse, t Rue du Temple-Neuf. 

Zählte zur Predigergasse [276 (v. Goldschmiedgasse). Bi den Predigern 1466. Hinter 
dem Predigerkloster i58o. Pres du Temple-Neuf t8 e , Bei dem Collegio 
18. Jahrh. Pres le College i8 e . Pres la Place de 1 Union 1793. Culbute des 
Feuillants 1794. Petite Place du Temple-Neuf 1817, [819. Kleiner Neukirchhof 
in. Jahrh. Rue derriere le Temple-Neuf 19«, 1857. Bei dem Scharfen Eck. au 
Coin Pointu y. Münstergasse n" 4). Rue du Coin Pointu [825. Rue du Pelican [794 
[du n u i-3 et 10-ni . 



* 43 * 



i858 1783 



Marche au pain rassis, vulgo : Truckemärk, i838, iX{?. 

Sieben Häusslein mit (jaden zwischen den Strebepfeilern des Chors der Neuen Kirche, 
abgebrochen 1N37. Gaden des Johann Conrad Sengenwald am Predigerchor 1743. Grilles 
placees entre les contreforts de la Bibliotheque 1842. 

Allmendbrunnen bei der Predigerkirche i5. Jahrh., abgegangen r8n. 
1 7 Eingang des Predigerklosters Protestantisches Gymnasium] 16. Jahrh., 1870 . . . 

3 8 Guerin XXIe«" 1765. Dr. Francois Xavier Guerin 178g. Restaurant [832-1840. Comptoir 

d'Escompte Ch. Hirsch et C le 1854. Guill. Rod. de Turckheim, maitre de forges, 1870. 

iö \. Goldschmiedgasse n" i.) 

4 'S Haus des .Magister Heinricus de Saxonia, alias de Northusen, physicus civit. Argent. i328. 

Zum Offenburg. Beginenhaus, (276, [363, 1414 V. Judengasse n° 5, wohin das Beginenhaus 
1480 verlegt wurde). Haus des Goldschmieds Erasmus Krug 1587 mit n" 2). Boulangerie i8 e . 
Hummel, pätissier-traiteur, [809. Alfred Touchemolin, artiste-peintre, cours de dessin et de 
peinture, 1859, 1870 . . . Ecole libre de M^es Ostermann [860. A la Parisienne, modes, [869. 

G 14 Zu dem von Landsperg ex opposito Fratrum Praedicatorum, stosset binden an das 

Hus zum Kessel 1 3 14., i363, 1 3 7 1 v. Kesselgasse n" 9). Zu Rosenburg (: 1414. Frau Bar- 
bara von Rust, geborne von .Maursmunster i?x- mit n" 8). A la ville [765. Moog, notaire, 170?. 

• s «3 Zum goldenen Lamm, Wirthshaus, [686. Restaurant [853, [870... 

10 11 Gehörte zu n° 8 Münstergasse. 

•;-i4 11-10 \. Münstergasse n" 6.) Zerstört 1N70. 

iö 9 Zu Scharpfenecke [285 (v. Münstergasse n" 4). Jean-Martin Kreis, miniaturiste, 1795. 

? Librairie Schmidt 1782 — 1783. Librairie academique 1784 pres l'Eglise Neuve. 



Neukirchplatz. * Place du Temple-Neuf. 

Predigerkirchhof [3., 18. Jahrh. Platea Praedicatorum [467. Bei dem 
Collegio 18. Jahrh. Place du College 1777. Grande Place du Temple- 
Neuf 1786. Place de 1 Union 1703. Leichhof oder Kirchhof mit einer Mauer 
und einem Kreuzgang auf der Seite des Neuen Markts bis 1577 umgeben. Drei Thüren an dem 
Kirchhof: 1. am Schlupf bei n" 4 des Neukirchgässchens; 2. zwischen n" 10 und 11 des 
Platzes; 3. bei n" 1. Die Häuser n" 7—1 3 stehen alle auf den Fundamenten der alten römi- 
schen Ringmauer. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., i8i5. 

Gädlein auf dem Predigerkirchhof, hinten auf dem Domprobstei Garten oder Muren 
iv. Neuer Markt; von neu gebauen, wo zuvor der Prediger Kreuzgang umbher gestanden. 
1577—1578 (v. n u 1 bis n" 6). Cafe Heintz, vulgo: Cafe Hühnerloch, 19. Jahrh. 

Bernhard Jobin von Porrentruy, Buchdrucker, i585 (Ecke der Goldschmiedgasse). 

Pangratz Englisch, Maler, i58o im 1. Gädlein. 

Clemens Weber, Buchbinder, [58o. 

Hans Klein, Buchbinder. 1570. 

Hieronymus Spraugell, Buchbinder. [58i. 

Jörg Bub, Buchbinder, 1 58 1 . 

Nicolaus Wiriott, Buchdrucker, [578 (im io. Gädlein). 



[858- 1785 



J 


i 


7 


5 


S 


C 


9 


7 



* 44 * 

Paulus Martin, Buchbinder, r6io. 

Paul .Mader 1627. 

Ueberbau des Eingangs auf den Neuen Markt 1 7 7 ' >- 

Paulus Ledertz, Buchhändler, 1(127. Gädel des Eberhard Zetzner am Glashof (v. An den 
Gewerbslauben n" 411 u.02. 

Neubau von 1794. 

Daniel Graner, Kürschner, 1587. Niclaus Ulrich, Hornmacher, t5go. Mathias Epp, 
Lauthenmacher, 1 G 5 2 . 

Zu der Meräten 'Abendmahl) 1276, 12114, apud introitum curiae Praedicatörum. Hans 
Seckeler von Hagenowe 1427. Conrad Jacob, Lederbereiter, 1587. Lazarus Zetzner, Buch- 
handler, 1600. J. Eberhard Zetzner, Buchhändler, 1(173. Neubau 1721. Das Haus steht auf den 
Fundamenten eines halbrunden Thurmes aus der römischen Periode. Cafe 1765. Cafe de Stras- 
bourg 1789. Cafe Petters 1795, avec un personnel de cinq marqueurs (garcons). Vve Durantin- 
pension bourgeoise, 18-21. Cafe [840, 1870 . . . 

Hans von Nordelingen, der Remenmacher, 1427. Georg Frcereissen 1587. Neubau [781. 
Leber dem Eensterbogen Sculptur : Drechslergeräthe. Otto Erdmann, Drechsler, [781. 





Anno JH. DC. X XXI V. 



.lnn.o M. DC. XXIX 



'4 



1 1 
12 



'4 



Ursula Hälin 1687. Johann Conrad Sengenwald 1765. Neubau 1772. Librairie Noiriel 

i852, 1857. . . 

Martin Kaliart, Goldschläger, 1587. Hans Klein, Buchbinder. [600. Neubau 1772. Pro- 
fessor Isaac Haffner 1790. 

Zu dem Sperwer t3oi v. An den Gewerbslauben n" 3f), versus plateam Praedicatörum 
et tendituf den Holweg. Georg Burckhardt, Schneider (v. An den Gewerbslauben n" 29). Paulus 
Dietrich der Scherer 1 58y. J. J. Meyer, Buchbinder, 1673 (ein Nachkomme des Chronik- 
schreibers r). 

Haus des Barfüsserklosters am Eingang der Schule 1587. Caspar Musculus, Buchbinder, 
1602. Hans Philipp Müller erschiesst [607 seines Vetters Schwager und Vogt, Caspar Musculus, 
als er aus dem Jungen St. Peter gieng, in der Grosskirchgassen. Michael Kleinlauwel, Buch- 
binder (Verfasser einer Strassburgischen Chronik) 1617. Neubau 1746 durch Johann Carl Hiski, 
Architekt. Maison Siegfried ig". 

Neues Gaden des Buchdruckers Wendung Riehl im Winkel neben der Thür so in das 
Collegium gehet 1 5 C> 2 . Hans Reinhart Müller, Buchhändler, Gärtel mit Dielenwand am Schlupff 
[602. Stork, marchand de musique, 1789. Auberge 1793. 



? Aliette, marchand d'estampes, 1777. 

: A la coupe du petit monde. Henri Conrad, coutelier, fabricant d'instruments de 
Chirurgie. 1698. 



* p * 



i y 5S 1785 



l-.i- 5-0-13 

5-7 16 



t ■ • - 



■ ü' 

( V. .V.*.i II .1 



I 3 



Neukirchgässchen. * Petite Rue du Temple-Neuf. 

Seit (858.) 

Curia S. Bartholomaei, Hof des Marschalls Wernher mit Kapelle zum heiligen 
Bartholomäus. 1248 von den Predigermönchen erkauft. Predigerkloster. Neubau 
1254-1260. Curia zum Wasen 1248, [252 abgebrochen und Predigerkloster ver- 
grössert. Predigerkirche vergrossert, neues Chor. 1 3o 7 -, ;; p. Zum Theil Neubau [536. 
Die Kirche wird geputzt sie und die Krämerhäusslein in der Kirche weggethan i55o. Die 
Kirche wird geschlossen [56 1 und dient als Magazin 
bis 1681. Neue Kirche 1 68 1, neuer Glockenturm 
1784. Temple-Neuf, detruit [870. Die drei von 
[528 bis [535 gegründeten Lateinschulen wurden 
[538 vereinigt und in das Erdgeschoss des ehema- 
ligen Dominikaner-Prediger-Klosters [53g verlegt. 
Academie, Gymnasium, Hohe Schule, (566. 
Universität [621. Collegium Wilhelmita-- 
num seit [660 v. Hamengasse und Protestan- 
tisches Gymnasium. College mixte [828, 
reconstruit partiellement [828, incendie 1860, re- 
construit [861, detruit [870. 

Theatervorstellungen im grossen Hof Gras- 
boden, Theatrum) [6 , 17.. 18. Jahrh. 

Kreuzgang des ehemaligen Klosters, vulgo 
Colleim (collegium, zerstört [870. 

Bibliothek gegründet [53 1, in erster Zeit in 
einem Lokal über dem Kreuzgang i3-p, [548, 
später, 1609, über dem neuen Auditorium von [5go, 
dann, Anfang des [g. Jahfh., im Chor der Neuen 
Kirche, vergrossert t6g2, 1764, [772, [783 u. f.. 
zerstört [870. Salle de Lecture gratuite pour ouvriers, 
ä cote de la Bibliotheque, [85i. 

Auditorium [5go, an der Stelle der ehemaligen St. Elisabethkapelle. 

Ecole du Temple-Neuf i;3o. Ecole de dessin les dirflanches de 1 heure jusq'u'au 
soir pour menuisiers, serruriers, tailleurs de pierre, etc., dirigee par Jean Gottfried Gerhard. 
peintre, 1 ~ « > ' > - 

Am schwarzen Brett 17^2. Johann Beck, libraire, 1732. Librairie Piton [746-1860. 




Gymnasium und Neue Kirche. 



4 '4 



Am Schlupf, im Winckel i3., [8. Jahrh., gehörte zum Kloster mit n" 4. Restaurant 
Marchai [856- 1862. 

Ueberbauter Durchgang aus der Schlauchgasse in den Neukirchplatz, abgebrochen [828. 



: Zu dem alten Wisen bei dem Thor des Predigerklosters. [3oi an das Kloster 

\ erkauft (n° 2 r). 



10 


8 


1 ! 


'J 

10 

i i 


i 3 


1 1 


»4 


i3 


itj 


i5 


[8 


18 



Neuer Markt. * Place du Marche-Neuf. 



1 .s 3 1> 1 785 



Garten des Klosterhof's, n" 10 Goldschmiedgassc. Domprobsthof, Garten des Dom- 
probsts, durch eine .Mauer vom Neukirchplatz getrennt, bis 1 7 3 x . Marche-Neuf 
i;38. Marche de l'Unicn 1794. 
•9 (v. Goldschmiedgasse n u 10.) 

4 v. Goldschmiedgasse n" 18.) Zum neuen Salmen. Wirthshaus, 1740 (v. Alter Korn- 

markt n° 6). Au Saumon Neuf, cafe, 1773. J. J. Striedbeck, geometre, 1789. Jean-Frederic 
Striedbeck, peintre, 1795, tient soldats peints pour l'amusement et l'instruction de la jeunessc, 
couleurs, pinceaux, charbon, etc., dans la cour du Saumon, 1799. Au Saumon, cafe, jg e . 
«Maison neuve» 1794. 

Datum 1 7*5 1 auf der Thüre. A la ville de St-Etienne, nouveautes, i865. 
Deux maisons reconstruites en une seule, 1810. J. Zoebst, miniaturiste, portraits peints 
i5 et 20 fr., mines de plomb 1 et 2 fr., 1840. 

J. B. Schaetzel, peintre de paysages avec figures et animaux, 171)0. 
Ueberbau des Eingangs auf den Neuen Markt 1776. 
Cafe Heintz 1860 (v. Neukirchplatz n" 1 . 
Auberge 1795, 181 3. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., [811. 
Balance publique, supprimee i83i. 

Trois construetions du 18*, ä rez-de-chaussec surmonte de grandes toitures et d'auvcnts 
abritaient 2<Vechoppes. Deux de ces masures etaient perpendiculaires au n° 1, la 3 e parallele au 
n" iN; elles furent demolies vers 187(5. 



St. Margarethengässchen. * Ruelle Ste-Marguerite. 

St. Margredengesselin [35g, 1458. Vicus S. Margarethae 1364. S. Margreden- 
gasse 1J71, 1390, gegen dem Hohvige (Gewerbslauben ) 1 364, i4o5.'Bi der Erwcislouben 
1418, 1458. Ruelle de Carmagnole 1793. Ruelle de l'Union 1794. Neun 
Staffeln führten 177? von den Gewerbslauben in das Gässchen hinauf. 



Dominikanergasse. * Rue des Dominicains. 

Kleine Bredigergasse 1263. Vicus parvus Praedicatorum i2<>3. Brediger- 
gesselin i385, 1482. Klein Bredigergässlein i58o, 1681, 1735, 181 7. Rue 
des Predicateurs 1827. Kleinkirchgässel 1771, 19. Jahrh. Neukirch- 
gässel 1771, 19. Jahrh. Schulgässel (zur Hohen Schule führend) 1793, 1825. Rue des 
Ecoles, de lEcole, 1795, 1817, 182?, 1842, 1857. Ruelle des Ecoliers 19'. Rue 
de 1 Union l 7<»4- Rue des Dominicains 1764, 1786, 1 858. 
(v. An den Gewerbslauben n° 39.) 

3 Claus Bischovisheim 1427. Hans Breithor, vier Gadcn, 1466. 

4 Jacob Künig der Seckeler 1427. Michael Frcereisen, Schuster, 1587. 

5 (v. Neukirchplatz n° 11.) 





i 





I IS II II 1 II |i i 

I IllHiiiliiiiJiiiiiiii 

Iiä i -iiMii in • tr 1 1 

- 
— — — ■ — - ■^■»,1 . - -^ '* -^*— — 

A-i.»«,«»**. 



IMHMi 



.- 



| ü I IM 



'-■ 



*v**W* 




i 7 85 



* 17 * 

\. An den Gewerbslauben n" 41.) 

Walther Symeler Tuchman, Knitter Dinlin, Diebolt Keck. Schuhmacher, und Frow Kmmelin 
die Kruterin in vier Gaden 1427. Ein Holzschuher und die Kruterin 1 j.66. Martin Froereisen, 

Schuster, und Hans Meyer. Schuster. 1587. 
(v. Neukirchplatz n" to.) 
Brand von zwei Häusern [538. 



Studentengasse. * Rue des Etudiants. 

Bei dem Bredigersteg 1?. Jahrh. Bei dem Studentenbrücklein 17., 18. Jahrh. 
Au Pont des Etudiants 1786. Studentengraben nj. Jahrh. Quai des 
Etudiants i83g. Place des Etudiants 1840, 1857. Rue des Etudiants i85<S. 

Der Gerbergraben, auch Studentengraben genannt, vom Haus zum Tannenzapfen bis an 
den Broglieplatz, wurde 1840 — 1X4-2 überwölbt. 

Hohe Mauer, Ringmauer des 8. Jahrh. auf römischen Fundamenten, hinter dem Prediger- 
kloster Protest. Gymnasium, zum Theil abgebrochen [553 und das Material zum Bau am 
Judenthor verwendet. Vier auf den Gerbergraben gehende gewölbte Oeffnungen um 1828 
zugemauert. 

Der Brediger Steg (466 über den Gerbergraben an n" 4). Steg bei den Predigern 
16. Jahrh. Neubau der Brücke beim Collegio i5q8. Studentenbrücklein 177?. Pont 
des Etudiants 1786, i83g. Pont du Mont-Cenis 1794, supprime 1840. 
v. Meisengasse n° 14.) 

(v. Meisengasse n" [6.) 

[v. Meisengasse n" 12.' 

Steinin Mur des Claus Renner, bi der Predigerbrückel 1466. Hans Köle Blattner 1387. 
v. Schlauchgasse n" 3.) Strohsniderplatz 1 563, vor n" 6. 

i Her Ulrich Bock sei., modo Hans Lumbart, Badestub. Burne. und new Hüselin wider 
den Graben 1427. 

: Caspar zu der Megede. Steinin Mur gegen dem Brücke!. 1 4_<">f">. 

: Hieronymus Stoll, auf dem Graben, beim Holzbrückel hinten. 1387, n" ? der Schlauch- 
gasse : 



Schlauchgasse. * Rue de l'Outre. 

In dem Sluche [233, 1286, i3ii, (364, 141t». Vicus zu dem Sluche 1299, t32i. 
Gasse zu dem Sluche [3i8, das Gesselin dem man sprich« Zu dem Sluche 1378. 
Sluchgasse 1346, 1476. Im Schluch. hinder den Bredigern, 1427. Schlauchgasse 
1687, 1680. Rue de Schlauch 1710. Rue de l'Outre 1786. Rue du Mont-Cenis 17.(4. 
(v. An den Gewerbslauben n" 1?. 

Curia Schochmanni Maler armigeri, in dem Sluche, prope coenobium fratrum praedica- 
torum versus Valium civitatis 141»",. Die Michelerin und ir Dochtcr 1427. Dr. Sigmund Roth 
[371, sei. 1589. Stein Erker und Erkerlin, beim Brücket, hinten auf den Graben 1.-N7. 
Dr. Caspar Vogler i6o3. Herr Johann Ph. Käst i6?2. Payen. commissaire des guerres et 
entrepreneur des fourrages. 1740. Reconstruction i~?i. Comte de Lutzelbourg d'Imelin 1732. 



iS58 1785 



2 

4 


12 
I 1 


G 


10 


8 


9 



% 48 * 

Maison du Haren de Klinglin 1779. Gaspard Herve, ancien senateur, 1780. JacyntheJ. B. Herve, 
tresorier de la commune, 1795. Herve, avoue, 1860. Nicolas Jordy, general de brigade, 
commändänt la place, 1795. 

Jungfrow Adelheit von Andelo 1427. Hans von Berse, do der Schumacher inne sitzet 
1466. Wolff Ackermann zu .Mittelhausbergen i5X~; Johann (Reinhard) Grüninger, Buchdrucker 
in der Schlauchgasse, i52o? Imprimerie J. H. Heitz 1721, 1870. . . 

(v. An den Gewerbslauben n" 17.) 

Zu dem Spiegel, Gotzhus 13-24, Beginen zum Spiegel [466, 1472. Claus Voltz, Kurier, 
1587. Lithographie Th. Siegfried i863. 

Haus den Predigern zugehörig [466, der Rothen Kirch 1 3 rS - . 

Zu dem Sluche ['286. Der Blehkin Gotzhus 1443. Katharina Sulzmeisterin in Dina 
Blenkin sei. Gotzhus 1423. Gotzhus zu dem Sluche genant der Slempen Gotzhus 1461, 1466. 
Balthazar Ostermeyer, Schreiner, 1587. 

Haus den Predigern zugehörig 1466, der Rothen Kirch 1 3N-. Thoman Wack, Wundarzt, 
1587. Restaurant Bentz 1849. Estaminet Viennois 1867, 1870 .. . G. "Weiss, ateliers de 
peinture sur porcelaine, 1866, 1870 . . . 

: Haus des Johann Hentwing 1286, 1 3 1 o . Des Hentwiges Gotzhus in dem Sluche 
i3C>4 (n° 8?). 

i Der Hepplin Hof i3a 1 ; neben : 

: Curia dieta der Westermenriin Hof 1 3 2 1 . 

t Zu dem von Kolbotzheim (Kolbsheim, [3io, 1324. 

: Zu dem von Mülnecke i32i. 

.- Zu dem Seiler, orthus, 1346 domus quam olim Beginae, sive somres pauperculae 
inhabitaverant. 1415. 

: Haus des Jacob von der Heyden, Kupferstecher, neben Herr Andres Küstel, Gulden- 
schreiber, und Conrad Mauskopf, Buchbinder, hinten auf- Herr Johann Friederich Gulden, 
notarius, 1626 (n° <i j . 

: Brand 1 538 (von n" 2 — 10 : Lorentz Meyer, Glaser: hinderhäusslein neben des Stroh- 
sniders Haus so vom Brand beschädigt worden, 1540. 



An den Gewerbslauben, t Rue des Grandes Arcades. 

Am Holwige 1288, i3oi, 1372. 1437. Am Holweg r43o, 1507, i5N; Strasse 
längs des ehemaligen Stadtgrabens und der römischen Stadtmauer, seit dem S. Jahrh. 
intra muros). Erweisloube i3<>-. Lobium pisarum i35i. Halle aux pois 
i636. Erbislaube i636. Under den Louben. Lauben, Erbslauben [Erb'senmärkt :; die 
Erbsen waren einer der wichtigsten Nahrungsartikel im Mittelalter) i5., 16., 17., i<S. Jahrh.; 
im 19. Jahrh. noch (vulgo) Erbselaub. Grosse Gewerbslaube 1732 'von n" 41 bisn°9i). 
Howeloube Heulaube 1401, 1 _}_<">< > . Kleine Gewerbslaube 1732 — 1N11 (von n" 42 bis 
n" 32 . Petites Arcades i8 c , im . Petites Boutiques, vulgo Kleine Lädlen (n n 12 bis 
n" 40, 174»), «construites sur un terrain communal indüment vendu ä des particuliers par lc 
preteur roval Klinglin». Rue de Fleurus 1764 die n" s i — 20 zählten bis [858 zum Kleber- 
platz und waren bezeichnet: beim Pfennigthurm 14.— 16. Jahrh. Petit marche aux Poissons 
1N40, zwischen n us 29 und 3g. 



■858 1785 



* |<) * 



Der römische Stadtgraben wurde auf dieser Seite 1248 zugeworfen und die Ringmauer 
auf römischen Fundamenten abgebrochen v. Neukirchplatz). 

, Metzigbänke bis 17?,, Y. Meisengasse n° 2). 

! 37 Des Swarbers Hof an Rintburgetor von dem Ammeister Burkard Twinger im Namen der 

Stadt i334 angekauft. Domus civitatis 144.;. Adolf von Mittelhausen Stättmeister in der Stadl 
Behausung I5;;. «Arcades surmontees d'un entresol construites par l'architecte ßlondcl 1771 
sur le Fosse des Tanneurs. » Boucherie de veau ä 5 sols la Ihre 1789. Trois nouveaux magasins 
construits et loue's par la rille 184t. 
;s Curia Petri de Duntzenheim militis 1334. Zu dem guldin Ringe iSyö, 1 4.^ 1 . 1493, gegen 

der Barlüsser Tor über. Ludwig von Rotwil 1417. Zum "Wolff. Adam de Rore, Zinsmeister. 
1483. Haus der Stadt 1493. Das Alte Schatzhus [5oo. Heinrich von Achenheim i5oi. Re- 
construetion par Samuel Werner, inspecteur des construetions de la \ alle, 1769 — 1774. Maison appelee 
la Tour aux Pfennings, avec galerie en pierre au-dessus de la porte d'entree 1771 — 1781). 
Recette municipale, caisse, etc. Maison ci-devant Tour aux Pfennings 17113. A la Republique 
Francaise, brasserie J. J. Wolff, 1704, t8i3. Au Loup, brasserie, 1817, [833— 1855. 
39WS Haus genant Danrisen i3-2n, (Tanris, Rittergeschlecht. Hof des Hern Wissen von Grostein 

1417. Der von Grostein Hof do Meiers Lawel des Duchmans Frow inne sitzet 1427. Bertholt 
Zorn. Schultheiss. 1447. 14? 1. Claus Renner 14.S4. 1461, 1466. Juncker Bartholomäus Megwart 
1470, 1493, i5oi. Florenz Renner i5o8. Ludwig von Endingen 1 5 < > * 1 - Hans Jacob von Endingen 
[549, '57i. Michael Bosch 1 3 ?S — . Neubau t566. Hof der Böcklin von Böcklinsau, Neubau i632. 
Jean-Casimir Frischmann von Rosenberg, französischer Resident 1661, einseit neben einer Be- 
hausung zum Pfennigthurm gehörig, anderseit neben Dr. med. Adam Sigel sei.; hinten zum 
Theil auf den Rintshäutergraben Gerber- resp. Studentengraben, theils auf Herrn .loh. Phil. 
Käst, Dr. juris v. Schlauchgasse n" 3. theils auf die Allmend t665, 1074. M. de La Meilleraie. 
duc de Mazarin niiii Lind der Marquis de Louvois [673 wohnen bei dem Rendenten. A la 
Pomme de Pin. auberge 173-2. Cafe [768. Cafe Weiler 1778. Cafe Pfeffinger [789. Cafe Beyer 
[812, ferme i8i5 par ordre du Prefet. Cafe et Casino (816. Maison Rcederer 1817— 1870. . . 
Restaurant et Cafe Beyer 1817. Restaurant Rampon [818. Cafe Reibel [819. Restaurant et Cafe 
Reumann 1822. Salle de Ventes publiques 1X40. Cafe Welling 1*47, [860. Cercle des Francs- 
Macons. Restaurant Reumann-Rcederer t85g. Cafe Mengus t865. Bureau de l'etat-major de la 
place apres la destruetion du bätiment de l'Aubette [870. Im Hofe, der als öffentlicher Durch- 
gang dient. Wendeltreppe mit Datum [612. 

'.1 3g Gehörte zu n" 7. Stajdel 1765. Dr. J. F. Mosseder 1789. Neubau der Facade (865. 

11 40 Hans Wilhelm zum Riet do Grasfelder inne sitzet 1427. Michael Mebwarth von Wingers- 

heim, Steinmetz, 1587. Au Brochet bleu, zum blauen Hechten, auberge 173-2. 1 71)7- 
A la Pomme de Pin, epicerie Graffenauer 1826. 

i3 41 Zudem Jagehorn, gegen der Sacristei des Barfüsserklosters über i3|3. t363, 1427. 

Cuntz der Scherer 1427. Haus des Conrat Bock do Schan der Scherer inne sitzet 1 (.66. Brand 
i5oo. Hans Richstett, Kantengiesser [55g. Gilg Hoffman, Kachler [587. Sebastien Abele. 
peintre de silhouettes 1789. Au Prix-Fixe, bonneterie Herbin. [835. 
Allmendburne bi dem Pfennigturn it3i>. t65o, i~?4- 

15 4 2 Gerlach der Kannengiesser, mit Laden do er veil hat 1427. Hans Helt und Kathrin, Sluch 

Hans Dochter am Ort gegen dem Burne 1410. Bastian Strantz, Zimmermann. 1 röo. Isaac 
Botzheim 1587. «Reconstruction avec balcon vers 1750.» Librairie Bartholomei 1786, 1 7 x 7 - 
Dominique Fietta, marchand d'estampes, [786, emigre 1704. Jean-Fre'de'ric Striedbeck, graveur: 
crassortiment complet de troupes de ligne et garde nationale. [791, extirpe les cors aux pieds et 
vend un elixir.» L. Bernard. imprimeur en taille douce et marchand d'estampes, 1795. Pen- 
sionnat primaire Vve Mu'ler [801. Au Bazar Parisien 1842. Bazar Lamotte, articles en 
caoutchouc, 1 ^4^. 

17 43 Sluch Hans der Scherer 1427. Symunt der snider [466. Zum Treubel i538, Becken- 



t 5o «£ 



[858 1785 



haus. Brand des Hauses 1 538. üiebolt Berger. Buchdrucker zum Treubel, [55 r, r56g, 1 3 7 3 . 
Hans Wescher, scherer, j r N 7 . Neubau des i<>. Jahrh. Huilerie 18% 1870. 

Mi 44 Kathrin Rüdigerin 1427. Blumstein der Kürsener 1466. Hans Ott der Slosser 1468. Lucas 

Scham der Maler [538 (Thiermaler). Hans Hoffmann, Kürschner, 1:187. Boulangerie 1789 — 1 N S j. . 

21 45 Svfrit Surzapff der winsticher 14-27. Obrecht Honstein 1466. Mathis Brenner, Schlosser, \b~?. 

Mathis Bowzinger, Kupferschmit [2 Häuser, mit n° 23). Winter, «silhouetteur connu» (sie), r8ii. 

23 41". Parvus vicus quem vulgus appellat Zer Sebede 126t, ex opposito monasterii fratrum 

minorum, gegen dem Barfüsserkloster, an der Barfüsser Mauer über (Sebede, Schilf, Binsen, 
wahrscheinlich Erinnerung an die sumpfigen Reste des 1248 zugeworfenen uralten Stadt- 
grabens). Zu dem Steinhove, domus Iapidea 1261, 12117, i3ocj, 1 3 2 3 . i 3 7 N . Mathis Bowzinger, 
Kupferschmit, 1587. Aux Modes Parisiennes 1^44. [846. 

25 47 Zu dem Bliedecker Bleidecker) 1273, 1297, 1 3< «4. Zum Bleydeck i683. Frow 

Hüsel, Peter Smides Wittib. 1427. Wolfgang Underkoüffer [466. Gilg Bittn 1587. Mathieu 
Ambroise Mogg, membre du magistrat, 1789. Confiserie Lerse 1807. Olivier 1819, 1870. . . 

27 4s Zum Uberhanc 1273. Das Ovenhus Zu dem Ueberhange 12117. Zu dem Über- 

hange i3oi, 1 358, i 3 7 N , 1427, 1.587 mit zwei steinernen Säulen. Pistrinum Wernheri dicti 
Kusen 1274. Beckenhus Zum Überhang 1427. [466, 1587, 1689. 1789. 1870.. . A la 
Grande Avance 1701. Herman des sniders Wittib, Jacob Waldner der junge, Brotbeck, 
1427, 1461"). Jacob Gerlach, Beck, 1587. F. Hauss, boulanger, 1870... A. Schneider, pape- 
tier-editeur, 1868. 

29 49 Domus dicti Vögelin 1 3 1 3. Zu dem Vögellin 1 3 1 > 7 . Heinrich Zoller 1427. Else von 

Wasselnheim, dann Hans Staheler und Adam von Durningen der Gremp 1427. Jacob Waldner 
Brotbeck do der Kandtengiesser inne sitzet und Cuntzel Frankenheim der Kornkouffer 1466. 
Paulus Dietrich Scherer und Georg Burekhardt, Schneider, ir>8-. Reconstructibn de 1 769 en 
conformite du plan d'alignement de Blondel, abandonne bientot apres v. Kleberplatz n° 27 
und Alter Kornmarkt n" 12. Librairie des Freres Gay [782. Jacques Gay, avocat au Parlement 
et libraire. 1789. Cafe Sigwald 1795. Bureau des Messageries Royales 1821. Pharmacie 1842. 
A l'Heritiere. magasin de deuil, [845. A la Ville de Nancy, lingerie, r85o, 1870 . . . 

3i 25 Zu dem Sperwer r3oi, [3t3, [467: Heinrich Dundenheim der Gremp 1427. Claus 

Boumgarten, Ammeister, 14.66. Leonhard Baur, Goldschmit, ibX-. Johann Baur, Goldschmit, 
[604. Zum Störklein. Bierhaus, hinten auf der alten Stadtmauer, 1 636, 1678. A la 
Cigognette 1 681 . A la Cigogne. brasserie, [8 e , 18 10 'nur Ausschank, das Brauhaus heisst 
zum Kranich, v. Marbachgasse). 

33 26 Friederich der Winsticher, do Else zum Überhang inne sitzet, 1427. Jörg Kop, Schuster, 

1466. Hans Bechtold, Beck, [582. Jean Burgmann, de Treves, dessinateur et graveur, 170? 
v. Blauwolkengasse n° 3). 

35 27 Die Brachin 1427. Hans Klauk do der Kürsener inne sitzet 1466. Steffan Gassner. 

Kürschner. 1 5 N 7 . Baron F. Ch. de Haake, lieutenant-colonel. 1789. Delannoy, capitaine des 
aerostiers, 1795. 

37 28 Breithor der snide.r 1427. 1466. Georg Kirchhoffer, Wurzkrämer, 1587. 

39 29 Bechtolt zum Riet, do Peter Stoltz der snider inne sitzet, 1427. Hans Gcetz, Kremer, 

1466. Georg Kirchhoffer (zweites Haus), Wurzkrämer, 1587. Au Bon Marche i83o. Epicerie 
Buchetti t85o. 

Gewölbter Eingang in die Dominikanergasse; das Thor 1781 abgegangen. 

4" 3o Zu dem alten Barre, orthus 1276, 1294. Zu dem von Barre (Barr), do Heinrich 

Slempe inne sitzet. 1427, zuvor Hans Berlin. Walther Symler, Tuchmann, 1466. Christoph 
Braun, Glasmaler, gegen der Kürsenerstub über, am Eck des Predigergesselins, 1587. Lazarus 
Zetzners des Buchhändlers Erben i652. Joachim Bockenholler, Buchführer. 1657. Georg 
Andreas Dollhopf, Buchhändler, 1(72. A la Dauphine 1780, 1787. 

41 >i Haus des St. Ciarenklosters uf dem Werde 1427, [466. Hans Schaeffer, Scheidenmacher. 



5i * 



1785 



Bastian Befizer, Seckler; Friedrich Fromer, Tuchscherer, 1587. Au Soldat laboureur. 

draperies, t83o. 
4 3 3 2 Haus des Hern Johann von Mülnheim do Else, Hans Symelers Frow inne sitzet, 1127. 

Zum Pflug 1466, 1484. Bernhard Betz, Kürschner, i?s~. Mad. Rosa Lion, miniaturiste, 

peinture sur velours blanc, lecons, ä Bade tous les ctes. [821, i836. 
45 33 Ritter Hans von Mülnheim und Hans von Vendenheim der Glaser jeder zur Hälfte 1427. 

Andres von Gemar, Angewandter, 146t), Zum Klüpfel 1484. Daniel Graner, Kürschner, [587. 

Herr Elias Stadel 1678. Neu Caffeehaus Heimstätter 1 7 5 1^ . A la grande baisse de Prix. 

draperie, 1840. 
47 34 Lauwelin Kriegesheim [427. Andres von Gemar, /weites Haus Zum Klüpfel, [484. 

Juxta domum nuneupatam zu dem Pflug, ex una parte et ex altera juxta zu dem Glashofe. 

Stoffel Römer, Kürschner, sei. 1 3 N 7 . 
I' 35 Zu dem Glaser 1334, [3gg. Zu dem von Vinstingen. tres domus posteriores. 

Johannes et Lauwelin fratres et Jerkelin, factores vitrorum, 1384. Hinten auf den Neukirch- 
platz. Zu dem Glasehove i3gi, ir35. Zu den Glasern 1418. Der Glashof 1623. 

Frow Cilige Begerin, jetzt Her Ber von Heilgenstein do Weidenlich der Glaser inne sitzet. 

14-27. Hans von .Metz, Murer, [466. Zum Glashof. Martin Hartmann, notarius, 1:711. i3 N 7- 

Haus mit Erker 1587. 
51.33 36 Wendelings des Vassziehers Frow do die Lauwelerin inne sitzet 1427. Bertolt Manss 

Erben do Hug Boumers Wittib inne sitzet 1466. Friedrich Hasslinger, Kürschner, 1587. 

Erker mit Datum i562. Au Gland d'or, passementeries, 1769. 
- :,: ' - ; * Zu dem von Hirtikeim F73, 1420. Erhart Sturm do Kridewis Frowe, die Kürsenei'in 

inne sitzet 1427. Peter von Truchtersheim 1466. Hans Brand Wittib 1 5 x 7 - Fug. Petitville, 

peintre, lecons, 1854, 1860. A la ville d'Elbeuf, draperies, |N?<|. 
bj 3g Zu dem Broger [Patrizierfamilie), stosset hindenan uf St. Margredengesselin, 1418. 

Her Hans Manss (Ritter) do Agnes Huselerin inne sitzet 1427. Erhart von Otenheim 1466. 

Peter Frick, Lederkrämer, 1ÖN7. An dem breiten Stein 1732, 17.i1 neun Staffeln fuhren 

in das St. Margarethengässel hinauf. Cafe Neuf, Grand Cafe Royal [753. Cafe Phil- 
bert 1761. 
- 1 ".' i" Zu dem Spender, orthus 1401. Her Johann Manss do Kriegesheim Lauwel und Clorc 

von Eckboltzheim inne sitzent 1427. Diebolt von Hentschussheim 1466, Jacob Bessinger Kürschner 

sei. 1587. J. Caspari 1740. 
4 1 Frow Ennelin von Windeck do Stoffel Bruder und Hans Kesselring inne sitzent 1427. 

Bisch Diebolt 14ÖÖ. Michael Kämmerer, Kürschner, 1587. 
4- Keser Lauwels Wittib 1427. Hans Boumer, Kornkouffer, 1466. Gabriel Kraull'thal 1587. 

Herr Jacob Kraufthal [652. Boulangerie 1789, [870. 
4-' Thomas zur Megede 1427. Claus von Vendenheim Wittib [466. Daniel Bappel, 

Kürschner, 1587. 
-14 Die Billemennin 1427. Peter von Sarburg sun, etwann Her Johannes Melbrüge 1466. 

Call Gloner, mehlmann, 1 3 N 7- . 
'".' 4 5 Keser Kuntz 1427. Negelin und Peter Vendenheim 1427. Peter von Vendenheim, Korn- 

kouffer, 1466. Haus des Hans Schmaltz, Thomas Kessler Tuchmann 1587. Herr Johann 

H. Schattenmann 1681. J. Theob. Streicher, XVer, 1 7 1 > 3 . Pensionnat de MUe Venier [809. 
71 -i" Bürkelin der Tuchscherer 1427. Thoman der Kornkouffer 1461"). Leonhart Graff, Kueffer, 

13N7. Au Croissant, parfumerie, 1770. Aux armes de Mgr le Prince Louis de 

Rohan 1772. Aux armes de Lorraine 1789. 
:- ; 47 Diergart der snider 1427. Peter von Berste« Wittib 1466. Hieronymus Ziperer i55o. 

Dominicus Zipperer Kürschner Wittib \?H~. Sebastien Fi>uis. libraire, 1789. 
7 5 4 X Claus Friedrich Büchssener, 1427. Conrat Röser, Tuchscherer. 1400. Jacob Erhardt. 

Tuchscherer, 1587. 



t 52 £ 

i858 i;85 

v , Hans Messerer 1427. Peter Schott, Tuchman, 1466. Jacob von Molsheim, Ammeister, 1 558 

mit n" 79, 8i und 83). Herr Jonas Stör, XVer, i652. C. Zipper, pelletier, [870 yergl. n" ;3 . 
7,1 5o Hans von Sultz 1427. Dietrich Laulins Kinder 1 _(_<><>. Jacob von Molsheim sei. 1587. 

81 ?i Gabehart der Duchscherer 1427. Hans Welcher, Kornkouffer, 1466. Haus des Jacob von 

.Molsheim sei., Michael Gruenbaum j 3 n 7 . 
83 52 Die Svdenfadenin 1427. Marx von Brumat, snider, 141")!"). Diebolt Berger, Buchdrucker 

sei. (587. Herrn Jacob von Molsheim Erben 1600. A l'Etoile. chemiseric, 1860, 1N70 . . . 
85 53 Claus von Oppenheim und Conracl die Duchscherer 1427. Hilarius der Tuchschcrer 1466. 

Hans Walther, Tuchscherer, 1587. 
-M Hans Barpfennig und Jacob Winterthur (Patrizier 1427. Peter Frölich, Kremer, [466. 

Wilhelm Binkelmann, Beck, 15X7. Boulangerie Fred. Bteswihvald 1781). Bouiangerie 1795, 1NS4. 

[870 . . . Dupont, Tachygraphe du Prince d'Orleans. 1787. Courtier, de Ribeauville. peintre, 1781.). 
\> 55 Peter sniders Frow und Geisser Jeckelins swester 1427. Messener, Tuchman, und Hans 

Kunig, Tuchscherer, 1466. Hans Hohendapp. Schaffner, am Ende der Erbslauben 1:1X7. Cafe 

des Arcades 1800. Cafe du Bon Ton 180 1. 
,,1 56 Die Duchloube Tuchlaube 1 3 r» 7 . 1442. Zu der Blowen Hosen, under der Duch- 

louben, bi der Münsse y. Gutenbergplatz), 1384, [3g8. Zu dem alten Smidemeister under 

der Duchlouben, gegen der Münssen 141?. Lux Messingers Eckhaus in Spiessgasse: Brand i655 

(Specklin Collect.^ y. Spiessgasse ). Librairie Amand Kcenigj748 — [789. Richshoffcr, XVer, ij65. 

Maison G. Bader, ne'gociant, reconstruite fin [8 C par l'architecte d'Isnard (v. d'Isnard, Archi- 
- tecture). Baron de Viereck, conseiller aulique du Roi de Dänemark. 178.). A la belle 

Alsacienne. quincaillerie, 1X44. 



v. Am Hohen Steg n" ö. 

Zu dem Richwin 'Personenname 1340, 1420. Hans von Seltz 1427 und die Pfettis- 

heimin under Wagnern. Peter von Sarburg, do ein Koufflerin und ein Kürsener sitzent [466, 

orthus am Barfüsserplatz. Zum Reiehenwein, Caspar Spenner kandtengiesser sei. 1387, ^ c ' c 

gegen dem Platz und gegen dem Brunnen. Zum Rubenloch. alias Zum Rebstock [636. 

Au Trou des Naveaux ou Au Cep de vigne. auberge, t636. Zum Rebstöckel 1681. 

Zum Weinstock oder sogenannt Rubenloch 1102. Wirthshaus 1736. Au Cep de vigne. 

auberge 1788 — 181IL Der Wirth verkaufte ein im [8. Jahrh. geschätztes Elixir unter dem Namen 

Rubenlochtrank. 

Zu dem Krebess. neben der Kürsenerloube, i38o. Zum Krebs 1427. 1466. Zum 

rothen Krebs [.587. Heinrich von Spire, Kürsener. 146(1. Hans Kalb, Schuster, [587. Die 
Welschen (Calvinisten halten ire Versammlungen unter andern in des Schumachers Haus an 

der Kürsnerstub [585. Bäckerei 1607. A l'Ecrevisse rouge, boulangerie 1 7 3 N . 1707. i865 
vulgo : der Krebsbeck, (8% n)'. 

Gehörte zu n" 6. Steffan Mentzer. Gremp neben der Kürschnerstub [587. Zum Krebs 
1740. Wöhrlen, Zinngiesser; Confiserie Wohl 1847. 

Der Kürsenerzunft Trinkstube [276, 1418, 1427. [466, 1587, i68[. Poele de la Tribu 
des Pelletiers — 170t. Percement en [740 d'une porte dans la salle principale pour communiquer 
avec le n" 8. Reconstruction 1771. Cafe Lechner 1775. Cafe Molitor 1795. Cafe des Mille- 
Colonnes i8id, [860. Cafe Mondelli. Cafe des Arcades 1861. Cafe Zimmer [865, 1870 . . . 
Ecole de dessin dirigee par le peintre Melling et sa rille 1770—1787 cette ecole est trans- 
feree en 1787 Rue des Petites Boucheries et en [795 Rue de la Nue'e bleue n" 2). Ecole de 
dessin Olivier, «gratuite pour les parfaits pauvres» sie' [787 — 1789 [auparavant, depuis [760, 
ä la Moresse, puis, 1783, au Poele des Bouchers). L'n particulier genereux fait distribuer en [787, 
ä ses frais, des medailles d'argent aux plus meritants des eleves; Benjamin Zix remporta im 
3 C prix en 1787. Les peintres Ph. Amon, J. G. Gerhard, le graveur F. S. Simon, le sculpteur 



Od 



i/85 



Specht, etc., etc., ont suivi les cours de l'Ecole Olivier. Aux Sciences Reunies. Adomc, 
physicien opticien, 1778. Ecole normale allemande 17.11. 

Der Kürsener Loube t23o, 1276, r 4 1 N . Valium in quo est lobium pellificum. 
an dem Holweg, vor der Trinkstube; Kürschnerlaube [740, i;<»N. 

Petites Boutiques, \ ulgo Kleine Lädlen. «construites 174g sur un terrain communal 
aneien Marche-aux-Grains indüment vendu ä des particuliers par le preteur royal Klinglin». 

n 17 Au Triomphe du Bon Marche. Bazar Alex. Goux r835, objets de 2 a 5 sous et 

de i3 sous. 

.s \,i A la Providence, quincaillerie, [791. 

23 13 A la Menagere, quincaillerie, ig a . 

40 -14 Lithographie Fassoli et Ohlmann [860. 

42 8 Domus Nicolai Zorn, sculteti, t3io, bi der Howloube. Zu dem alten Zorn 1367. Zu 

dem Hundesrücken [32o, 1^27, 1466. Zu dem roten Turn 1422, 142?. Heinrich 
Swicker, Kannengiesser, 1427, 1466. Michael Holinger, Kandtengiesser, 1587. Herr XVer 
Johannesund Herr Andreas Greum, beide Apotheker, [670. Kornapotheke 'beim Kornmarkt 
1740, 1765. Hechtenapotheke. Apothicairerie du Brochet sie,. Hecht, pharmacien, 
1770, 1787, ig 6 . A la Vierge, pharmacie, 1792, 1870. Reconstruction 1811. «Jusqu'ä cette 
date les n" s 42 — 52 avaient des arcades semblables a Celles de lautre cote de la Rue.» 
Zahlreiche Nagelschmiedstände unter den kleinen Gewerbslauben 177". 

42 7 Zu dem von Sarburg 1 3 1 3, 1422. Den Gutleuten gehörig 1.427 do Miltenberg inne 

sitzet. Diebolt Mosung der Murer sei. 1466. Herr Jacob Schilling, Tuchmann, 1587. 

-11 6 Zu dem Stubenwege (3i3, 1 422. Der Swarzen Hus mit n" 1 (.g der Langenstrasse). 

Rulman Lauwel der junge sei. 1427. Die Ansshelmin 1 (.66. Martin Gerlach, Heck, j 3 x y . Bou- 
langerie 1789, 1807. Reconstruction et suppression des Arcades i8i3. Librairie Schmidt et 
Grucker [840 — 1 N47 . Librairie Schmidt (849, 1860. Librairie Bull 1870. 

4" 5 Haus derer von Mülnecke l320. Claus Bosch, Zimberman, 1466. Philips Zeyssolff, Tuch- 

scherer, 1587. Reinhart Graniset 1600. Imprimerie Lorentz et Schuler [781." Imprimerie Schuler 
1N44. (Abbildung des Fischbrunnens auf Hol/ in Oel gemalt und an der Mauer angebracht.) 

4 S 4 Thoman und Jacob Elhart do Stahel der Karricher inne sitzet 1466. Hans Volmar, 

Gollermacher, und Hans Schad, schuster, 1587. 

Claus Honow, Goltsmit, 1466. Herr Sebastian Schimpff, Tuchmann, 1587. 
- Heitz Bidermann, under der Houlouben, i4(')ii. Sebastian Schimpff, /.weites Haus, 1587. 

1 Der Scharwächter Hus 141? \. Langestrasse n" 1 53). 

t Zu dem Adeler i5og. 

: Zu dem Bützelin i3io; neben ; 

: Haus des Niclaus von Winterture 1 3 10. 

? Zu dem von Finkenwilre, gegen der Münsse über. r3io; neben : 

? Haus des Ritters Gösselin von Kagenecke i3io, olini des Hof von Kagenecke i33g;neben 
Hern Ottfriedrichs sei. Hof i3io. 

: Zu dem Heidenrich i38g, 1430. 

: Zu dem von Dunsenheim \'S~? bi Rintburgetor y. Kleberplatz). 

? Domus nuneupata Zu dem jungen von Künigesheim Kient/heim 1 |.oo. 

: Sedelhof Wohnsitz Zu Hern Marsilie Ritter Heinrich Wetzel Marsilius 1324. 

: Zu dem Rebestock an St. Margredengesselin i3oi. Zum alten Rebestock 
1433, 1458. 

■ Zu dem Wisbrötelin t3g2, under der Louben i3gb, 1416 v. Laternengasse n° 1). 

: Zum St. Peterschild, ä l'image de St-Pierre 1735, 17.^2. 

• Perlasca, marchand d'estampes, 1 7 7 < • - 

; Aliette, marchand d'estampes aux Petites Arcades 177*. 



i S58 1785 



t 34 t 

': Cafe sous les Petites Arcades 1752. 

.- Cafe de La Touliniere 1774. 

• A la Ville de Paris, modes, en face la Tribu des Pelletiers, [781, 1782. 

f Aux Armes de Bretagne, Tabacs, entre les Grandes Arcades et la Place d armes, 1753. 



Alter Kornmarkt. * Rue du Vieux-Marche-aux-Grains. 

Am Holwige 1 288, 1^72, 14I17, 1507. Kornmerket 1 338. Forum annonae 1466. 
Kornmarkt 1587, 1681. Alter Kornmarkt 174? (v. Broglieplatz). Vieux-Marche- 
au-bled 18'. Rue du Seigle 1816, 1819. Place du 1 er Vendemiaire 17114. 
Von der Häuserreihe n° 2 bis 26, an der Stelle, wo die <> Kleinen Lädlen» erbaut wurden, 
war der Platz mit Schranken beschlagen; dabei, gegen 11" 26 über, durchsichtiges Zuchthäusslein 
(zur Ausstellung der Verbrecher, i(>. Jahrh. bis 174?. 

2 20 Zu dem Lentzel 1372, 1427, [466. Grosses Haus des Hans von Lensse (Rittergeschlecht) 

14Ö6. Ganthaus oder Schatzhaus der Stadt i5oo. Brand im Schatzhus i5oo. Steuer-Ein- 
nahme [5o5. Ganthaus i?x~, 1680, 1762. Daniel Oesinger, Gantmeister, 1 5 » j N . Neubau 17Ö3. 
Neuer Herrenstall, Stadtstall (Stallzusatz-Einnahme). Chambre de la Taille, des 
subhastations, 18% 178t). Schlosserapothek 1781) (zuvor in der Schlossergasse n" 22) heisst 
künftig zur Strassburger Lilie 1789. Pharmacie nationale dans l'ancien Herrenstall 
171)0. Reconstruction de la facade en retrait de l'ancienne 1789. A la Rose d'or, pharmacie, 
1 81 r, 1870 . . . 

Allmendbrunnen auf dem Platz (gegen n" 2 über), 1?. Jahrb., 1 708, abgegangen Ende 18. Jahrh. 

4 i'i Hans Giger 1427. Dietrich Leistman 1461). Herr Hans Wädele, Rathherr. 1 587. Kandten- 

giesserbank vor dem Haus ÖN7. 

C iS Erhard Riffe, modo Claus Külfer 1427. Hans von Achenheim, Külfer, 1466, hinten gegen 

der Murerstuben (v. Heiligenlichtergasse n° 8), Zum Salinen, Wirthshaus [522, 1 -^44, 1587,. 
i(536. Ulrich Wolffer, Wirth, 1587. Au vieux Saumon 1749, 1792 (v. Neuer Markt n" 5). 
Librairie Bartholomaei [787, 17S8. Freres Enslin de Stuttgart, peintres et aeronautes, 1784, 
lecons de peinturc, pastel et dessin au 2% [791. En 1784 ils confectionnent un grand aerostat 
dont la galerie d'osier est dressee ä l'auberge de la Charrue Steinstrasse n" 35) et les toiles 
cousues au Poele des Charpentiers 'Blauwolkengasse n" i5). Lithographie Fassoli 1866, 1870 . . . 
17 Hans von Lutenheim der snider 1427. Bernhart Slap [466. Jacob Kopp, Scherer, 1 5N7. 

Neubau 1 7-^7. Cafe Duclo 1770. Cafe de la Finance [781. Cabinet de lecture Piton i8o3. 
Selenick, professeur de musique, 1854. 

10 16 Rüselin der Gremper 1427. Meister Stephan des Artztes Wittib 1466. Jacob Biermann und 

Diebolt Matern 1587. Neubau 1787. 

'- i5 Menssel Heintz Wittib 1427. Heinrich Kannengiesser 1 _j_* >( > . Das Haus brennt zweimal ab 

[52Ö, 1 538. Nielaüs Waldt, Buchdrucker, 1 5 rS 7 . Neubau nach Blondeis alignement [768. Auf 
dem Fensterbogen des 1. Stockwerks Datum 1768 und Figur eines Flötenspielers, vielleicht 
Friedrich den Grossen vorstellend, wahrscheinlich häutig in jener Zeit vorkommende Ver- 
zierung. Pfaehler, marchand d'estampes, 1705. A la Providence, auberge, 1797. Cabinet de 
lecture 1841"!. 

N '4 Die Arnerin 1427. Hans von Brumat der Tuchscherer 1400. Hans von Metz der Maler 

[526. Rudollf Andres, Wirth zum Spiegel, Eigenthümer, 1587. Neubau der Facade [8. Jahrh. 

Confiserie 1795. Debu de vin, vulgo : Tombeau d'Achille [854, 1870 . . . 

|! Zu dem von Achenheim [Rittergeschlecht) 1411. Jacob Happmacher 1427. Andresund Blesin 

Happenmacher \^k Herr Jacob von Molsheim sei. des Ammeisters Erben neben der Luzernen 



r85 



1587. Grande maison peineturee a facade peinte] i636. Restaurant, cuisine bourgeoise et pätisserie 
1846. Estaminet Piton [864, 1870 .. . 

Frowe Bärbel von Westhus, orthus neben der Kornlütestub 1 j.27. Knebels Ulrich der 
jung ohlmann. orthus neben der Luzern 1 |.66, das Olli und Eckhaus neben der Luzern wird 
samt der Luzern abgebrochen und in den Neubau der Kornleutstube einbegriffen i?p. Zudem 
von Schönecke, das jetzt der Kornlüte Komhündler Trinkstube ist. 141 1. Zu der Lu- 
zernen. Trinkstube der Kornlüte 1427 i3|o war die Stube in einem andern, in der Nähe 
gelegenen Haus', 1466. «Joignant la grande maison peineturee n" 16), une autre faisant le coin 
et ayant un ours et une lanterne peints ä la muraille, c'est le Poele des consuls ou scigneurs, 
i636.» Ammeisterstub. Herrenstub i585, i;3j. Ein Mord auf der Herrenstub i58g. 
Poele de la Tribu de la Lanterne [8 6 , 1 791 . A la Lanterne, auberge et hötel i683, 
1701. 1812. A la Republique. brasserie Schutzenberger 1849. Estaminet, biere de Salvator, 
de meine au «Duele» v. Alter Fischmarkt n" io i852. Estaminet des Arcades [853. Esta- 
minet Piton 1857, 1860. Taverne Alsacienne. Gruber et Rceb 1864, 1870 . . . 

Dans les salles du Poele de la Lanterne. divers spectacles au 18° siede : singes et chiens 
savants 173-2 : leopard dresse 1738; lanterne magique d'apres l'invention du j^suite Kircher 1740 ; 
boeuf de six pieds deux pouces 1742; moutons turcs 1 743 ; Panorama de Lyon et du Pont-Neuf 
i7?i; marionnettes quoditiennes [756; tigre de mer [759; lanterne magique, avec changements ä 
vue, mer agitee, soleil, lune, 17(10; me'nageries 1 7 < > - , 1769; automates i7i~>i. 177"- etc. etc. 

Zu dem Drübele 1327. Zu dem Trubel Traube [33 1. Lentz der Kornkouller r 4Öf">. 
Herr Georg Wohl" sei., wo Hans Bierlin der Schneider sitzet 1 5 N 7 . Durig, imprimeur en taille- 
douce. 1784. Chevalier de Lavergne i~x<). 

Zu dem Getterlin Gatter ex opposito domini Reinboldi Reinboldelini militis juxta zu 
dem Trubel et domum propiorem domini zu dem Hundesrücken v. An den Gewerbslauben 
a parte posteriori super domum zu dem Ksel (v. Laternengasse n" 1 1327. 1401. Der Oleilüte 
Stube Trinkstube der Oelhändler 1427. Hus das vor Ziten der Oleilüte Stub gewesen ist 
[438. Zum Esel. Peter von Sarburg der Kürsener. [466. Hans Goetz, Schneider, [587. 
Pl'aehler, marchand d'estampes, 1801. Librairie Schmidt et Grucker 1826. Grucker [849, 1870 . . . 
'mit n" 20). 

Zu dem Stier (367, nebent der Kornkouller Dringstube [36 1, 1 4 '3 'S . Heinrich von Mulnheim 
zu dem Stier 1410. Burkart Düngesheim 1327. Her Bernhart Bock 1427. Diebolt Dossenheim, 
Kornkouffer, und Rulin der Küffer, zum Theil Neubau [466. Balthazar Gaemele, Schneider. 
1587. Cafe militaire Falconnet 1748. Zum Falconnier sie 1717. Cafe de lArtillerie. 
Cafe* du Corps Royal d'Artillerie 177'"'. Librairie Gay 1777. cabinet de lecture pour les princi- 
paux journaux d'Europe a douze livres par an. Daniel Tilly, graveur royal, 1789. 
v. An den Gewerbslauben n" 42. 

: Domus frumentarii [263 Wohnung des Aufsehers des Kornmarktes). 
: Zu den Sieben Schwaben gegen der Herrenstub über [738. 
r Cafe du Commerce vis-a-vis les Grandes Arcades [800. 



Kleberplatz. * Place Kleber. 

Bei dem Barfüsserkloster i23o, hinder den Barfüsser oder Minrebrüdern 1427. 
1466. Barfüsserplatz nach Abbruch der Barfüssen .Mauer [532, i5><7. 1681, [76?. 
Place des Dechausses ou Cordeliers oü se tient l'Estape der Weinmarkf i63(>. 
Place des Franciscains. des Cordeliers, i8 e . Place d armes, Watfenplatz. 
Paradeplatz [681, [8 e , 1840. Place Kleber [840, 1870 . . 



i s ^ s i 7 85 



# 56 t 

Der Barfüssen Mure (um den Platz; mit Thore (gegen der Gross Stadelgasse' 1268, 12117, 
1I107, gegen dem Eisernen Mannsplatz 1 358, 1 3 7 ' 1 und gegen dem heutigen Tannenzapfen, 
abgebrochen i332. Der Platz wird mit hölzernen Schranken verschlagen, an deren beiden 
Ecken zwei beschlüssige Grendel, für den Weinmarkt, der von nun an hier gehalten wird, 
1353. i636, u. f. i'v. Kaufbausgasse). 

Galgen auf dem Barfüsserplatz 1622 bis [635. Strafhäusslein 162b. Potence 
elevc ; e 178«) apres le pillage de rHötel-de-Yille. Guillotine et pilori pendant la Terreur. 
Place des Executions jusque e 835. Revues de la Garnison, retraites, degradations militaires, 
1S 1 ', ic)'', [870 . . . Marehe aux grains les vendredis de [818 — i83o v. Broglieplatz, St. Johannis- 
gasse, Bahnhofstaden). Marehe aux choux blahcs, plänt'es et fleurs, (83o. Eoires de Noe'I [83o a 
1870. . . (v. Schlossplatz). Arbre de la Liberte devant la Maison Rouge, pendant la Resolution; 
fondation d'un monument qui devait etre e'leve ä la memoire des Alsaciens morts dans les 
guerres de la Republiqu.e 1800. Pavage de la Place d'armes 1755, 1828, macadam 1854. 
Plantation de tilleuls 171)7 — L 7 ( i' 2 autour de la Place. Devant l'Aubette. seize arbres, entre 
deux'puits publics, jusque vers t85o. 

Monument du general J.B.Kleber, inaugure le 14 juin 1N40. 

1 Philips Brand, Gremp, 1 5X7. Bureau des Omnibus dits : Strasbourgeoises 1840, 
1844. Bureau des Francaises et Strasbourgeoises reunies [860. 

2 Haus des Jung St. Peters-Stifts 1466, r 587. Hans Stüle. Blattner, 1387. A la bonne 
Rencontre 1731"), bureau des Gazettes; cabinet litteraire 1770 — 171)2. Bureau de la Chronique 
de PHumanite 1800. Adorne, physicien, 17X1"). Depot de Buttenmuss (ä o,5o cent. le demi kilogr.) 
de Lips d'Eptig i833. 

3 Jost der Kürsener 14Ö1"). Caspar Silberrad, Scherer. i58y. 

4 Zum Lembel Lammlein) 1040, r 4 3 N . Die Keserin 1427. Haus des Predigcrklosters, 
Hans von Ehingen Frow, die Koufflerin, 1466. Herr Hans Beinheim der junge 1587. Librairie 
Louis 1786 — 1788. 

3 Heinrich der Hölzschuher 1466. Herr Hans Beinheim der ältere 1587. J. J. Böller. Notar, 

Hh_)4. Herr Dr. Joh. Caspar Eisenschmidt 1710. Cafe Suedois 1741). 1780. Cafe du Roi de 

Suede 1757, avec salon de lecture 17X1"). Cafe Lacour 17ÖIL Au Paon d'or, brasserie, 171p. 

billards, liqüeurs, collations fröides, 1N14. Cafe Helck 1 816. Au Paon d'or, brasserie, 1 83 3 , 1849, 

1860. A la Ville de Vienne 1N54. 
6 Stephan Truchtersheim 1401"). Heinrich Leubrandt, Schneider, 1 5 N 7 . A la Rose, auberge, 

1824, i833. 

Frow G_\'sel die Koufflerin i4(")ii. Hans Weber, Schneider, 1 58j. A la Nuee bleue. 

auberge, 174«), 1812, 1S17. 

Hans Brusthsnürer [466. Jacob Melchen des Fischers Wittib 1587. A la Ville de Landau, 

auberge, 1810, [817. Carnari, depöt des ouvrages de Ch. Fourier et de ses disciples, 1834. Debit 

de biere Kiehl tils, biere de Baviere, servie dans des cannettes anglaises, 1846. 
9 Wilhelm Hans der s'nider 1466. Meister Boll von Augspurg, Biersieder, 1547. Claus Kress, 

Biersieder, 1 3 N - . Zum Bergfalk. Bierhaus Jacob Stich 1649 v - Pfahlgässchen n" 3). Zum 

Fälkel 1676, 1740. Neu Bierhaus Zum Falken 1761. Au Faucon d'or 17111, [834 — 1864. 
10 Beginenhaus des Ritters Götz von Grostein 1417, 1432. Zum Adeler, gotzhus, 1419, 

1466. Zu dem gelen 'gelben) Adler 1456, t5o2. Hans Gerber, Silberkrämer, 1387. Fabrique de 

Cartes ä jouer i(i3o — 1808. 
u Offenburg der snider, do Peter Hildebrandt der snider sitzet 14(56. Mathis Böheim, 

Kürsschner, 1387. Haus des Spitals 17113. Zum Tiger 1738, oder zur sogenannten Katze 1788, 

Gasthaus, 1 7<j3. Aux deux Ecureuils, zu den zwei Eichhasen, auberge, 1S14, [832. 

Aux trois Ecureuils 1820, i833. Confis'erie 1847. 

Peter Knörr der alt 1387. Boulangerie 1740, i832. Mme de Dettlingen au rez-de-chaussee 

et Mme de Yoltz dAltenau au 2', [789. Cafe Rcederer t836. Cafe Kleber [836, 1860. 



• I 



* 



II. 



i8 



i i 



iS 



Zum "Wolff i55i). Haus der Stadt 1587. Reconstruction 1837. J. L. Sorg, peintre, 1870. 

Zum Dantz Rittergeschlecht). Marzolff Bumann, Küffer, ibbg. Georg Haass, Kuller. 
1587. Au Grand Türe i;?i. Cafe Bosch, Cafe Türe 1764, 1790. \u grand Sultan 1771. 
Cafe" Enslen 1801. Enslen, cafetier, artificier, aeronaute et peintre: portraits, huile, pastel, 
enseignes et restauration de peintures anciennes. Au Romain, brasserie, 1837, i852. Cafe 
Estaminet Franpais [8ßo, 1870 . . . 

Magister Johannes Bentzius, praeeeptor, 1 3 n j . Zu den drei Feldhühnern, Wirthshaus, 
1737. Zum Claude, sonsten zu Jen drei Feldhühnern, [746. Aux trois Perdreaux 1750. 
Specialite de pieds ä la Sainte-Menehould 1760, 1771. Cafe Militaire [779. Au grand 
Carnaval de Venise, masques et costumes, i8o3. 

Andreas Rudolff Dieffenbacher, Schaffner zu den Barfüssen, 1 587. Boulangerie 1789, 1870... 
Cafe .Meyer [846. A la ville d'Alger 1847. Cafe d'Alger 1860. 

Hans Kelter, Küffer, 1587. 

Ulrich Beinlin, Glaser beim Brunnen an der Kleinstadelgass, 1587. Haus der Stadl 



Tttf JU nifci-ttur 



DiUruh rwltfia /up> 




7ri macS mcinjj+Si/cnß&cit. )m/rrcit I T>ai rtAt hin. teS tveL m.ttfrp iru/a 
£nm^ ÜeffaPSa armer kneebr. \ dir rv&fOitr/äfi /rag ifJ darum. 




Alter Kornmarkt n° 18. 



Pfenniethurm. 



Hl 19-20 

20 2 1 

2 1 22 

22 23 

22 24 



22 



23 



21", 



Almendbrunnen an der Kleinen 
1587. Deux maisons reunies en 



era\ eur auteur du 



1773 — 1818. Au Raisin de Bourgogne, auberge, 1738. Au Drapeau national i8o5. 
A la Chasse, cabaret, [817. 

Brüderburne (Minoritenbrüder, Barfüsser) 1297, 1448. 

Stadelgasse 1711?. 

Christophel Haas. Schneider; Hans Schmid Gürtler sei 
une seule 1844. 

Heinrich Schneider, Schlosser, 1587. 

Veitin Voss, Küffer, 1 3 n - . 

Hans Lienhart Schlaher, Schaffner im Maurmünsterhof, \^ s ~- Metzger, 
Portrait de Schöpflin) 17G2. Maison annexee au n" 24, 19°. 

Stadelhof 1253, das Gross Stadelhus 1454. Unser Frowen Lüte Hus Kornspeicher 
1468; daneben: Zu der Schüren 1427. Heinrich Friburg 1466. Zu der Schüren: Prothasius 
Sopher. Thumherr zu St. Thomäe, 1 58y. Sigmund Roth 1600. Dr. .1. Kueffer 1673. A la 
Maison Rouge, auberge. 1702. Nouvelle salle 1781/ Deux maisons 1785, reconstruites en 
une seule 1789. Inauguration de l'Hötel de la .Maison Rouge, juillet 1789. 

Anthoni Schmidt, Schlosser, 1 3 N — . Maison annexee au n 2] en 1795. 

Zu der roten Gilgen Lilie 1 (.68. Peter Büttel Schlosser sei. 1 3x7. Gimbel lils, peintre. 
lecons de peinture et de dessin, [821. Maison annexee ä la Maison Rouge n" 2 | vers i825. 



Hauptmann Kaiser [587. 






* 58 £ 

[858 1785 
ji ^s .Michael Roth, Weissbeck, i58y. Backerei 171p, 1817. Daniel Willig, sculpteur, [789. 

29 Balthasar Huldreich, notarius, 1 5 S j . Maison de Madame la Presidente de Reeder [789. 
Cabaret 181 7. A la ville de Mulhouse, auberge, 1842, 1870 . . . 

30 Zu dem Münch. Haus des Lütpriesters von Wolxheim, 1466. Balthazar Heilig. Wund- 
arzt oder Steinschneider. 1 3 N y . 

1- 3i Jacob Eisenheim. Kandtengiesser, [?8j, ort am gebrannten End. Neubau 1779 nach dem 

Alignementsplan von Blondel von 1765 v. Gewerbslauben n" 2g und Alter Kornmarkt n" 12). 
Perlasca, marchand d'estampes, 1782. Philippe-Jacques Pichler, peintre, 178(1. Seligmann 
Wittersheim. juif (sie), 1789. Cafe Buche! fyg5. Specialite d'absynthe de Couvet 1806. Cafe 
Leveque 1812. A la Place d'Armes, Cafe Klein 1814. A la Reunion, Cafe Hauswald 
1819. Restaurant Moinet 1821. 

28 32 Der von Gölfede Gotzhus 1 3 < "> 7- , 1384, *4o5. Medard Banz und Reyss Peter, schultheiss 

zu Odratzheim r58y. A l'Ours blanc, zum weissen Bären, Bierhaus, 1737. [870. .. 
Neubau 1730 . . . Jardin de l'ours blanc [829, donnant sur le fosse des Tanneurs (une 
partie de la Place du marche couvert, derriere les n"" 1 et 2 de la Place de l'Homme-de-Fer,. 
Theatre de marionettes Cadard t83o, salle de danse [83 1. 

29 34 Neubau von 1 563. Georg Höflin der Rechenmeister, begert einen Erker, 1601. v. Eiserne- 

manns Platz n" 3). Zwei neue Häuser zur Schule gehörig [563 in" 29 und 3o). 

30 35 Neubau von i536 und um 1730. 

Barfüsser Burne 1292. Allmendbrunnen 1760, 1 7 < » 3 . [840 vor n" 3o). 

3 1 -33 3(3 Barfüsserkloster ii3<>, hinden uf den Rintsütergraben Gerbergraben . Kloster der 

Minrebrüdern (fratres minores. Minoriten), Couvent des Recollets, Franciscains ou Cordeliers, 
t8 u . Barfüsserkirche 128], abgebrochen [528 — i33i nebst der Mauer um den Platz, dem Kreuz- 
gang und dem Gerner Beinhaus, ossuaire). Ein Theil der Steine des Fundaments wurde [553 
zur neuwen Mauer am Schiessrainthor 'Judenthor verwendet. Das Chor der Barfüsserkirche 
bleibt stehen bis 17(13. Schule 1 538, an der Stelle des ehemaligen Klosters, mit Speicher 
und Garten. Die Klassen der Schule sind durch grosse Vorhänge von Segeltuch von 
einander getrennt.) Die Schule wird bald nachher in das Predigerkloster (Protestantisches Gym- 
nasium verlegt. Schachische Kunstkammer des XVers Sebastian Schach 11128, [649 
Vormals, 1623, Schonersche Kunstkammer, die Kunstkammer zu Strassburg 
genannt, [672. Stadtkellerei reparirt und eingerichtet [579 (ehemaliger Klosterkeller). 
Herrenkeller und Stadtküfferei 17.. [8. Jahrb. Neues Haus des Stättmeisters J. J. von 
Müllenheim 1707 im Stadtkellerhof, 1732 von der Stadt angekauft, abgebrochen 17Ö7. 
Schaffenei der Hohen Schule. Bureau de Recette de 1 Universite 17'. [8* am 
Eiscrnenmannsplatz . Aubette das Haus, wo die Ordre der Garnison ausgctheilt wird, 
construite par l'architecte Blondel 1763 — 1 7 G 7 . Deux corps de garde en bois et des ecuries 
devant la facade jusque 1 7 ' ► 7 - Nouveau grand corps de garde 'n" 3i), die Hauptwache. 
Chambre des logements militaires (Einquartierungsstube). Siege de la Mare- 
chaussee Strassengericht). Logement du lieutenant du Roy 1825, [84b. Etat-Major de 
la Place iN_p_>. Bureau du logement militaire, conseil de guerre permanent de la 3° division 
1 N 2 5 . Ecuries de cavalerie (piquet d'honneur du general). Commissariat central de police. 
Tribunal de simple Police (vulgo 's Büppelspiel, 's geschwolle Kney; violon poste de police' 1 . 
Salle du cours gratuit de dessin pour eleves designes par le conseil munieipal, Guerin, pro- 
fesseur, 1X04. Salle d'armes Wimmenauer (833, dans la cour. Cafe J. Cade 1X43, agrandi 
1866. Cafe-concert [867. Musee de peinture [868 — [870. Destruction de l'Aubette par le 
Bombardement de [870. 

Allmendbrunnen bei der Einquartierungsstube i*. Jahrb.. 1840. heute an der Facade neben 
der Hauptwache. 

Ritter Albrecht Rulenderlins Ofenhus am Orte gegen dem Holwige (v. Gewerbslauben), 
i3oi an die Barfüsser zur Erweiterung des Klosters verkauft. 










; i " I ~ 5 I I I 

Tßlal 




irr«: i . •••■ ■ „ »■ ■ ■ w .--*. v jhihh 'S*— l 







Ä 



1*^11 rt»- 1 1t 1L U lL H 



I I ** 



1 

in $ 



■ i ii M> 

<-p ;e (rt i "•»Ulli " *' 

, "»"....Hl, 




<~x 




i858 1785 



t 5g # 

Sechs Gaden auf dem Barfüsserplatz gehauen i58i, an der Sacristey. i" Hans Jacob 
Syffermann, Mehlmann; 2" ein Hutmacher; 3° Conrad Mauskopf, Buchbinder; \ ein Schuh- 
macher; 3" ein Altgewändter; 6" ein Messerschmied. 

Die Lumpenkammer beim Brunnen, 16. Jahrh., später Fasskammer, 1672 fürden Weinmarkt . 

Porta Boüm Ochsenthor), 8. Jahrb.. 121 1, 1266 /.wischen n" 1 und 2 der 
Gewerbslauben). Rintburgetor 12'?-. 1261, i334, i358. Rintbürgertor i3G3. Rintsüterthor, 
am RintsUtergraben (v. Silbermann, p. 3g . Pfennigturn an der Stelle des Rintburgetors 
erbaut [32] [heisst noch Rintburgturn 1378), mit einem Helm (Dach) abgebrannt 1114. Im 
selben Jahr wurde der Thurm um einen Stock erhöhet und eine Plateform mit steinernem 
'Tisch und Hanken errichtet. Tour aux Pfennings, depot des Archives, caisse municipale 
demolie 174? jusqu'ä la voüte de la porte, et completement rasee 17(58. 

Ffennigthurmbrücke über den Gerbergraben fgegen dem Klein kirchgässchen über 
14. Jahrh. Hölzerne Brücke bis 1768, dann steinerne bis 1^7. Pont de la Tour aux 
Pfennings i8 e . Pont de Gemappe 1794. Pont de la Place d'Armes i836. 

i Des Argen Gotzhus 1 385. Hus des Peter Arge [466 'n" 23?). 

i Zu der Beiden .Pappelbaum bi dem Binnen, zwischen den zwei Stadelgassen [3o3, 
1 3iii , 1 4 1 N neben : 

? Engelin der Schultheissin Gotzhus [3i8. Gotzhus zu dem Engel t3o3, (36g, 1 4 1 »s . 

? Hus der von Ache hinder den Minrebrüdern [2g6 n° 28: . 

: Ein gesselin, das bi der Frowcn Hus von Mülnheim gegen den .Minrebrüdern gat 
'vielleicht das Pfahlgässchen ?), der Stette zu einem Ahnend umbe die Gasse bi der Hus von 
Ache. die hinder den Brüdern stat vielleicht das Güsschen beim Weissen Bären?), dawidere 
gegeben zu einem Wehscle Tausch t2g6. 

? Des Meiers Gotzhus t320. Des Meiger \'olzen Gotzhus von Düngesheim 1 3 \ 1 . 

? Der Krebesserin Gotzhus [3io, (353; neben: 

: Zu dem Friden juxla fratres minores 1284, zwischen zwei steinernen Häusern, [32o. 
Gollegium Beginenhaus Zu dem Freden 1^47. Zu dem Friden 1 + 3 7 . [481; neben: 

: Zu dem von Oberenkirchen [3o6, t3io. 

: Zu dem Napfe Becher, hanap 1276, i3o3. 

: Zu der Tuben Taube) i3o3. 

: Burckart von Lowgingen der Bierman I4g2. 

: Zum Sternen. Wirthshaus, 1716. 

: Zum Goldenen Löwen. Wirthshaus, [740. 

: Aux armes du Prince de Lorraine 1768; Bugens, Tailleur n" 2g? . 



Eisernenmannsplatz. * Place de l'Homme de Fer. 

Bi Kupelinden 14.?. 1401"). In Kuppellinden 1458. Bei Koppelinden 1587 
zwei Linden standen vor n" 4; v. Plan von 1548). Bei der Eulen 1 7 3 5 . Pres 
du Hibou [765. Pres de l'Homme de Fer tin i8 e . 

Pons qui vulgo dicitur Hochstegen \-ib~ v. Am Hohen Steg, nach n° 3i . 
ö« Zu dem hohen Stege, adelige Trinkstube, stosset binden an das Barrüsserkloster, am 

RintsUtergraben: abgebrochen [332. Haus der kleinen Pfenningmünz bei der Barfusser Hinter- 

thür an dem Brückel. gegen dem Hohen Steg, i652. Reconstruction 184g. A la Ville de 

Lyon, nouveautes, 1860 v. Am Hohen Steg n" 2). 
•'", Christian Trinkscn. Büchsenmacher, neuhaus 1727. Francois Hubert, arquebusier, 174". 

Zum Eisernen Mann, allwo der eiserne Mann steht, 174*. Denis Didier. Eisenhandlung, 



* 6o * 



i 858 1785 



.1 j 



wo der eiserne Mann gewesen, [780 \. Langestrasse n" 44). A l'homme de Fer [789, 
171)?. i')''- A l'homme cuirasse. Faudel, marchand de fers, 1802. Sculptirter Pfau als 
Schlussstein an der Hausthüre. An der Ecke Figur eines Scharwächters mit Helm, Harnisch 
und Hellebarde in Lebensgrösse, vor einigen Jahren erneuert. Apotheke 1S70. 

Der Barfüsser Hinterthür [652. Eingang zum Hohen Schulhof 1788. Recette de la Haute 
Ecole 1795. Entree du jardin communal i83o. Jardin de l'Ours blanc 1 83 1 (jardin public loue 
par la ville au brasseur de l'Ours blanc). v. Kleberplatz n° 28. 

1 Haus mit Rebhälten gegen dem weissen Bären über 17^7, \~?'3. Auberge 1 795, vulgo 
cafe Lissele i85o. 

4 v. Kleberplatz n" 29.' 

Domus dicti de Duntzenheim 1295. Hus des Friederich von Duntzenheim 13N4. Teutsche 
schule des Balthasar Burgauer 1418? Ritter Friedrich Zorn von Duntzenheim verkauft das Haus 
1469 an Franz Kerling, Metzger, der es wieder 141p an Johann Kelsterbach de ConHuencia 
i'Coblentz)i venditor pannorum (Tuchhändler), verkauft. Zur Koppen Linden, Paulus Loe. 
Glaser, 1 3 n 7 . Zum blauen Bauren 17. Jahrh. Deutsche Schule Zum blauen Bauren 
[636. Wirthshaus 1736. Au Paysan bleu, cafe, 1772, 1780. Cafe Leveque i8to. Cafe 
Jaegle [817, 1847. Jean-Jacques Jaegle, poetc local, [8o5. Salle des Ventes Publiques [852. 
A l'ancienne Renommee. Helft, tailleur, 1 853. Zwei steinerne und eine hölzerne Figur 
blaugekleideter Bauern waren an dem Haus angebracht. Neubau 1887. 

Maison donnant de trois cötes sur le Communal et par derriere sur le Fosse des Tanneurs, 
demolic en i83g. y. Abbildung: Eisernenmannsplatz. 

Steininbrücke über dem Rintsütergraben am Weinmarkt später Kinderspielgasse 
i5. Jahrh. Brücke bei Kuppellinde i53o. Steinerne Brücke Bei der Eulen 'v. Gerber- 
graben n° 2 1587. Eulenbrücke 17.. 18. Jahrh. Pont des Hiboux [786, [829. Pont 
de Charleroy 1714. Pont de Charles-sur-Sambre [795. Demoli 1 N 3 7 , 
'"' Ch. Eberle, fondeur d'art; Denys du Tilloy, successeur, ouvrages en Pinspeck, 1763. 

Reconstruction [769. Laroche, fondeur ciseleur 1789, [832. Maison demolic en 1841. 

Allmendbrunnen (vor n" 66) 1?. Jahrh.. 181 1, 1841. 
65 ,v. Kinderspielgasse n" 53.) 

(v. Alter Weinmarkt n° 54.) 

? Vern (Frau) Burgen Gotzhus vor den Barfüssern [295. Furnburgen Gotzhus 1 "3 7 4 , 1470 
n° 66 ?). 



A 



Im Brand ein End. t Rue du Coin Brüle. 

m gebrannten End 1400, 1 3 n y . Zum Brendtenendt i58o, [680. Das 
gebrendte End, 1 3 -S 7 . Brendenend i~3?. Rue du Bout du Feu [791. 
Rue de Collioure 1704. Quartier Brüle 1801. 
Roraffengasse t58o von n° 22 — 3b und 21 — 25). Bis daher hatte sich der grosse Brand 
von i384 am Rintsütergraben ausgebreitet. 
1-9 18-22 Hinterhäuser des Kleberplatzes n° 22 — 27. 

11 23 Obenrich, Stundenglasmacher. i5go. Haus die Hofstatt genannt 1 * *> 7 3 . 

i3 25 Peter Isenbergers "\"\ T ittib zu Lare 1 3 N 7 . 

17-nj 26-27 ^ er von Scherwilre Hof 1 365. Hüser des Closters St. Cloren uf dem Word [466, des 

Waisenhauses 1567. 
21 Zum Brandt End Haus genannt 1 3.N7. Philipp Hatten, Färber. 1587. Zum Jüngling 

1647, l /55. Bäckerei i8j Jahrh.. [8.70 . . . gegen dem Roraffen über v. n" 22 . Haus des Jung- 





' 




|858 i;S5 



J-23 20 



* 61 * 

lingbecks 1647, 1 -7 3 « > _ des .Münsterbecks 177?. lieber der Thüre Cartouche mit Inschrift zum 
Jüngling [759. 

Hlis des Phinenspitals 1466. Zvim "Wissen Eck. Philips Ritter, Pastetenbeck, 1387 

\. Grosse Stadelgasse n° [). 



i5 Domus dicti de Rubiaco, zu dem von Ruffach, [2g5. Der von Ruffach Gotzhus i33o, 

1466, binden uf den Graben, an der Trenke oder Wasserstege. Abraham Vischer, Schlösse!-. 
i?Nj. Reconstruction [788, avec passereile suf le fosse des Tanneurs [834 -i836. 
14 Der Hüffelerin Gotzhus, genant das Nuwe Gotzhus, hinden uf das Wasser, 1466, 1 

der Stadt wegen Baufälligkeit 1 514 überlassen. Michael Gumssla, Saubrüher 1587. 
i3 Domus dicti de Tungenheim 1295. Der von Kageneck Gotzhus [326, i33o. Hieronymus 

Kornkauff, Kürschner, 1587. Neubau mit Datum 1547 un ^ '• Cr. W. 
Wilhelm Zimmermann. Saubrüher sei., 1387. 
Jacob Wannenmeyer, Stadtpfeiffer, 1 3 x — . Haus mit Datum 1600. 
Medard Bentz von Odratzheim 1587. 

Georg Danckolsheim sei. 1587. Maison avec balcon et jardinet 1798. 
.Michael Hüls, Schlosser. 1 3Nj. 

Claus Germig. Kürsener, 1466. Sebastian Schwanz, spindelträher, 1587. 
Zu dem Snaraffen 1 3 7 j . stosset uf den Rintsütergraben. Zu dem Slaraffen 143?. 
1440 drei Häuser. Claus Biderman 1427. 1466. Zu dem Roraffen [536, 1 587, [760. 
Rorafrisches Haus i65a. Philips Hatten, Färber, 1 ? n 7 ; gegen seinem Haus zum Brandt Hnd 
genant über. An der Mauer steinernes Bild, einen sitzenden Affen vorstellend. 
-4 4 Andres Diel, Kürschner, 1587. Pfanner, chassecoquin (agent de police), [789. 

Martin Maeder, Kornwerfer. 1587. 
- s -i Hans Jacob von Rumelsperg, Lederbereiter, 1587. 

3o 1 Hans WidersdorfV bi der Gerwerbrückel und am gebrandt End, 1 \66. Barthel Koch, 

Kürschner, i3 N 7- Eck am Gerberbrückel. 



s 


1 2 


in 


1 1 


1 1 


IO 


'4 


'.1 


Iti 


s 


|S 


/ 


ii-ll 


ti-5 



Gerbergraben. * Rue des Tanneurs. 

Rintsütergraben t3io, 1482. Fossa 1271. Fossatum Cerdonum [325. Under 
Gerwern 1286. Inter Cerdones 1296. Rindeshütergraben 1 ^27, 1460, 1 p '•■'•. 
1587. Rintshäutergraben 1758. Rindesgasse [400. Gerbergraben 1687, 
1680. Fosse des Jacobins 17.14. Quai et Fosse des Tanneurs i8 e , [9 

Dieser Graben entstand um 1200, nachdem der ältere Rintsütergraben v. Alter Weinmarkt) 
zugeschüttet wurde. Der Gerbergraben wurde 1836—1840 von der Langenstrasse an bis an das 
Theater überwölbt: von der Langenstrasse bis an den Schifffahrtskanal Zixplatz erst nach 1870. 

Steininbrücke in der Oberstrasse Langestrasse zwischen n" '"'7 und '"> ' 1400, 1460. 
Steinerne Brücke oder Eselsbrücke in der Langenstrasse 1786. Hochbrücke Piton I, 2 - 
Pont de Pierre ou Pont des Anes 1786. Pont de 1 Imprimerie 1794, supprime i836. 

Stadelgassebrücke steinerne [33o, [365 zwischen n° 35 und 37). Mittele Brücke 
1346. Der Gerwer Brückel 1466. Gerberbrücke [786. Pont des Tanneurs i8 e , 1 1 . 
Pont du Geisberg 1794, supprime (836. 

Die Gerber haben vier Stegen Tränken bis an das Brand End und vier von da bis an 
die Brücke zur Kulen. i5. Jahrh. 
. ; o- 4 s Hinterhäuser bis i836 (v. im Brand ein End n° 2— 3o). 

3? A la cuisiniere bourgeoise. Restaurant Pelte 1846. 



i S5S 


i 7 85 


i 3 


36 


"J 


3 g 


j 3 


4' 


- : 


-P 


'-'j 


44 


3;-:.; 


.-(i-i'j 


3 o 


5 1 



10 


2 3 


14 


2 J 


1 ii 


2 2 



JC-J 



rJ; 62 * 

A la ville de Schietstadt, auberge, [852. 

Estaminet Ketterle, restaure par les artistes Bcehm et J.-B. Imbs (sie), 1864. 

Restaurant Matzinger 1 852. Aux M.ontagnes Svüsses, Commerce de fromages, 1862. 

Ed. Weissandt, cours de dessin, 1 853 . 

Imprimerie lithographique A. Dusch [870. 

Hinterhäuser bis [838 v. Tuchemubgasse n" 2—34). 

Vulgo Cafe Durchzug 19. Jahrh. 



29 Zu der Ullin [366, 1417. 1443. 1458. Zu der Yllen 1427. Zur Ylen [466, 1587. 

Zur Eulen i652, 1 j35. Andres zur Ylen 1427. Conrat von Wolfach [466. Bastian Georger, 
Müller zu Eckboltzheim, Eigenthümer; Urban Rosenberger, notarius, in Miethe, am Eck gegen 
dem Beck zur Eulen \bx~ v. Kinderspielgasse n°5i). Ignace Elorentin Ganzinotti, negociant, 1789. 
Impasse du Hibou supprimee [858. 
27 Zu dem roten Juden nebent der Uliin [366, 1458. Hans von Siegelsheim, Küffer, 

[466. Johann Reichart Müller Mvlius', Buchführer Händler], 1587. Charles Dumonchau, profes- 
seur de musique, 1795. Silvain Dumonchau, compositeur, 1807. 
26 Jean Lederlin, notaire, [789. Schmitt, fabrique de papiers peints, 1704. Salle des Ventes 

Publiques [861. 

Der Gürtelerin Gotzhus [32g, [384, I 4" (l - '52i, zwei Häuser. Georg Droll, Müller. 1587. 
Curia nuneupata des Jouchen Hof i336, 1 3 4. 1 , i35i, [ 3 > 1 4 . Stoffel Bub, KüEfer, 1387. 
Sutter Lauwel der Gerwer 1427. Claus Suter der Gerwer [466 hat Loklötz und Horhüll'en 
uf der ahnend (Lohklötze und Misthauffen). Caspar Boll, Wollkammer, 1 58y. 
18 21 Mathis Gerung 1466. Haus des Almusen St. Marx. Paulus Kornkauff der Alt Schaffner 

1 5 N 7 . Haus des Stifts St. Marx [765. Fred. Heuss, notaire. 1789. Schmitt, fabrique de papiers 
peints, 1711?. 
22 19 Hans Vendenheim, Gerwer, [466. Hieronymus Hatten, Weissgerber, 1 587, hat einen Mist- 

kasten auf der Ahmend. Neubau [8o5. Bureau du Mont de Pie'te 1841. 

24 Hans von Lore der jung, Gerwer, 1427 hat Fegoten und Wüst uf der ahnend. Daniel 
Vissinger der Gerwer Büttel [bedeau de la Tribu des Tanneurs), Eigenthümer. Johann Moser 
genannt Fridtberger, Guldenschreiber. 1 r> N 7- . Neubau [848. Brasserie Reber 1849 — [860. Brasserie 
J. Weber [860. Estaminet des Trois Fleurs 1870. Le cabinet, vulgo 's Krotteloch. 

i\ Thoman der Weissgerwer i4<~>6 hat Hör und ander Unreinikeit uf der ahnend. Mathis 

Schurer, Rothgerber, hat ein Mistkasten auf der ahmend 1587. Neubau [848 mit n" [8. Cafe 
P. Cade au I" [848. Cafe Rose [852. Cafe du Haut^Rhin [85g. 

2'' 16 Jacob Sponheim. Weissgerwer. [466. 

2 5 i5 Der Alt Hans Vendenheim [466 hat ein Lokasten, Eegot und ander Unsuberkeit uf der 

ahnend. Graffenauer, cours de dessin n. 28), 1866. 
14-'-' Wendung Bernhardt 141")!"). Martin Wild. Rothgerber, 1 5 n 7 . 

4 10-9 Heinrich von Sant der gerwer [466. Werner Zierintz, Küffer, 1 5 N 7 . Mathis Schurer, 

Eigenthümer. Leonhard Greyner, Schuflicker in Miethe, [587. Au Globe, zur Erdkugel, 1785. 
'.1 s Schüssgässel 1 5 1 8. Schnurrengässel 1775. Scheergässel Hermann I, p. 2i5). 

Rue de la Ficelle 1795. Rue de Schnurr [819—1840. 

Haus des Almusen St. Marx. Elman Heumann, Schreiner, und Georg König. Maurer, 
[D87. Ecole Israelite jusque [841. 
7 Leonhart Grossheinrich, Wullinweber, i? N 7- 

G Amandus Heisch, Gerwer an der engen stinkenden gass [sie), i528. Augustin Heisch der 

jung, Weissgerber, i3*-. Maison d'Ecole salle d'Asile construite 1849 sur I'emplacement des 
anciens numeros 10 — 6. 

Ratzengässel 18., 10. Jahrh. Rattengässel in. Jahrh. Rue des Rats 1819 — 1840. 



* 63 % 



,858 1785 



3-4 Marzolff von Lore, Gerwer, 1466, Steffan Ettlinger, Gerber, \'?x~. Neubau 1846. Restau- 

rant Levy 1846. 

s-40 ; -> Der Rebestöckin Gotzhus in Leimengasse n" 14) um r3s5. Der Rebestock Gotzhus ^94, 

1473. Peter von Köllen, orthus bi der Steinin Brück, 1 \i~. Götz von Morsmünster der Kren 
1466. Hamman Caspar von Westhofen, Eigenthümer. Lienhart Bischoff, Schreiner, Wolf 
Rüstel, Siebmacher, und Conrat Schweitzer, Kubier. Zum Rebmann, au Vigneron. 
Wirthshaus, [636. Zum Rebstock, ä la Vignette, auberge, 1700. Hotel 19. 

: Der Büssener (Büchsener, adeliges Geschlecht] Gotzhus [525. 

: Der Dentzin (Dantz, adeliges Geschlecht Gotzhus i32g. 

: Hans der Frau Husa von Ehenheim i32g. 

: Des Rindsfuss Gotzhus [296, [3io bei der Steinbrücke an der Stadelgasse. 

i Zu Fürstenecke, orthus bi der Brück, [365. 

■ Beginenhaus am Rinsütergraben, Spital für arme Platerlüte [526 n° |.o:). 

: Haus des Ammeisters Hammerer [748. 

• Rintsüterburne t322, Allmendbrunnen [5. Jahrb.: 



■ t , 1785 



Gerbergrabenplatz, t Place des Tanneurs. 



N 



ach dem Abbruch der alten n" 1 — 2 der Stampfgasse und der alten n" G — ro des 
Gerbergrabens und dem Neubau des Schulhauses v. Gerbergraben n" 3 |. ist dieser 
Platz, entstanden 1841 — [849. 
1 5 5 v. Gerbergraben n" 36. 

Herr Niclaus Acker, Pfarrherr zu Ittenheim, 1587. Hausthüre des 1?. Jahrh. ? 
Des Stamphes Hof i2o'3. Curia dieta des Alten Stamphes Hol' Rittergeschlecht' i3a3. 
[Ein Theil des Hofes, d. h. n" 20 — 24 der Stampfgasse, heisst 1^27 des Schoubes Gotzhus 
'v. Stampfgasse), gat binden in Leimengasse 1417.] Jacob Schnurrer, Zimmermann v. Schnurr- 
gässel), 1587. Restaurant Kolb Maikügel i8[5; beau salon pour noces et societes honnStes sie). 
Restaurant Grasmück 1X41. A l'Arbre Vert 1848, vulgo 's Krizas oder d'Höll. In dem 
Speisesaal wurden eine gewisse Zeit Suppen den Armen ausgetheilt; ein Crueifix mit einem 
Laubkranz umgeben, der an der Wand angebracht war, hatte seine Spuren auf der Wandtapet 
gelassen und bildete auf dem Papier eine verschonte Stelle, dem Kreuzas ähnlich. 
-' Nicolaus zu der Schüren am Rintsütergraben i'3(-7- Zur Scheuren [587, 1733. Daniel 

von .Molsheim, Tuchmann, [587. Charles-Francois Hannong, fabricant de pipes, 1 — 1 3 , fabricant 
de porcelaincs 1721. Hannong et Wachenfeld 1721 — 1724. Paul-Antoine et Balthasar Hannong 
1730—1737. Manufacture de Faiences. Paul-Antoine Hannong 1737, 1752. 1766 
y. Kinderspielgasse n°46), retablie dans son etat (ainsi que celle de Haguenau 1780 et donnani 
par derriere sur la Chartreuse de Molsheim. Joseph-Adam Hannong i7<o. 17N2. .1.-1». Bella, 
fabrique de Tabacs, 1783, [788. Pansionnat de M«ne Roederer, nee Ernst, i8[3; vulgo der 
Moseshof ni. Jahrb. 
' 9 « Michel Paul. Schreiner. 1 3 n 7 . 

10 -'■" Leonhart Rausch. Winsticher sei.. [587. 

»-10 11-ia -| Georg Heisch söhn, Weisgerber, 1 3 N 7 . Joseph-Adam Hannong. proprietaire, [765. Am 

Tonneau d'or, auberge. [860, [870 . . . n" 9/ 



i S 5 > 



Kleine Stadel^asse. * Petite Rue de la Grande. 

Kleine Stadelgasse i3o2. Klein Stadelgesselin 1^41. Petite Rue de 
Stadel i8 e , 1786. Rue des Trophees 1794. 
Hof. dem man sprichet der von Scherwilre Hof [365 dem Kloster S. Clara 
auf dem Wörth, 1466, orthus wider das gebrannt End. Medhart Stocker [466; daneben: 
Beginenhaus do der Regelmeister inne sitzet i4(">(">: daneben: Fritsche der Winsticher 1 jöi"). 
Haus dem Waisenhaus gehörig 1 3 N 7 ; daneben: Georg Krauss, Kürssner, 1 387. Hans Klein. 
Kornwerffer, in einem Haus der Kapelle zu Weyersheim gehörig. 1587. Ein Theil dieser 
Häuser bilden heute das Hinterhaus des Gasthofes zum Rothen Haus. 
12 \. Kleberplatz n" 22.] 

9 Zum Brand End. Hans von Schlettstadt Wittib des Goldschmieds:, 14151"). Mathis 

Weinbrenner, gegen dem Roraifen über (v. Am gebrannten End n" 20). 
4 Haus des Klosters Sant Agnesen 14111"». Thoman Kern. Todtenträger, 1587. 

u Zu dem Hute i3i2, 1470. Die Schreiberhensin 1466. Hans Weinmann, des Kachlers 

Wittib, 1 3 8 7 . 
6 Des Lappen Gotzhus Zorn-Lappe 1324: der Leppin Gotzhus 1466, t5o3. Abraham 

Isenhuth Wittib \? s ~- 
10 Der von Rosheim Gotzhus 1 3 4. 1 . Collegium Betschelini de Rosheim 1 345, 1 3 7 3 , 1460. 

Domus Dinae dictae Zollerin i38g. Hans Meyger, schlosser. \?-?. [587. 
ij 4 Caspar Schönauer. Kürssner, 1587. 

14 3 Urban Baumwartt, Kachler, 1 3 N 7 . Au Pied de boeuf. cabaret, 1 n r 7 . 

Mi ■> Claus von Husbergen 14110. Theobald Wachenheim. Schultheiss zu Herdt. i?8j. Louis 

Bertrand, maitre d'armes, [789. 
is 1 Martin Kubler. Burger zu Wasselnheim, [587. Au Pigeon. cabaret. 1*17. Au Raisin 

d'Or, auberge, 1829, 1 83 1 . 

: Zum Einhorn i5o3. 

: Des Einhartes Gotzhus i326, i3Ö7, 1472. 

? Des Herzogs .Gotzhus i3o3, 1460. 

: Der Kugelin Hus 14-23. 

f Zu dem Roseboum 1474. i?o3. 

: Haus des Dr. Marbach 1743. 



Grosse Stadelgasse. * Grande Rue de la Grange. 

Stadelgasse 114N. 12211. Lange Stadelgasse [3ig die Häuserreihe des Klcber- 
platzes n" 1 — i<i war miteinbegriffen). Grosse Stadelgasse i3i8, 1418. Grande 
Rue de Stadel 1786. Rue du Geisberg 17114 Scheuergasse 17117. 

Haus des Cuno von Achenheim 1 3 14.. r 3 1 7 . Zu Hern Johann von Achenheim 1 3 1 7 . Zu 
dem wissen Huse [363, 1 3 n 2 . Zum weissen Eck I - ; " s 7- Ulrich Ritter. Pastetenbeck, r 3 N 7 . 

.Martin Werner des Pastetenbecks Wittib 1587. 

Martin Nessel. Kuller. 1587. Ph. Philippi. ciseleur, 1789. 
20 Demselben Martin Nessel 1 3X7. 

Cornelius Neyss, Lederbereiter, ist jetzt auch Biersieder geworden, 1587. Datum auf der 
Hausthüre 1348. 



IN 



65 



i858 1785 



1 1 


22 


i 3 


2 3 


1 5 


1 


'7 


2 5 


i 


»6 


21 


2 7 


2 3 


^S 



Georg Kössler des Zimmermanns Wittib [587. 

Hans Epele, Küffer, Erkerlin am Haus. i3n-. Delsor, fabrique de parapluies, fin i8 c . 

Zum Roten Hause 1 '3 n j , 1479, 1609. Zum Rothenberg 1587, Haus mit Erkerlin. 
Hans Boler, Küffer, 1587. Aux Trois Rois. auberge, 1817, [870 . . . 

Hieronymus Hertenstein, Schneider. [5og. .Michel Steiner, der alt Stadtschlosser, 1587. 

Conrad der Buchdrucker 1 5 < < < » . Hans Brenner der Drucker i5i5. Conrad Kruph, Bronnen- 
macher, [587. 

Georg Hagenbucher, Schreiner, 1587. Haus dein Spital gehörig [765. 

Anthoni Bertram, Buchdrucker, r 587. 
z5 29 Sebastian Sopher Wittib i3N-, 

1 3o-3i Hans Kelter, Küffer, 1587 (n° 27, Datum 1801). 

1? Zu dem roten Manne. Stuba lanificum, i S - _}_ . Olim stuba convivalis oannifactorum 

1438. Der Tucher Trinkstube, an dem Ort gegen dem Brunnen über Almendbrunnen 
vor n" 1 der Tucherstubgasse i5. Jahrh., 1814), 1^74 — i'3<i5 y. Tucherstubgasse n" 11). Alte 
Trinkstube der Tucherzunft i3g5. Hus des Webers Hans Schaffener, das ettewanne der Tucher 
Trinkstub gewesen, 144N. Zum guldinen Storken. Ambrosius Keller. Goltschmit, 1587. 
Zur goldenen Sonne, Bierhaus, i636. [Der Bierbrauer zur Sonne wurde verbrannt wegen 
Unzucht, die er in Wannenbädern «von gutem Rheinischen Wein» trieb; er verkaufte dann den 
Wein öffentlich am Weinmarkt, «dort bei dem Gran» (v. Kaufhausgasse), und Bürger und 
Herren genossen ihn »auf Hochzeit. Malzeit und Kindtaut', weil er so lieblich zugericht, von 
Kraut und Wurzeln schmeckt» [Unterschiedliche Neue Zeitungen, gedruckt zu Frankfurt i656).] 
Au Soleil, brasserie, 1738, .1795, 1870. Aux deux Soleils anciens n M 11 et [5 reunis] 1818. 
Biere d'Ulm et d'Achern [856. Biere de Lahr en bouteilles [856. 

Zu der Kronen 1423, der Ruthen Kirch gehörig, Küttels Martin, lanifex, [523. 
Hans Decker, Kaehler, 1587. 

Bonaventura von Metz i?Nj ; der Heilmennin Hus 1427, 1466. 
Zum Clausenberg 1587. Georg Kretschmar, Kürssner, 1 3 n - . 
Zu der Fleschen Flasche, (38 1, Haus der Rothcn Kirch 1 3 n - . 

Zu dem Rossisen i38i. Zum Rosseisen 1 3Ny. Diebolt Lingolsheim, Schulmeister, 1 3Ny 

Datum auf der .Mauer [696 im Hol' der n" if>. Societe typographique 1 79 1 , succession de 

Rolland et Jacob, exploitee par Andre Ulrich. Levrault et C ie (v. Elisabethengässchen n° 1. 

1 7N7, und Krutenaustrasse n" 3a, 1788). 

,C Georg Ruolman, .Mehlwäger auf dem Thomasplan. 1 3X7. Augustin Heisch Wittib 1687. 

Andres, Stadtschreiner, [768. Laforgue, dentiste et comedien amateur [768. Meulnier, peintre 

du Roy de Pologne, miniaturiste, 1768. 

6 Zu dem Spiegelberg 1403, 1 3Nj, dem Herrn von Landsperg 1317. Hans von Odra tz- 

heim Wittwe 1 3 N 7 . Hotel de Berckheim, trois mäisons et deux cours, 1 74N. A la Demi- 

Lune, auberge. t8o3. Aux deux Clefs. auberge. [846. 

20 '? Haus das binden uf den Doulen, der us Sant Bärbeln Badestube göt. stosset 1 5 1 5. Georg 

Müller, Mädtsieder brasseur d'hydromel), 1587. Salle d'armes Neuville 1771. Restaurant Lecerf 

1788. Jean-Frederic Striedbeck, graveur, 1790; on trouve chez lui : Die Conföderation zu 

Strasburg, die Zerstörung der Pfalz, die Vorstellung am Paradeplatz von l'atas gestochen?). 

J. N. Schroetter, soldats pemts, garde nationale, ligne. troupes etrangeres, a pied et a cheval, 

couleurs brovees, pinceaux, etc.. 1791. Joseph Lceb, calculate ir. ancien maitre d'ecole chez 

Cerf Beer, donne des lecons de mathematiques etonnantes sie), 1712. Cafe Beck 1820. Au 

cafe Moka. J. Cade, i833. Restaurant Rieb [846. 

4 Grosses steinernes Haus des vielgeschätzten Ammeisters Simon Frank i5|3. Abraham 

Meldt. Altammeister, \?x~. [Im Hof an einer Mauer Wappen des Abraham Heldt zum wilden 

Mann (v. Am hohen Steg n" 3 und Datum 1 558.] Der Sohn de- Ammeisters Heldt fällt zu 



4 


1 2 


- 


1 1 


10 


10 


1 2 


9 


M 


s 



■ 858 



* 66 t 



Tod zum Laden hinaus in der gross Stadelgasse i3;(>. Herr Ammeister Geiger 1740. Au 
petit Paris, auberge, 1745. Zum Paradies 174t".. Zum kleinen Parisei 1749, 1789, 1817. 
Salon au 1 1 ' 1 ', ouvert tous les dimanches de 4 a 10 heures. Specialite de lievres, canards sau- 
vages, alouettes et loutres r8o8. Landais, lecons de danse au r er , t8io. Pierre Altenwanger, 
peintre, 1789. A l'Elephant d'or. brasserie, 1820, [870 . . . 

M Zu der Iserin Thür [362, 1427. [466, 1687, do Wissemburg inne sitzet, 1427. Rüdiger 

Hensel Wittib 1466. Dr. Paulus Olinger Wittwe i58;. (Emelin zu der Iserin Thür war Guten- 
bergs Frau.) 

-" Hus der Frau von Kagenecke do Dielman der Kürsener inne sitzet 1427. Hans Walter. 

Tückischerer, [587. 

^ s 1 David Rudolf!'. Kürssner, 1587. 

! Zu dem Biber 1371, 1398. 

? Des Blümelers Gotzhus r388. 

: Zu dem Hawarten 1 35 1 . 

': Zu dem von Husbergen 1447. Claus von Husbergen [466 'Kleinstadelgasse? . 

.- Haus des Priesters Johann Oleimann 1290. Beginenhaus. 

: Haus des Cuntzelin Pfaffenlapp gegen der Tucherstube über. 14. Jahrh. 

: Zu der Scheren [356, 1471. 

: Zu der Stuben r3o4 n" 2?). 

: Jacob Kamerlander, Buchdrucker in gross Stadelgasse, [53g (n° 23?). 

: Steinernes Haus des Heinrich Vögelin hinter dem Thor des Barfüsserklosters [268. 

? Zu dem alten Wastel 141 7. 

: Zum Lichtstöckel 1732. 



1 1 



i-i 



Tucherstubgasse. * Rue des Drapiers. 

An dem Verherberge i3o6, [38i, 1427. 1444. An dem Verherbühel r3go, 
1403, 1406. Am Ferrerberg [466 (Erhöhung des Bodens wo wahrscheinlich der 
Verhermarkt [Ferkelmarkt. Schweinsmarkt], im 14. Jahrh. stattfand . Gerberbühel, 
unter Gerwern, inter cerdones [5. Jahrh. Fabergasse bei der kleinen .Metzig 
[Herrmann I, p. 224. Rue des Volontaires 17114. 

Hilarius Meyer. Schlosser, 1587. Au Guillaume Teil, auberge, 1X4Ö, i856. 
S Haus des Apothekers Martin Brenn [587. 

Heinrich Leysch, Schneider, i 3S 7 . 
20 Hans Lang der Fürsprech [466. Melchior Weber. Schneider, \?x~. 

Zu dem grünen Manne 1 3 < m > mit Garten, stosset hinden uf die alte Tucherstube 
1448 (v. Grosse Stadelgasse n" 2). Der Tucher Hauptkanne. Fusels Hensel. neben der Tucher- 
stube 1427. 
ii>is Zum Bären 1 3 2 2 . i3go juxta stupam cerdonum, prope novum macellum, et domum 

nuncupatam zum grünen Manne. i3g5 von der Tucherzunft erkauft. Der Tucherzunft 
Trinkstube 1427. 141")!"). [587, [680. Poele de la Tribu des Drapiers [791. Salle de 
spectacle construite 1733 aux frais de la Tribu. Premiere troupe prussienne engagee 1747. 
Comedie allemande i8 c . Representation de Zaire :'en allemandj 1752, de Merope 1758, etc. 
Comedie de Bienfaisance au ci-devant Poele des Drapiers, theätre d'amateurs 1793 — 1799. 
The ; atre de Marionettes et d'Ombres chinoises 1801 a cote du grand thc ; ätre. Troupes francaises 
et allemandes de passage jusque 1821, pendant la construction du Theätre Napoleon (v. Broglie;. 
Theätre allemand permanent, supprime [808. Synagogue 1821 — 1834. Magasin de meubles 



1785 



* 6 7 



i835. Exposition des artistes alsaciens au I" [837. Au Bazar incomparable. Jans une salle h 
cote de l'ancienne synagogue i838. Cafe" Reibe! [818. Cafe Fuchs 1825. Restaurant Roederer 
(huitres, dejeuners a la fourchette] i83o. Cafe Busch 1840. Restaurant Lerch 1864. Une partic 
de ce vaste immeuble avait ete" expropriee lors du percement, en 1798, de la Rue Ste-Helene. 

22 Der Gerwerzunft Trinkstube i3go, stupa cerdonum, prope novum macellum von 

da vier Häuser bis an die Oberstrasse 1427, 1466, 1 -^ N 7 , 1680. Foele de la Tribu des 
Tanneurs 18% 1791. Restaurant .Meyer 1793. Cafe Emmerich 1807 et [825. Cafe Reguzetti 
1822. Cafe Wohl' 1 N -2 3 . Restaurant Beut/. 1846. Cafe Katz i x 47- A la ville de Schlestadt 
[852. Cours de danse Rey [855. 

-' Der Verdelerin Hovestat, juxta lobium cerdonum [290, der Verlerinne Hus super vallo 

juxta lobium cerdonum [3o6, i3i 1. Der Verleim [Schweinshändlerin] Hofestat vier Häuser vor 
der Rintsüter derber Laube 1349. Zoller der snider 14:17. Claus Schopfheim, Tuchscherer 
(mit n u 17, 1466. Daniel Bappel, Kürssner (mit n" 17), i58_7- 

24 Bäckerei an dem Verherberge i3mo, uf dem Verherbühel [ 3g 1 , 1401. Swob Hans der 

Brotbeck 14^7. 
19 *5 (v. Langestrasse n" 71. 

1 17 Bernhart Scholle an der Trenkhe. am Graben 1427. Hans Kützelsheim orthus an der 

Gerwer Brückel 1466. Hans Jacob von Rumelsperg, orthaus am Gerberbrückel [587. A la 

Fortune, auberge, 1 N 5 4 . [860. 

1 16 Hans von Rosheim do Stephan der snider inne sitzet, 1466, hinden auf das Wasser wie 

alle folgenden Häuser. Georg WollV des alten Stadtküfers Wittib i? N 7- 

i5 Haus dem Jungen St. Peter gehörig do der Lermeister inne sitzet 1466. Christoffel Ott, 

Schlosser, i 5 S 7 . Cabaret borgne [806, \ ulgo 's Entele. Vulgo Cafe Durchzug [y. Jahrh. 
14 Haus des Klosters St. .Marx do Hans Nuwiler der Tuchmann inne sitzet [466. Haus zur 

Hälfte dem Kloster St. Marx und dem Kioster St. Niclaus in undis gehörig 1587. 
Lux der Zimbermann 1466. Mathis Schaurer, Gerber, [587 l11 ' t n " '- unu ' '4.- 
Hüsel des Hans Spiegel, Weber, [466. Jean Berger, imprimeur, 1 7 Nl j- '795. 
Claus von Schempenien [466. Hans Schaurer, Gerber, [587. 

Haus des Klosters St. Stephan do die Salzmennin sitzet [466. Niclaus von Bingen 1^7. 
Hans Zoller, snider, 1466. Georg Schott, Gerber, 1587. 

Haus dem Jungen St. Peter gehörig do Hans von Riet der Birmenter [Pergamenten] 
sitzet [466. Neubau i?4o. Friedrich Schilt des Silberkrämers Wittib i 3 N 7 . 
sä Hans von Sponheim der Birmenter [466. Andres Heusch, Stubenwirth zu Schnersheim, 

1587, und Laden des Pastetenbecks Ulrich Ritter dabei \?s-. Das rothe Eckhaus gegen der 
Tucherstub über 1754. 
-s-'i b-i Lobium cerdonum 1290, i3oo, [323, juxta Valium [3o6, in vallo cerdonum [33o. 

Rintsuterloube Gerberlaube 1293, 1 363, auf dem Gerwerbühel 1377. hinten ul den Rintsuter- 
graben. Grosser Brand i3N 4 von hier an bis an das sogenannte Brand End. Aul' dem Platz der abge- 
brannten Laube und den Häusern : nuwe Metzig [406, macellum novum. 1 j.66; kleine Metzig 
I46o—i55i, wo ehemals eine alte Scheune stand die Gerberlaube,. Dabei, an der Oberstrasse 
Langestrasse;, Brotmerket 1444—1434 für die Baurenbäcker. Sechs steinerne Häuser von der 
Stadt erbauen (55i wo die kleine Metzig war. untz an den Ort an Oberstiasse iv 24—34 . 
Cours de danse J. Kuglcr 1 7 *j 3 . 
Salle d'armes Louis Bertorat t 7 <. 1 3 . 
A l'Aigle d'or. auberge, [852. 
Maison appartenant au chapitre de St-Guillaume 1710. 

:- Zu der Kronen, der von Dürningen Gotzhus. i3|ö. Zu der Kronen, an dem Verher- 
berge, stosset hindenan uf den Rintsutergraben 1427. i4<i'3. 



10 


1 .> 


1 1 


1 1 


'4 


1 1 


iii 


10 


18 


'.1 


jii 


8 



24 


ü 


ji. 


5 


-- 


4 



l858 17*3 



* 68 * 

? Zu dem blowen Huse 1 363, i3g4. 
? Zu dem grünen Huse i3ii;, i3go; neben: 
? Zu dem Riehen i3o5, 1418. 

f Zu der Gilgen an dem Graben 1 3 3 7 . Zur roten Gilien (Lilie) 1468. 
'-. Zu dem alten Weschestule 1 388, i3g8. 

? Beginenhaus des Sigelin Vehe 1296 ; der Vehen Gotzhus, stosset an den Verherberi 
i3o8, 1 3 7 3 , 1455. 



Seifengasse, t Rue du Savon. 

Apud Scrinium 1282, Vicus zum Schrine i3ii. (Scrinium, Kiste, scriniator, 
Kistenmacher, Schreiner.; Schrinesgesselin i3ii, 1 471"'. Under Kürsenern 
i3., 14., i5. Jahrh. mit dem ganzen Reviei . Schrinesgasse e33 i, 1404. Schrines- 
gesselin, alias Seifengesselin 1544. Seifengasse i58o. Rue du Savon in , [9°, 
Rue de la bonne foi [794. Vicus zu dem Schirme 1438. Schirmsgesselin 1458. 
'Wahrscheinlich verschrieben : 

Zur Turteltaube, ad Turturem i52o. Johann Knobloch, Buchdrucker, i522. Simon 
RudoliV, Buchbinder, 1 3 S 7 . Haus des Ammeisters Franz Reisseissen 1 ( h ) 4 ?j. Simon Kürschner 17(1?. 
Zwei Häuser des Weissbecks Ludwig Gerlach [587. Datum am Haus: i53i). 
Zu dem Schrine. orthus gegen Katzenburne i3io, 1 383 \. Langestrasse n" 91}. 

Gerberzunft, der Gerwer Gärtlin 1 558 v. Tucherstubgasse n" i3. 

Almendbrunnen in der Ecke vor dem Haus. 14. Jahrh., 1809. 

Herr Paulus Hochfelder, Stadtschreiber, [ 587, stosset hinten auf die Gerberstube. Pension 
bourgeoise Pelte diners en ville) 1845. 

Haeredes Erhardi Mischmiecher Statuarii 1344. Nicolaus Zierscher, Schneider, [587. Simon 
Kürschner, imprimeur de la Chancellerie. i;32, 1773. Jean Steinemann, imprimeur, 1789. 
H. Dieffenbach, peintre decorateur, 1 n 3 7 . 

Heinrich Aschenbrucker, Schlosser, 1 ?*-. Nic.-Se'b. Prt ; vost, imprimeur en taille douce, [789. 

Haus des Weissbecks Ludwig Gerlach neben dem Eck an der Oberstrasse 1 3 N 7 . 

■ Zu dem Flügel i3c_p, 1400. 

? Hus der Adelheit von Dankratzheim 1466. 

: Hus der Dorothea [466. 

• Zu dem guldin Ringe 1424, 1447 n 6i . 



St. Helenengasse. * Rue Ste-Helene. 

Under Kürsenern i3., 14.. ib. Jahrh. In der Hellen, Hellengasse. i33o, 1421. 
[681 . Zu der Hellen 1407. 14711. Bi der Badestube under Kürsenern 1466. Zwerch- 
gasse zu St. Barbara i5 N ;. Höllengasse 1 733. Rue de lEnfer 17Ö?. Rue 
du Civisme 1 7 1 > 3 . Rue de l'Enfance 1714. Rue Neuve Helene [799 (impassc jusque 
1798). Rue de la ci-devant Comedie de Bienfaisance 1 S 1 4 (\ . Tucherstubgasse n° 1 1 . 
4-0 (v. Tucherstubgasse n° 11.) 

Der Genselerin Gotzhus j3-24. 142t)- Gotzhus zur Gense 1468. Hinterthür des Hauses 
der Wittwe Claus Heilmann 1466 (ein Verwandter des Handelsgenossen Gutenbergs?) (v. Grosse 
Stadelgasse n" 8). Zu der Gans. David Kandel, Maler, gegen dem Brunnen und Seifengesselin 



iH58 it85 



* 6 9 * 



1 j 9 



1587. [mprimerie Melchior Pauschinger 1738,1751. [mprimerie Ph.-Jac. Dannbach petit-fils 
de Simon Kürschner 1782, [789. Imprimerie Ph. -Henri Dannbach [8oi-i83q. 

Hans Jacob Haffer i?N;. Ph.-L. Ubersaal, notaire, 1756, 170?. Brasserie Bader, vulgo 
der Kalt Bür bals publics), 1843, [852. 

Christoffel Ross, schreiner, [587. 
12 J. B. Huber, Stadtmaler, 1742. Michel Huber, Stadtmaler, 17: 1 ". 

, 4 Die klein Einigung gegen der Badestub über 1 (.66. Krauen in der Sammlung zu der 

dritten Regalen bei St. Barbara 1 687 wahrscheinlich mit n" i5, 17. m. ji . Neubau 177M. 
Schaeff, notaire, 1 7 « > 3 . Pensionnat Diss 1N4?. Cours de dessin A. Dietrich 1 855. 

Der Mosungin Gotzhus 1463, 1400. Mathis Böheim, Kürssner, i?*-. Neubau >-?-i. 

Reinbolt zum Trubel do der Estericher (Pflasterer) inne sitzet 1466. Hans Finck, 
Schneider, 1 3 N 7 . 

Ennel von Kaysersberg [466. Ulrich Rauch, Altgewänder, [587. 

Her Rulin Barpfennig, Hans Barptennig und Her Johann von Kageneck sei. Kinder 1 (.27. 
Zum Holderstock, orthus, Hans Armbruster von Ersthein 1 j.66. Dillmann Oberkamm, 
Küll'er. i^egen der St. Barbarakirch über 1587. Joseph Geer, miniaturiste de la cour, [768. 





1 3 


- . 




3 1 


'7 
IS 



1 



v. Tucherstubgassc n" [3.) 

4 Ecole des Enfants pauvres, salle d'asile [838. Salle de lecture gratuite pour ouvriers, toiis 

les dimanches, r838 — i85i. 
5 v. Seifengasse n" 2.' 

4 Zu der Pfiffen [38i an Schrinesgassen ort. Vier Häuser aneinander Johannes Kursener, 

Schneider, und Nicolaus Zorn Läpp 1404. Der Merterknecht Stube .Marktknechte 1466. 
Johann Prüss, Buchdrucker, i52o, orthus hinder St. Barbein. .Martin Flach Sinus), Drucker. 
[522. Hans von Ingweiler, Küll'er, [558, seine Wittwe 1587. 

Des Reinböldelins Gotzhus 1 3 1 7, [373. Des Grossen Reinboldelins Gotzhus [38i. Dem 
Frauenwerk, zwei Häuser, der von Gengenbach, Kursener, und Schilling Else 1427, 1466. Haus 
der wissen Beginen i522. Anastasius Kandell [558. Melchior Karg. Schneider, [587. Datum 
[783 I H B. 

Hans Reinhart der Weber 1400. Peter Wisslers Erben 1466. Samuel Baumgartner [587. 

14 Badestube under Kürsenem 1 358, i3g8, [466. Wisshensel der Bader 1466. Symunt 

der Bader 14112. Aestuarium dictum St. Barbeinbad 1 544. Abraham Baumgartner. Hinterhaus 
mit Erker (v. Langestrasse n" 101 1, i3 N 7- Oesinger, receveur, [765. Neubau 1789. Ferd. Kolb. 
banquier, 1789. Francois Pinot, architecte, [789. 

14 Des Merswins Gotzhus t325, [376, der Merswinin Gotzhus [5og neben der Badestube, 

zwei Hüser stossent an das Hus zur Blumen (v. St. Barbaragasse n" [6 und ziehent umb das 
ort gegen Her Richart über, und zwei neben den ersten ziehent umb das ort in die ander 
gasse 'St. Helenengasse an der Merswin Gotzhus [362. Drei Häuser dem Domkapitel 141 
St. Barbarahaus neben der Kapelle. Schultz- und Stadtgericht i55[, heisst so seit 
1477 'des Bischöflichen Schultheissen Gericht, v. Langestrasse n" ii3 ; . Haus darinnen das 
Stockgericht gehalten wurde 1 3 1 » 7 , von dem Bischof an die Stadt verkauft i5m'2, 1604. Das 
Schultheissgericht bei St. Barbein ward [606 abgeschafft und dem Stadtgericht einverleibt. Georg 
Ingolts Haus ex una parte juxta aestuarium dictum St. Barbeinbad, ex altera, juxta hospitale 
dictum domicellae Phinae, alias appellatum S. Barbarae, stosset hinten auf Georg Ingolt und 
auf Bastian Schöttlin (v. Langestrasse 11 io5 und io3). Hotel de Wetzel de Marsilies 17.^1. 
1768. Neubau 1789. Ch.-Fred. Greuhm, conseiller aulique, [789. 

14 St. Walpurgiskapelle 1040, in curia quam possident i33o dicti zu dem Riet. Domus zu 

St. Walpurg 1 373. Hof des Junckers Heinrich Bühssener 1427. dem St. Barbeinstift [478 geschenkt; 
St. Barbara-, alias Phinenspital v. St. Ludwigsgasse n" 1. Kapelle zu St. Barbara 
oder St. Walpurg 1587, gehört 1697 der Stadt. Die Kirche zwischen den zwei St. Barbara- 



■ 853 



* 7° * 

Hausern dem Biersieder David Rhein zum Fälkel v. Kleberplatz n" g) vermiethet 1682. Couvent 
de Ste-Barbe, aux religieuses de la Congregation de Notre Dame 1700 — 172g. Marie Leczinska 
fait une retraite dans le couvent de Ste-Barbe avant d'epouser Louis XV cn 172?. En 172g 
le couvent est transfere au Faubourg national (v. Weissthurmstrasse n" 2g). Couvent des 

Petits Capucins 1738 — 1789 Grands Capucins v. Zeughausgasse n° 2). Neubau 1748. 

Hospice de Brutus 17114. Cirque olympiqqc Manier 1827. Ecole d'equitation et Manege 

Thoman 1827 — i83o. Nouvelle Synagogue. Reconstruction et inauguration i83.).(v. Tucher- 

stubgasse n" 1 r). 

• Zu dem Bilde [24g. Der Bildinne Hus 1270, 1285, 1 3 1 75 der Bildin Gotzhus bi der 
Hellin 1285, i337, 1453. Zu der Bilden 1 3 5 7 , 1 4-313, 1478. Zu dem Bilde 1478, 148g; 
gegenüber : 

? Der Burggrefin Gotzhus 1 3 1 7 (dasselbe wie des Reinboldelins Gotzhus?). 

? Domus dietae Dohvekin (35g, gegenüber der Badestube. 

? Der Schidelerin Gotzhus gegen der Badestube über 1 3 2 3 . 

? Zum Hirz i358, bei der Badestube. 

? Zu dem von Illenkirche 12^4. 

Gotzhus des Nicolaus von Kageneck i3o5, 1045, 14*32. Der Kagenecker Gotzhus, ex una 
parte juxta Ciaram dietam Blenkel, ex altera juxta Elsam dietam Hutlerin 134.3. 

? Haus des Herrn von Rathsamhausen 1737. 



u 



10 



St. Barbaragasse, t Rue Ste-Barbe. 

nder Kürsenern i3., 14., i3. Jahrh. St. Walpurgengasse i3o5. Vicus 
S. "Walpurgis 1407. St. Barbeingasse 1478, [636, 1733. st. Barbaragasse 
i38o. Rue du Chene i7g3. Rue Brutus 171)4. 
1 7 Des Klobelouches Gotzhus 1427? Die Klobelouchin 14(36? 

3 8 Hern Conrat zum Rüst Hussfrowe, fünf Hüsere 1427. Her Friedrich zum Rüst, Ritter, 

1466. Simon Berion, Träher, 1.387. 
5 g Altenstein, Schuhmacher, 1466. Auberge Blum 184b. 

Die Gross Einigung 14130. Lucretia Schultheissin Wittib, gegen der Schnei Jcrkncchtstub 
über, 1387. Jacques-Jeremie Obeiiin, professeur, 178g, i7<)3, cours d'antiquite ä son domicile, 
1800. Baron de Hoepiken, suedois en semestre, 178g. 

Meister Götze des Kürseners Hüser 1427. Meister Arbogast Ellhart 1466. Ulrich Pfleger, 
Schneider, 1087. Arbogast Muller, Bürger zu Kuttolsheim, 1387. Herr Dr. Melchior Greiner 
n332. Herr Ammeister Johann Reinbold Friderici 1700. Herr Magister J. Andreas Schmutz 1740. 
Diebolt Petermann 1587. Georg Hardschütz, Schneider, 1387. 

Andres Voltz, Steinmetz, 1387. Auf dem Thorbogen Sculptur : Ochsenkopf und Datum 
1 G 7 3 . Dr. Salzmann 1737, 1743. Spielmannisches Haus 1733. Kutschenhof 1733. Kutschershof 
17.34. Mohr, loueur de voitures, 17813, 1818. Ed. Weissandt, cours de dessin, i85g. 
i5 5 Hans Estericher (Pflasterer) 1466. Frau Petronella Klettin von Utenheim Wittib 1387. 

Laurentius Schawmann, Stadtgerichtsschreiber, i5g8. Dr. Philips Geyger t5gg. Dr. Sebastian 
Gambs 1(3(33. Au Luxembourg. Auberge Favier 17G3. Dr. Pfähler 1783. Ch. Theod. Seydcl, 
peintre, 1781). Fantet, fabrique de fleurs, 1 yt >5 . 
17 ij Hinterhaus zu n" 121, 123 der Langenstrasse. Neubau 1783. Senckeisen 1783. Gabaret 

Theiler 1795. A la Truite, zur Forelle, auberge, i83o. 
i'j 7 Hans Hess des Küfters Erben 1387. Au Grenadier Franqais, auberge La Fermiere 

173g. J. Fr. Lobstein, notaire, 17(33. Auberge Roos 184(3. Auf der Hausthüre Datum 1763. 



1 i 
1 3 



* 7' * 

i858 1785 

zi Der Winsticher Trinkstube [466. Die alt Winsticherstube [536 V. Blau- 

wolkengasse n" 23 und Alter Weinmarkt n" ?). Haus mit reichen Sculpturen der spätem 
Renaissance. Hans Hess des Küffers Erben, zweites Haus. 1 5 N 7 . 

»3 '.1 (r. Langestrasse n" 117.; 

Kons dictus Merisot [3o7- (Merisot, .Meerbrunnen, oder Brunnen, der viel Wasser gibt?] 
Merisotburne i38i. Allmendbrunnen (770, [809, 1812, in der Ecke des Hauses an n" 1 der 
Siebenmannsgasse. 
6 Haus zu Merisot 1244, 1270, i3g8. Merissot 1244., 1276, 1294, [ 3 19, i38i, 1 42 \ 

domus dieta Merissat 1^24. Meriesot 1270. Meryessod 1276, 1285. Merensod 127?. 
Mersat 1376, i47 ,x - Mersod 1453. Zum Merisot, alias zu St. Christoffel [358, [398, 
1424. Zwei Huser under einem Dach zu Merisot und ist eins ein Orthus neben Johann Reb- 
stock 1340. Zu Meriessot prope domum quam domina Bildin sororibus construxit 1270, 
prope domum der Bildinne [285. Sehr oft kommt die Benennung: zu Merissot. für die Sieben- 
mannsgasse, St. Barbaragasse, und sogar St. Helenengasse vor. Domus juxta fontem zu Merisot, 
ex una parte juxta domum dicti Rebestog. ex altera juxta domum dicti Seilose i'3o;. Badestube 
1 3 1 1 1 , [323. Zu der Alten Badestuben (v. Siebenmannsgasse n" 1 juxta der Gotzhus zu der 
Schüren et tendens super fontem ibidem i33o. Haus des Rentmeisters (welcher?] mit zwei 
Thüren [466. Dr. Sebald Hohenreitter, Stattartzt, [564. Dr. Sebald Hawenreutter 1587. 
Dr. med. Albert Sebitins [682. Edel, Stück- und Glockengiesser, kauft ein Haus einseit 
neben der Schneiderknechtstube n" 4), anderseit neben Dr. Albert Sebitius 1682. Dieses 
bildete also das zweite Haus.) Edel 'auch einige Mal Ottel geschrieben;, Glockengiesser. [8., 
10. Jahrh. Im Innern des Hauses Datum 1 53 1 und [6o3. Spätgothischer Brunnen im Hof. 
Hinter dem Haus Dohle (v. Grosse Stadelgasse n" 20 und Plan von i-i>? . 
4 Domus dicti Rebestog i'3o-. Johann Rebstock 1 340. Zu dem Alten Rebstock 14'Vi. Symunt 

Burnher, Kürsener, 1466. Diebold Böheim [587. Schneiderknechtherberge 1673, 174". 
4 Her Conrat von Zabern, Priester, 1427. Den Steiger Herrn von Zabern, do Her Agustino 

sitzet, [466. Adam Voltz. Praeceptor, 1 3 N 7 . Auf der Thüre Datum 17^4. auf einem Fenster [708. 
; Den Steiger Herrn von Zabern zweites Haus, do die von Burn inne sitzet, 14t")!"). Domus 

relictae quondam validi Nicolai de Bulach, 15111/?). Jacob Fischer. Glasmaler, 1 3 N 7 . Fug. 
Beyer, artistc peintre, [860. 
2 Claus Manns zu Benfeit 1466. Georg An tz, Stadtschreiber. [587. Cafe du Musee [846. 

Objets d'art et d'histoire naturelle. Lithographie Oberthur [85i. 
12 1 [v. St. Helcncngasse n" 3i.) 

14 3 v. St. Helenengasse n" 14/ St. Walpurgiskapelle. Almendbrunnen. 1 5. Jahrb.. abgegangen 

[8. Jahrh. (an der Wohnung des heutigen Synagogendieners ). 
iö 3 Zu der Blumen t33i, [362. Hof der Hern Heinrich Bühssener und Claus Manss 

[466 neben St. Walpurg, 147N dem St. Barbeinstift geschenkt. Paulus Fischer, Schaffner, 1587. 
18 2 Der von Endingen Gotzhus 1466. Zum gehowen Hof [?) neben St. Barbara gegen der 

Weinsticherstub über {??-. Herr Josias Rihel. Buchdrucker, neben St. Barbara [567, ^87, 
gestorben t5()7. Wendung Rihel, Papyrer. 1 3>>7 [er hatte seine Papierfabrik vor dem Weissen- 
thurmthor im heutigen Kupferhammer, v. Broglieplatz n" 22 . Colmarer Haus. Colmarerhol 
1741, \-yi. Restaurant Lecerf 1784. Salle de ventes de bibliotheques Ed. Piton [863. 
,o , Hinterthür der Schererstub 1466 v. Fangestrasse n° n3). Haus mit einem angemauerten 

Kamin, das in die Oberstrasse ziehet [587 neben dem Eckhaus). 

: Zu dem Meergrunde i58g 'n" 2?). 

? Zu dem Meerwunder (Sirene". 1^7^ vielleicht auch n" 2 . 

: Der Schidelerin Gotzhus gegen der Badestub über [323. 



,858 i 7 S? 



/ - 



? Des Kageneckes Gotzhus [345, 1430, 1462. 
': Die Vigenmülin, Dirne, bi St. Barbein 1469. 
? Hus do ein Fisirer (Zeichner: sitzet 1417. 
: Schuhmacherherbere [735. 



Halbmondgasse, t Rue de la Demi-Lune. 

Under Kürsenern (3., 14.. [5., 16. Jahrh. Bei St. Barbein Ende r5., [6. Jahrh. 
Petite rue Ste-Barbe ou des Capucins [765, t 7 *. > - • Pres des Petits 
Capucins [8 e . Derriere la Lanterne [786. Rue de la Demi-Lune 1 7«i3. 
'4 Diebold Petermann, Schaffner, gegen St. Barbara über 1587. 

<■> Laux Gull. Haus mit einem Erker : 3 X j . Maison dite la Chartreuse 1747, [868 Recette 

de la Chartreuse). Maison de la Fondation St-Nicolas 171")?. La ci-devant Chartreuse [769. 
Au Palais Royal, auberge, [767. Jardel, loueur de carrosses, 1766, ancien loueur 1795. 
Gambier, loueur de voitures [809. Justice de Paix du 2'' arrondissement 1808. Ecole israe- 
lite des arts et metiers 1849, [870 . . . 
7 Veitin Frey, Schindelspalter. [3*7- 

4 Lorentz Brotbeck, Brotladen, [466. Andreas Bub. Hausbeck gegen der Kirche über am 

Eck i?X-. Bäckerei [789, [870. . . 

3 Florent Ingolt Wittib 1 3N7- (v. Langestrasse n r ' [23), wozu dieses Haus gehörte' 1 . Au 

Luxembourg. Favier, traiteur. 1733, 1761. Salle d'armes Martin 17111. Longho cadet, pro- 
prietaire, 17113 \. Langestrasse n" [23). Salle d'armes Degermann [811. Cafe Haffner (823, avec 
jardin et jeux divers 1840. Xavier Sandmann, professeur de dessin, i836, auteur de nombreuses 
wies lithographiees de Strasbourg. 

Der von Schoenecke Gotzhus 1400 ?). Eberlin Schcenecke 1427. Ulrich Bartschin, notarius, 
Haus mit Erker 1 5 N 7 . Zum Falken, Wirthshaus, 1733. A la Demi-Lune. ci-devant Au 
Faucon d'or. auberge, 1767. Guillemin, traiteur et marchand de comestibles, ci-devant a la 
Toison d'or (v. Schneidergraben . Pension d'ofriciers 17117. Au Croissant 1770. A la Demi- 
Lune [870 . . . 

, (v. Freiburgergasse n" 2.) 

? Domus ex una parte juxta domum Beginarum tertiae regulae S. Francisci, ex altera juxta 
domum olim den Predigern, nunc vero der Rothen Kirche, stosset hinten auf Adolf Win und 
Brodt [536 ,n" 4?). 



Freiburgergasse, t Rue des Fribourgeois. 

Under Kürsenern i3., 14. Jahrh. Gasse zu dem von Friburg 140 1. Friburg- 
gasse 1410. Rue de Fribourg 1765. Rue de la Tribu de Fribourg 1778, 
du Poele de Fribourg [785. Rue des Fribourgeois [786. Rue de l'Hos- 
pitalite 17114. 

Zu dem kleinen Spiegel [398 v. Alte Korngasse n° 2). 

Der Münssehof. inter Pellitices t32o, [334, eK opposito curiae zu dem von Friburg 
1 3_j.(>. Städtischer .Münzhof schon vor i3i8 ;'v. Lungengasse n" 4. Guten bergplatz und .Münz- 
gasse n" 2). Atelier monetaire bis 1756, verkauft [760. Die Neue Münz 1743. Das Haus 
de Französischen Münz 1749, mit Ausgang in der Laternengasse n" 6. Monsieur Dietrich 



i858 i;S : 



* 73 * 



proprietairc 1 ;('.?, n" 1. 3, 5 Freiburgergasse und 6 Laternengasse. .1. I-'. Greis, notaire, 1786, 
[795. Magasins nationaux pour le plomb et lc cuivre 1795. Pensionnat de MUe Adele Rebouillat 
i838. Ecole, dependance du Diaconat [854, creches protestantes et asile de jeunes detenus r86o. 
Hans von Dalheim Kuffer do Claus von Harre sitzet 140V,. Thoman Odin,» der Welsch 
Gremp i?N 7 . Eck an der Oberstrasse. Zur grünen Linde 173.1. 17 p. 

Zum Bremisser 1404. Zum Bremmis 1427, der Duchscherer Trinkstube 1441. Hans 
Schnuerer 1587. Caspar Mock, Münzmeister, lögo. 

Zu dem von Holzheim i32o. Wassichers Hinterhus 1427. Hans Ulrich der Küffer 
1466, gehört den Zünftigen zum Freiburger 1 3 N - . 

Hof zu dem von Friburg 1 3 - < . . ex una parte nebent dem von Holtzheim, ex altera 
nebent Clawese von Roppenheim (v. Langestrasse n° (25), hinder dem Münssehof. Zu dem von 
Friburg [348. Das Antwcrk .'Zunft von Friburg, Trinkstube der Zunfft der Wirthe und Wein- 
leute 1401, 1412. Stube zum Friburg 1427, [466. Zum Friburger 1424. Zum Freiburger 
1587. Bastian Win und Brodt, der auch das Eck an Oberstrasse n" 12? besitzet, verkauft 1.V27 
des Büttels ;der Zunft Hus neben der Freiburger Stub an die Zunft. Poele de la Tribu 
des Fribourgeois i,X". 1791. Jamar de Lybois, Traiteur. Table d'hote a 3o sols, y compris 
une bouteille de Bourgogne. 1740. Ein Luftspringer und Posturmeister zu sehn auf der Frei- 
burgerstube 1 7 3 1 . Kimmich, Traiteur, 17S8. Tobte Gundelwein, Traiteur, [768. Latombelle, 
Traiteur, 1789-1791. Assauts d'armes Wick et Wimmenauer, eleve de Gerbaut, [827, Kcole 
d'Enseignement mutuel et simultane t838, t86o. Cours professionnels du soir 1 N 5 4 , aupäravant 
a la Mairie et au Chäteau. 



Laternengasse, t Rue de la Lanterne. 



Reinböldelinsgasse 1411. 1418. das gesselin gegen der Molerstub 1 466. Dorolz- 
heimgasse 1542, Dorlisheimergasse 1643. Herrenstubgasse 1681 \. Alter 
Kornmarkt n° [8). Herrenstub oder Luzernengasse 18. Jahrh. 

Hof zu dem Esel. Ritter Fritscheman von Duntzenheim 13-27, 1342. Her Johann 
Stössers Hus etwann Claus Closener Edelknecht sin Swogcrs Hus 140 r. 'Claus Closener, ein 
naher Verwandter des Chronikschreibers Fritsche Closener; wahrscheinlich ist es auch dieses 
Haus, das i3o2. 1411") zu dem Wisbrötel heisst [v. An den Gewerbslauben, bei den unbestimmten 
Häusern].) 

Daneben: Curia Peregrini militis de Ehenheim 1295. Zu dem Bilgerin [418. Pilger.' 
Florents Rummler des Altammeisters Erben 1 53y, 1342. 1344. Herr Georg Wolff sei. Erben 
wo Hans Bierlin der Schneider wohnt, gegen den Luzernen über, r 5 N 7 . Diesem Georg Wolff, 
genannt Schönecker, gehörten noch n" i3o, 141, 144 der Langenstrasse. Cafe de la Victoire 
1695. Cafe de Francfort 17(17, ci-devant cafe de Francfort 17ÖN. Cafe Bourgeois 1770, 1 7 ^ 7 - 
Bürgerliches Kaffeehaus 1782. Cafe Weiler [782, [789. Cafe de Francfort 1787. Cafe de la 
Lanterne 1789, 1870, quatre billards 1789. Americus, marqueur garcon), (789. Cafe George 
Americus 1791, 1819. Cafe Nicolas Simon au 1''' 170?, [829. Cafe Aberer au 1'"' 1860. 

'v. Langestrasse n" 14t.) 

Zu dem roten Ritter 1427 [?). Zum Erenfels 1442. 1466. Paulus Graseck. Golt- 
schmit, Eck gegen der Luzernen 1 r> n -7- . Maison avec vieille tour adjacente 1829. Lithographie 
H. Wieger 18Ö0. 

Hof des Hern Reinbolt Burggraf sei. 1442. Ringler. Apotheker, Haus mit zwei Erkern, 1587. 
Au Louvre, grosses Gasthaus, 1738. A la Place des Victoires. cabaret, 1740. ä cöte 

10 



,858 



-b 74 * 

de la Monnaie ;'n" 6j r 7 5 1 > . Hotel de la Place des Victoires 1773. 1 7-' v o. 182g. Auberge Sara 
Netter r 7 1 > 3 . Auberge J. Abraham 1801 — 1818, reouverte 1829, 

Gehörte zum .Münzhof (v. Freiburgergasse n" 3). Neubau um 1725. Hotel du Baron 
Chretien-Antoine-Joseph d'Oberkirch L78i,colonel d'infanterie emigre >7o3. Fournier, Traiteur, 
[78g. Francois Reinhard 'inventeur du ste'reotvpage de la musique) 1807. Pensionnat de 
MUe Lagarmitte 1854. Au Petit-Moulin. restaurant. i85g, 1860. Librairie Ed. Piton [860. 
Ecole libre de M llc E. Paulus 1860. 



Alte Korngasse. * Rue du Vieux Seigle. 

Virnekorngasse [266. Virnekorn, Patriziergeschlecht.) Under Kürsenern i3., 
14.. i5. Jahrh. Hinter der Herrenstube 1 7 3 3 , 1786. Firnkorngasse 1801. 
Derriere la Lanterne 18% 1786. Rue de la Jeunesse 1704. 

Martin Leubrandt, ort an der gasse zum heiligen Eicht gegen dem Münzhof über [587. Poste 
aux Lettres r636. «Tourne le coin de la maison du Poele des consuls ou Seigneurs Herren- 
stub. Alter Kornmarkt n" 18), l'autre coin aigu que tu trouveras a droite est le logis de la 
poste; on y entre par le cöte de la main gauche en voulant aller a la Rue Ste-Barbe» (v. Pfr- 
iemen/ nouveait ou centurie interlineaire, par Daniel Martin, linguiste, aux depens des he'ritiers 
de feu Everard Zetzner, Strasbourg 1660). Cafe Hollandais 1 7 3 n , 1717. Cafe d'Hollande 
1781t, trois billards. Ci-devant cafe d'Hollande 1827. Theätre de Marionettes Cadard [820, 1841, 
1842. Cafe de la Republique 1848. Datum i?4c) auf der Hausthüre. Frau Rittner. geborene 
Gundelwein. verkauft den bekannten Rubenlochtrank 1787 (v. Gcwerbslauben n" 4. 

Der Moler Stube (466 ?). Etienne Malade, sculpteur. 1 7 » ) 3 . Datum auf dem Hof- 
thor [ 53 1 . 

Gerungisches Haus Inschrift über der Hausthüre). Maison des veuves de ministres pro- 
testants 178g, [825, 1 s 4r>. Distribution des soupes des Amis des pauvres. 

\. Alter Kornmarkt n" 18. 

Hof des Junkers Wilhelm von Schönecke [388. Zu dem kleinen oder zum jungen 
Spiegel stupa institorum, stosset uf den Münssehnf in der gasse zu dem von Eriburg [38g. 
Neubau i38g. Zum kleinen Spiegel 1401. Johann Kelsterbach von Coblentz, Tuchhändler. 
kauft die ehemalige Stube der Krämerzupft t 4» > 3 der Zunft zum grossen Spiegel v. Schlosser- 
nde n" 2g' ab. Jean-Henri Rubsamen, ne'gociant. I7g3. 

Claus Vendenheim [466. Zu der alten Münsse 141)7. i5oa. Johannes Stösser junior. 
proxeneta vini (Weinsticher); i?oo. Das Spital verkauft 1 3 1 3 das Haus an die Stadt. Rod. 
Dinckel, greffier de la Chambre des Contrats 1780, notaire r 7« »3 . Wengler, notaire. 1 7 • > 3 . 
Datum 1721) über dem Thor, im Hof Datum 1824. 
v. Laternengasse n" 2.) 



Heiligenlichtergasse. * Rue des Chandelles. 

Heiligenliehtesgasse i3o5, 1 4N1. Under Kürsenern i3., 14.. 1 5. Jahrh. Vicus 
zu dem heiligen Liehte 1371. Bi dem heiigen Liehte i3go, 1404, [466. 
Des heiligen Liehts gässel i58o. Heiligenlichtergasse 1782. Hellen- 
lichtergasse 18., tg. Jahrh. Heiliggässel i58o. Beckenknechtstubgasse 1686. 
Lichtergasse 1712. Rue de la Sainte Chandelle i8 e , 1786. Rue de la Chande- 
leur 178?. Rue de la Lumiere 17114. Rue de la Chandelle 1 7y5. 



10 



3 2.i 

5 j 4 



* 7 5 * 

i858 i/S5 
i \- (v. Alter Kornmarkt n" 2. Der Stadt Ganthaus i?n;. Confiserie Hcerter 1795. 

3 18 Herr Hans Wädele, Rathherr, Hinterhaus \ . Alter Kornmarkt n° l). 

5 ig Mit n" 3. 

Zum Salmen, sculptirter Sahnen auf einem Fensterbogen, zuvor Thorbogen, und Datum 
1693. Altes Haus mit Holzsculpturen des l 6. Jahrh. Ulrich Wolff, Wirth /um Salinen. i?n-. 
Zum Salmen i~'Si (v. Alter Kornmarkt n° 6). 

Salmengässchen. £ Rue du Saumon. 

Slmengesselin i58o, 1587, 1681. Rue de la Baionette 1794. 
Haus dem Predigerkloster 1587. 

Hus zum heiigen Liehte t3oo, i3o5, 1466, [489, gegen der .Murer Trinkstube über 
V. n" 8). Schutter Laulin W ' i 1 1 i b [466. Jacob Biermann, Kandtengiesser, 1 ?N; \. Alter Korn- 
markt n" 10). 

Hans Bapst, Schneider. 1587. 

Claus Honow, Goltsmit, do Pfettisheim sitzet, 1466. Hans Vblmar, Gollermacher, 1587. 

Matheus Dritzehn, zwei Hüser aneinander 1466. Jacob Wunderer i3 N ;. Herr Jacob von 
Molsheim i5go neben dem Eck an der alten Korngasse). 

iü Der Westermennin Gotzhus 1277, 1 2 < > 3 . Stoffel der Kürsener 1427 Hus des Prediger- 

klosters). Stoffelin Slempen Kinder do Peter Lutlinger der Kürsener sitzet 1400. Paulus 
Fischer, Kürssner, 1 58y. 

"3 Hus der Frowen zu St. Niclaus in undis dem Kloster gehörig 1427, 1466. Bartholme 

Keiler, Kürssner, i55o. Caspar Muck, Kürssner, i3 N 7- Auf der Hausthüre sculptirtes Kürschner- 
wappen und Datum 1744. 

14 Den Klosterfrowen zu St. Niclaus in undis 1427. 1466; neben der Beckerknechtstub, die 

Alt Murerstub genannt i55o. Wolfgang Hecker, carpentarius domorum (Hauszimmermann), 
einseit neben der Beckerknechtstub, anderseit neben Bartholme Keller, Kürssner. stosset hinten 
auf Martin Krosswiller, Goltsmit, i55o. Dauiel Hacker und Daniel Hammerstiel, beide Kürssner, 
[587. Neubau 17(0. 

,3 Stuba artificii murariorum, juxta domum monasterii S. Nicolai zu den Hunden, 

und stosset andersite uf das gesselin 1405, 1489. Der Murerzunft Trinkstube 1427, 1466. Zum 
heiligen Licht ist die Murerstube 1410. Die Alt Murerstub [538 (v. Münstergasse n 1). Der 
Beckenknechtstube, die Alt Murerstub genannt t55o. Beckerknechtstube zum heiligen Licht 
1587. Beckenknechtherberge t686, 1750, 1701, domaine national 1793. 

Löffelgasschen. ■£ Impassc de la cuiller. 

Das Almendgesselin neben der Murerstub. i5. Jahrh. Lurengässlein [58o. 
Zwerchgesselin i55i, i3 s 7 Klein Freiburgergässel 1672. Rue de la 
cuiller ä Pot 1786. Ruelle de la Lumiere 1704- \ulgo Klein Cali- 
fornien, 19. Jahrh. 

Allmendbrunnen, i5. Jahrh.. 1769, 1812. 

Felix Vischer, Karelier, hinter St. Claus, im gesselin 1587. 

Hans Georg. Schlosser. i3 N 7- 

Jacob Mittel, Kürssner. 1587. 

Hans Kuele. Messersmit. 1 3 N 7 . Datum am ersten Stock \~?~? und II. K. Hans Kuele). 
Seguin dit Berlingot [843, confiseur ambulant, connu par ses berlingots deputs m ans. Irma 
et Louis Seguin, ses enfants, lui succedent i85i. 





10 




i-85 


9 


12 


8 


1 1 


7 


10 



* 76 * 

i858 1785 

i" 6 9 Elias Ungersperger, Kürssner 1 38j. Auf einem Fenster Datum [55i. 

1S-20 5-4 8-7 Hans Goetz, Schneider, 1587. 

22 3 6 Bastian Sueber 1 5 N 7 , auf der Thüre sculptirtes Küferschild und T. R. auf einem Fenster- 

bogen. Sculptur : arbeitende Küfer und Datum 1076. 
24-2Ü 1-2 4-5 Thoman Schmeyger, Schneider, 1 587. 

? Zu dem Starken Pfaffen 1398. 
? Zu der Schulen i3go, 1098. 
': Des von Vegersheim Gotzhus i'iji, 142b in" 7?). 

: Zum heiligen Lichte, area dicti de Kagenecke juxta Wetzelonem Marsilium zu 
Merissot i3oo. 

Haus des Arztes Meister Richard fn" 26 ?). 



Kürschnergässchen. * Ruelle des Pelletiers. 

Under Kürsenern. inter Pellifices 1244, 1482 (mit dem ganzen Revier). Kür- 
senergasse 12114, i3oo, i36o. Vicus Pellificum 1 358. Vicus Pellipariorum 
[5. Jahrh. Ganthgässlein. Gantgässlein [8. Jahrh. v. Alter Kornmarkt n° 2). 
Rue de la Subhastation 173?. 1786. Rue du Peuplier 1790. Rue de la Vieillesse 
1794. Rue de la Bonne foi 1795. 



Brennergässchen. * Ruelle des Incendiaires. 

Füregesselin 1 3 7 5 , 1427. Feuergässlin 1587. Rubenlochgässel 1G81, 18., 
ig. Jahrh. (v. An den Gewerbslauben n° 4;. Rue des Lauriers 1794. 
(v. Kleberplatz n" 1.) 
4 Herr Hans Beinheim, Hinterhaus (v. Kleberplatz n" 4. Cabaret 1795. Cabaret borgne, 

vulgo der Lottelengel, 1840. Schild einen mit blauen Wangen, fliegenden Engel vorstellend. 
Datum 1728. 
3 Philips Binnet, Schreiner, ort am Kleingesselin so nicht durchgehet 1587; gehörte später 

zu Kleberplatz 11" 5. 

Allmendhöffel i8o5. Impasse des Incendiaires 1 858. 
Andres Rhot von Lampertheim hinten im gesselin i58y. 

Gassi Bassonet, welscher Löffelmacher, 1587, und gemein Profey der benachbarten, im 
Winkel. 
2 Der Westermennin Hus 1277, 121p, den Predigern geschenkt i3io. Haus der Rothen 

Kirche zu Gutleuten 1587. 
1 Der Spörlerin Gotzhus am Füregesselin 1377. Claus von Erfurt Wittib 14GG. Andres Rhot 

von Lampertheim 1087. 



* 77 * 

Siebenmannsgasse. * Rue des Sept Hommes. 



i8>8 i 7ö3 



: 



nder Kürsenern 1244. Inter Pellifices t3., 14.. i5. Jahrh. Hinter der 
I Kürsenerloube 14., [5. Jahrh. Kürsenergasse 1294, t3o6. Leichtgässlein 
V-^ i58o. Rue des Sept Hommes (786. (Wo kann wohl dieser Name herkommen: 
An die sakramentliche Ziffer 7 ist nicht zu denken, denn dieses Revier wurde erst später um 
/ahlreichen Israeliten bewohnt.) Rue de läge viril [794. 
srio Üomus dicti Seilose i^o;. Heintzeman Selose sei. (mit n" 3) 14-17. Gotzhus zu der 

Schüren i3i8, i33o. Swestern zur Schüren 1466, 147N. Später bildet n" 9 das Hinterhaus 
von n" 14 Kleberplatz. Neubau der n" to ^X'^- v. Kleberplatz n" [3). 

Hus des Sigelinus de Mulnheim i3i8. Zu dem von Mulnheim orthus an Barfüssergesselin, 
von der Tochter des Heintzeman Selose an Johann dictus Mcygerhans verkauft 1452. Haus des 
Barfüsserklosters 1427. Hans Holz, Kursener, 1466. Haus des Frauenwerks [587. Zum 
goldenen Einhörnlein, Wirthshaus, 1732. Au duc de Chartres, auberge, [762, 17*34. 
A la Licorne, auberge, i8o5, [854, vulgo 's Loch. 

ia Alexis von Berse du Nicolaus Holender sitzet 1427. Hans von Kosheim, Kursener, 1 (.66. 

Hans Schnell, Koch im Collegio, 1587. 

i3 Dem Kloster St. Niclaus in undis 1427, 1466. Christian Koch, pellio [Kürschner), i55o. 

Hans Schnell (zweites Haus [587. 

14 Dem Kloster St. Niclaus in u. 1427, 14(11'). Claus Krebis i4('><>. Balthazar Kolner, sartor, 

neben Caspar Haffner, pellio, hinden auf Jacob Menchen (Kleberplatz n" 8), [55o. .Martha 
Schultheissin, Georg Schultheissen Wittib, dann Simon Berian ihr Tochtermann, 1587. 
Datum 1 555. 

>? Dem Kloster St. Niclaus in u. 1427, [466. Goetzeman Hans von Hagenow, Seckeler. 1427. 

Hans Klinge, Kursener, [466. Caspar Haffner junior, pellio, neben Hartholme Koll von Wurms, 
sartor, anderseit neben einem Haus inlirmorum curiae leprosorum zu der rothen Kirchen, 
stosset hinden auf Jacob Menchen (Kleberplatz n" 8), t55o. Conrad Guntrum, Schneider, 1587. 
Simon Perion i5i)o [der Simon Berian von n" 7 (14 |. 

10 Dem Predigerkloster do Claus von Gewilre sitzet 1427, 141")»;. Der Rothen Kirche 1 3 — « 1 . 

1587. Veit Petsch, Kürssner, einseit neben Hans N., Schneider, anderseit neben Stoffel Engel- 
hart, Kürssner, binden auf Herrn Johann von Mulnheim sei. Stättmeister Erben 15711 Kleber- 
platz n u 7). Datum 1557. 

17 Ludwig Pfützer 1466. Andres Schwartz, Kuller, [587. 

i3 in Arbogast Burnhere 1466. Jörg Jäcklin, Kürssner, 1 5Xy. 

j s Melchior Josse und Johann Egmunt Reysseissen 1587. 

4 7 Simon Berian, Träher, 1 5N7 (?). A la Couronne. auberge. 1844. 

"> 4 Michel Kopp des Schreiners Wittwe 1 5Sy. 

1; 3 Hans von Genll'e 1466. Hans Ritter, Schneider, [687. 

14 j Zu dem Sloffer 1400. Zu dem Sleffer 1427, [466. Zum grossen und zum kleinen 

Sleffer i5oy, zwei Häuser (mit n" t6). Veitin Meyle, Schneider, 1 5 n 7 . 

1 Thoman Schmidt, Buchbinder, 1587. Salis. pätissier-confiseur, t8°. 

? Der Begerin Hus 121p. 

': Zu dem Schirme 1067, hinder der Kürsenerloube. 

': Zu dem Schützen 134(1. 

': Zwei Häuser des Johann Stumphelin hinder Kürsenerlouben, 1276. 



i858 i/85 



* 7* * 

Dornus lapidea hinder der Kürsenerloube, 1270 dem St. Clarakloster geschenkt; 
Zu der Tunowe i3o6, i36o in Kürsenergasse. 

Zu dem Büge (Blei) 1294. Gehe pellifex in Kürsenergasse i3o6 zu Merisot. 
Der Welsch Bastetenbeck hinter der Kürssnerstub i58i. 



Pfahlgässchen. % Ruelle du Pilot. 

Gesselin das bi der Frowen Hus von Mulnheim (v. Siebensmannsgasse n" 3 gegen den 
Minrebrudern (Barfüsserkloster) gat. der Stette zu einer ahnend umbe die Gasse bi 
der Hus von Ache (v. Kleberplatz), die hinder den Brüdern stat, da widere gegeben 
zu einem Wehsele Tausch 1296 (v. Kleberplatz. Barfüssergesselin 1417. 1466. Selosen- 
gesselin 1427 v. Siebenmannsgasse n" 1 . Pfahlgässlein i5_25, 1687, 1681. Rue du 
Pieu 1765. Rue du Poteau 1773. Rue du Defile 17114. Ruelle du Chat. Katzen- 
gässel 1800, [802, 1812. Rue du Pilot 1786, 19°. 

Haus des Kupferstechers Isaac Brunn, zwischen Mathis Hellbeck und Georg Brunn, 
Weissbeck, stosset hinten auf das Bierhaus zum Bergfalk 164g v. Kleberplatz n" 9). Auf der 
Thüre Bierbrauerschild, sculptirter Falk mit Datum 1668. 



So 



Lange Strasse. * Grand'Rue. 

Oberstrasse 1241), 14. bis 18. Jahrh. Strata superior i23o, 1266, [282, 1296 u. f. 
sehr oft, bis im i<>. Jahrh., ist auch die Weissthurmstrasse unter diesem Namen 
mit einbegriffen). Die Strasse iö.. 17.. 18. Jahrh. Rue Haute [8°. Rue des 
Jacobins 17114. Grand'Rue i8 c , ig". 

Alte Kurdewangasse /wischen der Pfalz und der .Münze, v. Gutenbergplatz, zog 
sich bis an die Freiburgergasse) t368, i3g7- Kindewegegasse Kinderwiege 14X11 wahr- 
scheinlich verschrieben), n" 127 bis r 53 und n° t36 bis 1 5a. 

Inter Pontes. Zwischen Brücken von der Alt St. Peterkirche bis an den Gerber- 
graben) i3., 14., i3. Jahrh., n° 1 bis ("17 und n° 2 bis 86. Die Häuser des Alt St. Peterplatzes 
und ein Theil des Alten Weinmarkt kommen auch unter dieser Benennung vor.) 

Porta civitatis versus S. Michahelem (v. Weissthurmstrasse n" 2g 8. Jahrh.. 
1143, 1219. Neubau des Thores um 1202 durch den Werkmeister Herman Auriga (Wagner 
Karcher r : \. Almanach d'Alsace, Oberlin 1783, p. 292. Der Wagnerthurm in die Vorstadt 
"Linder Wagnern», Weissthurmstrasse, führend. Porte zum Alten St. Peter i3o2. 
Zollthor 1 3 1 4 (wo der Zoll über die aus der Vorstadt kommenden Waaren erhoben wurde, 
bis um 1374; durch die Stadterweiterung erhielten dann die Vorstädte ihre eigenen Zollhäuser 
an den Stadtthoren). Fausse Porte blanche demolie en [782. 

Friederich der Kacheler nebent dem Zollthor 1427. i4<">("). Hans Kober, Haussbeck, i? N 7- 
Bäckerei n>., 17., 18. Jahrh.. 1870. . . Neue Läden 1783 (gegenüber n° 2), nach Abbruch des 
Thores. Lefebure, pharmacien, 17(15. 

Kirche zum Alten St. Peter 3. Jahrh. r . extra muros bis 1200. Neubau i38i. 
Stiftskircke zu den hl. Petrus und Michael seit [3g8. Yergrösserung 1428. Chor 14Ö5 — 14(10. 
Thürnlein auf dem chor 143? — 1438 von Josse von Worms erbaut (jetzt auf der neuen katho- 
lischen Kirche'. Glockenthurm erhöhet 1372. Die Kirche i683 vertheilt und das Chor v\n\\ 
Katholiken überlassen. Die Kirche diente 171)3 — 1703 als Magazin. Kirchthüre bis i856 an der 
Ecke, gegen n" 1 über, dann gegen n" M~> über verlegt: daneben. Kirchhof 1 383. 



; 


s ; 


9 


SS 


i i 


89 


i 1 


90 


i ; 


91 


'7 


'.'- 



i858 178? 

Zum Hochherzen [33i, i3|i. [427, [466. Pfarrei zum Alten St. Peter [587, abge- 
brochen 1866, tind Neubau der katholischen Kirche an deren Stelle. 

Allmendbrunnen am Alten St. Peter [5. Jahrh., abgegangen 17')?. 
st'. Hans von Dingsheim, Müller, [466, zwei Häuser. Hans des Stifts. Wohnung des Schaffners 

mit Erkerlein, 1587. Restaurant au I" 1840. 

Dem Stift Alt St. Peter t587, 17112. 

Herr Johann [sei do der Kürsener sitzet 141111. Dem Stift Alt St. Peter 1 3Nj. 1792. 

Hans Adolf Schindlei' [466. Christoffel Friedel, Kachler, 1587, stosset hinten auf der 
Stift Alt St. Peter Schul oder Lerhus \. Kinderspielnasse n° 2). 

Zum grünen Fässel. Wirthshaus, 1736, [769. Neubau [825. 

Bertholt der Metziger 1466. Lienhart Stöffer des Kollers Wittib [587. 

Domus dieta caerulea. Zu dem blowen Huse [3g2. Hanseman Wurzgart, snider, 
i3q3, 1411; die Wurtzgarterin und ir Kint hat Kremereien veil 1427. Her Stephan Wurzgart, 
canonicus, 1466, schenkt das Haus 1 470 der Alt St. Peterkirche. Haus des Stifts Alt St. Peter 1702. 
1 Ad Cervum 1389, olim pistrinum, juxta Stegeman fusorem campanarum. Zu dem 

Hirz 1400, wat ettewenne ein Bicrhus, 14.10. Adolf Wurzegart 1427. Claus von Waltenheim 
zum Hirt/ 1466. Samuel Vogelmann 1 3^7. 
r>5 Claus Bosch der Zimbermann, do der smit inne sitzet, 1466. Jacob Einsenmenger, Küffer, 

1 5 N y . Jacqucs-Frederic Schoell, peintre, [785 yues de Strasbourg et de ses monuments). 
Au berge avec jardin i83i, 1*44. 

96 Adam der Messersmit 1427. Haus des Goss Sturm, Probst zu St. Axbogast do der Meser- 
smit sitzet, 1 4<~)(>. Hans Biber, Ferber, 1 3 ^*S — . 

97 Zum nuwen Huse, Hcitz Biderman 1466. Niclaus Deem, Barbierer. 1 3 N 7 . 

98 Niclaus, .Müller auf den acht Rädern [466. Lienhart drall', Küffer, 1 3 N - . Datum 1 566 auf 
einem Fenster. 

Thoman der Kuller 1466. Josias Rihel der jüngere, Buchführer und Buchdrucker?), 1587. 
Thoman der Küffer, zweites Haus. 1466. Martin Seutz des Schneiders Erben 1 r N 7- . 
Claus Damerer, Sattler, 1466. Adam Heussler, Scherer, 1587. 

Andres Smalrieme der Moler 1427. Mathis Smalriemen, Erben. 1 (.66, zwei Häuser anein- 
ander 1466. Veitin Swan, Ferber, 1 3 N 7- . 

Mathis Smalrieme 1427. Seine Erben 14(11"). Lorentz Isen, Goltschmit, 1587. 
Caspar Plister der moler. an der Blindengasse, 1587. Brasserie-auberge 1795, Brasserie 
Freysz i835. A la ville de Lyon, brasserie [853, [870. . . 

Michael Artzt, des Herrenmüllers zu Hagenawe Dochtcr 1 3 N 7 . 
Heinrich Mornhinweg, Schmit zu Schaffoltzheim, 1 3 N 7 . 

Bernhart Vener do der Lutzernenmache'r sitzet 1 40h. Joachim Kölle, Zoller am Weissen- 
thurn, 1 3.N7. 
4; 109 Schenk und Drink der Smit do der Kacheler sitzet 141111. Michael Bischoff, Schlosser, 1587. 

A la Renommee des bons cuirs ä rasoir 1 X4.7 . 
4'.» ho Hans Andres der olman 1427. Diebolt Schemel der olman 1466. Mathis Erhard, 

ohlmann. 1 3^7. 
"' Zu der Kenen 1371. 1403. Zu der Kannen 1427. 1432. Hans Scherer von Niedern 

Ehenheim 1427. Conrat Götz. Küffer, [466. Hans des Lebküchers Erben i?x-. Bäckerei 18., 
[9. Jahrh. 

Des Merswins Hof 1404 '?). Heini ich Stegemann. Kannengiesser, hat Glocken. Kannen und 
erin Hefen veil, 1427. Mathis Gering 1466. Zum Delphin. Michael Mader. Kuller. 1 3 N 7 . 
• • 3 Pritschen Hans von Kutzelsheim der vvürt, mit Höllin hinder dem Winckelbume, 1427. 

Mathis von Ettenheim, Brotbeck, 1427. Conrat Kobinger, Brotbeck, gemurter Hert am Winckel- 
brunnen under dem Brotladen, 1466. Hof des Junckers Pahgratz von Landsperg zu Quatzenheim 
Ö87. Zum Winckelbrunnen. Bierhaus. [672. Au moulin, brasserie. 1701. 1870. . . 



Jm 


99 


3 I 


lt)0 


1 3 


11)1 


3 5 


102 


- ; : 


io3 




104 


4' 


10C 


|3 


'"7 


r 


108 



t 80 * 

l858 , 7 85 

Hopfengässchen. Impasse du Houblon (unbenannt vor i858). 

Meffrides Burne 1287. Föns angularis, Winckelburne. ißoy, 1466, i5o2, 1 58;. 
Allmendbrunnen im Winckel 1787. 

Area zu Meffrides Burne 1287. Diener der Snider 1427. Hans Klering der olman bi 
dem Winckelburne 1466. Zu der Geissien im gesselin beim Winckelbrunnen 1 536, 1 563. 
Steffan Ettlinger beim Winckelbrunnen zwischen Hans Fincken Wittib und Juncker Pangratz 
von Landsperg 1587 (v. Leimengasse n° 34). 

57 114 Zum wilden Wibe i365, 1427, 1466. Hans von Pfortzheim, Brotbeck, 1427. Peter 

Pfaffenhoven [466. Hans Fincken Wittib 1587. Au Guillaume Teil, auberge, 1812, i86f. 

3g n5 Peter Pfaffenhoven, zweites Haus, 1466. Hans Nuss, Seiler. 1587. 

fii r 16 Rudolff Wirich der Murer 1427. Hans Slap, Kürsener, 1466, Hinterthür in Leimengasse 

(n° 38). Hans Kütschle, Schuhmacher. 1587. Niclaus Batt, notarius, vögtlicher Weise, 1587. 
Jean Mosseder, potier d etain, 178c). Aux trois Maures, hntel, aux trois tetes de Mau res 
[833, 1854. 

Messinger der Schuhmacher 1427. Hans Merswin do der snider inne sitzet [466. Zum 
wilden Mann, Hans Hur. Schreiner, i3C>o. Sebastian Ebinger, Küffer, Ö87. J. D. Albert, 
relieur, 1777. Neubau 1777. Cabinet de lecture 1 7« 1 5 . 

65 ,|S Lux der Kürsener 1427. Hans Merswin do Hans Burkart der Sattler inne sitzet 1460. 

Diebolt Schmidt von Bertschweiler 1587, dann Georg Muller. Leinen weber. Bäckerei 18., ig. Jahrb. 
Francois-Augustin Ketterer. sculpteur, 1789. 

r, 7 "9 (v. Gerbergraben n° 40.) 

Steinerne Brücke über den Gerbergraben (v. Gerbergraben). 

69 l2 ° Zu dem langen Kelre. stosset hinden uf die Gerwerloube (v. Tucherstubgasse 

n° 24 — 34). Neubau 1 55 1 - Haus der Stadt gehörig 1587. 

'-' Der Verdelerin Hofestatt 1290, 1340 (v. Tucherstubgasse n" 19). Zu dem Hüller 

Schleiermacher) 1 365, 1427. :47c). Meister Josel der Scherer 1427. Hans Brumt, Scherer. 

1466. Paulus Fischer, Kupferschmit, 1587. Cafe brasserie, salle de danse au I er , 1848. Gimbel 

freres, artistes peintres, 1860. 

73 122 Zu dem alten Wächter i366, 1 3 « » 7 ^ 14711- Jacob von Matzenheim, XVer Knecht, 

1587. Zum Rindsfuss 1 7 3( », 1741- Ch. Lallemand, artiste peintre, dirccteur de ['Illustration 
de Bade, 1860. 
!-- ; Zu der Glocken, olim Zu dem Aneboss. Wirthshaus, stosset hinden uf die Helle 

(St. Helenengasse) i33~. Hans zur Glocken 1427. Jungfrowe zum Turne do Horenbach der 
Hutmacher sitzet; er hat Gehenke do man Hüte anhenket uf der Ahnend 1427; daneben: 
Gaden des Hans zur Glocken 1427. Veitin von Ehenheim, Kürsener. zur Glocken, 1466. Zur 
Glocken. Bierhaus, stosset hinten auf die Gerberstube i5io, [685. Samuel Oerlin, Biersieder 
zur Glocken, 1587. Abraham Dattier, Biersieder. 1619. Conrad Boch, Biersieder, 1641). 
124 Der Schutmitin Kromeladen 1427. Rüsel Metziger der Spengcler 1427. Fritsch Smalriem, 

Sattler, 1466. Krallt. Spengeler, [466. Heinrich zum Pfluge der Gürteler 1427. Zum 
Pflug, etwann Heitz zum Pflug, jetzt die Kloblouchin, 1466. Herr Peter Storck, Amptmann zu 
Huwenstein, 1587. Aux trois Maures, grande auberge 1732, 1747. Aux Trois Rois, 
auberge, 1750. Aux Trois Negres, aux trois Tetes de negres 1N20, i83o. 

79 Hans Wilhelm des Gürtelers Mutter, Ber Hans, Hans von Arwe der Gürteler, Hans 

Vendenheim der Hutmacher, Erhart von Beiheim der Gürteler 1427. Paulus Hochfelder, Stadt- 
schreiber, mit Ausgang in Seifengasse (n° 6) 1587, dann Blasius Leutersperger, Haus mit stei- 
nernem Erker, 1587. Zum grünen Dragoner, au dragon verd, auberge, 1732. Gewesenes 
Wirthshaus 1738, 1747. Neubau 1766. Maison Ferner 1795 (v. ci' Isnard, Ar chi lecture). 
Restaurant 1826. Ecole de musique instrumentale fondee par Graff, Betz et Dupont i83o. 

Zu dem Kübeler 1079, 1427. Her Johann Marx Ritter 1427, do meister Strub der 



* 8i * 



,858 1785 



83 



Hutmacher sitzet 1 1.27. Klein Hensel der Rimensnider 1427. Gall der Remenmacher do der 
Kistenmacher sit/et 1466. Samson Küffer, canonicus zum jungen St. Peter, i3.x-. 

Zu dem Alten Klobelouch 1298. Heintzeman Swap [3o9, [3 ( 6. Klein Lauwel der 
Tregor 1427. Peter Vilinger der Kesseler 1 f.27. Gall der Remenmacher, /.weites Haus, 1466. 
Dem Stift /Lim Jungen St. Peter 1 3 N 7- . 

Zu dem von Rumoltzwilre 1298, 1359. Des Schoubes Hof i3i6, t32o. Zu dem 
alten Schoube i38o, 1427. Her Hans der Gürteler 1427. Jörg Kunigskinde do Melchior 
der Tuchman sitzet 1466. Zu dem Bart i32o. i563. Samuel Oerlin, Biersieder, wo Jacob 
Frey der Schneider wohnt 1587. 
I; 129 Zu dem rothen Manne [298, r 35g. Curia et hortus zu dem Kreze i3oo, domus 

quondam dicti Cretz i3i6, 1398. Des Försters Hus 1419, ipi. Walther der Ringeler 1427. 
Claus Lang [466. Zum Rösslin i52g, [ 563. Joachim Kochberger, Träher Drechsler. 1587. 
Pierre Prevost, peintre en silhouettes, 1789. 
i3o Götze der Gürteler 1427. Hans Frank der snider 1466. Zu der Hexe i52q, i563. 

Wilhelm Waldeck, Wurzkrämer, 1587. Haus mit Erker. .1.-1). Kamm, graveur de la ville 
cachets , 1786. Phil. Amon. peintre. lecons, 1795. 
i3i Zu dem Schrine [362 (scrinium, Kiste;, orthus an Schrinsgesselin Seifengasse 1 3 10, 

[383, gegen dem Katzenburne 'v. Langestrasse n" 11N. Hans zu dem Schrine. Brotbeck, [362, 
1 372. Conrat Smit. Brotbeck. 1427. Haus des Heimholt von Kageneck an Schrinsgesselin 1466. 
Ludwig Gerlach, Weissbeck, 1387. Johann Cuntz, Heck. Brand 1694 in des Beckens Hinterhaus 
bis an Ammeisters Franz Reisseissen Wellenbiene (Reisseissens Memorial). Bäckerei 1789, 1854. 
Oberthur, graveur en taillc douce, 1846. 
.,' i3a Zu dem Sengewurme 1^41, 1 42 7. 1307. Zu dem Sendewurm 1485 verschrieben). 

Thoman von Duringen 1400. Herr Jacob Rueble, Schreiner 1587. 1). Balzer, cours de dessin 
pour adultes, [865. 
t,? 1 33 Zu dem Slüssel 1 335, 1 3 1 7 . Wernher Gryme 1427. Bitsch Claus 1466. Hans Beyer. 

L'hrenmacher, 1587. Neubau 1758. 
.17 TU Zu dem Trüller [335, 1307. Gremper Hensel i 427. Ottman der Kannengiesser 1466. 

Martin Spiess, Scherer, 13X7. 

Lux Swop des Kremers Laden do man Spe/erei und Krome veil hat 1427. Heinrich von 
Biten, Armbruster, 1400. Joseph Harsch, Treher, 1 3> N 7 . 
(t) Des Bumans Hof [3g8, prius des Bumans Hof nunc vero curia dictorum Hüffelin 1 4^ < "> 7 - 

1 5 1 7. Hans der Gurteier 14-27. Jacob von Muntzingen, snider, [466. Michel Smalriem, Sattler. 
1466. Abraham Baumgartner. Haus mit Erker 1 3 N 7- . Ammeister Leitersperger 17^7. 1756. 
Colonel de Bernhold 1773. Maison du banquier Ferd. Kolb avec issuc Rue Ste-Helene [789. 
Bazar Populaire 1869, 1870. 

Blcsin der Harnascher; grosser Laden. Harnaschstöcke auf der Ahnend 1 427. Seman 
von Hadtstat 1 40 i. Bastian Schöttlin 1344. [564. Frau Margareth Gottesheim. Hau- mit Erker 
von 1372. Doctor Melchior Sebitius [587. Baron Fr. Wurmserde Vendenheim, Stättmeister, 
1 78Ö. 1789. Maison Polti iNio. Liebe, professeur de musique, [854. Im Hole reicher Renais- 
sancebrunnen. 

Peter von Lampartheim. Olman. 1427. Hans Inder 1 401.. Georg Ingolt 1344 'v. St. Helenen- 
gasse 11" 14. Jacob Ingolt 1347. 1564. Juncker Wernhart Sturm 13^7. 

Peter Gries, Treger, 1466. Mathis Wädel, Schneider. [587. Antoihe Kaeshammer, sculpteur, 
i7'S(|. Fr. Freiesleben, maitre de musique, 1 7 » » 3 . 
14a Heinrich von Sarburg, Löffer Läuferbote:), 1427. Furchhusen do Jacob Ott der Schu ter 

sitzet 1466. Sebastian Kugler. Kupferschmit, 1587. J.-Chr. Mavhaum. horloger, 1789. Bou- 
langerie [8 e , 19'. 
'4' Conrad Bertzeringe hat ein Harneschbenkel uf dem Ahnend 1427. Meister Nidaus der 

Bildehouwer hat Stein auf dem Ahnend sitzen vor seim Hu> 14ÖÖ. Xiclaus Lerch von Leyen 



Tl 



I "1 



i858 178: 



* «2 £ 



oder Leyden, eigentlich Niclaus Gerhart von Loen, der die vielgerühmte innere Thür der Kanzlei 

mit den Büsten des Grafen von Lichtenberg und der schönen Bärbel 141)4 erbaute.) Zum 
schwarzen Adler. Wirtbshaus, t558, 1587, 1777. Ulrich Hans Schott, Wirth, 1.SN7. 
A l'Aigle noir, grande auberge, iy36, 1777- Francois-Antoine Mainone, negociant, 1789, 
emigre 171p. Fr.-Ant. Caspari, negociant, 178g. 

1 1 3 [42 Zu der Schellen i3g8, stupa barbitonsorum, der Scherer Trinkstube (v. Langestrasse 

n" 96). Zur Schellen 1451, 1587. Hug Bretenheim des Kremers Kromeladen 1427. Conrat von 
Wolfach, Schuster, 1466. Der Brotbeck zur Rosen do die Kremerin sitzet 1466. Nicolaus Rucker, 
Schuster, i5i8. Bastian Brand, Tuchman, 1567. Lienhart Dümbler, Beck, 1587. Bäckerei 
r 73(5, 1837. 

n5 143 Winter der Winruffer 1427. Hans von Smitkouw, snider, 1466. .lost Spott, Schlosser, 

1387. Neue Facade 1782. 

117 '44 Heinrich Lymer 1427. Marx Auelsheim der Armbruster 14151"). Des Ammeisters Daniel 

Mueg Eckhaus an der Barbaragasse, stosset hinten auf die Alt Winsticherstub, 1 536. Jacob 
Mütschler, Büchssengiesser, 1 536. Datum 1549. 

119 14? Hans Hüffel, armiger, 1406, 1475 (mit n° 121 und 1 2 3). Melchior Dossinger, Schneider, 

1587. Librairie Vomhoff 1864. 

121 146 Walther von Mülnheim der Alt 1427, das Hus steht öde (wahrscheinlich gehörten n" 1 19, 

123 und 125 dazu). Zu dem von Mülnheim 1440. Jacob Mössingers Haus gegen der 
Ketten über 1 5 S 2 . Les Barons Leopold-Andre et Frederic-Antoine de Neuenstein, stettmeisters, 
1779, 1781). Au Gastronome. Restaurant ä la carte, G. Hummel, pätissier-traiteur, 1819. 
Au Dragon, droguerie, 1826, 1870. . . 

uj 147 Lienhart, Lederferber, [466. Daniel Mueg, Ammeister, i536, 1.^44, neben dem Eck an Frei- 

burgergasse, stosset hinten auf die Stube zum Freiburger (mit n° 121-117). Florent Ingolt t562, 
seine Wittwe 1587 (mit n" 120). «Under Mentz (Mainz) fände man im Rhein, i?4o, zweigrosse 
marmolsteine seullen, 18 schuh eine lang; die kaufte hernach herrn Florentz Ingold und liess 
sie gen Strassburg führen, steht noch eine in seinem Haus im Sali in der Oberstrassen 
anjetzo Stromischer Erben, Bemerkung von einer andern Hand — ist aber ein lang Stück 
davon gehauen worden. Man meinte Garlo Meyno (Karl der Grosse) hab sie gen Achen führen 
wollen.» [Specklin collect.) Maison Longho 1745, Peretti 1780. Jos. Pezzi, negociant, 1789, 1793. 
A la ville de Paris, modes, rubans, rleurs, gants, 1779. • . Au Volontaire de Saxe, 
Tabacs, 1780. Au Lion, pharmacie, [842, t852. A la violette, pharmacie, 1854, 1867. 
Ed. Weissandt, cours de dessin, t85o. Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1780. 

125 148 Zu dem von Roppenheim i32o. Ulrich Monsthin, snider, 1466. Bastian Win und 

Brodt 1527. Paul Becker, barbierer, t6i5. Dautel, notaire, 1 7 ' > 3 . Franc. Berrat, fabfique de 
parapluies, 1787. Baron de Haag de Mannheim 17811. 

127 149 Zu dem Spender, domus Dispensatoris in strata superiori, i23o, 1266. Zu dem alten 

Spender t3g8. Bierhaus 1410, orthus an Friburggasse und stosset das Hinterhus uf den Münsse- 
hof (v. Freiburgergasse n" 3). Heinrich und Hans Dalheim, gebrüdere, die Küffer, 1427. Hans 
Dalheim des Küffers sun 1466. Thoman Odino, der Welsch Gremp, gegen der Schmidtstub 
über, 1 5N- (v. n" 1 38). Die Welschen (Calvinisten) halten ihre Versammlungen (unter andern) 
in Thoman Odino des Grempen Haus 1 585. Cafe 1779. Redon, pätes de foies d'oie, 1801. Cafe 
Koeberle au I er i836. Estaminet Freysz i853. Cafe-Restaurant Kelhetter 1 8(53. 

129 ''-° Her Smide Trinkstube j 373, i3q8, stuba fabrorum (seit dem i5. Jahrh. gegenüber 

n" 1 38). Ludwig Hess 1466. Heinrich Graseck des Büchsenmachers Hus mit hülzernem Erker 
[587. Bäckerei i652, 1781), 1870. . . 

1 3 1 1 5 1 Zu der Linden i3io, 1343,14X5. stosset binden uf den Münssehof. Gall, Remenmacher. 

141)1"). Hans Wädel, Rathherr, 1587. Haus mit Ueberhang und Datum 1670 auf einem Fenster. 

'33 132 Zu dem Helfande 1324. Zu dem Heifant (Elephant) 1343, stosset hinden uf den 

Münssehof. Bürckel, Kandtengiesser, 1466, Bürckelin, Glockengiesser, ex opposito stupae fabrorum 



iS58 1783 



* 83 t 

1480. Jacob von Molsheim der jung 1587, dann Johann Dophin, Werner Gambs, Überhang und 
Hulzerner Erker [625. Valentin Goetz [652. .1. I). Traner 1 < "> 7 3 . Herrn Johann Kämmerer 

Wiuwe. Dr. Job. Rod. Salt/mann 173s. Claude Challard, Nicolas Chapuy 1740. J. B. Cone- 
gliano 1765. Ch. Ritter 1771. Jos. Ritter, selber. 1789. Christoph Bemmel, Landschaftsmaler, 
1 71 11 1 auteur d'innombrables petits panneaux de carton. dessus de portes, etc. ; ses bonshommes 
olfrcnt ia particularite d'etrc toujours vus de dos. Cours d'histoire de l'abbe Delisle 1 77N. 
Pensipnnat de M m e Allios 1822. 
• 53 Otteman, tornator. i32g. Hans Ingolt, Kremer. [466. Zvun grünen Drach 1 (.69, 1 f.g | : . 

etwann der Ingolt Haus mit Krkerlin [587. Stephan Dex der Welsch Krämer 1 3 X y . Die 
Welschen (Calvinisten) halten ihre Versammlungen unter andern in Stephan Dachsen Haus 
das der Ingold gewesen i585. A la Dent d'Elephant. droguerie L. Herrmann, 1786. Francois 
Longho aine, negociant, 1765. Jos. Pez/.i, negociant, 1789. Livio, negociant, [789. Canna, 
negociant, 1789. Mme | a Haronne d'Entraigue [821. Au bon vigneron. vins, [855. Librairie 
Simon i8öy. 
i?4 Kolbe der snider 1324. Hern Hug Zorn sei. Dochter [466. Claus Haberfleth do der 

moler sitzet 1466. Wölfflische Erben 1587. 

Der Snider Trinkstube 1411. Stuba sartorum 1418, 1466. Man hat ouch ein Hus 
bestellet, das man nennet den Heissen Stein, das soll sin uf der Schniderstube, darinne 
man spilen mag 1441 'später Münstergasse n° 1). Jörg Wolff genannt Schoenecker, 1347. gegen 
dem Spiegel über. Gewerbehaus der Wölfflischen Erben 1 3 N 7- . Professeur Jean-Leonard 
Froereissen 1740. 17115. Au bon Marche, mercerie, [836. A la Balance dArgent, 
charcuterie, 1845, i863. 

Allmcndbrunnen [5. Jahrh.. zugeworfen 1801. 

Allmendplatz gegen dem Spiegel über n" 144) i5qi|. Stockgerichtsplatz 1600, neben 
dem Wölfflischen Eck 1600. 

141 i56 Zu dem alten Rebstocke [2g5, domus Reinboldi Reinboldelin, militis, 1324. Zu 

dem Reinboldelin 141 1, 1418. Zu dem Trubel Ritter Reinboldelin zum Trubel. 
orthus an Reinboldelinsgasse (Laternengasse) neben dem Hus do das Gerichte inne ist (n° 1 j.3 
und gegen der Sniderstube über (n° i3i) ), 141 1. Peter von Andelo, Glaser, 1466. Zum Rebstock 
neben dem Stockgericht [588. Der Stockgerichtshof wird [586 an Friedrich Wolff verkauft mit 
der Bedingung ein besonder Behausung darauf zu bauen. Herrn Georg Wolff Schönecker Erben 
1587, Zum Rebstock, Eck der Luzerngassc, 1681. A la Lanterne. brasserie, 1700- i N 7" • ■ • 

u ; 1 ?7 Domus quondam dicti Crebisser 1293. Zu dem Krebese i3o2. Zu dem Krebesser 

1317. Zu dem Krebesse 13-24. Das Weltliche Gericht. Judicium saeculare, 1342. Hol 
darin man das Weltlich Gericht halt 1347. ^ as Hus do das Gerichte inne ist in Oberstrasse 
1408, 1411. Das Weltliche Gericht so man genant hat das Rillen Gericht 'auch Reiffgericht, 
Her Heinrich Riff, Schultheiss), 14. Jahrh. Das Stockhus do der Stock und Gericht itze inne 
ist 1412 v. Büchergasse n" 11). Das Stockgericht [419, [466, [5o8. Haus da das Stockgericht 
gehalten wird 1587. Haus das vor Jahren das Stockgericht gewesen i6o5 (v. St. Helenengasse 
n" 14. Bischöfliches Schultheissengericht, [604 mit dem Stadtgericht vereinigt. Francois Vautrin 
de St. Urbain, maitre de fortification, 1789. Pensionnat de Mme Allios 1821, 1822. 

'4' >58 Domus Reinboldi dicti Völtsch, stosset hinden uf den Hof zum Esel v. Laternengasse n° 1 . 

1324. Dieses Haus gehörte seit 1 3 4^ zum Stockgericht, 14.. [5., [6. Jahrh. Nicolas Mont- 
rlambert, perruquier, 1763, 1789. Louis Challard, graveur, 1795, [810. Ecole libre de 
M"e Schill [860. 
l5 9 Zu dem Hermelin 1342. Oleihus i3g8. Niclaus von Lampertheim, Olmari, i3|7. 

Zu Hern Hermelin 1347. Oswald Weiss, Olman. 1453. Hans Glug, Olman nebent dem 
Stockgericht. [466. Richart der Treger [466. Jacob Ingolt sei. 1337. Hans Niclaus von Metz 
der Welsch Schneider [587. A la Pomme d'or. ä cote de l'apothicairerie, 1751. 

Zu der Swerzen i33i, 1 368, 1480. Zu dem Swartzen 1427. 1437. Conrad von Bitsch, 



■858 i 7 8: 



* 8 4 * 

Schuhmacher. 1466. Zu der Swertzen i33; mit n" 44 an den Gerwerslauben). Jacob Schwegler, 
Apotheker, ib+?, t56o. Jacob Ringler, Apotheker. 1587. Peistler, Apotheker, 1681. Apothi- 
cairerie Strcehling 1695. Pharmacie J.-Fr. Stroehling 1710, 1774. Pharmacie Nestler 1789, 
[809, 1837. 

iöi Zu dem Schanlit 1455, 1480. Matern der Remenmacher [466. Peter der Scherer nebent 

der Scharwächter Hus 1466. Johann Bruckberger, Goltstnit, i?3~. Hans Jacob Rietsch, Golt- 
smit nebent dem Scharwächterhus, »macht ein solich Gehammer, das man in der Ahnend-, 
Dreyzehn- und Rathstub v. Gutenbergplatz n" 12' nit hören kann, er soll sich biss Weinachten 
umb ein ander Hauss umsehen und die Behussung einem andern der ein stille Handthierung 
treibt verlehnen, i562». Herr Sebastian Schimpft", Tuchmann. [087, Challard, graveur, «789. 

6i Der Scharwächter Hus 1403. domus custodum seu vigilum civitatis 141?, 1 4. j> 7 , 

1466, [587. Das Scharwächter Haus ..wird i??4 zween Gäden höher gebawen dan es zuvor 
gewessen». Zum Scharwächter \-]b". Haus die Scharwache genannt i-(')6. Jede Zunft hatte nach 
alten Verordnungen einige ihrer .Mitglieder als Scharwächter zu liefern; im Erdgeschoss dieses 
Eckhauses war die Wachtstube, und an der Ecke stand das Bildniss eines »eisernen Mannes» 
in voller Tracht, das erst 17.13 verschwand. »Die Scharwächter erhalten i555 einen neuen 
schwarzen Wapenrock, oben auf dem einen Ermel, der Stadt Zeichen, Kncebelspiess, Sturmhiete 
mit zerhawenem Filss darunter, Bantzer und Haendtschuche, dann sie zuvor gar zerrissen und 
zerlumpt daher giengen.» Au Sergent de Patrouille 1761, 1783. Au Sergent de la ville 
1766. Au Sergent de Navarre 1771. Renaud, chapelier, vend et retape sie] les chapeaux 
militaires. en face l'Omgelt et la Chambre des Pauvres (v. Gutenbergplatz n" [2). Louis- 
Francois Rousselot, libraire, 17^4. Leroux, libraire. r8f»r. Gimbel, peintre de genre et de pay- 
sage, aquarelliste, [854. 

7.) Heinricus de Überkirch olim Telonearius Zoller apud ecelesiam S. Petri senioris 1007. 

Zu dem Zoller. Wirthshaus am Zollthor. 1427. 1466. Zu dem Alten Zoller 1447. Klein 
Hans, würt, hat winstüle und Bencke uf dem Ahnend bi dem Tor. 1466. Hans Paulus Matten- 
meyer, Wurzkrämer, zwei Häuser am gesselin 'Büchergasse', i58o, 1:^7. Propriete de la ville 
1765. Ch. Buchetti, epicier, 1711?. A la Cigogne, pharmacie. [807, [870. 

;.s Zu dem Wahsman Wachshändler ex apposito ecclesiae S. Petri senioris i325, 1-^77. 

stosset binden uf des Wurtzers Garten i38t. Dietrich hospes zu dem Wahsman i38i. Zudem 
rothen Löwen ex opposito S. Petri. stosset binden uf des Wurtzers Garten, J. Hoffman, 
Würt, 1410. 1417. Nicolas de Steingewerke caupo, 1420. Glaus zum rothen Löwen Wittib 
hat ein Laden do men Smelset ulf veil het uf dem Ahnend 1427. Veitin des Grempers Bank 
do er veil ulf hat 1466. Zum rothen Löwen. Andreas Erhardt, Wirth, ir>Nj. Zum rothen 
Löwen. Wirthshaus. Friedrich Lamp, Wirth. [6114. [636, hat die Kundschaft des Henckers. 
damals in der Büchergasse wohnhaft. Au Lion rouge. auberge, 1681, 1741. 1775. Cafe du 
Lion rouge. Klein, cafetier, [789, 1800. Cafe Klopfer 1809, 1N17. A Robin des Bois 1826. 
Zum Freischütz. Au Chasseur magique. brasserie, [833, 1870 . . . 

Zu dem Glückesrade 12114. 1408, 1447. Niclaus von Sarburg. Murer. 1377, 1410. 
Hans Besterer Laden do man Hering und Aepfel veil ulf hat 14-27. Caspar Mussmeyer, Kubier, 
1587. Auf dem Haus Datum 1(114. D. Spielmann, Handelsmann. i652. J. J. Spielmann 1740. 
.1. J. Burggraf 1 789. 

: o Zu der Bierfrowen (Biermann. Bierbrauer, [358, 1408; altes Haus mit geschnitzten 

Fenstereinfassungen. Philips Wannenmacher 1410. Jacob Wannenmacher hat Bennen und 
Wannen vor dem Hus 1427. Ulrich Bareier do der Wagner sitzet 14(56. Conrat Martin. 
Sattler, 1587. 

7 5 Götz. Murer, i3i5. Johann Pfettisheim, armiger. [3g3. Hanseman dictus Wurzgart, snider, 

i3.i'3. Joh. Wurzgart 142?. Heinrich von Durningen, snider. 1427. Stephan Werder. Kremer. 
1 _|.(*«">. Veitin Hartmann. Wannenmacher, 1587. 



* 85 * 

■ 858 i;?- ; 

,. ;t Ad Stellam 1292, i3 1 5. Zum Sternen [357, 1 (.25. Johann der Seiler 1 \m. Peter von 

Brumat 1427. Hirtz des Metzigers sun do der Seiler sitzet 1 (.66. Herr (icorg Roth, XVer mit 

n" 14 und 1 6 . 
14 7.' Zu dem jungen Zeiner (Korbmacher 1 3 « "> 7 . t3g3, 143g. Johann der Zeiner [363. 

Symund der Zeiner i3g3. Nicolas der Xcinenmachcr 14m. Hans Bursenbach, Wannenmacher, 

1427. Herr Georg Roth, XVer, i'?x~. 

Zu dem Swerde t3i4, 1367, 1488, i5og. Conrad Hornung der Scherer 1 j.io, 1 166. 

Herr Georg Roth. XVer, i'-s-, Cafe Constitutionnel 170?. Cafe du Pelican 1800. Cafe 

Leveque [808. 
7 1 Zudem Bareier 1314. 1429, [5og. Zu dem Barelle Trinkgeschirr] i326, 1468. 

Zymmerman Hans, Schumacher, 1427. Ulrich Bareier, Schuster. 1 j.66. Conrad Bielmann, 

Schneider. 1587. 
io 70 Her Conrat Wildungen, Priester, 1427. Storni die Brotbeckin, Brotladen, 1 (.66. Zum 

Schwert. Diebold Reytt, Beck, 1 5S7. Bäckerei [787, [870. . . 
33 Oswalt der Scherer 1 4 j 7 . Gerotwol der Schuster [466. Samuel Strauss, Spengler. 1587. 

J.-Ch. Hirt/., tourneur, 1765. G.-D. Hirt/., tourneur, 1789, maison ou est ne, en [804, Daniel 

Hirtz, tourneur et poete local. 
.14 " s Welcker Cüntzel, Brotladen. 1427. (Haus Seherl!'. Küffer, 1466. Christoffel Lormann, 

Sattler. i3' s 7. Zum Schwanen, Bierhaus, \--ii. Zum weissen Schwänlein, 18. Jahrh. Au 

Cygne, brasserie, (786, reconstruetion 1787 avec le n" 67 ancien. üate 1787 sous l'enseigne 

sculptee representant un cygne. A.u cygne, brasserie, 186 1, avec deux cours et un jardin. Estaminet 

du cygne, biere de Vienne 1866, [867. üroguerie [868. Sorg, artiste peintre, t86o. 
14 07 Peter von .Meiningen. Schuhmacher, 1427. Jörg von Limpurg, snider, r4Ö6. Zyliox Ses^lcr. 

Schreiner, 1387. 
16 66 Swert Hans Wittib 1427. Bentzenhans der Schuster do der Kremer sitzet 1 40Ö. Hans 

Lobender. Sattler. Neubau [787. Restaurant Lecerf 1797. 
38 65 Ludewig Lutenheim der snider 1427. Dem Schultheiss zu Lampertheim do der Kottcr 

sitzet ein Kuttler: 1466. Philip Haus, Gremp, 1587. 
. ; 'i 64 Stephan Meyer, Schuster. [587. Neubau [85i. 

3a Hartman der Brotbeck, Brotladen, do der moler inne sitzet, 1427. Erhart Dollt'us. Brot- 

beck, ingemurter Hert, 14(36. Gabriel Blum, Beck. i?*~. Bäckerei 1789, 1870... 
•1 62 Stecken Lauwelin Erben 1427. Erhart Dollfus, Beck, do der Kandtengiesser sitzet, 1466. 

Gabriel Blum. Beck, zweites Haus, 1 3x7. 
. ; " 61 Claus Kolbe der Wannenmacher 1427. Hans Sweiger, Swertfeger, 1 -(-'">< > - Christoffel Isen- 

berger, Hutmacher, 1Ö87. 

Hans Wellenheim, Schuhmacher. 1427. Dammer Laulin 1466. Blas Baumgartner, Kannen- 

giesser. 1587. 
\o 5g Spittel Hensels Flow [427. Peter Wohl'. Schuster. 14t")!'.. Wilhelm Waldeck, Wurzkrämer, 

1 5 n 7 . Cafe du Commerce i863. «Es wird einem geehrten Publico zu wissen gethan, dass 

der eiserne Mann, welcher jederzeit unten an dem Gerbergraben gestanden, täglich zu verkauften 

ist: er ist in Lebensgrösse ; wer Lust hat dazu kann sich bey Johannes Barthel dem Kremp. 

in der Langenstrasse neben dem Rothen Hahnen anmelden. 1783.) Feuille d'annonccs n u 3o. 
,J Otteman Grose 1427. Zum Han. Wirthshaus, 1420. Waldner Jeckel, würt, 14''""'. 

Zum rothen Hahnen. Wirthshaus, 1587, i636, 1787. Au Coq rouge. hötel, 1854. 

Estaminet 1 855. Cafe du Midi 1867. 
14 5 7 Der Burggrefin sun 14-27. Zum Störkel 1466. Georg Veit, Schuster. (587- 

i" 56 Georg Hüls, Kachler. 1 3 -X 7/ . 

-v Peter von Pfaffenhoven, Brotbeck. Brotladen. 1427. Zur Sunnen 1466, 1497, 1499. 

Peter zur Sunnen. Brotbeck. Laden und ingemurter Hert. 1466. Claus Simon Pfister zu St. Mar- 
garethen. Brotladen \iX~. Bäckerei 1789, [870... 



* 86 t 



is : s i-83 



5o 3 4 Zu dem Kaphute (Kaputze), zwei Häuser, i ^07. Zu dem Kaphute 1 33 1 (nur noch das 

eine Haus. Zu dem Kappehut 1403. Zu dem vehen Kugelhut (das andre Haus i33i. 
Zum vehin Kulhut 1466, 1497, 1491 (mit buntem Pelzwerk garnirte Kopfbedeckung der 
Canonici . Jacob Sporer, Brotbeck, Brotladen, 1427. Lienhart Birman, ingemurter Hert, 14111'). 
Claus Gustmann der jung, Grempenbank, i 3 >< 7 . 
52 53 Fryen Hans 1427. Hans Darchdenvrind, Schuster, 14G6. Domus dicta Durchdenwind 

141)7, 1499. Martin Graff, Schultheiss zu Schaftolsheim. 1587. 
5 4 52 Zum Steinmetzen. Ostertag 1427. Bürckel von Dachstein do der Wannenmacher sitzet 

14(11"). Nessmann. Burger zu Schaftolsheim, Grempenbank, 1587. Au Soleil, auberge, iN_|N. 
Ecole libre de M"e S. Touvre 1860. 
5G 5i Hans Dammer 1466. Heinrich Kogman, Seiflensieder. 1 5 N 7 . Des Langen Hof 1737. 

Der Lange Hof 1738. Der Alt Langen Hof 1741. Notarius Langen Hof am Magncten- 
gässel 1773. Christoph Bemmel, Landschaftsmaler, 17(11 v. Langestrasse n" 1 33 1. Lamy. 
sculpteur, 1737. Rcebell, sculpteur. 1751. J.-B. Froidevaux, sculpteur, 178g. Ecole privee 
Birkenkopf i85o. 
58 5o Heinrich Pfettisheim do Swartz Jeckel sitzet 1427. Hans Ernst der Schuster 1466. 

Georg Kogman, Seiflensieder, 1587. Neubau 1774. Bossenius. notaire, 1795. Restauration 
Hollandaise 1811. 
60 49 Peter Vilinger 1427. Kelhase der Kesseler 141)6. Michael Stopkoch, Schuhmacher, j 3 N 7 . 

62 48 Kelhase des Kesselers zweites Haus do er inne sitzet [466. Zum roten Krütz, Wirths- 

haus, 1470. Jeremias Neuner, Büchsenschmidt, [563. Zum roten Kreuz 1 5 8 2 , i63G, 1 7 3i ). 
1 7 3 1 . Georg Leuttler, Küffer, 1587. Charles-Francois Hannong, fabricant de pipes. 171 1 - 1 7 1 3 
v. Gerbergrabenplatz n" 6). Neubau 1774. Gundelwein, gourmet de la ville, 17811. A l'ange. 
Pharmacie Reeb, i83o. 1N37. Dieffenbach. peintre decorateur, i83g. Cafe National 1840. 
1843 au I", Cafe Heimburger 1N44. Cafe Hilly 1846. Cafe Kessel 1854. Cafe d'Orient [856. 
Cafe du Commerce, Gradwohl, [858. Cafe National, Jacquemet, [868. 
i">4 47 Pistrinum dictum das Rot Ofenhus ex una parte juxta domum Nicolai de Herde, et 

ex altera juxta domum dicti Kacheler dictam zu dem von Schaftolsheim inter pontes 1307. Das 
Rot Ofenhus neben Götz Brotbeck und Johann Leisteman, schuchsuter, i3o8. Pistrinum zu 
dem von Geispolsheim 1 3 3 1 . Hans von Herenberg, Brotbeck, Brotladen, 1427. Hans Hilpach, 
Brotbeck, [466. Jacob von Westhoven, Brotbeck, gegen dem Winckelbrunnen, 1467. Der 
Brotbeck genannt zum rothen Ofen [56o. Gabriel Sutter. Beck. 1377, ibH~. Francois Paris 
Campion, sculpteur, 1780. A la Reine de France, cafe, 17N3. avec issue Rue du Bain- 
aux-Plantes. Cafe Heckmann 1N17. 
liG 40 Hans Yiderich, Schuster, 14GG. Sebastian Koler, Wittib, 1 5 N 7 . 

68 45 Zu dem Bosser, orthus an Mülgesselin i3o5, T3G4, 1435. Her Johann Manss. Ritter 

do Hans Wile der Smit sitzet, 1427. Knurzer Jörg, Murer, 14GG. Hans Muller, Schlosser, 
1 3N7. Ch. Wilms, soufBeur au theätre allemand, au I er , 1 78G. 
7° 44 Zu dem Leisten, orthus, i3oi, tSgo, 1433. Strele Heintz 1427. Hans von Schlettstadt 

Wittib iHans Tieffenthal des Malers Wittwe v. Goldschmiedgasse n" iG;, do Hans von Wile der 
snider sitzet 1466. Zur kalten Wittwe. Wirthshaus, David Andres, Wirth, 1587. 
72 43 Zu dem von Kippenheim pistrinum 1327. Kleinhans Pfettisheim do Obreeht der Gürteler 

sitzet 1427. Hans Eberhart der Gerwer hat Winstüle und Besitzbenk und Stüle uf dem Ahnend 
14GG. Mathis Hamman. Schneider, 1587. A la Rose blanche, auberge, [826. A la carpe 
d'or, auberge, i838, 1870. . . 
74 42 Pistrinum quod tendit ad aquas seu fossatum 'gegen dem Gerbergraben 1327. Ulrich 

Rosenlecher der Kistener Schreiner) 1427. Marx Dannenfels der Scherer 14GG. Sambson von 
Lohe, Scherer, ir>Xy. Au Raisin bleu, auberge, 1839, 1840. Pension a tous prix [867. 
7'"' 41 Wernher Smit von Bretheim, 1427. Sigmund Knäblin, Ohlmann, 1587. Oehlhaus 

1708, 1870. . . 



94 



* 8 7 * 

i858 1785 

7 8 4 o Mathis Lorer der Schumacher 1427. Hans Nahtschett, snider, 1466. Claus Falkh, Kupfer- 

schmit, \?H-. 
3g Hans Angest 1427. Hans Vendenheim, gerwer, 1466. Gerlach Fischer, Schuster. i?n-. 

Neubau 1762. Bäckerei [8. Jahrb., 1X70.. . 
v; J8 Den Vicarien zu St. Thoman 1427. Caspar von Esslingen, Schuster, 1466. Hans Stempfer, 

Armbruster [587. 
v, 37 Duntzenheim Lauwel der Gerwer 1427. Claus Duntzenheim, Gerwer, stosset binden uf 

das Wasser [466. Sebastian Jenchel, Gerber, hinten auf dem Graben Gerbergraben), 1587. 
Neubau iy6i(':). Ambroise Moog. avocat general, 1789. 
36 Swobes Hanseman. Brotbeck, Brotladen, 1427. Cuntz Gerbotte der Gerwer. Lederladen 

1427. .Matheus Kuchlin, Gerwer an der Steinin Brück. r466. Lienhart Blankenstein. Weiss- 
gerber, ibx~. Gonord, miniaturiste, 1 7 < » 1 ; «portraits, profil 6 livres, face 18 livres, avec miroir 
24 livres, ä l'eglise 011 au speetacle sans que les personnes s'en apereoivent, le double.» 
Steinerne Brücke über den Gerbergraben v. Gerbergraben). 
35 Bude auf der Steinernen Brücke '/.wischen n" 86 und 88); abgebrochen i83i. 

sS 3> Hans Angst, gerwer oben an Spitzengasse, [466. Walther Träher, Rothgerber, und Michael 

Biliot der Welsch 1587. Fred. Sigismond Simon, graveur et imprimeur en taille douce, i8o5, 
t8o8. A l'Aigle, pharmacie, i85t, 1870 . . . 
33 Diebolt der Gerwer, Lederladen, 1427. Claus Reinhart. Armbruster. 1466. Meister .Michael 

Theurer 1587. Bäckerei. Ecke der Spitzengasse, 1765, 1870 . . . Der Spitzenbeck [8. Jahrb. 

32 Diebolt der Gürteler 1427. Conrad Breithardt, snider, 1466. Stoffel Jencher, Schlosser, 1587. 

3i Mathis der Olman 1427. Hans Kut/elsheim, KütVer, 1466. Michael Schreibeissen des 

Schmits im Giessen Schwager [?X~. Mathis Kugler, Kupferschmit, [600. 
(c Zu dem Bock 1412. Der Bader Trinkstube 1427, 1466. 

58 29. Zu der Geissen t33c;, 1427, 1466, 14112. Haus genannt die Geiss [548. Muterhaus 1466. 

Samuel Röderer, Beck. [587. Bäckerei [8., 19. Jahrh. Neubau 1758. Sculptur: Bär. eine Bret/el 
haltend. Der Bärenbeck 18. Jahrh. Bureau du dictionnaire Universel de Geographie i83g. 
- s Zu dem Buckeler Schild, bouclier) (362, 1427, 1492. Niclaus Buckeler. Schuster. 

1423. Thenige der Schuster 1466. Melchior Rabion, Kurier, 1 5 n 7 . 
ioo -; Bitsche Hans der Gerwer 1427. Der jung Minner 1466. David Kress, Biersieder, 1587. 

Zum Bären. Bierhaus, i636, i683 zwei Häuser i(i?2l. A l'Ours noir, zum schwarzen 
Bären. Bierhaus 17H2, 1810 (mit u" 28), 1854. Au Grand bon Marche, habillements, 
1870. Am Hinterhaus Gähgässchen n" 3 Sculptur: Bär an einer Kette, eine Bierkanne haltend 
und Datum 1743. 
2fibis Zu dem Blumenstein i33g, 1 365, 1423. Bernhart Bock do Heinrich Epstein der 

snider sitzet 1466. Lorentz Wollfart, Pergamenter, \?*-. Au Grand Carnaval de Venise. 
masques et costumes, 1804, 1806. 
ioj 16 Heinrich Kobler, snider. 1466. Peter Knörer [587. Zum goldenen Stiefel 177". 

Gothische Thüre mit Wappenschild. 
25 Peter von Honaw. Schuster, 1466. Hieronymus Fuchs, notarius, 13X7, mit Ausgang im 

Gähgässchen n" 8. 
10a 24 Zu dem von Kirchheim Hans von Kirchheim. Glasmaler des Münsters: [366. 

Met/.iger der Karricher 1427. Marzolff Beheim, Schuster, 141'»). Haus der Rothen Kirch oder 
Pfleg der Guten Leuthen vor dem Steinstrasserthor zu St. Helenen 1 ?*>-. 
110 »3 Zu der Wellen r366, 1466, i5i6. Otteman, Kannengiesser, 1427. Jörchen des Bild- 

houwers Wittib 1466. Lorentz von Vessenheim der ältere 1587. Phil. Dufour, sculpteur, 1789. 
22 Zu dem Hapmacher 143X, t 5i8, pistrinum uxoris Waltheri de Mulnheim junioris 

1438. Pritsche Happenmacher, Brotladen, 1427. Bertolt von Oberkirch, Brotbeck. 1466. Barthel 
Andres. Beck, 1587. Au Grenadier bleu, brasserie, 173.». Au Grenadier. i8o3, 1870. 
J.-G. Rosenkranz, brasseur. 1 7«_>3 v. Brandgasse n° 24. 



* 8«S * 

i858 17s. 1 

1 , 4 21 Dem Stift St. Thomas 1458, 1466, do der Röschewiss sitzet. Bartholomäus Kucheler 14Ö2. 

Eberhart Jetter. Schneider. 1587. Bureau des Feuilles Publiques 1 7 N 5 . 

1 1 c 20 Des Völtschen Hof 1266, orthus an Schiltesgasse an der obern Strasse, bi Katzeburne. Götze 

Völtsch von Katzenburne i3oo. Zu dem Völtschen khiN. Zu dem Alten Völtschen 

1417. 1438, t5i6 (gehört den Carthüsermönchen r438, 1462), tendit a parte posteriori super curiam 

Johannis Schilt militis. uf den Hof zum Schilt ''Schildgasse n" 7) et e\ opposito vici zu dem 

Schirme 'verschrieben, soll Schrine hetssen, denn in einer andern Urkunde, dasselbe Haus 

betreffendj heisst es : ex opposito Schrinsgesselin Seifengässchen;, obwohl ein zweites mal Schirms- 

gesselin vorkommt; [458. Zwei Häuser: Berhans cingulator (Gürtler) do ein Lermeister sitzet 

Schullehrer 1427. 1 45S, und Syfrid murarius [468. Her Jacob Bock 14ÜÖ. Jacob von Hohen- 

burg 1 5 N 7 . Grand Cafe Mangin 1756, 17(1? avec trois billards. Tir au Pigeon dans le jardin. 

Auberge 19% vulgo der Schwitzkaschte. 

nS uj Hans Würscl 1427. Der Rothenkirch Schaff eney zu den Guten Leuten 1466 

später in n" 120 verlegt. Jacob Driss 14(16. Herr Jacob Kniebs 1587. Cafe, vulgo 's Cafe 

Jericho 184? (und er ging nach Jericho und fiel unter ... es wurde in diesem Cafe viel gespielt 

und wie es scheint nicht immer ehrlich). Cafe Schneider au I"'' [849, [86g. Cafe Thoene- 

mann 1870. 

Katzenburne (vor n" 1 1 N in der Ecke) [266, 1442. Almendbrunnen, fontaine publique 
i8n, supprimee vers 1860 (?). 
120 i v Ulrich Zirtzer 1427. Her Ulrich Zirtzen Erben 1466 mit Hinderthür in Bückingsgesselin 

Maikäfergässchen). Daniel Ebel, zu Freystedt wohnhaft, und seine Geschwistrige 1587. Haus 
mit Erker. Datum 1540 an dem Treppenhaus. Hotel de Zuckmantel 1765, 17N1 mit n" 122). 
Hotel ci-devant du baron Delort 1 jN t ». Hotel de Bulach 1789, Zorn de Bulach 1 7**3. Hotel du 
baron Ernest-Max Zorn de Bulach 1 N 3 7 . Hotel de Bulach [870. Poste aux Lettres du ? juin 
1816 a iS-2o. Au fond de la cour M. Broglie, portraits au daguerreotype en noir et cn couleur 
ä ö et ä 10 francs, 1N45. Pensionnat de M'le Michel 1N34, [860. 
[22 17 Hans Gerbott 1427. .Marx von Rosheim Ritter 1466. Paulus Holinger Goldschmied:; 

[587, Hinterthür im Bückinggässelin .Maikäfergässchen. Hotel du baron Fr. -M.-E. de Bulach 
1783, 1820. A l'Ange. pharmacie Reeb, 1821, i83o. Au Lion, pharmacie Roth. 1841, 1X4(1. 
Cafe Poiret 184(5. 1*47. Institut Bader et Figeae [848, [85o. Ecole privee Fr. Schuler [85i. 
Lithographie F.-J. Oberthur [860. 
, , 4 ,f, Zu Rosenecke r366, 1447. Zu der Rosen. Oberlin der Brotbeck hat zwei Brot- 

benke 1427. Zu der Rosen, Ulrich. Brotbeck, i4(~>(\ [468. Meister Jörg der Büchssengiesser 
i522. Neubau [8. Jahrh. Sculptur, eine Rose vorstellend, über einer der Thüren in der 
Langenstrasse. Das Haus gehört 1587 der Rothen Kirche. 1 765 dem Spital. Au Change 
Royal. Gabriel-Geofroi Dubois, negociant. 1786, [789. A la Dent d Elephant, droguerie, 
[787. Baron J.-A. de Gail, stättmeister. 1754. et Baron H.-A. de Gail, 1765, 1789. Seinguerlet. 
graveur sur verre, magasin de cristaux, 1N00. Cafe Fritsch 1^40,. 
uii i5 Zu dem guldin Ringe 1424, 1427. 1466, 1483. Hans Barpfennigs Erben 1427. Claus 

Beingew ant i4("x">. Herberge 1468, 1 4 X 3. Der rothen Kirche Schaffeney 1587, orthus an 
Rossgasse (Salzmannsgasse; 1742. Dr. Hartschmidts Wittwe 1742. Ecole Francaise Desfontaines 
1750. Maison Choisy, sellier, 171")?. Reconstruction [768 : . Cave voutee avec porte de fer, 
servant de depot d'Archives de la noblessede 1 768-1801. Librairie J.-G.Treuttel [789. Domicile des 
deux comtes de Metternich etudiants et de leurs gouverneurs 1780. Domicile de Rouget de l'Isle : 
1702 tradition orale. Bureau des Gazettes 1704. Wurtz, libraire, 1 7« >3. Direction des Droits 
Reunis 181 3. Treuttel et Wurtz. libraires. 1-828. Cafe Holweck i83i, [833. A la Redingote 
grise [846, vStements sur mesure. A la ville de Limoges. porcelaines, faYences, 
cristaux. [858. 
'-^ '4 Bechtolts Sattelers Erben 1427. Claus Beingewant 1466, zweites Haus do der Moler inne 

sitzet. Melchior Engelhardt, Glaser, 1587. Jean-Fred. Ehrmann, D' med.. 1789. 



858 i-t85 



* S '.l % 



i3o i3 Meister Hans Armbruster 1427. Gehört zu Unser lieben Frowen Hof zu Reinacker 1466. 

Win undt Brodl der Schuster 1466. Heinrich Jung, Kandtengiesser, 1387. Zum Kranich 1732. 

i'3-i 1- Meister Hans Hirtze der Moler 1 4 -i 7 . Meister Hirtzen des Molers Wittib 1 (.66. Zu dem 

Frowenberge 14:0, 14??. Zu der Ketten 1448, 1 j.90, 1543, [562 mit n" 1 :> | . Meister 
\'it der Bildhouwer i53o [?). Meister Jörg Guntheimer, BUchssengiesser, 1 535 [?). Zur Ketten. 
Hans Jacob Schütterlin, 1587. Au manteau de Marengo. habillements, r836. Cabinet de 
Lecture 1846, [856. 

im 11 Hus den Johannesern /um grünen Wörde (v. Schlachthausplatz n° 1) gehörig, [453. Die 

Bruckerin 1466. Johannes de Oche, lapieida 'Hans von Achen, Bildhauer I4g5. Juncker 
Heinrich Joham (von Mudolsheim) [585. Seine Wittwe r 587. «L'un des derniers descendants de 
cette famille. le baron Ph.-Ch. de Joham de Mundolsheim, lieutenant au 5" cuirassiers, fut tue" 
ä la bataille de Mojaisk, 1812.» Zur Ketten. Bierhaus, 1649. Andres Böhm, Biersieder, [649. 
Gaspard Leser, Biersieder. 1684. Fischer, Biersieder, 1765, 1 7 « > 3 - A la Chaine, brasseric, 
i 7 32, [870. . . 

i3C 10 Claus [ngolt [466. Friedrich Ebel 1 587. Georg Fettich 1600. Hotel du baron de Flachs- 

landen i-ü'?, 1786. Baron de Flachslanden, marechal du camp emigre, [793. 11. -.1. de Geiling 
Gayling d'Altheim) r 70?- Jordy, general de brigade, commandant de place, 1795. Poste aux 
Lettres 1820, ancienne Poste aux Lettres [823. Cercle de l'Union, casinb 1840. Pensionnat 
de M'ls-s Keller 1854, 1860. Ch. Rau, Professeur ä la Faculte de Droit, 1870. In dem Hof 
Thüre mit Sculptur aus der Renaissance, 
'i Der Smide Trinkstube 1427 (zuvor gegenüber, n° 129), 1466, 1587, i68r. Poele 

de la Tribu des Marechaux 18°, 1791. Quinchamps, traiteur ä la Tribu, 174''. Salle 
d'armes Martin 17S2. Lherminier, mattre de danse, 1795. Hotel des Bienvenus. zum 
guten Wilkommen. Chabert, aubergiste, 17117. Cafe des Marechaux 1819. Au poele 
des Marechaux, brasserie, 1N24. [833. Assaut de danse donne par Becher, eleve de Yestris, 
1829. Cafe Diebold 1824. Cafe Gambs 1827. Brasserie [846, 1854. Estaminet Cuny 18*57, 
dejeüners et soupers, biete de Kcenigshoffen. Assaut d'armes donne par Madame Gonti-Rossi 
ä tous les maitres d'armes de la garnison et aux civils 1 N 5 7 . Estaminet Bucherer [85g. 
Estaminet de l'Amerique 1N1 "17. Salle d'armes Brise et Ponsot [867. Au vrai cachemire 
francais [833. A la nouvelle coneurrence [835. Au gamin de Paris, nouveautes, 
1 838. Au genie de Paris [83g. A la ville de Paris, Blum freres, nouveautes, [842, 
[847 (avec le n° 140, 1 85 1). Ecole libre de MUe Artope 1860. Imprimerie A. Christophe [860 
successeur de Vadet et Siliermann et de Dannbach. Im Hof gut erhaltene hölzerne Gallerien 
mit Schnitzwerk, Datum [657. 

1 1" Zu dem von Mülnheim 1440 neben der Wagner Stube. Hug Kardinal der Goltsmit 

1427. Lorentz Wilkuns Wittib [466. Juncker Friedrich Brechter zu Offen bürg [587, ziehet in 
Schlossergasse (n" 27", Kapellelein hinten im Hof. Au Change du Roy. Chalon, epicier et 
changeur, 1 7 < "> 3 . 1774. Brentano, negociant, 1770. Au Port de Marseille, Karth tils, 
negociant, 1777. Livio, nc : gociant, [789. Aux Armes de Strasbourg, chapellerie, 1869. 

1 1- Der Wagener Trinkstube 1 427, i4<>(">. Dabei : Gaden Hans des Tregers, Peter Lembel 

des Snitzelers, zwei Gaden, 1427. Gaden do'der Remenmacher sitzet 1411t"). Herrn Georg Wolff 
Schöneckers Erben 13N7 (v. n" [3g, 141. 1 44 . (_)esinger 1 7 < > 5 . Brigadier de Pistoris [789. 
Maurice Pistoris, officier retire, 1795. Au Grand Rabais [835, habillements pour hommes. 
Aux Fabriques de France, nouveautes, 1X47. Au Prophete. habillements. [852. 

M4 ti Jörche der Bildehower 1427. Burkart der Gerwer und Ulrich der Glaser 1427. Hans 

^'enser der Tuchman 1466; das Haus gehört zur Wagnerstube. Herr Georg Wohl' Schönecker 
sei. Gewerbehaus am ort an Spiegelgasse 1 3Ny. Später gehört dieses Haus zu der Krämerzunft 
in dem Spiegel v. Schlossergasse n° 29). Poele de la Tribu du Miroir, reconstruit 1784 
(v. Isnard, Architecture] ; domicile de Pierre Michel d'Isnard, architecte, 1789. Artzner, pätissier- 
traiteur, i8i3, 1846, 1860. Cafe du Miroir, Wolf 1819. Cafe Bisch 1824. Cafe Grasmück 



£ 9° * 



!S-< 1785 







1 83 1 . Cafe Arnold [840. Cafe Poiret [846. Cafe Euler 1847. Cafe Restaurant Henckel 1847; 
table d'hote midi et 5 heures, eclairage au gaz [847. Cafe Constant .Meyer dit Denni i85o. 
Cafe A. .Michel 1857, 1860. Cafe A. Rebert 1870. 

14h Zu dem Waldener 1 3 7 7 . 1384, 144*. Zum alten "Waldener 1470. Zum 

Waldtner r55g, \?8-j. Jheronvmus der Maler 1420. Johann de Francfordia, Maler, 1420 
Hans Grefe von Frankfurt, Maler, 1462?), 1470, gegen dem Stockgericht über, neben dem 
Haus zum Blochschuhe. Knebels Hans, schilter 'Maler, 1427; das Haus gehört 1377 — 142t) 
dem Juncker Walther dictus Spiegel. Claus Gerhart der Holzschuher 146c), Hinterthür in 
Spiegelgasse. Simon Müller, Tuchhändler, i55g. MarzollT Ross, Tuchmann, 1587. Martin 
Böler, Schneider, 1587. Neubau 1741. Baron Chretien-Henri Schiffer, mare'chal de camp 
retraite, 1837. 

1 t s 4 Heinricus dictus Baldes, schilter (Maler), i325, i33o in Alt Kurdewangasse. Zudem 

Blochschuhe 'Holzschuh' 1 355, 1 357, 1421, 1422. Herman der Moler und Hans Snitzeler, 
jeder zur Hälfte 1427. Herman des Molers Hus von Basel 1421 an den Moler Hans Hirz 
verkauft; Herman bleibt darin wohnen [449. Mauritz der Treger, Grosen Hans dictus Kapp 
Hans der Armbruster 1 455, 1466. Hans von Stotzheim der snider 1466. Heinrich Lutzelman, 
Moler, 1473. Claus von Bläsheim, Tuchscherer, (55g. Veit Koler, Schneider, 1587. Facade en 
mauvais etat 178(1. Agence (la i ro ) de la compagnie d'assurances le Phenix 1819. 

|S " Zu der Beginen 1 3qq, 1422, 1426, i5oi. Herman des Molers Hus von Basel neben 

seinem Hus zum Blochschuhe i3g9, dem Frauenwerk überlassen 142(1. Hans Herzong der 
Glaser. 1427. Haus des Frauenwerks do Herzong der Glaser sitzet 1466. Johann von Mors- 
münster. Glasmaler, 1488. Jheronvmus von Frankfort, Maler. 1507. Diebolt Griesbach, 
Weissgerber, neben der Kanzley 1587 wahrscheinlich mit n" 1 52;. 

'52 Oberlin der Treger 1427. Eberlin Hering der Schuhmacher 1448. Herman der Lutzernen- 

macher 1401). Diebolt von Lutheim, vitrifex, 1488. Ludovic von Morsmünster, vitrifex, 
i52.X, 1540. 

l52 ' Marx der Kannengiesser, Claus Hörn der Gremper, Hans Sumedienst der Schuhmacher, 

Hans Röchel, Claus von Bure der Kremer, Regisheim Frowe hat under der Pfalzen veil 
v. Gutenbergplatz). Stephan der Sporer, Heinrich der Scherer nebent Her Jeger under der 
Pfalzen. (Obige sechs letztere Häuser verschwanden zur Zeit der Vergrösserung und des Neubaus 
der Kanzley 1462, v. Gutenbergplatz n° 12.) Lux Harnischer 1466. Hans Reimbolt des Tregers 
Hüselin nebent der Kantzelije 1466. (Die zwei letzteren Häuser verschwanden auch zur Zeit 
der zweiten Vergrösserung der Kanzley i566.) Brand der Kanzley 1686. Das abgebrannte Haus 
neben der Kanzley gegen Ströhlingsapothek über (n° 14g) gehört 1612. 1737 der Münz. 



f 1" von der Alt St. Peterkirche bis zum Gerbergraben. 

> Zu dem grünen Huse 1 4 1 1 . 

: Zu der Mucken retro versus curiam dictam Manöckelins Hof i33i, 1340 (bei der 
-Magnetengasse) ; neben : 

: Der Treuberinc Hus 1340. 

: Zu dem Hute 1299. Zu dem Hueteler i3o5, [3g5. Zum Hüter 1412 (n° 5o r) ; neben: 

: Hus Bischoves des Oleymannes 1299. Zu dem Oleimanne 1279, t38o, 1409, 1444, 
an Witengassc 'Hahnengasse', auch Kriegesgasse (Lindenfelsergasse). 

: Zu dem Risen i383. 

': Curia zu dem Suener i36o bei der Kirche [Alt St. Peter). 

r Zu dem Dreger 1420. 

r Zu der Dretterin 1389. 

: Zu dem von Hochfelden i38>. 

i Zu dem von Lümersheim i35i. 



i858 1785 



* 9' * 

• 2" von dem Gerbergraben bis zum Gutenbergplatz. 

! Zullefuses Hus 1439, [484 bei der Brücke am Rintsütergraben n" 71?). 

:• Zu dem von Kunigeshofen 1466 neben der Schmiedstube (n° [36 oder 1 (.0 ?). 

: Zu dem von Lupoltzheim [3o5, 1341"., 1431 in Alt Kurdewangasse, zur Vergrösserung 

der Kanzley abgebrochen 14(12. 

f Zu dem Stolzen Ritter [334, 1504. 

: Zu dem Swan 1341, i35i (n° 118?), gegen dem Haus zum Slüssel n" <)3 über. 

: Zu dem vehen Mantel [bunter Pelzmantel, 1429. 

': Zu dem von Nürnberg 1400. 

: Zu dem Obsser (Obsthändler [333, i3< t ;, 1453. 

• Zu dem Strusse, orthus, 142t). 
: Hern Contz Mullers Hof 1404. 

: Zu dem Bilde 1249, vier Hofstätten v. Schildgasse n" 10). 

': Haus des Andreas dictus de Herde, Bildehouwer, bi dem Weltlichen Gerichte [418, 
1431 v. Spiessgasse n" 5o), zur Vergrösserung der Kanzley abgebrochen 14112. 

? Haus des Zürne, Illuminator, 1324, in der Alt Kurdewangasse i33o. 

: Haus einseit neben Nicolaus Zürne, anderseit neben dem Haus der Gürtlerin [33o, 
gegen dem Haus zu der Swerzen über i33o (n° 149), et tendens retro ad pistrinum dicti Stange, 
mit dem obigen eines der Häuser, die zum Neubau der Kanzley 1402 abgebrochen wurden, 
v. n° \bi. 

: Zum gölten Krepss in der Strasse, Brand 1 (335. 



Türkheimstaden. t Quai Turkheim. 

Bei den bedecketen Brücken t3oo. Uf dem Grien in Bieckergasse ;Grien = 
sandiges Ufer, Kiesbank; 1341. 14041 141)7- Kriegesgasse 14., i3. Jahrh. Die eigent- 
liche Kriegesgasse, heute Lindenfelsergasse, scheint dieses ganze Revier am Pflanzbad, 
Brcuschstaden, Türkheimstaden unter ihrem Namen einbegritl'en zu haben. Sanderstaden 
(Sandhändler) 142N, 1438, F523. Am Wüsten Graben [523. Pres le Pont Couvert 18 . 
Quai de la Bruche iN3q. Quai du Peage de la Bruche 1845. Bis [ 833 bestand 
dieser Staden nur von der Ecke des heutigen Breuschstadens bis an den Thurm an der 
Büchergasse. Sämmtliche Hinterhäuser der Büchergasse von n" 1 1 bis 43 standen im inneren 
oder breiten Stadtgraben, der auch unter dem Name Zollgraben (beim Zollthor) vorkommt. 
Auf der andern Seite des Zwingers (Terre-plein des faux remparts) war der äussere oder 
schmale Stadtgraben, seit Anfang des i3. Jahrh. In der ganzen Länge des Falschwallkanals, 
bis an den St. Stephansstaden, hingen an den Häusern die sogenannten Sprochhüser, Profeyen, 
Praefeten, Secreten, geheime Gemächer, die nur ein durchlochtes Brett vom Abgrund trennte. 

Wasserturn i3. Jahrh. mit vier Zinnen auf den vier Seiten, später mit Dach. Maltzen 
Thurn 1492. Wahrscheinlich brachte man hier die Aussätzigen Alaltzigen, unter, vor der 
Gründung der Leproserie zu den Guten Leuten bei St. Helena und der Rothen Kirche Mil- 
dern Steinstrasserthor. Almusenthurn [562. Prison des femmes 1823. Escalier exterieur 
et petit bätiment attenant, de'molis [804. Incendie de la Tour et demolition vers [860. 

Wehre an der Spitze 'vor dem Thurm [332, i3;i Streichwehre am Einfluss der III . 

Gedeckte Brücke über den weiten Stadtgraben auf den Zwinger führend [565, i(>8o, 
abgedeckt 1 ;3S. "Wasserzollbrücklein t8. Jahrh. Pont de la Maison darret des 
femmes 1786, 1829. Pont de Delechaux 17114. Pont du Peage de la Bruche 
1816, 1819, i833. 

Pont de la Maison de Correction construit [833, avec pont-levis. Pont de 
lAbattoir, Schlachthausbrücke [858, Neubau mit einer Schleuse 1868, 



i83S 



1 7*3 



iS 



Den Herrn zu Sunt Niclaus 1427, 141)6, i523. Hans Reimbolt des Schultheissen zu 
Herlisheim Wittib 1 3 N 7 ; dabei: Caspar Büss, vischer, wo Barthol. Devtting der Bott wohnt 
i?N;. Eigenthum des Spitals ij65. Hinterhaus von n" 2 des Breuschstadens mit Bierbrauer- 
schild und Datum 1780 auf der Thüre. Au Bois vert. Zum grünen Wald. Bierbrauerei. 
1 846, [870 .. . 

Christian der Frowen würt 14(56. Else uff der Lachen die Haushälterin, selb vierd, 

[469. Bi der Lachen 14112. Zur Lachen 
1497. Zum Kochlöffel (Personenname [526, 
sonsten zur Lachen, ist vor Zeiten ein Frowenhuss 
gewesen, wird i526 zu einer Bösen gemacht. 
Die Taufzeugin von Kleber, der am Breuschstaden 
geboren ist, heisst Anna Zurlach 1753.] Bosen- 
haus zum Kochlöffel das Haus ist heute 
noch unter diesen Namen im Revier, vulgo, 
bezeichnet. Herberge für arme durchreisende 
Kranke 1 53 1 . Domus pustulosa. 1764. Hospice 
pour les Teigneux jusque 1791. Veitin Acker der 
Almusenknecht und Abraham Wolff, Schreiner. 
1587. Brasserie neuve et cafe Grasmück 
[83g, 1846. Au Chasseur. brasserie, 1847. 
Assauts de lutte et de boxe anglaise 1847, '852. 
Türkheimstaden. Cafe et salle de danse au I er 1848. Cet etablisse- 

ment tut ferme en 1 85a ä la suite d'une bagarre 
oü les soldats du 17'' leger avaient ete traites de «bourreaux de Lyon», 
v. Büchergasse n" 1 1.) 

Domicile de Fialin duc de Persignv i836. 

Thurm an der Ringmauer der ersten Erweiterung um 720, steht noch 1817, Turris civi- 
tatis in qua qüondam Casparus olim nuncius magistri et consulum habitabat 1408. Wohnung 
eines Ammeisterknechts 16. Jahrh. 
Neubau 1 835. 




5=B ^^Ääe 



: Der Sander Trinkstube 1403, 1428, 1458, under den Sandern, uf dem wüsten 
Graben, gegen dem nüwen Turn dem man sprichet des Henckers Turn 14öS; gegen des 
Henckers Turn 1447 ' v - Büchergasse n" 1 1 . wahrscheinlich am Wasser, gegenüber n° 2. 

: Domus lapidea nuncupata Snabelburg. ist ein orthus gegen der Brusche an dem gesselin 
das von Bickergasse herabgat i3oo, 147^ wahrscheinlich n" 2). Hinder dem Hus dem man 
sprichet Snabelburg bitz in Bickergasse, sechs Hüser do veile Frowen sitzent 1469. 

Areale in loco qui dicitur Undürfte apud S. Petrum seniorem r23o, in loco qui dicitur 
Undürftingen i25o. Zu den Undürftigen. Hus und Hofstatt gegen Snabelburg über bi 
dem Stege i3oo. Bi des Undürftigen Turne, die neheste Hovestatt an der bedeckten Brücken, 
i3oi, i336. Zu dem Understigen i3oo (der untere Steg, die unterste der gedeckten 
Brücken:, über dem Steg an der Bickergasse, domus et curia i3oo; vicus über dem Steg an 
der Bickergasse, [336. Undürftig ist vielleicht ein Schreibfehler für Understeg. und das 
fragliche Haus diesseits der ersten gedeckten Brücke wäre bei n" 1 zu suchen. Das Haus lag 
zwischen : 

: Conrat von Rynowe Rheinair der Ziegeler [3oo und 

: Grede des Arbeiters würtin i3oo. Heinrich der Sander dem man sprichet Zoller i3oo. 

: Uf dem Wihere Weiher, v. Im kleinen Frankreich n" i). Johannes dictus Henfin Turne, 
nebent der Erbeiterin, i3o3. Obige vier Häuser standen wahrscheinlich an der Stelle der 
heutigen n° 1 . 



i858 1785 



* 93 * 

: Zum Grunde, zwischen dem Haus zu der Lachen \. n° 2 und Johann von Brumat dem 
Scherer 1 477 . 

: Hus uf dem Grien in Biekergasse 134.1, 1 3 7 7 . [405. Haus dem Jungen S. Peter bi 
den Thürne und dem ZoIIhus (v. Breuschstaden) an den gedeckten Brücken t53i. 

• Heinricus dictus Schartzheim und Waltherus dictus Stüler i32Ö. Erbo de Kageneckc 
dictus Hunesvelt miles, versus die Bedeckete Brücke i33;. Erbo Hunesvelt zwischen Rebestock 
und Rynowe dem Sander e.\ opposito fontis am Klanzhofe (v. Pflanzbad' 1 338. 



3 


1 j 


7 


'4 


y 


1 5 


1 1 


|S 



Büchergasse. * Rue de la Fontaine. 

Biekergasse 1286, 1295, 1485, i58o. Bieggergasse 1349, [ 4'V- Biegergasse 
17.56. Bueckergasse 1 5 rS 7 . Bickhergasse 1748. Biekergasse [708. Picker- 
gasse 1681, 1749, 1761, 17(57. Büchergasse oder Pickergasse 1 7(3 1. Schinder- 
gasse genannt Pickergasse t8. Jahrh. Under Sündern vielleicht verschrieben, für 

Sandern, v. Türkheimstadenj 1466, 1469. Springbrunnengasse Jv. n° %\ 1793, [808. 1840. 
Rue du Bourreau 1782, 1786, [790. Rue Ca ira 1793. Rue du Glaive 1794. Rue 
des Livres [636, 1765, 1793, i8o3. Rue de la Fontaine 1795, 1870 . . . 

Boulangerie 1795. 

Jean Andre Zabern, garcon batelier, [789. 

Reconstruction i835. 

Des Henkers Turn 1286. Das alte Stoghus 1 357. Die Küsse der Gefangenen 
wurden in einen hölzernen Block [Stock] gelegt, v. Langestrasse n" 143 und Burggasse n" 19. 
Der nuwe Turn 1403. Des Henckers Turn 1447. Kettelthurn n>., 17. Jahrh. 
Kettenthurm 18. Jahrh. Galeerenthurm 17711. Kappesenthurm 1734 'Kappes, 
Personenname). Thurm der zum Kugelschleiffen verurtheilten oder zur Ketten. t8. Jahrh. Tour 
des condamnes aux fers, au Pfahl (sie), a la chaine 1802, t8 16. En novembre 1792, dans une 
petition a la municipalite, les «malheureux detenus dans les fers» se plaignent de n'avoir meine 
pas de paille pour s'etendre dessus. De'molition des cachots et du Corps de garde 1X34. Depot 
de Pompes a feu ä cote de la tour 1 835, 1870 . . . 

Jean .Michel Schneider, artiste peintre, 1789. 

Haus der Stadt 1587, 17155. Des Nachrichters Hus i58o. Jost, Scharfrichter, i?3o. Meister 
Michel der Nachrichter 1 5Xy. Johann Ludwig Franck, Nachrichter. 17N2. Georges-Frederic 
Magert, executeur de la haute justice, 1789. Jean-Christophe Bickel, exe'cuteur, 1797. Jcan- 
Frede'ric Bickel rils, executeur, i8o3. Michel Schmitt, executeur, [804. Georges-Fredc'ric 
Masgert 1807. 
21 A l'Aigle, auberge, 18 1 1 . Au Pecheur. auberge. 1812. Cure de lait d'änesse i N i7- 

-; s3 Dem Predigerkloster 1466. Die Neue Boos, hinten auf den weiten Zollgraben, dem 

Almusen St. Marx 1587, 1765, [791. 
3i ±i 'v. Türkheimstaden n" 8.' Thurm an der Ringmauer von 720. Andres Meyers des Botts 

am Stadtgericht Wittib j 5 N 7 . 
26 Ueber der Hausthüre Sculptur : zwei zankende Knaben bei einer Kette, die nächtlich die 

Gasse sperrte und nicht, wie oft irrthümlich angegeben, zwei verliebte Mann- und Weibsfiguren. 
Diese Sculptur ist erst vor kurzem, bei Gelegenheit des Neubaus, sorgfältig weggethan worden. 
Eine schon früher weggekommene Inschrift lautete : Diss Haus steht in Gottes Hand, wird zu 
den freud'gen Kindern genannt. In diesem nach Herrmann I. S. [56 gewesenen Frauenhaus, 
schrieb sich zur Zeit ein gewissenhafter städtische!' Aufseher, der in Verführung gelangte, selbst 
in das ordnungsgemäss gehaltene Register ein ; ego quoejuc. ein Heller . , , 



'7 

Ml 



i858 


1 78: 


35 


27 


3< » 


29 


43 


3i 



* 94 * 

Frederic Maegert, executeur, äge de 65 ans, 1795. 
Reconstruction 1796. Restaurant Bouchy 184(5. 
Reconstruction [836. 

I0 Zwei Hüser Luckardis relictae Henrici dicti Seltensprung de Barre, nyden gegen dem orte 

do men gat zu des Henckers Turn 1286. Zwei Hüser der Agnes relictae Ebelini dicti Stegeman 
fusoris campanarum 140? dem Frauenwerk. Der Glockengiesserin Hof 14G0. Zu dem Glockhus 
1497. Zum Lewen 'Löwe) 1587. Hof genannt Pflanzhofgarten 1714. Zu dem Spring- 
brunnen, Springbrünnel, Wirthshaus, [732, 17??, 1783, i8o3. Zum Brünnel 1762, 1772, 
1864. Zum goldenen Springbrunnen 1753, i~j?~. mit Tanzplatz 1771- Zu den zwei goldenen 
Springbrunnen 1737, mit Höfe, Gärten, Stallungen und Schöpfe (nach mündlicher Tradition soll 
Goethe einige Mal mit Freunden in diesem Gasthof gezehrt haben). Jardin peuple d'orangers, 
citronniers, amandiers, myrrbes et lauriers, 1784. A la Fontaine d'or, restaurant et jardin. 
181 1, jeu de quilles 1823. Pension d'officiers 1840 — 1854. Depot de houille de Sarrebrück 1782 
(44 livres le quintal). Steineselmilchcur 1 7 N 3 . 
Allmendbrunnen r43o, 1 4 7 3 , 1811. 

4 9 A la Fontaine d'or, auberge, i865. 

li s Veitin der Gremp [466. Haus des Almusen St. Marx neben der Boos 1587. 

14 6 Der Biekei'hof. der gross alt Hof in Biekergasse 1 538, so die Pfleger des gemeinen 

Almusem zu St. Marx Limb die Elendherberg erkouftt, einseit neben einem Haus so ouch des 
gemeinen Almussen ist, und ettwann Wolff Meyers gewesen, anderseit neben Bastian Kammerer. 
gegen dem Zollthor zu, 1540 (n° 8, 10. 12 gehörten noch dazu). Grosser Hof mit drei oder 
vier Häusern, Neubau 1540. Die Boos 13.S7. Zur alten Boos 1701, 1782 bis 17SN. Bosen- 
haus für Spettelsche oder Spetzelschieszere (Aussätzige) wie sie Seb. Brandt heisst, i5ig. 
Hospice des teigneux et galeu.x incurables i8 c , vendu 1788. Täglich wurden die Aussätzigen 
mit den sogenannten »Pechkappen» als Kopfbedeckung über die gedeckten Brücken nach dem 
Garten des St. Marx-Stifts geführt. 

in 5 Wendung Georg des Schultheissen zu Vessenheim Erben 1 r> N 7 . Burand, ministre ä 

St-Guillaume, 1 7 < "> 5 . J.-J. Pfister, imprimeur cn taille douce, 1823, special ite de feuilles de 
soldats graves. 

18 4 Sontag Wyrich, Wullinweber, 1587. Ecole de M. et Mme Ballhaus pour enfants des 

deux sexes, 1N41 . 

>o 3 Des Wurzers Hof i38i, 1410. 

i Curia dieta Unbescheidens Hof 1424. 

: WisskopfFs Ennel hat Zybolen und Rüben veil auf der Ahnend 1427. 

: Haus des Ulin Ulrich des Frawenwürts 141*11». 

: Schauen des Vihetribers Dirn selb dritt i4<5q. 

: Else von Augspurg selb vierd 1469. 

: Das Hus das zur Landvogtei gehörig, do Wernher Dolden der Keller in der Landvogtei 
zu Hagenaw sitzet, hat ein hülzin Profey zwischen einer Zinnen der Mauer (Stadtmauer) hinuss 
u\' den weiten Zollgraben, 1 555. 

: Hüselin der Heilka Kolerin do der Hencker inne sitzet 1 358 fn° 21?). 



G 



Pflanzbad. t Rue du Bain-aux-Plantes. 

lanzhof. der Werd genant Glanzhof 1279, i3o7, i5o8. Glanzhofgasse :3:3. 
Kianzhof 1340. 1344. 1401, 1460, 14(12. 1477. Klanzhofgasse i35i. Am 
Klantze [427. Pflanzhof 14 i3. [58p, i38;. Die Gass beim Pflanzbad i58o, 



1 - 


/ 


''.' 


s 


1 1 


9 



* 95 t 

iSrS 178? 

1681. Rue du Bain des Plantes [786. Rue de Delechaux 1794. Rue du Bain 
aux Herbes 1797. 
1 v. Büchergasse n" 2.] Pflanzhofgarten 1714. 

,, -i Jonas Hammerer des älteren Erben 1587. 

11 Zum Storchen. Jonas Hammerer des älteren Erben wo Paulus Gceller der Fischer 

wohnt 1 587. 
i3 4 Dem Dutschen Herren Kloster 1427 (?). Her Bernhart Erler 1466. Herr Johann Linden- 

fels i5i5, Ammeister 1 538, 1 .^44. Domus dieta Glanzhof [5o4, i53o, \'?-?. Herrn Johann 
Michael Heus lic. juris sei. Kinder wo Hans Vogler und Hans Friedrich von Diedenhofen, 
notarius, wohnen [587. Hof des Klosters Altorf bei .Molsheim seit i(5o2. Pflanzbader eder 
Altorfer Hof 1766. Pflanzhof [783. Lorentz Willig, Stadtpauker im Altorferhof, 17-". 1761. 
Elles, notaire, 1766. M mc Files \cnd un clixir compose par eile. Hotel de l'Abbaye 
d'Altorf oecupe par Anselm, abbe de Schwarzach. 1789. Ci-devant maison d' Altorf avec ecurie 
pour 20 chevaux et solide archive 1 7 « ) 3 , 17117- Maroquinerie i83g, 1870. . . 
L'eber der Hausthüre Datum 1 r>yS. 

Zum guldinen Kopf. Andres Sues, Leinenweber, 1587. 

Heinrich Kogmann, Seifensieder. 1587 (v. Langestrasse n" 56), wo Cristian Buer der 
Schneider wohnt. 

.Akaziengässchen. Impasse de l'acacia sans nom officiel avant 1 858). 

i<> Hans Krüger. Gerber, 1587. Auberge [795, [833. Au Faisan. brasserie, 1846, 17711.. • 

Rosengässchen. Impasse du Rosier 1 858. In dem Rosengarten 1 358, 
1403. Impasse des Roses i8 e . 

• Der Vögtin Gotzhus in dem Rosegarten i358, 1403. Domus Beginarum zum Rose- 
garten 1465. 
12 Heinrich Haderer, Rothgerber. 1587. 

i3 Niclaus Koch. Weissgerber, 1087. Datum [663 und [5gi 'letzteres auf die Mauer 

gemalt, renovirt ?). 
9 14 Caspar Griesbach do Hans Wegeman der Rothgerber wohnt 1587. 

1 i5 Claus Duntzenheim. gerwer, 1427, 1466, mit Lokasten an der Trenkh. Caspar Griesbach 1587. 

41 Hans Reimbolt der Lonherr auf dem Wasser städtischer Beamter für Brückenbau), wo 

Jonas Weydenkeller der Fischer wohnt. 1587. 

Pflanzbadgässchen. Impasse du Bain-aux-Plantes sans nom officiel 
avant i858;. 

40 Diebolt Kachler, ziehet hinden an die Trenke, [466. Wolff Schmeltz, Fischer bei der 

Trenk, hinten auf das Wasser. 1587. Schmeltzenhöffel [760, [783, [818 (heute noch, im 
Revier, volksthümliche Benennung dieses Hauses . 

2 3g Diebolt Smalriem. Gerwer. 1466, hinden uf das Wasser. Flias Betz, Goltsmit. und im 
gesselin noch sechs Hauswohnungen do Mathis Brenner des Schlossers Wittib wohnt [587. 
Peage [789. 

Goldschmiedgässchen. Impasse des Orfevres. Goldschmidtshöffel 1740, 
[780, 1786, [787. Goldschmidtsgässel 17N3. Rue dite Cour des Orfevres [786. 
Ruelle de Delechaux 1 7114. 

Domus fratrum minorum 14.-3 dem Barfüsserkloster). Dem Alten St. Peter 1477. 1 - _ N 7 • 
Dem Alt St. Peter 1433, 1477. i5o4, [58?, wo Diebolt Erhart der Fischer wohnt 1.-N7. 



1 b 



# q6 t 

Zum rothen Herzen, ad rubrum cor. domus, area et hortulus 1446, i_p'3. 1477. 

[5o4, 1765. Juxta curiam dictam Glanzhof 1453 v. n" i3). Tres domus contiguae cum areis 

curiolis et hortis 1477 am Glanzhof. Johannes Haas. Pedell des Stifts Alt S. Peter, 1587. 

Neuhau 1 836. 
20 29 Her Diebolt von Mulnheim do der Schultheiss von Epfig sitzet 1427. Sebastian Nodler, 

Leinemveber. i?S~. Auf der Thüre Datum 1678. 

Aestuarium am Glanzhove 1341. 1344. 1409, 1420. 1470, mit Profev und Britsche 

ulT das Wasser. Badestube bei dem zum Klantze oder Glantze genannten Hof 140,0. Der 

Bader am Glanzhofe 1427. Aestuarium der Barba de Heiligenstein 1440. Badestube des 

Hans Erlin und Bernhart Bock Ritter. 1466. Wilhelm Abel. Bader. 1 3 N - . Ueber der Haus- 

thüre Datum 1677. Pflanzbad. nur für Frauen, 17. Jahrh. 
24 27 Wilhelm Abel, wo Peter Schönauer der Fischer wohnt. 1587. 

2Ö 2'"' .Martin Losch, Seilfenknecht. 1 3X7. Datum i562 und zwei Schilder, einen Krebs und ein 

Fell '?) darstellend. 
2* 2? .Michel Kueffer, Fischer, 1 3 n - . 

- ! 'i 24 Jacob Bürcklin zu Fürdenheim 1587, Datum 1754. I. F. G. Jean-Frederic Griesbach. 

tanneur. i~6b. 
32 23 Hans Wildt. Rothgerber, 1587. 

m -- Diet^ch Hans. Kueffer. 1587. Auf einem Fensterbogen auf das Wasser hinaus. D H in 

Stein gehauen. 
3<> 21 Anthoni Oeler. Steinmetz, \bX~ mit n° 38). 

20 A la Charrue. cabaret, 1N1?. Au chariot de meunier. Zum Müllerwagen 

[825, i83 7 . 
4" Michel Wittich. Gerber. 1 566. Michel Hessmann. Glaser. 1 r N 7 . Herr Jacob Engelhardt 

i65a. Johann Peter Friedet 1740. 
4 2 Christmann Röderer, Rothgerber. \bS~. Unter einem Fenster Datum 1572. 

Allmendbrunnen im Ptlanzhof 1 5. Jahrh., 1811. 

■ Zu dem Ko-wester an dem Klantzhof i'.^o, 1411, 1443. Johann dictus Kauwcster, 
nauta, ex opposito putei vel fontis an dem Klantzhove, 1341. 

: Wisbrötelins Hovestat 1372 Rittelgeschlecht. 

: Zu dem Isengrin [487. 

: Die Häuser bei dem Gerbergraben sind bezeichnet: gegen dem Thamm, bei dem Damm, 
18. Jahrh., bei der Pfanne Schleuse, 19. Jahrh. 



Breuschstaden. t Quai de la Bruche. 

Gasse beim Wasserzoll i58o. Bei dem oberen Wasserzoll 1742 der untere 
war vor dem Fischerthore . Au Peage de la Bruche [786. Rue aux Enfans 
de la Patrie 17113. Quai de Delechaux 17« 14. Quai des Ponts Couverts 181 1. 
Marche aux fagots sur le quai de la Bruche 1 8 3 8 . 

Erhart der Zoller an der bedecketen Brück 1427. Gut Martin der Zoller 1466 hat ein 
Gürtel bi dem Turne bi der gedeckten Brück. Das Haus wo ' der Zoller sitzet i:>2n. Michael 
Zyger, Weinschenk am Eck oben beim Almussenthurn neben dem Wasserzoll, iboo. Siffrid 
Schwan. Handelsmann, wo Michel Schmid des Becks Wittib wohnt, f 587. Boulangerie i<V, 179?. 
Benjamin Baldner, lecons de natation, 1848, 1 868. 

Jacob Goll. Weinknecht. 1587. Herr Adam Burekart. (652. Zum grünen "Wald. 
Bierhaus, 1672. Hans Christoph Gruenwald. Biersieder, 1703. Joh. Roth. Biersieder. Joh. Karl 



|858 | Bj 



* 97 t 

Verius, Bierfeieder, 1740. .1. .1. Petschel, Biersieder, etc. A la Foret Verte. .1. Helck, brasseur. 
1789. Au Bois Vert. G. Hofherr, brasseur, 1837. Brasserie 1870 . . . 

Veitin Vogel, Fischer, 1 3 n 7 . Eigenthum der Stadt 1765. 

Georg Jösel, Zimmermann, [587. Schweinstall am Haus. Zum Träubel. Wirthshaus, 
1703. Der Wirth hat den Genuss des Nussbaums, der vor dem Hans stein auf dem . Mimend 
[1704 ist dieser aber verfroren). Zum blauen Trubel 1742. Am Hans sculptirte Figur eines 
Landsknechts mit Inschrift: Dies Hans steht in Gottes Hand, und wird zum Treibel genannt. 
Docteur Eisenmann 1703. 

Hans des Schultheissen zu Kuttolsheim wo Georg Reistetter des Kornwerffers laben 
wohnen 1 3 N -7 . Au Peage [789. 

Herr Hans Heinrich Rottmann, Pfarrherr zu St. Anrelien wo Ehreshammer der Treiber 
auf der Miihl /u den acht Rädern wohnt 1587. Holzsculptur : Ochsenkopf unter dem Fenster 
des ersten Stockwerks an n" 7. Esel- und Geismilchcur 1789. 

Malvengässchen. Impasse de la Mauve sans nom officiel avant i858). 

Zollhaus am Wasser gegen n" 5 über, iN. Jahrh. und anfangs 19. 

Sommerhaus am Wasser gegen n" 2 über, gehörte /um Grünen Wald, iN. Jahrh., 1 835. 
Geburtshaus des Generals J.-B. Kleber, wahrscheinlich n" 2. 1 7 3 3 . Zwei Jahre später \vi 
seine .Mutter bei ihrem zweiten Mann im Haus zum Baurentanz, Kleberstaden n" 1. 



Lindenfelsergasse. t Rue des Lentilles. 

Des Krieges Gasse L265. Kriegesgesselin 1298. Kriegesgasse 127), 1457. 
[5n, i58o. Ein Theil des Ptlanzbades, der Breuschstaden und der südliche Theil des 
Türkheimstadens kommen unter diesem Namen vor.) Kriegsgässel jetzt Linden- 
feldts oder Lindenfailssergässel genannt i58o. Kergergässelin Herrmann 1. p. 224 
Linsenfelsergässel [652, t8., 19. Jahrh. Ansenfelsergässel [681 'verschrieben). Rue de 
Linsenfels 1786, 1795. Rue de la Frugalite 1794 (allusion aux Lentilles ou simple hasardi . 
y \. Pflanzbad n" i3.) Herr Johann Lindenfels i5i5, Ammeister [538, 1 3 1 p 

10-12 Ulrich Roettel, Fischer, daneben Haus dem Jungen St. Peter. Haus des Johann Gugen- 

heim, pannifactor, und der Wibelina seiner .Mutter. Vier Häuser, deren zwei letztere hinten 
auf Hans Hornung den Scherer stossen, 1424 (v. Langestrasse n" 16). Uebcr der Hausthür 
von n° 5 Datum 1 7< >3. Neubau der n" 7 1768. Becker, notaire, 1789. 

Zu dem Lembel (Lämmlein 1412, 1427. Simler der Priester. Zum Lembel, Her Johann 
Simler, Sänger zum Alten St. Peter. Hans Jacob Brumpter, Canonicus zum Alten St. Peter 
1587 [Eingang in der Hahnengasse n" 1 . Haslacher Hot 174«. (?). Double, chanoine de St. Pierre- 
le-Vieux, 1754. Reconstruction [780. Brasserie Nicolas Bilger [795. A la Bergerie, Zur 
Schäfferei, brasserie, 1802 — 1807. 

1- Schaffeney zum Alten St. Peter [548. Recette de St-Pierre-le-Vieux 1789. 

6 Paulus Hohventz, Hornbereiter, 1387. 

in 5 Lienhart Lipp, Leinenweber, 1 5 S 7 . 

12 4 Ludwig Frommer des Schneiders Wittib [587. 

14-ui 3-2 Mattern Chuon 1387. 

is 1 Hinterhaus von n" 3o der Langenstrasse. 

: Domus lapidea I2Ö5, für 12 Reginen 1274. 

's Haus des Ellenhartus Magnus dem Frauenwerk geschenkt 1298 



i85S 178? 



2 98 * 

: Domus dicta ad Capellam 1412. Zu der Kapellen 1454. 

• Domus dicta de Sarburg r336. 

? Frowenhüser in Kriegesgasse bei Snabelburg 1469. 

r Dringstube und Hus zum Drecke in Kriegesgasse 1 362. Zum grünen Drecke 1 4 \. \ 



1 
3 


s 
9 


Jt 


10 


7 


1 1 


1 1 


1 3 


1 3 


14 


2 


7 


4 


6 


tj 


5 


s 


-1 



Hahnengasse, # Rue du Coq. 

Witengasse 129g, i3oj, 142?. Widengasse 1 3 5 2 . Wittengasse jetzt Fahnen- 
gässlein genannt i58o. Hanengesselin 1587. Rue du Coq 18', 1794 
(v. Langestrasse n° 42). Elargissement de la Rue du Coq i856, lors de la recons- 
truction du n° 2 dans l'alignement. 
Allmendbrunnen r5. Jahrh., 1811. 

Canonicathaus zum Alten St. Peter mit Erker 1587 (v. Lindenfelsergasse n" 2). 
\. Lindenfelsergasse n" 4 — 6.) Domaine national 17112. 
Hans Lutzweiler zu Marlenheim 1587. Datum i836 und Schlosserschild. 
Thoman Kuntzinger, Balbierer, wo Hans Hess der KülTer wohnt 1 3S7. 
Diebold Werner von Marlenheim wo Conrad Spielmann wohnt 1587. 
Ulrich Stegmann, Weinsticher, 1 3^7- 
Mathis Steiger, Leinenweber, wo Georg Fan, Leinenweber, wohnt. 1 587. 

Georg Danmüller, Müller zu Rommertswiller, 1587. 

Caspar Wyd der alt Schalmei" im Gürtlerhof. dann im Bruderhof 1587. 

Gregorius Schweitzer, Kubier, 1 3 N - . 

Mathis Schwing, Kornmesser neben dem Hinterhaus zum Hane i5o8 (v. Langestrasse 
n" 42). Wilhelm Waldeck des Wurzkrämers Hinterhaus (v. Langestrasse n" 40), wo Lorentz 
Küchel der Schumacher wohnt 1 5 S - . 

Auf der Hausthüre Datum [823. 

i Des Stühssen Gotzhus 1 3qo, 1404 (n° lor). 



M 



Magnetengässchen. t Rue de FAimant. 

anökelinsgesselin 1342, 1 382, 1411Ö. Moneglinsgesselin 140?. Monockels- 
gasse 1463. Mannekelsgesselin i58o. Mannöckelsgesselin 1587. 
Magnetengässel [58o, 1681, 18., 19. Jahrh. Rue des Jures 17114. 
Hans Meyer, Beck. 1 5 N 7 . Boulangerie 1780. 



Zum Grünenberg [463. 

Zu dem Heimelin 140.S. neben einem Orthus. 

Curia dicta Manöckelins Hus i35o. 

Des von Rimelnheim Hof i3Ö2. 



Müllergässchen. t Rue des Meuniers. 

Mülegesselin i3o5, 14111». Mülegasse 1 3 -2 3 . Müllergesselin [58o, 1 3X7. 1678, 
1735. Inter Pontes. Zwischen Brücken 1340. 1 3im. 1434. Kotgasse i3g8, 
1470. Kotgesselin 1 5a 1 . Kotgasse letzt Müllergasse i58o. Kot. Koth. 
Rue du Moulin 17N4. Rue des Meuniers [786. Rue de la Pensee 1714 



i858 


178S 


i 


7 


3 


8 



ll 



J 



* 99 t 

v. Pflanzbad n° 25.] 

Thunum Claus von Scharrachbergheim [587. 

Hans Müller des Schlossers Hinterthür (v. Langestrasse n" 68] wo Crispinus Glaser sein 
Tochtermann wohnt. Auf der Hausthüre von n" 7 Datum 1714. 

\. Planzbad n° ■27. 

Niclaus" Mader, Glaser, [587. 

Zu dem Rehe 1446. Bastian Schiffer des Rothgerbers Wittib 1587. Datum 1738. 
Neubau 1787. 

Zu dem Lintwurm [352, 1446. Haus des Malers Johann Tielfenthal von Schlettstadt 
144Ö \. Langestrasse n° 70). David Andres, alter Wirth zur Kandten wo Hans Scher der 
Schuhmacher wohnt [587. Auf der Hausthüre Bierbrauerzeichen sculptirt und Datum [697 G. P. 

Neubau [785. 

; Zu dem Sahnen, orthus, 1424, 144G ;n" 1 ?). 

': Haus der von Offenburg ziehet hinten uff Glanzhofsgasse [323 i'n" 1 oder 1 ': . 

': Gotzhus in Mülegesselin nebent des Stamphes Gotzhus v. Haargasse] 1^7. 



Haargässchen. # Rue des Cheveux. 

Horgessergesselin i3y3. (Hör, Strassenkoth, Horgesser, Personenname. Hore- 
gasse 1427. Horgasse 1466. Haargässlin i58o. Haargasse 1587. Rue de 
llmprimerie 1704- Rue du poil 1806. Rue des Poils 1807, 1817. 
fv. Pflanzbad n° 3 1 . ] 

s-,, Caspar Griesbach, Weissgerber, 1 587 (noch Gerber dieses Namens im Pflanzbad, 1789). 

, v. Müllergässchen n" 8. 

,, Hans Zorn, Lederbereiter, altes baufälliges Haus, 1 3 N 7 . Datum [608. 



.Martin Schöllel, Rothgerber, "mit Gärtlin am Wasser (Gerbergraben; 1587. 
5 Augustinus Drenss der mittlere, Gärtner. [587. Neubau 18. Jahrh. 

^ Bastian Schiller des Rothgerbers Wittib ir> N 7- 

3 Adam Menninger, Wurzstosser, 1 3 N - . 

Gehörte zu n" «So der Langenstrasse, sculptirte Bretzel auf der .Mauer. 



? Des Stamphes Gotzhus 1 3 7 7 , 1370 (Stamph, Rittergeschlecht). 
: Hus des Jacob von Zabern hinden uf das Wasser 1466. 
: Claus Jörger. Gerwer noch Gerber dieses Namens, heute. 



Kleine Spitzengasse. * Petite FUie des Dentelles. 

V. Grosse Spitzengasse, zu welcher die kleine Spitzengasse zählte bis [858. 

Hof derer von Peris [358 Mönche von Pairis; . Ferbhus zu der Spizzen. olim zu 
dem Bens [466, stosset uf den Karweg der Brüsche und hindenan uf Rintsütergraben 
Farweg, fluvium commune vulgo dictum VerWeg 1400, Fürweg 1 |.^i. Schifffahrts- 
kanal, [9. Jahrh.). Der Verwerin Steinin gebuw, Hinderhus am Rintsütergraben. 1427. Ferbhus 
zu der Spizzen der Frow Bärbel Brechterin Prechter, adelige Familie binden wider den 
Rintsütergraben 1466. Zu der Spitzen (Landesspitze am Schifffahrtkanal und am Gerber- 
graben alias zum Beris Eck. Eckhus am Wasser an der Trenke, unten in Spizzengasse, ist 



«£ i o( ) £ 



,838 i yftr 



ein Ferbhus (Färberei) i ^44. Ein Almendgesselin geht durch das Ferbhus unten in Spizzengassc 
[536. Herrn Lazari Bernharts Wittib 1 ^87. Vulgo das Kridehus diente als Lager für Kreide) 
[Q. Jahrh., abgebrochen [880. 

3 14 Claus Lang, modo Caspar Spizzen Erben, 1466. Daneben : Hus des Barfüsserklosters 

auch Caspar Spizzen Erben, 1466. Hans Lumbart 1427. Rudolff Lumbart do Thoman der 
Zimbermann sitzet [466. Conrad Dinckel der Schneider [536, 1344, daneben Hus des Barfüsser- 
klosters do Jörg Seckler 1466, modo Friederich Entwin, Schlacher zu Oberkirch, sitzet. 1 536. 
Hans Herder des Gerbers Wittib. Sebastian Brodteich, Rothgerber, i38j. 

5 ,5 Gotzhus zu der Spizzen 1 336, 1466. Beginenhaus in Spitzengasse i58y; daneben: 

Badestube zu der Spizzen 1 33g, 1427, 1466, 1497. Sebastian Gürteler 1466, jetzt Hans 
Rons der Verber [-536; daneben: zu dem Harrer (Zunftbüttel) [-33g, 1408. Priester von 
Gewiller 1466: Eberhart von Muntzingen der Gerwer und Cläusel der Tuchscherer [466. 
Lorentz Wölfart Pergamenter, Gärtlein mit Kirschbäume und Rebhälten hinten auf das Wasser, 
1 5 S 7- . Jacob Weissmann. Biersieder, 1587. Haus dem Spital 1 5 N y . Sues Hans der Weber 
1 5X7. Datum 1 752. 

2 2i Wendung Rudlinger des Weinstichers Wittib 1587. 

4 20 Rudolff Heyd von Hürtigheim 1 r-Nj. Datum 1677. 

6 ".1 Jacob Decker, Kueller, 1587. Auf der Hausthüre Küferschild und Datum 1828. 



Grosse Spitzengasse. * Grande Rue des Dentelles. 



v 



1 22 
3 2 3 



icus zu der Spizzen [233. Vicus dictus zur Spizzen i3i2. Spizzengasse 
1 336. Rindeszagelgasse (Rindsschwanz^ 1 336. Rindesgasse i3yi, 1440. Rue 
du Vengeur 1 794. 
Datum 1747. 

Datum [833 und Küferschild wie an n" 6 Kleine Spitzengasse. 
5 24 Her Andres. Kirchherr zu Dahlheim, [466 (?). 

7 25 Klse Hesin [466 (?). Jacob Kumich, notarius, 1587. 

ii 26 Ulrich Zirtzer 1427. Frow Berbel Brechterin (Prechter, Adelsfamilie) do der Winmesser 

sitzet und Bride [466. Herr Andres Schütterlin 1587. Im Hof, schöne Renaissance-Wendeltreppen. 
(Vor Kurzem wurde in diesem Haus eine eiserne Schornsteinplatte guter Arbeit entdeckt mit von 
Flammen durchzogenem Wappenschild und Datum [695.) Hof des Junkers Jacob Samson von 
Rathsamhausen 1704. Hotel de Rathsamhausen [766. Cabinet de Rathsamhausen, coüection de 
tableaux de maitres, 3o mille gravures, monnaies, medailles, curiosites d'histoire naturelle, etc. 
catalogue tres rare reimprime en 1 y<>3 lors de la vente des dernieres pieces). Marzolff, fabricant 
de tabacs, [768. Porte cochere elargie en [780 pour Ihrer passage ä des attelages de six chevaux. 
Hotel de M. de la Marche, chef d'escadron au Regiment colonel general houzards, i786(gendrc 
de Marzolff"), 17111- Auberge 171)2. Bureau de l'Enregistrement, Gallimard, receveur. 1795. 
Patentenhof, vulgo, [9., Jahrh. Ancien bureau de l'Enregistrement dit Patentenhof i8o5, i836. 
Salle de danse Zimmermann 1840. Louis Rey i85o, soiix : es dansantes [853. Oberthur, graveur, 
lecons de dessin, 1827". 

Reconstruction [847 gehörte wahrscheinlich zu n" 9). 
Philips Agram 1 587. 

Georg .Muller, Weber, 1587. Maison Ehrmann 1765. Jean-Chretien Ehrmann, docteur en 
med., 1789. Francois Ehrmann, professeur, president du tribunal criminel, 1795. Schuler 
(Charles?), dessinateur et graveur, 1804. 

Fraw Berbel Brehterin 1 06 (mit n" 1 der Kleinen Spitzengasse). Herrn Lazari Bernharts 



1 1 


±1 


1 3 


l 9 


1 5 


3o 



i85S 1785 



«£ 101 V 

Wittib !?*; [mit n° 1 der Kleinen Spitzengasse). Juncker Jacob Samson von Rathsamhai 
Trökenei 1704. Grosser Brand [814 (mit n Q 6 und 8). 

Heintz von Westhoven der Tucher 1427. Bläss Vogel, Tuchmann, 1587. Zum blauen 
halben Mond 1 7 3 1 - A la Lune bleue, teinturerie, 1761, i;'o. 

Domus monasterii Boumgarten a parte posteriori super Bruscam t3i2. Zum Boum- 
garten. der Ruwerin [Reuerinnen Hus 1427. Datum 1600. 

Her Johann Winsheim, Priester St. Thomae 1 1.27. Hans [mssheim Wittib 1 [66. Impri- 
nierie Lee lere [791. 

Hans von Immesheini. Gerwer, 1427. Claus [mssheim, Gerwer, auch hinden in dem 
gesselin 1466. Hans Schenck, Rothgerber, 1 3 n - . an dem Trenkgesselin vornen gegen dem Brunnen. 
Altes Haus mit reichen Holzsculpturen. Gerberschild mit H. S. (Hans Schenck und Datum 
1 565. An der Ecke des Hauses sculptirter Hirschkopf 

Allmendhrunnen i5. Jahrh.. 170,7. 



■ \ 



Spitzensackgasse. Impasse des Dentelles. 

Trenkgesselin 1 58y. 
Ennel Dietschen Hans sei. Wittib, Her Her von Heiligenstein, Haneman von Bitsche, 1 L27. 
Hans, Seiffenmacher; Klinckel der Kueffer; Claus Krug, 14ÖÖ. Stephan Scherer, Küchenmeister, 
gegen dem Geygesselin (Gähgässchen über; Barthel Baur, Gerber; Hans Storch, Weissgerber, 
1587. Prevost, imprimeur en taille douce, 1780, [78g n° 3). J.-J. Ott, tanneur, 17113 [n° 2 — 3). 
Knoderer, tanneur, \~^b. Reconstruction des quatre maisons en une seule 170.^. Eug. Beyer, 
peintre et photographe, lecons 1 863. .1. Hortefeux, sculpteur sur bois, 1870. 
i( 1 Hof der Herren von Marbach 1240. Zu dem Margbach 1419. Zu dem von Marg- 

pach bi dem Eselstegen, oder an Cehengesselin Gähgässchen . juxta haeredes Johannis dicti 
Seiffenmacher (v. n° 12) i+?-z. Der Probest Sant (Arbogaste 1427. Her Wilhelm Betscholl sei. 
141111. Martinshof 14«) -i. 17. Jahrh. Hof des Priors von ^Marbach, Wohnung des Hauptmanns 
Waldner, e 56g. Marbacherhof 1587. Hotel du baron de Horben 1 7 r> 1 . 1759. Comtesse de 
Hamilton 1778. J.-A. Schuster, peintre sur porcelaine, cours de dessin et peinture en to 
gen res, i838 — [849. 

Margbach oder Marbachb rücke 1 3o5. Steg für Fussgänger bis [432. St. Martins- 
brücke 1 ?<"),,, 1Ü44. vulgo Mardersbruck. Pont St. Martin reconstruit i863. 

: Haus des Ritters Johann von Rosheim 1 336. 

i Zu dem Rindeszagel [Rindsschwanz r336. Orthus an des gehen gesselin Gähgässchen 
domus beginarum, stosset hinden uf die Brüsch 1416, 1443, domus beguttarum nuneupata 
St. Thomans Gotzhus 14NS. 

': Zu Heinrich von "Wasselnheim \-i~-i. 

': Baron Chretien-Antoine-Joseph d'Oberkirch, Rue des Dentelles 1780. 



1 



Gähgässchen. * Rue Escarpee. 

Des Gehen gesselin t3o5. Des Gehen gasse i33i Geh, Personenname. Gehe 
gesselin 1372, 1427. Gehgässel [681. Gächgässel i58o. Geygesselin 
1 3N7. Gäckengässel [764. Rue du Badin sie [764, 170? Gäck, vieux beau, 
farceur). Geckgässel 1711'). Gäckgässel 1770 Jähgässel [807. Rue de Guillaume 
Teil 1 794. Rue Escarpee 1 786. 
v. Grosse Spitzengasse n° 11. 
\. Grosse Spitzengasse n° o. 
v. Langestrasse 11" ioo. Datum 1743. Sculptur: Bär an einer Kette, eine Bierkanne haltend. 



£ 102 ■£ 

i858 1783 

^ Zu dem heiligen Lembel Lämmlein), Walther von Mulnheim der junge 1427. 

Hetzelschenck do ein Begin sitzet 1466. Hans Sulzbach, Schneider. [58/. 
4 Hinterthür des Hofs zum Schilt 1427 v. Schildgasse n° 7 . Der Hüffel 'adelige Familie] 

1466. Dem Thomasstift 1587. 

: Der Sleichelerin Gotzhus 1^72, 1090 'Spitzengasse n" 6i . 

: Frauenherberge. Asil für reuige Sünderinnen 1346, Spitzengasse n" 6?). 

r Haus der Jungfrowe Agnes Lentzelerin do Rudoltf der Schriber sitzet 1427. 



Schildgasse, t Rue du Bouclier. 

Schiltesgasse t366, r5o5 Schilt, Rittergeschlecht. Schültzgasse 1 5 n 7 . Marbach- 
gasse i33g v. Spitzengasse n" 14 . Rue du Bouclier improprement dite Schiitsgasse 
[786. Rue de la vigilance 1794. Grande Rue de lEcusson 1801 \. Schiltig- 
heimergasse;. 

.lungfrow Nese von Stutzheim 1427. Her Johann .Messerer 1406. Magister Michael Theurer 
1 5 N 7 . Hotel de Flachslanden 1740, [760. Lemp [765, XXI" 1768, Ammeister 1789. 
G.-F. Zimmer, notaire, 1793. Strubel. 19. Jahrh. 

Zu dem Korbe [3g8, 1427. Der von Kerzfelt Lütpriester St. Thomae 1427. Zum 
Korbe [387. Johannes Geispolsheim 1587. Philipp Villecker, Posthalter zu Lichtenau, 1701. 
Neubau [768. A la Ville de Colmar. auberge, 17117- Le Contingent. association matuellc 
pour la liberation du service militaire actif, i85o. 

Zu der Kronen neben dem Hus zum Korb i33g. Gotzhus zu der Kronen 1466, 1482. 
Wolfgang Reichard von Auenheim, notarius, 1700. Joh. Phil. Boch, Pastetenbeck, 1701. Andre 
Antoine de Lalongerais, conseiller du Roi, 1789. 

Hof zu dem Schilte 'Rittergeschlecht] [3o5, i3g8, 1472. Curia Johannis Schilt militis 
1438. Hof des Klosters Schuttern 1466. Curia nuneupata der Schutterhof 1470. Hof des Stifts 
Sant Thoman wo der Hehler wohnt 1 3 N 7 . Dettlingischer Hof [588. Hof von Königsegg 17. Jahrh. 
Neubau um 1637. (Im Hof, Terrasse mit sculptirten Figuren. .Moserischer, modo Rosischer 
Hof 1701. Hotel de Rosen 147". Joh. Ph. Boeder, Professor, 1740. Hotel du gros-major 
1750, 1772. Louis-Pierre Le Cousturier de Pithien ville, major de place. 177" — 1789. General 
Schramm 1 83 x. Pensionnat de M'les Kramp et Donne 1843, 1840. Baptiste Petitgerard. 
peintre-verrier, 1 S54, 1860. Ed. Weissandt, cours de dessin, 1869, 1870.. . 

Bartholomäus Kucheler 1427, 1462. Gertrut Himy 1466. Jacob von Hohenburg [587. 
Waldecks des Goldschmieds Häusslein i665. Jean Kaeshammer, sculpteur, 1765. 

Welle Lauwelin der Winmesser 1427. Claus xon Lutzel 1427. Jacob von Hohenburg. 
zweites Haus. 1587. Jacques Jandin, chantre et serpent a la cathedrale, inventeur du contre- 
basson, 1783, 1789. Reconstruction avec la maison precedente nr. 
v. Langestrasse n" 1 16.) 

Zu dem Hirsekorne, curia et hortus des Kapitels von St. Thomae. [366, [483, i5of>. 
Thoman der Verler und die Gerbottin 1466. Elias Schad, Pfarrherr. 1 5 N - . J.-D. Reiseissen et 
Fr.-D. Reiseissen, rils, professeurs, 1795. 

Heinrich Beger .adelige Familie) do Werlin inne sitzet 1466. Herr Johann Carolus 
Lorcher, Altammeister, 1548. Seine Erben 1687. Französischer Zoll 1737. Hotel des Fermes du 
R°y '774' M. de Bergan de Grosmont, Grand Prevot de l'armee francaise, 1767, 1 7« >3 . Maison 
Grau 1778. Maison d'Assemblee Oratoire des Reformes, construite 1787 — 1780. Temple du eulte 
helvetique 1800, Concerts spirituels du citoyen Dorn [800. Temple reforme 19. Jahrh, 



* io3 t 

1785 

Mathis Knörer i3X;. Cafe Anglais 1789 avec deux biliards. Cafe .1. Geoffroi Ammei 
1 795, i83o. 
i Dem Jungen St. Peter do Wilhelm von Utenheim sitzet 1427. Johann von Utenheim, 

Buchbinder und Lehrmeister, 1477 r). StefTan der Steinmet/. 1466. Conrad Breunin° i587. 
Lung, notaire 1786, 1795. Librairie Krasuter 1860. 
10 1 Hans Würsels Hinderhus 1427. Zu dem Bilde, relicta Johannis dicti Wursel [451, dem 

Buchdrucker Adolf Rusch 1451 (v. Langestrasse n°u8). Hus der Rothen Kirch, Schaffeney zu 
den Guten Leuthen, [466. Diebolt Kay des alten Gutleut Schaffners Wittib 1587. Froydevaux, 
sculpteur, 1 7 > » 3 . 

: Ein schön gross gemolt Hus mit grossem Thor, stehet ein steinerner Bischoff daran 
gehauen, fast mitten in der Schildsgasse, 1570 Seb. Bühelers Chronik), wahrscheinlich war es 
einer der vier steinernen Männer, v. St. Thomasgasse n" t5, St. Thomasstaden n" |. und 
Knohlochsgassc n" 23. 

: Schuhmacherherberge 1 -7 3 < 1 - 

: Maison Gagnero de Fangy 1788. 

: Imprimerie Guillaume Schmuck 1 720. 



B 



Mtinzgasse. t Rue de la Monnaie. 

is 1820 zählte die Münzgasse zum St. Thomasplatz. 
"^ Dem Stift St. Thomas (587- Johann Braun, Schulmeister. i582. Professeur Baer 

1789. Jos. Wengler, notaire, 1789. 

Dem Stift St. Thomas. Samuel Hubertus. Schulmeister, i?^~. Professeur Jean Schweig- 
haeuser (helleniste) [789. Chretien Sigrist, peintre. [789. Maurice Kngelhardt [822. 

Zu dem Steinin Überhange 1 388, ex una parte juxta curiam quondam Geiszonis 
dicti de Rumeinheim 'ehemaliges Dorf bei Dachstein) armiger zu dem Tanrisse, e\ altera juxta 
haeredes quondam Hanemann de Columbaria, stosset hinden uf die Brüsche, 1 \<\-. Hof des 
Apts von Meigemünster an Marpachsbruck 1 j.66. Hof des Apts von Meymunster an St. Martins- 
bruck neben dem Marbacherhof (v. Spitzengasse n° 14; am Wasser 1587. «Neubau 1625 mit 
Erker auf das Wasser und Erker am Eck gegen der Schiitsgasse, war zuvor ein schändlicher 
Überhang. Niclaus Münch und Hans Diebolt Frawler. beide Werkmeister wie auch der Bau- 
meister Hans Schoch, letzterer zwar alt, schwach und unbrauchbar, halten diese Erker für ein 
Zierd und Wohlstand an dem Ort » ; daneben : 

Zu dem von Rümelnheim i35o, 1 1> 7 < "> . i388. Zu dem Tanrise i3p, [356, 1378, 
ex una parte juxta nos die Carthäuser) ex altera juxta curiam thesaurariae St. Thomae 1 j.3o 
[v. St. Thomasgasse n° t5). Des heiligen Krüzes Hof, new gebäuw. [466. Theodosius Rihel 
der älter, reicher Buchführer (Drucker und Händler, baut sich ein schön Behausung an 
Thomasplan an der Brusche, das zweite Haus wenn man von der St. Martinsbruck gegen den 
Plan zu geht, hat ein Erker vom heraus an der rechten Hand. Gross steineine-- Haus des 
Buchdruckers Theodosius Rihel von ('.rund aufgehauen, das zweite mit dem Erker wenn man 
vom Plan nach St. Martinsbruck geht. 1 5N 7-. ziehet hinten auf das Wasser. Das Wetter schlägt 
in den Erker i6o3 ; daneben : 

Jacob von Kolmar 1 (.66. Haus des Stifts St. Thoman wo Diebold Lingolsheim der Schul- 
meister wohnt, hinten auf das Wasser, 1 3 N 7 ; daneben: 

Carthuserhof 1466, 1587 bis i3oi. Erker auf das Wasser mit Inschrift unter den 
Cnnsolen : Kartus". Der Stadt i5i)i. renovirt i?o2 und 1667. Dem Dr. juris und Professoi 
Johannes Rebhan [661 verkauft, i683, vergrössert 1700. Hotel de l'Intendance 1687—1755. 



iS58 178? 



# I04 # 

Hotel de la Monnaie 1757, 1 7 ' > 5 , 1870. Cliristophe Guerin, graveur, 1785 on trouve chez 
lui : Portrait de Francois Richter, maitre de chapelle a la cathedrale, 1785. L'atnour desarme 
d'apres le Correge de la collection Mayno [collection Simonis 1870] 178-, seize livres. La mort 
genereuse de Desilles 1791, deux livres, le portrait de Stockmeyer de Colmar [791, 20 sols). 
Edmond Guerin, secretaire, 1789. Edmond-Julien Guerin, caissier, 40 ans en 171)3. Christophe 
Guerin, Professeur de dessin. 37 ans 1795, Louis-David Guerin, tg ans, Charles Guerin, 
t5 ans, Gabriel Guerin, i3 ans 171)? (v. Les Guerin, par Etienne Charavay, Paris 1880.) 



St. Thomasgasse. * Rue St-Thomas. 

Juxta pontem St. Thomae 14. Jahrh. Rue du Corps de Garde de St-Thomas 
iN% 1786. Rue des Armees de la Republique [794. 
St. Thomasbrücke (1117, Neubau [5i6, 18. Jahrh.. i8i3, 1841 . Pont St-Thomas 
[8% iq'. Pont de la Republique 1794. 

■- Pistrinum St. Thomae 1210, 1404. Beckenhaus des Kapitels am Ort gegen der Brücke 

und gegen dem Kloster i563; daneben : 

Curtis quae dominicalis dicilur juxta claustrum St. Thomae n63, contigua ponti 1210, 
prope pistrinum, juxta aquam 1265. Curia claustralis zu dem Eselskopf juxta pistrinum 
1401, 1408. Herr Gilg von Zabern an Thomasbruck 1466. Juncker Hans Philipp von Kettenheim, 
Stättmeister, gegen der Kirche, neben des Schaffners Haus, hinten auf das Wasser, 1587. Georges- 
Frederic Weber, docteur et professeur theo!., 1795. Pensionnat Schmidt et Herrmann i838_ 
A l'anglc, vis-a-vis la grande porte de St-Thomas, corps de garde 1765, 1789. 

s Kapitelhaus St. Thomae, Herr Johann Gugel, binden uf das Wasser. 1466. Johannes 

Buttnerus, praeeeptor, 1 5 N 7 . Ch.-Fred. Schneider, ministre de St-Thomas, 178g. 

1 Dechaney zu St. Thomas, binden uf das Wasser. Johann Hell, Decan, 14(56. Conradus 

Dasypodius, Prof. mathem., Decan (hat die Münsteruhr hergestellt,. 1587, mit Summerhäusslin 
auf das Wasser, 1587. Lieber dem Eingang Inschrift: 1 5 1 2 hoc fieri fecit Nicolaus Wurmser, 
Decan ecelie. S. Thome. III Kl. Apri. voluit (ut) scires lector. Abi et vale. Aehnliche Inschrift 
über der kleineren Thüre an der Ecke der .Münzgasse. Jean-Chretien Treitlinger, professeur de 
droit, 178(1. Louis Spielmann, Substitut, 171)?. Steinerner Mann vor der Dechaney bis i yj'3 
\ . Schildgasse, Thomasstaden n" 4 und Knoblochsgasse n" 23). 

4 (v. St. Thomasstaden n° 1.) 

., (v. St. Thomasplatz n" 5.) 



Probsteihof, curia praepositi juxta pontem, neben der Bäckerei [246, 1404 (n" r3 
Des Fronmessers Hof, der Probstei gegenüber, 1404 (St. Thomasplatz n° 8 ?). 



St. Thomasplatz. * Place St-Thomas. 

St. Thomansplon 1246, 1680. Place de la Republique 1794. 
Marche aux balais i838, aux fruits i838, 1870 . . . 
v. Schlossergasse n" 2.) 
2 Trinkstube der Gesellschaft zu St. Thoman 1 3 7 x . Stuba armigerorum 1442. 

Hus, Hof und Schüre das vor Ziten was ein Drinkstube bi der Kirche von St. Thoman 1454. 



is?-t 1783 



io5 •£ 



Die Alte Stub Sant Thoman 1 [ >6. Jacob Lentzel [466. Carle Heuss 1587. Zur Schäfferei. 
A la Bergerie, auberge, 1747. [8:1, [870... Michel Thomassin, avocat, 17.1?. A. Boimond, 
cours de chant, [841. 

Der Spilhof (theatrum ?), curia angularis. i3|3, 1490. Her Johannes Wegrauffi 1 |.(i(>. 
Kapitelhaus des Stifts St. Thomac 1765. Imprimcrie Silbcrmann [8i3, 1870.. . 
4 4 Römische Villa extra muros civitatis, später Burgstall oder Palatium der fränkischen Könige 

589 (?) von König Childebert II. bewohnt. Bethaus und kleines Kloster, von Schottenmönchen 
gegründet toi ?), 678 i), intra muros durch die Stadterweiterung des s. Jahrh. 720?). Bland 
1007. Neubau 1007. Brand 1144. Neubau 1270 — i33o. Kirche zu St. Thoman 1273. Das 
.Münster zu St. Thoman 1 3 r> 7 . Glockenthurm erhöht 1^47. Kirche vergrössert [464, 1 536. 
Magasin de plomb et de cuivre 171?. Collegium i 3 2 1 '» (?) im Chor der Kirche, bald nachher in 
das Barfüsserkloster (v. Kleberplatz n" 3i) verlegt, dann, [538, in das Predigerldoster (v. Neukirch- 
gässchen n" 1 . An der Kirche Holzhütte zwischen zwei der Pfeiler, Büchergaden des Buchdruckers 
Johann Carolus [609, des Buchhändlers Johann Tscherny TscherningJ 1074. Häusslein an der 
Kirche Ecke der St. Thomasgasse), Lager der Pechringe zur Beleuchtung der Stadt 17Ö. 
Maisonnette adossee ä la chapelle St-Blaise, demolie t83t. 
>i Die Smitte i38i, 1401 nebent der Steinhütte. Das Wogenhus eine der vier öffent- 

lichen Wagen) 148 1, 14N3. Die Mehlwag 17(15. Balance ä Foin 1794. 
Allmendbrunnen 1483, 1587, 181 5. 
h 10 Steinhütte i38i, 1401 [Werkstätte der am Kirchbau angestellten Steinmetzen) nebent der 

Smitten gegen dem Burne, darinne sitzet Meister Heintze der Scherer 1437. Scherhus bi dem Burne 
1483. Bonaventura Halleinsfahr, Schere;- auf dem Plan gegen dem Brunnen 1387. Jean Keck, peintre, 
eleve de l'academie de Dusseldorf, de retour de Paris, cours de dessin et de peinturc. [838. 
iG Zu dem Holderstocke (dem Kapitel St. Thomac i3|N. Magister Philipp Glaserus, 

Schulmeister, 1587. Jean-Reinhard Kugler, professeur de droit, [789. Louis Herrenschneider, 
professeur de mathematiques, 1703. Prof. Willm. Prof. Ed. Reuss 19. Jahrh. Rod. Reuss. 
homme de lettres, 1870. .. 
'7 Zu dem Hanekrote (Hahnenschrei), Kapitelhaus St. Thomae, [3g8, 1494, von Jacob 

Twinger von Königshoven bewohnt 1398. Steinerner Hahn auf dem Dach, Ecke der Salzmanns- 
gasse. Jean Herrmann, professeur, 17X11- La collection d'histoire naturelle de ce professeur a 
forme le fonds du musee qui existe encore aujourd'hui. Professeur Hammer, cours d'histoire 
naturelle pour dames, 1802, i8o3. 
10 iS Zu dem Römer, Kapitelhaus St. Thomae, r3Ö2, 1444 ex una parte juxta zi dem 

Hanekrote. ex altera juxta curiam canonicalem ipsius ecclesiae dietam zu dem von Hugeswilre 
1422, quam Gosso de Mulnheim scolasticus inhabitat V. Schuhmachergasse n° 1). Niclaus 
Merswin, canonicus, 1422. Prof. J. Ü. Schcepflin 18. Jahrh. Jacques-Louis et Frederic-Louis 
Schurer. professeurs, [789. Thomas Lauth. professeur. [792. Justice de Paix du 3' arron- 
dissement 1796. 

: Curia claustralis dieta zu Krumbenecke t35o, 1 355 n° 10?). 

? Zu dem Kusolt, Kapitelhaus. r3gi. 

:- Curia dieta des Alten Hof zu der Megede i32i. 1344. Zu der Megede . p3. 

:• Hof des Ritters Gösselin bi St. Thoman 1282, des Ritters Walther von Mulnheim zu 
St. Thoman 1 35o n" <i . 

: Curia monasterii in Nidermünster retro et prope eimiterium [3i2, 1 3 7 5 : der von Ntder- 
münster Hof 1 4 1 N. 

; Ofenhus zu dem Nusseboum 1344, neben dem Haus zu der Megede. 

i Zu dem alten Schulmeister. Kapitelhaus, i3oi. 

? Des Spenders Hof 12 >i. 12 |3. Hern Volmars Hof von Eichahc Eichhoffen; [3og, alias 
des Guten Spenders Hof i3i2. 

■4 



i858 1785 



^ 106 ^ 

? Andreas Flamman des Molers Hus bi St. Thoman 1387. 
: Zu dem von Wasselnheim [299, [3o8. 

? Dr. J. G. Schertz (Glossarium medii aevi lyro auf dem Thomasplan. 
? Dr. Johann Sebastian Gambs um 1 656. Robert Koenigsmann um [660. 
? Curia abbatissae in Hohenburg prope eimiterium St. Thomani juxta des Guten Spenders 
Hol 1 3 1 2. 



Salzmannssasse. * Rue Salzmann. 

Vicus qui dicitur zu dem Rosse 1277. 1 323. Rossegasse 1 3 3 < » , i> s 7- Ross- 
gasse die man Fabergasse nennt 1466. Dr. Salzmannsgasse 1646. Ross- 
oder Salzmannsgasse [673, 1687. Rue du Sei 1 — 3< > . Rue de Marc Ancogne 
17(14. Rue de l'Homme ä sei [798. Rue de l'Homme de sei 1 833. 

1 5 v. St. Thomasplatz n" N. 

3 ij Bernhart Bock 1466. Eucharius Bock von Erlenburg, armiger, 1540. 

Zu dem Rosse 1297, i3io, [3g8. Juncker Fritsch von Heiligenstein 1420. Der von 
Heiligenstein Hus do Heinrich Volkelin inne sitzet 1427. Fritsch Heitz, orthus an Bücking- 
gesselin 1466. J.-G. Stuber, pasteur (jacobin), 1792. J.-L. Rautenstrauch, pasteur et poete, 171»?. 

7 Au grand Louvre. auberge, 1745. Hotel du Louvre 1730. Hotel garni du Louvre, 

Tintelier, traiteur, 1764. La Fermiere, traiteur, 1765. Estreich, aubergiste, 171)5. Wohnung des 
Schriftstellers Joh. Gottfried Herder 1770 Y. Klassische Häuser in Strassburg von Dr. Froitzheim 
in «Strassburger Post» n" 186, 7. Juli 1889). Claude-Hilaire Laurent, medecin (l'ami du maire 
Frederic de Dietrich, 17X1). Maison ci-devant au Louvre 1 81 1 . Pensionnat Allios 1822. 

y 9 Zu dem Bären [323, [366. Lichtenberger, notaire, 174?. Henry, fermier du Pferd- 

pfundzoll [763. Jugel, ministre, 1 7 < > 3 . J. -Louis Herrenschneider, professeur, 1789. Pensionnat 
Ch. Rollin (838. Pensionnat de M»es Wolff 1846. 

' 10 (v. Langestrasse n" 124. 

4 4-3 Zu dem Nope V. Schuhmachergasse n" 1). 

i'> 2 Hof des canonicus Einhart v. Piton, Strasbourg illustre). Dr. Johann Rudolf Salzmann 

i65o. Zimmer, notaire. 17(15. 1787. J.-Fr. Zimmer, commissaire du pouvoir exc'cutif, 1 7 > 1 3 ■ 
Ph. Hoerter, professeur de musique, i83o. 

s ' (v. Langestrasse n" 126. 

: Zu dem von Dossenheim [33g, 1443. 

: Haus des Ritters Jacob von Kageneck 1477 (n° 9: . 

• Haus der Dettlingen n" 7?) [673; neben: 

? Haus der Wurmser von Schäffoltzheim :'n" 9?) 1673. 



Maikafergässchen. t Rue des Hannetons. 

Bückinggesselin 1285. Zwerchgesselin, Querchgesselin, i3[o. Bückinsgesselin 
14114. Bickinggesselin 1587. Maikäfergässlein i(>73, [681, 173? u. f. Rue 
de la Guirlande 1794. 

3 \ . Schildgasse n" 6.) 

4 Hinterhaus (v. Langestrasse n" 120 — 122 . 

5 .Meister Jacob Tednig 14(1(1 (?). Heritiers de Lousteau 1765. 
ö \ . Salzmannsgasse n° 5.) 



I üb t\ij^' u 





i858 



2 



t 



io- 



Theophilus Goll i 587. 
\ . Salzmannsgasse n" ?. 



: Hans Johanns des Pergamenters i3oc), i3io. 
! Zu dem Stabe 1285. 



Schuhmachergasse. * Rue des Cordonniers. 




Hui und Garten n° i. 



Vitelinsgasse 1270, 147" "Westhusergasse 1453, 1465, 1 17 ». Olim Vittels- 
gasse nunc "Westhusgasse 1 604. Frydlergasse 1.^77 "Westhausgasse 
1587. Hintere Schumachergasse 1680 die vordere ist die jetzige Kettengasse). 
Rue de llndustrie 17M4. 

Zeme Napfe 1271",. Zu dem 
Nope alias zudem Stouffe 1 3gS 
Napfe. Stouffe, Becher, hanap. 
Nope, Rittergeschlecht . Zu dem 
Nopen i47't- Zu dem Napfe 1 538. 
Kapitelhaus von St. Thomae mit 
Ausgang in der Salzmannsgasse 
n" 2. Zu dem von Huges- 
wilre i3 18, 1422. Gosso von 
Mulnheim, Scholasticus, 1422. Zu 
dem roten Hofe. Kapitelhaus 
von St. Thomae 14110. 14114, ' 5o3. 
Jacobus de Westhoven, canonicus 
et thesaurarius, stosset hinden in 
Rossegasse :'v. Salzmannsgasse] juxta 

zu dem Hanekrot et zu dem Römer 1490 v. St. Thomasplatz n" 9 und io). Jacobus Schmitt 
von Richenshofen, canonicus. [5o3. Zum Theil Neubau [5o3. Probsteihof von St. Thomae 
i555, i58g, von Johannes Sturm bewohnt. J.-Ph. Schcenfeld, maitre de chapelle ä la cathedrale 
1786, directeur des concerts d'amateurs [787, 178c). Ecole libre de M lle Jaegle 1860. Professor 
Ch. Schmidt 1860, Verfasser von Strassburger Gassen- und Häusernamen, 1870. . . 

Domus inter 2 curiales quarum una zume Napfe et altera zu Hern Viteline 1270. Des 
Schribers Hof. curia scribae, 1 276, 1290. Meister Arbogast Elhart Hof 1466. Dem Stift 
St. Thomae 1587, 1 765. Ecole de St.-Thomas 1789, 1819, 1870... Salle de lecture gratuite i Vi 

Curia zu Hern Vitteline 127Ö. Her Johannes Saltzmann 1466. Simeön Flachen Wittib 
1587. A la ville d'Haguenau, Hotel Gautier 1748. Reconstruction du i8 e avec inscripl 
au-dessus de la porte cochere : A la ville d'Haguenau. Teutsch lils. aubergiste, [749. Cafe de 
Francfort 1756. Maison Ziegenhagen 1765. Jean-Theophile Ziegenhagen, Chirurgien. 1789, 
170?. Thomas Lauth, professeur en medecine, 1789, 1800. Maison Ubersaal 1 s 4". Salle d'armes 
^'immenauer 1860. 

Die Louwe r 1427. Hans Wilhelm zum Riet und Engel Louwin 1427. Dem Barffüsser- 
kloster do Ennel von Kolmar sitzet 141111. Martin Brenn. Apotheker, Eigenthümer 'mit n" 9 . 1587. 

Behtolt sattelers Erben 1427 \. Langestrasse n" 128). Die Messenerin 14'"'''. 



Langestra-se n" 



uio. 



Zu dem Kamerer 1270, i3b2. Dem St. Thomaskapitel [356, 1470. Domus angularis 
stosset einseit mit dem vorder Ende uf St. Thomasplon, anderseit nebenden Erben des :^cherers 



I Oö 



iS.i? 



Johann von Mulhuscn v. Schlossergasse n" 3 und stosset mit dem hindern End in Westhus- 
gasse, orthus an St. Thomaskirchhof gegen dem Hof über dem man sprichet zu dem Römer. 
1470. Die Carthuser und Hans von Westhoven 1427, 1466. Die Carthäuser 1587. 

4 6 Zu dem Nopen, zweites Haus, mit Ausgang in die Kettengasse i3i3, tendens retro ad 

domum Wilhelmi Nope in Ketrcngasse i358. Domus ex una parte juxta zu dem Kammerer ex 
altera parte juxta domum praebendae altaris S. Nicolai ecclesiae S. Thomae 1 3 ö 2 . Her Claus 
Tribscher 14t'»!"). Des Stifts St. Thoman Haus so Hugo Baur unterhanden hat [587. 

6 5 Domus ex una parte juxta Wilhelmum Nape ex altera juxta dictum de Westhusen l33i. 

Dem St. Thomaskapitel 1427, 1587, do der alt Lütpriester sitzet 1427. 
4 Domus dicti Westhus 1291. Conrad von Westhus 1291. Curia dominae de Westhus i3o2. 

Domus dictae de Westhus t3 13. Ritter Niclaus von Westhus [356. Domus zum Westhus 
l 3 1 > X . Die Salzmüttern [466. Zu dem "Westhvs ex una juxta Conrad Zeugel, Rosstuscher 
(Pferdehändler; ex altera juxta zwei Huser des Klosters S. Nicolai in undis, und stosset hinden in 
Reisersgasse 'Kettengasse 1 544. Zum Westhus [587. Juncker Sebastian Mueg der ältere, jetzt 
Juncker Wilhelm Prechter zu Marienkirch wohnhaft 1(100. Stammhaus der Prechter. Prof. Dr. 
Gregorius Biccius erkauft diesen Hof il>5o. Greis, notaire, [786. J.-H. Lotzbeck 1789. J. -Laurent 
Gcetz, architecte, reconstruit sa maison [785. 

10 3 Dem St. Thomaskapitel do Her Johann Künzelin sitzet 141)*"). Zweites Haus des Junckers 

Sebastian Mueg 1387. Sigismond Schleinitz. officier prussien, et sa famille, 1711?. 
12-14 2 Der Schuster Trinkstube [ 358 — 1791 (v. Kettengasse n" 5). 

16 1 v. Langestrasse n" [32.) A la grande Lunette, Bloch, opticien, [838. 



Kettengasse. t Rue de la Chaine. 



Reisersgasse 1 3 1 3, 1401, 1487, [ r> n 7 . Rulenderlinsgasse Rittergeschlecht [358. 
Schottengasse olim Reysersgasse [523. Keisersgasse Schreibfehler: i58o. 
Vordere Schumachergasse [680. 

Haus des Ritters Wilhelm Nope [283, [3t3, [358; dabei: Pistrinum dictorum Bullin 
[324, [328, [338, domus Zum Bulin 1401. Dambach Barthel der Winmesser 1 5 3 9 . Bäckerei 
[8. Jahrh., 1870 . . . 

Haus des Ludwig von Utenheim do der Ringler inne sitzet [460. Hof des Junckers Sebastian 
Mueg 1387, des Junckers Wilhelm Prechter 1387 v. Schuhmachergasse n u 8). Reconstruction 
[765 par Laurent Goetz, architecte. Baron Wurmser de Vendenheim 1780, 1785. Fred.- 
Guillaume Lotzbeck, negociant, [789. Samuel Meyer, banquier, 1795. Cafe Rothan 1N17. i8uj. 

Zu dem Schotten, der Schuchsuter Trinkstube [358, der Schuhemacher Trink- 
stube genant zum Schotten 1401, 1427. 1387, [681, 1791. Poele de la Tribu des 
Cordonniers i8 c mit n" 12 der Schuhmachergasse). Francois Bernard Frey, peintre privilegie. 
1789. Auberge au Poele des Cordonniers 1801, bals de nuit Lherminie 1801. Auberge i N 3 7 ä 
[854 fvulgo : der Knippe). Assauts d'armes Wimmenauer et Prevost 1847. 

v. Langestrasse n" 1^4. ) Zur Ketten [448. Erker in der Reisersgasse am Haus zur 
Ketten [ 5 N 7 . 

\ Schlossergasse n" 17.) 

Meister Lucas Hackfurt (der erste Schaffner des gemeinen Almussen zu St. Marx 1 539, 
[563, neben Conrad Rvll'en v. Schlossergasse n° 17. Zum Bären, Christoffel Rudlinger, 
Buchbinder, i 3 n 7 . Maison Je St-Nicolas 17(15. Maison autrefois ä l'Ours 1 832, 1 N 3 7 . Pensionnat 
de MUe Dre\er i832. 

Jacob Schilling der jung 1 3 N 7 . Christoph von der Heyden des Buchhändlers Wittib gegen 



iS58 1783 



der Schuhmacherstub über, hinten auf den Schauenburger Hof, 1626 \. Schlossergasse □ 21). 
Francois-Henri Hennenberg, XVer, i-ü? Au brochet bleu, Restaurant Debus 1812. 

: Hus des Prcdigerklosters zwischen Ritter Albert Rulenderlin und Stubenweg 12117. 

: Zu dem Maienfro [320. 

i- .Meister Leo, Chirurg, i322. 

: Zu dem Reiser [442, [461 gegen der Schuhmacherstube über n° \. oder 6i , 

: Bartolomaeus Leppelin informator puerorum Lehrer; /.wischen Paul, genant Gm Paul 
und Caspar Barpfennig 147N n" 6:. 

? Johann Lümat dictus Langhans, Hauptmann im Haus so Caspar Barpfennig bewohnt 
hat, 1545. 

r Hans Kynig in Schottengasse 1 r<r< i. 



s 



Spiegelgasse, t Rue du Miroir. 



piegelgesselin 1 3 7 7 , 1587. Rue de Haxo 1714. 
"^ 'v. Langestrasse n" 144 und Schlossergasse n" 29. 

4 (jrede dietae Bückingin Erben 1377. Walther zum Spiegel armiger nuneupatus zum 

Waldener 1^7;, 1429. Sigel von Pfettisheim, snider, 1466, 1482. Veitin Küll'er sei. snider 
i5oo. Her Friedrich von Gottesheim 1 535, i?45, 1547. Jörg Wohl' genannt Schcenecke und 
sein Frau MargreJe von Gottesheim i554- Philips Christ. Wurzkrämer, i53<). Niclaus Christen 
des Wurzkrämers Wittib [587. 
i-' 1 3 Walther dictus Spiegel armiger, nuneupatus zu dem Waldener 1 3 7 7 . 1429 mit 11" 2). 

Martzolff Ross, Tuchmann, 1087 (v. Langestrasse n" 141");. 



u 



Schlossergasse. * Rue des Serruriers. 

nder Smiden. inter Fabros 1266, 1295. Smidegasse 1299, i3n, ir">7- 
Vicus fabrorum i38g. Sporergasse bei St. Thoman 1429, [538. Schlosser- 
gasse i58o. Schmidt- oder Schlossergasse 1587. Rue de la Propagande 
Revolutionnaire 1793. Rue de la Republique 1704 

'3 [v. Schuhmachergasse n" 2.) Restaurant Hocheux 1 7>_>3, 1837, 1846- 

14 Den Carthüser [362. Jacob Lentzel do die Lerfrowe (Lehrerin] sitzet, die braucht die 

almend vor der Türe mit Hussrat veil ze habende 1427. Her Johannes Schenwiss do der snider 
sitzet 1466 mit n" 5 . Johann von Mulhusen des Scherers Erben 1470 'mit n° 5). Conrad Bück. 
Schreiner, 1 5S7. A la Violette, pharmacie, 1846. 

Wigandus barbitonsor i362. Hans Dietherich der Scherer 1427. Hus do Hans von Mul- 
husen der Scherer sitzet 140(5. Hans Hauff, Schneider, 1 r ^ 7 . 

"' Heinrich der Schuchsuter [3i2. Heinrich der Schuster 1427. Batt der Schneider 1 4'3r. 

Haus des Barfüsserklosters do Conrad.Slegel sitzet 1466. Haus des Klosters St. Cloren ufdera 
Werde 1472. Thoman Vischer, Weber, 1587. 

17 Zu dem Wolfe 1202. i3n, i335, 1 '5 7 ^ , 1472, für 8 Beginen bestimmt i335, under 

den Scherern bi St. Thomam i338. Beginen zu dem Wolfe [3gg. Hus do Ingenheini inne 
sitzet 1427. Jacob Sidel, Schumacher, 1460. Conrad von Nördlingen, Schuster, 1472. Hans von 
Lampertheim, Schneider, 1587. 



•& iio •£ 

i85y 17S5 

in Reimbolt der Schuchsuter 1296. Jacob Lensel 14-27. Domus etiam zum "Wolff nuncu- 

pata do Hein: ich .Müller der snider sitzet 1436. 1472. Hans Müller, Schlosser. ibS~. 

i3 1., Der Brüder Heinrich und Wetzel Marsilius Ritter Hovestat 1292, r 3 1 2, i3 13 mit n" [5). 

Des Tfetterers Got/.hus 1324. Gotzhus bi Kettenburne 1324, juxta pistrinum dictorum Bulin 
i3<)3, mit Garten 1443 (v. Kettengasse n" 1). Hus des Kapitels St. Thomac neben Jacob Lensel 
1427. Hans Pfow, Goltsmit, 146"». Thoman Günther, Schneider, 1387. Barthel Linck, Glaser. 
Hans Ulrich Günther. 1 (02. 

,5 20 Johann der Scherer 1292, [296. Wigandus junior, barbitonsor. 1 3 4 ). . .Meister Walther 

San Thoman, Scherer, 1427. Behtolt, Scherer, 1 4 "> i "> . Z.icharius Leheinann, Schuhmacher, Eck 
an Reisersgasse gegen dem Engel iib.T, i33 1. Peter Werner, Schuhmacher, 1 5 S 7 . 

17 21 Zu dem Engel, orthus, 1271, i3i2, 1474, [5g3, (652. Conrat Büler 1466. Conrad 

Rvll' 1 53 ), [563. Die Alt Reyffin 1587. Erker am Haus 18. Jahrh. Frederic-Rodolphe Salzmannn. 
licencie en theologie, publiciste et libraire. 1789. Bureau des Affiches et de la Ga\ette de Stras- 
bourg, 17 i3. [mprimerie de la citoyenne Salzmann [798. J.-H. Silbermann successeur 1800. 
Pensionnat de MNes Meltzheim t838. Au Chevreuil, Restaurant, Pension, [858, 1860. Nou- 
veau Restaurant 1862. 

m 22 Der O Hüte Oehlhändler Trinkstube 146.6. Stuba convivalis Oleificum [466. Jacob 

Baur, Müntzherr, 1387. Neubau 17.83. Zum Schäfer, Au Berger auf einem Fensterbögen 
sculptirtes Medaillon einen Schäfer vorstellend,. Jean-Geoffroi Schaeffer, boutonnier, proprietaire, 
178c). Librairie Academique 1786. Nicolas Turkheim, negociant, 1789. 

21 23 Matlr's von Haselo Haslach) 1466. Der von Schawenburg Hot darin Herr Joachim Herb der 

Schaffner wohnt i586. Hans Bernhart von Schauenburg 1 586. Juncker Hardthardt von Schäucn- 
burg sei. Erben 1587. Schauenburgerhof [626 mit n° 23). Maison de la Fondation St-Nicolas 1765. 
J.-H Kratz, notaire, 1837. Pensionnat de MUe Ehrmann, 1846. Lithographie Wieger 1869. 

23 24 Jörg Engerer 1466. 

23 25 Jörg Engerer mit dem obigen Haus). Schauenburger Hof [586, 1626. Francois-Daniel 

Oesjnger, proprietaire. 1787. .Maison Oesinger i</. Rolle et Schwilgue, mecaniciens, 1840. 

25 26 Hans Erhart Wintertur 1466. Johann Friedrich Jung. Zinsmeister, 1587. Jean-D iniel 

Staedej 171"»?. Hotel de Jean-Nicolas Pasquay, negociant, 1787. Reconstruction du i8 e ; cet hotel 
a ete echange plus tard avec la famille Brackenhoffer contre le n° 14. Reunions politiques 
chez le sieur Pasquay 1789. -Maison Brackenhoffer 1711?. 1 n '3 7 . Victor Noetinger, notaire, 1860. 

27 J7-2S Heinrich Bysinger und Hans von Seckingen 1466. Johann Burckhard, canonicus und 

Dekan St. Thomae :'n" 27); daneben n" 28): Zur Alten "Wilgen (Weide) i3o6 gehört dem 
Friedrich Brechter. mercator, und seiner Frau Anna Pferfinger, die das Haus an die Kinder 
quondam honesti Georgii Husner impressoris librorum verkaufen. Juncker Friedrich Prechters 
Stammhaus 1 5 1 o, 1 5 19. Friedrich Brechter neben dem Spiegel 1587. Dr. Marcus Otto, advo- 
catus Reipublicae, erkauft 1104 das Preclr.erische Haus bei dem Spiegel 1634. Kapellelein im 
Prechterisehen Haus auf Seite der Schlossergasse v. Langestrasse n" 140). A la ville de 
Dunkerque 1750. Haus mit zwei Erker i~?6. Maison Conegliano 17(0. Librairie J. Noiriel 1869. 

2 ,j 2 n Zu dem Spiegel, Trinkstube der Krämerzunft [36g 1377. Domus in qua institores 

Anzcmrenscs convivalem habent stupam vulgariter dicendo ein Dringstube 1377. Zudem 
grossen Spiegel V. Alte Korngasse n" 2 1424, 1466, [5o6, l636. Zum Theil Neubau 1768. 
Au Miroir, Poele de la Tribu des Marchands, t8 e , 1701. Reconstruction 1782 — 1784 par 
l'architecte Pierre Michel d'Ixnard qui a son domicile dans la maison 1780. Cafe des Marchands 
[.782. Ferner, proprietaire, 1781). Kühner, cafetier, 1789 (quatre billards). J. -F. Lefevre, cafetier, 
1703. Concerts diriges par Xavier Richter, maitre de chapelle de la cathedrale, 1760- Concerts 
Pleyel et Schoenfeld 178Ü. Concerts Pleyel 1707 'execution du Tocsin du 10 acut. Reunion- 
des-Arts 1790 — 1801 (ce nom passe en 1801 ä la Salle de la Tribu des macons n" g rue des 
Juifs). Magasins militaires du district pour les ell'ets neufs 1793. Spectacles divers dans les salles 
du Miroir: exhibition en 1738 et [758 d'une chaise ro il.mte [velocipede, en [818). Concert de 



1 1 



iS5h 178! 



.Mme La Tour 1772. Theätre mecanique Jos sieurs Pierre et Degäbriel (aeronautes] [787 avec 
decors du peintre Jean-Daniel Heimlich. Representations du «Pfingstmontag, d'Arnold», [852 
et [864. Concerts de musique de Chambre 1 856. Thdätre allemand 1862. Au rez-de-chaussce : 
A la Devideuse, bonnetterie, 1 833. Au vrai Cachemire francais, nouveautes, 1 833. 
Restaurant de MH« Krauss 1854. Restaurant Pimbel [864. 
Allmendbrunnen beim Spiegel [5. Jahrh. 
3i 3o Conrad Je Wormatia (Worms), cirurgicus, 1^77. Conrad de Wurmessc sei., Wunden 

Art/t, 140?. Bernhart filius Johannis Hetzel de Querchbach, sutor, i3N|. Bernhart sei., schuch- 
suter. 1401. Johann Monschin von Halle, snider, 1408. Peter Blappart, Kürssner, 1427, und 
Claus von Mentze (Mainz', Harnascher. Symund Kriegesheim der sun, Schuster, 1 1.29. Nicolaus 
Wolfhül, Schuster, 1444. Conrat Rot. Schuster, 1463. Thoman Schnurrer, Kürssner, 1482. 
Georgius Brenner, Kürssner, i5oo. Johann Künlins von Anspach Wittib t5i3. Christian Hühl 
von Biberach, Schuster', 1 535. Valentin Schaub, Schneider, i588; daneben wahrscheinlich um 
1 588 durch einen Neubau zu n° 3i gezogen): Symund von Kriegesheim, Schuster, 1^77. Meister 
Bückinges Hus 140?. Meister Johann Günther von Erstheim, Schuster, 1427, 1429. Hans von 
Morsmünster, slosser, 1444, .1463; dessen Kinder 1466, 1470. Svvarz Heim ich Sporer, [482. 
Heinrich von .Morsmünster, slosser, 1491, 1417- Veitin Nuss, slosser, i5oo. Nagel, urlemacher 
Uhrenmacher), 1 535. \'eit Meinhart, Schlosser neben der Kanzley, 1 587 (v. Gutenbar /platz n" 11 . 
Librairie Stein 1771, 1785. Kuhn, negociant, 1 — 1 > 3 . Librairie Treuttel et Wurtz 1804, 1816. 
Librairie Kammerer 1828. Pharmacie Choulette i836, 1837. Cabinct de lecture 1843. Librairie 
Salomon 1843, 1869. Cafe du commerce, cafe Gries [869. 
3i v. Gutenbergplatz n" 11.) 

12 Claus Lützelmann 1466. Hilarius Meyer Wittib 1387. Eckhaus am Thomasplan. 

..-,•, n-io Oswalt der Schriber 1466. Carle Heus, Hinterhau i v. St. Thomasplatz n" 2) 1587. 

Ch.-Antoine Richomme, graveur, 171)3 n" 4). Imprimerie C.-F. Pfeiffer 1747 n" |. Euth, 

miniaturiste, lecons, 1808 (n" 4). J.-G. Kobclt, ofricier de sante, 17143 ,'n" 6). 

■ I Beginen zum Engel 1466. Georg Dünckel, Glaser, 1.-N7. G. Daniel Trawitz, negociant 

en tabacs, 1 7 N ( ) , 1795. J.-G. Hummel, pätissier-traiteur, [822, 1826. Graffenauer, cours de 

dessin et de peinture au I'' r , 1864. 

'" Ofenhus des Friedrich Süsse, Probst zu St. Thomae, i3<>4. Heintze Schirmer, panifex ex 

opposito t'ontis dietae Kettenburne 1 336 (v. Brunnengasse). Eridel von Seckingen, Brotbeck, 

orthus 1427. Meisenhans, Brotbeck, 1466. Peter zur Spangen, Brotbeck, 14142. Georg Boch, 

Beck, 1587 (v. Blauwolkengasse n° 24. Bäckerei 1789. Neubau 1776, 1801. J.-G. Schneide!. 

medecin, 1795. Au Pelerin de St-Jacques, \ ins et liqueurs, 1823. Restaurant Pension 1862. 

Kettenburne r 3 12, (336, 1481, i(k Jahrh. Allmendbrunnen abgegangen 1801. 

Die Wctzelin, Claus Bintze der Winruffer, Hans von Sulz 1 P27. Hans Erenfels der 

snider i4'it"). Zum Herold i r> <*> 7 . Niclaus Meyer und Jacob Meyer. Ammeister, 1567; dem 

Frauenwerk, 1 3*7, Eckhaus beim Brunnen. J.-J. Keck, libraire. 1789. Seligmann Alexandre 

1792 [v. Münstergasse n" 7). Citoyennc Kugler, miniaturiste. veuve du celebre miniaturiste 

Weyler, portraits en miniature 4N livres, ä l'buile 96 livres, 1796. Librairie Scheurer [833. Au 

Pauvre diable. nouveautes, 1840. 

u C Die von Altdorff die Lerlrowe Lch-erin;, die en Kromladen hat, 1427. Claus Rulin sei. 

Wittib 1 P27. Hug Wurm, auch hinuss in Trusengassc, r +66. Lux Vogler 1344. Lux Vogler 

sei. des Apothekers Wittib, Barbara Lindenfelssin, stosset hinten in Trusengesselin, i 565 aul 

einem Fenster des ersten Stockwerks, Datum i.V.p. Sebastian Münch, XIIF', 137N. Jacob Vog'er 

sei. Erben, orthus an Trusengasse, 1 3 n - . Maison du Professeur Brackenhoffer 1765. Jacques- 

Fre.ieric Brackenhofler, conseiller de justice, 1789. Maison Rebouillat 1817. Pensionnat de 

MUes Schaentzlen iN-3. J.-D. Beyer, cours de dessin, 1826. Au Leopard, brasscrie, 

182 1. [870 



/ 



i 5S.S 1 7 S - S 



112 <£ 



,,-, 5 Zu dem Hangisen 140?, 1466. Frowe Clore Wetzelin 1427. Hans Adolf Ellhart 1466. 

Herr Melchior Hartmann, Schaffner, gegenüber Frau Barbara Lindenfelssin und Bastian München 
Frau. löyo. Herr Mathis von Gottesheim, steinerner Erker, t 5 8 7 . Zum Lyon 1701, 173-2. 
Zur Stadt Lyon 1740. A la ville de Lyon hötel, 1854. Au petit Chaperon Rouge. 
Mme Gueynet, lingere, au rez-de-chaussee, 181 1. 
4 Her Johann Ellehart 1427. Zum Spörlin (Sporn, auch Personenname) i4()6. Hans 

Adolf Ellhart 146b. Peter Ellhart [528. Juncker Heinrich Brechter, steinerner Erker, [587 
mit n° 11 der Dornengasse:. Baron de Haindel 1768, 1774. Simon ZollicotTre jeune, negociant, 
1 7 N . , . Falkenstein, portraits au daguerreotype, 1847. Parfumerie de la Societe Alsacienne i85o. 

m Zum Merswin 'Ritter 1419. 141«), gegen der Stube zum Spiegel über. Heilbeling der 

snider 1427. Stoffelin Lappe und Fraw Anna von Windecke 1417. Zum Trachenfels 1427. 
Heinrich Peiger, snider, 1466 (auf der Stelle eines Römischen Gebäudes mit drei Thürme, 
v. Silbermann, S. 35). Scherhus [528. Rudolf!' Würtz, scherer, orthus an Dorngasse, 1587. 
Neubau der zwei alten Häuser 1748. Jean-Michel Mathieu, conseiller, 178c). Dr. Kayser 18 18. 
Rene-Alexandre de Combremont, marechal de camp retraite, 1817. Kubler, peintre de portraits. 
[838 1 portraits ä 25 et 5o frs.). 

21 2 Zu der Sunnen, orthus under Smieden. [36o, j 3 < *» 7 . Der Bäckerzunft Trink- 

stube 1377, [401. Olim stupa panificum 1408, 1463. Zu der Sunnen 1463, 1482, i5oo. Claus 
Würtemberg, Harnischer, 1466. Bernhart Eber. Apotheker, [573. Apothek 1587. Bernhart Eber 
sei. Erben 1587. Felix Eber, Apotheker, Eckhaus an Dorngasse. Haus des Balthazar Mueg 1589. 
Erker von i58g, gemeiner Giebel mit dem Stadthaus 1573. Apothek Lung 1(172, 1 (58 x . 
Schlosserapothek 18. Jahrh. Pharmacie des Serruriers [761. Lemp, apotiiicaire, 1765. Phar- 
macie Jean-Frederic Martin [769, 1789. 

-14 ' (v. Guten bergplatz n" to.) 

: Zu dem Bermenter [364, domus angularis in capite vici Eckhaus der Kettengasse). 
Zu dem Birmenter (Pergamenter) Otteman Kregelin von Richenshoven, instruetbr puerorum 

laicorum civitatis Argentincnsis i3g5 fn" 17?). 

: Domus dominae dietae de Lare (Lahr) [320. 

? Domus dietae Richin i333 n" 7?). 

: Zu der Stangen i38g, i3 Y3, 3 hi zum Bau der Kanzlev abgebrochen. 

: Der Märxe Hof 1488. (Ritter Marx von Eckwersheim.) 

: A lArbalete. auberge, 1701. 



ü 



Brunnengasse, t Rue du Puits. 

Hern Erlinsgasse i 322. Erlinsgasse 1 355. (Johann Erlin, Scholasticus und Architekt 
der Kirche St. Thomas.' Kettengasse 1466, (58o, 1587 (v. Schlossergasse n° i3 
und Kettenbrunnen). Brunnengasse 1681. Rue du Puits 18'. Rue de la 
Modestie 1704. 

Claus Erlin 1427 (?). Bertholt zum Riet (Ritter 1466. Francois-Louis Treitlinger, licencie, 
1789. Trawitz, marchand de tabacs, 1711? mit Schlossergasse n" 8). 

(v. Schlossergasse n" 10.) Pipenbring, fabricant de poteries, 1795, 1802. 

Der von Andelo (Andlau) Hof do Claus Luterburg inne sitzet 1466. Presbytere de 
St-Thomas (8°. Jean-Frederic Kolb, ministre. 1789. Schweighardt, ministre, 1 7 < » 3 . 
Hans von Northus 1466. Prof. J. J. Spielmann [789, 17>.|5. 



* 1 1 3 4; 

|8:>8 i;S5 

G Hans Voltz, ziehet in Trusengasse n" 7 1 |.66. Heinrich Wyden sei. Erben, zieht durch 

in Drusengasse (n° 7) 1587. Sallc d'armes Wimmcnauer 1847. 
s -4 (v. Schlossergasse n" 12. 

: Zu dem Dantz (Patrizierfamilie). Ortluis i'.ip, r3()8. 

i .Meister Gervasius Sopher Haus [532. 

: Hotel de la Baronne de Reich de Platz 1772. 



1 


S 


3 


9 


5 


10 


7 


1 1 


..-1 1 


1 z-\ 3 



D 



Drusengasse. * Rue de la Lie. 

rusengesselin [3i8. Drusengasse [322, t3q8, i5o8, 1681. Trusengasse 1 1-» — 1 _ 

142-, 1466, f 3N7. Rue de l'unite 1794. 
Hüsel des grossen Spitals i4f>(i. 
\ . Knoblochgasse n" 9.) 
Friederich magister [466. Bäckerei [8. Jahrh., 1 N 3 7 . 

(v. Brunnengasse n" 6.) 
(v. Schlossergasse n" 14.) 

(v. Knoblochgasse n" (3/ 

Badestube. Veitin Wurmsser, Eigenthümer, 1466, 1468. Herr Jacob Wurmsser. Hus 
oben an Trusengasse 141)2. Drusenbad [504, 1 3 N 7 , [636, [768, 1 789. Gregorius Huber, 
Bader im Drüsenbad 1587. Auf dem Thorbogen Datum 1604 und [610. Niclaus Grieninger, 
Bader, 1622, verkauft das Trüsenbad an Philipp Engelhardt, Harpfenist. Badestube nur für 
Frauen seit dem 17. Jahrh. Bains de cuve ä 24 et ä 3o sols 1770. J.-J. Nestlin, baigneur, 1789. 
Neues Drusenbad 171)0 . . . 

Her Ott von Duntzenheim 1466. Johann Edmund Reiseissen, Schaffner der Carthäuser, 
1587. Ph. -Jacques Hubre, 1 7(0. J.-Dan. Salzmann, notaire, 1786, i7<P- 

J.-J. Dolde, medecin, 1789. .1. -Georges Rcessel, notaire, 1786, 1808. 
\i 1 (v. Schlossergasse n" Kt.) 

': Hof des Ulrich Böckel in r 3 1 9, 1 3 2 2 . 
r Hof zu dem Jäger [3(8, [340, [385 (n° 3?), neben: 

: Haus des Johannes Klobelouch 1 3 1 8, der Abtei Ebersheimmünster \'}>-\. dem artificium 
proclamatorum vini Zunft der "Winrufer 1 385 n° 5 ?). 

: Bureau de l'illumination (eclairage) de la ville 1782. Directeur M. de Moroy. n" 1 . 



in 



Knobloch^asse. * Rue de l'Ail- 

Kalbesgasse Kalb, Patrizierfamilie) prope S. Thoman 1240. t3ii. Klobelouches- 
gasse (Klobelouch, Patrizierfamilie) i3io, 14x3. Knobelouchsgasse i5o8. 
Spettergasse i3o6, 1427 Spetter, vicarius; Johann Körner, vicarius-spanner im 
Kaulhaus 1772. Spettergasse. alias Klobelouchsgasse 14^1. 1400, Rue de l'Aigle, 
Rue de l'Aile 'Schreibfehler 1785. Rue de l'Ail 18*. Rue de Jamain 1704. 

Vicus zu dem Esel 1436 Von der Dornengasse bis an die Küfergasse). Steinerne- 
i 7 85 1845 mannsgasse 18. Jahrh. Rue de l'Homme de Pierre i8 e , 1845. Rue des Arts utiles. 
1 3 v. St. Thomasplatz n" 3. 



[858 i;S5 1845 
3 1 3 18 

5 14 1 '.» 



<)-! 



I J 1 b 2 J 



9 24 



I. 2- 



i-2 3 7 28-29 



Jacob Müg 1466, 1490. J. Wilibald Wächter, negociant, 1789. Ecolc libre Krallt 1860. 
Salle Roth (pour fetes, concerts, etc. [866. Auf dem Erker in der Brunnengasse Datum r5qi. 

\. Brunnengasse n" 2.) 

Hus des Johann Klobelouch i3o6. Der Klobelouche Hof 1441. Des Klobelouches Hüsern 
i3i|N v. n" 6, 8, 10, 12). Zum Knobloch [652, 1764, mit einem Erker, abgebrochen 1774. 
lieber der Hausthüre sculptirter Knoblauchbusch. Hans Eriedrich Zornen Erben i652, Daniel 
Widt 1740. J.-G. Stuber 1774. J.-D. Osterrieth, macon, 1789, 1711?. Pensionnat de M"e Besson 
1-SS4. Ecole libre de M»e Graf 1860. 

Orthus an Drusengasse. Dr. Ottmann 1765 (mit n" 1 und 3 Drusengasse. \' v e Ottmann 
1789, i 7q5. Gagnard, directeur de I'illumination (eclairage de la villc , 1780. Ed. Weissandt, 
cours de dessin. 1868. Auf der .Mauer in der Drusengasse Datum 1541. 

Zum Howmeyer Patrizierfamilie est domus acialis an Drusengasse, ex parte altera 
juxta zum Essigkruge, stosset binden uf die Badestube, i383, 1^04 (v. Drusengasse n" 4). Herr 
Gotfried von Hohenburg [587. 

Zu dem Essigkruge [483, i5Ny, [668. Barthcl Metzger und Herr Nicolaus Müg neben 
dem Essigkrug [587. Zum Hintern "Wald. Zum Wald 177? (v. Dornengasse n° 3). 

Hof des Ritters Walther von Mulnheim j 4'3r> (mit der Hälfte von n" 1 der Dornengasse). 
Hans Gambs 1587. Zum goldenen Ring, A la Bague d'or 17IV2, 1779. i8o3. Herr 
Licenciat J. J. Kips 17N0. Maison Silvestre, negociant. 1 N 3 7 . 

Dem Kloster St. Marx do der Kranmeister sitzet 1466. Zum Hasen. Herr Sebastian 
Schach 1587. Zu den drei Hasen [652 'mit n" 21. Zum Hasensprung 1737, 17711. 
Ueber dem Thorbogen Sculptur und Inschrift: Zu den Hasen. Datum [608. Alexandre Reichard, 
negociant, 1743. J. -F. Reichard. negociant, 1789, 1793, 170?. Wohnung von Johann Heinrich 
Jung-Stilling als Student v. Klassische Häuser in Strassburg von Dr. Froitzheim, «Strassburger 
Post», 7. Juli 1X89). 

Zu dem Kronenberg, zwei Hüser, ein grosses und ein kleines, 1342, 1377. ^ u dem 

von Helfenstein 1436, nunc vero zum Steinmanne 1477. i5i6. Zum steinernen 

Mann 13X7. A l'Homme de Pierre 17711. 1787 eines der vier Häuser 

wo das steinerne Bild [Büste] des Rudolf von Habsburg [?] zum Gedächtniss 

an die Schlacht von Hausbergen bis 17144 stand, v. Hermann I, S. 14 

j=*l^.) v. Schildgasse, St. Thomasgasse n" i5 und St. Thomasstaden n" 4. Jacques 

S-*- ■>. Pasquay, marchand de cuirs, 1 7« »7 . 

Leiehhöffel zu St. Thomae v. St. Thomasstaden n° 1). 
Zu dem Pfulwen Kissen;, Kapitelhaus St. Thomae retro ecclesiam. 
juxta stubam armigerorum (v. St. Thomasplatz n" 2). Orthus an Klobelouches- 
gasse 1442, 147N mit einem « Nussbicker » (Ueberbau über dem Thore und 
einem gedeckten Brücklein üben den Leichhöfelgraben, noch [83o. Probstei 
Der steinerne Mann zu St. Thomae 1466, 1587. Thumherrenpfründerhaus 16. Jahrh., hinten 
auf das Wasser. Jacob Schenckbecher. Thumherr, i?i3. Matern von Richs- 
hoffen, canonicus, [52o. Herr Johann Sturmius. Thumherr, [552, [553 
'später Probst, v. Schuhmachergasse n" [). Hochgelehrter Herr Georg Ob r echt, der beiden 
Rechten Doctor, Professor der Universität und Probst zu St. Thoman. 1587, 1602. Professor 
Isaac Haffner 1789, 1795. Recette de St-Thomas i8o5 — 1855. Direction du (College St-Guillaume 
et asile provisoire pour les etudiants apres l'incendie du Gymnase, [860. Presbytere provisoirc 
[865, 1870. 

Domus dicti Guldin, curia dieta des Guldin Hof 128g, i3i3. Dem Ritter Wilhelm Klobe- 
louch [363. Zum Gulden i3i3, i52o, [ 552, 1602, 11114. Zum Goldgulden, Au Florin 
d'or 171"!?, 1711?. Juncker Claus Lentzel [459. Hans Merswin Ritter 1401^, 1469. Juncker 
Walther Ryff r5i3, i52o. Georg Messinger [552. Paul Schott [553. Hans Schmalz 1 5 5 4 . 




I ID 



i838 i/85 1843 



1587, 1602. Sigmund Flach niu, 1614. Johann Heller. Amptmann zu Wasselnheim, i6i5, 
nii;. Johann Karl Wessner (638. .loh. Phil. Wessner 1718. Andreas Altenberger, Silber- 
arbeiter. 1719. Jacques Bernouilly 1 7 '3 < » , 17-^7. Marie-Dorothee Fettig 1764. Fettig, courtier, 
1771. Ensfelder, notaire, 1777- Ph. -Louis Ensfelder 1810. J. -Georges Klein 1811. Placide- 
Constantin Vaccari 1821 v. Salomon, Notice sur une ancienne tnaison de Strasbourgs «Bulletin 
de la societe pour la conservatiou des monum. hist. de l'Alsace» 1879, S. 202 u. f., und Separat- 
druck i' s 77,- Dieses Haus wurde 1777 verkauft mit der Bedingung, dass niemals ein Jude als 
Figenthümer oder Miether eintrete, es wären in diesem Fall 2000 Gulden an das Spital und 
an das Waisenhaus zu vertheilen. Pensionnat de M"e H. Bayer [860. 
s 10 i5 Zu dem Kalbe 1289. Curia dominae Gerdrudis Kelbin juxta domum dicti Guldihin, 

neben dem Guldin Hof [295. Ritter Johann in Kalbesgasse und Phyna seine Schwester Stifter 
des Phynenspitals, v. St. Luduigsgasse n" [). Zum Kalb 1414, 1476. Zu dem Wenser 
(Ritter i3o6. Heintzmann Bertschin [385. Her von Heiligenstein Erben 1439. Johann Winterture, 
Ritter, [469. Andreas Hapmacher, alter Ammeister, 1 3 1 7 . Claus von Bulach mit übergebeuw 
über das gesselin zum Briefe i4<iö. Juncker Ludwig von Mulnheim am Wasser 1 3 7 2 . Juncker 
Philipp von Mulnheim zu Rosheim, Stettmeister. Erker auf das Wasser St. Thomasstaden 
1587. Friedrich von Mulnheim Erben 1611, [617. Herr Georg Mueg, Ammeister. [652. Die 
Adelig Mulnheimische Erben i652. Her Jacob Hofer, Her Joh. Niclaus Herff, Her Caspar 
Meyer, königl. Schiflseapitain, [684. Her Daniel Fried. J. J. Sauer 17^7. Ad. Chr. Sommer. 
De Bayer, banquier, r 7 G 3 , 1771, 1787. Louis Adrien de Brue, capitaine au regiment Royal 
Suedois, locataire 1 781). Walther 1795. Klose i8i3, [83y, 1 870. Consulat des Pays-Bas 1860. 
ia y 14 (v. St. Thomasstaden n" 3.) 

12 8 i'j Johannes Klobelouch, zweites Haus. [3o6. Walther von Mulnheim Erben 1 |3o. Hans von 

Rosheim, Ritter, uf Rinecke und Klobelochesgasse. 14111). Ritter Philips von Mulnheim 1469, 
übergebäuw über das gesselin zum Briefe. Hiltbrandt von Mulnheim, alter Stättmeister, 1P41. 
Johannes Stämmler 1377. Die Alt Stemmlerin 1 3^7. Staemmlers PIrben [617. Riechei 17^7. 
Robert, negociant, 1771. Robert-Antoine Bauer, aecusateur public 170,3. Pensionnat de M me 
Ferru 1801. 
ii 7 12 Silrit des Küfers Erben [466. Herr Carle Mueg sei. Erben 1 3 N 7 . Maison Barth \~<j?- 

ni '. 11 Hof des Ritters Caspar Zorn von Bulach 1 5 1 8. Daniel von Molsheim i? s 7- Maison 

Karth [795. Chapelle e'vangelique depuis 1834. Ecole libre de Ml'e L. Cuvier [860. 
10 Hof des Ritters Wetze! Marsilius [364. Caspar Zorn von Bulach r 5 18. Juncker Hans 

Jacob Wiedergrien zu Stauffenberg 1 55g. Haus des Kapitels St. Thomae 1765. Pierre Petersen 
et Rudolphe Huber. ministres reformes, [789. Maison Wieger 1 7 1 > 3 . 
4 , Zu Stralnecke i3u. Zum Straleck i55q. Der Küfer Trinkstube 1.^1, 1466, 

i5o8, etwann der Kuller Trinkstube i33«i. Alte Küferstube 1 565. Hans von Bers, Altammeister, 
[558. Die Ingolt 1 3.3,. Herr Lorentz Graethel, Handelsmann. 1700. Zwischen zwei Fenster- 
bogen L. G. und Datum [698. Graethel 17113. 

Funck, Küfl'er. [466. Jacob Fudoll. Kuller, [ 534. H ;ins Fydell. Küllcr. i55g, i56i. Georg 
Styssen und Hans Einsold 1564. Hans Hutzel. Küffer, 1 585, 1.-N7. Herr Dominicus Dietrich. 
Ammeister, Figenthümer. 1666, [668. Johann Engelhardt, Tuchscherer, 1669, 1700. Christophe 
Engelhardt. negociant. [716. Jean-Henri Vigera et sa femme Marie-Salomc Lobstein. Ueber 
einem Fensterbogen H. V. und MS. L. mit Datum 171t'. y. Salomon, /';/ coin du vieux 
Strasbourg, 1881, auch für die Umgebung. Eberts 1765. Jean Schwärt/, directeur du carrosse 
de Paris, 177.,. Anne-Marie et Suzanne-Marguerite Lauth 1766, proprietaires 1770. Jean-Daniel 
Lauth, notaire. 17(10, 1 7» >3. Kosthaus von Goethe und Jung-Stilling [770 (v. Klassische Häuser 
in Strassburg von Dr. Froitzheim . , 

1 Hinterhaus zum goldenen Schaaf 14. Jahrh. y. Kaufhausgasse n° [— 3). Heinrich 

Fgel 1466. Heinrich Meyer i5og. Peter Butz [563. Hans von Bers oder Boersz, Altammeister, 
[564. Johannes Meussner 1 585. Ulrich Mürsel 1 3s 7 . i3,,o. Elias St.edel [666. Johann Philipp 



i S3S i füb i 8_|! 



t n6 * 



Hcinrici 1668, 1702. Ein est- Frederic Mollinger, banquier, 1733. Andre Divoux, negociant, 173?. 
Professor Johann Heinrich Boeder, [765, 1768. Maison Jean Barbenes 17G9, 1795, 1824. 
A la Brebis i83o. 

2<3 1 i> Curia ad Horreum 1240. Zu der Schüren [355, 1427, 1477, i -4.1)-^ - Zur Scheuer 

1713. A la Orange 1 8'', auf einem Fensterbogen Sculptur : Scheune mit Datum 1047 und 
Inschrift: A la Grange. Steffan von Utenheim do Hans Holzhüser sitzet 1466. Johann Lind 
Caspar Arg 140,5. Balthazar von Bergheim i4<)(~>. Ulrich von Durckheim 1564. Johannes 
Meussner 1 585. Georg Muchssner 1587. August Gall Erben [666. Nicolas Hammerer, negociant. 
1702. Philippe Hammerer 1733. Heritiers Hammerer 1769. Cafe 1 83 3 . Salle de danse iN|5. 
13a 1 Key 1870. . . 

28 5 Zu Schönecke [334, [365, 1400. Claus von Schönecke in Spettergasse 1337. Herr 

Walther von Mulnheim Flitter; orthus an Stallgasse und Spettergasse 1427. Haus des Frauen- 
werks 1466. Hans Bortt, Küfer, 1 3 8 7 . Evvingerisches Haus 17. Jahrh. J. D. Stamm 1750. 
Neubau 1751, zuvor zwei Häuser. J. Pfeffinger, medecin, 1 78* ». 

3o 4 Zu dem von Frankenheim 1377, stosset hinden uf die Axt, 1440. Zur Exe 1466. 

Peter zur Exe [466. Zum Frank [ 543, Hans von Durckheim, orthaus am gesselin. Zur 
Aext, Stallthür. Jacob Kamm, Wirth und Metziger, 15S7 (v. Kaulhausgasse n" 11). Georges 
Metzger, peintre en miniatures, [769. Bonnet, faiseur de chaises, 1795. 

Mistgässchen. % Ruelle du Furnier. 

Frankenheimgasse 1377. Frankenheimgesselin 1403, 1440. Zwerchgesselin 
zur Axt 1427 (geschlossen als Privatbesitz). 

i*38 17*5 
j 2 3 Den Klosterfrowen zu St. Katharinen 1461"!. Hans Gambs, alt Haus, 1587. Herr Lucas 

Sebastian Ritter sei. 1710. Herr Advocat J. J. Frid 1735. 
34-36 2-1 Zum Esel, Althans von Grostein. 1427. Ludwig Bock 1466. Hans Gambs 1587. 

: Hof der Mulnheim in Kalbesgasse Knoblochsgassej [332 (n" 8 r). 

■ Zu Herrn Diemen i3ii, duae domus prope domum zu dem guldin Schote (n° 26?). 
: Des Gürtelers Hof in Spettergasse 1342 (Patrizierfamilie). 

': Der Leppin Hus in Spettergasse 1410 (Lappe, Beiname einer Linie der Zorn). 

■ Curia zu dem Nopen orthus in Spettergasse neben des Gürtelers Hof 1342, 1 (.7 1 . 
Juncker Wilhelm Nope t38o. 

? Zu dem Rindesfusse in Spettergasse i3qo. 

? Curia ad antiquum Ripelinum quam nunc possidet Henricus de Winterture, 1240. Zum 
alten Ripelin i3io. Curia Rudolphi Ripelin, militis i3i5, [345. Zum alten Ripelin, orthus 
an Küfergasse, 1468. Hof des Junckers Heinzman Swop i35o, den Carthäusern 1404. Der 
Karthäuserhof i3i)3. 

: Zu dem von Utenheim i3oo in Spettergasse neben dem Haus zum Rindesfusse. 

': Hof des Hans Adolf Marx do Bürckel Buman inne sitzet 1427. 

? Hof des Hans Balthazar von Undingen 1427. 

r Hans Küllemorgen der Küll'er 1427. 

: Jörg der Foull'husknecht 1466. 



1785 



i iy * 



St. Thomasstaden. % Quai St-Thomas. 



u: 



f Rinecke (von n° 2 bis g i33|.. 1469, 1 3 n - . Rineckegasse 1587. Rineckcl 

vulgo, 18., [9. Jahrh. (Ob dieser Name von einem Arm des Rheins oder von dem 
Strassburger Rittergeschlecht zu Rine herstammt, ist noch nicht festgestellt, v. Gold- 
gicssen). Rheineckel 1681. Der Staden wird [787 durch Abbruch des südlichen Theils des 
Hauses n" 6 der Knoblochgasse verlängert und [804—181 (. bis an die St. Thomasbrücke geführt. 
Quai de l'Esprit \ . n" 7 dit Rheineckel [787, 17'.)", i8ot. Nouveau Quai St-Thomas 
1791. Quai de la Republique 17« 14. Quai du Rhin 1801. 

1 -1-4 '"^ (v. St. Thomasplatz n" 4.; Kapitelhaus und Garten auf das Wasser hinaus. Kreuzgang mit 

Wandgemälden t5. Jahrh. Neubau 177-2 — r8o3. Consistoire general et seminaire 
Protestant t8o3. Faculte de the'ulogie protestante 1819. Au 11" 4 bis: .1. Fettich 1765. 
J.-Fred. Zimmer, notaire, 1789. 

Neuer Kirchhof gemacht, 1410 der alte Kirchhof war auf der Seite der Knoblochgasvc 
auf dem St. Thomasplatz. Lcichhöffel neben dem neuen Gebäude St. Thomae r8o3, i83o 
(heute Johannes Sturmstrasse,'. 

: 10 (v. Knoblochgasse n° 8.) 

11 Walther von Pfettensheim Wittib [3o5. Johannes Klobeloch gegen dem Klobeloch über 

\. Knoblochgasse n" 7, i3o6. Johann Betscholt Wittib und Veitin Betscholt 1438. Jacob Hap- 
macher 1439. Adam Hapmacher 1468. Juncker Franz Hagen [469. Marx Hagen, Juncker Philips 
Hagen sei. sun 1541. Hiltbrandt von Mulnheim 1 554. Johann Conrad Böcklin von Böcklinsau, 
XVer 1577, i$~i)- Juncker Hans Conrad Böcklin uff Rheineckel 1 r> «N 7 , t6o5. Ludwig Böcklin 
von Böcklinsau 161 1. Sigmund Flachen Kinder [616. Daniel Ringler 1617. Spielmann 17311. 
■\Yeitz 173-. Neubau 1737 — 1738 mit zwei Erkern. Staedel, XV^, 17(15. Jean-Daniel Saum, 
negociant, 1771, [789, maire provisoire 171)2. Jacques Saum lils 1807. M me Veuve de Billy 
nee Saum 1824. Edouard de Bill)' 1842, 1870. . . Paul Lehr, homme de lettres, 1860. 

1 '- (v. Knoblochgasse n" 12. Johann Klobeloch, zweites Haus, i3o(i. Zu dem Klobe- 

louch CV34. Orthof (Eckhaus) mit dem Steinin .Manne by St. Niclausbruck [4(58. Zum 
Steinernen Mann ib$~ (v. Schildgasse, Knoblochgasse 11" 23 und Thomasgasse n" 1?. 
Claus Klobelouch zu Rinecke 1 334. Anton Yoltz Erben 1 4 3 1 > • Hans von Rosheim. Ritter, ut 
• Rineck und Klobelochesgasse 141')!'), 1469. Validus Ludovicus de Mulnheim 1517. Juncker 
Friedrich von Mulnheim der ältere zu Huttenheim in Geistgasse 1587. Juncker Friedrich von 
Mulnheim der jüngere, zu Mut/.ig wohnhaft, 587. Bernhart Friedrich von Mulnhein [611, 
seine Erben [("117. J. Bernard, banquier, 1737 1740, 1771. Neubau um [785. Wächter 1 7<j5- 



D 



Geistgässchen. *£ Ruelle de T Esprit. 

renkegässelin i332. 141 7. Trenkgesselin 1427. 1587. Briefegesselin 146(1. 
Geissgässel 1081. Geistgässlein 18. Jahrh. \. n" 7. Rue de lEsprit 
t8 e , 19 ''. Ruelle de la Republique 1794. 



Zu dem Briefe, adelige Trinkstube, \ erwüstet [332. Neubau 1372. Zum Briefe 1427. 
[466 am Trenkgesselin. Hans von Achern 14111"). Des Küfferhandwerks Trinkstube 
löto, 1587 v. Knoblochgasse n" 20. Neubau i?c)3. Mistkasten gegen der Tränk an der Küfcr- 
stub 1740. Poele de la Tribu des Tonneliers i8 e , [791. Domaine national 17.12. Cafe 
au Poele des Tonneliers, cafe Michel Riedling 1 7 < < 3 , i8o5. Reconstruction vers [800. Cafe 
Faudel 18 im. iN3y. Cafe de lEsprit i83.j— 1843. 

Zu dem Mören, i3oo. bi Sant Niclaweses Brück [3o8 ex una parte juxta zu dem 
Agestein ex altera juxta relictam Johannis Klobelouch similiter zu dem Mören 1 336. Nicolaus 



i.S38 1783 



* n8 * 

Klobelouch 1 3 3 7 . Zu der Mörin i3()2. Zu dem Mör 1 3 7 -j . Zu dem Mörlin, mit Garten, 
i3g8; dabei, neben n" 5 : Zu dem Agesteine 1 336, i362, [3g8 (Agestein = Bernstein und 
.Magnet), domus dicti Egcstein 1 064. 1384. Im [6. Jahrh. bilden diese zwei Häuser nur noch eines. 
Jacob Becherer i5i8. Haus der Küfferzunft gehörig wo Herr Sebastian Schach sesshaft ist, 
zwischen der Küfferzunft und dem Geist die «Schachenmühle» war im Besitze der Familie Schach;. 
1587, [5o3, i6o3. Erzherzog Leopold 1628 in Schachen Haus und seine Suite daneben in der 
Küfer Stub. "Grosse Küche vor dem Haus aufgeschlagen für so vieles Volck.» Zu dem Thier- 
garten i;'38, 1740, 1760. Gasthaus im 18. Jahrh. bis 1740. Das Haus wurde 1771» mit dem 
zum Geist (v. n" 7) vereinigt. Johann Christoph Reichshoffers Erben 1 ' > 7 3 . Madame la Dauphine 
Marie-Anne-Christine de Baviere logirt den 10. Februar 1680 im Reichshofferischen Haus neben 
der Küferstube (F. Reiseissen Memorial. Herr Dr. Joh. Dan. Bilger 1700. J.-Thcobald Meyer 
1740. Neubau um 17(14. Kuntz [765. Herr Friedrich Lantz. J. Sebastian Weiss (Gastgeber 
zum Geist) 1765, 1800. Professeur G.-Ph. Hepp, proprie'taire, 1837. Bureaux de la Socie'te des 
bateaux ä vapeur du Rhin 1842. Lippmann, maitre de postc, 1860 favec Ie n" 7). 

Zu dem heiligen Geist [3o6. Zu dem Mören 1 336 (wie das obige Haus). Johannes 
Klobelouchs Wittib 1 33(3. Nicolaus Klobelouch \'yj-. Zu dem heiligen Geist, hospitium, 1440, 
juxta hospitium zum Löwenstein i5i8, Diebolt Brandt, Wirth, i5 ig 'Sohn Johannis Brandt, 
Wirth zum goldenen Löwen, v. Goldgiessen n" 14 . Hans Beichter. Wirth, 15^7. Zu dem 
Geist, Wirthshaus, 1604, i<536, 1681. Hotel de l'Esprit 1754, 1 7 1 > 5 , 1 8 3 5 . Ein Gespenst im 
Geist 1554. Dr. Salzmann wird im Wirthshaus zum Geist verwundet 1608. Der Graf von 
Hanau macht 1621 Bübereien sie) im Wirthshaus zum Geist. Französischer Gesandter im Geist 
1671. J. J. Kamm, Wirth, 1715. hat einen Mistkasten vor dem Haus. J. J. Teutsch, Wirth, 
1740. J. Sebastian Weiss. Wirth. 1 7 <5 r> . Vve Weiss et rils 1703. Salle de l'Esprit, concerts 
d'amateurs, 1785. Au Pauvre Diable, deballage de nouveautes ä l'ancien Hotel de 
l'Esprit 1 835. 

Allmendbrunnen beim Geist 1?., 18. Jahrh. 

Bei der St. Nicolausbrücke stand, nach aller Wahrscheinlichkeit, ein Stadtthor der ersten 
Erweiterung um 720, das an die »Bünde» (v. Spitalplatz führte. Vielleicht war es das anfangs 
des i3. Jahrh. erwähnte Klophilmannis und Kleffelmannes Burgetor, juxta fontem der 
obige Brunnen:), in der Nähe des Wellemannes Burgetor an der Rabenbrücke, v. Alter Fisch- 
markt). Es ist nicht festgestellt, dass nach der ersten Stadterweiterung um 720 die Stadt 
aufwärts der Rabenbi ücke, längs der Kaufhausgasse, des Thomasstadens, der Spitzengasse und 
des Pflanzbades keine Ringmauer hatte. Königshoven sagt wohl von dem Römischen Argentoratum, 
und das ohne jeden Beweis, dass «von den Schintbrucken untz an St. Stephans Brücken 
Wilhelmerbrücke'i hette die Stat keine Ringmure noch Graben, denne das Wasser». Silberm.inn 
v. Localgeschichte S. 21 ist nicht dieser Meinung und glaubt vielmehr, dass eine vorhandene 
Ringmauer 'die zur Zeit der ersten Erweiterung einen Neubau erlitten hatte erst mit der dritten, 
im i3. Jahrb., als nunmehr ohne Nutzen abgebrochen wurde. 

Zu dem Löwen i3n, 1 3 S 2 , orthus Eckhaus juxta Nicolaum Klobelouch 1 3 3 7 . 140?. 
1412. Zu Lowestein [334- Zum Löwestein i35o, Herberge, 144 1, 1466, der Würt hat 
Tisch und Benke uf dem Almend 14t")!"). Zum Lowenstein 140,8, taberna mercatoria ad 
lapidem leonis 1507. i5 18. Zum Lawenstein [587. Anthoni Roth 1587. Brand neben dem 
Geist an dem Gran v. Kaufhausgasse [660. Frcereis-en i~öb. J. -Leonard Frcereissen, 
referendaire, 178). juge au Tribunal civil, r 796. Jean-Frederic Hermann, doyen de la Faculte 
de droit fauteur des Notices historiques, Statist iqites et litteraires sur Li rille de Strasbourg 18 16 
maire de Strasbourg 1800 — 180Ö. 

Zu dem Schiffe, adelige Trinkstube, zerstört 1 3 3 2 . Zu Hern Sigemar, tendens retro 
in vicum dictum Strussgasse, 1 334, retro domum zu dem Löwestein. Stuba Tractorum vasorum 
juxta hospitium zu dem Leyestein t334- Der Vasszieher Trinkstube, Eigenthum seit [364, 
i3o,3, 147N. Die Fasszieherzunft wurde 14112 aufgehoben. Zu dem Strusse i363,i393, 1478. 



,858 T s; 



1 


1-2 


1 


3 


_*» 


4 


7 


5 


-4 


7 


i"i 


S 



* 119 * 

Zum Struss, die Schifflute uf dem Stübel neben dem Louwestein, 1 $.27. Zum Struss. Peter 
Rebstock und der Vasszieher Stub im gesselin, Schiffgässchen, 1 j.66. Zum Schiff, gegen dem 
Kran, Eck an Schiffgasse, Jacob Krauss des Weissbecks Erben, 1587. Vier Häuser brennen ab, 
1440, zwischen Hans Berners Herberg und der Stub zum Brief. Frant/. Berners Hus 1463. Herr 

J. G. Braun, Handelsmann, 1713. G. Gottfried Gambs. 1740, 1765; 1740 wird der Ueberhang 
des Hauses untermauert. J. -Christophe Kienlin 1765, 170?. Maison L.-S. Steinheil i N ^ 7 . 

': Hof der Zorn zu Ri necke i36o, 1 3 7 < > , i3()o. 
i Der Rebhof, Kapitelhaus von St. Thomae, i5o3 n° [?). 

? In dem Haus neben dem Geist wird 1 563 die Formula Concordiac unterschrieben 
n" 1") oder 8 ? . 

? Landspergischer Hof [632 n" 4: . 

Wachtstube und Zollhaus an der St. Nicolausbrücke 18. Jahrh. 



s 



Schiffsgässchen. t Rue du Bateau. 

trussgasse i.3n, 1 334, '478, i55g, 1 585. Vicus zu dem Strusse 1 362. Salz- 
gasse 1415 (am Salzhof, v. Kaufhausgasse). Tränkgasse [668. Schiffgässel 1 r>8o, 
1587, ii'iNi. Tränk- oder Schiffgässel 1711"!, 1740. 

(v. St. Thomasstaden n" <)• 

Johann Messerer i3(>4. 

(v. Knoblochsgasse n° 18. Gehört 1 7G5 der Neuen Kirche. 

(v. Knoblochgasse n" 20.) 

,'v. Kaufhausgasse n" 1 — 3.) Thorbogen des i5. Jahrh. 1 und 4 des Datums allein leserlich. 
(v. Knoblochsgasse n" 22.) 



Kaufhausgasse, t Rue de la Douane. 

An dem Salzhof, in foro qui dicitur Salzhof 11 43, i3., 14., t5., i<i. Jahrh. Am 
Gran, Kran, Krahn i5., 16., 17., iX., iq. Jahrh. A la gruc, pres des grues iN 1 ', ig e . 
Pres de la Douane i8 e . Place de la Halle au vin 1812. 
Weinmarkt auf dem Platz vor n" 1 — 7, (65o, 1785, 1842. 
,s Zu dem Karpen i3ii, orthus an Strussgasse 1 363. Zum Karpfen i5i8, ibj8. Jerge 

Smit der Schuhemacher 1427. Hans Speck der Scherer und Wilhelm der Schuster 1466. Des 
Scherers Hus zum Karpen genant 14(0. Johann Hirzhorn, Scherer, 1 534- Anton Hirzhorn, 
Scherer, i56i. Melchior Knab, Scherer, Eckhaus am Schillgässlein 1 3 X 7 . Geoi'g Wilhelm Moll, 
chirurgus, 1701). Das Baibierhaus am Schiffgässlein und am Krahn 1732. Auberge Ch. Mcntel 
1795. Auberge Klipfei [825. Braunwald, banquier, [869. Reconstruction 1869 avec n° 3. 
ig Zu dem Guldin Schöffe t3ii am Salzhove neben dem Hus zum Tv'arpen. stehet 

hinden uf das Hus zu dem Strusse (v. St. Thomasstaden n" 9) [363, gegen dem Kran neben 
dem gesselin das da ist (Lämmergässchen;, neben dem Hus zur Rüsen n" 5, und stosset hinden 
in Strussgesselin (Schiffsgässchen) 1404, stosset uf Frant/ Berners Hus 'St. Thomasstaden n" g 
und hett zween Usgeng, einen in das gesselin neben dem Hus zu dem Rüsen n" 3,. den andern 
in die Strussgasse hinter des Scherers Hus zum Karpen genant 1 4*>3. 147*- Völtschs Kinder 



iS58 i?85 



«£ 1 20 •% 

1 363 (des Götz Völtsch der im Geschell [v. Brandgassen" t5] 1 332 erschlagen wurde:) Philippe! 
zum guldinen Scholl' 1427. Hans Nefe, Kütfer, [463. Jacob Nefe [466. Herberge zum gul- 
dinen Schaff 1478. Conrad von Pfaffenhoven, Wirth, 1478. Johann Conrad von Pfaffenhoven 
1480, 14117- Christmann von Bertschweiler, Wirth, [5o8. Hans Conrad, Wirth, 1.V2N. Sympho- 
rianus Straeler i534. Georg Hirzbach i33i>. Herr Heller des Zollers Erben und Hans Mogele, 
Weinhändler, 1557. Dietrich Kessler i56i. Isaac Conrad Pfaffen hoffen, Wirth, i5l>i). Leonhart 
Kog (auch Kau. Kaüg, Kaw, Kow geschrieben 1 585. Neubau i586. Datum 1 586 und 15X7 
und L. K.; im Hinterhaus Datum 1 5 7 < ► . Das Haus hatte nur einen Erker bis 1 586. Leonhardt 
Kow. hat jetzund ein Scharleneckechtig Lutzernlin, begert jetzt einen zweiseitigen Erker, (586 

v y — r j— Herr Johann Thomas Kaw i652, XV« r 1668, Xlller 1672. Jean Dietrich 

^ \ / • (fils de Dominique Dietrich'', banquier, XVer, 1708. Jean-Henri Vigera. 

negociant, 170c). Vve Vigera 1733, 171")?. Vve Muller 1779. Muller. negociant, 1780. Phil.- 
Jacques Eberts, directeur des diligences d'Alsace, 1789, 1795. Vve J.-D. Baer. Bureau des 
Messageries grand-ducales de Bade, Ottmann et fils, 1802. Ph.-D. Ottmann 1837. Reconstruction 
1869. Ernest Lauth, negociant. 1869, plus tard maire de Strasbourg (v. E. Salomon, architecte, 
Un oiii du vieux Strasbourg, «Bulletin de la Socie'te' pour la conservation des monuments his- 
toriques» 1881, S. 196 und Separatdruck 1 88 1). 



L 



Lämmergässchen. «£ Ruelle de l'Agneau. 

etzegesselin 1427. Gesselin neben dem guldinen Schoff 1463. Klein gesselin, 1 534, 
Almendgesselin so in Stalgasse geht t56i. Schaafsgesselin 1587. Schoof'gässel 
1740. Rue de la Brebis t8° ^geschlossen als Privatbesitz). 



Zu der Rüsen 'Fischreuse) an dem Wasser i3o3, i35o, 1 4<">3 . Zu der Rüsen amme 
Steininen Stocke 1327. Claus Mosungs Fraw 1427. Hess der Underkouller [466. Conrad 
Hoffmann, Scherer am Schaafsgesselin, 1387. Auf einer Console des Altans C. H. (Conrad 
Hoffmann) und Datum i5g6. Samuel Schräg. Seiler, 1719. Franz Anton Bon, Katharina Klein. 
Haus mit Altan und Rebhalte 17(51. J. D. Weigelberg 1780. Louis Claude de St-Martin, 
officier retire 1789. Spiegelberger, perruquier, 171)?. 

Zu Hern Dietmar Riplin. 1348, t35o, neben dem Hus dem man sprichet zu der 
Rüse, neben dem Hus genant zu Liebenecke [355. Zu Herrn Dietmar Rippelin i5o2. Der 
Zollkeller 1 355, 1402, 1427, 1587, 1681, 1730. Bureau des Poids de la Yille 1766. Maison 
dite Zollkeller 1789. .Maison du ci-devant Zollkeller avec balcon 181 1. Im Hofe Wappen der 
Lumbart, in neuerer Zeit durch Herrn Architekten Blanck, Figenthümer des Hauses, hergebracht; 
stammt wahrscheinlich aus einem Hause der St. Marxgasse her, wo der Lumbartshof war. 

Her Jacob von Barre i3i3. Zu Liebenecke i35o, 1 355. Haus das auch zu demselben 
Zolle gehört i5o2. Pistrinum 1402. Heidelberg des Brotbecks Brotladen 1427. Diebolt der 
Brotbeck, Laden an der Stallegasse 1466. Call Bon 1544. Hans Bon, Sattler, [587, am Eck 
gegen dem Zollkeller. Johann Georg Haag der dicke Stadtseiler und seine noch dickere Frau 
niii. (Sie wogen zusammen 929 Pfund, v. Friese, Vaterländische Geschichte III, S. 17. Zahl- 
reiche und verschiedene Abbildungen des schweren Ehepaars sind noch bei Alsatica-Sammlern 
zu finden.) Pfalzgraf Johannes von Zweibrücken und seine Gemahlin fahren 1617 zur dicken 
Seilerin. Frederic Füsinger 1765.. Samuel Füsinger, cordier, 1789, 171p. 

Zur Ackes i2r>;, stosset einsite an Frankenheimgasse \ . Mistgässchen] und binden an 
das Hus zu dem von Frankenheim (v. Knoblochsgasse n" 3o) 1440. Peter zur Ackes 1287. 
Haus des Frauenwerks do Meiger Götze sitzet. Matheus Marx (Ritter) do Hans von Mergotheim 
schuster sitzet, auch binden im gesselin 1466. Herberge [448. Zur Exe. Peter zur Exe 1466. 
Wittwe des Johannes Hiltebrant, hospes zu der Aexe. i5o8. Zur Aext. Johannes von Turck- 
heim, Wirth, 1 536, [543. Jacob Kamm, Wirth und Metzger, 1587. Lorentz Klein, Wirth, 



1858 178S 



121 4; 



16S6. Zur Axt. Gasthaus, [636, 1681, 1749. A la Hache, auberge .1. Blessig, i;'3?. 
JH. Blessig, aubergiste, 1789, i;m3. A la Hache, brasserie vers i83o, [870. . . 
Mistgässchen (v. Knoblochgasse., nach n« 3o). 
ij 24 Curia in Salzhove quae dicitur das Gewelbe 11 (.8. Domus dicta das Gewelbe 1240. 

Vorder- und Hinderhus zudem Gewelbe, orthus an Frankenheimgasse 1427, 1440, 1482. 
Frowe Kathrine und zwei Hinderhüser in dem Zwerchgesselin zur Aext 1427. Meister Hans 
Simler do Jacob von Dachstein sitzet 1466. Zur Blumen, Wirthshaus, t536, 1 r ^ 7 , [636, 
1732, 1790. Caspar Heym, .Metzger Lind Wirth, 1587. Die Stadt gastiert schwedische Offiziere 
in der Blume 1649. J. Kamm. Wirth, 1789, 1 7 < » r> - A la Fleur, auberge. [8°, 1860. Reconstruc- 
tion 1 701 avec le n" 25). 
,3 25 Longum Cellarium juxta aquam [23o. Zu dem langen Kelre 1269, 1280, 1482. 

Locus dictus am langen Kelre [345, 1418, neben dem Haus zum Gewölbe. Jacob Brand, 
Schuhemacher. 1427. Claus von Hagenowe Erben do Plisterhans inne sitzet 1466. Hans 
Gering, Seiler, neben der Blumen 1 3 N 7 . Neubau 171)1 mit dem obigen Haus. A la Fleur. 
[791, 1860. Cafe D(err dans l'hotel [825. Ch. Fr. Hartmann (Verfasser der vaterländischen 
Gedichte) 1824. F.-A. de Turkheim, sous-inspecteur des forets, 1870. 
Allmendbrunnen am langen Kelre [332, 1787. 
20 Zu dem Jäger 1 3 1 4, 14^0, 1451 alias zu dem Zoller. orthus am Salzhof und niden 

an Küffergasse 1 363, 1427. Zu dem Zollkelre 1344. Zum alten Zollkeller [367, 1 |.02 
(v. n" 7). Zum Zoller 1427, 1466, [587. Steffan der Würt [466. Conrad Pfender, Wirth, 1 3 n 7- . 
27 Zum alten Zoller i3i4. Hans Reimbolt der Schuhemacher 1427. Hans von Frankfurt 

der Snider 140(1. Sebastian Ulrich, Stadtseiler. 1587. Cafe 1 7o3. Patisserie-Restaurant 
Suisse [814. Cafe du Change [860. 
Kj *8 Zu dem Drachenfels ['370. Lienhart Trachenfels Wittib 1427. Zum Trachenfels. 

Ulrich Spatzinger, 1466. Hans Zorn, Lederbereiter, Eck gegen dem Kaufhaus 1587. Zum 
Trachenfels 1470. 1740. Samuel Duttler [652, [673. Herr Abraham Koch, Herr Johann 
Dreher, Herr Johann Michel Wolff. Philippe-Frederic Hermani, banquier zum Trachenfels. 
[739 (grand4~iere du maire Frederic de Dietrich;. J. Schwanz, chaudronnier. J. M. Greiner 
1765. Reconstruction 1767. Greiner, marchand de vins, [789, 1795. 

Der Krahn [385, 1404. Die Krähne 17., 18. Jahrh. Ordentlicher Weinmarkt am 
Kran 17., 18. Jahrb., bis 1842. Am Weinkran 17. Jahrh. Plantation d'arbres [760, sur la 
place oü sc tient le marche aux vins. Place de la Halle au vin 1812. Oeffentliche Sinne oder 
Aiche, Jauge publique, bis i8i3. Schnellvvage wo ein einziger .Mann 32 Zentner wiegen kann, 
17. Jahrh. nach Künast. Magasin des elfets provenant de l'evacuation de la Pfalz 179?. Demo- 
lition des deux grues vers [865 et construetion du bätiment de la Caisse d'Epargne. 
., 4 Kaufhaus, Bau von 1 358. Hier wurden von 1 358 an die jährlichen Messen gehalten. 

Das Kaufhaus wird 1^71 gegen der Niclausbruck vergrössert. Douane [8 e , agrandie vers 
le Pont du Corbeau en 1781. Halle de Commerce [8i3. Magasins de tabacs [852, [870 . . • 
Das Bubeneck, zu Bubenecke 1324. 1^74. i5., 16., 17.. [8. Jahrh. Coin des Fripons 
[636. Coin des crocheteurs [680. Coin des garcons i8 e . Hier, auf dem erst 1781 
völlig durch Vergrösserung des Kaufhauses überbauten Platz hielten sich die «Spetter», Spanner. 
Vasszieher, Kärchelzieher auf commissionnaires, porte-faix, forts de la Halle du Commerce,. 
Domus Wellemannis de Buckenheim, proxenetae (Weinsticher oder Pferdehändler;; an der 
Schintbrucken juxta domum dietam zu Bubenecke 1V4 v. Wellemanns Burgetor, Alter Fisch- 
markt. Domus dicta zu dem Torhuse Thorhaus 1287. 1200, 1 j.23, [466 (neben dem 
uralten Stadtthorc an der Rabenbrücke, v. Alter Fischmarkt vor n" 2). Zu dem Torhuse. zwei 
Huser nebent zu dem Affen, stossent binden uf die Bencke do men das Pfinnigfleisch houwet, 
[353 V. Alter Fischmarkt n c 1). Zum Torhus, neben zu dem Allen, stosset hinten auf die 
Hofstatt zum Spanbete i5o7. 



11. 



i858 i 7 85 



% 122 # 

Zu dem Affen, /.wischen dem Torhuse und der Brüsche (III . 1297, [323, r 4 2 '3 . 

Zu der Summerwunnen 1290, i35i, 1423, i5oj; neben zu dem Affen. 

Domus dicta zum Karricher i33i, 1^74, neben Bubeneck, hinter dem Hus zum Allen. 

Petrus zur Ackes Hofstätte an dem Torhuse, tres areae 1287, in loco dicto am Torhuse, 
proximiores aquae 1288 (ubi nunc est domus zum Spanbett), [290, zu Bubenecke. Peter zur 
Ackes Hofstatt zwischent der Summer« unnine und dem Dorhuse r2go. Duae areae ex una 
parte prope domum zu dem Dorhuse, ex altera prope domum Unsser Frauenwerks 1 323, ten- 
dentes retro ad domum dictam zu dem Allen. Am Dorhuse, juxta domum Fabricae und unden 
zu ad domum zu dem Allen [334, 1 343. Zum Spanbett 1401, Wirthsbaus, dem Frauen- 
werk gehörig; Peter Spanbett, Würt und Metziger, 1427, 1411(1. Diebolt Rüss der Snitzeler bi 
dem Spangebett 1402. Brand im Spanbett 1497 (24 Todte). Neubau 1507. Zum Spanbett 1 587, 
[681. A la Couchette, pres de la Couchette 1682, [8 e . Maison demolie en 1780. 

Gaden am Spanbett do der junge Smepper sitzet 1427. Cüntzel Böcke] Wittib 1 127. 
Menckel Küntzel, Schiffman, 1427. Thoman der Underkouffer im Haus des Stifts St. Marx 1466. 





Pinnakel des Kaufhauses. 



VVirthshuus zum Spnnbett. 



Cuntzel des Grempers Häusel 1466. Claus von Mutzig, Olman, ort an der Schintbruck. Michael 
Hermann, Mehlgremp am Bubeneck-, 1587. 

A la Licorne, pharmacie, 1702, [781, i83g (Pharmacie Oberlin 19°). Maison demolie 
en 1N40 lors de la reconstruetion du Pont du Corbeau. 



s 



Stallgasse. * Rue de l'Ecurie. 



tallegasse i3.Jahrh. Vicus zu dem Stalle i32i, 1427, [466, 1387 u. f. (Rinken- 

gasse? Hasengasse, nach dem Hause n" ig der Knoblochgasse: Hermann I, S. 225.) 
(v. Kaufhausgasse n" 7.) 
An dem Steininen Stocke 1327. Zu dem steinin Stocke i32<X. Peter Nussman. 



/• 



Gang von sim Sprochhus (Abort) zum guldinen Schoff (Kaufhausgasse n° 1 — 3) in dem hindern 
Gesselin genant Letzegesselin 1427. Anthonig Schutzbecker, Gang binden im Gesselin 14(11'). 
Hans Nessel hinten im Schaafsgesselin 1 5 N - . J. D. Franck t652, 1 < "> 7 3 . Eberhard Capaun 1740. 
Zu dem Stall [32o, i3<_io. Herberge 1401, 141?, 1466, 1544. Hans von Kastei Erben, 
ouch ein Gang uff das Sprochhus, 1427. Claus Mosungs Erben, Gang hinden im gesselin 146(1. 
Hans Nessel 1.S87. Her Johann Thomas Kaw i652. Herr Friedrich Reichardt Mockel, 
Rathsherr 1702, XHIer ,732. Herr J. D. Sttedel, XVer, 1733. Pierre Labelly, Gremp, 1740, 1760. 



Lämmergässchen Privatbesitz, geschlossen), v. Kaufhausgasse nach n" 3 



I85S 1785 



* 123 t 



9 Zu Hohenloche [334, [43g. Claus Klamman neben dem Haus zur Schüren 1427. 

Frantz Berner 1466. G-eorg Müehssners Altes Haus neben ihmselbst (v. Knoblochgasse n" 26). 
Jean-Fred. Ruland, negociant, 17112, 1709. Vve Grathel ij'53. Jean-Francois Rehagel r/5o, 176g. 

'.» 10 v. Knoblochgasse n" 26.] 

2 5 v. Kaufhausgasse n" 9. 

•1 4 Zu Vorn Harpurge 'Frau Harpurge) nebent dem Zollkelre (n° 1) ein und andersite 

neben Hern Jacob von Barre i3i3. Zu dem Hartburg 1344, 1478. Zu Vern Hartburg 
1367,1470, ex una parte juxta domum zu dem Hirtze, ex altera juxta domum angularum wider 
gegen dem Salzhof quae est pistrinum (Kaufhausgasse n" g' und lit gegen dem Zollkelre über 
1402 (Stallgasse 11" r. Zu dem Hartburg ex una juxta domum olim zum llirz. neben Gall 
Hon, Sattler Kaufhausgasse 11" 9), binden auf die Aext 'Kaufhausgasse n" 11 ex opposito zum 
Stall Stallgasse n" 5), juxta domum olim nuneupatam zum Zoller IJ44. Die .Merkelerin 1 j.66. 
Kuntz dictus Merkelskuntz 1470. Georges-Frederic Weishaar 1765. 

Zu dem Hirze i334. 1402, olim zum Hirz 1544. Rickart [466. Hinterhaus zur Axt. 
Neubau 1808. Gours de danse Heiser 1842. 

Zu dem Pfole (Pfahl t362,i3gg, 1430 Zu dem swarzen Pfol 1 40-. Zum schwarzen 
Pfahl 1587. Schultheissen Hans 1466. Georg Fridel, Kuller, 138;. J. Ü. Stamm 171Ö. 
1 Donuis dieta Schoenenburg ex una parte juxta domum zu dem Stalle 'der Stall zur 

Fehs [Axt] 137?), ex altera juxta domum zu Schtenecke, ex opposito domus dietae de Hohen- 
loch 1334. Zu Schtenenburg i365, 1409. Zu dem Schoenenberg 1078, 1 |.3g. Cristian der 
KülTer 1466. Heinrich Münch, Küffer, 1587. J. D. Stamm 1765. Cafe Diebolt i83i. 

ia 1 Zu Schoenecke r 334, *365, 1409. Neubau i;3i \ . Knoblochgasse n° 28). 



Dornengasse, t Rue de TEpine. 

Dornesgasse 1266. Strata quae dicitur zume Dorne 1266. Vicus zu dem Dorne 
i3o2, [385. Dornsgasse 1495, t58o. Dorelsgasse [538. Dorolsgasse [56g. 
Toreisgasse 1 1 ix 1. Dornengasse 1 3N-. Dornmannsgasse 174t». Dormannsgasse 

1 7411. Dorlissgasse 1702. 1700. Alte Postgasse 1740 (v. n° 4. Rue de Pie 1714 

Nicolaus Klobelouch i3i8. Zu Hern Bützelin 1407, 1413, 14s"!. Nicolaus Mehlbrüge 

und Andres Speich, Kornhändler, Kigenthümer, jeder für die Hälfte, 141?. Walther von 
Mulnheim, Ritter, der ältere, und Andres Speich, 1434. Andres Speich allein 1433, 1 (.66. 
Jacob Speich 1 4N3. Conrad Ingolt und Diebolt Becherer [486, [492. Zum Mörschenpützei 
[58o, [627. Zum Ehrenbützel i 3 n 7 . Balthazar Müge i 3 n - . Johann Dinast [588. Hans 
Nessel [589. Zum Möhrenpützel [637. Das Haus hatte zwei Erker [683, später nur noch 
einen, der 1773 abgebrochen wurde. Hans Georg Assfalkh [673. Herr J. J. Hahn 17-".. 
J. Hahn. Dr. med., 173.1. J.-F. Stamm, marchand de vins, ['789. Pasquay, negociant, 1789, [795. 

Hof des von Winterture [285 (mit n° 5). Hof des Cunz von Winterture (336, i34g. Curia 
dieta zu dem Alten von Winterture. ex una parte juxta Nicolaum Klobelouch, ex altera 
juxta vicum zu dem Pfawen i3i8, (322, 1407, 141?, p'33 adelige Familie,. Claus Lap von 
Rosheim 1466 :). Nicolaus Müge 14X1".. Herr Nicolaus Müg 1 3 N 7 - hölzerner Erker. Im Hof 
Datum 1664. Hen " Johann Niclaus Herff [684. Jacob Herff, J. D. Imlin [8. Jahrh. Dominique 
Dangelo, negociant. [78g, 1703. 

Gehörte zu n° 3. Paul Müg, orthus an Pfogengesselin, [528. Herr Nicolaus Mueg iSSy. 
Zum Wald mit n" 3 der Dornengasse, ,n° 1 5 der Knoblochgasse und einem Ausgang zwischen 
n° 2 und 4 in der Drusengasse;. J.-D. Schw eighaeuser, notaire, [78g, 1 7>j3. Baron Hatlner de 
Wasselnheim, Stättmeister, locataire, [780, 178g. Im Pfauengässchen Datum i683. 



Pfauengässchen. ■£ Impasse du Paon. 



I7S5 



V 



icus zu dem Ffawen i3i8. Pfauengesselin [528, 1587. Ruelle de 
Pie 1 794. 
'4 Pistrinum juxta zu dem Dorne i3o2. Siegelmann. Bäcker zu dem Dorne, 1400. 

Herr Nicolaus Mueg im gesselin i58j. Bäckerei 18. Jahrb., der Pfaubeck 177?, [789, 1705. 



Allmendbrunnen [5. Jahrh. Pfawenbrunnen 1 3X7, 17.85. Brunnen mit reich geschmiedetem 
Schwengel [870 . . . 

Zu dem Ffowen r336. Herberge 1448. Hug Wurm do Johannes Mentelin der Buch- 
drucker sitzet, auch im gesselin, 1466. Johann Mentel, Eigenthümer, 1467. Martin Schott des 
Druckers Hus 1411-2, 1498 (Mentels Schwiegersohn;. Georg Hasenloffs Hus zum Pfowen, Anfang 
16. Jahrh. Das gross Haus daran der Pfaw gemolt ist i56g. »David Städlin, Christoph Staedel 
des Goltschmits und XVers Sohn, ermordet seinen Bruder Jacob mit fünf Stich im Beisein seiner 
Mutter 1 56g» in diesem Haus. Zum Pfawen 1 3 N 7 , Eberhard Seel am Pfawenbrunnen. Unlängst 
noch ein gemalter Pfau an der Mauer auf der Seite des Gässchens. Karth, negociant, 1711?. 
Gabriel-Christophe Guerin, peintre, 1837. 

Zudem Dorne 1261, 1474- Des Burggrafen Hof, curia Hugonis Zorn militis, 1317. 
Ritter Hugo Zorn (ein zweiter) 1 397, gegen dem Haus zum Rotenburg über (v. n°i2). Haeredes 
quondam Hugonis de Bulach, alias de Rychenstein 1415. Eberhart Villinger [466. Herr Augustus 
Fettig sei. 1587. J--Ch. Schubart, negociant, [789, 171?. 

Zu dem Einhürne 1371, 1411. Zu dem Venen 1414, juxta haeredes quonJam 
Hugonis de Bulach. 1413. Juncker Heinrich Prechters Hinterhaus ;v. Schlossergasse n" 18; 
1587. Herr Bracken ho,ffer, XVer, 1765. Ehe Bracken hoffer, conseiller, 1789. Livio, negociant, 1795. 

Peter Nusseman Swesters Sun 1427. Hans Franck, Küffer, 1466. Heintzman dictus Ruthen 
Heinz, Küffer, i4m5. Zum Kempt i53o. Jacob Heymmer 1587. David Wildermuth 1601. 
Hans Marx Mappus Wittib 1 < 1 5 2 . Johann Mapus 1673. 

Cuntz Waldener,' Brotbeck, Brotladen 1427. Lienhart Wolff, Brotbeck, Brotladen [466. 
Leonardus Wolff, panifex, 1495. Zum Engel, Anthonig Kopf, Beck, [53o. Paulus Grimm, 
Buchbinder, 1 564, 1 3 n 7 . Zur alten Post, ä la vieille Poste, auberge, 1730. Conrad 
Finckbohner, Wirth, 1730. J.-Geoffroi Wittmann, hötelier, 1789. Michel Blessig, hötelier, 170?. 
Reconstruction complete 1770, ecurie pour 3o chevaux 1798. 

Zu dem guldin Frösche 1371, 1400, 1544. Den Klosterfrowen St. Agnes do Morlins 
Hügel sitzet 1427. Dem Kloster St. Cloren do Yoitzen Hans der Yasszieher sitzet [466. Johann 
Lumbart, armiger, 1495. Zum guldinen Frosch, juxta domum zur guldinen Leiter 1544. 
Christoph Reen, Glaskrämer, 1SX7. Zur Krotten 1740. J. -Christophe Frcelich, pätissier, 1789, 
Monumentaler steinerner Frosch in einer Nische im Erdgeschoss. 

Zu der Leitern gegen dem von Winterture über (n° 3 — 5) 1285, 1292, 1433. Sifrits 
Bietenheim Marzolll's_Kinde VogtJi4Ö6. Conrad Schwebe!, Maler, 1544. Wolff Ungarer, Maler, 
1587. Zur guldinen Leiter 1544, 1600, 1672. Adam Kalt, Handelsmann, iöoo. Hans 
Adolf Kirchhoffer 1 r» 7 3 . Franz Werner, Marguerite-Salome Giess, Catherine-Salome Mosseder 
i8 c . A 1 Echelle d'or 1786. G.-Fred. Reyger, relieur, 1789. 

Zu dem guldinen Sternen i36o, ex una parte juxta zu der Leitern, ex altera juxta 
domum zu Rotenburg 1403. Dem Domkapitel 1427, 1466. Margred Kannengiesserin 1427. 
Georg Binder, Küffer, 1587. J. Laemmermann, tonnelier, 1789. Laemermann, pätissier, 1795. 

Curia quae dicitur Rotenburc [266. Zu Rotenburg, Orthus, 1266, in dem kleinen 
gesselin 'Grünebaumgasse [280, ex opposito^curiae Hugonis Zorn, militis fn° 9), 1 3 1 7. Berwig 
Rotenburg hat ein usgestossen Küchin (Küche) am Hus 1427. Ritter Johann Wirich 1466. 
Diebolt Braun 1387. Frederic-Charles Spielmann 1763. 



* 1 25 * 

iK3S 1785 

,4 3 Walther von Mulnheim des Alten Hof 14.17. Her Anthoni Blochholz [466. Herr Johann 

Peter Bittelbronn, Fürsprech (Advocat) vor dem grossen Rath, 1587. Philippe-Jacques Henne- 
berg, conseiller, (789. Concierge du Tribunal et de l'ancienne maison commune 1795. Recons- 
truetion pour l'agrahdissement de l'Hötel du Commerce 1868. 

I( 3 Hans Steinbach 1427. Friedrich Sturm (Ritter; 1466. Rathhaus 1 582 v. Gutenbergplatz n° io 

14 3 Domus dietae Nepelerin (Nape, Rittergeschlecht 1367. Peter Nusseman 1427. Her Wilhelm 

Betscholts Erben 1466. Rathhaus 1 582. 
,4 3 Zu dem Adeler. stuba pistorum i.36i, ex una parte juxta domum dietae Nepelerin 

1367, ex altera juxta domum zu der Sunnen quae est acialis 1 31*17 (v. Schlossergasse n" 22). 

Zum Adeler, Dachenstein der junge 1427. Rathhaus i582, neben Felix Ebers Apothek so ein 

Eckhaus an der Schlossergasse ist 1587. 

s Johann Andrea Buchhändler (oder Buchdrucker in der Dornesgasse LÖ23. 



Grünebaumgasse. * Rue de l'Arbre Vert. 

Kemenatgesselin [3i3, 1427, 1587. Kemmetgesselin 1400. 1544, i58o 
[Kemenat, Kemmet, Kamin'. Kamehlgässlein i58o [v. Gutenbergplatz n' io). 
Kamelthiergässel 16. Jahrh. Kemmelgässel- 1680. Kameelgässel 1740. 
1768. Rue de l'Arbre 1786, 1794. Kameel- oder Baumgässel 1770. Baumgässel 
[733. 1771, 1780. 

Place de l'Arbre vert 1833, 1848, devant les n oa 3o— 34 de la Rue des Tonneliers. 
2-3 v. Dornengasse n" 14 und Gutenbergplatz n" 10. 

1 v. Dornengasse fl° 12.) 

■'''' Zu der Kemenaten i3oo, 1424. Wahrscheinlich ein «ussgestossenes» Kamin, das aul 

die Allmende überhing. 
00 (v. Küfergasse n" 20,.) 



Küfergasse. * Rue des Tonneliers. 

Under Küfern 1240. Küffergasse 1289, i3o 4 . Vicus cupariorum (352, 1 4 '" 
Rue de la Moisson 1 704. 
\. Kaufhausgasse n ü i5.) 
Anthonig der Küffer [466. An einem Fenster des ersten Stockwerks Datum r53o. Hinter- 
haus zur Blumen 16., 17.. 18., 19. Jahrh. 
.7 Dem Barfüsserkloster 1427. 1466. Eberlin Stange, Kuller, 1427. Thoman Holzhüser, 

Küffer, 141)6. Michael Klein 1 087 wo der Kubier wohnt. 

Brunnen gegen der Badestube 1492 V. n" 10). Allmcndbrunnen [749, [788, 1800. 
' s Hans Strimzen Erben do der Pressenmeister sitzet 1466 [ein Buchdrucker, welcher?). 

Zum Ritter. Michael Klein, zweites Haus 1587. 
'9 Hans Wilhelm zum Riet (Ritter), zwei Hüser aneinander do ein Brotbeck und ein Kürsenei 

sitzent 1466 .mit n° 9). Hans Gambs . 5S 7 . Datum [558 in zwei Wappenschildern. 
«o Dem Kloster St". Katharinen do Lienhart der Kuller sitzet 1427. .Michael Goll, Gewerbe- 

haus, 1587. Datum [579. Jos. Gilberti. negociant, 1789. 

Zum Esel. Althans von Grostein 'Ritter 1427. Ludwig Bock Ritter 1466. Hans Gambs 
1587. Datum 1ÖÖ4. 



t 1 26 t 



i858 1785 



i3 2u Zum Sternenberg i3q9, [421, domus acialis, stuba convivalis societatis artificii sutorum, 

vulgariter die Altbüsscr. Der Ältbüsser (Schuhflicker) Trinkstube 1427. 1475. Olim stuba 
der Ältbüsser 1482. Peter von Hochfelden 1466. Zum Bärenfels domus acialis am Zwerch- 
gesselin 1540, 1587. Herr Jacob Kniebs 1587. Ueber der Thüre Sculptur: Bär auf einem 
Felsen, und Inschrift. Auf der Seite der Knoblochgasse, über einem Fensterbogen, Sculptur: 
auf einem Fass sitzender Mann, der einen Becher in der Rechten Hand und ein Zahnrad in 
der Linken halt, und Monogramm A. M. J. Saum 1705. Jean Prcesamle, baquetier et tonnelier, 
1781), 1706, 1804 (Verfasser von: Christus Religion und Pfaffenreligion 1800, -? Centimes). 

i5 2'j Zu dem Lintwurme i3g8, (536. Bern hart Mürsel do Hans Du ngisheim der Küffer sitzet 

14-27. Werdhans do Cristion der Kuller sitzet 1466. (Lintwurm der Küffer bei der Herberge 
zur Blumen i537-' Zum Linkwurm 1587. Herrn Philips Mösinger ehelige Hausfrau 1587. 

17 24 Zu dem Hammersteine 1 3g8, 1427, [439. Jacob von Wintertur 1427. Jörge von 

Wickersheim 1427. Die Wilhelmer und Hans Frank der Kuller 1466. Zur Eiseryn Thür, 
Haus mit Erker, [587. Jacob Diebolts Wittib, jetzt auch Herrn Philips Mösinger ehelige Haus- 
frau 1387. Zu der Yserin Thür, Kniebisehes Haus, 1617. Hans Ulrich Rheinthaler t683. 
J. Albrecht Conradi, Dan. J. Rothan, J. -Georges Rothan 1765. 

ig 23 Hans Lumbart und Rudolf!", Apotheker, do Erstheim Hensel der Küffer sitzet 1427. Der 

Lang von Rotzenhuscn Hus darneben stat öde 'leer) 1427. Heinrich Egel, zwei Hüser anein- 
ander do die zween Küffer sitzent [466. Philips Doldt 1387. Ueber der Thüre Wappenschild 
mit Datum i3ii 1 . 

21 26 Her Conrat Hüter St. Thoman do Wecker Lauwe.lin sitzet 1427. Georg Krucker, Kubier, 

1377, 1387. Confiserie 171)3. 

2'J 27 Zur Tuben i33i. 1440. Zur wissen Tube 1 536. Hans Klobelouch do Hans Byser 

der Küffer sitzet 1427. Jörg von Merschingen 1466. Jacob Weissmann, Biersieder, 1377. Zur 
Tauben 1 5 X 7 , dem Wirth zur Jungfrau (v. St. Stefansplatz n" 8), Bernhart Rihel. Die Welschen 
(Calvinisten) halten ihre Versammlungen (unter andern) in dem Haus zur Tauben in der Kiefer- 
gasse i383. Am ersten Stockwerk Füllungen mit reicher Holzsculptur, sitzende und fliegende 
Tauben darstellend. Bernhard Schlegel, Kubier. 1600. Hans Schmeller [652. David Schlegel 
1700. David Augspurger. G.-H. Vaillant, ne'gociant, 1789. A la clef d'or [838, gite des cloutiers, 
fourbisseurs, etc. 

-- s üttel Schöttel der Küffer do Pritsche von der Nuwen Müle (Neumühl bei Kork?) sitzet 

1427. Peter von Lampartheim, Olman, do Claus von Zabern der Küffer sitzet 1427. Ulrich 
Kubier, zwei Hüser, 1466. Zum Fuchs, Bierhaus, [536, 1377. Jacob Weissmann, Biersieder, 
1377. Zum Fuchs, Diebolt Braun. 1387. Leonhart Meyer, Kubier, 15X7, zwei Häuser, noch 1765. 
Dangelo, negociant, 1 7 » *> 3 . Antoine Grasselli, negociant, et Ant. Minimo 178c), 1795. Vvc de 
Coehorn 1789. 

27 29 Dem Kloster St. Cloren uf dem Rossmarkt, dem Hern Johannes Zorn \on Eckerich, 

Ritter, dem Hans Wilhelm zum Riet und Hans Humbrecht 1427; daneben ein zweites Haus: 
Zu dem Leoparten 14(13. Peter Geinmüder, Küffer, 1427. Jörg Hurler, zwei Hüser 
aneinander, 1466. Hans Stölchle, Kubier, j 3 N 7 . Stoffel Creutzer, Kühler, 1387. J. J. Stamm 
17Ö.3 (beide Häuser). Neubau 177'): Füsinger fils [793. 

2y 3o Domus dicti Duntzenheim cuparii i3 1 3. Zum Kopf 1424. Ludwig Hensel der Küffer 

1427 hat Kübel uf dem ahnend. Hans Stark, Kubier, 146(1; daneben ein zweites Haus: Zu 
der Eich, orthus an Kemenotengesselin i3[3, 1:172, 1427. Zur Eiche do Küne Hans sitzet 
1427, [466. Zur Aich 1371, 1 3 <S 7 . Sebastian Kaisei' des Biersieders sei. Wittib (v. Gutenberg- 
platz n" 10 i58y. Herr Johann Adam Petzel Khi3. A l'Arbre vert 1772, 1824. Bernardo 
Carlo Mainone 1711, 1740. Giuseppe Mainone 1765 (avec l'ancien n" 3r, reconstruit 1868 pour 
faire suite ä la facade de 1' Hotel du Commerce, v. Gutenbergplatz n° 10). Neben der Hausecke, 
in der Grünenbaumgasse, monumentaler Thorweg mit Oberlicht von reichem Schmiedewerk und 
geschlungenem Monogramm eines der Mainone. Francois Bianchi, negociant, [789. 



t 127 t 

i85R i;85 

i 14 Dem grossen Spital 1427. Schenckenhans 1466. Abbrecht Wanner (55g. Nicodemus Hugell, 

Geispoltzheim, Sattler, 1587. .I.'l'h. Burckard Jos Schneiders Wittib 1740. 

4 i'- 5 Lienhart Kalt do Anthonig der Kuller sitzet 1 |.66. Sebastian Holzschuh, Kühler, :5n-, 

A la ville de Carlsruhe, auberge, [840, [870 .nee n" 6), vulgo d'schwarz Schell. 

ii ia Berse Hans 1427. Hans von Berse Boerscb do Flach Hans der Kurier sitzet 1466. Jörg 

Messerschmit i54g. Georg Haag. Seiler, 1587. Datum [671. 
n Rutschen Hensel der Kuller 1427. Berse Hans do Kaltsmit sitzet 1427. Des Alten Kran- 

meisters Erben do Lentz Judenkopff der Küffer sitzet 1 \.66. Hans von Berse do (Haus der 
Fürsprech AdvocatJ sitzet, Ferrerstige Schweinstall am Haus 1466. Bastian Bürckel, Kuller. 
1549. Bastian Bürckels Erben i556. Georg Schweickart, Küffer, 1587. Georg Windisch, Kühler. 
1587. Zwei Häuser noch im 18. Jahrh. 



Küfergässchen. <£ Im passe des Tonneliers. 



A 



Imendgesselin 1406, viculus directus ad aestuarium zu dem Stanke [423. Das 
gesselin so hinden zum Bad gangen [556. Almendgesselin r587 geschlossen, als 
Privatbesitz). Ohne offiziellen Namen bis [858. 



"•ii 10-9 Zu dem Stank. Hadestube. i3i5, 1423, [481. Stank = sowohl Wohlgeruch als übler 

Geruch) hinter der Mörin (v. Standgässchen). Aestuarium Reimboldi dicti Brandecke 1^17. 
Badestube des Ritters Rcimbold Brandeck [322. Badestube zum Mörlin, mit einem Almend- 
schlupfflin oder Gänglin 1544 'wahrscheinlich das Hinterhaus das in das Standgässchen hinaus- 
geht . Yomen, in der Küffergasse: Hans Stuntz sei. Wittib 1127. Hans Stuntzen des Küll'ers 
sei. Erben do Hans Elsesser sitzet [466. Georg Vogel, Küffer, [556. Hans Vogel, Küffer, 1.S87. 
Datum [58g und Küferschild; im 10. Jahrh., zwei Häuser. Au chariot d'or, auberge. Zum 
goldenen Wagen 1822. A la ville de Chälons, auberge. 182g. 

M Peter Hapmacher do Meyer Hensel sitzet 1427. Lorentz Wecker, Küffer, 14111"). Michael 

Goll, Wurzkrämer, r 587. Imprimerie lithographique du Bas-Rhin, Fr. Boehm, [838. 

|C Hans Manss zu Benfeit Ritter, do der Schumacher sitzet 1466. Michael Goll 1587. 

<'• Dem grossen Spital, den Predigern und Winzheim Hensel, jedem für ' ,. 14-27. Dem 

grossen Spital do Martin Kleinbrötel sitzet 1466. Hans Stoesser [53q, [556. Georg Leuters- 
perger, Küffer, 1 5 x - . Cafe des treize Cantons 175g, [801, [846. Cafe J.-Ph. Osterrieth, 
quatre billards. 178g, 1711?; cafe au rez-de-chausse'e et au 1" 1 S^f > (v. Alter Fischmarkt n" 11 . 
Frowe Ludeman von Blumenowe Rittergeschlecht 1427. Erhart Villinger 1466. Zum 
Einhorne 1 .^44. Zum Mayenberg, Hans Denays, [587. Andre Bruder 1710. 
j Gotzhus zu der Tuben 1 304, 1454. Sorores zu der Tuben [3o6. Die Liebelerin [41111. 

Sebastian Brandt sein Haus 1 587 ein Nachkomme des Verfassers vom Narrenschiff}). 
Zur weissen Taube in Küfer- und Kuttelgasse Ausgang in Kuttelgasse neben n" 2 : 176g. 

-t Hans Frank. Brotbeck, do der Küffer sitzet, 1 _|_* >' > . Marx Grabitzdad sie i> s 7- jetzt 

Mathis Karcher sein Tochtermann, [58g: 
2 Zu der Rosen 1434, 1587, [65o, 1743. Humprecht von der Rosen gegen der Tuben 

über (n° 23] 1 553. Marx Grabitzdad 1 587, zweites Haus. Georg Seidel [652. J. D. Brand f ' > 7 3 - 
Gaetan Mondelli, negociant, 178g, 171p. Pensionnat des dames Jacquot 181 1. 

1 Hans Wecker, Kubier, i4?2, [466, 140t. Jörg Steile, Kuttler, i553. Zum guldinen 
Helphant Elephant , Marx Grabitzdad, drittes Haus, [587. 

»8 4 v. Lungengasse n" 2.) 

2 Zum alten oder kleinen Kameelthier ,'v. Gutenbergplatz n° 10 1587. Zum alten 
Kameelthier t6ig, Eckhaus an Lungengasse, stosset hinten auf das Wirthshaus zur Lungen 
fv. Lungengasse n" 1). Claus Vetter 1427. Agnese, Conrat Pfaffenhoven Wittib 1466. Michael 
Kaiser, Käuffler, i 3 N - . Aux six chevaux toujours prets a partir et ne partant jamais 1764 



* 128 * 



858 1785 



(allusion a une enseigne peinte.-). Bureau des Messageries Royales de Paris, \~~-i. 177b. Andre 

Cossa 1765 auch n° 2 der Lungengasse'. Au chameau 1 77 1 . 
3-2 1 Zu dem Bermenter (Pergamenter' i357, 1 363, 1453, i5o6. Herr Sebastian Schach wo 

Hans Böcler der Kubier wohnt 1 f> N 7 . Kubier neben dem Eckhaus zum alten Kameelthier [619. 

Bäckerei 18. Jahrh., 1 8 3 7 . 

KülTerburne bi St. Martin i2N3. Allmendbrunnen 1801, 1812, vor n" 32. 
34 3 (v. Guten bergplatz n" 9.) 

: Zu der Selen 1294., [3i5, 1 3 7 7 . 145? In" 14?;; daneben: 

f Zu dem von Stockach i3i7, 1 3 2 1 , 1400 (h° 12?). 

? Zu dem Stock i335, 1451. 

? Zu den Zarten [3 18, 1378, 1435 (Personenname). 

: Domus dieta Zengelins Hus 12(14, ex opposito domus zu der Selen, 1423 (n" 7:. 

t Zu dem Stamphe (Ritter retro St. Marfinum apud Niederbrügegasse (Kuttelgasse) 1324. 

: Hol des Herrn von Schawenburg 1 556. 



Gutenbergplatz. t Place Gutenberg. 

Statio piscatorum juxta carnifices 1120 bei der uralten .Metzig, die sich bis gegen 
die Lungengasse auf den heutigen Alten Fischmarkt zog und 1578 — 1588 abgebrochen 
wurde). Vischmerket, Forum piscium 12. Jahrh., 1427. 1 5 N 7 . Fischmarkt 17., 
18. Jahrh. Der Yischebühel 1296, i3u [Erhöhung des Bodens auf dem .Markt. Fischerzoll 
vor der Pfalz 1764. An der Fischmauer 177(1. 1 7 ,s; 7 • Zwei parallele Mauern mit Durchgängen 
für die Käufer. Fische, GeHügel und Wildpret waren auf diesen Mauern feil. Das Fischnarten- 
gädlein (Schoppen zur Aufbewahrung des Geräthes). La Poissonnerie 17% alias: 

St. Martinsplatz under Kremern 12. Jahrh. Die Kreme vor St. Martinskirche 1298. 
Der Brotbecker Stette uf St. Martinsplatz i3o2. Brotbenke und Krutbenke vor der Pfalz 1323, 
1 40. Brotbecker Metzig bei der Pfalz, Swyn Metzig i?2o, [562. St. Martinsplatz i(i., 
17. Jahrh. Bauernmarkt [562. Gartnersmarkt 18.. tg. Jahrh. Marche aux herbes 
i8 c , ui Place de l'Hötel de Ville 1786. Place de la maison commune 179t. 
Place de la Revolution 1 7 < > 3 . Place Martin 1 71 >t >. Place Gutenberg 1840. 

En 1814, la place fut entouree de bornes relie'es par des chaines, transferees en 1842 sur 
la place des Orphelins. En i83o, projet d'obelisque ä la memoire des combattants des journe ; es 
de Juillet. Monument de Gutenberg erige en 1840, entoure : d'une grille et d'une plantation 
d'aeacias en 1X42. 

Rechts auf dem Platz der Spiessgasse gegenüber : 

Die Pfalz oder Pfallentze, gebaut 1 3-2 1 «mit zwei Treppen auf beiden Seiten aussen, 
tür die Mülnheim gegen dem Fischmarkt, für die Zornen gegen der Langen Strasse.» Die Vischcr 
haut 48 Stette (Verkaufsplätze'; gehabt do jetzund unser Pfalz stot 1384. Durch diesen Bau 
wurde der Fischmarkt mehr nach dem südöstlichen Ende des Platzes verlegt. Unter den zwei 
Treppen und zwischen den Pfeilern Brotbänke, Kremen, Gaden allerart. Ein Bild des heiligen 
Christoffels am Ort bei dem Halsvsen, neu gemalt [5oi. Thürnlein auf der Pfalzen weg- 
gebrochen [556, dass es nicht so kirchlich aussehe. Die Pfalz wird reparirt und auswendig 
gemalt 1589. Grosse Rathstub mit stattlichen Tapeten und Kissen geziert i(iob. «Kleine Rathstub, 
nach dem Brand von 1547 bis auf den Boden abgebrochen, auf der Stelle, wo zur Zeit der 
St. Martinskirchhof war, und der andere Gebel gegen dem Fischmarkt gleich ausgebauen und 
gemalt i5c)o... Halseisen (für die Verbrecher) 1 3qo an der Pfalz. Lasterstein seit 1738 (v. Münze). 
Demolition de trois boutiques adossees ä la Pfalz 17(18. Demolition de la Pfalz 1780—1781. 



1858 187? 



* 129 # 

Nouveau corps de garde construit 1780. Nomelle boutique sur l'emplacement de l'ancienne 
Pfalz 1788. 

Gaden auf St. .Martinsplatz: 
Unter der Pfalzstegen : 

Ursula Rüdlingerin, Marx von der Heyden Hausfrau. 1600. Johann Peter von der Heyden, 
gegen der Münz 1 6 5 2 , das vordere Gaden. 

Wendung und Hieronymus Rihel gebrüdere [653. Josias Rihel, Buchdrucker, 1572. 
In der Thür unter der Pfalz gegen der Canzley : 

Niclaus Wyriot, Buchdrucker, [58i. Antoni Bertram, Diebolt Berger, Jost Martin, Buch- 
drucker, iöoo. Joh. Tscherning 1673. 

Mathias Hug, Buchbinder, ein Stand und zwei Känstcrlein, Gassi Bassonnet, Buchführer 
(Händler), 16. Jahrh. Joh. Wilh. Nagel, Buchdrucker, 1717. Jac. Strauss, Buchhändler. [740. 

Unter der Pfalzstegen, gegen dem Fisch- 
markt : 

Caspar Exelmeyer, Schindelspalter und 
Buppenmoler, i5(i2 (die Puppen waren ge- 
schnitzte und übermalte Figuren, ursprünglich 
meist Heilige vorstellend; im 16. Jahrh. aber 
sind eher Kindersptelwaaren unter obiger Be- 
nennung zu verstehen. Das noch im Strass- 
burger Dialekt gebrauchte Wort Helje für Bild 
hat seinen Ursprung in den Heiligenbildern des 
Mittelalters). 

Onophrius Durst, Buppenmoler, i?~i. 
Unter der kleinen Rathstub gegen St. Mar- 
tinsplatz : 

Mathis Roch, moler und Buppenmacher, i5i>n. 
Yeltin Frey von Augspurg, Buppenmoler, 
1574, zweites Gewölb. 

Neben dem Halsysen bei der Brotbecker 
Metzig : 

Christoph Rudlinger, Buchbinder, i563. 
Stände unter der Pfalz bi der Stegen : 
Peter Hug, Buchdrucker, [563. 
Niclaus Faber, Buchbinder, 1600. 

Stände des Hans Schott und des Mathias Hupfuff, Buchdrucker, Anfang 16. Jahrh. 
Hieremias Rösel, Maler. 
Stoffel Stocket von Baden, Maler, i58o. 

Mathis Roch der Puppenmoler het ein Plätzlin uf St. Martins Lichhöfflin an des Schlossers 
Behusung daselbs seine Myseln Müsel = Scheit Holz, aus welchem die Puppen geschnitzt 
wurden) dahin zu legen, ib~?. 




Die Pfalz. 



Rechts neben der Pfalz, der grossen Gewerbslauben gegenüber: 

Die Münsse 1288, inter mercatores, under Kremern 1 4. 1 5 . Verwaltungs-Gebäude, Bank. 
Geldwechsel etc. Der Münssehof die Münzoffizin), zuerst in der Lungengasse, war schon um 
i3i8 bis 175t) in die Freiburgergasse verlegt. Die Wehsscler (Geldwechsler die an dem Fritage 
ulf dem Bloche (vielleicht der Lasterstein :) sitzent sollent niemand rüffen über den Graben : 
Bänke der Wehsseler an den orten (Ecken) innwendig des Grabens 1296, 1 3 3 4 . (Hin Graben 
schützte also das Gebäude, wahrscheinlich gegen Einbruch.) Münze abgebrochen i5o6 und 
hübscher Neubau [5o7 — i5og; wieder abgebrochen 17^8 und die Materialien zum neuen Arbeits- 



% 1 3o * 



h858 i-S5 



3 


6o 


4 


6i 


5 


62 


i". 


63 



haus Raspclhaus v. Schlachthausstaden n" r) verwendet. Der Lasterstein, worauf die Ver- 
brecher gestellt wurden, stand an der Münze und «Wurde 1 7 3 X an der untersten Staffel beim Mals- 
eisen an der Pfalz wieder zu gebrauchen verordnet», wo er bis [781 blieb. 

Allmendbrunnen am Münzgebäude 1288. Der Münssburne war der Fischer Brunnen, die ihn 
benützten vor Erbauung der Pfalz. 

Die Münze bildete in früherer Zeit einen Theil der alten Kurdewangasse, welche 
sich in der Langenstrasse bis an die Freibureergasse zog. Der freie Platz heisst noch 1772 

l' c o n 11 

Altmünzplatz. 

Ecke der Spiessgasse : Domus ad speculum [269. Krame des Kremers Spiegel, gegen 
der Pfalzen über, die Hofstette uf Spiegels kram in Sporergassen ort, [328. Veitin Smit der 
Kremer 14-27. Bastian der Gürteler und Herr Johann Betschel zu Alienhelgen 1466. Herr 
Heinrich Hammerer, des Ammeisters Hans Hammerer, Sohn, Tuchmann, bei der Statt Gaden 
vornen am Eck bei der Pfalzen, am Halsyssen, 1 566. Grosses Eckhaus mit Erker. Neubau i5T36 
von Martin SchorndorlT, Werkmeister. Daneben : 

Heinrich Holl der Kremer 1427. Wernher Bosch, Kremer. 1466. Hieronymus Stoll und 
Sebastian Brandt des Tuchmanns Erben [587. 

Zum Dieffen Kelre, Bernhart Scholl. 1427. Zum Tieffen Keller, Conrad von 
Schopfheim der snider, [466. Sebastian Brandts Erben 1587. Seit [652 bilden diese drei 
Häuser nur eines. J.-H. Hummel, ne'gociant, [765. Hirn, negoeiant, [789. 
58 Niclaus Schmidt. Wurzkrämer, [587. Aux armes de Strasbourg. Trombert, nego- 

eiant, [765, 1793. 
5g Hans Stösser, Tuchmann, [556. Balthasar Stösser, Tuchmann, 1 387. Abraham Croissant 

[652. Esdras Mangin 1700. Neubau 1704. F. J. Schweitzer 1740. J. P. Ehrmann [789. 

Veitin Stork des Tuchmanns Wittib 13.S7. Gerard Walther, negoeiant, 171»?. 1793. 

Caspar Bischoff des Gürtlers Wittib [587. Francois Walter, negoeiant, auteur des Vues 
d'Alsace, texte de Grandidier, 17*3. 

Isaac Wickers Gewerbsverwandte 1 3 N 7 . J.-B. Conegliano, ne'gociant, 17h?. 

Ecke der Krämergasse : Zu der Gense 1401. Cristian der Ouentürer (Juwelier; 1466. 
Zur Gans 1587. Mathias Wicker, Wurzkrämer, gewinnt einen Ochsen im Armbrustschiessen 
von [565. Isaac Wicker 1587. Eberhard Beer, notarius, [60 1. Haus des Balthasar Ludwig Künast 
1627. Balthasar Künast, Seidensticker, hatte auf seinen Reisen eine Anzahl Merkwürdigkeiten und 
Kunstgegenstände gesammelt und im 17. Jahrh. eine berühmte Kunstkammer (Kunstkabinet) 
gegründet. Von den beiden Aurtagen seines Katalogs sind von jeder nur zwei Exemplare 
bekannt. Nach Verkauf seiner ersten Sammlung bildete er eine zweite und zog 16411 die 
Schachische Kunstkammer (des Sebastian Schach, an sich. Der Plan von Strassburg von 
Conradus Morant 1548 (heute im germanischen Museum zu Nürnberg war in seinem Besitz 
bis [673. P.Joachim Richard 1740. P. Mena. negoeiant, 1 7 < "> r> . Philibert Labeaume, negoeiant, 
[789, [793. 

Ecke des Alten Fischmarkts : Zu dem Hüller [357, i363, 1454 (Hüller = Schleier- 
macher), domus angularis prope fontem piscium [36g in vico Antvogelgasse, ex opposito ecelesiae 
S. .Martini. Zum Antvogel. Anthonig der Winschenk hat Tisch und Benke an der St. Martins- 
kirch uf dem ahnend [466. Zum Antvogel 1 3 N 7 . Herr Caspar Kniebs, ort gegen dem Fisch- 
brunnen. Dietrich, XV er . 17(15. Bureau des Alsaciennes, omnibus du chemih de fer au pont 
de Kehl, [842. Cafe Gutenberg [846. Cafe de la Bourse 1869. 

Heinrich von Frankfurt der Küffer [466. Haus dem Frauenwerk gehörig 1587. Jean 
Certain, confiseur, 1765. J.-Jos Delcominete, negoeiant, 1789. Sarselle, negoeiant, 1 7 < » 3 . 
Restaurant-hötel de l'Europe 1N45. 

Zur Merkatzen . . . und Zum guldin Hirz [Ecke der Küfergasse". Caspar Weidner 
der Bierbrüher 1544. Jörg Muller der Methmann [brasseur d'hydromel) in Sleyergasse nach 
dem Haus zum Hüller oder Schleiermacher genannt?) neben St. Martins Lichhof. Beide 




(0*yue arte fr* naiitü'i.' i r • *//f ,,/fe 
pa* fit reivti-*Mti/H-t ' r-l .' 






'rv*f«luA* S«r*«r_«fc S**C*rw* ?« ***. 
-«. u. *tr*Amnj <f i ,m .Wl.M?» 3« -4 Mf "?W«r Arf «Um 3mm "Jw 




. 



i 



■858 i-S3 



r** i .1 i •*; 

Häuser abgebrochen (582. Neubau i585. Herr Haus \on Hohenburg, XVer, Haus Jus Erauen- 
werks. 1587. Herr Mathis Stoffelin 1606. Herr Christoph Stasdel 1627, Ammeister [652. Her: 
Jphann Staedel, XIHer, 17 p 1 - Ch.-Fr. Stasdel, negociant, 1789. Bricka, negociant, 1711?. Ch. Canna 
lils. negociant, 1793; an der Ecke: i3^7- 

Ecke der Grünebaumgasse: Hof des Hans Humbrecht 1427, des Claus Erlin und des 



Thomas zu der Megede 1 |-<i. H( 
Kameelthier i53i, if>8 



I des Ritters Friedrich Sturm [466. Zum grossen 
Niclaus Kaysei\ Biersieder, 1 53 1 . Hans Georg Kayser, 
Bicrsieder, 1587; dabei : Haus des Ritters Ott Sturm 1344, altes Haus des Junckers Fessler 



/• 



I hol). 



von Arnsperg 



in Dornsgasse herausgeht n'uo. A l'arbre vert. Hernard Mainone, 












.'.-/ uritrti3t ftSren m vrguUai. h.'nl iefi ver <&m mer- fab Jfatgft-. 

Neue Bau, Kanzley und Pfalz. 



denrees coloniales, truffes, etc., 1 772. Jos.- 
Ant. Mainone, epicier, procureur gene'ral du 
district sous la Terreur, gcneral de brigade 
a l'armee d'Italie sous Bonaparte. Ch. Riva, 
negociant. 1789. Bernard-Etienne .Mainone, 
negociant. 178»). Semen/a Brentano, nego- 
ciant, 1789. Canna, negociant, \~^h. Litho- 
graphie Fr. Bcehm commissaire de police 
en disgrace [818. A la Girafe. drape- 
ries, 1828. A la Devideuse. mercerie, 
i83i. M me Ledoux, peintre, enseigne la 
peinture ä I'huile en six Iecons, [827. 
Lithographie V. Braun 1860. Maison de- 
molie en 1869 et reconstruite en prolonge- 
ment de 1' Hotel du Commerce. 

Folgende Häuser bildeten 1295 die Immegasse retro S. Martinum. Kirchgasse 
1 34m. 1402; sie wurden sämmtlich abgebrochen [582 /.Lim Bau des Rathhauses. 

Hans Ludwig von Rotwyl 1427. Haus des Lehrmeisters .Meister Dieterich hinder 
St. Martin 1466. 

Pritsche Hafener 1427. Kunigunt die Hebamme 1466. 

Claus Miltenberg. Schuchsuter. 1427. Bernhardt der Stockwächter [466. 

Messerlauwelin Claus, Messerschmied 1427. Henneberg Schuster am Kirchhof [466. 

Ulrich von Wile, slosser, 1427. Hans von Kölle, orthus an Smidegasse 1466 [Ecke der 
Schlossergasse . iwei Hüser aneinander. 

Heinrich Spettnagel, slosser. 1427. Hans von Kölle der smit. zuvor Schienysen der smit, 
1 [66 in der Schlossergasse . 

Hans von Nurenberg, slosser. 1427. Erhart Sigelsperg der slosser 1466. 

Friedrich von Mulenberg, slosser. 1427. Peter Werder der smit 1466. 

Heinrich Spettnagel der alt 1427. Claus der Messersmit Messerlauwelin 1466 seine Fraw 
hat linder der Pfalzen feil). 

Heinrich von Kirne, slosser, 1427. Heinrich von Hechingen, smit. 1 (.06. 

Hanseler der smit 1427. Meister Heinrich, slosser, 1 \66. 

St. Martinskirche, gebaut 5 1 3 ? Neubau i2_p mit Leichhof und Kapelle 1266, abge- 
brochen 137?. Neubau der Kirche mit zwei Thürmen i38i, wieder abgebrochen 1629. An der 
Stelle der Kirche und der obenerwähnten Häuser erhob sich [582— 1585 der Neue Bau 
Rathhaus . vom Werkmeister Hans Schoch Baumeister des Heidelberger Schlosses 1601 — [607 
Dieser Bau wurde seit dem vorigen Jahrhundert irrthümlich dem Baumeister Specklin zugeschrieben ; 
er selbst sagt nur davon in seinen Collectanneen : «i582, domollen hübe man ahn das new Hauss 
auff dem St. Martinsplatz hev dem Fischmarkt gegen der Kantzley und neben dem Kameelthier 
zu bauen.» Im Innern : grosser Saal mit grün Tuch bezogen, Bildniss des Kaisers Rudolf II., 
verschiedene Strassburger Ansichten und Stillleben des Malers Sebastian Stoskopff 17. Jahrh. noch 



i858 1785 



* l32 # 

vorhanden 1785. Vogteistub und daneben Kunstkammer, welche 1741 in das Observatorium 
am Spitalthor transferirt wurde. Neue Schirmstube 1789 eingerichtet. Im Erdgeschoss: Jörg 
Müller der Methsieder unter einem Bogen des Neubaues 1 585, unter andern Gaden; auf der 
Seite der Schlossergasse, hart neben Felix Ebers Apothek (v. Schlossergasse n° 22) : Lazarus 
Zetzner des Buchführeis Gaden 1 585 ; unter dem zweiten Bogen, Bernhart Jobin, Buchführer, 
1 585, gegen der Kanzlev über. Depot des archives depuis la demolition du Pfennigthurm 174?. 
Pillage de l'Hötel de ville 21 juillet [789. Hotel du Commerce '7'P- Tribunal de 
Commerce 1 7« »4. Magasin de salpetre, charbon et cordages 1795. Concerts et bals dans les salons 
de l'Hötel du Commerce 1707. Hotel de la Bourse 1814. Bourse, Tribunal et chambre de 
Commerce 1842. Casino litteraire et commercial [833. Societe des Amis des Arts, fonde'e 1 8 3 2 . 
Au rez-de-chausse'e : Cafe Popp r8o3. Librairie Noiriel 1 N< m >. Poste aux Lettres i n avril 
1870. Dans la rue des Serruriers : Librairie Melchior Pauschinger 1735, en face de la Chambre 
des Contrats. A la ville de Strasbourg, habillements, 1844. Local de la Bourse du 
Commerce 1868. 

Sämmtliche folgende Häuser wurden 1462 und [566 abgebrochen zum Bau und zur 
Vergrösserung der Kanzlei : 

Domus dietae Wisin am Viscbebühel [-296 an dem Orte retro St. Martinum i33o, gegen 
der Pfalzen über 1341. Area dietae Wisin bi der Münzen 1 3 19. Zu dem "Wisen, ex opposito 
Palatii (345, an Smidegasse i35i, retro palatium i356, 14011. Zu dem wissen Manne 
1403. Der Wisin Hus (eine Frau Weiss] gegen der Pfalzen über, einsite neben der (alten) 
Kanzelije und dem Umgelt, und die andersite neben einem orthus (Eckhaus der Langenstrasse 
1437, domus acialis an Smidegasse ex opposito Palatii, juxta Cancellariam 1453, [461. Zu 
dem "Wisin gegen der Pfalz, juxta domum consul. et magistrat. civit. ex una et ex altera 
parte juxta domum cantrifusoris (Haus eines Kannengiessers). Neue Behausung für den Stadt- 
schreiber, eingerichtet [566. 

(Ecke der Langenstrasse. 1 Zu dem Sneblies, neben der Stette Schriber Hus, neben der 
Stette Umgelthof, orthus ex opposito Palatii civitatis i35i, [3g6. Zu dem Snebliesen 1412, 
vornen an der alten Kurdewangasse, gegen der Pfalzen über. Zu dem Snebliessen 1452. 
Zu dem Snebilies 14(52. (Schnäbele, schwäbischer Personenname?) 

Auf der Seite der Schlossergasse : 

Lienhart Frilssberg der Sporer 1427. Abgebrochen 1462. 

Behtolt Stuckgarte der Hubensmit 'Haube, Helm) 1427. Abgebrochen [462. 

Hermann Lorer der junge 1427. Kruthans der Slosser 1466. Abgebrochen [566. 

Conrat Trüller der slosser 1427. Haus Letsch der Sporer [461"). » 

Hans von Horwe der slosser 1427. Ludwig der Messer?mit 14(11). » 

Meister Albrecht der slosser 1427. Claus Hess, slosser, 1466. » 

Hans von Gengenbach 1427. Hans von Schoffhusen, Mcssersmit, hat ein Fcrrcrstig 
(Schweinstall) under dem Laden. 1461). Andres Ott, Messerschmidt, i566. Abgebrochen [566. 

Heinrich Heringhoupt i35i. Linser 1427. Jacob Klein, neben der Kanzley, 146(1. 
Abgebrochen 1 566. 

Kanzley und Verwaltung des Umgelds (Helbling Zoll, Ohmgeld, Octroi) 1437. Ohm- 
geld oder Fässelgericht [656. Neubau mit Vergrösserung 14(12. Steinwerk mit dem Stadt- 
wappen auf dem Portal «der kostparen und reiche Thüren so in dem Hofe stehet». Ver- 
zierungen von dem Bildhauer Nicolaus von Leyden Nicolaus Gerhart von Loen); unter anderen: 
Büste des alten Jacob von Lichtenberg und der schönen Bärbel von Ottenheim, 1464. Eine 
Galerie verbindet die Kanzley mit der Pfalz 1464, eine zweite Galerie mit dem Rathhaus i585. 
Vergrösserung der Kanzley [566, durch welche das Botenstüblein abgeht (von der undern alten 
wird 1 569 in die obere neue Kanzlei eingezogen). Wechselbank unter der Kanzley aufgerichtet 
[5g3, wo später die Contractstub war. Gaden zwischen dem Wechsel und dem Kanzleygang 
1604. Auf dem Bloch an der Kanzlev, Stand des Buchdruckers Jacob Frölich (Jucundus 



i58S 1785 



* 133 * 

i6. Jahrh. Brand 1686 der Kanzley, mit des Stadtschreibers Wohnung, der Xlller Stub, der 
Allmendstub und der Ammeister Audienz Stub. Les etages supdrieurs restent ä l'etat de ruine 
jusqu'en 1809. (Die abgebrannte Kanzley 1701 u. f.) Les divers Services continuent a fonc- 
tionner dans des locaux provisoirement amenagds et repares : die Umgeldstube 1789, die Almosen- 
stube 1757, 1768, das Feuerstüblein über der Almosenstube wo die Allmendherren Steigerung 
halten 1784. Polizei Stube, Ecke der Langenstrasse 1789. Kanzley-Contractstube. auf der 
Seite der Schlossergasse (n° 33). En 1798, l'ancienne Chancellerie est vendue au citoyen Lichten- 
berger cjui reconstruit sur l'alignement, c'est-ä-dire en retrait, le grand immeuble n M ii et 12. 
Ecole de dessin pour demoiselles, Guerin professeur, [838 (n° n). Pensionnat Je M^e Venier 
au I er , [Sil. Ch. Emrich, miniaturiste, lecons de dessin, aquarelle et architecture, [827 n" 12). 
Bazar Parisien [863 (Rue des Serruriers). Lithographie Oberthür 1X70 Rue des Serruriers). 

? Zu der Harphen 1S14, Tria scampna paniticum bi der Harphen under der Pfalzen. 
? Zu der Gruben bei der Kemenathen (v. Grünebaumgasse^ i3oo, i3i3, t328, hinder 

St. Martin, zwei Hüser neben : 

: Zu dem Werkotzen 1309, 1 3i 3 (Werkotze = Waffenrock?), vielleicht das Haus, das 
Ö44 unter dem verschriebenen Namen «Zur Merkatzen» vorkommt (v. n" 9). 



Lungengasse, t Rue du Poumon. 

Alte Münssegasse 1427. 1466. Lungengasse 14N4, 1687 heisst im alten Allmend- 
buch (von [466) Altmassgasse. Rue de la Constance 1704. 
Die Hüllerin 1427 v. Gutenbergplatz n" 7 . Zur Lungen. Wirthshaus, 1466. 

Tische auf dem Ahnend gegenüber, 146O. Härtung Jörg, Wirth, 1540. Stitzen Jörg, hospes zur 
Lungen 1.^44. Zur Lungen i5o6, 1687, i636, 1681. Carle Spielmann, Wirth, 1587. A la 
Fressure, auberge, 1681. Unfläthige Anekdote, deren Schauplatz die Wirthstube zur Lungen 
ist, in : Die Garten Gesellschaft, ein neu, hüpsches und schimpfliches Büchlein von Jacob Frey, 
Stadtschreiber in Maursmünster, 167?, cap. 33. 
(v. Alter Fischmarkt n" 27.) 

Zu der Gense 1413, 1401. Claus von Busswilre 1427. Friedrich Mcigcnblut. Kubier. 
14ÖÖ. Domus ex una parte juxta Johannem Wecker [v. Küfergasse n" 28), ex altera juxta 
Herman Springer 1452. ex una parte juxta Joh. Wecker, ex altera juxta domum zu dem Rehe 
1401. Domus acialis an Lungengasse ex una parte, ex altera juxta Johannem Wecker, vorn an 
Küflergasse und stosset hinden uf das Hus zu der Alten Münsse 14X4 n" 4). Daniel Hass, 
Küffer, 1587. Carle Spielmann der jung [600. Jacob Spielmann, i652, 1073. Haus mit einem 
Erker. An der Ecke der Küfergasse Datum [685 und i83o. Friedrich Spielmann. .1. D. Spiel- 
mann 1700. Andre Cossa 1740, 1710. Scalino Brentano 1789, 1 7 < 1 3 . Francois Simonis 1789, 
179?. Maison Simonis 1837, 1870 . . . 

Zu der alten Münssen 1280, i3i8, c 335 mit den benachbarten Häusern des Alten 
Fischmarkt n" 25, 27 etc.; wahrscheinlich wurde die Lungengasse erst im i5. Jahrh. durch 
diesen ersten bischöflichen Münzhof durchgebrochen . Zur schwarzen Münssen 1377. 1 12 (.. 
Zur alten Münss, Jörg Kannengiesser, [466. Zu dem Rehe 1491. Haus des Carle Spiel- 
mann, des Wirths zur Lungen, gegen dem Wirthshaus über. [5Ö2, mit steinernem Erker [587- 
Datum [683. Marie-Madeleine Meyer, peintre de paysages, batailles, effets de nuit, gibier de 
plume et de poil, 1763. 

v. Alter Fischmarkt n" 2?. Auf dem Fensterbogen an der Ecke des Hauses Datum [677. 



I.S5S 



# 1 3-| t 



Kuttelgasse. * Rue des Tripiers. 



B 



rügegesselin 1286, 1296. Brüiegasse i3o2, : 3 r 4 . Brügegasse i33i), 1374, 

1427, 146(1. Nider Brügegasse retro S. Martinum i325. Under den Kottern 

(Kuttlern) i328. Undcr den Fötten 1430. Grosse Brügegasse wider der Metzige 

v. Alter Fischmarkt n" 1) 1 366. Kuttelgasse 1 .^^7, wird im alten Buch von 1 466) Biühe- 

gass genannt. Brüh- oder Kuttelgasse 1(172. Rue des Tripes i8 c . Rue de la 

Carpe 1 794. 

1 - (v. Küfergasse n" 26.) 

Wollf Grünwaldts Stall l 553, 1 58y, neben dein Haus zu der Rusen (v. Küfergasse n° 26). 
Dabei, Hans K reüssier, Kubier. 1587. 
2 Peter Kruckher, Schneider, 1 3 N 7 . 

' Crispinus Glaser des Schuhmachers "Wittib Hinterhaus 1587 (v. Alter Fischmarkt n" 19). 

'.» 4 v. Alter Fischmarkt n" 17.) 

: 3 (v. Küfergasse n" 24.', 

-i 7 Georg Dümler, Schneider, 1587. Datum auf der Mauer i?i|)- J. Michel Manuel 1 7 ( "> 5 . 

ii ü Domus dieta Brügehus 1427. Kornemeigcr und Pritsche von Rotemburg, Brüger (Sau- 

brüher) und Brügerbenke uf der Ahnend, 1427. Seman von Hadstatt und (Haus Estelbach, 
Hutmacher, 1437, 1466. Jacob Bartt, Gürtler (Gürtelmacher), 1587. Bernhart Grabenhorst. 
Gürtler, ibX~. Hans Philipp Sachs 1 f>3c). J. Ph. Sachs 1740. J.-GeollVoi Mann 1 7 < "» 5 . G.-Ad. 
Mann, pätissier, 178), [79b. Baron de Bochholtz, locataire, 1789. Louis Lambla, negociant, (789. 
5 Bertholt von Offenburg, Ferrerstig Schweinstall 1466. Hans Jäger des Schneiders Wittib, 

jetzt Wolff Weidenbauer des Gürtlers Frau. 1587. 

? Domus dicti Brandecke militis i3o2. 

': Domus dietae Verlerin 1 338 Schweinshändlerin). 

: Ein Pergamenter 1J24. 



Rindsfussgässchen. t Ruelle du Pied de Boeuf. 



R 



indesfussgesselin 1466, 1 3 N 7 . Kreuzgasse /die sich mit dem Fischmarkt kreuzt 
16. Jahrh. Rue du Brochet 17114. 



(v. Küfergasse n° 20 und t8. 



i'v. Alter Fischmarkt n" i3 und 



104 



Standgasse. * Rue de l'Etal. 

tenkegesselin 1394. Stankgesselin 1470. Gässlein zum Stank i58o. Stanecker- 
gässlein, Hermann I, S. 217.) Trachengässel [652 vom Eckhaus an der Kaufhaus- 
gasse n° iq, zum Trachenfels). Caffeegässel 1 7 7< >, 1 7 7 ,s ^ 179J 'führte in das Hinter- 
haus des Cafe des XIII cantons, v. Küfergasse n° 18 und Alter Fischmarkt n" 1 1 . Petite 
Rue du Cafe 1800. Standgasse [756. Rue de l'Etal [786. 

Zu dem Hanen 1040, -1370, l 55g. Schenckenhans 1427, 146b (v. Küfergasse n" 2. 
Zu der swarzen Hennen 1444, 1587. Jacob Engelhardt 13.S7. Jean Illinger 17(13. .1. D. 
Finden 17X1). J.-Abel Drachsel, orfevre, 1793. 



s 



*, i35 £ 

i«iS 1785 

io5 Zu der veisten Hennen 1370, 1 55 j, 1587. Jeckel Kroscn Wittib 1427. Die Krosin 

141)6. Simon Wisensteiger, Schneider. [587. .1. Ü. Riss 1765. Martin Gönner, negociant. 1789. 
J.-J. Stamm, negociant, 1 7 <. 1 3 . J. L. Gönner 1 x 3 , , . Bureau Je la navigatioa du Rhin 1841. 
101. Domus dieta Vern Hitzelin Kelre 1240. Zu Vern (Frau) Hitzelerin i3Gi, 1 |o(i 

mit Hinterhaus auf die Küfergasse und einem engen Gasschen in die Küfergasse Führend 
\. Küfergasse n° 8). Zu dem roten Fanen 1346, 1466, i55g. Hans Heise do Lauwelin 
\on Epfig der isenman (Eisenhändler] sitzet 1427. Hans von Berse 1466 v. Küfergasse n° 8). 
Zum rothen Hahnen, Urban KautVmann. Seiler, zwei Häuser, 1587. Neubau \-'?~?': Jean- 
Phil. Friess 1765. Andre Herzog, negociant, 1789. Vve Herzog 1793. Kamm, libraire, 1837. 
Zu dem Stank, Badestube, i3i5, 1373. 1481 (v. Külergasse n° 10 ). Hans Vogel, Küffcr, 
' 1 5.87. Datum 1660 und .Monogramm mit M. Heritiers Messel 1765. J.-J. Zcar, menuisicr 
v. St. Nicolausgässchen n" 3), 1 7 * > 3 . 

Hans Herbst, Holzhändler, juxta domum zu dem Stank, stosset binden uf Lorentz Wecker. 
Küll'cr v. Küfergasse n° 14;. Michael Goll. Wurzkrämer, [.S87. Brand in Michel Golls Hinter- 
haus, hinter der Mörin, i588. Auf dem hölzerren Thorpfeiler Datum \?n~- Michel Goll und 
Hans Vogel, Küll'er. i5g2. Erasmus Schott und Hans Vogel [600. Joseph Meyer. Seckler, und 
Hans Kelterer (627. Jean-Michel Greiner 17(15. 

Georg Morgen. Kuttler. 1 3 N 7 . Datum [695. Conrad Habermeyer 1766. 
Georg Leuttersperger [587 (v. Küfergasse n° 18). Hinterer Hingang zum Cafe des 
4 XIII cantons 1776. 

\. Alter Fischmarkt n" 9.) Hinder der Mörin, zum Stank, im Schlupf, bretterin Sproch- 
hus 'Abort gehört den Barfüssen (Barfüsserkloster) und dem Hans Messerer 1427. 

Hug von Olvisheim, ort an der Metzig v. Alter Fischmarkt n" 1 '4-7- Orthjs gegen 
"" dem Spanbett V. Kaufhausgasse) dem Barfüsserkloster [466. Zum schwarzen Bären i58j. 
Jacob Engelhardt, Seiler, 1587. Stephan Keller, Schneider, 1 59 1 . Wolfgang Lochmann 1 » > 7 3 . 
J. Ph. Schatz 1765, 1789. Vve Schatz 1 7<j3. 

Rudolff, Apotheker, und Cuntzel von Geudertheim zu Offenburg wo Hans von Buckcn- 
heim der snider inne sitzet, hinder der Metzige 1427. Bernhart von Gewiller der snider 1 J.6G. 
Stell'an Keller, Schuhmacher. 1 3 N 7 . Henri Widt 17t')?. J.-H. Widt, orfevre, 1789. J.-Fred. 
Muller, fcrblantier, 171p. 

Bertholt Zorn der Gürtlerin sun do Hamman von Epfig der Spengeler inne sitzet 1427. 
"" Hamman von Epfig gegen der Krosin über y. n" 3 1466. Jacob Moser, Schneider, 1 5X7. am 
Eck gegen der veisten Hennen über \. n" 3). Chretien Günzrot, selber. 1789, 1 7 < > 3 , 1 7 < » 3 . 
Zur Mörin. Hinterhaus, 14. bis 19. Jahrb. (v. Alter Fischmarkt n" 7 . 
s ,07 

• Zum Borsch, Wirthshaus, r 5S7. Bors, Fisch (n" 5?). 

: Haus des Christoffel Kollöffel gegen der Mörin 1601, dann des Johann Friedrich Seupel 
Vater des Kupferstechers?) im Trachengässel t653 (beim Trachenfels n" 19 Kaufhausgasse), 
dann des David Oesinger. 



Alter Fischmarkt. * Rue duVieux-Marche-aux-Pöissons. 

V ischemerket. Forum piscium 12. Jahrb., auf dem alten zugeworfenen Stadt- 
graben und der 124S abgebrochenen Stadtmauer; nur der nordwestliche Theil der 
heutigen Strasse, mit Inbegriff des östlichen Theils des Gutenbcrgplatzes. Under 
Altbüssern 'Schuhtlicker 1262, 147? (von n" (5 bis um n" 3o). Under Fuoterern. inter 
Pabulatores Fütterer, Viehhändler] 1268, 1377, inter pabularios. versus macellum, 



* 1 36 * 



i85S 1785 



i3. Jahrh. der nordöstliche Theil von n" 3o bis 54). Statio carnificum, juxta pisca- 
tores ii2(i. Under Metzigern 1282 der westliche Theil von n° 1 bis 27. mit Inbegriff 
der Rindsfuss-, Kuttel- und Lungengassen'. Vischemerket 1427. Fischmarkt 1466, 1587, 
[680, i8., ni- Jahrh. La Poissonnerie [682, i8 e . Marche^-aux-Poissons t8 e . Vieux- 
Marche-aux-Poissons uf. Rue de la Revolution 1794. 
99-101 Statio carnificium, die Metzig 1120. Fleischbänke der .Metziger, band, scampna 

carniticum mit zwei Slücken [Durchgängen, i32Ö, 1 3 46 wovon eine gegen das Haus zur feisten 
Henne führte (v. Standgässchen n" 3) 1 383. Acht Bänke zwischen den zweien Slücken 1346. 
Nuwe Benke do man das Pfinigfleisch u! howet i343. Bockfleisch- und Pfinigfleischbank 1466. 
Die Alt Metzig [370. Macellum antiquum (383, [476. Macellum majus. Die gross 
Metzig 1419 (Neue oder Kleine Metzig, v. Tucherstubgasse n" 24. Alte Metzig zum Theil 
abgebrochen (die Metzgerbänke waren unter Dach und mit einem Keller versehen 1 3 7 N , auf 
der Seite gegen Osten; die Seite gegen der Mörin bleibt stehen bis 1 388. Seit i58g diente die 
geräumte Stelle als Gartnersmarkt; in gehöriger Entfernung von einander stehende Quader- 
steine mit Ordnungszitfern bezeichneten die Verkaufsplätze jedes Gärtners, 1612. 

Metzgerbänke von 1427. den Metzgern: Lauwelin von Gengenbach, Bechtold Fischbach. 
Gerhart, Bertsche, Klingelhanseman. Hans Lentzel, Götze Stude, Philippus, Mynherre der 
Betscholt, Wilhelm Rotschilte, Peter Voltze, Schachteltries Wittib. — Die Sieher (Schlachter] 
und Hauptschinder haut vier Benke und Tische und vier Tächer Dächer) hinder der Metzige. 
gegen den Altbüssern, und drei Tische do die Köpffe und Füsse uff legem 1427. 

Metzgerbänke von 1466. Es waren 29 auf der Seite gegen der Mörin, 3o auf der andern 
und die gemeinliche Benk do die .Metziger Bockfleisch und Pfmnigtleisch uf huwent 'darauf 
verhauen) und der Sieher Benk do sie Köplf. Füsse und Derme haut. Heinrich Hase, etwann 
(zuvor) des Betscholts Bank gegen den Altbüssern, Marx Kerling, Heinrich Hennicken, Michel 
Härtung. Heinrich Hase zweiter, Claus Mosungs Erben do Claus Lügerlin sitzet, Ulrich von 
Augspurg, Schuhmacher, do Ottel von Dachstein, Sant Claus in undis dem Kloster) do Peter 
Dachstein. Peter Misbachs Erben do Jörg von Slettstadt, Unser Frowen Werk do Jocob von 
Offenburg, Martin Kleinbrötel, zwei Bänke. Hamman Friese, die Reuwern (dem Reuerinnen- 
kloster i do Claus Hornung, zwei Bänke, Her Peter Orgeler do Claus Hornung. Rudolff Hess, 
Bertholt von Ollenburg der älter, zwei Bänke, Hans Armbruster Ritter) in Brantgasse do Frentzel 
Diemarlin, die Spatzingerin do Laulin Jocob. Mathis von Romersheim zwei Bänke, Yoltz 
Wingersheim, Henselin Götz, Hans Graue, Conrat Duntzenheim, Tuchman, do Hans Metziger 
(Hausmetzger), Heinrich Friburger, Goltsmit, do Hans Hase, Paulus von Ittenheim do Peter 
Spanbett sitzet. Adam Kerlin der nyderste Bank. — Gegen de Mörin über: Hugo Claus. 
etwann Wilhelm von Rotschilt gegen dem Rindsfuss über (v. n" (3), Hans Strube. Claus von 
Schopfheim. Hans Kerling. Hamman Friese, Peter Houewiller, Her Friedrich zum Rüst, Ritter, 
do Jocob Meiger sitzet. Claus von Ollen bürg, Ulrich Bock (Ritter) do Claus von Offenburg, 
zwei Bänke, Martzolff Klein, der jung Götzman von Offenburg, zwei Bänke, Diemars Frentzel, 
zwei Bänke, Unser Frowen Werk do Hans Hirtz. Unser Frowen Werk, Wilhelm Uügerlin, 
zwei Bänke, Her Wilhelm Betscholt do Diebolts Hans, die Hern zu Allhelgen (dem Stift 
Allerheiligen, in der Allerheiligengasse), Ludwig Kannengiesser in Yiehegasse Metzgerstrasse) 
do Diebolt Mornhinweg, Hans Frank Brotbeck do Claus Fritel, Meres Heitz. zwei Bänke. 
Frantz Kerling, Lienhart Bopst 'Bapst von Benfeld, adelige Familie; do Arbogast von Stutz- 
heim, die Tutschheren 'dem Deutschherrenkloster) do Hugo Jocob sitzet. Fritenfriderich der 
ortbank (Eckbank gegen dem Spanbett über, [466. 

Diese lange Nomenklatur schien dem Verfasser nicht ohne Werth für den Leser, da einige 

Nachkommen der alten Strassburger Metzger, welche grösstentheils zu Reichthum gelangt 

sind, heute noch blühen. 

99 ,'v. Standgässchen n" 2. Zum schwarzen Bären i55i, 1 387. Eckhaus gegen dem 

Spanbett, neben der grossen Metzig, Claus Engelhart. Seiler. t55i. Jacob Engelhardt, Seiler, 



iS38 1785 



* i3 7 * 



da die Alt Metzig gestanden 1587. Stephan Keller, Schneider. 1591. Wolfgang Lochmann 1673. 
J. Ph. Schatz 1765, 1789. Vve Schatz 1 — 1_ > 1> - Molard, marchand de vins, 1837. A la ville 
de Chälons, auberge, 1846, 1847. Restaurant Koeberle 1848. A la ville de Schlettstadt 
1849, [852. Restaurant Kaltenthaler 1854, i855. Restaurant Schott [868. 
3 100 Jacob Unzelheuw, Seiler, [592. Christoph Bleyfuss, Joh. Nicolaus Karth, Johann Kugler, 

Kupferschmied. [688. Henri Widt, [765. J.-H. Widt, orfevre, [789. J. -Fred. Muller, ferblantier, 
1793 i\". Standgässchen n" 4). 
5 101 Niclaus Birner, Messerschmit um 1600 v. Standgässchen n" 6). Arbogast Karth [627, 

[652. Joachim Filiinger [673. Vincent Gayneau, das halbe Maus da die Metzig war, 1722. 
Christoph Kulimann 1749. Günzrot, sellier, enseigne au St-Georges : , 1789, 1 7 » > 3 . A la 
botte rouge, Sontag, cordonnier, 181 1. Ph. Heinrich, directeur des Messageries. iN3;. 
H. Ottmann, directeur des Messageries imperiales, [860. 

Burne zu Hern Mörlin mit einem Mürlin umgeben [326, Allmendbrunnen am untern 
Fischmarkt gegen der Mörin [5. Jahrh., 1753, abgegangen [8o3. 
107 Zu dem Storksnest 1461, 147'', domus acialis ex opposito magni macelli, juxta stubam 

zu dem Mörlin, stosset hinden uf die Badestube zum Stank \. Standgässchen n" 7). Rutsch, 
nidwendig der Mörin 1427. Claus von Worms, Scherer, neben der Mörin, [466. Dieses Haus 
wurde, nach aller Wahrscheinlichkeit, bei Gelegenheit eines Neubaus im [6. Jahrh. zum daneben 
liegenden Haus zur Mörin eingezogen. Stube zu Hern Mörlin 1 3 1 7, 1423, hinder der 
alten Metzigen. Zu dem Mörlin, Trinkstube der Salzmütter Salzhändler, beim Salzhof, 
v. Kaufhausgasse], 1430, 1481. Zu der Mörlin [466. Stupa convivalis Tribus Aetiopissae 
14(14. Zur Mörin 1 3Nj, mit acht steinernen Säulen. Poele de la Tribu de la Moresse 
i8 e , 1791. A la Mauresse, cafe, 17111, 1870. . . Service fait par une jolie 'sie negresse 
de l'ile Bourbon, 1845, biere de Fribourg 1846. Ecole de dessin Olivier [760, 1 77* >- Salle de 
concerts d'amateurs [806, [8i3, 1825. Spectacles divers dans les salles de la Mauresse, ligures 
automatiques mues par l'eau 1743, etc. etc. Bureau des Messageries generales 1820, 1842. 
Messageries A. Kellermann et C"' [860. Bureau des Alsaciennes, omnibus du Pont du Rhin, 
1840. Dabei : Zu dem Bantier (Panther) i3<j4, orthus an Stankgesselin 1417. Antoni Berner 
oben an der Mörin 1427. Thoman Lentzel do Heinrich Lutman der Hutmacher sitzet 1466; 
das Haus gehört später zur Mörin. 
9 10S Dem Barfüsserkloster und Heinrich Bertschen do Claus mit der Armbrust der Schuhmacher 

sitzet 1427. Dem Barfüsserkloster und Hans von Westhoven do Yix Durchdenwind der Schuh- 
macher sitzet [466. Erasmus Schott, Nestler, neben der Mörin 1 5 N 7 . Christian Mohr [673. 
J. Ph. Gyss senior, J.-G. Haeffner, tailleur, 1765, 1705. J.-Fred.-Guill. Ha;ffher 1837. 
n 109 Peter Sporers Hus nebent dem Rindesfuss 14-27. Hans Hohenstetter des Slossers Wittib 

[466. Philips Heus wo Michel Ruem der Nestler wohnt 1587. Cafe des Treize cantons. 
Ph. Osterrieth, 1789 (v. Küfergasse n" iN). J.-G.-F. Rosa, boutonnier, 1789. Francois Kretz, 
sellier, 1793. Neubau [793. 
•3 110 Zu dem Rindesfuss i38i. Symund der würt t3g5. Peter Snegans, würt. 1427 (zuvor 

zwei Hüser). Zum Rindsfuss [466, 1 540, 1587, [636, [652, [681. Au Pied de boeuf 1682. 
Lienhart Dürr, würt, 1466. WollT Nagels sei. Kinder 1587. Theobald Herrmann, Wirth, (6o5. 
Hans Lentz, Wirth, Samuel Dittler, Wirth, [652. J. Fr. Meyer, Abraham Koch, Peter Bury, 
Teutsches Caffee 173(1. Herr Diebold Vix, Claude Capitaine, Jacques Dürninger 1 7 < "> 3 . 
G. Coli, Catherine Dürninger 1789. J.-G. Klein, negociant, 1793. I er depot d'indiennes de 
Mathieu Mieg de Bäle 1789. Bureau des Alsaciennes (omnibus) 1844. Lithographie Baltzer 
1*44, [860; Lithographie Groskost 1870 . . . 
>5 in Zu dem alten Löselin Patrizierfamilie) 1298, neben dem Brühhaus v. Kuttelgasse, 

n" 4) 1307, (368. Burckardt Burggraf. Probst zu St. Thomae, do Bechtolt Fussbach der Haupt- 
schinder sitzet. Johann von Wolkesheim, Priester, do Klingelman Hans der Sieher sitzet. Hans 
von OlTenburg, Metziger, 1427. Claus Rot, Gremp. Claus Liebendot, Schaffner Uns-Frawen Werks 

18 



i858 1785 



* i38 * 



do Diebuld von Molsheim sitzet. Ulrich von Augspurg do die Kotterin (Kuttlerin) sitzet. Behtolt 
von Offenburg, Metzger, 1466. Steffan Dex. Bernhart Gerdin des Braunschweigers Wittib. 
Hans Schoch, Schwertfeger, \bS~. Zwei Häuser (zuvor wahrscheinlich drei oder vier; 1601, des 
Sebastian Hermoldt, zusammengebrochen (abgerissen) i5Ö2. Hans Paul Kolb, Passmentier, [652, 
[673. Herr Abraham Kolb. J. -Nicolas Gambs. J. Ph. Kolb 17 18. J. Ph. Richshoffer 1720, 
1765. J. D. Richshoffer 1740. J. -Christophe Richshoffer 1788. Herrmann, confiseur, 170/3. 
Francois-J. Christophe, ne : gociant, 1793. Jos. Christophe, epicier, 1793. A la Licorne, phar- 
macie Obeiiin, 1837, pharmacie [870 . . . 

Allmendbrunnen [5. Jahrh., der mittlere Brunnen (zwischen dem Fischbrunnen und dem 
bei der Mörin). 

'7 " 2 Krebs Lauwels Wittib 1427. Conrat Dütsche, pileator, 1452. Claus Estelbach, Hutmacher, 

1 4(16. Jacob Wieland, Spengler, i5Ö2. Abraham Mey, Gürtler, 1387. Kilian, Schneider. [652. 
Hans Kilian, Säckler, 1(173. G. Fr. Hinter 1765. J.-D. Bahn, horloger, 1789, 1795. Cafe 
Francais 1740. A la ville de Paris, restaurant et Hotel Taton, 184(1, 1854. 

ig 1 1 3 Sophie, Hans Kerlings Wittib, 1427^0 Hertzog der Metziger sitzet; das Hus soll Otteman 

zum Slüssel sein (v. n" 36). Henselin Kerling 1437. Conrat der Sibmacher 14(10. Crispinus 
Glaser, Schuhmacher, 1587. J. J. Rüffel ih~3. Andre Schneller [765. J.-H. Staudt 1780, 17CP. 
F. Lehner, peintre de portraits, 1814. 

21 114 Die Schiltin, Her Johannes Marx (Ritter) Husfrow do Rüffel Hensel der Kotter sitzet 1427. 

Meister Erhart der Hutmacher do Baldlouff der Kotter sitzet 14(1(1. Claus Strub, Hutmacher, 
14(36. Jacob Barth, Gürtler, 1587. Peter Tuchscherer der jung 1587. Herrman Kempfer, Leder- 
händler. 1669. Herr Christoph Meyer. Claude Tournay 1765. Benoit-Jacques Dannhorn 1789, 
179.S. H.-E. Magnus, ateliers de peinture sur porcelaine, 1847, 1854. 

23 n5 Zu dem Prüssen (Preusse) t35o, 1372; daneben: zu dem Jordan ex una parte 

juxta zu dem Prüssen, ex altera juxta zu der alten Wogen, i3i8, 1377. Zu dem Jordan, alias 
zu Lowestein 1414, 1424, 141)0, stosset hinden uf das Hus zu der alten Münssen (v. Lungen- 
gasse n" 4). Hans Harpfenmacher 1414. Hans Symunt Mansse (Ritter) der jung do Hans von 
Gengenbachs Wittib sitzet 1427. Krebs Lauwelins Wittib 1427. Hans Gutior, Kotter, zuvor 
waren es zwei Hüser, [4<*>6. Zum Tütschen Mann, Oswald Mülhauser der Scherer, [587. 
Lorentz Frantz [652. Georg Hellböck, Kürschner, 1 » "> 7 3 . J. Viccard, Jacques St-Martin, Franc. - 
Angelique Brion 1740. Himly. M. Brackenhoffer 17(15. J.-Geoffroi Mann, horloger, 1789, 1795. 

2 5 nfi Ofenhus bi der alten Münssen 1280. Zu der Wogen [328, i33i, 1427, [466. Zur 

Wagen (Wage) 1587, do Wissenburg inne sitzet 1427. Hans Wenser der Heringman neben 
der alten Münss 1466. Martin Kopff, Beck, i?X-j. Hans Figolinus, Schuhmacher, [6i5. Georg 
Oertel, Balbierer, 1652. Paul Schlitz 1673. .1. G. Griesbach. Herr J. Griesbach 1700. David 
Wolff 1740. J. D. Kolb 17(15. Jacques-Frederic Rheinländer, Dr. med., 1781). Weiss, contiseur, 
1789, 1795. An einem Fenster in der Lungengasse Datum 1077. 

27 117 An der Alt Münss (v. Lungengasse n" 4). Adam Ryff do Margred Kannengiesserin 

sitzet 1427. Zur alten Münss, Fritschhaus von Innenheim, 14(16. David von St. Johann. 
Gremp, i56o. Haus vor Ziten die Alt Münss genannt. Michel Klein, Gremp, 1587, Eck- 
haus an der Lungengasse. Hans Kaull'mann, Gremp, 1602. Hans Caussinat, Gremp, 1606. 
Dyonisius Schöpf!' 1673. J.-Fred. Lobstein 1700. J. Caspar Herve, 1765. hat ein Stück des 
Wirthshauses zur Lungen (v. Lungengasse n" 1) zu seinem Hause eingezogen. J.-G. Klein, 
negociant, 1789. J. -Henri Stupfel 1789, 1795. Pradier, miniaturiste, eleve d'Isabey et d'Aubry. 
retouche les portraits et change les toilettes des portraits anciens, lecons, 1826. 

27 11S Lux Ryethans sei. Wittib 1427. Hans Werk, Gremp, 146(1. Jörg Schutz i56o. Veit 

Betz, Gremp, 1587. Jost Schachinger, Wurzkrämer, 160-1. Madeleine Gombault 1789. 

29 119 Hans Harphenmacher Wittib 1427. Meister Toben Vener zu Spire 1466. Wolff Nagels 

Erben 1587. Friedrich Ewaldt 1673. J. D. Isenheim 1702, 1740. David Isenheim 1765. Neubau 
um 1779. J.-J. Isenheim, potier d'etain, 1789, 1795. J.-Ant. Bergmann, potier d'etain, 1818, [837. 



i858 178? 
3 1 120 






,". 



* 1 3< ) * 

Zu dem Vogelsang i326, olim zu dem Vogelsang, nunc vero zu der Wilgen Weide] 

14-27, 144?. 1466. Hans Harphenmacher Wittib, /weites Haus 1427. Ulrich, würt zur Wannen 
(v. n" 52). David Ros, Gremp, 1587. Francois-Daniel Fleck 17^1. 17(13. (i.-l). Redslob, 
gantier, [789. Vve Redslob 1795. G.-Fr. Redslob 1 n 3 7 . Fr.-Ed. Redslob [870. 

Georg Koch. Säckler. 1 r s 7 . Hans Jacob Holzapfel [652, hinter dem Fischbrunnen. Saupe 
1765. Rösch 17711. Dorothee Rösch [789, 1812. Gustave-Adolphe Hohlenfeld 1793. J.-Ant. 
Bergmann 1829. Ch. Bergmann, potier d'etain, 1860, 
1870 . . . 

Martin Mader. Gremp, 1587. Das Kniepsische Gaden 
[652. Brand 1 < >3 7 . Gottfried Mannberger 1732. Germain 
Lc Roy 1740. Jos. Williame, negociant, [765, 1789, 1 7<_)3 . 
J.-A. Bergmann [829. 

Heringsburne i3o5, i3 1 5 , 1465. Hültzerncr 
Schwenckelbrunnen am Fischmarkt 1?-?. Fischbrunnen, 
neuerbaut in Stein 137?. restaurirt [6g5, [783, zugeschüttet 
[841. 



Schintbrücke [3o8. Schindbrücke (8., 19. Jahrh. 
Pont des Bouchers 1773. Pont de la Grande 
Boucherie i8 e . Pont de Rousseau 17114. Pont du 
Corbeau 1816. Neubau 1542, [841. 

Ein Crucifix, i5o2 auf der Schintbrücke, auf der Seite 
gegen dem Schinthus, wird i5io durch ein neues ersetzt, 
welches 1542 auf den .Mauerhof verlegt wird. Elendhüsel 
uf der Schintbruck 1466, zwei Zucht oder Strafhäusslein, 
eines für die Männer, das andere für die Weiber Specklin, 
Collect., auf der Schindbrücke [568, wo die unzüchtigen 
Weiber und die Gotteslästerer ausgestellt wurden \ . Silber- 
mann, Localgeschichte, S. 169). Gaden (Buden) auf der 
Brücke an beiden Enden 16. Jahrh. Neue Gädlein [553 
bis 1N41. Zwei an der Schindbrücke gestandene Kramläden 
fallen, i5oi), hinab in die Breusch 111 , in dem einen war 
ein Lcderhändler, in dem andern ein Sporenmacher, welche 
beide aber ohnbeschädigt davon kamen Annalen der Bar- 
lüsser . 

Vogt, Schwertfeger, 18. Jahrh., auf der Schindbrücke 
links vom Rabenplatz aus). 

Mathis Hiltebrandt, Messerschmit. 1574. Claus Nottenmacher, Büchssenschäfter, 1627. 
.Michel Kogmann, Büchssenschmit. J. G. Froschammer, Messerschmit. i652. 

Vogt, fourbisseur, [789. A la Licorne, pharmacie, [800. 

Wellemannes, auch Willemannes Burgetor, Stadtthor der ersten Erweiterung um 
720, abgebrochen um 1200. Der überdachte Thorbogen steht noch 1?-? u. f. dabei, domus 
dieta zu dem Torhuse 1287. 1466, wahrscheinlich auf der Stelle der obigen n" 3 \. Kaufhaus- 
gasse). Beim Neubau von 1841— 1842 wurde die Rabenbrücke breiter gemacht und bis an die 
Mauer des 1788 auf dieser Seite verlängerten Kaufhauses angerückt. 

Auf der Seite der Grossen Metzig das letzte Gaden auf der Brücke. Zwei Sweinstigen. 
; Schweinställe; 140t.. 

Dumermut, Schuhmacher. 1427. 1466. Andres Schwanz. Sporer. [563. Christoph Grüne- 
wald. Sporer. Paulus Fischer, Sporer, Jacob Trabitzin, Riemenschneider, Paulus Schwanfelder. 
Schwertfeger. [652. 




Fischbrunnen. 



t MO * 

i858 i;S5 

9 5 Diebolt der Flader Kuchenbäcker 142(1. Conrad mit der Deschen (Tasche), Schuh- 

macher, 1427. 
t>3 Das erste Gadcn an der Grossen Metzig: Mathis Lüdle, Schleill'er, [606. Albrecht Luther, 

Schleiffer, [652. David Baur 1 »1 7 3 . A la ville de Milan, Giouanolli, mercier. 17110. 




Rabenbrücke. 



9 2 t Zum Hasen mit der Lilien, Tabakladen auf der Schindbrücke, 1 780. 

Locus dictus Fferrich 1287, 14^0 'eingepferchter Raum für das zum Schlachten bestimmte 
Vieh), dabei Schinthus Schlachthaus) der Metziger bi der Schintbrucken i353. Das nunc 

Schindhus nach einem Neubau) 14(16, 1 563. 
"Gegen der Herberg zum Spanbett genannt, 
hinüber, stand ein Scherhaus am Eck, darnach 
ein Gremperhaus in der Mitten, und darnach 
wieder ein Eckhaus an dem Schlaghaus hinten.» 



(Sebald Bühelers handschriftliche Chronik. 
Obrechtshensel der Scherer und Nebenhus do der 
snider sitzet 1427. Claus von Gewiller, Scherer, 
14(16. Andres Luther. Scherer, [558, i58o. Zu 
dem Eber. Michel Wydmann, Scherer, 1 586. 
Brotbank vor dem Scherhus 1427. Becken- 
hus zu dem Pferrich 1430. Sporer der Brot- 
beck vor dem Scherhus 14(16. Zibel Lauwelin, 
Gremp. [466. «Gegen dem Spittelgässelin zu, 
neben dem Scherhaus, ein Beckenhaus {Brot- 
beckerbank der Leppin [Läpp. Ritter]. Kloster- 
frow zu St. Agnes, neben Obrechtshensel 1427, 
Hans Waldener, Brotbeck, gegen dem Grien — v. An der Grossen Metzig n" 3 — Michel 
Herrmann, Brotbeck, [558) und der Metzig Büttel sein Haus, diese zwei sind neben dem 
Schlaghaus gestanden, das Schlaghaus in der Mitten, alle gegen dem Spittelgässelin zu. alle 
hinweg gebrochen mitsamt des Briegers 'Brühers) Haus, und ist alles zu der neuen Metzig 
gebraucht worden und auch ein gut Theil von dem Holzplatz (v. Ferkelmarkt) dazu kommen 
[586.» Unter Hans Schoch des Lonherrn Aufsicht und wahrscheinlich auch nach dessen Plänen) 
arbeiteten: Paulus Maurer von Zürich der Steinmetz, Balier auf dem Mauerhof. Steffan Bernhart 
von Lor aus Gropünthen (Graubünden,, Maurer, 1 5.S7 Büheler heisst ihn ein Saffoyer), und 
Kössler, der Stadt Werkmeister, Zimmermann. Neue Metzig 1 5 N 7- . Grosse Metzig 16., 
17., 18. Jahrh. «Oben auf der neuen Metzig Tuch, Zwilch, Docht für Lichter feil, welches zuvor 
alles auf dem Fronhof feil gewesen.» (Sebald Büheler. Später dienten diese Räume während 
der Jahrmärkte oder Messen als Verkaufsstellen fremder Handelsleute. Die Metzgerbänke wurden 
von der Stadt erst seit 1654 theilweise an Metzger verkauft. Aeussere doppelte Treppe gegen 
dem Spitalgässelin über durch Joachim Raht, Stadtwerkmeister, und Hans Fraweler, Steinmetz, 
[6o3 erbaut. Diese Treppen standen noch 1785. Facade reparirt 1690 und die Kränze (Ein- 
fassungen der Mauern) und die baufälligen Wetterdächer weggethan : Accis-Stübel unter der 
grossen Metzig 1704. Reconstruciion de l'abbatoir et de l'e'chaudoir 1764. Reconstruction du 
mm' menacant ruine vers la Rue de l'Höpital et demolition des boutiques adosse'cs i83o. 
Travaux de restauration ä la Grande Boucherie [861. 
Mi Echoppe construite en 1758. 

8g Peter Hans des Brotbeckers Wittib 1427 mit Brotbank. Thenig (Anton), Brotbeck, orthus 

hinder der Metzige (der alten, v. n" 1 hat ein Brotladen und drei Gaden, 14(16. Balthazar 
Marstallers Haus 1 558. Leber dem ersten Stockwerk, an der Ecke in einem Band. Datum 1540. 
Im Hof sehr schöne Renaissance-Thüreinfassungen und -Brunnenstein. Anthoni Siegelshcim. 
Kaull'mann, Eckhus hinder der grossen Met/ige der alten) 1 neben Andres Luther. Schcrer 



* I.JI * 

i858 i-83 

v. 11" 2), i58o. Gemeine Marstallerische Creditoren [587. Hans Diebolt und Andreas Härlin 
1673. .!. Fr. Mannberger 1740. Richshoffer 171Ö. 17.13. iN3 7 . Cafe du Grand Balcon [862, 

1 870 . . . 
88 Curtis ad Tiliam 124.». Zu der Linden, /wischen zwei Ofenhüsern, i3i6, i3p. 

1427, 143«), [466. Martin Hans des Brotbeckers Wittib 1427. Thenig des Brotbeck do der 
Sattler sitzet 1 400. Claus von Lampertheim, Olman, 1427. Gcetzeman Kerling i'.^r. sei. 1427. 
Hensel Kerling dictus Gebirge Hensel 1439. Antoni Vilhouwer, Hutmacher, i58o. .Michael 
Holandt, Hutmacher, 1 3 N 7 . .I.-Ph. Richshoffer 1 7 r> 3 . J.-.I. Metzger, passementier, 1789, 1793. 

10 n; Rudolf Hüseler, Holzschuher, 1466. Georg Bessinge, Schuhmacher, 1587. Johann Werbeck 

i635. J.-Ph. Richshoffer 1740. Ph.-G. Stromeyer 1765. J.-G. Stromeyer 1789. G. Schutzenberger 
[793. Lambla. peintre paysagiste, lecons au 3°, [834. Estaminet Schutzenberger mit n" 12, 1849, 
1870. .. Yulgo der Duele. Anspielung an den hinter dem Haus durchmessenden L'lmer- 
graben (v. Schneidergraben . 

1^ s,i Jacob von Ergersheim, Kremer, 1 _(-<*< >. Zum Buxbaum. Jacob Richtin. Schuhmacher, 

1 3 N 7 . Th. Odino, Handelsmann. 1600. J. Salcourt i652. Herr Peter de Barn H'7'5. Nie. 
Hitschler 1678. Dr. Eberhard Papelier [700. Michel Wolff 1710. Claude Piquet 1740. 17115. 
Ph.-G. Stromeyer 178(1. 

'4 85 Claus von Colmar des Olmans Wittib 1427. Zum Diergarten 1438, 1466. Obrecht 

Kemptf, Olman, 1466. Hans Conrad Eischer, Tuchmann. 1587. Michel Barthel 1765. David 
Müller, fripier, 1780, 1 7 *j "3 . Valentin, portraits a l'huile, i8i3. 

"' 8 4 Den Erowen St. Goren uf dem Wörde. 1427. 1466. Rudolf Hüseler 1470. Hans Schmaltz 

wo Samuel Schlosser der Gremp wohnt 1 5 N 7 . Neubau i3.)ü. Aprilis Brosier. Schwertfeger, 
Messerschmit. i3oo, mm. H. Kausch, Weissbeck, 1627. G. Kilian, Beck. 174". D. Kilian [765. 
J. Ph. Reumann, Beck. Rathsherr, 1789. Stoll, boulanger, 1^37. Boulangerie 1854. 

18 83 Den Erowen St. Goren uf dem Rossmarkt do Ludwig Müncke der Altbüsser sitzet 1427 

und Hans Blenckels Hus (Ritter do Cuntz von Nürnberg der Altbüsser sitzet 1427. Gaus 
Zircher, Seckeler. [466, und Hans Blenckels Hus do Hans Schütz der Schuhmacher sitzet 143?. 
[466. Mathis Eckler. Messerschmit, 1587, und Melchior Ludwig, Schuhmacher. [587. Neubau 
um iöoo. Georg Lemmer. Schuhmacher. Diebold Härlin t652. J. Büchel 137.V J.-Sigism. 
Falkenhauer 1740. Ch.-L. Sues 1765, 1789. 

'^0 82 Wilhelm von Rinckendorlf, Altbüsser, 1427. Laurentz, Schuhmacher, 1466. Jacob Koleffel, 

Tuchmann, 1587. Andre Mena, negociant, 1765. Vve Claude-Pierre Fabri-Mayno 1789, 1793. 

-1 81 Claus von Hagenowe, Altbüsser, 1427. Hans Götz dictus Jungengötze*, Schuhmacher. 

1433. 1466. Jacob Hünle, Gurtler, 1587. Daniel Toblin, Handelsmann. r6o5. J. Daulphin. 
J. Ph. Heilck [652. Karth [765. Vve .1. Ehrmann 1780. Gambs 1793. 

2 ,^ So Nüssel des Schuhmachers Wittib 1427. Albrecht Bender. Schuhmacher, 1 [i-. Merckels 

Jost, Schuhmacher, 1466. Andres Brackenholfer, Ledermann, 1387. und Adollf Stürmer, Messer- 
schmit, 1587. Zwei Häuser des Carle Spielmann zusammengebrochen. Neubau 1601. Dietrich 
Bertram der Welsch Kremer, 1601. Georg von der Strass. .1. Comorell [652. .Michel Haan 
1673. J. P. Gambs 1740. Reeopp 1763, 1 7« »'3 . 
7'.' Kurnis der Metziger do Scherer der Schumacher sitzet 1427 und Hans Engelhart, Schuh- 

macher, 1427. Bentzenhans des Schuhmachers zwei Hüser am Bock. Heinrich Römer. Leder- 
krämer, 1387. Neubau [601. Hans Jacob Schell, Handelsmann. 1601. Samuel Calera. Herr 
General-Major Schafelitski sei. r652. Herr Johann Kürtzel 1666. J. Kürsner 1740. 17113. 
J.-Nic. Karth 1789, 1790. Maison Karth 1 N 13 7 . 

3o 7 s Bertholte der Rot [3oo, 1 3 3 7 . Die von Geispoltzheim 1427. Zum Bock. Herberge. 1437. 

1411t".. 1402, i33ij, 1 3 N 7 . Hans Kerling, Metzger und Würt, 1466. Andres Hügel. Wirth, i33«i. 
Damien Jung von Wolfrisheim. Wirth. 1587. Neubau von Grund auf 1601. Zum Bock. 
Wirthshaus. [636, Andres Lobstein, Wirth, i652, 1675. Hans Conrad Simon. Herr Heinrich 
Teuffer sei. 1703. Andreas Christian Sommer. Haus vormahlens zum Bock genannt 174". 



i858 1785 



* I4 2 * 



J. D. Saum 1765. Jacques Schatz, negociant, 178c). Reconstruction 1 jt)5. Depot de seringues 
a jet continu 1842. 

Zu der kölnischen Türen t3oo, 1 3 3 7 , 1427. Zu der kölschen Thür i38o, 1411, 
1450, 1480. Claus von Lore (Lahr), Schuhmacher, 1427. Erhart Gisebrecht, Schuhmacher, 14G6. 
Johann Schütz junior, Schuhmacher, [5i5. Sontag Waldt i563, Wittwe 1387. J.-Etienne Meyer 
1765. J. Bleyfuss 1789, i 7 1 > 3 . Stuber, relieur, tient des compliments imprimes pour le jour de 
l'an, principalement a l'usage des coeffeurs de dames, 1787. 

: '4 7° Fritsche (Friedrich) von Friburg i3oo, 1337. Zu dem von Friburg i3g8. Claus von 

Lore, Schumacher, zweites Haus 1427. Claus von Würzburg, Schuster, 1466. Michael Moser, 
Hutmacher, i5i5. Jodart Roth, Kaull'mann, [563. Sebastian von Gugenheim sei. 1587. Hans 
Carl Spiess, Hutstaftierer, i652. Hans Diebolt Härlins Erben 1 f "> 7 3 . Friedrich Lobstein. 
Vve J.-Chr. Engelhardt 1740, 1 7 ( 3 3 . Reconstruction 1781"). Jean-Michel Schauer, pelletier, 178t). 
Gonord, miniaturiste sur ivoire, 171)0. Maison demolie par mesure revolutionnaire, 1793, le 
sieur J.-M. Schauer ayant refuse d'aeeepter cn paiement des assignats a leur valeur nominale. 
Reconstruction an IX. 

3ö 7 5 Zu dem Merwunder i 3<j8 (Sirene). Hans Vilinger, Schuhmacher. 1427. Jacob Ott, 

Schuhmacher, 1466. Yeltin Dillmann, Scckler, 1 5S7. löoi. Neubau um 1600. Michel Glitz, 
Seckler, i652. Friedrich Wilhelm Schmuck (Buchdrucker) 1676. Anselm Roset Kh)Ü. Jacques 
Leroy. Isaac Bury 1740. J. Kürsschner. Karth 1765. Herr Ehrenfried Bergmann. G.-Fr. Rosa 
1770. G.-D. Widt 1789. J. -Michel Schmidt 1 7 <_ 1 3 

36 74 Claus Smeppers Wittib 1427. Jörg Kannengiesser, Kremer, 1466. Claus Frölich, Messer- 

schtnit, 1587, 1601. Mathis Beck i652. Daniel Frölich 1 1 > 7 3 . Herr Friedrich Kempfer. Herr 
Joh. Math. Diehler. J. Meyer [765. Johann Ludwig Schlag, Kürschner, 1766. Goethe wohnte 
als Student, 1770, in diesem Hause (v. Klassische Häuser in Strassburg von Dr. Froitzheim, 
« Strassburger Post» 1889, n" [86, III. Blatt). J. -Louis Claus 1781). De Neuform de Schaff- 
house 178c). 

3* 73 Frowe Sophie die Kremerin 1427. Lux, Schuhmacher, 1466. Conrad Schaffner, Schuh- 

macher, 1 5 3 r» . Lorentz Sesenecker, Schuhmacher, 1587. J. Nie. Mannberger, Schwertfeger, 1740, 
1765, seine Wittwe 178c), 171p. Boulangerie 19". 

40 72 Zu dem Slüssel i3t>7, 1427, 1466, i5o5, i536, 1564. Die von Geispolsheim 1427. 

Ulrich von Augspurg, Kremer, [466. Herr Michel Westher, Priester, [466. Phil. Seyler, 
Scherer, [543. Woltf von Molsheim, Tuchmann, 1 5Ö4. Neubau 1564. (Zuvor zwei Häuser 
mit: Zu dem Isenbogen 1370. Zu dem Iserin Bogen 1453. Dachensteines Hus 1427. 
Herr Michel Wester, Priester, 1466. Neubau der Facade 1705, am dritten Stock Datum 
1706. J. Fr. Lobstein 1740, 1765. D. Himly. Ph. Jac. Lobstein. Nie. -Henri Schreiter 1789. 
Himly 1793. A la Fiancee, nouveautes, k/. 

42 -, Zu dem Sturme i3o5, nunc vero zu dem roten Beren (Bär) i3oG, i3g8, 1427, 

1466. Rebeloube der Würt zu dem Roten Berr 1370. Hans von Kastei Wittib und Heinrich 
von Kastei der Würt 1427. Erhart Glaser, Hutmacher, 1466. Veitin Hesselbach i536. Hans 
Heywardt, Seidensticker, 1387. Am ersten Stock Datum i582, am dritten 1664. J. Fr. Mann- 
berger 1765. J. D. Baer 1789. 

44 70 Conrad von Truchtersheim [3o5. Zu dem von Truchtersheim [3o6, 1387, 1 3t »7. 

Daneben : Zu Hern Gleselin i3o6, 1 358. Olim zu dem Gleselin, nunc vero zu dem 
Berge 1387. Henselin von Scharrachbergheim, hospes, 1387. Zu dem roten Löwen (das 
erste Haus) i3u, i3(>8, 1427, 1466, [627. Hertels Wittib 1427. Michel Wagener, Schuhmacher, 
1427. Hans Gilgenzwig, Schuhmacher, [466. Hans von Ulm, Schuhmacher, 1466. Woltf Grüne- 
waldt, Wurzkramer, 1387, Ammeister if>i3. Niclaus Goetz, Kaulfmann, 1387. Hieronymus 
Furstenhawer i6i5. Johann Schreck 1(127. Herr Hans AdollT Grünewaldt. Isaac Robidet 1 « > 7 3 . 
Claude Jaccoud 171.0. Andre Jaccoud 1789. 1793. 

4<'. 6<) Zu dem Esel 1387. Heintzemann zu dem Esel i 3 1 » 7 . Michel Schuhmacher 1427. Hans 



t858 1785 



14. 



Mutzich, Schuhmacher, 1466. Zu der Silberin. Bütten 1587. Jacob SchaefTer, Scheiden- 
macher, [587, '6o5. Hans Heinrich Metzger, Hosenstricker, [652. Hans l'li. Spiess 1654. 

Hans .Martin Grimm iiij'.i. Georg Wilhelm Hold 1740. Jean Hausser 1789. Croizier, minia- 

turiste, 1 8i 5. 
t s " s Lentzel der olman 1427. Zu dem Sneberg 1458, i5o8. Zum Schneeberg [635, 

[655. Friedrich Diele, Schuhmacher, [466. Niclaus Bösen, Messerschmit, [587. Neubau 1 588. 

Johann Strohecker 160 1. Joh. Unsorg sei. t652. Ph. Wilhelm Lichtenberger 1(173. Marie-Jos. 

Conegliano 1740, [765. Joh. Philipp Lichtenberger (von dein Altan dieses Hauses wohnte 

Friedrich V. Landgraf von Hessen-Homburg dem Einzug der Erzherzogin Marie Antoinette, 

als Braut des Dauphins, 7. Mai 1770 bei). Simon Cussinat [789, 1 793. Botta [800. Rousseau. 

miniaturiste, lecons, 1809. A la Renaissance, nouveautes, 1869. 
5o 67 Zu der Goltblumen [3i5, [458, t5o8, [635, i655. Zu Goltberg 14-21, 1445. Die 

Subedin 1427. Claus Kübeler von Hagenowe do Bechtolt Ryse der Kremer sitzet 1427. Volmars 
Hans der Eisenman (Eisenhändler) 1466. Claus Mader des Schuhmachers Wittib 1 ij.66. Hans 
Schuster der Welsch Hutmacher ['587, [601. Hans Frölich, Messerschmit, 1 3 N 7 . Neubau [ 588. 
Hans Balthazar Spiess 1627. Herr Arnold Werbeck [652. Vve Schoenlaub 1789, j 7- * * 3 . 
52 '"' Zu der "Wannen (Futterschwinge), Herberge, 1 333, 1 378, 1427, 1466, 1 587, 1606. 

Erker von (652 mit sculptirter Figur eines Kornwerfers. Hug Betschels Hus. vor 1427. 
Daneben: Domus dicti Caputhz (268(?). Domus versus macellum quae olim fuit pabularii dicti 
Capeten i3. Jahrh. Zwei Häuser zu dem Kappite i3(>7. Domus dieta Koputen Hus, nebent 
dem Guldin Ort (v. n" 34) i3og. Zum Kopete 1317. Zu dem Capete, Herbeige, i32o. 
Zu dem Kopeten, ex una parte juxta zu dem Guldin Ort, ex altera juxta domum dietam zu 
der Wannen 141(1. Ludeman des Wasserzollers sun 1427. Claus Scherer 14(1(1. Zvun Kopten, 
Kobeten I.5i5, mit dem Haus zur Wannen vereinigt im i(i. Jahrh. Veit Wolff, Wirth, [58/ 
(«der Würth zur Wannen wardt [58g mit dem Schwerdt gerichtet, welcher seiner Frauw Gilt 
vorgeben hat; den 8 Martii wardt sein coneubin mit einer alten frauw, die ihr das gill't 
zugericht gehabt, ertränkt»). Melchior Härtung, Handelsmann, [6o5. Brand im Haus zur 
Wanne bis auf den Boden [606. Heinrich Adam Hünerer [652. A l'Homme de Fer. 
chapellerie, 1732. A THomme de Fer, commerce de fers: «un homme de fer se tiendra dorena- 
vant devant la porte. comme enseigne,» 1777, [780. Joh. Thomas Frölich, J. Valentin Bausch. 
Huck, Kayser, Zirkelbach [8. Jahrh. Ch. -Julien Lemarchand 1789. Leonelli, miniaturiste, 
portraits en anamorphoses. 1812. 
54 65 Zu dem guldin Ort (golden Eck) i3oo, 1 '3 1 7 , 1416, 1443, i3i3. [56o. Zu Hern 

Egenolfe (32g, Haus von Alters her zum Egenolf genannt, 17(14. Hesseman von Geudertheim 
do Bruckeman der Kremer sitzet 1427. Ludwig Steingewürk [466. Zu der Rosen [587. 
Isaac Lobstein, Kauffmann, [587. Friedr. Balthazar Kalt [652. Albert Leydecker 1 1 *> 7 3 . Herr 
J. H. Leydecker 1700. Chr. H. Kruel 1740. J. H. Kruel. Brigadier de Hartmannis, lieutenant- 
colonel du Regiment de Salis-Grisons, i-(>3. Jac. Fischer. D.-Fr. Himly. J.-Theod. Himly [789. 

: Zu dem Kobolt 1427. 

? Des Berers Ofenhus i3. Jahrh., das versunken Ofenhus, retro macella :3<)N, 1432; 
neben : 

? Hofestat do Rulin Habelützel uffe sitzet 1282. Zu dem Habelützel 1432. 

: Zu dem Müsinger, juxta domum dietam zu Hern Egenolfe inter carnifices i3ji. 
1340, 1 07N, 1403 (vielleicht anderer Name des Hauses zu dem Kopeten, n" 52 '• . 

': Zu Freudenecke bi dem Heringsburne [3g8 n" 54?'. 

? Zu dem Kirseboume 1 4 3 , > (Kirschbaum). 

: Gotzhus zum Riet r3o8, 1412, [5o2 'zum Riet, Rittergeschlecht. 

? Johann Twingers Hus i36i. 

': Zu dem Rappenseckel [3g5. Johann Rappenseckel, Metzger. 1406. 



* M4 * 

: Domus dicta Zu Her Starkelin 1292. Zu Hern Sterkelin [32/. 
• Zum rothen Ofenloch, hinten auf das Spittelgässel stossend, 1681. 
: Ecole francaise en face de la Moresse, fondee par 1111 etudiant en theologie, «ä la gloire 
de Dieu et pour l'utilite de cette ville celebre», 1743. 



1 S 3 s i8i3 178 



Krämergasse, t Rue Merciere. 

Under Kremern, inter Statiatores 1190, 1240. Under Koufluten 127?. i3q2. 
Inter Mercatores 1^74 (mit der Häuserreihe n" 1 — 6 des Gutenbergplatzes). Vicus 
Institorum 1^74. Kremergasse 1 3 » » S; . 141)0. Krämergässel 18. Jahrh. Rue 
des Marchands 1741"). Rue des Merciers 174t"). Rue des Poquets ?' 1750. Ruelle 
des Bouquets 1753, 1 766. Rue .Merciere dite des Bouquets [781, 1783. Blumen*- oder 
Krämergässel 177'"'. Rue du Mont-Blanc 1793. Rue du 18 Floreal 17114. Erweite- 
rung der Krämergasse i8i3 durch Abbruch und Neubau nach neuem Alignement der n" 1. 3, 3. 

1 R (v. Guten bergplatz n" 6.' Zu der Gense 1401, [563. Zu der Gans 1589. Walther 

Bumans Erben 1427. Hans Nodelmacher 1427. Her Isaac Wicker, zwei Gaden wo ein Silber- 
krämer und ein Guffenmacher sitzen 1 3 N 7 . Hans Georg Remminger, Jsenkrämer, 1387. Hans 
Stork. Bendelkrämer. [606. Balthasar Ludwig Künast [627. Claude Maurant iöy3. J. Bleyius 
17(^3. Keller unter der Gasse. Neubau i8i3. 

3 q 10 Zum hohen Feils Fels 1431",. Hans Sturmeister. Noldenmacher ,'Nadelmacher [466. 

Daniel Heumonat, Baretkrämer, [587. Zum goldenen Felssen. au Rocher d'or 1731. 
Neubau 1733. Baldner [765. 

Porta occidentalis magna aus der Römischen Periode. Pforte gegen dem Münster 
Stadtthor) 8. Jahrh. Porta ante monasterium 1143, 1219 (zwischen n" 3 und 8). 

5 10 11-12 Zu dem Becherer 12111"), [352. Uliin (Ulrich) Becherer 1427. Jacob Becherer 1466. 

Zur Trumm. orthus an Snidergraben. 1466. Veit Beinheim, Goltsmit, [563. Michel Kilchenbur, 
Nadler, 1364. Wohl' Remminger, Isenkrämer, i38o. Jacob Volck, Gürtler Gürteimacher) i3Nj. 
Johann Abry [627. Abrysche Behausung noch 1740. Librairie Hugard 171p; daneben: Zu 
dem Bühssener Patrizierfamilie, 1440. [499, ^78 und Hinterhaus auf den Schneidergraben, 
zu der Justen genannt. Heinrich von Selse, Kremer. 1427. Bertholt Dulde. Kremer. 1466. 
Michael Liechtensteiger des Ammeisters Wohnung zu wegen Schulden 1387 (v. Münster- 
gässchen n" 3). .1. -Christophe Gloxin, negociant, 1789. Neubau der beiden Häuser, die von 
nun an nur noch eines bilden. [8t3. Maison Gloxin iNi3. Au Petit chaperon Rouge. 
lingerie, i8i3. A la vielleuse. zum Leyermädchen, nouveautes, (8i5. Librairie Amand 
Kcenig [8(7. Librairie Lagier [826, 1837. Librairie E. Leroux 1847 — i85o. A l'entresol, 
Vve Durar.tin. Pension bourgeoise «de'licate et recherchee, » 1820. 

7 ,i ,3 Conrat von Lore Lahr). Kremer, 1427. Hans Jungeling [466. Peter Hamman, Hafner. 

[577, ^87. 

g 12 14 Hans Dettewilre des Hafeners Hüser 1427. Zu dem Speckmesser 1466. Hans Speck- 

messer, Kremer. 1466. Thoman Scheucher, Krämer. 1587. Chretien-Henri Seupel, orfevre, 
1789. J.-D. Seupe!, marchand de papiers, 1837. 

ii i3 i5 (v. Münsterplatz n" to.) 

2 - v. Alter Fischmarkt n" 34. Datum [669 auf einem sculptirten Fenster. 

4 6 Hans Stollhoven, Kremer, [466. Anthoni von Salzburg 1387. Chrisostomus Redercr, 

Goltsmit, [604. Robert Königsmann (der die ersten Tabakpflanzungen im Englischen Hof unter- 
nahm) 1627. Heinrich Reuter i632. Antoine Rimbert 1765. Sculptirte Fenstereinfassungen am Haus. 



i858 1785 

" Conrad von Augspurg 1466. Liebichin Kremer 1466. Paulus Holinger, Goltschmit, [56q, 

1587. Nouveau cafe Dieterlin [8i5, 1825. Cafe Schütterle i83o. Cafe Gutenberg 1840. 
Restaurant-Pension Fourcade 1862. 
4 Spital zum hl. Leonhard und Kapelle zum hl. Erhard 1 i|3. Brand im Spital 1298. 

Capella St. Erhardi qüae vulgariter das alte Spital nominatur 1 354, > -^7 + - 'i3i5 wurde das 
Spital extra muros verlegt, vor dem heutigen Spitalthor, wo es blieb bis i3g2, v. Spitalplatz). 
Die St. Erhardskapell wird i52g zu Hüsern gemacht, abgebrochen [564 durch den Werkmeister 
Jörg Jüngling. Ein »Schwibbogen, der über das Spittalgesselin von einem Haus /um andern 
gehet», kommt hei dieser Gelegenheit weg. Neubau 1 565. Herrmann Boumgarter und Jonas 
Hammerei - , Eigenthümer der Hiiser so etwann St. Ehrardtskapell gewesen, 1 565. Zum 
Baumgarten [566. Simon Pulian, Kiemer, 1587. Daigue, proprie'taire, 1765. Vve Daigue 
1789. Kalkenstein, photographe, atelier dans im pavillon vitre, 1 852. 

in 3 Spital 1143. «Totum loci spacium quod est a coquina nostra (des Bischofs Küche inter 

murum die uralte Stadtmauer, v. Spitalgasse n" 18 et fossatum Graben /.wischen der westlichen 
Häuserreihe des Spitalgässchens und dem alten Fischmarkt) usque ad proximam portam contra 
monasterium» das oben erwähnte Stadtthor). Der alt Spittelhof 1 S 74, 1407, 1427 mit n" 1 2 
und 14). Hans Meussler, Kremer, 1427. Bertholt Dolde 1 4(><i. Jonas Hammerer's Erben 1 3x7, 
G. Bizanello, epicier, 1789. Haus mit Erker und Wetterdächern. 

1: 2 Aberlin von Albe Saaralbe), Kremer, 1427. Jörg Kunnig, Kremer, [466. Hern Thoman 

Obrechts Wittib [563. Jonas Hammerer's Erben i5Ny. Monsieur de Kauler 1765. Gottfried 
Herrenschneider 1789. 

14 ' (v. Münsterplatz n" 9.) 

': Zur Buche i358. 

: Haus und Hof des Bürgers Günther Katzenor, dem Spital geschenkt \-i~?. 
': Zu Hern Strouwelin [353. 

? Boutique de la veuve La Varenne, porcelaines de la succession Hannong, 1762, 1764. 
: Boutique du Sieur Schellenberger, depöt de faiences de Hannong, iyN'3. 
Zahlreiche Krambuden an den beiden Häuserreihen im 1 3. Jahrb., meistens »Kremern und 
Noldenmachern» (Nadlern) vermiethet. 



s 



Schneidergraben * Fosse des Tailleurs. 

nidergraben 1298, 14., i5. Jahrh. Der Graben (vordem Münster 1346, t358, 
[5. Jahrh. Schneidergraben 1587, 1680. Rue des Tailleurs 1786. Rue de la 
Verite 1704. Grosse Brände am Schneidergraben 1298, 1 3 19, 1 358. 
Schon [263 war der ehemalige römische Stadtgraben nur noch eine Art Dohlen, wo alle 
Sprochhüser oder Profeien (sentinae, cloacae) von dem heutigen Haus zum Tannzapfen (n° 7 
an den Gewerbslauben') bis an die Rabenbrücke ihren Austluss hatten. Der Snidergrahen do die 
Sprochhüsere in gont. Der Albergrien 1425 Grien = Ufer; v. Strassburger Gassen- und 
Häuser-Namen im Mittelalter, 1888, S. 160). Olbergrien 1421, 1424, 1453, [480, 1499. 
Olbergraben i33). Ulbergasse [638. Ulmergrien. Ulmerdohlen 1424 Ulmer- 
graben i<S., 19. Jahrh. 
1 3 \ . Krämergasse n" 3.) 

4-5 Haus des Grossen Spitals 1427, 1466, do Martin der Moler sitzet 1427. Hans von Met/ 

der Gürteler 141'.!». Hans Erhart, Krämer, und Anthoni von Salzburg [587, l5 9 6 - Melchior 
Härtung, Krämer, und Martin Pulian, Neuhaus. [602. Friedrich Sophers Haus mit dem Erker 
[652. Claude-Joseph Lambert 1744. » maison reparee .. i 74 3. Zum goldenen Vliess 174».. 

l 9 



i858 1785 



* 1 46 # 



1764. Zum goldenen Fluss 1751. «Le sieur Lambert met sa maison en löterie» 175*7. 

A la Toison d'or, Güillemin, tralteur, rotisseux, 1766. Pension .d'Qfficiers 1 766. A l'Agneau 

d'or, zum goldenen Lamm, Restaurant Moris, 1770, 171)5. Erker durch drei Etagen mit 

reichen Holzsculpturen. 
5 6 Lienhart der Moler 1427. Veitin Storken Erben 1 5 X - . A l'Instar de Paris, vin sur 

le zinc, 1840. 
7 7 Herr Hans Stössers Erben 1587. 

8 Ulrich Schenk, Schneider, 1587. Au Sergent de Navarre, Renaud, chapelier, refape 

les chapeaux militaires, 1789. 

1 Niclaus Bernhardt, Scheidenmacher. 1587. A l'Ange 1 743. 



i3 <j (v. Spiessgasse n" 4.) 

2 lt -, ,5 (v. Krämergasse n" 5.) Zu der Justen 1296, 1578. Herrn Ammeister Michael Liechten- 

steigers Hinterhaus 1572, 1587. 
4 14 Hans Mayner, Bürstenbinder, 1587. 

6 i3 Caspar Wydt, Schaffner im Gürtlerhof, 1587. Augustus Hoffmann junior und Andreas 

Hoffmann, Bildhauer, 1746, 1762. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., KS87, 1750, 1807. 
^ 12 Des Schampeneyes Hus 1 3 16. Cune Gürtelers Hof 1^49, [373, i3<)o. Der Alt Gürtlerhof 

1587 (v. Münsterplatz n° i3). 
I0 ,, v. Spiessgasse n" 6.) 

? Zu der Windmülen 1296, i3o<), i3i>4, 142 1. Jacob Swab 1296. Bi der Swäbin 1 3 3 2 . 

? Der Pfat der durch die Mure gat zwischen Herman dem Becherer und Rulin dem 
Messerer gegen dem Hus zu der Justen über (v. n" 2) durch Johann Swabes Hus zu dem 
Löbelin soll zu dem Becherer gehören 1296. 

; Zu dem Vrehsen(i) dem Maler Andres Klamman und von dem Maler Rynowe 
bewohnt 134(1. Johann Rinowe (der Sohn;, Maler, 1412; neben: 

i Zu dem von Tumenheim 1412. 

? Zu dem Hohen Sien 1379, 145(1. 

I Zu dem Sommer i3c)4. 

: Zu dem Halap 1 3 1 (> (n" 8:). 

': Walckhüser uf dem Graben 1417 (Tuchwalken). 

r Hus der Frow Clore Smerwerin do ein Lermeister (Lehrer) sitzet 1 127. 

: Hus der Tutschen Herren do eine Luzernenmacherin sitzet 1427. 

r Lienhart des Molers Hus 1427. 

? Hus des Hans von Sels do Hans Müsel der Glaser (Glasmaler) sitzet 1427. 

: Cafe de la Finance 1771. Cafe La Touliniere 1773. 



Domplatz. * Place du Dome. 

Hinter dem Münster i3. bis 1 8. Jahrh. Under Schereren. vicus Rasorum 
i2i)8. Inter Rasores i356. Inter Barbitonsores 1 3(>4. Under Scherern, hinder 
dem Münster, bi den Brotkarrichen 1427, 1499. An dem Salzmarkt i52t), 
13N7. A la nouvelle cantine du Faucon. bei den Neuen Falkenkeller 178(1. 

Leichhof mit Kapelle des hl. Michael 1290 und mit einer Mauer umgeben bis Anfang des 
i5. Jahrh., geschlossen 1527. Der « Gerner » (Beinhaus, ossuaire), hinweggebrochen 1529 zur 



.85; 



9 


20 


10 


2 1 


1 1 


2 2 


1 2 


2 3 


i3 


-4 



* r-17 * 

785 

Einrichtung des Salzmarkts. Die Salzhäusslein «fressen aber am Münster, und machen 
Schaden»; sie wurden abgebrochen 1 53 1 . 

Brotmerket i3. Jahrh. Die Brotkarriche hinder dem Münster [288. Der Stadt Brotbenke 
an der Lichhofmuren t32C). Hinder den Brotkarrichen [404, [5o6, 1 3 N y . (Landbäcker, Bauern 
brachten ihr Brot zum Verkauf auf Karren; ein noch heute den alten Strassburgem bekanntes 
Liedchen lautet: Hinderm .Münster het's Buremaidel Butterwecke feil, u. s. w.) 

ia Erhart Harnescher Hus und Gaden wo Philips der Holzschuher, Cuntz von Mentze der 

Duchscherer, Gerbott der Deschenmacher (Taschenmacher) und Dietrich Weidenlich der Holz- 
schuher sitzen 1427; daneben : Hans Jorger Teschenmacher Hus. Gaden des Kremers Engelhart 
1427; daneben: Bischoff des Schüssclers Hus 1427. Hus des Hans von Lore des jungen 1466, 
Honestus vir magister Lampertus Spitznagel Physicus 1490; daneben: Hus des Junckers 
Bumann 1433, des Hans Armbruster (Ritter) zu Erstheim 1464, [466, 1475, do der Teschen- 
macher sitzet 1466; daneben: Peter de Colonia (Köln), Kremer, 1 4 3 '3 , 1464. Marx T tierischerer 
[466. Dr. Georg Christoph Greyss, drei Häuser aneinander, hinten am Salzmarkt (v. Spiess- 
gasse n" 22). Au Faucon. nouvelle cantine de la ville depuis 1782, vendue 171)2 (v. Münster- 
platz n° 4;. J.-G. Lobstein, cantinier de la ville 1789. Cabaret J. Weber 1795. Au Faucon, 
auberge, 1800. Neubau t8o5 mit vier Stockwerken, mit sculptirtem Falken über der Hausthüre. 
Exposition de tableaux au 2'' i8o5. Maison Ohlmann 1837, [870, zerstört 1870. 

i3 Heinrich Leheman, Deschenmacher, 1427. Hus der Manssen (Ritter) 1433, 1440. 1464. 

Hüsel des Bernhart und Claus Schultheiss-Zorn, do der Noldenmacher sitzet 1466, des Hans 
von Wege 147?. Dr. Greyss 1587. Oü * u voudras, auberge, 1747. Au Tambour-Major 
de La Fere, auberge, 170,3. (Regiment de La Fere-Artillerie en garnison ä Strasbourg [781 
a 1782.) Ci-devant au Tambour-major de La Fere t8io. Librairie ancienne i838. 

14 Lorentz Deschenmachers Hus und Gaden des Jörge Kempfe, Deschenmacher, nebent der 

Kapell 1427. Hus des Stifts St. Martin neben der Kapeil 1466. Dabei : Kapelle zum 
hl. Georg 1329. St. Jorgenkapelle 1427, 14Ö6. St. Geryenkapelle 1433. Abgebrochen [586. 
Das Neue Salzhaus der Stadt 1587. Grenier ä Sei de la ville 18" jusque 1772. 

Münstergässchen, Impasse du Dome t858. 
St. Jorgengesselin 146G. 

i5 Her Johannes Marx Ritter do Bürger der Moler inne sitzet 1427. Bartolomaeus Goss, 

snider, 14(16. Bernhart Fritschmann, Wurzkrämer, t 5 N 7- . Neubau 1769. Aux deux Sirenes 
de fa'ience, Jacob Leclair, marchand de faTences, 1781». Librairie Bader 1800. Cabinet de 

lecture 1814. 
10 Her Johann Bock (Ritter) do Hans Dornesperg der snider sitzet 1427. Hans Conrat Bock 

1466. Laux Baldtner und Lorentz Rebstocks Erben 1587. 
■7 Laux Baldtner und Lorentz Rebstocks Erben, zweites Haus, zuvor nur eines mit dem 

obigen 1587. Imprimerie Librairie Fl". Leroux 18 12. 

Dem Jung St. Peter Stift 1427, [466. Judas Erhart, Kremer, 1427, do der Ringler sitzet 
141JÖ. Michael Herrmann der Bott 1587. 

Memminger, Snider, 1427. Her Claus Bock von Gerstheim do sin Schaffner sitzet i4<>(>. 
Michael Herrmann, zweites Haus, 1587. 

Hans von Bergheim, Gremper, 1427, 1466. Hans Herweck des Küffers Wittib i? N 7- 

Haus der Llendenherberg gehörig, do Jörg der Gremp sitzet, 1 _j^< ">("> . Libertus von der 
Heyden, Stadtpfeiffer, 1587. 

Hans, Scherer, i4<>f>. Lorentz Glattner, Schneider, 1587. 

Hartmann, Scherer, 1466. Paulus Unselt, Schreiner, 1 3 N 7 . 

Heinrich Pfowe, Snider, 1466. Paulus Unselt, zweites Haus, 13.N7. J.-.l. Daegermann. 
relieur, 17G5. 



18 



in 



10 

i 7 



i858 1785 

'4 2 5 Dicbolt würt zum Wohl' in Krutenaw do Magdalene sitzet [466. Michael Brender, Schneider, 

[587, 1 58<). 
,5 -" Zum Greiffen [528, 1587, 1589. Andres Widenbein, Schriber uff dem Pfennigturn. 

1466. Georg Graw, Schneider, 1.S87, f 58g. 
10 -7 Symunt der Scherer 1466. Scherhus zum Greyffen [528. Severinus Wiss, auch Weissen- 

burger genannt, Glaser, 1587. 

Adam, Scherer. [466. David Föss. Scherer. gegen der St. Laurenzienkapelle über, 1587. 
Haus des Frauen werks 1466. Heinrich der Scherer [466. Ott Rigels des Becks Wittib 

v. Spiessgasse n" 48) i58j. Bäckerei 1781.). 1793, i83i. 
18 Zu dem Priol (Prior) 1288, i36o, 1488, [522, orthus gegen der Trinkstube vor dem 

.Münster über an Glockenerort (v. Münstergasse n" 27 und 25), Haus des Frauenwerks do 

Hennicken Heinrich der Tuchman sitzet 1 _(-*>< >. Sebastian Wagner der Goldschmied am Eck 

gegen der Bäckerstube 1 58y. 

: Zu dem Hane [382, 1409. 

t Lienhart Bobest Hus do Meister Johann von Salme der Artzt sitzet 1427 (n" 14?). 

? Zu der Hohen Stuben 1342, 1485. Zum hohen Stüblin i5io. 

1 Zu dem Veigeler i3o2. Conrad Veigeler, rasor, i3o2. Zu dem Veiler [382, 140c). 

? Haus des Werkmeisters Bernhart von Heidelberg 1 ^44. 

: Zu dem von Meistertzheim 1 356. 

? Ecole francaise ä cöte d'une boulangerie, en face du Monstier, 1 G3(S (n" [6 oder 18?). 



u 



Münsterplatz. * Place de la Cathedrale. 

f den Greden. uf der Grede 14. Jahrh. Uf der langen Graden 1427 

(Gradus, die langen Stufen vor dem Portal). Auf der Gräthen [58o. Uf der 
Gräthen i58o. Uf der Lingreten 1 3 7 8 . Lynegreten. Linngreden 1419. 
Lingräten 1466. Leingrätten i58-. Schwörplatz [680 (wo der Schwörbrief abgelesen 
wurde;. Place de la Cathedrale [8. Jahrh. Place du Temple de lEtre supreme 
1794. «Le niveau de la place tut abaisse en 1N4H et le parvis reconstruit avec un trottoir; 
auparavant il etait entoufe" de bornes reliees par des chaines.» 

Weinmarkt vor dem Münster, Anfang [3. Jahrh. Trübelmerket 1 47'j. Gartnersmarkt 1740. 
Marche aux herbes [778. 

Lauben vor den Häusern n" io bis 14, 1143, Sattlerlauben, inter sellatores 1187. Tuch- 
loube vor dem Münster 1288. 1432. Bi den Altwelckem 1 "3 7 3 . Walkhüser (Tuchwalken) vor 
dem Münster an dein Graben (Schneidergraben 1417. Bei den Angewandter am Münster [670. 
Drechslerlauben, inter tomatores i35i. Drechslermarkt 17411 (vor n" 4. 
' 10 (v. Spiessgasse n° 22. Conrat Duntzenheim. Britsche mit Tuchschererbank 1466. 

2 n Hans Jorger der Tuchman am Ort gegen dem Münster und gegen dem Gürtlerhof (n" i3) 

1427, 146(1. Martin Braun der Käsmann Käsehändler) mit Käsbank vor dem Haus 1587. Ueber 
der Thüre Datum 1467. Im Innern Datum [58g. Merkwürdiger Bau des 16. Jahrh. mit reichem 
Holzschnitzwerk. Francois-Ignace Finck [765. Maison Kammerzell uj. Jahrh. Philippe Kammer- 
zeil, epicier, 1837. 

3 1 Römischer Tempel bis Ende des 4. Jahrh. (?). Erstes Münster in Holzwerk von 

König Chlodwig 504— 5io (r). Brände 873. 1002, 1007. Neubau des Münsters, angefangen 
101 5, vollendet 1439. Monasterium beatae Mariae virginis. Hauptbrände des Münsters 11 3o, 
1140, 1142. [[5o, 1176, 121)8, 1384. [682, [759, 1870. Temple de l'Etre supreme 1704. 
Temple de la Raison 1794 Temple Decadaire t8oo, 




TVRRIS E,T ^DES ECCLESIvE CATHEDRALIS ARGENTITsTEXSIS. 



i858 178.1 



* I |<) * 

Auf dem Thurmknopf Marienbild 1 ßg; ersetzt 1 j.88 durch einen achteckigen Knopf mit 
Kelch und Schlüssel. Neuer achteckiger Schlussstein 1626. Neuer Schlussstein mit kupfernem 

Apfel i;5i; durch Blitzstrahl zerstört 175.4; Kreuz auf der Thurmspitze [826. Jacobinermütze 
auf dem Münsterthurm 17114. Blitzableiter [835. 

Wächterhaus, Neubau von 1782. Optischer Telegraph 1793 [852. Drei Personen mit 
Zinken und Posaunen blasen jeden Sonntag auf dein Münster 1(170. Münsterstücklein kleine 
Kanonen' auf dem .Münster, sieben oder acht wahrscheinlich, [666, neugegossen mit Bildeines 
Delphins vom Bildhauer Augustus Hol] mann sculptirt. 

An dem .Münster Gewerbegaden Buden aller Art, 14. Jahrh. bis [772. «18 nouvelles 
boutiques uniformes 'nur auf dein Domplatz und dem Schlossplatz, keine mehr vor den Por- 
talen avec decorations gothiques construites [772 — 1 778, demolies 1843.» Neue gothische 
Arcaden an den Seitenschiffen vom Dombaumeister J. G. Gcetz. 

Gaden am Münster, unter andern : Gewandgaden des.Kunz von Urach i36o. Handschriften- 
bude des Schreibers Peter von Haslach 1408. Gaden des Buchdruckers Bartolomäus Kistler i5o8, 
des Mathias Hupfulf iBocj, des Johann Prüss und des Johann Grüninger, Anfang 16. Jahrh.. 
des Buchdruckers Hans von Bischovisheim, rechts am Eingang in das Münster. 16. Jahrh. 
Conradus Schwicker, illigator librorum, Eckgaden neben der Wachsfrowe, [520. Das Kind- 
bcttergädelein [522. Das Kindbetterhäusslein vordem mittleren Münsterthor dem Jörg Hucker, 
Lebkucher, vermiethet i5Ö2. Gaden des Beinhart Fritschmann. Kremer. [522. Gädenlein des 
Brotkarch Zollers 16. Jahrh. \. Domplatz). Gaden des Buchbinders Paul Grimm 1 598, des 
Buchbinders Birckel i 3 7 3 , des Buchbinders Carle Acker, des Buchbinders Joachim Krall'tberger. 
des Gabriel -Strowenfelder, Sigelgraber, [5g2. Kästlein des Puppenmachers Peter Gansser am 
Münster ni. Jahrh., der Margaretha Gebhardin, Puppenmacherin, 1700. Brand im Wurzgädlein 
hart an der kleinen Münsterthür [646. Boutique du graveur Ch. -Jacques Lemarie 1789, 170.". 
Au plus fin Tranchant du Rasoir. dahinten, aiguiseur, 1840. 

2 Zu dem halben Huse r28i, i328, [363, 1419, 1427. Das Huse das nehiste deme 
Münstere das Herr [Heinrich] Wehelin der Lonherre) gebuwen het (von Meister Erwin [dieser 
Name ist auf der Urkunde interpolirt] [284 bewohnt:. Brand 1298. Oswalt der Steinmetz ul 
der Lingreten [466. Antoni Herz, Mehlmann auf der Gräten, Steinerker. [587. Zum Mohren- 
kopf, an der Gräth, 174.1. Zur Kräth, Haus mit Altan, 1700. Maison Herrenschneider 
[8. Jahrh. Ph. Schcettel, relieur, 1789. .1. Eckard, marchand de porcelaines, [789. Lung, par- 
fumeur, 1 7 * > 3 . Abgebrochen 1862. Ecole de Service de sante Militaire [862 mit dc^ 
früheren n" 2 Ms und 3). 

Münsterburne wider die Lingrete 1 3 7 S . Allmendbrunnen 'vor n° 2] i3. Jahrh. Zu- 
geworfen 1812. 
abis Conrad von Zabern 1282. Margareth von Marley i3og. Zu dem von Marley (Ritter t3a8, 

[332, [375. Zu dem Valcken [324, l3 4 5 > [3 49i '4 l5 - Winterlingers llus 1 3 1 4. [38[. 
Domus uf dem Kelrehals zum Falken i35i. Keller zu dem Falken [466. Marx Folsperg, 
Hafener über dem Keller 1466. Zum Falkenkeller, Haus des Frauenwerks, 1.^7. Stadt- 
keller 1768. Au Faucon. cantine des bourgeois, 1773. vendue par la ville [782. Ancienne 
cantine du Faucon 1 7S4 ,'v. Domplatz n" [). Neubau nach einem Brand [786. Sculptirter Falk 
über dem mittlem Fensterbogen. Maison Hepp 10''. Abgebrochen 1862. 

3 Heintz (Heinrich) Sassbach, factor cistarum Kistenmacher. Schreiner,. 1 375 ein Vorfahre 
des Drechslers Conrad Sahspach, der Lim 1 j.36 die erste Presse für Gutenberg verfertigte:. 
Hans Brusthünrer 1466. Andres Muller, Mehlmann. [535. Friedrich Linck des Mehlmanns 
Wittib 1587. 

3i Burckhardt von Salzburg. Schuhmacher, zwei Hüser, 1 (.66. Johann von Hcenigge, 

Krämer, [587. 
32 Heinrich Pflüger, Schuhmacher. 1466. Anstett Key«, Beck. 1587. Datum 1701 und 

sculptirte Drechslergeräthe auf dem Fensterbogen. 



<£ i PO # 

i858 i;s ; 

Hans Ulrich, Schuhmacher, 1466. Isaac Hallen des Schneiders Wittib 1 r N - . 
3 4 Hans Pflüger, Schuhmacher, 1466, und Thoman Erler 1427, 1466. Daniel .Muller, 

Schuhmacher. 1 5 S 7 . 

y 4 Hans von Dundenheim, Kremer. 1427. Jörg Kunnig, Kremer, und Hans Zetters Gaden 

1466. Zum Winden 1 53?. 1 563. Matheus Geiger, Ammeister, strassburgischer Gesandter an den 
Kaiser, 1 34N. Zum külen Luft 1567, 1 37 1 , 1587. Neubau 1 5 < > 7 . David Geigers Behausung 
1567, i5(H). David Geiger that den besten Schuss mit der Armbrust im Freischiessen von 1376. 
Herr David Geiger 1587. Daniel Reichsboffer (652. Ambrosius Reichshoffer 1(173. J. Korn- 
mann, XVer, 1740. Brand 1777. Cafe Humbert 1778. Cafe de la ville de Paris 1780, 
avec quatre billards 1789. Valentin Humbert, cafetier, [789, 1795. Cafe de la Commune 
de Paris 1801. Restaurant Moinet au I" 1819. Restaurant Denis Fe've au rez-de-chaussee 
1820. Cafe de l'Europe 1820. Cafe Dieterlin fils 1822, 1823. 

Apotheke 1268, 1 3_|_* » . Heinrich Philippi, Apotheker, 1268. Hesso, apothicarius vor dem 
.Münster, 1288, i3oi. Oswalt der Seckeler 1427. Svmunt des Sibmachers halb abgebrannt Hus 
1466. Des Apothekers Ort (Ecke) i5q6, [563. Orthaus so ettwann ein Apothek gewesen 1547. 
Aeneas Sylvius Piccolomini später, 1438, Papst Pius II.) wohnte um 1432 in diesem Haus. 
Brand 141)9. Jörg Bertsch, Apotheker, 1.547. Jacob Rapp. Apotheker, 1 5< >y. Martin Brenn, 
Apotheker, 1 587. Albrecht Wessener, Apotheker, [598. Apotheke zum guldinen Hirsch 
i635. Hirschenapothek 1730. Spielmann, pharmacien, 1765. Ch.-Fred. Spielmann 17X1), 
1795, 1837. Pharmacie du Cerf 18', m'. Auf der Ecksäule Datum i5 . . 'wahrscheinlich 
1.547 1 . Im Innern gewölbter Laden mit Drachen. Salamander u. s. f. an den Bögen. 

" Zu dem hohen Hus i35i, 1378, 1466. Hans Blenkel Patrizier), zwei Häuser 

aneinander do Claus der Holzschuher sitzet, 14(1(1. Zu dem Kolben 1414, 1437. 
1567, 1(124. Antoni Ansshelm, Hutmacher, zwei Häuser, 1 566 (Anselms Eck i3o6:j. 
Hans Seupel, Tuchmann, zuvor zwei Häuser, 1587. Moses, barbier, 1750 (?). «Grande 
tigure de MoTse peinte sur la facade.» Au Grand Cardinal 1771. Au magasin 
de nouveautes, Gants, 1 83 1 . 

Gürtlerbrunnen i5. Jahrb.., 1771. 

'- 7 Zu dem Ribenacker 1401, 1457. Conrad Duntzenheim, Tuchman, 1466, und zwei 

Gaden des Kremers Jacob Fougelgesang. Cafe 1795. 

'•' Curia ante monasterium, juxta fontem, quae dicitur curia praepositi, olim fuit curia 

claustralis et commutata est cum curia apud S. Andraeam i23o. Des Probstes Hof neben Jacob 
von Barre i3i6. Cune Gürtelers Hof, olim des Probstes Hof 1373. Zu dem Gürteler i3ijo; 
binden uf den Graben (Schneidergraben) des Schampaneyes Hus i3i6. Des Gürtelers Hof 1349, 
i3i)8, 1472. Der Alt Gürtlerhof 1544, 1.575, 1 5 9 -2 . Mathias Wicker, Ammeister. 1 5 N 7 , 
1590. Staedelischer Hof der Familie Staedel) 1741. Wolffisches Haus 1754, 1765. Au Dauphin 
d'or, brasserie, 1771. Au Dauphin 19*. J.-D. Lauth, brasseur, 1789. Fr.-D. Lauth 1795. 
J. Burger 1 N 3 7- . Debit de biere anglaise, Alsopp's Pale Ale 1 863. 1864. Cafe du Dauphin au 
I er 1N37. Louis et Francesca Sorg, peintres, portrait, histoire, peinture d'eglise, bannieres, etc., 
lecons, 1823. 

14 'j Hans Jörger 1466, zwischen dem Gürtlerhof und der Apothek (v. Spiessgasse n" 20). Georg 

Wachtel, neben seiner Apothek, 1587. 



: Zu dem von Achenheim (Ritter, i332. 

i Hus genant Gansers Hus [368, I43g. 

: Domus Humberti, natione Lombardi, medici, inter sellatores, 1187. 

: Zu dem Huter 1409. Henselin Huter, Kremer. 

: Zu dem Schönmentelin 1 3 3 2 . 

? Orthus genant Segers Hus 1466 (n° 10?). 



i858 1785 



V 1 1 # 

: Zu dem Wider Widder) i3;5. i'.^m. 
: Zu dem Wurzeman Gewürzkrämer) 1375. 
? Hof des Abts von Ebersheimmünster 1 4 3 < » . 

: Zu der Spangen i3;i. i3o'3. 14^1, 1471. Henselin Molleshcim hospes i3g- 
Brand 1400. 



Schlossplatz. * Place du Chäteau. 

Curia nostra 'episcopi publica r2i5, [25i. Fronhof (Fron = Herr, Hof des Bischofs, 
der geistlicher und weltlicher Herr war [3 bis t8. Jahrb. Place de l'Eveche 17p'. 
[786. Place de la Responsabilite [794. Place du Peuple, Volksplatz 
[795. Place du Chäteau, du Palais [804. Place du Chäteau Royal [818. 

Hanf-, Flachs-, Obst-, Gemüse-, Butter-, Käse-, Eier-Markt 14.. i5. Jahrb. Gimpelmarkt 
'zweimal wöchentlich; [5. Jahrb. Trübelmarkt 144". Kirschenmarkt i58o der Platz vor 
dem Häusercomplex, der erst 1NS4 abgebrochen wurde, hiess damals noch offiziell : Rue du 
Vieux-Marche-aux-Cerises). Haffnermarkt, Hafenmarkt 1766, 1768, Kachler, Küblermarkt. 
Baurenmarkt 18. Jahrh. Foires de St-Jean et de Noe'l [Johannimess und Christkindelsmerk) 
1826, 1 8 3 8 . Marche aux Pommes-de-Terre (838, 1870 . . . 

Gaden (Buden) im Fronhof. unter andern: Claus Venter, Schriber, 1426. Hans von 
üiemaringen 1427. Hans Bürlin der Angewandter, an der Steinhütten. [466; drei Gaden do 
Kesseler und Angewandter sitzen [466; vier Altgewändter Gaden vornen am Münster 1587 
v. .Münster. 

Die Steinhütte [283, 1295, i358, 1466 (Werkstätte der Steinhauer] am Münster. 

Die Smitte [325. Zu der Smitten 1346, 1 355 Werkstätte der Schmieden. Eine Mehl- 
hütte 1 587 neben der Schmiede, am .Münster, beim Kirchhof. 

St. Gregorienkirchhof bi der Steinhütten 1 283 ; neuer Lichhof bi der Steinbutten 
i3()o bis Anfang des i5. Jahrh. 

Curia domini de Entringen decani 1286. Curia decani de Krenberg [3oi. Hof des 
Domdekans mit Kapelle der hl. Margaretha 1 3 1 4. domus decanialis an St. .Martinskapelle, 
stosset binden uf den Kapitelgarten (Pomerium). Neubau 1413. Des von Hennenberg Garten 
l563. Dechaney und Stall des Domkapitels daneben. [587. Kapelle abgebrochen [685. Neubau 
des Hauses [685. 

Erasmus Bettmann der Umgeldter, neben der Dechaney 1387. Hof des Dr. Seubert [684. 
Daneben: Zu dem Diergarten 1440, 1466, [538, 1587, 1684, in vivario vulgo zum Tier- 
garten [5i2. Johann Mentel, Buchdrucker, 1450 '}). Johann Prüss, Buchdrucker, ipt? r). 
Johann Prüss der jüngere t5io. .Mathias Hupfulf, Buchdrucker Lind Wirth zum Thiergarten. 
1 552. Johannes Schott. Buchdrucker, [563. Gaden am Thiergarten (wo die genannten Buch- 
drucker ihre Bücher feil halten ?). Jacob Kürtz^l des .Molers Hus zum Thiergarten mit Gaden. 
1 5 7 3 . Christophorus Scheurer i?X~. Zum Thiergarten. Wirthshaus, i636. Johann Feonhard 
Carl, Wirth, 1(184, unten am Frohneck v. Reibeisengasse n° -i gegen dem Schlosshof hinüber 
(Bischofshof ist ein Eck gegender Bischofsgasse heute Rosenbadgasse), einseit zum Theil neben 
dem Seubertischen Hof und neben Hoher Stift Dechaney Behausung, anderseit neben der 
Behausung zum Rvbisen genannt, hinten auch auf solche stossend, [684. Abgebrochen 1688. 
College des Jesuites, construit [683 — [685 wahrscheinlich r688 vergrössert). College de 
l'Universite catholique 170-2. reconstruit presque entierement 1751'' -1757. College noble 1764, 
1778. College Royal 1789. College National 1700 — 1703. College de la Philosophie 1704. Kcole 
Centrale 179? — i8o3. Brendel, archiviste, r 7 < ) 3 . Lycee 1804—1814. College Royal [815—1848. 
Lycee 1848 — 1870 . . . 



o' 



i858 iy85 



# l52 ^ 

Allmendbrunnen t5. Jahrh. (Ecke der Rosenbadgasse), 17811. 

Burg, Pfalz, Palatium, curia des Bischofs mit Baumgarten (Pomerium), Stall (Stabulum . 
coquina (Küche) und Stadelhof (Scheuer), 12. Jahrh., vor [3i6 mit einer Mauer umgeben. 
Bischöfliche Pfalz. Bischofshof 14., i5., 16., 17. Jahrh.; dabei: Superior Capella S. Ulrici 
1208, 12? 1, 1447. Ein Theil der Alten Pfalz stürzt ein 1 535 und i5j3, der andere Thcil ist 
baufällig i5q4- Der Bischofshof wird 1601 reparirt und gewölbte Lauben auf vier Stein- 
pfeilern auf der Seite des Wassers (spätere Terrasse) hergestellt. «Stattliche Säle und Gemächer 

wo Prinz Johann Georg von Brandenburg 
seinen Hofhält i3i)2.» Vorder Schreiberstub 
oder Alte Kanzley, hart am Bischofshof. 
1587, i6o5, mit steinerner Steg (Hinter 
Schreiberstub, v. Schreiberstubgasse). Fast 
tägliche Fechtschulen in der Vorder Schreiber- 
stub, der Hof ist dazu mit Schranken abge- 
sondert und wie ein Theatrum eingerichtet. 
ibof>. Herzog von Lerma im Bischofshof 1 (53 1 . 
Palais Episcopal reconstruit 1728 — 1741 
sLir les plans de Chalgrin, architecte du 
Garde-Meuble de la Place de la Concorde ä 
Paris:), depuis 1 7 3 < "> , sous la direction de 
Massol, architecte de l'Eveche et du Grand 
Chapitre. Armand-Gaston de Rohan, cardinal- 
eveque, 1741. Louis-Rene-Edouard de Rohan, cardinal-eveque, [789. Le prince Charles de 
Rohan, le prince Jules de Rohan, le baron de Wangen, le baron de Mullenheim, de Bruder. 
grand-baillif d'Oberkirch, Belay, gouverneur, Ziepfei, chanoine de St-Pierre-le-Vieux, habitent 
le Palais en 1789. Louis XV avait habite le palais en 1744. .Marie-Antoinette en 1770. 




JV£.-/r fider fefoiwni : Upiacs nuJata mache ft L".. <«.• 

Utmouf cjcftCJ fiAer* Aajxor aJu Sie tc 

Schlossplatz. 



■s Pouche tvv/t Ju::/a krrt 



Domaine national 



1 7*) i- 



Maison Commune. Hotel de Ville 17112. Hotel de la Munici- 



palite 1795. Palais Imperial, offen 1806 ä Napoleon I' 1 , habite 1809 par l'Imperatrice 
Josephine, 1810 par Marie-Louise. Palais ou Chäteau Royal [8i5 — i83o, habite par 
Charles X 1X28, repris par la ville en i83o. << Depuis cette epoque le chäteau est alTecte ä 
diverses destinations : Le 2 1 ' est habite en 184,1 par l'eveque. Au rez-de-chaussee : Local de la 
Societe d'agriculture, fonde'e en 1800. Seances et expositions de la Societe des Amis des 
Arts, fondee en i832. Exposition de la Societe des Artistes alsaciens 1841. Concerts de la 
Societe Philharmonique et de l'Academie de Chant. Ecole municipale de dessin 1847. Club 
des Travailleurs 1X48. Salle d' armes Wimmenauer 1841), entrej par la Terrasse. Cours muni- 
cipal gratuit de modelage, trois fois par semaine; Kirstein, professeur, i85o. Ecole muni- 
cipale grätuite de dessin i853. 

Allmendbrunnen [ 35 1 . St. Ulrichsbrunnen 1 538, r 563, 170c»- 



Unser Frowen Werk Hus, domus fabricae ecclesiae Argent. (Die älteste Urkunde, die 
das Frauenwerk erwähnt, ist von [2o5.) Hofstätte des Ritters Burekart Spender zwischen der 
Pfalz und Ulrich dem Stöcker, 1291 an Einhart verliehen. Zu der Kenen (Kanne) 1294, 
1472. Domus Ellenhardi juxta palatium domini episcopi 121)4. (Elnhardus magnus ante monas- 
terium Hess nach der Schlacht von Hausbergen, 1262, Notizen über die strassburgische Geschichte 
sammeln und war 1284 — i3o4 Pfleger des Frauenhauses. Domus Ellenhardi magni inter aulam 
episcopi et domum Ulrici Stockere, in qua moratur magister operis 1290. Brand 1298 mit 
353 andern Häusern. Neubau 1347; Haus des Werkmeisters neben des Bischofs Gericht 146G; 
daneben: Zeme Rade 12X1 juxta domum Ellenhardi, domus Ulrici Stockere 1290. Zum 
Rade 1J43, ex una parte juxta domum quam inhabitat quilibet magister fabricae eccles. Argent. 
ex altera juxta zu dem von Schaffhusen quae etiam est dietae fabricae [353, i363, 1387 (v. Seiler- 



* Hü a 

f II II II II 





[858 1785 



* [53 £ 



4 
4 
4 
4 

4 



gasse n" 3 



Mariabild am Ort Ecke der Schlossgasse) und Engelischgruss über der Hausthüre 
1424. Neben dem Ostflügel des Frauenhauses: Haus des Schribers Hesso 1284, des .Meisters 
Conrad, notarius civitatis 1292, des Meisters Gottfried oder Götz Welleman, der Stadt Schribcr, 
[299, [3oi, [3i2. Zu dem Schriber 1024, e 33 1 mit einem Garten ; daneben : Zu dem Roten 
Huse (3oi, Meister Widen Hof i3oi. Eckehard Wide i33i. Obige beide Häuser abgebrochen 
1457 zur Vergrösserung des Frauenhauses. Unser Frawen Werk Schreiberei 1 r> - s . Neubau 
von Hans Thoman Uhlberger 1.378 — [58i (der Westflügel des Frauen hauses), Wandmalereien 
im Innern und wahrscheinlich auch auf der Facade von Wendelin Dieterlein. Uecette des 
Domaines, Daudet receveur, 1793— 1797. Oeuvre Notre-Dame 18., ig. Jahrh. ; daneben: Pfisterye 
des Frauenwerks [466. Alte Pusterei 1 5 7 N . Restaurirt i585 durch Hans Thoman Uhlberger. 
Beckenlädel des Frauenwerks [766. 

Des Heilmannes Hus 1272, 12X7, i3oi, [363. Zum Heilmann 1 4< >'3. Zu dem Hürzen, 
Herberge, 1460, [53g, 1 5Sj. Johann III. König von Schweden im Hirschen [578. Zum Hirschen 
[636. Zum kleinen Hirsch 17^2, 1740. Au Petit Cerf, hötellerie, 1722, 1X24. J.-J. Grün, 
aubergiste, \~ü5. Ph.-Jac. Grün 17811. Au Cerf, hötel. [854, demoli [864. (Ecole de Service 
de sante militaire.) 

Haus des Frauenwerks i4h<~>. Jacob Kugler, notarius, i?H~. J.-Ph. Mavbaum, horloger, 
[789. (Neue Schlaguhr im Münster durch Maybaum Vater und Sohn gearbeitet [786. 

Dem Frauenwerk 1466. Ein Sattler in Miethe r r> N 7 . A l'ceuvre Notre-Dame [8., 19. Jahrh. 
Dem Frauenwerk 14615, 1587, [g. Jahrh. 

Dem Frauenwerk 1 4.(5(5, 1387, ig. Jahrh. Charles Seyfried, imprimeur en taille douce, 1745. 
On trouve chez lui: Relation des Fetes de l'arrivee de Louis XV, 1744, avec images coloriees 
ou non et noms des bourgeois costumes. Vve Barbe Seyfried, marchande de gravurcs, 178). 
Dem Frauenwerk 1466. Schneiderbank dabei 1587. A l'ceuvre Notre-Dame 18. , ig. Jahrh. 
Veitin von Meistratzheim 1587. Ein Lichtermacher i7<_)3. 
Dem F'rauenwerk 14(1(1, 1587. 

Dem Frauenwerk 1466, 1587. Borst, potier d'e'tain, 1733, 1781). [840, 1837, r 855. 
(v. Münsterplatz n" 4. 

Der 1854 abgebrochene Häusercomplev ; die Gasse zwischen diesem und der obigen 
Häuserreihe (heute das Postgebäude) hiess: Obsgesselin [466, i58o. Trübelmarkt 14p). 
Kirssenmarkt 1340. Kirschenmarkt i38n. Obstmarkt 1387. Marche aux Cerises 
[8°. Vieux Marche aux Cerises [g c . Rue du Petit Cerf v. n° 4) i8 e . 

Stabulum eccles. Argent. i3i6, Rossstall des Frauenwerks 1427, 1466. Rossstall und 
hülzerner Mistkasten 1387; dabei einige Gaden : Agnes Brehterin, Koutl'lerin, Agnes, des 
Schaffners Wittib zu den Barfüssen, Sturmes Agnes, Haneman Engelbrecht 1427. Orthüsel 
des Hans Burlin, Snider, die Herrn von Nuwenburg (Kloster do Veitin Altgewändter sitzet, 
vier Häuser des Klosters (dem Frauenwerk verkauft [525), Bärbel die Koufflerin, orthus der 
Herrn von Nuwenburg gegen Unser Frowen Hus über do Johannes Berger der Schriber sitzet 
[466; drei mälgaden (Mehlbuden) aneinander, Häusslein des Wächters neben einem Kürsschner 
1387. Zum Theil Neubau des Complexes 1724. Ferdinand-Joseph Haussier, relieur, [78g. 
J.-B. de Güntzer 17811. J. Schoettel, negociant, 178g. Vve Dedard, marchande de fa'iences, [789. 
Michel Anstett et Jean Prachert, peintres, servant ä la Tribu des Echasses, [789. Corps de 
garde des Sapeurs Pompiers, servant aussi de Salle de Ventes, [818. Atelier du sculpteur 
Vallastre 1840. 



■ Curia des Klosters St. Fides zu Schlettstadt 1200 juxta palatium. 

: Zu Hern Lembelin [323. Zu dem Lembelin [343, i363, neben Conrad Mener, stosset 



binden in Kurdewangasse. 

: Cuno Mener, sutor, 1283, 1285, i323 retro 
Mörlin 1283. 



tendens in Kurdewaneasse, neben Conradus 



i858 1785 



* 1 5 4 * 

: Zu Hern Mörlin. ante monasterium, 1285, i3o2, 1342, 1 363. Wernlinus Scherer, 
Grerriper, 1 3 u 3 . 

: Haus des Seilers Thomas Stubinweg i5i5. 

: Haus des Johann Wehelin (Pfleger des Frauenhauses juxta domum fabricae eccles. 
Argent. 1290. 

Haus des Burgers Gerlach, 121 5 dem Kloster Königsbrück geschenkt. 

Des Thurnblasers Haus auf dem Kirschenmarkt 1642, Brand. 

A la source des Liqueurs. cafe i85o. 



Terrasse. 



1~^\ omerium. Baumgarten des Bischofs wo die Bürgerversammlungen stattfanden und die 
^S Urteilssprüche verkündigt wurden, 12. Jahrh. OelTentlicher Staden an der Brüsche 
(111) i5. Jahrh. «Terrasse construite 1742 aux frais de I'eveque Armand Gaston de Rohan: 
il fallut pour cette construetion demolir la maison d'un passementier (Johann Nicolaus Witt- 
mann, passementier an der Neuen Brück, gegen dem Rosenbad und dem bischöflichen Hof. 
neben einem Knopfmachergädlein der Stadt. 1690, 1742 . demolir le Pont-Neuf et le retablir 
tin peu plus en aval.» 



Neuer Fischmarkt. * Place du Marche-aux-Poissons. 

Holzmerket, Forum lignorum 1240. i35o, 1466, 1 3 S 7 'mit dem heutigen Ferkcl- 
markt und dem Platz an der grossen Metzig. Holzstaden töoo. Krautmarkt 
11)72, [680. Marche aux Herbes 1680. Marche aux choux 1765, 1771. 
Nouveau-Marche-aux-poissons 1812, i8i5. Place du Blaireau [820. Dachsstaden 
[820 v. n° 3). Place de la Halle-au-Poisson i8i5. 

(v. Ferkelmarkt n" to.) 

Domus ad nasum in aqua 1268, zur Nasen an dem Wassere 1268, t35i, 
i365, 1398, 1427. Zur langen Nasen \'h\b. 1466, t58y. Den Frowen St. Agnesen do 
Erhart Henger sitzet 1427. Claus von Hagenow [466. Ass oder Werkhaus am gesselin 1 3 N 7 . 
Dr. Corvinus 173«"). Marsano, epicier, 1760. Jacques Karth, negociant, 17(15. Ph.-J. Karth, 
negociant. 1789. Zur Kante, ä la cannette 1784. Grosser sculptirter Kopf unter dem 
Ueberhang. 

Dem Frauenwerk 1427, 1466, i?x~. 1765, 1789, 1 7 3 . Zum Tax. Wirthshaus, [636, 
i683. Zum goldenen Tax, Tachs, Dachs 1732. [746, 1 7 3>( » . Au Blaireau d'or, auberge, 
1760, 17113. [846, 1854. David Burekart, Wirth. t683. Frederic Megerlin. aubergiste, 1789. 
J.-J. Matthis, aubergiste, 1711?. 

Unserer Frawen Haus Speicher i325 (; mit Hünerhüselin uf der Allmend [466. 
Speicher des Frauenwerks 1587, 1681, 1734. Gr-eniers de Notre Dame \-6b. Place vide ä cote 
du Blaireau, domaine national 1702 'wahrscheinlich nach dem Abbruch des Alten Speichers). 
Halle au Gibier et au Poisson construite 1812, 1822, 1842. Neubau 1854. Ecole 
St-Laurent. 

Zu Starkenberg am langen Kelre i333. 1344. i3>)N, ex opposito stupae zu dem Schilfe 
\. Rabenplatz n" 8). Nebenbehausung des Herrn Wolfgang Schütterlin [562, Altammeister 
1387 (das lebendige Protokoll genannt: sieben Mal Ammeister, hat 238 seiner Kinder und 




ol SÜVI VlIONUESJOl II S IM R( ICESDEI \Mi.l E /^K.;Wjl1i>I l.'OYl MI Rl 5 . 1 KUX . ET l'KCI 1 E C ON Sl I )l iniil F 



-.■»|(f \ %a"" ' 



:ii^t>. 



I 




103 



i858 1785 



10 
1 1 



Enkel gesehen; Brand 1600). Herr Jacob Kugler [652. Herr XVer Friedrich Schütterlin [673. 
Hans Peter Sigei, .1. Balthazar Bischoff, Neubau 173.x. J.-Christophe Zollicoffre 1765. Galatine, 
Simon Zollicoffre pere, banquier, 1789, 17.1?. Consulat Je Baviere et de Bade [846. Maison 



Hummel et C"'. 



Schlüssgasse, t Rue du Chäteau. 

Seilergesselin 1 36 1 , 1472. 1587, 1735. Kannengasse 1440 \. Schlossplatz n° 3. 
Bischofsgasse i<>., 17., [8. Jahrh., 179S. Rue des Cordiers 17^». Derriere 
lEveche [7N6. Derriere la Maison Commune 171/3. Rue de la Decade 
1794. Rue du Chäteau Royal 181 5- -i83o. 

(v. Neuer Fischmarkt n" 3. Ecole St-Laurent i8i3. Reconstruction [822 et [854. 
••Ateliers des sculpteurs de la Cathedrale» tg . 

Hofstatt der Brüder Eberhard und Günther von Landsperg 1239. Zu dem Stülzer 
1274, 1278. Zu der Stelzen [299, 1IV4N. Zum Stollen [335, 1 35 1 , von den Büsserinnen 
Reuerinnenkloster; an den Werkmeister Conrad Oleyman verkauft 1 ^74. Domus Enkelini quae 
nunc est Stuba Aurifabrorum, im gesselin bi dem Burne in dem Fronhofe 1 35 1 'Trink- 
stube der Goldschmiede, v. .Münstergasse n" i5). Brand 1440. 

: Zu dem von Sohaffhusen, orthus am Kronhof und Seilergesselin Tobias Stimmer 
der Maler?; i35o; gegen Unser Frauen Haus über 1574. Isaac Habrecht (von Schaffhusen), 
Uhrenmacher neben dem Eck, obwendig des Flahsgesselins Seilergasse gegen dem Froidiof 
1375, 1 586. Zum Kopf gegen Unser Frauen Haus über 1 528 am Obsgesselin v. Schlossplatz 
obwendig des Seilergesselins am Eck 1 55 1 , i5Ö2, 1600. Zum goldenen Kopf, Hans Michel 
Fries, Seiler, 1Ö17. Das Haus ist 1740 zum Neubau des Bischofshofs gezogen worden. 

i Zum Baumgarten i328 'v. Terrasse). Zum Regenbogen. Gerdrut Regenbogin die 
KoufHcrin [427. Nunc vero zum Nussbaum hinder Unser Frowen Lüthus (Speicher), stosset 
hinden uf ein Schlupff gegen dem Geistlichen Gericht des Bischöflichen Hofs 1 5 15. Zum 
Bischofshof gezogen. 

: Zum Salmen, orthus an Seilergesselin t3oo, [3o2, 1427, 1471- 1691. Zum Lachs. 
Wirthshaus, 1 <"> 7 7 , 1742, am Wasser. Au Saumon 17öS, donnant par derriere sur le palais 
episcopal. Au Beccard, coin du Marche-aux-choux, 1729. 

t Zum Diergarten [466. 

: Girengesselin 1343. i3g8. Gerigengesselin (Georgengässchen: 1 1418. Klein Seiler- 
gesselin r36i, 1472 der Schlupf am alten Bischofshof: v. Planvoll 16S0). 

': Zu dem Giren (Geier), orthus an der Flahsgasse, neben dem Salmen i333. [.33.9, 
1348, 1434, 1472, [493. Johann Gire, Seiler, [335. Der Seiler Trinkstube. Stupa artilicii 
funificum, 1410, 1431, 1472. 

': Zu dem "Wolfe, neben der Seiler Trinkstube, 1413. 



,858 .8 4 5 , 7 85 Seilergasse. * Rue des Cordiers. 

lahsgasse 1 2 3 , , . [3oo, [3g8, 1431. Flahsgesselin 127.x, [3o2, [353, 1471. Flahs- 
gasse, jetzt Seilergasse 1 [34. Seilergasse [348, 1466, 1587. Rue des Cordiers 
011 de l'Ancre 1733. Rue du Lin 1730. i 7 S 4 . Rue du Faisceau 1794. 

Grosse Brände 1 5 41 >. [620. 

Domus Eckehardi zirurgici [3oi [Meister Widen Hof i3oT y. Schlossplatz n" 3;. Haus 
des Eckehard Wide i33i. Zu Hern Widern oder; Zu dem Haspel gegen der Steinin Sülen 



F 



* i56 t 

1858 1845 i;85 

über [3r2 (v. Ferkelmarkt). Zu dem Haspel i35o, 1354. Trinkstube der Seiler r35o, 
i3i)N. Das Antwerk der Altgewender zum Haspel 1447. (Eine zweite Seilerstube ist 1410 indem 
Haus zum Giren erwähnt, v. Schlossgasse.) Zum Haspel, Wirthshaus hinter dem Frauenhaus, 
1 536, 1549, '650. Hans Beckenstein, Seiler, 1587, neben dem Hirschen (v. Ferkelmarkt n° 6). 
Johann Hönisch, Kubier, 1723. Ph.-J. Karth, negociant, 1765, 17X1», 1795. 
3 8 Unser Frauen Werk Pristerci [587. Bäckerei 1789, [795, 1 -S 13 7 . Datum auf der Mauer 

1 585 (v. Schlossplatz n° 3). 



1 j> b-5 



(v. Ferkelmarkt n" 7.) 

4 ' 2 Zu dem von Rinstette 1299, 1348. A l'Ancre, cabaret, 1704, vis-ä-vis la fabrique 

de Notre-Dame 1 j3 r. 

: Zu dem Holdere (Holderbaum, Holunder}, Anfang 14. Jahrh. 

? Zur Brantreite (Schüreisen), Bäckerei, i3si. 

r Zu dem Flahsman 1344, i354. 

? Daniel Habrecht, Uhrenmacher, in Miethe neben dem Wirthshaus zum Haspel, i65o.. 



(858 1785 



Haspelgässchen. * Rue du Devidoir. 



z 



werchgesselin, Klein Gesselin gegen Unser Frauen Haus 1466, 1 r><^7- Stolzengässlein 
i56g, 1587. Speyergässlein 1681. Haspelgässlein i65o (vielleicht auch das weiter 
loben erwähnte Girengesselin ?). Taxgässlein 18. Jahrh. (Dachs, v. Neuer Fisch- 
markt n" 3). Ruelle du Tourniquet ou de 1 Ancre 18. Jahrh. Ruelle du Devidoir 
[786. Ruelle du Faisceau 1704. 
1 (v. Ferkelmarkt n" 10.) 

3 Mathis Malers sei. des Büchssenschmids Hinterhaus. Samuel de Tours, Goldarbeiter, 1.SN7. 

5 (v. Ferkelmarkt n° 7.) 



Ferkelmarkt. * Marche-aux-Cochons-de-Lait. 



H: 




olzmerket. Forum lignorum [240,1580 (mit dem Neuen Fischmarkt und dem 

Platz an der grossen Metzig). Under den Holzlüten [328. Holzstaden liioo. 

.Krautmarkt (mit dem neuen Fischmarkt) 1(172, [680. Alter Krautmarkt \-'S?. 

Marche aux chouxi;;!. Färelmarkt 1740. Pfahlmarkt 1 747, [749. Pfährelmarkt 

1732. Ferkelmarkt 19. Jahrh. Place de la Vertu 17114. Marche-aux-Porcs 1S17. 

Areae super quibus ligna solcnt vendi i3o3, ilvio,. Holzplätze, den Holzhändlern in Miethe 

gegeben, 14., 16. Jahrh. 

1 29 Hinterthür des Hauses zum Witterer (v. An der grossen Metzig n° 5) 1427, 146b. Daniel 

Bysinger, Isenkremer und Lederbereiter, [538. Michel Boch, Schuster, Haus mit hölzernem 
Gang [538. Eck gegen der neuen Metzig ibH-]. An der Ecke Datum 1477, aufderThüre [602, 
an einem Fenster 161 3. 

2 3o Zum Ungewitter, Martin Roschbach, Beck. Hülzerner Gang mit gedrehten Säulen 

[587. Daneben ein Schlupf oder Gang vom Witterer (v. An der grossen Metzig n" 5) [523. 

3 3i Caspar Brotbacher, Sippmacher, 15X7. 

4 32 Hans Vysinger, Glaser, [587. 

5 1 Zu dem Ortenberg, orthus an Kurwengasse, [343, i353 (Ortenberg bei Scherweiler). 

Eine gemalte Ansicht des Schlosses Ortenberg war vor dreissig Jahren noch am Haus ange- 



i858 1785 



* i3 7 t 



der Seilergasse 1 587. 



bracht. Hans von Trier, Schuhmacher, neben dem Hürtzen, Eck an 

Neubau [697 und 19. Jahrh. Demange de Paris et Bade, peinture en miniature, aquarelle et 

stulographie, 1829. 

Des Heilmannes Hus 1272. Zum Hürschen. Diebolt Haas. Wirth, Hinterhaus gegen 
dem Holzmarkt r587 v - Schlossplatz n° 4. Auf einer Console des Ueberhangs Datum [672. 

Zu dem roten Schute r 337, '36i, 1428, 1448 societas Carpentariorum 1 385. Der 
Zimberlüte Trinkstube 1408, 1419, olim der ZimberlUte Stube 1466 (v. Zimmerleutgasse 
n u 16). Hans Fischer, Scherer, [553. Hans Seydelbach, Scherer. 1 5 N 7 . .loh. Nicolaus Weiss 
1673. J.J. Lauth 1740. J. -Michel Lobstein 174'). Charcuterie Lobstein 19 . 

Hans Herbst 1466. Mathis Maler, des Büchssenmachers Wittib, [587. Datum i5Ö2 auf 
der Facade, 1602 auf einem Fenster. .1. D. Güntzer 1 7 « > 5 . Huilerie 1N37. 

Hans Gerbotten, des Holzmanes Mutter, 1466. Balthazar Beck, Sohn des Reinhard Heck. 
Buchdruckerei 1 553. Steffan Michel 1587. Joseph Mennet, negociani, [789. A l'oeuvre Notre- 
Dame [83g. 

Hans Gerbott, Nebenhüsel mit Gürtel am Ort gegen dem Wasser 1466, 1402. Herr Wolf- 
gang Schütterlin, Altammeister, 1 .^77, [587, gegen seinem andern Haus über \ . Neuer 
Fischmarkt n" 4). Polti, negociant. 1789, 1 N 3 - . 

Am langen Kelre 1 333, 1344, 1084. Heinrich von Homburg i3i(). Auf der Facade Datum 
i65i. Cafe J.-D. Bameyer avec balcon sur la riviere 1747, 1 7 « > 3 . Aux armes de France, 
cafe Hansmetzger, 1789, avec quatre billards. Cafe National 1791. Cafe Hansmetzger i8o3. 
Cafe Kolb 1X14. Cafe Muller [835. Sigismond, paysagiste, lecons, [832. [mprimerie Christophe 
[869, [870 . . . 

: Zu dem Crabisse (Krebs:) i33m, [35o, i33i, [356. 

: Zu der Latten 1287, inter curiam dicti Honower et locum dictum Pferrich ex opposito 
pistrini Johannis dicti Sickelin, 12N7. 

Domus dieta zu der Megede Maget = Jungfrau] [ 333. Name eines Rittergeschlechts. 

Zu dem Pflegel 1340. 

Zur Rosen gegen der Schupfe über i3oq, 1 3 1 5, [328, 1422. 1424. 

Der Ründessin Hus am langen Kelre [280, 1 3 4 3 , 13N4. 

Zu Schönecke 1240. Zu dem Schöneck 1341, 1466. 

Zu der Schupfen, domus et area neben zu der Rosen, i32i. 

Zu dem Sewer 1424. Johann Sewer 1428. 

Domus Sigelini fabri 1272, [299. 

Der Stemphin Hus (Stampf, Rittergeschlecht! [298. 

Günthers Höfe under den Holzlüten [328. 

Area dicti Dürre [328. 

Zu der Steinin Sülen Säule) [287, [3i2, [343, 1468 n° 7 ':). 



An der Grossen Metzig. * Place de la Grande Boucherie. 



olzmerket, Forum lignorum 1240, [58< 



m 



it dem Ferkel markt und dem Neuen 



H' 
Fischmarkt). Hinder der Metzige, gegen dem Holzmarkt zu, i?x~. 
Die Schupfe 1200. Lacus qui vulgariter appellatur die Schupfe [3i2. Palus 
dictus die Schupfe [326, [3i6, [320, [328, 1 3 3 4 . «Man soll auch eine Schupfe han, alse man 
sie von alter har gehept hat» (Heimlich Buch . «Wer och unrechte misset den Win, den sol 
man schupfen, und der Wirt, des der Win ist. der git ein Pfund... Der Verkäufer, der im 
Messen des Weins betrügt 'zum Beispiel de «scupha cadet in merda» 'Sladtiwht ponisoo., 



i858 i 785 



24 



26 



6 


2 7 


7 


28 


8 


29 


9 


[5 



* i58 £ 

Urkundenbuch I, 480). Das Schupfen war auch zu Metz und anderen Städten) üblich gewesen; 
dort hiess man den Apparat la Cheuppe, la Xeuppe. «Man richtete einen Galgen auf, an dem 
ein Seil in einer Rolle herabhing; an solches wurde unten ein Keffig, bassin (lacus) genannt, 

angebunden. Wann nun der Missethäter in 



Dilcytstc emfiLa )rrßa tnrapttatimu 



selbiges eingesperrt war, so liess man ihn 
in dem Keffig auf und nieder und tauchte 
ihn in den Koth; die Schinderknechte 
wälzten ihn mit allem Fleiss in demselben 
herum, und das so lange, bis die Abgeord- 
neten von der Obrigkeit für gut befanden, 
der Strafe ein Ende zu machen.» In Wien 
wurde noch 1746 ein Bäcker geschupft, weil 
sein Brot wider die angesetzte Taxe zu klein 
gebacken war. Die Strassburger Schupfe be- 
fand sich unten an dem Schindhaus, dessen 
Abfälle alle in das Wasser geworfen wurden, 
und am Einmünden des Ulmergrabens, der 
den Inhalt der sogenannten Sprochhüser eines 
ganzen Stadttheiles dazu brachte. Mure von 

der Schupfe durchgande gegemme langen Kelre (v. Ferkelmarkt n° 11) 1269. 1477 ist ein Korb 

erwähnt, der Schandkorb i53i). Ein Allmendgesselin bei dem Schandkorb an der Schind- 

bruck kommt behufs des Neubaus der Metzig weg 1587. 

(v. Alter Fischmarkt n" 6.) Rulinus der Baseler rasor i32g. 

sitzet 1466. 

Zur Kefien, alias zu dem riehen Henrich zum Grien i3oa. 




JcFßBSt 



-'M/lfrr/un riAii ä&t'lJ.'t/ia , dir Vorn ICCKCJl 1tw{ JUJldtA Arj 



*.c*i 1/nd /UAdeA Krzlzni 



Grosse Metzig 
(vom Spitalg<"sschen aus). 



Scherhus do Leitgast inne 



vielleicht Gefängniss der zum Schupfen Verurtheilten 1 3 1 7, i320,). 



Zu der Kevien Käffig, 
Hospitium olim zu dem 



Keffich, nunc vero zu der Truwen (Treue) neben einem Scherhus und stosset binden uf 
das Ower Grien (Ulmergraben, v. Schneidergraben) 141)0, 1548. Hospitium olim zum Grien, 
nunc zum Statttreg (?) [499. Gabriel Neher, Schuhmacher, 1 3»>7 . Antoni Eiser, Schuhmacher, 
i652. Joh. Conrad Simon« Barbierer, 1673. J.-H. Jundt, 1740. 

Zum Grien (Ufer des «Ulmergrabens»' 1 3 1 7, iSsq. Herberge 1448, 1466, 149*.), stosset 
hinden uf das Olbergrien. Auf einem Fenster Datum [668. J.-G. Antoni 176?. 

Zum Grien, Bastetenbeck, Eck an Spittalgesselin, 1548. Das gross Beckenhaus gegen 
dem Schlaghaus über am Eck des Spittelgesselins ibiri. Des Lebküchlers und Becken Hauss unten 
am Eck des Spittalgesselins gegen dem Schlaghaus, abgebrannt [564. (Specklin, Collect. 
Bäckerei 18. Jahrh., .853. Martin Herrmann 1673. Cafe de la Halle [857, 1860. 

Stupa mercatorum, vulgo der Gremper Stub t385. Zu dem "Witterer, der Gremper 
Stube, Orthus 1 3l>7, 1427, 1466. Der Obesser Stube (Obsthändler) 1401. Societas et stupa 
zum Witterer 1472, 1474. Gesellschaft zum Witterer i563, 1587, gegen dem Neuenmetzigthor 
über, gegen der Neuenmetzigsteg über, 1507. Neubau nach einem Brand i565. Zum Strauss, 
Bierhaus, i636. Zum Vogel Strauss gegen dem Pfennigbank (PfennigHeischbank'i über i652. 
A l'Autruche, brasserie, 1732, 1862. Restaurant 1862, 1870 . . . Jacob Dirningerder Metziger 
Büttel t566, 1587. Isaac Denn, brasseur, 1681. J. -Martin Thenn. brasseur, 17(15. Jacques-Fre : d. 
Brandholfer, brasseur, 1789. J.-J. Wagner 1N37. 

Michel Herrmann, Glaser, i566. Anstett Reyt. Beck, 1587. 

Jacob Müller, Beck, t566. Zum Ungewitter. Martin Roschbach, Weissbeck, \bX- . 
Marsano, negociant, 178g. Librairie Fr. Ehrmann i836, 1842. Librairie Burckhardt freres 1844. 

(v. Ferkelmarkt n° 1.) 

Gaden an der Newen Metzig. Jacob Holzmann, Schuhmacher, [608. Hans Straub Mir,. 
J.-J. Froereisen [652. Jean Kralik, graveur sur bois. \X\\. [8i3, 



* i5g •£ 

[858 1785 

: Zu Wilperg 1 3 7 7 - Zu dem Winnenberg 1 |.66, unten am Spittalgesselin. Johann 
von Pfaffenhoven, Goltsmit i'i;;. 

? Cüntze] Saspach des Kisteners Schreiner Hus \ \i~. Conrat von Saspach Wittib 1466. 
Conrat von Saspach hatte die erste Presse für Gutenberg verfertigt, n° 6 i . 

': Zu dem Obesser. zwei Hüser gegen der nuvven Metzigen über, t36g d. h. gegen dem 
Schindhus, das i353 erwähnt ist, und das wahrscheinlich erst zu dieser Zeit erbaut wurde, n" 5 r . 

? Pistrinum Johannis dicti Sickelin 1287, i32g, neben dem Grien. Des Sickelins Hus 1343. 
Domus Sickelini militis [346, curia appellata zum Sickel n" 4: . 



, 



H 



I 



Metzgergässchen, % Impasse de La Grande Boucherie. 

m "Winckel, an der Grossen .Metzig. 17.. iN. Jahrli. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., [811. 



Korduangasse. t Rue du Maroquin. 

Kurdewenregasse 1266. Platea sutorum 1282. Kurdewangasse '3oc), 
1468. Nuwe Kurdewangasse i3;i. 1404 'die alte bildete einen Theil der 
Langenstrasse). Kurdeweggasse 141?. Kurdewengasse 1480. Kurwen- 
gasse i35i, 141 1. Kurbengasse 1 4 3 N . [5o6, r58o, 1587, 1786 u. f. Kurbaugasse 1760. 
Schuchsutergasse 1295 (Schuhmacher = Kurdewener = Cordonnier). Korbergasse 
Korbmacher), Korbengasse 1 636, 1681. Rue des Corbeilles [636, 18. Jahrh. St. Urbans- 
gasse oder sogenannte Kurbengasse [748, 1 7 < > 3 . [780. Die St. Urbansau, extra muros, 
heisst auch vulgo Kurwau.) Rue de St-Urbain [748, 1765, 1786. Rue Guillaume Teil 
1793. Rue de la Vertu 17114. Rue de Maroquin, improprement appelee Rue de 
St-Urbain [786, '7<j3- 

Grosse Brände 1280, [298, i 3 4 3 , 1400. 

Georg Kuller, Schreiner, hülzerner Gang am Haus. 1 3 N 7 . Sorg, peintre, susportes sie . 
liuile. fresque, de'trempe, portrait au pastel, [786. 

Hans Schmidt. Schreiner, Gang mit gedrehten Säulen. 1587. J.-.M. Lobstein, char- 
cutier, 1 780,. 

Zu dem Steinmetzen, Ofenhus, i3i2, t36i, [382, 1390. Hans Beuchel, Lederbereiter, 
Eck an Zwerchgässel, 1587. 



Z 



Steinmetzgässchen. % Ruelle des Tailleurs de Pierre. 

;i858.; 

werchgesselin i5i8, so gegen dem Spittelgesselin ziehet 1587. Zwerchgässel 
1758. Rue Travers [763. Zwerggässel. Rue du Nain, [823. Ruelle Stein- 
metz 1837. 



,8 Laux Schwartz, Schreiner, 1 3 N 7 



9 1 9 



Jacob Heim, Schneider, [587. Auf einem Fenster Datum i6o5. 
11 Zur alten Pfalzen mit Hinderhus im Spittelgesselin, gegen dem Brunnen über. 1470. 

[492. Wirthshaus, stosset hinten auf das Wirthshaus zum Thurn im Spittalgesselin n° 8); 
gehört 1 3Sj dem Küchenmeister der Herrn Ammeister Stuben v. Alter Kornmarkt n° 18). 
Zur alten Pfalz [der Name erinnert an die bischöfliche alte Pfalz v. Schlossplatz n° 2] und ist 
wahrscheinlich mit dieser verwechselt worden, unter andern durch Spccklin, wenn er sagt : 1 374 



i85S 178? 



1 i 
1 5 

>7 
'9 
19 

■21 

2J 
25 

-7 
20 



4 
S 

10 

] 2 



2.1 
24 
2 5 
2 t". 

27 
28 
2q 
JO 

1 7 
16 



£ 1 60 # 

den 2g novembris, am morgen frühe, tielle die herberg zur Alten Pfalz in Kürbengass ein] 1(06, 
[652. Auf der Hausthüre Datum i65i. Erker mit Inschrift: Zum kuelen Brunnen und Stein- 
bild des Brunnens. Albrecht Wanner i562. Carle Zingler, Georg Klöfer, Isaac Faust i652. 
Cafe Allemand iyri, 1754. Neubau und Restauration des ersten Stockwerks 1760. Nouveau 
Cafe Allemand 1789, i8o5. Cafe Sandmann 1884, 1870; biere Salvator d'Allemagne i85q. 

Mathis Engelhardt, Schneider, jetzt Mathis Bettbeuer der Biersieder y. Krutenau n° 14) 1 5 N 7 . 

Daniel Steinbruck, Schreiner, 1587. Datum 176g und Monogramm L. G.; Laurent Geisentodt 
(Geistodt), miniaturiste, 17(15. 1768, 1777, f 1 77t). 

Diebold Kobell, Schreiner, 1587. Redslob, libraire, 1781,. 

Caspar Hueber, Schreiner, 1587. Godefroi Mara [765. 

Rochius Meyer, Schuhmacher, 1 3 n 7 . 

Hans Matern Kuon, Schreiner, (687. 

Philips Blessi, Schreiner, 1587. 

Jacob Bauer, Schreiner, 1587. 

Hans Borer, Schreiner 1587. 

Adam Hoffmann sei., Schreiner, 1587. 

(v. Ferkelmarkt n° 5.) 

Mathis Reich der welsch Weber in der Leimengasse 1587. Bäckerei 18. Jahrb., 18^7, 1870. 

Yeltin Leybich, Scheidenmacher, 1587. 

Thoman Jörgers des Stadtboten Wittib 1587. 

Derselben zweites Haus 1587. Neue Facade 1825. 

Derselben drittes Haus, gegen der Alten Pfalz über (v. n° ri) 1587. (Heute Eingang des 
Hofes zum Postgebäude.) Isaac Zorn, Lederbereiter, gegen der Alten Pfalz über; «wardt nebst 
Christoph Zoller, Soldnerhauptmann, und Heinrich Haas, ein Metziger, mit dem Schwerdt 
gericht, welche auf der Strassen die Leuthe angegriffen und beraubt hatten«, i5g6. 

Allmendbrunnen [266, 1466, 1587, i65i, 1811. 

Simon Kueffer, Schreiner, 1587. Haus des Frauenwerks t8., ig. Jahrh. Ecole de service 
de santc ; militaire 1864 mit allen nachstehenden Häusern der Korduangasse ;. 

Caspar Erich, Schuhmacher, 1587. 

Demselben 15^7. Dem Frauenwerk i*.. ig. Jahrh. 

Christman Meyer, Seiler, 1 3 N 7 . Martin Reimbolt der welsch Buchhalter (Buchhändler) 161 \. 
D. Weller i652. Vve Chretien Westermann 1 74(1. 

Hans von Lampertheim, Kandtengiesser, 1 5 N 7 . Dem Frauenwerk [8., ig. Jahrh. 

Jacob Reynung der welsch Guffenmacher 1587. Dem Frauenwerk 18., ig. Jahrh. 

Hans Beck. Schuhmacher, 1 5 N 7 . Jean-Georges Steinmetz 1765. Dem Frauenwerk 18., 
1 1|. Jahrh. 

Ambrosius Träusch 1 3 N 7 . Bäckerei 1789, 1837 u. f. 

Anton Herz, Mehlmann, Hinterhaus 1 587 v. Münsterplatz n° 4, 2). 

Eck neben dem Falkenkeller (v. Münsterplatz n" 4, 3). 



? Hus der Agnes, Ritter Lucas von Eckwersheim Frau, stosset binden uf das Hus zum 
halben Huse, 1281 fv. Münsterplatz n" 4. 2), n n 2 hier oben: 

r Zu der Hulwen 1 3 1 3 . 

r Hus des Küfers Hüwelin 1 338. Der Hüwelerin Hüser i3i)o. Johann Hüwelin [3g3. 
Zur Huwen i35o, 1404, 1438 n° 12?). 

: Zum Kaiser 1 3 4 3 , [358, 1414 (n° 10:). 

: Zur Kronen 1417, 1427- Hans Krön, Kistenmacher, 1466 fn" 5r). 

r Haus des Claus Zorn do der Lermeister sitzet 1466. Jörge Seiler, Lermeister, 1467. 

? Olim zu der Feisten Gense. nunc hospitium zu dem Storken. ex una parte juxta 



iS38 



Nicolaum de Hagenowe factorem imaginum, unden in Kurbengasse, stosset hinden uf Hans 
von Ehingen, Seiler, i5ä6. (Niclaus von Hagenau, Bildhauer und Bürger seit 141p, machte 
i5oi einen Altar für das Münster, v. Stich von Isaac Brunn. Zu dem Storken. Hans von 
Sinsheim, Seiler, 1 555. 

: Zum Griffen 1487; stosset hinden auf das Wirthshaus zum Hinzen 1537. 

! Ein Haus das hinten auf die «Alt Kinkmure» Stadtmauer) stosset 1 roj. 

': Ein Haus das an die Stadt kommt wegen Missethat des Altwelkers, genannt Hase, i3i3. 

: Haus des Glasers (Glasmalers: Volmarus 1S17. 



1 


'7 


3 


18 


5 


'9 


7 


20 


9 


21 


1 1 


22 


i3 


2 3 


i5 


2 4 


'7 


23 


'9 


26 


21 


" 1 


23 


28 


25 


2q 


27 


3o 


*9 


3i 


3i 


32 



33 


33 


39 


36 


-41 


3 7 


2 


i3 


4 


M 


G 


1 3 


s 


12 bis 


10 


1 2 


18 


X 



Spitalgasse. * Rue de THöpital. 

Spittelgasse 1285. Kleine Spittelgasse 1480. Spittelgesselin 1472, 158g, r68o. 
Rue de la Pudeur 1794. 
Grosse Brände 1 343, 1564. 

Seifrit Leybach des Sporers Wittib 1587. Eck gegen der neuen Metzig. 

Georg Winckel, Mehlmann, 1587. 

Martin Braun, Wachtmeister, 1387. Martin Therm \~ü?. 

Barthel Linck, Glasmaler, 1587. 

Claus Kübel des Metzgers Wittib 1.S87. 

Gall Weltz, Gürtler, 1587. Maino ['765. 

Dem Frauenwerk 1587, 1765, 1789. 

Georg Lung, Kubier, 1587. 

Mathis Föls 1587. Recopp 1789. 

Andres Messerers Wittib 1587. 

Mathis Feindt, Gürtler, 1587. 

Zum Bock. Wirthshaus, Hinterthür. Damien Jung, Wirth, 1587 fv. Alter Fischmarkt n" 3o). 

Emerich Batt, Strehlmacher, \5H-j. Saum 1789. 

Caspar Roth« Gürtler, 1587. 

Caspar Roth, zweites Haus, 1387. Cabaret J.-G. Vetter 1795. Datum 1 563. 

Daniel Heumonat 1587. J. D. Würmel 1 7 G 5 . Bäckerei 18. Jahrh., 1841). Pension d'etu- 
diants 1789. «Le cadavre de J.-J. Stahl, graveur, locataire de la maison, trouve dans l'egout 
dit Ulmergraben, i8o3.» 

Pangratz Hoffmann 1587. 

Raimondi, peintre, fresco e tempera, 1849. 

(v. Krämergasse n° 6.) 

(v. An der Grossen Metzig n" 5.) 

Georg Küffer, Schreiner, Hinterthür, 1587 v. Korduangasse n" 1), vulgo Cafe Claque 19'. 
Dem Waisenhaus, Eck am Zwerchgesselin, 1.387 (Steinmetzgässchen). 

Dem Grossen Spital do der Lederman sitzet 1466. Hans Matern Khuon, Schreiner, 1587. 
Neubau 1804. 

Zum Thurn 1466. Wirthshaus 1479, >4 X '-- 1 587. Carle Betz 1387. 

Mathis Endling, Kindschuhmacher, 1587. 

Ueberhang erhöhet am Haus 1703. «Maison donnant par derriere sur l'ancien mur de la 
ville» 'sie) [81 5. [Dieses Haus war, vulgo, bekannt unter dem Namen der doppelt Vierer alte n" 8. | 
In der Korduangasse ist auch ein Haus erwähnt [ 3 3 7 , das auf die alte Ringmauer stiess ; diese 
Mauer muss die alte römische Stadtmauer gewesen sein, und das Haus zum Thurn n° 8) 



i'858 1785 



# 162 * 



stand wahrscheinlich auf den Fundamenten eines uralten Thurmes; da lerner das Haus in der 
Korduangasse, zur Alten Pfalz genannt (n u tr), hart hinter dem zum Turn steht, wäre vielleicht 
anzunehmen, dass die älteste Bischöfliche Pfalz, oder wenigstens die Küche (coquina), die dazu 
gehörte. 114J, in letzterer Gasse stand.- Die Stadtmauer hätte also viel östlicher gestanden, als 
sie Silbermann [Plan I. S. 6) angibt, und der Platz, den der Bischof zum Spital von u_p 
bestimmt, «totum loci spacium quod est a coquina nostra, inter mumm et fossatum» 'der 
damals noch vorhandene breite oder schon enger gemachte Stadtgraben, d. h. der Ulmer- 
graben), wäre ganz genügend gewesen für seine Bestimmung. Das östliche Ufer des noch 
bestehenden Ulmerdohlens wäre also auf den Punkt das Ufer des römischen Stadtgrabens, weil 
nach der römischen Bauart der Graben immer in einer gewissen Entfernung der Stadtmauer 
floss (v. Silbermann, S. 28 u. f.) und ein Sand oder Kies-Ufer, ein «Grien«, sich dazwischen 
ausdehnte (v. An den Gewerbslauben n° 23, An der Grossen Metzig n° 3, 4, auch, was das 
Wort Grien anbelangt, Spitalplatz n" 8, Weissthurmstrasse bei der Zollbrücke, und Türk- 
heimstaden). 

24 5 Datum i582. 

26 4 Ph. Groher, Bürstenbinder, [552. J. .1. Kellermann [652. J.-D. Datt ]jG5. Cabaret 

J.-J. Mathis 1795. Neubau 1829. 

Allmendbrunnen in Spittelgasse 1466, 1762, 1811. 

? Der Begerin Hus in rine vici Spittelgasze, versus forum lignorum 1291. (Beger, Patrizier- 
familie.) 

f Domus dicta Koellers Hus 1 358 (n° 4?). 

': Haus des Herrn Ammeisters Richshoffer [65g. 

? Des Bappen Ofenhus i3i6. 

: Zum Ross. Wirthshaus. 1427. 

: Zum grünen Hörn 17311 

! Das Cafe Wackebum, vulgo, iq. Jahrh. 



Mühlenplan, t Rue des Moulins. 

Der Wörth 1344 u. f. Die Gass zwischen den Mühlen i58o. Bei den 
Mühlen 16. |Jahrh. An den dreien Brücken 173?. Plänel. Plönel 18., 
19. Jahrh. Fonts des Moulins 18. Jahrh. Fonts du 9 Thermidor 1704. 
Place des Moulins 18., 19. Jahrh. Place du 9 Thermidor [794. Placette [808. 
i s (v. Am Pflanzbad n" 40. j Ueber der Thüre Datum 1742 und 1 PF= Johann Peter Friedet, 

das Haus aber viel älter. 

Eselsteg 1375, 1 386, 1452. 1387. Müllersteg 1 3 < > 7 , 1 3 16, uf dem Verweg 044 

Fahrweg. Schifffahrtskanal, canal de navigation). In erster Zeit nur Steg für Fussgänger und 

für die Esel, die das Getreide zu den Mühlen brachten, später Brücke. Marbachsbrücke (irrthüm- 

1 ich) [8.29. Fasanenbrücke tg. Jahrh. (v. Am Pflanzbad n" 23). Fallbrücke [9. Jahrh., 1869. 

Die zwei andern Brücken, zuerst in Holz, wurden 1867 mit Mauerwerk neugebaut. 

14 Müle des Spitals 1143, die man nennet der Herren Müle 1432. Müle zur Spizzen [233 

bei der spitzen Ecke des Canals und des Gerbergrabens, v. Spitzengasse , in parte superiori 

vici qui dicitur zur Spizzen. gehört der Stadt 1292. Bocks- oder Spitzmüle dem Ritter 

Bock) 1587. der Stadt 1 yG5. Neubau 1785. 

Allmendbrunnen im Schlupf bei der Spitzmühle i3. Jahrh.. abgegangen [8. Jahrh. 
Wassermüle i3o2, zwischen den zweien Wassern, der Stadt; dem Thomasstilt 1400. 
Wentzels Müle 1452 (?). Brand i5oo. Claus Dingsheim, Müller, 1 5 3 7 , i5b2. Neubau der 



i858 1785 



* [63 * 



Dünt/enmühle mit fünf Gängen [58o. Dingsheimmühle i58 7 . Düntzen- oder Thomasmühle 
17. Jahrh. Neuban i;;3. [812. «Revetement du mur du canal de Dintz en pierres rive gauche 
construit 1780.» 

Allmendbrunnen bei der Düntzenmühle i5. Jahrh., 1808. 

7 10 Collection de curiosites chinoises et indiennes ä vendre 1798. .1. Weiss, imprimeur en 

taille douce 1810. Ch. Emrich. miniaturiste, lecons. 1829. Datum 1711. 

n 18 Hans Kberhart [652. Francois-Mathieu Kaller, notaire. [788, 1795. 

i3 19 Hans Joachim Rüger, Gerber, [671. 

i5 20 Zum Äepfelein. Wirthshaus, 1717. Zum rothen Apfel und ein Häuslein dabei 

175.;. [mprimerie Pauschinger 1760. 

17 1 Molendium des Merswin Ritter apud S. Thoman 121',,, '?). Lantmüle 1288, i'3o4. Sant 

Arbogastes Lantmüle in superiori littore S. Thomae, inter piscatores [3og :. Würzmühle. 
Brand [619. Neubau 1619 — 1621. Münzmühle bei der Münz, \. Münzgasse] oder Gewürz- 
mühle, Neubau 1784 und nach [786. Ohlmühle, Huilerie 179?. Fabrique de Ghucolats 1869 

1 20 (v. Am Pflanzbad n" 38. 

4 ig Martin Leubrandt, notarius. Conrad StumpiV, Hutmacher, in Miethe, [587, zunächst am 

Wasser bei der Mühlenbrücke, hinten auf das Wasser. 
11 Garten zwischen dem Giessen bi den gedeckten Brücken und Allmendweg am Wasser von 

der Eselstege wider der gedeckten Brücken, gegen der Badestube über am Glantzhofe 1 [66 
v. Im kleinen Frankreich und Am Pflanzbad n" 22). Cabaret Antoine Wassermann i;t|.\ 
Bains Napoleon, seit [809. Bains Francais 1*14. douches. fumigations, bains de riviere, 
salon de lecture, garnis, rafraichissements, 1818. Bains Francais ou Napoleon [860, [870, 
8-io 10 Der Stadt 1 711?. 

12 g Fründes Claus des Müllers Garte mit Reben und Krut 1427. Juncker Heinrich Prechters 

Garten 1 3 8 7 , auf dem Wördlin oder Grien (Ufer zwischen beeden dem Dingsheim- und 
Blumenmühlengiessen 1 3 N 7- . Wohnung des Malers Helmsdorf 1821"). 
14 s M. de Zorn [765. Pommer, architecte, [810. Günther, architecte. [825; ä vendre unc 

collection de dessins de B. Zix 182.S. 

16 7 Hans Georg Doni [652. Hans Georg Theuerkaulf [673. Caspar Adam Memminger 174". 

J. -Daniel Zix. meunier, 1781). mesureur de bois 1 7 9 3 . Benjamin-Daniel Zix, peintre, 23 ans, 

17C1? (3 e prix a l'ecole de dessin 1787). 

6 Herr Franz Camel [652. Neubau [852. Datum und goldenes Lamm über der Hausthüre. 

20 5 Hans Georg Bayer 1673. Andreas Mentel 1682. Johann Carl Baldner, Johann Martin 

Baldner [740. 
-- 4 Wilhelm Blum und Claus Dingsheim, beide Müller, i5<>2. Herr Gull, Koch. [652. Georg 

Meyer j < 3 7 3 . 
-4 3 Hans Schwager sei. u')-'i. Auberge Frederic Matheus 1795. 

-" 2 Fait partie du Moulin du Baron de Zorn 1789. 

: Zu dem Rebestock, mit Garten, Scheuer und Ziegelofen 1044. [366 zwischent dem 
Yerwege (Fahrweg] cinsite. andersite dem Mülegiessen der Hern von S. Thoman (n° 6?). 

: Zu dem hohen Forst 1440 Hof des lothringischen Cistercienserklosters : . 

: Müle des Kapitels S. Thomae apud S. Thomam, juxta des Mcrswins Müle [269. 

: Müle zum Ross 1 343. 

: Trutkindes Hüsere (zwei 1288. 

? Des Hufelins Müle Hüll'el, Rittergeschlecht). Obewendig Margbachsbrücke (v. bei Spitzen- 
gasse i3o5, 14^0 (n° 5 : . 

: Dielenlager am Wasser gegen der Spitzen über, oben von der Dingsheimmühle herab 
nach der Marbachsbrücke 1587. 



iS38 178S 



* 164 t 

Dielenlager auf der Seite gegen dem Blumengiessen über 1387. 
Curia zu Unterlinden 1440 (Hof des Colmarer Frauenklosters?}. 
Cafe de l'Intendance vis-ä-vis les moulins i-5o (v. .Münzgasse n" 
Haus des Doctors Faust bei der Duntzenmühle 1 j53. 
Jacques-Frederic Schcell, peintre (vues de Strasbourg), 1776. 



Mühlenstaden. * Quai des Moulins. 

Zählte bis i858 zum Mühlenplan. 
Datum 1761 und I. D. F. = Johann Daniel Friedel 1 7(0. 
? Hirschmühle oder Gerwerwalken zwischen beeden Wassern bei Marbachsbrücke. 
Hans Raab, Müller, 1587. 

Im kleinen Frankreich. * Quai de la Petite France. 

Uff dem Denn, bi den gedeckten Brücken, 1466. Allmendweg am Wasser von der 
Eselstege (v. Mühlenplan n" 6) wider der gedeckten Brücken, gegen der Badestube 
über am Glantzhofe 1466 (v. Am Pflanzbad n" 22). Auf dem Word oder Grien 
zwischen den Brücken so über den Giessen, beim PHanzhof hinüber, nach der Bocks- oder 
Spitzmühl zu gehet, 1587. Blodergängel, \ ulgo, 18., 19. Jahrh. (v. n" 2). 
5i Uf dem Wihere i3o3. Claus Biderman hat ein Wyher in sime Garten, zwischent den 

Giessen bi den bedeckten Brücken und ein Summerhus wider (gegen) des Hüffels Garten 1427. 
Hans von Münster, Vischer, hat ein Wyher etwann in Bidermans Garten [466. Zacharias 
Dideco des alten Wirths zum Geist Garten, gegen dem Thurn über, und Haus wo Niclaus 
Hüter der Fischer wohnt gegen dem PHanzhof, mit Summerhaus, und vor Zeiten ein Weiher. 
aber zugeworfen, 1387. Heritiers du D' Lorentz 176?. Vve Therese Julien, pepinie'riste, 1789. 
Julien, horticulteur, 1795, 1797. 
18 Rulmans Hans der Zimberman hat den Garten zwischen dem Giessen bi der gedeckten 

Brücken koufl't umb (von) Claus Biderman, hat einen Allmendweg eingezogen an dem Wasser, 
von der Eselstege an, wider der gedeckten Brück ufhin, gegen der Badstuben über am Pflanz- 
hoff, 146Ö. Diebolt von Hipsheim, Fischer, 1D87. Zum Französel, das neue Blatterhaus, 
1687; dem Stift St. Marx 1 j65 ; Blatterhaus, Churhaus, Lädrerie, Hopital des Incurables 
1687, 18. Jahrh. bis 1789. Maison dite La Petite France 1795. 
(v. Mühlenplan n" 6.) 



D 



Wörthelstaden. t Quai du Wcerthel. 

er 'Word 1 344. Das Wörth i58o. Oberer Fischer Gestadt 1387. Digue 
des Moulins dite Wördel 1781'). Digue du 9 Thermidor 1794 (v. Mühlen- 
plan n" 12). 



Bei den Gedeckten Brücken. * Rue des Ponts Couverts. 

Bi den bedecketen Brücken l3oo u. f. Das Tenn. die Tenne 1397. Uf dem 
Thenne 1 338, 1384. An dem Denne 1417. Uf dem Denne 1378, [466. Uf 
dem Tenne 1445, 1487. 
3i (v. Im kleinen Frankreich n" 1.) 



i858 1785 

3 5 1 bis 



4 5uI)In 



Ou 

8 4 g 

10 48 




Bei den Gedeckten Brücken. 



* iG5 * 

Des Hüllcls Garten (Rittergeschlecht) .427. Hern Ulrich Zirtzer Garten r 4 66. Hains Nuss- 
baum [849, bains flottants. Hains Matthis i855. Hains Huss 1864. 

Claus Steiner, Taglöhner, bei der Brück, am obem Fischergestad, umb das Eck nach 
dem Herrenstall ir>N;. Cabaret Salome 
Roos 1795. Au Cheval blanc, au- 
berge, [860, 1870. 

Dietrich Olman der Welsch Garten - 

mann an der obern gedeckten Brück, 
gegen dem Zoll über (Wasserzoll), 1 3 N 7 . 
Maison de I'eclusier ni. Jahrh. Pavillon 
de l'octroi construit 1868, lors de l'eta- 

blissement de l'estacade du chemin de 
halage. 

Wasserturn 1 3. Jahrh., mit vier 
Zinnen auf jeder Seite, später über- 
dacht. Spitzwehre gegen dem Einfluss 
der III [332. Wasserwehre mit Rundeel 
für eine Kanone und Schusslöchern für 

dreizehn Kanonen und dreissig Büchssen 1 571. Stadtgefängniss, prison de la ville, 18. Jahrh. 
.Maison d'arret 1794, 1824. Prison des gardes nationaux 1848. 

Wasserturn 1 3. Jahrh. Wasserwehr mit sieben Löchern für Kanonen 1571. Justizgefängniss 
und Verhörstüblein 1772. Maison d'arret 1794. Maison de justice 18. Jahrh., [823. 

Bains Trommer i83o. Bains Klein 1 8 3 2 , [870.. . 

Wasserturn 1 3. Jahrh. an der Stadtmauer. Französischer Thurm r 8. Jahrh. «Prison 
mvale» 1 765, restauree [768 avec une annexe. Deux maisons adossees a la prison demolies 1783. 
Corps de garde t8., 19. Jahrh. Prison militaire 19°. 

Die drei bedecketen Brücken i3oo, befestigt i332, 1407. Zwei der Brücken, neu- 
erbaut in Stein, mit Gewölben und Zinnen 1468 — 1470, wieder abgebrochen 1 bb-j und durch neue 
hölzerne mit Fallgattern oder Rächen ersetzt ib~'i — 1 3 7 < "> ; die letztere am Französischen Thurm 
noch mit einem Rächen versehen 1784: Die gedeckte Brücke zwischen der Hauptwacht und , 
dem Wörthel, do wo man den Rächen hinablässt, 1700. Die drei Brücken wurden 1 784 abgedeckt. 
Ponts Couverts t8., 19. Jahrh. Ponts des maisons d'arret 1794. Neubau der drei 
Brücken in Stein 1 863, 1864 und [87b. 

Zwischen der letzten gedeckten Brücke und dem Französischen Thurm wurden 1769 in 
der damals noch stehenden Stadtmauer Spuren einer zugemauerten Thüre Stadtthöiiein i ent- 
deckt. Auf der Stelle dieser Thüre, längs der Mauer, gewölbte Brücke mit Zinnen und Fallgatter, 
abgebrochen um 177? und durch eine niedergewölbte Brücke mit Schleuse ersetzt, am Einfluss 
des ehemaligen sogenannten Spital- oder Waisengrabens, hinter dem Französischen Thurm. 



Gedeckte Brücken-Platz. * Place des Ponts Couverts. 



Bastion de la Bruche 18. Jahrh. Quartier des Ponts Couverts 18., ,,,. Jahrh., 1857. 
Execution capitale sur la Place des Ponts Couverts [848. 
(v. An den Fisgruben n° N. 
18 Thurm der äusseren Ringmauer von 147? (dieser Thurm war viereckig, mit einem spitz- 

eckigen Vorbau ; alle andern an der äusseren Mauer waren halbrund;. Jardin de Messieurs de 



i85: 



1785 



% 166 # 



St-Louis 1 7J1) — 1 7<>4, avec tour [789 v. St. Ludwigsgasse n" 1), domaine national 1792. 
Au Jardin national, ci-devant jardin Je St-Louis 1800. 
19 A la Reine de France, auberge 1738, 1747, 1 7<3'3, 1775. Miane, ci-devant, garde du 

marechal Du Bourg, aubergiste. 

? Der Freihof 1785 (n" 2?). 



B 



Schwanengasse, t Rue du Cygne. 

astion de la Bruche [8. Jahrh. Quartier des Fonts Couverts 19. Jahrb., 1 N 3 7 . 
Zum Kreutz-Schwanen im Scharfen Eck 1734, 1 730, 1 764.. Pierre Bernard 

des Sprachmeisters Erben 1739. Zum goldenen Schwanen, au Cygne dor. 
brasserie, agrandie 1741"», brasserie 1789, 1860. Er. Ja;ckle, brasseur, 179^. J.-L. Litmmer- 
mann 1837. 

Schlüsselbrücke über den Spital- oder Waisengraben (ehemaliger innerer Stadtgraben), 
Pont de la Clef 1682, 1786. Pont de l'Humanite 1794. Font de la Question 
(v. Däumelgasse n" 2). Die alte Stadtmauer (innere) von 1228 wurde 1682 durchgebrochen 
und die Schlüsselbrücke hergestellt; 1774 wurde diese um die Hälfte kürzer gemacht, nachdem 
der Spitalgrabcn enger gemacht wurde; um i83o (?) wurde der Graben völlig zugeworfen. 



An der Mehlschleuse. * Place du Quartier Blanc. 



- 



Am Scharfen Eck 18. Jahrh. Bastion de la Bruche 18. Jahrh. 
Quartier des Fonts Couverts 19. Jahrh., 1857. 
uCasernes eparses construites 1682.» Caserne des Suisses 
1729. 'Compagnie de Salis 1 7Ö4, Regiment de Diessbach-Suisse 17G6.) 
Schweitzer Caserne 18. Jahrh. Caserne de la Legion de Flandre — 
Dragons 1774. Nouveau Quartier Blanc ou des Suisses, ou des Ponts 
Couverts construit 1788 — 1700. Quartier du 2 Messidor 1794. Caserne de la 
Legion de l'Ain 18 18. 

Eckiger Thurm am Scharfen Eck 1475, am Ende der äusseren Ring- 
1er von 1475 (rechts am Eingang der Caserne). 

Brücke für Fussgänger mit zwei Fallbrücken und zwei Schilder- 
häuschen, gebaut [674. Grande ecluse de fortification (Mehl- 
schleuse), gebaut 1686 — 1700. 




An der Mehlschleuse. 
Rue du Quartier Blanc. 



(an den Eisgruben) 



A 



m Scharfen Eck [8. Jahrh. Bas- 
tion de la Bruche [8 e . Quartier 
des Ponts Couverts 18., rq. 



Jahrb., 1 <S 3 7 . 

: Caserne des ofriciers 1740. 

: Au cheval blanc, auberge, i8 e . 



* 167 * 

■858 1785 

Au Suisse, zum Schweitzer, Wirthshaus, i;'3n, [750. 

A l'Aigle, zum schwarzen Adler. Wirthshaus, i;3|. i-'?<> (n" 2: 

Zum Rindsfuss. Wirthshaus am Wall, 1761. 

Zum "Wallfisch, Wirthshaus, 1 7 j.6. 

Zum goldenen Hasen, Wirthshaus, 1738. 

Au Mamelouk, auberge, 1827. 



Auf den Eisgruben. ^ Rue des Glacieres. 

Bastion de la Bruche [8°. Quartier des Fonts Couverts 19", 1875. Arm- 
brustschiessrain i5. Jahrh. (v. Finkmattstaden n" 9). Hans Graseck der Pulver- 
macher gibt (zahlt der Stadt) von dem Gras uf dem Graben oder Zwingolff zwischen 
dem Eckigen Turn (v. An der Mehlschleuse n° •>) und St. Elisabethenthor do etwann der 
Armbrustreyn gewesen . . . [5Ö2. 

1 9 Zum goldenen Schlüssel i;3n. Wirthshaus am Däumelthurn gegen dem Stadtstall 

(v. Finkweiler n" 2). Zum Schlüssel 174-2. A la Clef d'or 1795. 

3 10 A la Pomme d'or, cabaret, 1829. Au Grenadier francais. auberge et salle de 

danse, i832. A la Pomme d'or, bals, 1837, 1X41. 
11 34 Blanck, architecte. 1N54. Jean-Joseph Klein, peintre, 1854, f [855. 

2 3 Au Dauphin couronne 1734. Maison construite 1734. Auberge au Dauphin [795. 

Auberge ci-devant au Dauphin 1801. 

4 2 Zur goldenen Sonnen. Wirthshaus. gegen dem alten Stadtgraben, 1732. 1 7 3 1. 

1737. Ehemaliges Wirthshaus 1763. 

6 1 Au Roi de Pologne. auberge. 1736. Autrefois au Roi de Pologne [838. 

8 Anciennc caserne des Suisses 18''. 

18 , 2 Eisgruben [8. Jahrh.. auf einem der drei Wälle icavaliers hinter der äusseren Ring- 

mauer im 16. Jahrh. errichtet; die beiden andern cavaliers wurden schon [65o abgetragen. 
Glacieres et maison du sieur Saum [765. 

: Zum Grünen Wall am Elisabethenthor 16. Jahrh., [756. 

i Zum Lustgarten auf den Eisgruben, Wirthshaus. 1737. [779. 



St. Elisabethwallstrasse. * Rue Militaire de rill. 

Bastion de la Bruche i8 e . Quartier des Ponts Couverts 19% [857. 
Scharfen Eck oder 111 Bollwerk r65o, [678. Bastion de la Bruche [8 e . Bastion 
de l'IU 19". Bastion VI [870 . . . 
Magasins ä Fourages i<)''. 
St. Elisabethen Bollwerk, gebaut (636, verbessert 1657—1676. Bastion V. 19. Jahrh. 

r Thurm zum Spitzen auf dem Wall, Erhard Gartenmann [790. 



■858 17^5 



* i68 £ 

Heumagazingasse. * Rue du Magasin ä Fourages. 



B 



astion de la Bruche iv. Quartier des Ponts Couverts i8% i8?;. 

A la Rose blanche, auberge, [828. Äu Voltigeur francais 1829. 



B 



Heuwaagegasse. * Rue de la Balance ä Foin. 

astion de la Bruche (8 e . Quartier des Ponts Couverts 19', 1857. 



B 



Heubindergasse, t Rue des Botteleurs. 

astion de la Bruche i8 e . Quartier des Ponts Couverts [9% \X?~. Halbrunder 
Thurm der äusseren Ringmauer von 1475; stand noch 17öS. 



V 



Finkweiler, t Rue du Finkwiller. 

inkenwilre 1224, 14.. i5. Jahrh. Finkweiler 16., 17., 18., 19. Jahrh. Hameau 
des Pincons '.sie [636. Quartier du Finkwiller 1786. Rue du 2 Messidor 
17114; gepflastert seit i83i. 
Hans Jacob Iringer, Fischer. Eck gegen dem Herrenstall über, stosset hinten auf den 
Giessen, 1587. 

Dem .Maler Wolff Ungarer; Ulrich Ammei. Fischer, in Miethe, 1587. 
Hans Jacob Iringers Wohnhaus 1587. 

Dem Gerber Mathis Schürer; Peter Schneider, Leufferbot, in Miethe. 1587. Datum 1744. 
Jacob Nagel, Fischer, 1 587. 
Christoph Mayer. Formenstecher. 1587. 
Hans Dürr, Fischer, 1587. 

Dem Wirth zum rothen Löwen. Mathis Erhardt v. Langestrasse n° 4). Thoman Hamman 
Wittib in Miethe 1 3 8 7 . Frederic Küchel, notaire, 1789. 

Michel Dürr, Fischer, wo Georg Körber wohnt, 1587. 

Michel Dürr, des Fischers Wohnhaus. 1587. Jacques Dürr 17(0. Dürr 1795. A l'Ecre- 
visse rouge 1765, 1795. Frederic Dürr, marchand de poissons, 1870. .. 
21 ''-' Gehörte zur Zornenmühle v. Mühleplätzchen n° 2). M. de Zorn, XVer, 1765. Stuber 1795: 

Em. Salomon, architecte, 1870. 
23 64 Gehörte zur Zornenmühle. 

25-27 r, 4 bis Johann Andreas Silbermann lyfö, Verfasser der Lokalgeschichte der Stadt Strassburg, 

1775. Jean-Henri Silbermann, ne 172?, facteur d'orgues et de clavecins, 1789. Jean-Frederic 
Silbennann fils, ne [761, 1795. 
'-[> 65 Jean-Sebastien Heinold 1710. 

3| 66 Hans Dürr 1587. Frederic Dürr 1765. 

33 67 Burekart Hans [587. 



3 


-M 


5 


35 


7 


56 


9 


57 


1 1 


58 


i3 


59 


[5 


60 


'7 


61 


'9 


62 



* 1 69 * 

i858 1785 

3 7 69 Juncker Hans Andres Wurmsser, wo Hans Beck der Söldner wohnt, 1587. Emmanuel 

Gerhard et ses fils Emmanuel et Chre'tien, peintres, 1795. 

3g 70 Jacob Mutz des Soldners Wittib 1 58y. Schenck, XHIer, 1765. Reynaud-Guillaume de 

Guillermin, employe aux vivres, 1789. J.-B. Vacant, sccre'taire du sieur Cerf Beer, [789 

(v. Finkweilerstaden n" 9). 

41 71 Hans Durban, Gärtner, wo Martin Mathis der Schlosser wohnt, 1 5 X 7 , neben der Ketten 
(v. Finkweilerbadgasse n" 1). 

2 44 Der Stadt Hof bi den bederkten Brücken 1334. diente als Spital bis 1 X < , N . Herrenstall 

1424, 1491, 1 58-, 17., 18. Jahrh. Stallungen der Stadtpferde, Wohnung der Einnehmer des 
Stallgelds Steuer) seit [532. Der Stall, der Stadtstall 1680. Der Stadt Marstall 1761, 
mit Hof und zwei Gärten. Ecuries de la ville 1789. J.-J. Kamm, ecuyer de la ville, Dceps, 
cocher de la ville, 1789. Magasins 1800. Neubau 1 838. Magasins des tabacs en feuilles 
i838, 1870. . . 

Valentin Haas, charpentier, [765, [795. 

Remise louee au sieur Schloeffer [76s, au sieur Saum [789. Neubau 1771 

Zum Rad [483, 1 3 .n » . 

Trinkstube der Gärtner (des Reviers 14^7, 1451. Stube zum Holzapfel 1449, 
1451, 1466; hörte bald nachher auf, Trinkstube zu sein. Zum Holzapfel 1 :>4 (., stosset hinten 
auf Finkwilergesselin, 1587. Auf der Facade Datum 1747 urd Inschrift zum Holzapfel. Chri t- 
mann von Pfaffenhofen, Metzger, 1587. Phil. Schutzenberger \~üb. A la Pomme Sauvage 
17(50. Martin Weiss, Graveur, zum Holzapfel. 1772, 1782, 1791, 1 7 < ) 3 <>n trouve chez iui le 
Portrait de Schoepflin grave par Vereist de Mannheim, a 20 sols, 1772). 
|0 3 S Lintwurm der Brotbeck 1427. Balthazar der Brotbeck 1466. Jörg Weinmann, Soldner. 

[587. Arnold Brackwehr, Einspänniger, 1(02. 

Finkenwilre Burne i33g, 1429. Allmendbrunnen 1773, 1794. 
,2 3 7 Zur Kopen, Marx Platzer, Kubier, \5X~. Eck am gesselin wenn man zu dem Blaterhaus 

hinten geht. Allmendscheuer 17. Jahrh. dem Mathis WollV, Wirth zum Spannbett, 11114, dem 
Lorentz Senckeisen 1673 vermiethet. Jean-Frederic Dürr, menuisier, inventeur des volets ä 
jalousies, 1771, 178t). Vve Dürr 1 7<j3 . 
, 4 36 Blesin Staar, Gärtner, 1587. Emmanuel Gerhard, peintre, 1789. 



2 


43-42 


4 


4" 


6 


40 


8 


3q 



Hirtengässchen. ^ Ruellc du Pätre. 

werchgesselin, Beseitsgesselin nach dem Lumbartshof 1387. Hirtengässel 
1681, 1 7 3 r> . Schaafgässel 1769. Rue des Bergers 178t"). Heidengässel, Petite 
Rue des PaTens 1798. Rue de la Cuiller ä Pot irrthümlich, mit dem nächsten 
Gässchen verwechselt auf den Plänen von 1786, 1790, 1816, 1819). 
Au Fecheur 1785, 1786 (n° 2?). 
Hans von Ittenheim des Gärtners Wittib i 5 N 7 . 
16 35 Derselben wo Jacob Müller der Kornwerfer wohnt 1587. 



Z 



|S 



M 



Kochlöffelgässchen. £ Ruelle de la Cuiller k Pot. 



K 



-y- pr- ochlöffelgässchen [767. Ruelle de la Cuiller ä Pot 1786, 1870. Ruelle 
de Barra 1794. 

Hans Schmidt von Esslingen, Tochtermann des Gärtners Gabriel Sauermann 1 387. 
20-22 3i-3o 
24 29 Scheuer, dem Stift St. Marx, 1765. 

Gabriel Sauermann des Zimmermanns Wittib 1587. 



* 170 * 
Hinter der Mücke. * Rue de la Mouche. 



i858 i/85 



D 



erriere la Mouche i8 e , 19°. Rue de la Fauvette 1794. 

Kettenerburne i3o3 (v. Finkweilerbadgasse n" 1). Allmendbrunnen hinter der 
Muck 1766, [811. 

26 28 Neubau 1864. 



• Zu der alten Smidlüte Stuben, stosset hindenan gegen des Henckers Turn (auf 
das Wasser hinaus bei den gedeckten Brücken) 1489. 

i Domus Rudolfi dicti Borhoch piscatoris i2q3. 

? Domus Johannis filii Ebelini dicti Furne (Strassburger Name des Squalius Cephalus, 
P'isch) piscatoris 1295. 

? Hof des Junckers Bernhart Gooss von Dürkelstein 1 55g. 

? Das hohe Häusel 1769. 

: Au Pecheur napolitain. cabaret, 1829. 

? Die im i5. Jahrh. im Finkweiler erwähnten Burggasse 1474;, Klostergasse (1423, 1456), 
Körnersgasse .1427) waren aller Wahrscheinlichkeit nach extra tnuros, da sich das Finkweiler 
von damals weit über die Ringmauer hinauszog, bis an das Heyritz vor dem Spitalthor. 



Daumelgasse. * Rue de la Prison. 

Das Tenn 1 338, 1 384, 1397, 1399, 144?. 14K7 (das ganze Revier längs der Ring- 
mauer, von den gedeckten Brücken, vom Wasserzoll [Breuschstaden] an bis an das 
Spital). Das Denn 1 3 7 n . 1417, 1466. Des Kammerers Gasse 1 358, i3n,i. 
Klappergasse i3g8, 14^0, alias Vinkengesselin 1432. Yinkengasse, alias Klappergasse 
1481. Klappergesselin 1 5oX. [565. Finkengasse 1483, 1 jNt"». Finkwilergesselin 1544. 
Däumelgesselin 1587. Klapper- oder Daumelgasse 16. Jahrh. Hinder den Muren (die 
Stadtmauer 1401). 1480. Kammergasse oder die Clus (v. Hermann I, S. 225,. Rue des 
Pincons Knipp, Anspielung an das Däumeln, oder bloss fehlerhafte Orthographie für «pinson» 
= Fink?) 18 16, 18 iq. Dieses Gässchen, das zwischen n" 2 und 4 der Finkweilerstrasse aus- 
mündete, wurde 1823 aufgehoben. Rue de la Question dite Däumelgässel 1786, 1789, 
1792. Rue de l'Humanite 17114 Rue de la Tour. Thurmgässel i8o3. Rue des 
Prisons [812. Rue de la Prison [832. 

45 Ringmauer von 1228 mit erhöhten Zinnen und innerem Gang von 1370, 1400; dabei 

Vinkenwilretörlin 1228, turris per qua itur versus Vinckenwilre 1290, zugemauert r 332. 
Vinckenwilre Turn [368. Fincken Turn [53 1, [534. Däumelthurm, Tour de la 
Question [765 (wo die Verbrecher gedäumelt, gefoltert wurden). Neubau im i5. Jahrh., 
abgebrochen 1700. Die Stelle, wo der Thurm stand, ist noch erkennbar auf dem Pflaster, wo 
zwei weisse Schräglinien einen Winkel bilden vor dem Hause n" 2. 

12 Hus des Herman dictus Kamerer 1 3 3 2 , der Sophia dicta Kammererin, am Turne 1 358, 

in der Kammerersgasse [358, [38g. Curia nuncupata der Kammerhof ] ^9~i ex una parte 
angularis prope turrim, ex altera juxta dictum Kütferhensel 1436, juxta domum zu dem 
Vincken 1472, 14N3. Adolf Winter, Gärtner, [565. Dem Stift St. Marx 1721, 1765, 1789. 
Porzellanfabrik des Heinrich Wachenfeld 1721. 

11 Schaffney des Stifts St. Marx 18. Jahrh. Wappen des Spitals auf der Hausthüre. 

10 Datum 1587. 

Allmendbrunnen beim Däumelthurm i5. Jahrh., 181 1. 



i858 1785 



2 1 



* 17' * 

:• Caspar der Hurcnwürt, das reht Frowcnhus durin sint aht (8] frowen mit der würtin 

und der Lonsetzen (Magd). Magdalenen in Klappergass selb fünft, des Amhers Ennel selbander, 

Suzanna doselbs allein, Kathrin von Heylprunn selb dritt. Die Schuhebletzerin, .losten Frowe, 
1400. Friedrichs Frow in Vmckenwilregesselin 1469. 



G 



St. Marxgasse. * Rue St-Marc. 

(1687.) 

esselin gegen dem Lumbartshof i5. Jahrb.. gegen dem Bloterhaus [6. Jahrb. 
Ochsengässlein, Ruelle des Boeufs iS, [786, 1790, 1816, 1 n 2 3 . Ruelle 
de l'Humanite 1704 (von n" 1 bis 5 und 2 bis 6). * ' ~ ' " 

■ i 21 Jean Schweighituser, employe du departement, 171p. 

j 23 Cabaret, vulgo 's gäl Käschtel, ig. Jahrh. 

26 Zur Mucken i5X~. Philips Mösinger, XVer, 1SN7. Aul' der Thüre Datum 1374. Wirths- 

haus iö36. Zur goldenen Mucke 17^7, 1730. Schutzenberger 1795. A la Mouche d'or 
1 8 1 5, 1870 . . . 

4 g Fin Metzger 1795. 

8 Ein Metzger 1795. 

s 4 Des Lumbartes Hof" (adeliges Geschlecht) 1469, 1473 (mit n° 10. Lumbardtshof 1587. 

Lumbardinshof 1757. Lummerhof i58o (?). «Desgleichen wird auch gesagt die Welschen [Calvi- 
nisten) hätten Versammlungen im Lumbartshof 1 585. » Der Rehgarten 1753. 17-S5, [786. 
Francois Certain, contiseur, proprietaire, 173(1. Henri Pfefringer, boucher, i y(>5 ; une partie du 
jardin tut vendue 17.^9 au manege Royal (v. St. Elisabethengasse n" 1,. Enclos dit du Bon 
Pasteur 1839, 1864, au Diaconat i865; soupes a 10 Centimes le litre. Pensionnat du Bon 
Pasteur 1870 . . . 

10 3 Leonard Kress. Metzger, 1774, 170?- Wohnung des Dichters Johann Reinhold Lenz 

1774 (v. Klassische Häuser in Strassburg von Dr. Froitzheim). 

1- ■•! Adlergeorgen Hof 173-2. Adlergeorgischer Hof 1748. Rosenzweigischer Hof 1742, 1769. 

Auf dem Thorbogen Datum 1G87. «Jardin d'un arpent et demi avec arbres fruitiers, Orangerie 
de 65o pieces, jeu de quilles 1794; jardin ci-devant au Stadtrichter : dit l'orangerie i8o2 A ». 

14 1 Cabaret 1795, 1825. Cafe Roser 1846, 1834, vulgo Cafe Schillilaiwel [9. Jahrh. Cafe 

de la Concorde t863, 1864. 

■±" 21 J. Oberst, graveur en taille doucc et sur bois. lecons de dessiru 1827. 

^4 19 Christman Stör, Hausbeck, 1587 (?). Bäckerei 17*0, 1837, 1870. 



Gestutsgasse. t Rue du Haras. 

Cul de sac St-Marc t8°, i833, 1857. Rue du Pere Duchene 1713. Rue 
de Barra 1 794. 
Neubau von 1495 oder 1400. Caspar Hofmeister und Sebastian Erb kaufen [5o3 
dieses Haus, wo von nun an die «armen Platcrlütc» (syphilitischen Kranken' untergebracht 
wurden. Bloterhus (Blatternhaus; i5o3, vergrössert [5o6, mit dem Stift St. Marx ver- 
einigt i63i und 1(187 ' n das Kleine Frankreich bei den Gedeckten Brücken verlegt. Das 
gemeine Almusen St. Marx seit [687. Aumönerie de St-Marc i8 c zuvor St. Johanncs- 
staden n° i3). Recette de St-Marc et boulangeric 18°. Recette generale des hospices, greniers 



i85S 1783 



et magasins 1800. Bureau de Bienfaisance 1804 et Caisse d Epargne 1834. Mont 
de Piete 1870. «Construction du grand grenier ä grains dans l'enclos de St-Marc 1870.» 
Im Garten hinter St. Marx Thurm der Ringmauer von 1228, noch 1765. 

Zweiter Thurm mit zugemauertem Thörlein, zwischen dem obigen und dem ehemaligen 
Elisabethenthor, abgebrochen lang vor 177.S (v. Silbermann, S. 66). 

Maison de Refuge 1854. 

? Thoman Reichshoffer, Küfer, 1587. 



Finkweilerbadgasse. * Rue des Bains du Finkwiller. 



^L J ornen am Wasser, an der Blumenmühl, gegen dem Lindenbaum zu, 1587, 



' 7 ' 2 \f Zu dem K ettener, Hof mit Garten, i3g8, 1448, 1492, i536. Zur Ketten 

▼ 1587. Hans Durban 1587. 

3 84 Zur Ketten, ä la Chaine, boulangerie 1789, 1796, i833. 

5 91 Thomans Hans, Wullinweber, Eck gegen der Mühle, hinten auf das Wasser, Ö87. Jonas 

Stolz [652. Dem Waisenhaus 1720. Restaurant Kieffer, vulgo Venise, 1870. 

7 92 Stürmen Hans, genannt Hans Waldtmann, 1587. Neubau von 1628. 

9 93 94 Jacob Stahel sei., procurator an dem geistlichen Gericht, 1587, am Eck gegen der Trenk 

nach St. Thomansbruck. J. H. Fleischbein t652. Hochadelig Güntzerische Behausung, Herrn 
Johann von Güntzer Eckbehausung 1759, 1765. Etablissement de bains, ouvert 1780. J.-J. Kuntz, 
baigneur, 1,789, bains chauds et froids ; au I er cafe et rafraichissements. Bains Ammei 1806, 
181 1 ; bains de soude, soufre, douches, etc., 1819, 18^4. Bains Finkwiller u/. 

10 80 Paulus Flicker, Schaffner zu St. Barbara, Haus da niemand wohnt, mit Hinterthür im 

gesselin gegen Zur Ketten über 1 5N7. Dielenwand gegen dem Mühlsteg 1690., 1720. Zum 
Stern, A lEtoile d'or, auberge, 1760, 1785, 1809. Auf der Thüre Datum 1748 und V. O. 

16 77 Neubau 1779. 



I 



Mühleplätzchen. * Place du Moulin Zorn. 

nter piscatores, under Vischern (wie das ganze Revier), i3., 14., i5. Jahrh. 

89 Zu dem Engel, orthus, 1296, i3«i2, 1494. 

90 "^ Des Schultheissen Müle, molendium sculteti civitatis Argent. (Ritter Zorn Schultheiss), 
i3o5, T345. Her Johannes Zorns Müle die man nennet Vier Räder 1452. Brand der Mühle 
[527. Wilhelm Blum und Claus Dingsheim. Müller, i5Ö2. Zorn- oder Blumenmühle, 
Hans Raab, Müller, 1587. WollV Schranck und Hans Reeb, Müller, Jacob Sybenhorn und 
Michael Meyer, Müller, 1627. Siebenhornmühle i65a, 1 *5 7 3 . Lorentz Löffler 1 6 5 2 . Zorn- 
mühle zu den vier Rädern 16.S2. Zum Theil Neubau 1708; völliger Neubau 1771. Steinplatte 
auf der Facade mit Datum 1771 und Inschrift: Zorn de Plobsheim. Verkauf der Mühle 1821. 
Neubau 1834, Datum 1834 und Inschrift: Herrmann Stinnes. Moulin de Stinnes 1840. 
Brand 1862. 

Müllersteg 1307, 1349, vulgo Mühlstegel. Mühlensteg 18., 19. Jahrb. Petit 
Pont du Moulin de Zorn 17X6. Pont du 2 Messidor pour pietons 17114. 

? Der Zorne Hus das zu den Mülen gehört gegen den Bedeckten Brücken 1402. 

? Domus dicti Tauweler bi dem Müllerstege 1 349. 

? Mönchelin der Vischer uf dem Plan gegen den vier Rädern 1427. 



I 7 J 



i858 i 7 S5 



M 



Zornenmühlgässchen. <% Impasse du Moulin de Zorn. 

ülgesselin under Vischern, am Staden, 1469, 1 173. Mühlgesselin i58o. Ketten- 
gesselin 1470, 1490 (v. Finkweilerbadgasse n" 1 . Rue des Moulins 18% 19'. 
Rue du 9 Thermidor 1 7^4. 

Haus mit Datum 1734 und G. B.; G. Bechtold 1734. 

In Mülegesselin, under Vischern, stont acht Heiser wo veile Frowen sitzent, 1469. 



Finkweilerstaden. * Quai du Finkwiller. 

Finkenwilre 1224, ultra Bruscam, apud S. Thomara [2(j5. Ultra pontem 
S. Thomae, jenesit St. Thomasbruck c5., (6., 17. Jahrh. Under Vischern. 
inter piscatores.,314., i5. Jahrh. Bi der Vischerstub wider St. Thomasbruck zu [466. 
Beim Elephanten 1680. Marche aux choux 17?!, [789. Alter Krautmarkt 1731 

\. Neuer Fischmarkt'). Pres la Mouche 1765. Quai de St-Louis 1771», 1772., 1802. 
Quai de Barra 17114. 

Zimmerplatz 18. Jahrh., 1768. Jauge Aiche 1 depuis t8i3, abgebrochen [853. Port au vin 
et Grue 1840 (v. Kaufhausgasse). 

Etablissement de Bains froids pres le Pont St-Thomas, demoli 181 1. 

17 Adam Floss, Schuster, 14(16. Haus der Armen Blatterleuth do Balthazar Conrad der 

Einspänniger wohnt i38y. 
10-17 Kempff des olmans oleyladen 1427. Claus Kern piF des olmans Wittib i4(>(~>. Hans Fischer, 

Formenschneider, Bildhauer, [583, 1587. Joseph Martine, ciseleur chez Pertois (n° 2. 
v. St. Elisabethengasse n" 14;, [789. 

14 Hans Gengenbach, Brotbeck, 1466. Martin Spiess Wittib 1 583. Niclaus SchaeiFer, Ein- 

spänniger, 1587. Chevalier Boubes d'Abbeville 17N1). Au Chene vert. auberge, i852, 1866. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1778. 

'3 Hans Flosse, Schuster, 1427, i4(>(">. Hans Fingerlin, Schreiner, [583, 1 3Ny. Creche 

184?, [854. 

12 Der Vischer Trinkstube des Reviers) 1420, 1466, 14»)! Zu dam Heifant 1427. 

1479, olim stuba convivalis artificii piscatorum 141)1. Zu dem Hellfant [5ig, 1 5Xy. Urban 
Steinmetz, Holzhändler, 1387. Zu dem Hellantcn [652. Zu dem Elephanten 1 74S. 
A lElephant 1734, 1N14. 

" Her Rulin Schenckbecher i4(")("). David Rappoltz, Beck, 1587. Bäckerei 1789, (83>. Axit- 

dem Haus Datum [600. Daniel Hirtz, poete, 1837, 1861. 

10 Werlin der Trumpeter hat Mist uf der Allmend [466. Johann Rauch, Fürsprech am^Stadt- 

gericht, 1587, daneben Walther Riffs Wittib 1466. Herr Doctor Ulrich Geiger der altert 
Haus mit Erker ibX~. L T niversitäts-Buchdruckerei Georg Adam Piesker 17^2. Heismann 17öS 
Christophe-Guillaume Koch, professeur de droit. 1 789, 1795, i8i3. 
9 Her Jorge Sant Thoman [466. Ulrich Dietrich des Schaffners zu St. Thomae Wittib 1587 

Haus mit Erker i3N 7 . Rappolsteinischer Hof 1619, 1672, 1732. Hotel de Ribeau- 
pierre ou de Birkenfeld 1732. Hof des Herzogs von Birkenfeld, Birkenfeldischer 
Hof 1732, 1756. Hotel du duc de Deux-Ponts 1765, du prince Palatin de Deux-Ponts 
1770, von der Landgräfin Caroline von Hessen-Darmstadt bewohnt. Judenhof 1790. Cerfbeer, 
juif, 1782, fournisseur des armees, «s'oppose 1789 ä tout paiement d'impot jusqu'ä ce qu'il soit 
reconnu citoyen». Joseph Lieb, ci-devant maitre d'ecole de Herz Beer, donne des lecons de 
matheraatiques etonnantes (sie), 1791. Pensionnat Grandmougin 1802. Propriete Dillemann. 



iS58 1785 



* 174 * 



aboutissant rue St- Louis n" 6 et Impasse Ste-p]lisabeth n" 4, 1829. Petit seminaire [S34. 
College de St-Louis 1841. Seminaire episcopal 1 852 — 1863. Neubau i863. Ecole St-Louis 
1 863., 1870 .. . 

10 8 Zu dem von Offenburg r3og, i3iq. Berthold von Otfenburg, Pfründer von St. Thotnae, 

1 3-2 1 . Her Heinrich Isenhouwer i4(">(5. Peter Füftltnger wo Christoph Schurmann, Bott am 
Stadtgericht, und Hans Speth der Schneider wohnen, i58y. Jac. Hasselin i652. Herr Georg 
Rehm 1678. J. Ph. Güntzer, Gastgeber zum goldenen Schwert, 1740. J. -Georges Wetzel 1743, 
secre'taire ä la Chancellerie 1756, 1765. Solger, Chirurgien, 1816. 

11 7 Zu dem von Rosenburg 1294. Zu Rosenburg r3og, f3iq. Zu der Rosenburg 

1477, i5o4, stosset hinden uf die Badestube im Winckel ;'v. St. Ludwigsgassc n" 4). Her Marx 
Kuchler 1466. Peter Füftlingers Wohnhaus 1 58y . Zum Spiess, Wirthshaus, 1 636, Bierhaus 
1 < »72, 1684. Die Wirthin zum Spiess wird 1672 wegen Ehebruch mit Ruthen ausgestrichen vor 
der Pfalz. J. Fr. Huck, Bierbrauer, 1696. J. D. Euler, Bierbrauer, 1756. Aux deux Piques, 
1777. Aux deux Hallebardes [783, i833, 1870. J.-J. Lauth, brasseur, 1789. J.-G. Dumpfei, 
brasseur, 1795. Estaminet du Finkwiller, 1869. Salle de Ventes Ed. Piton i865. 

12 6 Zu dem "Wackernel 121)4, i3o4, pistrinum (Bäckerei) i3oq. Domus dicti Wackernel 

1 3 1 o. Ofenhus zu dem Wackernel 1 3 19, i3q8. Zu dem Wackernelle, quae domus pistrinum 
fuit; est domus acialis ab utraque parte, ab una, ex opposito pontis, ab altera ex opposito 
domus zu dem Vogel (v. St. Ludwigsgasse n° 1), stosset hinden uf das Hus zu dem von Rosen- 
burg 1456. Domus haeredum dicti Wackernelle 1453. Zum Wackernell, stosset hinden uf die 
Badestube zu St. Thoman im Winckel St. Ludwigsgasse n" 4). Dem Stift zu St. Thomae do 
Heinrich Wurmel sitzet 1466. Zum schwarzen Rösslein, Christoph Zeyssolff, SchalVner 
zu St. Margarethen, 1 58y, eckhaus gegen der St. Thomasbruck und gegen Unser Frauen 
Brüder oder der Kohlscheuren, 1587. Pensionnat des Dames Jacquot 1811. 

Häusslein an der Thomasbrücke, beiderseits auf Ahmend stossend, hinten auf die Brüschc 
(111) Pierre Noel, Schuhmacher, 1750. Valentin Haefel, Schuhmacher, 1751; abgebrochen vor 178(1. 

Zu der Beiden (Pappelbaum) 1 3 2 1 , i5o6; neben: 

.Zu dem Stehelin i3g8, domus dicti Stehelin 1439. Zum Stehelen Mann i5ob; neben: 
Des alten Friburgers Hus^^Sg. 
Zu dem blinden Keller 1280. 
? Pfafferben Hus mit Garten 1295. 



St. Ludwigsgasse. * Rue St-Louis. 

Ultra pontem S. Thomae i3., 14., i5. Jahrh. Vogelgasse (v. n° 1) im Finkcn- 
wihe 1425, 1433. Frauenbrüdergasse i58o. Bei der Kohlscheuer 17. Jahrh. 
Windgasse, Rue du Vent 18', 179.S, 1808, 1829. Rue Guillotine 1793. 
Rue du 2 Pluviöse 1794. Rue de la Republique 1795. Rue des Bornes i8i5. 

Jardin de Messieurs de St-Louis (v. n° 1) contre le pont St-Thomas 1765 (v. Plan von i~65). 

Domus dieta Kapelarii, in ponte, 1259. Zu der Kapellen prope pontem S. Thomae., 
stosset hinden uf des Aptes Hof von Schuttern 1445 (v. Drachengasse); dabei: des Knusels 
Hus 1369, 1413, des Knuselins Huselin 1438. Heinz Knüsel, Küfer, 136g. Kunz Knüsel. 
Küfer, 141 3 ; dabei: Domus Johannis dicti Twingerlin i3o8, der Twingerin Hus i3ii, 1327. 
Curia Wilhelmi Twinger 1395. Der Twingerin Hüser 1433. Zu Nidecke 1329, 1445, neben 
dem Haus zum Vogel, stosset hinten uf des Apts Hof von Schuttern 1 536; dabei: Curia 
Cunonis dicti Crimfogel r3oi, zwei Häuser zu dem Krimvogele i3o8 (v. Judengasse n°38); 
domus dieta olim Ruwelins Hus nunc zu dem Vogel, stosset uf Knuselins Huselin 1438. 



i858 1785 

Zu dem Vogel 1451".. 1507; dabei: Phynenspital [3n von Ritter Johann in Kalbesgasse 
und seiner Schwester Phyna gestiftet. Das kleine Spittel 1 3 1 7 das grosse Spital v. Krämer- 
gasse n° 8, io. Hospitale minus, hospitale novum Phinae domicellae dictum zu dem Swe- 
deriche [336 ,v. n° 12), [35o, 1 3 7 . , . St. Barbein Spittel [466 bis [478 dann in die 
St. Helenengasse n° 14 verlegt), ex opposito ecclesiae S. Thomae, ultra lluvium qui dicitur 
die Brüsche, ex superiori parte prope domum dietam zu dem Swederich et ex parte inferiori 
prope domum dietae Twingerin. Phyne Spital St. Barbein mit Britsche und Profey (Abort 
uf das Wasser 1466. Unserer Frauen Brüder Kloster 1478 bis 1528. Stadtbehausuna 
in Unser Frauen Brüder Kloster, ohne Zins, bewohnt von Bastian Krb (einer der Stifter des 
Blatternhauses, v. Gestütgasse n n 2), dann -von Bernhart Boftzheim advocatus Reipublicae, von 
Dr. Johann Bernio, von Johann Hartlieb, Doctor und Advokat, von Sebastian Leitersperger, 
Advokat. Zu Unser Frauen Brüder an der Kohlscheuer. Eck am Wasser bei der Thomasbruck 
wo Juncker Heinrich von Mulnheim der Stättmeister wohnt 1578, 1 5 N 7 . Kglise et Couvent 
des Chanoincs reguliere de la Congregation du St-Sauveur [687, [765. Seminaire de 
St-Louis 1781. Couvent de St-Louis, Pensionnat noble de Messieurs de St-Louis 1789. Dabei: 
Kohlscheuer [526, i568, 1387, 1672 und hinten daran Tabakspeicher 1762. Eglise St-Louis 
1687, 1789. Magasins dans la maison de St-Louis 1790. incendie i8o5. Reconstruction 1806. 
Eglise St-Louis rendue au eulte 1827. 

'■> 3 Wolff Stedele. Fuhrmann, 1587. Bäckerei [789, 1795, 1837. 1870. 

'i 6 Martin Christ, Metzger, 1587. Haus des Spitals 1765. 

2 6 (v. Finkweilerstaden n" 12.) 

4 5 Badestube zu St. Thoman. im Winckel, i3<_)3, 1427, 1466, 1504. Oswalt der Bader, 

Haus mit Burne und Höflin, 1427, 1466. 

Allmendbrunnen im Winckel i3io, 1427, 1817. 
4 Der Edlen von Schawenburg Speicher 1587. Chretien Dillemann \~G?. Francois et Martin 

Dillemann 178g, 17Q5. _ Petit Seminaire v. Finkweilerstaden n° <i 1834, 1845. College 
episcopal St-Louis i852, [863. Congregation des Petites sceurs des Pauvres [870. 
8-10 2-3 Gehörte zu n° 6. Ignace Pleyel, maitre de chapelle ä la Cathedrale 1789. 

Domus dieta zu dem S"wederiche i3n. 1324, 1373, 1427, 147!). Herberge, Conrad de 
Ougestpurg (Augsburg), hospes, i338. SpitzkopfT do Uringer Hensel sitzet und nebenthüselin 
demselben 1427. Uringer der Fürsprech 1461'). Hans Kermann, Schlosser, Eck gegen Unser 
Frauen Brüder 1587. Johann Kermann 1627, t652. Ph. Jac. Verus 1 1 >j3. Der Stadt 1 7 < > 3 . 
Eugene Laville, peintre, cours de dessin et de peinture, i856. 
14 12 Gehörte zu n u 12. Der Stadt 17(15. Devere, graveur, auteur d'une gravure du Pillage de 

1' Hotel de Ville 1789. 

Frantz Moy, Küffer, 1587. Propriete Dillemann 17.Su, (v. Finkweilerstaden n" 9). 
Ulrich Spach des altern Wittib [587. Haus mit steinernem Erker 1587. 
Symunt Büssener 1427 : Thoman Büssener Ritter) 146b. Herr Niclaus von Turckheim 
der ältere wo Claus Reych wohnt 1587. Cour du cocher de Paris (Pierre Duboc) vis-a-vis 
St-Louis 171")?, 176b. Der Hof wo die Fiacres stehen 1767. 

Claus Dundenheim der Scherer der dem Hans von Bretheim eine Wunde in dem Krieg 
heilte 1427 (?). Hans Amman, Scherer, }j[hü " : . Weingand, professeur de dessin, lecons, 1808. 

': Buttermichels Haus gegen St. Louis über 1 7< »". 
: Maison neuve Eisentraut (769. 



II. 


1 1 

10 



* 176 * 



i85S 



785 



s 

IO 



2 5 



2 3 




Drachen2:asse. t Rue du Draffon. 

An Hornecke i3oi, r 334, 1430. Horneckergesselin \'xi\, 1347, 1478. Drachen- 
gässlein i58o, 1680, 1769. Trachengässel 1677. Au vieux gouvernement 
[786, 1790. Rue Mort du Tyran 1793. Rue de la Loi 1714. Diese Gasse 
wurde 1773 breiter gemacht. 

Brände in Horneckgesselin 14114, i5oo. 

Hof der Cüntzel Hünrer; er hat ein Almendgasse inbeslossen, es sol aber meniglich zum 
Wasser 1427. Blesin Hünrer hat ein Almendgesselin inbeslossen, er soll das Sloss abbrechen, 
zum Wasser soll jederman sin Gang haben, 1466 v. Plcn von ij65). Hof des Doctors Nervius, 
ziehet hinten auf das Wasser mit beschlossenem Allmendgesselin neben dem Hof zum Trachen 

1 r N 7 . Wäscherei 1777. Magasins des lits mili- 
taires 1789, 1N12, 1870. Buanderie militaire 
[818, 1870; daneben : Hof des Ritters Reinbold 
Hüffelin Anfang 14. Jahrh. Hof des Junckers 
Walther von Endingen 1347. Hof des Claus 
Spender 1412, von Kaiser Sigmund bewohnt 
1418. Hern Johann Trach Hove, Profey uf das 
Wasser, 14(11"). Reinbolt Müseler hat den Hof, 
hat gebuwen hinden uff das Wasser, am ort 
am ^esselin. zwischent sim Hof und der Frauen- 



brüderklostcr do Blesin Hünerers Hus gewesen 
Drachengasse n" i-3. ist nach 1466). Zu dem Drachen r5. Jahrh. 

Zum Trachen 1587. Zum Trachenfels 17. 
Jahrh. Badisch Margräfischer Hof i58o, [587, 1673. Hotel de Bade-Durlach. habite 1 681 
par Louis XIV. Dames de la Visitation de Ste-Marie [683 — 1688. Hotel du gouvernement 
1 bqo — 1771; hötel du .Marquis de Chamilly [690. Corps de garde au gouvernement 17^1. 
General de Tunderfeldt, marechal de camp des armees du Roy. 1771. Le vieux gouverne- 
ment. Ende iN. Jahrh., Wendeltreppe mit Datum 1371. Brände im Drachenhof 1629, 1704. 
Hötel du Dragon m'. Manufacture de toiles de coton, Braun et Zollicoffre, 1806. 

Zu Hornecke, Orthus, i3oi. (3io, 1434. 1540. Der Abtei Ebersheimmünster 1346. 
Brand von sechs Hüser [499. Simon Flachs Wittib wo Georg Lazarus der Schreiner wohnt 
13N7. Hans Schwager, Küfer. [652. Isaac Goebel 1677. Zum Ritter St. Georg, ä St. George. 
Alexandre Letourne, cabaretier, 1731. 1765. 

Simon Flachs Wittib wo Georg Kromer der Gartenmann wohnt [587. 

Curia monasterii in Schüttere im Schwarzwald 1413, 1443, [479. St. Anstetts Hof 1466, 
curia S. Anastasii 1484; gehört 1587 und später zu dem Badisch-Margräfischen Hof (v. n" 1 
mit Ausgang in St. Elisabethengasse n° 27. Maison ä trois corps de batiments vis-a-vis le marquis 
de Chamilly, par derriere sur un petit ruisseau public, 1701. Joseph. Tavola, marchand. [789. 

Gehörte zu n° 6 bis 1771 (?). Vve Weiss ä l'Hotel de PEsprit, proprietaire, 1789. 

Gehörte zu n" 6 bis 1771 r). A l'ancien Gouvernement. Reinhard, boucher, 1772, 
[789, 1795. 

Zum Mülstein, Badestube, 1289, i3i3. Domus Johannis dicti Mülstein [32i. Zum 
Mülstein i3q3, [468. Mathis Gcetz, Maurer, 1 3 n 7 . Herr Johann Friedrich Seupel i652. David 
Oesinger junior 1680. Maria Juliana von Graben 1694. Pierre Grateloup, Chirurgien, 1696. 
Christophe Lombart 1702. Ch. Beaujacque 1760. J. -Michel Re : mond 1 7' >3 . Remond, juge de 
paix, 1795, 1797. 



'77 



l858 . 7 S 5- 



V' 



St. Elisabethengasse. * Rue Ste-Elisabeth. 



icus S. Elisabeth i3i6. St. Elisabethengasse i 3 1 1 . Elsbettergasse i68o- 
Rue des Eisbettes i ; c . Rue de la Loi 1793. Rue du Salpetre i~^\. 

Kloster der Prediger Mönchen zur heiligen Elisabeth, t25i Jen Prediger Nonnen 
überlassen, extra muros; abgebrochen 1 3» »-i wegen Kriegsgefahr. 

St. Elisabethenthor [228 an der damals erbauten Ringmauer mit Thorthurm, ab- 
gebrochen 1657 — 1658 und das Thor vermauert. Thurm über dem äusseren Thor gebaut i58G 
mit Wachtstübel und Fallgatter. 

St. Elisabethenbrücke über den inneren Stadtgraben (Waisen- oder Spitalgraben) 
[3. Jahrh. Pont Ste-Elisabeth 18 . Pont du Salpetre 1794, abgebrochen um 1829, als 
der Graben zugeschüttet wurde. Die Stelle des Grabens ist noch erkennbar an den Gärten in 
der Tiefe hinter dem Landesgestüt und hinter dem Spital. 
1 1 Hof des Hern Johann Messerer 1466. Jacob Wohl', genannt Schönecker Eck am Elisabethen- 

thor, 1587. An der Ecke, am Sockel des Hauses, Datum 1 r> 3 7 (vielleicht gehörte dieser Stein 
zum ehemaligen Stadtthor:). Birkenwaldischer Hof 18. Jahrh. Neue Reitschul \-'M'<. 
MHo Francisca de Birkenwald vend ä Louis Felix Marco, ecuyer, conseiller du Roy, tresorier- 
payeur des gages des ofticiers, du conseil souverain d'Alsace, qui le revend ä la ville, un 
immeuble attenant d'un cote au mur de la ville, de l'autre aux heritiers Koch, 1749. Manege 
du Roy (lecons d'equitation, de danse et d'escrime), agrandi 1 7 3 1 . reconstruit vers 1 7 < » 3 . 
Hotel Royal du Haras 1703. Be'rard, inspecteur du Haras, [789. Suppression du Haras 
1790. Magasin d'effets militaires d'equipement et de campement i;<iö. Retablissement du Haras 
1806. Manege Thoman au Haras i83o. Depot detalons (83g, 1870. . . 
2 Gehörte zu n° 1. Birkenwaldischer Hof zur Reitschul 1 7 3 <_ > . Maison A. Debenesse iN3y. 

Ml'e Claude, cours de dessin et de peinture pour dames, 1846. Pensionnat de Ml'cs Knoderer 1860. 
5 3 Florian Grau sei. 1587? Au College de St-Guillaume 1765. 

7-,, 4-? Michael Arnold. Werkmeister auf dem Zimmerhof, 1587. 



Z 



Zinkengässchen. £ Impasse des Cornets. 

inkengässel 1649, i65o. Rue du Nitre 1704. 
Allmendbrunnen 1?. Jahrh., 171)0. 
Datum auf dem Thorbogen 1?-'}. 



9 Neubau i838. 

[3 Adolf Herdtweg, Mehlgremp, 1587. Adam Zanotta 1789. Vve Lucia Ganzinotti [789. Au 

cheval rouge. auberge, 181 3. 



S 



St. Elisabethgässchen. £ Impasse Ste-Elisabeth. 

ikelinsgesselin 1 38i.Sickinggesselin 1 562, [627. Almendgesselin ir^.Ruelle 
du salpetre 17114. Impasse des Querelles. Streitgässel [829. Cul-de- 
sac dit Judenhof [846. 

1-4 14-13 Des Sickelin Gotzhüsere Sick, Sickelin. eines der ältesten Strassburger Adels- 

geschlechter] i32i, t32Ö; des alten Sickelin Gotzhüser [365, r 383. Die Rillen [410. Rill'. 
Rc i IT, adeliges Geschlecht.) Walther Rillen Wittib [466 V. Finkweilerstaden n" 9). Der 
Yeste Bernhart von Schawcnburg i5Ö2. Herr Claus von Schawenburg [627. Juncker 
Bernhart von Schawenburg sei. Erben [652. Juncker Philipp Hannibal von Schawenburg 
1673. Juncker Ph. Conrad Joham von Mundolsheim r68o. Schauenburgischer Hof 
1701. Herr Stephan Gretzinger 1740. Antoine Douillard, Jacob Trog 1766. Fabrique 
de Tabacs de la Ferme generale [767, 1 7^7- Societe Typographique 1787 



i858 1875 



* 178 * 



'9 


'7 


19 


iS 


2 1 


>9 


2 1 


20 


23 


21 


25 


22 


27 


23 



(succession de la fonderie de caracteres Rolland et Jacob) au n" 1. Baruch Cerf Beer, 
proprietaire, 178t). Abraham Auerbach de Bischheini et sa famille avec un instructeur 1795. 
Propriete Dillemann 1829 (v. Finkweilerstaden n° 9). Bains de vapeur portatifs 1822, au n° 1. 
Datum über dem Thorbogen von n" 1 i58o. 
r6 Jost Sayler, Eck am gesselin, 1587. Au carrosse de Paris 1774. 

Andres Feltz, Zimmermann, 1587. Dem Spital 1765. 

Matheus Kessler wo Jacob Stiffelmeyer der Gartenmann wohnt 1387. 

Matheus Kessler, Zimmermann, 1587. 

Stoifel Seger, Zimmermann. 1387. Au Boeuf noir, auberge. 1827. Grande salle de 
danse 1834, 1854. Ouvroir 1860. 

Michael Werner, Küffer, Haus mit zwei Rebstöcken. 1387. 

(v. St. Ludwigsgasse n" g.) 

Der Marggrärisch Badenisch Hof (v. Drachengasse n° i und 6) 1587, hinten auf das 
Wassergräblin (v. Plan von 176S] wo Burekart Schilling der Schaffner wohnt 1387. Ritter- 
akademie und Reitschule 1668, Herr von Mackau, Direktor, 1680. Alte Reitschul 1756, 
1771") (mit n" 29). Hültzin Brücklin zwischen dem Marggräfischen Hof und dem Gräblin das 
hindurch lauft 1387. 
2q 23 Gehörte zu n° 27. Hotel d'Ichtratzheim [762, reconstruit 1767 ä cöte d'un petit 

ruisseau public 1701, 178(5. Hospice israelite pour la vieillesse, Hospice Elisa et orphelinat 
israelite, ig 6 . 

2 33 Der Grole 1378, 1400. Domus et hortus, nuneupati der Grol nebent der Rinkmure und 

stossent uf Hern Rulin Barpfennig. Zu dem Grole i3gi, ist der nechste Hof an St. Elisa- 
bethenthor an der linken Haut an den Muren 1413 (Grol, Personenname, neben den Bar- 
pfennigen 1437. Hans von Andelo Andlau verkauft 1458 die Hälfte des Hofes an Johann 
Thoman, Pressenmeister (Buchdrucker), und dieser im selben Jahr an Friedrich von Flecken- 
stein. Jörg von Schawenburg, Schwiegersohn des Fr. von Fleckenstein, in Miethe, 1479. 
Heinrich Martin, Eigenthümer, 1479, überlässt später den Hof der Stadt; dabei: Heinrich 
Begers Hof hinden ulf den Fluss 146Ö (der Stadtgraben). Der Begerhof i323, 1387. Dem 
Juncker Friedrich von Landsperg zu Sundhausen zuständig neuzumahlen 1 3 3 2 . 1387. Fr.-J. de 
Galland, colonel retraite, et Ph.-G. de Galland, chef de bataillon retraite, 1837. Etablissement 
des Diaconesses apres i852 (mit n° 4. 
4 32 Der Barpfennig Bürger-, dann adelige Familie) Hüser (mit n° 6 und 8) 1378. 1390, 1427. 

Nach Abbruch ihres Klosters, extra muros, 1473, wurden hier die Nonnen von St. Marx aufge- 
nommen. Caspar Barpfennigs Eckhus neben seim Sedelhus (Wohnhaus; neben dem Landsperger 
Hof, andersite am Zixgesselin, [546, 1 554 i sem Sedelhus ist neben der Landsperger Hus. Der 
letzte Barpfennig stirbt da i55o. Herwagen der Buchdrucker verkauft eines der Häuser an 
Juncker Sebastian Theodoric von Landsperg 1540. Hans Mathis Roht 1587. Daniel Ehwald, 
banquier, 1756. Jean-Frederic Frid, professeur et chanoine de St-Thomas, 1757, 178^. Neubau 
1800. Louis Nithard 1837, 1 852. Diaconat. maison de Same et de Refuge, i852, 1870 . . . 
6 3i Gehörte zu n° 4. Herr Niclaus Kniebs, Ammeister, 1540, 1546. Niclaus Eisenlöffels Haus- 

frau 1587. Hotel Haffner de Wasselnheim 1760. Hotel de Waldner 1765, 1787. Hotel d'Ober- 
kirch iS*. J.-Fr. Pferhnger, negociant. [789, 1793. Rausch fils i8o5. Asile pour aveugles et 
sourds-muets. B. Sellisberger 1842. Maison de Refuge pour les servantes 1870. 
8 3o Gotzhus des Ritters von Schaftolzheim 1378. domus olim nuneupata des von Schaftolzheim 

Gotzhus 1507. Die Frauen in der Sammlung zum heiligen Kreuz 1544, 1587. Sammlung 
zur dritten Regul oder Schäflolzheimer Hof 1667. Mme de Marglesy, veuve d'un officier suisse, 
proprietaire, 173(1, 1763. Wolf Levy, juif, 1789. Abraham Cahen, negociant ä Bischheim, 1795. 
Des Holzheimersgasse 1227. Zixgesselin 1546, 1554. Ueberbauter Schlupf 1587. 



* 179 * 

iS58 1785 

10 sg Sigelin von Holzheim 1 3 1 4, i36i. Hans Doli, Zimmermann, [556, Brückenmeister 1587. 

Holzapfelischer Hof 17. Jahrh. Hotel de Suede uu de Deux-Ponts ä la ville 1701. Brand 1705. 
Logement de Monsieur de Trelans, lieutenant du Roy, 1 7 3 * > , 1 7 3 < > - Brand 17411. .Monsieur de 
Falkenhayn, capitaihe au regiment royal sue'dois, 1746, i-j?<>. Hütel du Baron Delort de 
St- Victor, lieutenant du Roy, [786. « Hotel Pretoral, reconstruit 1786 avec uu pont prive 
1773 sur le fasse des Orphelins ou de l'Höpital, conduisant par un escalier au rempart.» Im 
Garten Thurm von 14S0 an der Ringmauer, noch 1765. L.-N. Prieur 17955 niaison dans le 
goüt le plus moderne 1797, par derrierc sur 1' an den mur de la ville. Ferd. Lamev 1822, 1837. 

I-: 18 Gehörte zum Theil zu n° 10. J. Ph. Goll [765. Ecole normale [834, [870 . . . 

M 2 7 Sammlung Zum -wissen Adler 1 556. Deux maisons ä l'äbbaye de Neubourg 1756, [765. 

Jacques Ulrich 1765. Walter \~bb. J.-B. Pertois, fondeur d'art (v. Piton, Strasbourg illustri)^ 
1789, 1795. Neubau 180.S. G.-Ph. Hepp, professeur a la Kaculte de Droit, i833, 1N37. Pen- 
sionnat Goguel 1840, 1846. Couvent des Dames Re'paratrices [869. 

i" *6 Bernhart Gerdings Wittib 1 587. Jean-Christophe Gambs 1789. 

? Zum Antvogel (Ente), Herberge, 1488, 1507. 

t Zu der Genss (Gans), i5i5. 

: Zu dem Rade 1341, 1483 ; neben : 

.- Der Ellenden Herberge [36o. Die Alte Ellenden-herberge i3g8, r45o. "Damals 
fing Herr Ottelin von Uttenheim, vicarius im Münster, an Geld zu sammeln zu einer Kllenden- 
herberg für Arme und auch Pilger; da bekam er bald so viel Geld, dass er von Stund an eine 
Herberge baute auf St. Elisabethengasse. Es war aber den Pilgern übel gelegen, dishalbe zog 
er solche auf den Weinmarkt und wurde noch dies jähr gebaut ; ist jetzund die Mang da ',1:0 \ << 
[Specklin, Collect.} (v. Alter Weinmarkt n" 46). 

? Curia zu dem von Erstheim 1 3y3, 1410 hospitium quondam Joh. de Erstheim 1433'; neuen j 

: Haus des Werner Schöpfelin 1 3 7 3 , 1376. 

j Haus des Junckers Cuno von Hunesfeldt 1 349 ; neben : 

: Hof des Ritters Johann Völtsch [349. Hof des Herrn Ph. Mörlin \bi+. 

': Zum Karpen (Karpfen) mit Garten auf die Ringmauer ziehend, 1279. 

: Gotzhus der Kremer (von der Krämerzunft gestiftet), hinten auf die Ringmauer stossend, 
1340, 1 36 1 , 1476. 

? Zur Rosen, Bäckerei, 1442. 

': Zum Helm i5i8. 

': Zum Stall, Wirthshaus, 1750. A l'Ecurie neuve, auberge Pillon, 17(17. 

t Corps de Garde de l'Ordonnance vis-ä-vis l'Hotel Pretoral 1 7?v). 



Im Grünäuel. * Rue du Grunäuel. 

Das klein Owelin (soll offen ston und Atmend sin 1427 [427, 1442. Das Grüne 
oder Kleine Owelin 1 5N7. Grünegel [680. Grünäul 18. Jahrh. Cul de sac 
Ste-Elisabeth 1857, impasse jusque i858 (nach 1870 wieder geschlossen 
Jacob Reichshoß'er, Hinterhaus gegen dem Klein Owelin, mit hültzin Brücklin zwischen 
dem Marggräfischen Badischen Hof (v. St. Elisabethengasse n" 29) und dem Gräblin i?n 7 . 
Balthazar Schauenbourg, general de division, 1795. Baron de Schauenbourg, commandant du 
regiment de Lanciers du Bas-Rhin pendant les 100 jours, [8i5. Pensionnat de Mme Louise 
Reederei- [829. Pensionnat de M'lcs Kramp et Donne 1 X 3 7 . Maison des Diaconesses, maison 
de sante pour vieillards et infirmes 1N54. [870. 

Des Edlen Vesten Caspar von Mittelhausen Wittib, geborene von Bärstett. Haus und 
Garten am Wassergraben 1587; dabei: dem Mehreren 'Gross Spital Behausung wo Magister 



■858 1785 



£ i8o * 

Michael Thcurcr wohnt [587, und Garten des Jacobs Reichshoffer des altern auf dem Grünen 
oder Kleinen Owelin. Remise des fiacres de M. Duboc 1 y<>5 (v. St. Ludwigsgasse n" 20). 

Lux Mosingers Erben 15-24. Ph. Mörlin 1 r 2 5 . Heinrich Zorn i5Ö2. Garten des Junckers 
Friedrich Wolll' von Renchen 1587. 

Garten der Hausfrau des Niclaus Eisenlöffel am Eck gegen der Ringmauer 1587. 
(v. St. Elisabethengasse n u 6). 

? Claus Vetter, Garten uf den Graben; Marx Barpfennig, Garten mit Kirseboume und 
Wilgen (Kirschbäume und Weiden); Peter zur Kronen hat ein Tolcn (Dohlen) gegraben in dem 
Wyher und Graben muh sin Garten, er sol ein Brück machen, oder soll man den Graben ver- 
werfen, oder aber der Statt Werklüte heissen den Graben uff dun und zu beeden Siten Dilen 
und Pfehle ufbrechen das das Vihe (Vieh) in das Owelin möge, 1427. 

? Bernhart Bock und Hans von Rosheim Garten, Profey in den Fluss hinden gegen dem 
klein owelin; Erhart Hess, Inrluss eines Dolen, Usstluss eines Wihers und Graben vor siner 
Mure; Heinrich Beger, hinden an sim Hove Garten in den Fluss stossend ; Adam von Behmen, 
modo Meister Berman der Metziger, Profey in den Fluss, 1400. Jardin du Stättmeister Francois- 
Joseph de Hurtigheim [699 le long du Posse des Orphelins, derriere le jardin de l'Hötel 
Pre'toral (v. St. Elisabethengasse n" 10) 1722. 



Kümmelgässchen. * Rue du CLimin. 

Mattenkümmiggässlein 18. Jahrh. Magkümmiggässel 1740. Ruelle de la Loi 1794. 
Beim Ausgang dieses Gässchens, in der Scharlachsgasse n° 10 und 7, wohnte 
Jacob Kümmich, notarius, 1587; daher der Name des Kümmichgässleins? 
2 19 (v. Im Grünauel n" 1.) 

4 18 Claus Wittich, Metzger, i?S~. Ein Metzger 1 7 » > 3 . 

6 17 Jacob Trunkenbolz der Kaufhausknecht 1 5 N 7 . Ein Metzger 1795. Au Diaconat depuis 

1860 (mit n° 4). 



Scharlachsgasse. * Rue de PEcarlate. 

Vieus dictus Scharlatburne 1294, i339- Scharlachsgasse 1484, 1587. Am 
grossen Eck t58o. Rue Ecarlate 178(1. Rue des Hommes Libres 1704 
Ezechiel Spatzinger, Haus mit Erker, 1387. D r Mathieu Gloxing 1 7 1 5. Diesbach, 
colonel du regiment suisse de Diesbach, en location 1756. Dietrich, XXLr, 1760. Francois- 
Gabriel Gallimard, inspecteur general des subsistances militaires, 1789. Pensionnat Jean Grand- 
mougin (eleves de 7 ä 12 ans) 179s. J.-D. Jajgle, marchand de vins (n" 9 bis), 179?. Monsieur 
de Coehorn 1840. 

10 Jacobus Dürr, notarius, 1587. Hotel de Hürtigheim 1722, du Stettmeister de Hürtigheim 
17^2. Hotel de Hürtigheim-Mackau 1757, 177? (mit n" 5). Francois-Xavier Clavey 1789. Fon- 
rouge, chef du service des vivres, 170?. Pensionnat de M"" Ostermann 1861. 

11 Dem Seiler Urban Kauffmann; Stall dem Wirth zum Geist, Hans Beichter, verliehen 
1587 U "J Haus wo Thoman Capell der Guardiknecht und Hans Schneider der Bott wohnen 
1587. Hotel de Hurtigheim 18% mit n" 3. Chretien Steinfelder, fabricant de laines, 1789. 
Mme veuve de Dietrich 1818. 

11 Jacob Kummich, notarius, 1587. 

^ (v. Drachengasse n° 12.) 



# i-Si £ 
■838 i 7 85 

4 20 Caspar Heim. Metzger und Wirtli zur Blumen, wo sein Tochtermann Hans Georg Zentz- 

raum wohnt. 1 5 N 7 . Alexandre, juif sie), 1789. Boehm, negociant, 1795. Fabrique de papier 
maroquine 1808. 

i. 16 Jacob Reichshoffer der ah, Vorderhaus beim Brunnen (mit n" 8) 1587 (v. Im Grünauel 

n" 1). Au Diaconat 1860. 

Scharlatburne 1285, 1294. Scharlachbrunnen 1429, 1 4*4, 181 1. 

8 i5 Gehörte zu n" 6 1 3 N 7 . Reichshoffer 1756. 

10 14 Jacob Kummich, notarius, Nebengesselin am Haus 1587 (mit n° 7). Vve Klinghammer 1789. 

? Des Stamphes Hof (Rittergeschlecht) juxta aestuarium dictum zum Mülstein i3i5 v. Drachen- 
gasse n" 1-2;. 

: Der von Kerzeveit Gotzhus i3g 1. 

; Der Schoubin Gotzhus, olim, bi Scharlatburne, [449. 

: Hofstatt der Süner (Rittergeschlecht) bi Scharlatburne t285. 

Bocksgässchen. *£ Impasse du Bouc. 

Bündegesselin i3-2t"i. 1477 (zum Bündethor führend, v. Spitalwallstrasse und 
St. Nicolausgasse). Bocksgesselin 1487, 1587, 1681, oder wie man in alten 
Brieffen Bericht findet, so würdt diess gesselin hindene genannt in der Buenen (AII- 
mendbuch von 1087 _. Runckengässel 1594. Rue de Bock t8o6. Rue des Hommes 

Libres 171)4; im Besitz des Spitals und geschlossen [840. 

? Hof des Junckers Friedrich Bock zu Gerstheim 1 3 N 7 Y. St. Nikolausstaden n" 6 . 

? Rosstall des Heinrich Zorn hinten im gesselin 1 5 N 7 . 

: Haus der Zunft zur Mörin gehörig, wo Abraham Brummer der Kuller Büttel wohnt. 1 587. 

? Haus des Wirths zum Geist Hans Beichter (v. Scharlachsgasse n" 5 1587. 

? Haus des Spitals wo Meister Michael Theurer wohnt (v. Im Grünauel n" 3 . 

; Haus des Soldnerhauptmanns Jost Gayl 1 3 >s — . 

: Damals i35o oder \'$~-i hüben Unserer Frauen Brüder, die (Karmeliter, ihr Kloster 
und Kirche bei der Spitalgrube extra muros] zu bauen. Sie hatten sich derweilen 'seit 
1007) mit ihrem Kirchlein im Bunten Gässlein beholfen (Speckliti Collect.). 

? Curia olim zu der Bennen Korbwagen, nunc vero zu dem von Helgenstein. 
communiter appellata 1477 (n° 2?). 
Allmendbrunnen i5. Jahrh. 



St. Nikolausstaden. * Quai St-Nicolas. 

Jenseits der Brusch, am Wasser, ultra Bruscam in aqua 1258, 1261, 1263, [283. Am 
obern Staden mit dem Finkweiler: der untere war der Schilfleut- und Kischerstaden 
i5. Jahrh. Clausstaden 1742. Herrenstaden 1769. Au vieux gouvernement der 
obere Theil von der St. Nikolauskirche bis an den Drachenhof [780, 17*'"'. Quai du 
Bonnet rouge 1793. Marche aux cerceaux sur le quai St-Nicolas [838. 

Damals '141-2. hub man auch an die steinernen Landvesten zu bauen an der Breusch, von 
dem Guldenthurn v. Schiffleutstaden n" 43; herauf gegen der neuen Brücke St. Magdalenen- 
brücke) zu, und kam man dieses Jahr bis an Hern Claus Spenders Haus zum Drachen 
'Speckliti, Collect . . 

Bains Hottants pour dames, en aval du lavoir des Magasins de lits militaires, 1849— i85i. 
Daniel Kollöffel, Vergultsch reiber, 1 3 N 7 . Haus mit steinernem Erker 1587. M. Weigen 
1756. Comtesse Charlotte-Josephine de Wittgenstein, locataire, [789. V vt; Holzberger [795. 



* l82 * 

i858 i;85 

z 7 Daniel Wencker i58j. Haus mit steinernem Erker 1 ^87 (mit n" 3?). Dominique Dietrich, 

Ammeister, 1681, 1694. Jean-Henri-Nicolas de Kempfer, bailli, 1756, 1765. Vve de Kempfen 
178g, 1 7t)5. Hecht 1824. Consulat des Pays-Bas, 1846, 1854. Consulat de Wurtemberg 1860. 
Theophile Schuler, peintre, cours de dessin et de peinture, 1 853, 1860. 

3 6 Gaspari 1756. Haus mit Erker. Vve Marie-Marguerite de Muralde 1789, 17Q5. Chretien- 

Daniel de .Meyer 1789. Francois Toussaint 1837. Paul Ristelhuber, homme de lettres, 1870. 

4 5 Hans Neil', der Schiti'leut Rathherr, 1 5 cS 7 . Christophe Richshoffer, XVer, 1756. Galerie de 

tableaux (cabinet de peintures) Richshoffer 1778. Charles-Etienne et Francois-Benjamin Menoth, 
negociants, 1789, 1795. 
4 Zum Briefe i332, adelige Trinkstube, nach der Verwüstung der Trinkstube gleichen 

Namens am St. Thomasstaden n" 5. Her Jörg, vicarie S. Thomae, 1466. Haus des Junckers 
Spender 1477. Haus der Fabrik St. Niclaus, Eck am Bocksgesselin, von Alters her zum Briell' 
genannt 1587. Pfarrherr Johann Thomas 1587. Maison du chapitre St-Thomas 1756. J.-G. de 
Zabern, ministre, 1789, 1793. Daniel-Theophile Schuler, pasteur, 1837. G.-A. Schaller, 
pasteur, 1870. 

6 3 Zudem Swemmer iSaö, i3q3, i35i (?). Zu dem jungen Swemmcr 1477. Hof der 

Bock von Gerstheim 1 5 1 5. Juncker Friedrich Bock zu Gerstheim 1587. Neubau 1737. Hochadelig 
Lenkisches Haus 1732, 1743. Hotel de Falkenhayn et de Lenk i~b6. General, baron Ch. de 
Falkenhayn, Stättmeister, 1780, 1789. Frederic de Falkenhayn, colonel, 1789. Phil. -Rene de 
Wctzel de Marsilie 178g. Sarselle, proprietaire, 171p. Auf der Hausthüre Datum 1686. Secre- 
tariat de l'administration des Hospices civils 1N44, 1870. 

7 2 Juncker Hans Jacob Wurmbser 1587. Mistkasten auf der Allmend 1387. Frank, XXK'r, 

1765. Hotel de Frank 1788, i8o3. Ed. Weissandt, cours de dessin, 1857, 1860. 

8 1 Sigelmans zur Megede (Magd = Jungfrau) sei. Hof mit drei Hüser, wovon ein orthus 

gegen der Kirch (St. Nikolaus; i3gi, 1461»; daneben: Hof des Johann Klobelouch sei. sun (Sohn) 
1469. Juncker Werner von Landsperg 1587; Brand im Landsperger Hof beim Trachen i6o3; 
dabei: Hof der Wetzel von Marsilien 1 5 1 5, 1 3 1 7. Hof des Herrn Hans Ingolt des älteren, jetzt 
des Junckers Georg Baumann zu Offenburg 1587. Neubau 173(1. Hof des Stättmeisters J. J. von 
Mullenheim 1737. Johann Dietrich Falmer, Handelsmann, 1737, 1765. Vve Sophie Eleonore 
de Beyer, locataire, 1789. Conrad-Jacques Weyher, ne'gociant, 1795. J.-J. Ehrmann, negociant, 
1795. Bureau des Pontonniers 1806. Chr. -Fred. Stribeck, negociant, 1837. Victor Striebeck 
[870. Baron E. de KUeckler, juge d'instruction, 1870. 

St. Niclausbrücke i3oo, i334. Steinerne Pfeiler von 1433. Geistbrücke, Pont 
de l'Esprit 1764 (v. St. Thomasstaden n" 7). Pont du Bonnet rouge '793. Neubau 
1X02, 181 5. 

Kirche der heiligen Maria Magdalena, Moritz, Nikolaus und Cäcilia, 1182 durch den 
Ritter Walther Dispensator (Spender) gestiftet. S. Mariae Magdalenae Kirspel, dem man sprichet 
zu St. Niclase 1 3 ig. Neubau i38i. Chor vergrössert 1454. Neubau des Thurmes 1454 und 
i585. Den Calvinisten r538, 1 54 1 überlassen. Steinbild des heiligen Nikolaus (:), an der Ecke 
der Facade zerstört, 1793. 

9 84 Der Fabrik S. Nicolaus. Tobias Spenerus, Diaconus, 1387. Vve M.-M. Fritschmann 1789. 

Schumacher, notaire, 1795. 

10 83 Dr. med. Michel Herr 1 5 3 7 , hinden auf ein zVlmendgesselin bi des Sigristen Haus zu 

St. Claus. Herr Niclaus von Turckheim der ältere 1387. Professeur J. -Michel Rcederer 1789. 
Thomas Wächter, banquier, 1780. Braun, juge, 1793. Pensionnat Rebouillat 1834. 

11 82 Herr Niclaus von Turckheim der ältere; zweites Haus wo Sontag Dietrich der Handels- 

mann wohnt 1587 (Dominicus Dietrich, Grossvater des Ammeisters?, v. n° 22). Ch. -Balthasar 
Caccini, professeur d'italien, 1786, 1789. 

12 81 Zum goldenen Apfel, Niclaus von Turckheim der jüngere (Sohn des obigen), 1387. 

J.-J. Halder, negociant, 1789. J. -Pierre Goldenberg, negociant, 1789. 





4 ' t&SsrWWW' ' • 'Wim/ W " J *' J f* \i 




iiff '// iTfT'U 

fijll 



! 



r l]f*5J H 





4[!l Yl 



I>l ( n.' .'■■'-]) 

äkä 



< '. \ 



' ./'. •'-,)' £ KVIKA.S KI.K\>:S, h I 1)1 




III I) \KIIHH 



■ 




t %U Straßbur,} 



i858 


1785 


i3 


80 


'4 


79 


iS 


78 


16 


77 



* i83 * 

Hans Küss, Sattler, wo Jeremias Meyer der Uhrenmacher wohnt, 1587. J.-Ph. Braun, 
oaillier, 178g. Datum [660. 

Hans Küss, Sattler, wo er selbst wohnt, 1 3 «S 7 . 
Caspar Reichard, Sporer, i58j. Haus mit Ueberhang. 

Veit Hoch, Schneider. 1 3 7 5 . Sebastian Schimpff, Tuchmann, wo Sebastian Hoch der 
Schneider wohnt, 1 5 N 7 . Thüreinfassung mit sculptirter Scheere und Datum t '?-'?: Wappen- 
schild mit Scheere, Datum 1604 und Inschrift HO. auf dem Ueberhang. 
'7 7 Ö Melchior Waller, Schuhmacher. 1 '?-'?. Fabian Rohter, Sporer, Eckhaus gegen dem 

Nesselbach i38; (v. n" 18). Michel Schwing. Schlosser, 1723. J.-Fred. Arnold 1740, 1 7 r> 3 . 
18 ;5 Zu dem Nesselbach, Herberge, 1 366, 1427. Johann Nesselbach i366. Zur Nesseln 

1428, abgebrannt 1347. Zu den Knöpfen, Herberg genannt /um Nesselbach, stosset hinden 
uf das Hus genant Geiderton (?), 1434. Johann Goltphalk Würt, 1451. Ulrich Rucker 1461. 
Hochgelehrt Meister Sebastian Brandt, beider Rechten Dr. und Advokat der Stadt, i5pi, 
Lehrer der Rechte [521. Diebolt Brandt, Würt, [525, [540. Hans Weinmann 1 3 47 . Heinrich 
Kogmann i552, i55g. Balthazar Marstaller t56r, [566. Philipp Balthasar Stempff, Wirth 
zum Rappen 'Raben), Eigenthümer, [587. Zum Nesselbach t65o, 1765, mit Erker, Hof und 
Garten, [794. Pfalzgraf von Bayern und Rheingraf Philipp von Baden im Nesselbach 1377. 
Brand 1670 bis auf den Boden. Knorr, tonnelier, 171p. Fabrique de moutarde Etienne 
Dietrich i836. Neubau 1849. Domicile de Louis Pasteur, professeur a la Faculte des sciences, 
1854, de G. Schimper, Professeur, Conservateur du Musee d'histoire naturelle, iX-<>. 
74 Michael Reiseissen, Schmit. [549. Wohl' von Molsheim, Tuchmann. t568. Juncker Jacob 

Pfaffenlapp (v. Goldgiessen n" 3; 1587. Den Edlen von Schellenberg [653 (?). Striebeck, 
courtier, 1789. 

Georg Mösinger, jetzt Zacharias Dideco, 1:187, mit einem Gang untz in den Metzgergiessen 
(n" 26] durch die Clus. Sontag Dominique) Dietrich, Handelsmann, iöoq. Herr Johann Dietrich 
1627, Vater des Ammeisters Dominicus Dietrich. Herrn XVer Johann Dietrich Erben [652. 
Johann Reinbold Dietrich 1673. Joh. Daniel Dietrich, Ernst Friedrich Mollinger (der Architekt?), 
Joh. Christoph Spielmann, Joh. Mosseder 18. Jahrh. Jean-Martin Lamey, fabricant de tabacs, 
1779, 1789. Erker von 11373. 
21 ChristolT Kollöffel 1587. Heinrich Gebhard, Kleinuhrenmacher, r652. Bammes, chapelier. 

1789, 1795. Domicile d'Euloge Schneider, vicaire episcopal, janvier 1 7»»3 plus tard aecusateur 
public, v. Blauwolkengasse n° 2;. 

Peter Langenberger, Weinhändler, 1587; im Innern, über der Kellerthüre, Datum i5Ö2, 
Treppe von i568. Jacques Bertrand, fabricant de tabacs, 178t). Valentin Schneegans, officier 
munieipal, 1793. Brunnen mit Datum 1733. Fabrique d'indiennes Bücher et C"' 1806. Horte- 
feux, sculpteur, 1860. 
7° Zu den Smitten 1344. Georg Stigler. Sporer. 1387. J.-G. Eschenauer [746, 1765, 1789. 

Th. Eschenauer 1837, 1870 . . . Im Hof sculptirte Holzgalerien, Wandschrank mit Datum [662. 
2 4 "' Zu dem Eber, aestuarium, 1298 (mit n° 23). Smitte und Ofenhus zu dem Ebere 1 '3 1 4 . 

Vier Hüsere zu dem Eber 1 1^4?, i'i~\. Hug der Brotbecker verlieht an Bertolt den Smit ein 
Stück des Ofenhuses das do heisset zu dem Ebere 1 3 1 4.. Eberhard Sicke zu dem Eber 1 3.4 1 . 
Cuntz von Nuremberg, factor galearum (Helmemacher), 1 353, i368. Heintz von Ache, Smit, 
i3<>3, 1371, 1384. Nicolaus dictus Altenclaus 1384, 1416. Cuntz zum Eber 1384, i4i<>. Badestube 
zum Eber i33i. 1428. Henselinus dictus Bader, balneator zu dem Eber. 1384. Mittwoch vor 
Pfingsten, um die Vesperzeit, verbrannten am Staden zwischen dem Gertenfisch (v. n" 67 
und der Badestube zum Eber vier Häuser, 1418. Vier Hüser so gestanden zwischen der Bade- 
stub zum Eber und den Gerten Fischern 1432. 1434. Johann von Druchtersheim, Smit, [466, 
1492. Zwei neue Häuser zum Eber i528. Haus der Stadt wo Balthazar Seydelmeyer der 
Schneider wohnt 1587. StelTan Angermann. Schneider. Hans Angermann. Schneider. 16. Jahrh. 
Erker mit sculptirtem Kopf und Datum iöoo. Fr. Storck 1765. Au Concert des Cigognes. 



i858 i 7 85 



* 184 * 



Storck, fabricant d'instruments et marchand de musique, [766, 1795. Tobie Gimbel, peintre 
paysagiste [806, 1829. Luce, peintre decorateur, i8(56, 1870. 

68 Gehörte zu n" 23. Zum Eber, das näheste Haus am Wirthshaus zum Gertenfisch, bei 

der Schintbrucken, am Staden. Hans von Bers (Börsch ), Goltsmit. i562. Haus der Stadt wo 
Steffan Gollinger der Schreiner wohnt i3Ny. Klein, boutonnier, passementier, 178t), 1795. 
Gilberti, fabrique de chocolats, 1800, 1804. 

67 Curia quae dicitur domus Gerhardi piscatoris 1272. Hus dem man sprächet zu Herrn 

Gerhart dem Fischer i336, i338. Zu dem. Gerharten Fischer 1412. Zu den Gerten- 
fischern, Wirthshaus, 1418. Domus olim dieta zu Hern Gerhart dem Fischer, nunc vero 
temporis zu den Gertenfischern 146(5. Zu dem Gertenfischer, Herberg, 1466, 1504. gehört 
1466 dem Juncker Heinrich Brechter. Zu dem Gertenfisch 13-27. 1587, [636. Martin 
Metzger, Wirth, 1 3 N 7 . Brand hinter dem Gertentisch 1527. Au Poisson de la Perche 
[636. Zum Gärtenfisch (652. Zum gegürteten Fisch, au Poisson ceinture, 1748, 
1752, 1756, 1768. A la Carpe bridee [786, i8i3, 1825, 1842. Busmann, aubergiste. 1789. 
Vve Sara Gerold, aubergiste, i7>i5. Louis Lindauer, aubergiste, 1837. Gemaltes Schild mit 
einem auf einem Karpfen reitenden und ihn am Zügel haltenden Amor, bis 1842, wo das Haus 
nebst den zwei folgenden abgebrochen wurde behufs des Neubaus im Alignement der heutigen 
n° 5 des Rabenplatzes, Eckhaus am St. Nikolausstaden. 
66-65 Domus dieta Wiszenowe i32i. Zu Wissenowe. Orthus, 1 336, 1 338. Burekart Klein. 

Sattler, Gaden und Bank, 1466. Ulrich von Augspurg, Schuster, 1466. Jacob Lamprecht, Schuster 
am Ort, 1466. Jacob Borst, Messersmit, und Stoffel Knab, Schuhmacher, 1.S64. Lorentz Engelhart. 
Schuhmacher, und Matthis Hinter. Messerschmit. 1587. Johann Reinbolt, Uhrenmacher, 1600. 
Michel Frcereisen 1627. Gütel. cordonnier, 178t). J.-D. Pflugfelder, charcutier. 1837. 

Sporerläden am Wasser 16., 17.. 18. Jahrh., 1812. Spengler und Windenmacher in 
Häusslein gegen n" 17 über. 
91 Ort von dem roten Ofenhus einsite der Schintbruck i3o8 : . Das Orthus genesite Schint- 

brücke do die Kesselere drei Kessler) inne sitzent [325. Meister Jacob der Scherer, am Ort 
an der Schintbrucke, hat ein Slifstein uf der Ahnend, 1427. Niclaus Pfortt, Scherer, 1 5(58. 
J. Pfau, Scherer. 1'?-?. Niclaus Deem. Barbierer, Scherhaus so einzig auf der Schintbrucken, 
mit gemeiner Profey (Abort; steht. 1587. J. Acker, Scherer. 1627. J. G. Heyner. Barbierer. [652. 
Allmendprofei mit steinerner Säule, jenseits der Schindbrücke, 1(172. J. H. Gross, 1 ( > 7 3 . 
J. J. Vigera, J. Riedlin. ofheier de sante, 1789. Baron de Fet, locataire, 17*0). Vve Riedlin 1816. 

f Zu dem Stubenweg 'Rittergeschlecht), 1457. 1^17; neben : 

: Zu dem grünen Berg, obewendig der Schintbruck 1455, 1457. i5i5; neben : 

: Zu dem alten Münchelin 1457. 

: Zu dem Löwen bi St. Niclausbrueke am Staden [382, 141 2; neben : 

: Zu dem Wasserzoller bei St. Niclauskirche, vorn uf die Brüsch, binden uf den 
Lichhof, 1372. 

: Des Sempaches Hus. Herberge, 1 365. Domus haeredum dicti Sempach i3gi, 14 12 
neben der Kirche. Brand i365. 

: Hof der Spender 1261. 

? Hotel des Fermes, Französischer Zoll am Staden, neben dem Gouvernement. 1753. 



.858 1785 



* 185 * 

St. Nikolausgasse. * Rue St-Nicolas. 

Des Danzesgasse 127N, I2 8o. Vicus dicti Tanze. (Tanz, Rittergeschlecht. Vicus 
novi hospitalis pauperum retro S. Nicolaum 1354. Hinder St. Clauskirchen 
1427, 1466, [58o, 1 587. Rue derriere St-Nicolas 18", f n 3 7 . Rue des Trois 
couleurs 179 3. 

Des Sigersten Hüselin 1327; der Fabric St. Niclaus [466, do der Sigerstin inne sitzet. 
Hans Diebold Berger, Lehrmeister (Schullehrer) 1 587 ; Schweinstall im Winckel an der Kirche 
1587. Ecole St-Nicolas 1770, [789. Hasselmann, instituteur, [795. 



Graetelgäs sehen, t Rue de Grcetel. 

Allmendgesselin hinter der Schul, hinter St. Claus 1 5 N 7 . Schlupf [587. Grattelgässel 
H)52, 1673, 1737. Krattelgässel [680. Rue de Graedel [852. Ruelle des 
Trois Couleurs 17114, impasse jusque i835. 

1 3 Herr Niclaus von Turckheim der ältere 1587 ;v. St. Nikolausstaden n" io). Professeur 

D'' J. -Michel Roederer 1789. 

2 6 Hieremias Mans, Wagner, sei., [587. 

? Herr Licenciat Balthasar Friedrich Salzmann [686. 

3 6 Jacob Helber, Fuhrmann 1 5X7. Maison du sacristain [870. 

5 7 Ruprecht Stollenmeyer, Beck, 1587 (v. Goldgiessen n" 12). Grande Boulangerie Parisienne 

1862. Neubau 1866. 

Zum güldenen Löwen, Diebolt Braut des würtes Nachkommen 1427. Diebolt Brant, 

würt, 1466, hat Mist uf der Ahnend. Zum goldenen Löwen, Haus mit Lrkerlin, i?S~. Hans 
Kreps, Pastetenbeck, jetzt Niclaus Gade (v. Goldgiessen n" 14), r5go. 
q g Paulus der Roller (Fuhrmann) 1466. Georg Schneider, Fuhrmann, 1 5.S7 (v. Goldgiessen 

n" 16). Pfauth, maitre-mäcon, 1789. 
11 io Hans Debs, Hufschmit, 1587 (v. Goldgiessen n" 20). 

i3-ig n-i3 (v. Goldgiessen n° 20 — 24.) 

27 Wernher von Landsperg Infahrt in sein Hof [587 (v. St. Niklausstaden n" 8). Vve I) e 

Frank, banquier, 1789. Vicomte Athanase Renouard de Bussierre 1811, 1837, 1846. 

4 26 Hochadelig Wurmserischer Hof 1748. M. de Wurmser 17 3<C Lieutenant-general baron de 

Wurmser 1765, 17117, 1787. J.-J. Gochnat, banquier, 1789. 

6 25 Haus des Ritters Conrad von Westhusen 1290, des Conrad von Winterture, Zoller 1291. 

Domus dieta in vulgari Cunrates des Zolleners Hus 1327; domus Conradi dicti Zoller de 
Winterture i33i. Zu dem Zoller, retro ecclesiam S. Nicolai et est domus angularis juxta 
domum viceplebani r 388. Dina filia Cuntzonis Bock relicta Waltheri Hiltebrant de Mulnheim 
1 388. Hans von Wintertur zum Engel, Vorder- und Hinderhaus, 1427. Lütpriesterei zu St. Niclaus 
und Stall des Rollers (Fuhrmann Peter mit steinin Steg hinden 1466. Ph. Steinlin, Würt zum 
Geist, i5Ö2. Wohnung des Prinzen von Conde i5Ö2 ':). Grosses Neues Haus 1 '?-'?. Heinrich 
Zorn, Handelsmann, Zacharias Dideco, Wirth zum Geist, [587. Juncker Claus Friedrich Böcklin, 
Oberster, 1627, i652. Jacob Christoph Böckel, Stättmeister, Juncker Ph. Christian Böcklin von 
Böcklinsau, Juncker Friedrich Johann Reinhard von Schmiedtberg. Herr Licenciat .loh. Ernst 
Spielmann 1740. Herr Licenciat Joh. Karl Spielmann [780. Vve Spielmann [789, [798. Tobie 
Schumacher, notaire, 1789. Jacob Wencker 171)0. Pensionnat de M>"e Wagner t83i. J.-F. 
Schure, docteur en medecine, 1837. 

24 



* 186 * 

i858 178!. 

24 Haus des Hugo Stubenweg 1291. Mathis Zeidler, Kürssner, 1 5.S7. Im Hof über einem 

Fenster des ersten Stockwerks Datum 1620. 
io 23 Hans Gross von .Mittelbergheim wo Caspar Beck der Leinenweber wohnt 1587, dabei 

Felix Fischer, Fuhrmann, i5Ny. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 181-2. 



5-7 



'7 



'9 



St. Nikolausgasschen. £ Impasse St-Nicolas. 

(v. n" 12. 

Jacob Bosch Wittib wo Marzolff Schmasmann der Spanner wohnt 1587. Zear, menui- 
sier, empoisonne par sa femme 17t)?. 

Haus zu beiden Seiten frei, hinten an Hans Ingolt stossend, 1582 (v. St. Nikolaus- 
staden n" 8). Zacharias Üideco, Wirth zum Geist, [582. Im Innern des Hauses Datum 



4 









i 



mm 



1 





™^MM KUylHBlll 




-':. 



■ ■ : ■■; : mm±^ ^, ^m^üSM^ 



— 




Geburtshaus von G. D. Arnold. 1778 (n° 12). 



'4 
16 

iS 



[582. Lienhart Kuenlin, Holzkarcher am Allmendgesselin so nicht durchgeht, 1587. Hans 
Hauser, Gautscher (Kutscher), hat ein Saustall neben dem grossen Thor des Junckers 
Baumann von Offenburg, 1607 (v. n" 4). Hans Schertzer 1 6 5 2 . 

22 (v. St. Nikolausgasse n" 6.) 

20 Juncker Georg Baumann von Offenburg, Hinterthür im Winckel 1587; auf dem Thor- 

bogen und auf dem hölzernen Pfeiler des Thores Datum 1 555. 

17 Jacob Bosch Wittib zweites Haus am Eck gegen St. Niclaus und gegen dem guldinen 

Löwen (v. n" 7). J.-D. Arnold, tonnelier, 1 7<>4, 1781». Georges-Daniel Arnold (auteur du Pfingst- 
montag) ne dans cette maison 1778. Wirthshaus, vulgo d' Wachtstub, 19. Jahrh. 

16 Jacob Kamm, Wirth zur Aext, wo Georg sein Tochtermann wohnt, 1587. Auf der Thüre 

Datum 171 5. 

i5 Dem Grossen Spital 1427, [466. Brenner der Geischelmacher (Peitschenmacher) 1427. 

Her Obrecht Kunig 1466. Auf der Hausthüre Spitalwappen und Datum i56i. A l'Hopital 1 7 « > S . 
Maison du Ministre de l'Hopital 1789. Ecole Francaise 1739. Reinbold, instituteur, 1795. 

H Auf der Hausthüre Datum 1595. Daniel Pfeffinger 1765. 



.858 1785 



* 187 * 

: Zum Büffel, Wirthshaus, i5. Jahrh. 

: Zu dem Dantz 1254, 1280. Hugo Dantz 1254. Hof des Ritters Wilhelm Dantz 1*81, 
der Katharina dicta Dentzin [328, i36r, des Junckers Wilhelm Dantz i368, (3yi; daneben: 

Zu dem Wildener (Jäger [3gi. 

Zudem von Hornberg 1296; dabei: Höfe der Aebtissin von Eschau, des Johann 
Bönlin und des Götz Wisbrötelin, letzterer dem Spital, 1296. 

': Zu dem Kurnagel 1^44. dem Juncker Gosso Kurnagel i33;. 



Spitalplatz, t Place de l'Hopital. 

An der Bünde 1282, r3o4, 1466. Uf der Bünde 1379. Uf der Büne ip3. 
1471"), 147.1. Uf der hindern Büne 1 p3, 1407, hinder dem Bündegesselin 
(v. Bocksgässchen). Uf der innern Bünde 1436, 1444. Die ussere Bünde i36o, 
1420. extra murus ; Bünde = eingehegte Aecker oder Gärten. 

14 Dom 11s hospitalis prope Turrim dietam Spittalturne, super qua area nunc novum hospitale 

construitur i3g6, novum hospitale quod modo construitur r3g6. Das älteste Spital 1143 lag 
in der Krämergasse (v. n" 8 — 10), wurde 1 3 1 5 extra muros verlegt auf die «Spitalgrube» vor 
dem «Spitalthor» und i3q2 «von Krieges wegen und durch unser Stette Notdurft willen ver- 
bräm und abgebrochen»; das Spital wurde i3g2 intra muros verlegt auf seine heutige Stelle. 
Das Spital, novum seu magnum hospitale, hospitale majus, das nuwe Spittel i3g2, 1400. 
Das merre Spittel merre = major, grösser; das kleinere Spittel, hospitale minus, war 
St. Ludwigsgasse n° i). Brand des Spitals 1716. Neubau und Yergrösserungen 1718 — 1724 durch 
den Architekten Mollinger. Der Mehreren, der Mehren Spital 16., 17., t8. Jahrh. 'das Wort 
merre verschrieben und unverständlich geworden. Höpital civil. Höpital des Bourgeois i8 e , 
11)'' v. Höpital militaire, Welscher Spital). Deutscher Spital, Burgerspital [8. Jahrh. Hospice 
du 2 Messidor 17114. Hospice de l'Egalite 1711?. Im Spital eine Stube die Seestub 
genannt, eine andere die Krutenau genannt, 1 ^44 ; beide hatten mit einander mehr als [5o Betten. 
Die Bruderschaftstube im Spital 1764. Kapelle zum heiligen Ehrhard [5. Jahrh., seit [670 
Anatomie; amphitheätre d'anatomie 171N et salle de cours. Lecons et cliniques ä ['Höpital 
depuis [736. 

'- ; Recette de l'Hopital i8 e und wahrscheinlich schon viel früher. D' med. Antoine-Joseph 

Ristelhuber, promoteur de la creation d'un asile d'alienes ä Steffansfeld, 1825, dont il fut 
le premier medecin i835. 

ifi Zu den drien Muckenwadeln, Hof 

des Abts von Ettenheinmünster (wahrscheinlich 
ursprünglich mit n° 4 und 5), 1427, 1402, [466. 
Zum Muckenwadel 1587. Zu den drei 
Muckenwadeln 1758. Hotel des Benedic- 
tins d Ebersheimmünster irrthümlich 
1765, 1786. Neubau des 18. Jahrh. mit drei 
sculptirten Fliegenwedeln. Direction de l'Hopital 
civil [y e . 

'7 Gehörte zu n u 3 (?). Dem Spital 1765. 

Au Chene vert, auberge, i835, 1870 . . . 

'S Gehörte zu n° 3 (?). Dem Spital 170?. Grüneck. n° 8. 

'9 v. Goldgiessen n" 26. 

29 Hof des Ritters Krbo Stubenweg 1291, dem Frauenwerk i36o. Zu Grienecke Ecke 

an einem Ufer, an der Spitze wo sich der uralte Metzgergiessen von dem Goldgiessen trennte,. 




[858 iy85 



* 188 t 

Domus et curia i36i, 140?. Grosser Brand von 400 Häusern IJ97. Neubau von Ulrich von 
Ensingen 1405. Unser Frowen Lütehof oder Kornhus i3. Jahrh. (Fruchtspeicher des Frauen- 
werks). Frauenhaus Scheuer im Grünen Eck 17. Jahrh. Habermagazin 1742, 1764, 1769, mit 
Heuwage 1749. Das Magazin [-12, das Heumagazin 1750, die Mehlwaag 17G6. Magasin de foin 
et avoine ä l'oeuvre Notre-Dame 176?, et magasin ä sei de la ville, loues depuis pres d'un 
siecle ä des entrepreneurs de fourrages, [780. Balance ä Foin 17111. Magasin d'effets militaires 
[800. Boulangerie 1 8 1 5 . Magasin dit Grüneck, magasin Gaillot (?) vendu ä Humann [820. 
Magasin de tabacs pour l'exportation 18(10, rachete par la ville 1862. Nouvelle ecole de 
medecine, reconstruction de 1864. fHeute Stadtbibliothek.) 

Zum Turn, Beginenhaus für Büsserinnen, juxta turrim quae vulgariter dicitur Hern 
Rulenderlins (Ritter, Turn i3o3, mit Oratorium r3og, das i3i6 zur Kapelle des Spitals (das 
noch extra muros war bestimmt wird. Societas sive collegium sororum saccitarum (Sack- 
schwestern, Bettelorden r) 1 3 14. Beginenhaus auf der Büne 1479; dabei: Turris Rulenderlini 
militis retro S. Nicolaum i3o2. Thoman Hoyers Turn (v. Krebsgassel juxta hospitale novum 
1340 (das Spital extra muros';, des Hevers Turn bi St. Marxtor 1 358. Dieser Thurm, der noch 
17(55 der Stadt gehörte, kam 1774 in Privatbesitz. .1. G. Kammerer, Stadtwagner, im Thurm 
und im Haus gegen dem Grüneck über, 1776. Atelier du peintre Felix Haffner 1869, 1870. 
Auberge Wendenbaum au rez-de-chausse'e, vulgo : La mere-vend-des-pommes, 1870. 

Turris vel porta, qua itur ad monasterium S. Marci St. Marxkloster extra muros) 
i228(?), 1291, i3io, [ 3 1 6. Frauenbrüderthor nach Abgang des Bündethors, v. Spital- 
wallstrasse). Spitalthor i3g8. Porte de l'Höpital 18", iq c . Sternwart, Observatoire seit 
1673 bis 1825, vulgo der Kalenderturn. 

: Johann und Rulmans der Merswine Hus und Garten [36i, hinter dem Dantz (v. St. Niko- 
lausgasse) neben dem Haus zu den dreien Muckenwadeln. 

: Zu dem Bigürtel (Tasche am Gürtel, aumoniere), zwei Häuser, 1376, 1 383. 

: Zu dem von Hochfelden i35i, 1 '368. 

? Himelrichgesselin i4t~>ii, und Haus Zu dem Himelrich i38o, 141 7, uf der hindern 
Bünde i38o, 141 7. 

? Meister Oechelins Hus an der Bünde 1304. 

? Des Webischers Hus an der Bünde 1282. 

? Des Widensales Hus i3q(5, 1407. 

? Wisemanes Hus nebent dem Graben hinder St. Niclawse i3oo. 

: Die Smitte i3qi. 

? Zu dem Steinhouere i3o2. 

: Der Dritzehn (Personenname; Hus, prope novum seu magnum hospitale, 1400. 

r Ein Wirthshaus, vulgo d' Grindsooi, 19. Jahrb., beim Spital. 



Spitalwallstrasse. * Rue militaire de l'Höpital. 

Stadtgraben von 1228, erweitert i5i6, 1 534.. Blumengiessen hinter der Metzgcrstub 
(v. Metzgergiessen n" 19) [675, 1740. Waisengräbel oder Spitalgräbel 1771. Fosse de 
l'Höpital ou des Orphelins, zugeschüttet 1829. Garten des Spitals in der Tiefe auf dem 
zugeschütteten Graben. 

Vormauer, äussere Stadtmauer, Zwinger und zweiter, äusserer Stadtgraben mit halbrunden 
Thürmen, 1473 — 1474. Futtermauer, Wall und Rundeelen von 1 541. 

Thurm an der innern Stadtmauer (an der Ecke des Spitals, beim Grünauel, dem bei 



■858 i7»5 




Spital 1576. 



* 189 t 

n" 10 der St. Elisabethengasse erwähnten Thurm ähnlich, zwei schöne Thürme mit Umgang, 
Zinnen und buntem Dach, [480, der nächste am Spital abgetragen 17t",; \. Plan von 176S). 

Thor am Garten des 
Spitals mit Büste des Kö- 
nigs Ludwig XIV. 1793 
zerstört und durch die 
Büste eines Bischofs St. 
Arbogast r ersetzt. In- 
schrift: Hos fruetus peperit 
concordia Martis et urbis. 
(Wahrscheinlich Anspie- 
lung auf einen Vertrag 
zwischen dem «Genie mili- 
taire» und der Stadt;. 

Bündetor 1228, i3io, Turris dieta Bündeturn i3ii, zugemauert r332, Frauen- 
brüdertor 14. Jahrh., beim Frauenbrüderkloster fv. Bocksgässchen); nach Abgang dieses 
Thores ging sein Name auf das jetzige Spitalthor über; es stand am Ende des 1718 vergrösserten 
Spitalgebäudes, da wo die um 1860 neuerbaute Spitalkirche steht. 

Altes Thorgestell von 1228 vermauert, neben dem halbachteckigen Thurm im Garten des 
Spitals, in der Richtung gegen der St. Nikolausbrücke. 

Alter Wartthurm oder Wighaus, vor Erbauung der Ringmauer von 1228 zwischen 
dem Spitalthurm (inneres Spitalthor) und 
dem äusseren Spitalthor, abgebrochen 1770. 

Spitalbrücke über den inneren Gra- 
ben (Waisen- oder Spitalgraben), in Holz 
bis 1775, dann in Stein, abgebrochen 1829. 
Pont de lHopital t8 c . Pont du 26 
Messidor 17114. 

Thurm über dem äusseren Spitalthor 
1401. Neubau mit Wachtstube und Fall- 
gatter versehen 1 586. Gewölbte steinerne 
Brücke auf dem Wall 1770. Neubau des 
Spitalthors 1822. 

Corps de garde de la Porte de l'Hö- 
pital construit 176»). 

Spitalbollwerk am Wall gebaut i636 — [663; der Mäusethurm im Spitalbollwerk (?) 
Bastion IV. 







Spitalthor, abgebrochen 



12 
■ 3 



Artilleriewallstrasse. * Rue militaire de THopital. 



z 



wischen dem Zwinger des Metzgerthors 1735. Chemin de ronde d'Austerlitz i85o, 1857. 
Cantine 1795. iNo3. Au Soleil d'or, auberge, i852, [870 . . . 
Dem Spital 17(55. Blachon, billardier, 1789. 

Jean-Thomas Wasner, sculpteur, 1 789. 



? Der Zwinghof, gehört dem Spital, zwischen dem Spital und dem Metzgerthor, im 



Zwinger i652. 



t 19° * 

Goldgiessen. * Rue d'Or. 

i858 1 785 f ^ oltgiessen ti63, 1427, i58o, 1587. Rue de la Pomme d'or (v. n" 5) 1764. 

-y Fosse de la Pomme d'or i8o3. Ecluses d'or i-65. Rue ditc Gouy de 

^— «^ Gaulois (sie) 1770, eigentümliches Missverständniss von Goldgiessen. Quartier 

des Charrons ou Rue d'or 1786. Rue des Fetes Nationales 1794. Quai des 

Charrons 1806. Pflaster seit 1818. 

Es ist hier zu bemerken, dass die einzigen ausnahmsweise breiteren Gassen des alten 
Strassburg sich auf der Stelle uralter Gräben oder Giessen hinziehen, wie z. B. der Alte Wein- 
markt, der Alte Fischmarkt, der Goldgiessen und Metzgergiessen und die in jüngster Zeit erst ent- 
standenen Gerbergrabengasse und Züricherstrasse. Der Goldgiessen war ein Arm des Krummen 
Rheins, wie der Metzgergiessen auch; beide trennten sich an der Ecke des Spitalplatzes n" 8. 
Durch den Rhein angeschwemmter goldhaltiger Sand hat dieser Strasse wahrscheinlich den 
Namen gegeben. 
1 1 (v. St. Nikolausstadcn n" 18.) 

3 2 Des Pfaffenlappen Hof 1 3 12 < > , [364, i36j, 1434. Hof des Junckers Diebolt Pfaffenlapp 

1 r> 4 '3 , des Junckers Appolinarius Pfaffenlapp 1 54g, des Junckers Jacob Pfaffenlapp zu Still 1 387 
(mit n" 19 des St. Nikolausstadens). Pfaffenlappischer Hof [652. 
Pfaffenlappes Brucklein über den Giessen [326, 141 o. 
- s 3 Hof des Junckers Felix von Mittelhausen wo Gabriel Pfeyffer der Lützelsteinisch Ober- 

keller wohnt, an Niclaus Gaden 1.S87 verkauft und hinfurter zum guldinen Apfel genannt, 
15S7, [636, [682. Lorentz Mosseder, Gastgeber, [682, [685. Landgraf Moritz von Hessen im 
goldenen Apfel. A la Pomme d'or 1733 'mit n° 3o des Metzgergiessens), Hotel bis [868. 
Restaurant [870. Bureau des Messageries royales [783. Direction du carrosse de Paris 1789. 
Messageries nationales 1796, etc. J.-J. Grün, aubergiste, 1789. J.-D. Diss, aubergiste, 17113. 
Auf dem Hofthor sculptirter Apfel und Datum i5yi. 
4 Wolff von Molsheim, Tuchmann, wo Peter Grosheim der Wagner wohnt 1587. 

9 Lorentz Baumwoll, Hufschmit, 1587. Haus mit Ueberhang, auf einem hölzernen mit 

Nägeln beschlagenen Pfeiler ruhend. Atelier du peintre Felix Haffner (858 — 1869. Ch. Fallot, 
peintre, cours de dessin, [869. 
"i 6 Simeon Seyffrit, Metzger, wo Steffan Schwanz der Schreiner wohnt 1587. Joseph Dahinten, 

agent de police, surveillant de la cathedrale, [870. 
l3 7 Zacharias Breyttach, Küffer, [387. 

l5 8 Anthoni Schiler, Wagner, 1387. 

'7 9 Zur Kronen 1607. Haus von Alters her zur Kronen genannt, mit Ausgang in den 

Metzgergiessen 1701. Jacob Schoner, Metzger, jetzt Herr Niclaus von Turckheim 1387. 
"j 10 Michel Schreibeissen der jung, Hufschmit, 1387. Lorentz Guldenmann, Messerkremer, 

Herr Johann Leonhard Fnereissen, Pfarrherr, 1730. Samuel Winckler, Schlosser, 1737. 
21 11 Hof des Ritters Erbo Stubenweg 1291, 1347 mit n" 8 des Spitalplatzes, i36o an das 

Frauenwerk verkauft). Der Stubenwegin Hus [403. Aestuarium dictorum Stubenweg i3ig, 
[373. Badestube zum Grien i3Ö2, neben dem Grieneck. Brand i3i)7. Badestube zur 
Gilenen (?). (Specklin, Collect.) Adam Müller des Küffers Wittib am Eck gegen dem Speicher 
neben dem kleinen Gesseiin 1376, [587. 

Mehlgässchen. *£ Ruelle de la Farine. 

Das Gesseiin bi der Badestuben oben an dem Giessen gegen dem grossen Spital 
1434. Schlupf am Grüneck ib., \-. Jahrb. Mälengässel (bei der Mehlwage, 
Spitalplatz n" 8) 1760, [762. Mehlengässel [761. Mahlgässel 1772. 
3 12 Peter Langenberger, Weinhändler, wo Hans Hoffmann des Pfarrherrs Wittib wohnt, 



i858 .758 



* 191 * 

1587. Auf dem Fensterbogen ehemaliger Thorbogen i Datum i532. Daniel Schnitzler, 
Hufschmit, 1695. 



2 


JO 


4 


29 


i'i 


28 



(v. St. Nikolausstaden n" 17.) 

Arbogast Halbgewachsen. Wagner, i3Ny. 

Claus Liepkint, Wagener. 14t'»!".. hat Redder und Blöcher uf der Ahnend. .Michael Schreib- 
eissen der alt, Hufschmit, 1587. 
27 Hans Liepkint hat sein Werkstatt uf der Ahnend am Schlupf späteres Grätelgässchen) 

[466. Hans Steinbock, Wagner, i562. Hieremias Mans, Wagner, jetzt Bastian Bilstein, Wagner, 
am Schlupf, steinerner Erker, 1 3 8 7 . Martin Feuch, Wagner, 1673. Alte Stadtschmiede 1732, 
1770. Michel Frühinsholz, faiseur de pereoirs, 178g ein Verwandter des Generals Frühinsholzi . 
10 26-23 Lorentz Hoffmann des Weissbecks Wittib i?N; : ein Theil des Hauses abgebrochen 1 835, 

als das Grätelgässchen durchgebrochen wurde. 
12 24 Ruprecht Stollenmeyer 1 r-Nj (mit n" 3 der St. Nikolausgasse;. Bäckerei [789, [795, 1846, 

1854. Grande Boulangerie Parisienne 1862. 
14 23 Zum guldinen Löwen (mit n" 7 der St. Nikolausgasse), Diebolt Brant des Würtes 

Nachkommen 1427. Diebolt Brant, Würt, Vater von Sebastian Brant, 1450. (466. Zum goldenen 
Löwen 1587. Hans Krebs, wo Niclaus Gade des Pastetenbecks Erben wohnen. 1587. Cabaret 
J.-Ph. Schmidt 17115. Restaurant-pension Hevl t832. 

Georg Schneider, Fuhrmann, 'mit n" r8 t587- Neubau 1772. Pfauth, maitre macon, 1789. 

Gehörte zu n" [6. Datum 1747. 

Hans Debs. Wagner, 1587. 

Hans Debs, Hufschmit, 1587. Steinerner Erker 1 3 N 7 . 

Niclaus Schaller des Hufschmits Erben, wo Jacob Debs der Hufschmit wohnt. 1587. 

Georg Gilg, Fuhrmann, am Eck gegen dem Spitalthor, 1587. A l'Elephant, anbcrge, 
1X44. [854, [870. . . 

: Zu dem Liehtstocke \'$-?. 143-2. 

• Meister Sitzen (Sitz = Sifridj drei Hüser i36(i, 1373. Der Sitzin Hüser nebent dem 
Spital am Orte und heissent nun zum Rossysen 1 p> 1. 1426. 

i Zum Waldener. domus lapidea, 14? 3. 

■ Zum wissen Krüz 1340. 

i Zu dem Boume (Baum), hospitium, Herberge, 1347, 1349, '-''.»7- ' 4 7 • » • Peter Schiltach. 
würt, i'}-]? ; neben : 

? Zu St. Pulte (St. Hippolyt), Herberge, i3(|8, 1405 (n° ig:) 

: Zwei Häuser des Augustinus Friess, bibliopolae (Buchhändler, t55o. 



lt> 


22 


18 


22 bis 


20 


2 1 bis 


22 


21 


-t 


20 




"1 



n- 



Metzgergiessen. * Rue des Bouchers. 

Smidegiessen 1291, 1 3g8, 1430. Vihegiessen 140?. Metzigergiessen 14! 
1493, 1 587. Grosser oder Metzgergiessen 1686. Quartier des Bouchers 
i8°, 1786. Quai des Bouchers 1791. Egoüt des Bouchers [801. Rue du 26 Mes- 
sidor 1794. 

Hier war, nachdem der Giessen (v. Goldgiessen) zugeschüttet war, d. h. nach der Erweiterung 
von 1228 — 1344, der Viehmarkt. Die Nähe der Metzig. des Schlachthauses, ferner die Namen 
der Gassen des Reviers: Metzgergiessen, grosse und kleine Vihcgasse. Ochsengasse, scheinen 
es zu beweisen. Marche au bois de chauffage arrive sur essieu t838, 1N41 le bois arrivc : par 
bateau se vendait Quai des Bateliers : Holzstaden). 



i 7 S5 



* 192 # 



Grosse Brände im Giessen i3j3, 1 3gy, 1527. 
1 1 Jacob Erhardt, Kandtengiesser, Eckhaus an der grossen Viehegasse i58y v. Metzger- 

strasse n° 2). 
3 2 Lorentz Klein, Schneider, 1 587. Trommer, proprietaire, 1795. 

5 3 Hans Neff, Metzger, i5oo. Claus Neff, Metzger, sei., wo Adrian Hackh der Glaser wohnt, 

1587. Demuth 1765. J.-D. Fleischhauer, farinier, 17X0. Brasserie J.-D. Fleischhauer 1 7 » > 3 
(Fleischhauer = Fleischschauer, der Beamte, der das Fleisch beschauen sollte, seit 1567). 
A 1 Aigle. brasserie, i8o'3, 1866. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., zugeworfen 1812. 
7 4 Zudem Steinbocke (Personenname) 1 3y5, 1587. Wilhelm von Bysantz (Besancon), 

Ohlmann (Oelhändler), 1587. 
9 .,, 5 Bläsin Voltz Wittib 1587. 

i3 6 Gabriel Büser, Underkouffer (Makler), 1587, Allmendschlupf daneben 1587 (später, Eingang 

in den Hof). Neubau mit Datum 1866 und sculptirte Küfergeräthe; Ch.-Ph. Christmann, ton- 
nelier, 1866. 
i5 7 Zum Swan, Bechtold Hademar, carnifex, i3o3; ex opposito capellae S. Nicolai im 

Giessen, tendit retro ad medium Valium, qui dividit aream Johannis Klobeloch et aream 
suscriptam. Zum Schwanen, Brand i5oo. Zum Schwanen, Philips Heuss, wo sein Sohn 
Hans Michel Heuss wohnt, 1587. Gambs, Ammeister, 1765. 
17 8 Hans Franck, Metziger, 1466. Heinrich Haas der ältere, Metzger, 1587. Thüre mit 

sculptirtem Agnus dei, Datum i638. Ein Metzger 1795. 
19 9 Der Metziger Trinkstube 1398, gegen der Kapelle St. Nicolai über. Zu der Blumen, 

stupa convivalis carniricum (heute noch sculptirte Blume als Hauszeichen'' 1424, i4(i(i, 141p, 
1587, 1 6 3 6 . Brühlauwel, Büttel der Metzgerzunft, 1492. Neubau [558. Poele de la Tribu 
des Bouchers t68i, 1742, 1791. Zum Viehhof, au Marche aux bestiaux. auberge 
Fred. Findt, [795, [798. Grand Hotel au Poele des Bouchers. L. E. Steinhilber, 
aubergiste, 1837, ecurie pour 120 chevaux, 1839, 1N54. Theätre permanent de Marionettes, 
Kräh Directeur, Wolff decorateur, 1847. Hotel de l'Europe, tenu par Victor Legerot, 1860. 
Vve Steinhilber 1861, pension militaire et bourgeoise. Hotel du Cerf 1864 (zuvor Schloss- 
platz n n 4). A 1 Aigle. estaminet, 1866, 1870. .. Ecole de dessin Olivier. au poele des 
bouchers, pour ouvriers, les dimanches et fetes, 1783. Salle d'armes Ponsot 1 863, 1868. Weiss, 
peintre sur porcelaine, [854. Voulot, peintre; genre, portrait, paysage, 18.S4. G. Heimburger, 
professeur d'equitation, 1^54, 1860. J.-P. Schnatz, Service religieux, au I er , 1869. 

Smideburne l3o9, 1 371». Allmendbrunnen zugeworfen 1587. 
21 10 Jacob Rüble, Metzger, 1587. Ein Metzger 1 7* >5 . Hörner, soldats peints et couleurs broyees, 

[801. Au Pied de Boeuf, auberge, 1806, i8i5, 1870 . . . 

Veitin Hartlaub, Metzger, 1587. 

Hans Andres, Pferdtunderkoufler, 1 5 S 7 . Ein Metzger 1795. 

Hof des Ritters Johann Richter-Dutschmann 1417 mit gleicher Inschrift und Datum auf 
dem Thorbogen; über dem Bogen am Ueberhang Datum 1607. Georg Morgen, Kuttler, 1387. 

Martin Haas. Kuttler, 1587. 

Wilhelm Koch, Kuttler, 1587. J.-D. Pfefringer 1789. Ein Metzger 1 7 9 3 . 

Xiclaus Hansmetzger, wo Cladi der Metzger wohnt, 1387. A l'Ange, auberge, 1792, 
1804. S. Prlug. sculpteur en pierre, marbre, bois, plätre, etc., 1847. Edm. Heygel, sculpteur, i8f>o. 

Quirin Güntz, Metzger. 1587. J.-H. Pfeffinger 1720, 1740. 

Hans Kamm. Metzger, gegen dem Frauenhaus Speicher über, 1587. Haus mit Erker [625. 
Christoph Molling 1673. 

Michel Rüplin des Soldners Wittib 1587. 

Mathis Geh des Weinschenks Wittib 1587. Auf der Dachspitze Figuren von glasirter Erde, 
Curassiere Ludwigs XIV. vorstellend, wovon noch zwei, obwohl beschädigt, vorhanden sind. 



23 


1 1 


25 


12 


27 


i3 


29 


14 


3i 


i5 


33 


16 


33 


■7 


-v 


18 


39 


'9 


4' 


1 9 bis 



,858 i? s ? 

2 5i Ulrich von Lampertheim, Olman, 1427. Hans Sturmeister in Kremergasse do der olman 

sitzet 1 4.i)<). Hans Rinkh. Weissbeck, 1587. Bäckerei 1789, 1795, 1837, (870... 

4 ; " Rulman Lauwel Wittib 1427. Johann Hirtzel, carnifex, 1440. Bernhart Wurmser do Iren- 

hensel der Metziger sitzet [466. Johann Baur, Schreiber, 1587, daneben: Zu dem Salmen. 

Herberge, 1427, 1466. Peter zur Exe 1466. Zum Salinen wo Johannes Baur. Schreiber, wohnt 
1587. Später bilden beide Häuser nur noch eines. Jacob Demuth, Weinhändler, 1725. Escargots 
aux fines herbes ä toute heure 1829. G. Groetzinger, marchand de vin, isv. Restaurant-Pension 
Bartholme 184!?. Restaurant Gross [85i, Jost 1862. 
'"' c Zum Ganser 1 368. Cuntz Ganser und Veitin Lugerlin, zwei Hüser, do Flach Peter 

sitzet 1427. Heinrich Streeler sei. 1587. 
4 S Cuntz Ganser, zweites Haus, 1427. Zoller Lux, Metziger, [466. Theobaldt Mäder von 

Obern Ehenheim Wittib 1587. Boulangerie Frederic Bceswilwald 1765. J.-Fred. Boeswilwald 
178c), i7i|3. J.-Fr. Bceswilwald. proprietaire, 1837. Boulangerie r 837, [870... 
47 Der Schiffzimberlüte Trinkstube, stuba carpentariorum navium, 141 3, 1427. [466. 

Der Schiffzimberlüte Antwerk Zunft wurde 1 4Ö2 aufgehoben. Hieremias Trommer, Kuller. [587. 
4^ Diemars Hans, .Metziger. 1466. Wilhelm Rosenbrecher, Schlosser, wo Georg Finderers 

des Kesslers Erben wohnen 1587. Jean-Hug Brcesamme! 1765. Aux sept Souabes. zu den 
Sieben Schwaben, auberge, 1795, [802, t825. Margeolet, peintre sur porcelaine, 1846. 
14 45 Sporer, Brotbeck mit Brotladen, 1427, 1466. .Michel Seit/, Beck, sei., 1587. Peter Nunne- 

mann, Beck, i652. Bösswilwald, Beck, 17S0. Bäckerei [789, 1795, 1837, 1870... 

Hans Monschein, Kuttler, 1 5 N 7 . Jean-Hug Broesammel 17Ö3. Broesamle, tonnelier, 1789. 
Jacob Kulling, Schreiner, 1 3 S 7 . Erker von (626, abgebrochen [809. 

Conrad Waltz 1587. Haus mit einem I'eherhang, am ersten Stockwerk Datum 1062, am 
zweiten [675. 

Zacharias Uli. Weissbeck, 1387. Bäckerei 1789, 1 7» >5 . 
Hans Kulling, Schreiner, 1 r> S 7 . A la ville de Naples [860. 

Kapelle des hl. Nikolaus, 1 [98 von Ritter Reinbold Stuben weg gestiftet. Des 
Zollers Kapelle imme Giessen 1287, 1441- Die Klüse Wohnung einer Klausnerin, einer 
eingeschlossenen Begine) 14. Jahrh., 1466 an St. Niclauskapelle. Die Klus, dem Juncker Hans 
RudollT von Endingen 1587. Zacharias Dideco hat ein Gang in der Edlen von Endingen Clus, 
in sein Haus (v. St. Nikolausstaden n" 20); dabei: Haus zum alten Zoller 1349. Ein 
.Metzger 170,5. 
38 Jacob Kamm des Wirths zur Aext Stall \?X~. Bäckerei J.-M. Bceswilwald 1710, 1789. 

Fr. Bceswilwald 1 7« >f>. Fr. Bceswilwald 1 N 3 7 . Bäckerei [870. . . 
3o 37-36 Simon Seiffridt, Metzger, i 3 N 7 . Heinrich Kerlin, Metzger. 1587. Zum goldenen Apfel 

iGi'iN, 174«), 1868 Hinterhaus von n° 3 im Goldgiessen). Luce, peintre decorateur, 1 865. Emile 
Schweitzer, peintre, cours de dessin et de peinture au •>'', 1869, [870 . . . 
32 33 Rindestall 1387. Magasin ä Foin 18*. Neubau 177.S (?). 

-M m Bastian Feiner, Sattler, 1387. Antoine Olivier. maitre de dessin. 1789. Neubau [856. 

3l "' J3 Hans Monschein, Kuttler, 1587. 

3a Jacob Schoner, Metzger, Scheuer und Stall. 1587 (v. Golgiessen n" 17 . Zur Kronen 



16 


44 


iS 


4'3 


20 


4« 


22 


41 


H 


40 


l6 


3 9 



[007, 



4° 3i ( V . Goldgiessen n° 19.' 

4- 3o ( v . Goldgiessen n" 21.) 



: Haus des Heintzeman Hopfe, Glockengiesser im Giessen, 1 399. 

: Zu dem Koppen (Kapaun 1 441 Vielleicht Metzgerstrasse n" 8? . 

': Hus do ein Lermeister (Lehrer) inne sitzet \'.^ß. 

: Zu dem .Margralfen 14.37, zwei Hüser zwischen zwei Metziger, 1 4*^4. 

? Zum Bürkerich 1409. 1686. 



i85S • 



t 194 * 

Haus des Dr. .Marcus Otto beim Viehgässel i<~>4<) n" t5?). 

Haus des Lermeisters Niclaus Schlosser 1 536. 

Zu dem Isenharte, gegen dem Smidebume über. i3og. 

Haus mit grosser Rebhälte gegen der Metzgerstub über 1 7 3 .2 , i~?b. 

Haus der Frau von Bulach gegen der .Metzgerstub über 1 7 ' • 7 . ( 7 7 3 . 



H 



■21 


9 


2 3 


10 


33 


24 



Hinter den Mauern. * Rue des Jardins. 

inter den Muren 1409, 1480. i38o. Dieselbe Benennung gehörte auch der Waisen- 

grabengasse bis an den Metzgerplatz, der Eisgrubengasse bis an den Französischen 

Thurm, der Wassersuppgasse, Trompetergasse und überhaupt allen längs der alten 

Ringmauer sich hinziehenden Gassen. Gartengasse 1778. Rue des Jardins [786. Der 

hier durchmessende Stadtgraben Waisen- oder Spitalgraben wurde [822 zugeschüttet: die 

Häuser der rechten Seite (gerade Nummern) stehen auf dessen Stelle. 

Petit magasin. ä la ville 1763. Datum 1720. 

Datum [6i5. Hinterhaus der Metzgerstube (v. .Metzgergiessen n° 19). 
Ecole privee [791. A la Montagne Noire. auberge, 1812, iSi5. A la ville de Bäle 
[816, 1870 . . . Salle de bal inauguree i853. 
Hans Arnold, Waffen seh mit, 1 3 n 7 . 
Der Kreuzthurm 17. Jahrh., ein zum Theil abgebrochener Stadtthurm 1770, bei n° 20. 



7 


2 


9 


■1 
3 


1 1 


4 


2 




4 


7 


6 


ü 


8 


5 


10 





K 



Ochsengasse. * Rue des Boeufs. 

leine Vihegasse. Vihegesselin i3 14, r 343, i58o, 1587. Ochsengässel 
oder Klein Viehgässel 1740, 1742. Ruelle du 23 Thermidor 171 4. Rue 
du Boeuf i852. 

v. .Metzgergiessen n" 7. 
(v. .Metzgerstrasse n" 8. 

v, .Metzgerstrasse n° to. 

v. Metzgerstrasse n u 12 — 11. 

Allmendgesselin hinten an Claus Neff Garten 1687 v. Metzgerstrasse n" 1 s . . 
Marx Schedler, Metzger. 13N7. 

(v. Metzgergiessen n" 9. 

Peter Hertenstein des Küflers Wittib wo Hans Eberlin der Fuhrmann wohnt 1 3S 7. 
Datum 17^3. 

Niclaus Hansmetzger. Kuttler, 1587. 
Andres Butzmann der ältere, Sattler. 1387. 
Conrad Legier, Metzger, 1 3 s 7 . 



D 



Ochsengässchen. ^ Ruelle des Boeufs. 

ieses Gässchen wurde 1819 durchgebrochen zur Verlängerung der Ochsengasse. 
Petite Rue des Boeufs 1819, 1 N 3 7 . 

Ein Haus vulgo d'Thür uf d'Gass zu. 



16 



Michel Troppmann, consigne, 1789. 



i'p 



Rabenplatz. * Place du Corbeau. 



"^ ei der Schindbrucke . |., ,3., ,,;., , 7 ., l8 . Jahrh. (v. Schiffleutitaden n" , 



B 



"^ Alwelts sun do der smit inne sass [466. Peter Brunck, Blattner, i33|. Johann 

.Maler Eck vorn am Ka PP cn Raben, Schiffleutstaden n° i). .1. .1. Kautel, Sattler, 1697. 
Angeln Maria Tagliasacchi 1745. 

Rabengässchen. % Impassc du Corbeau. 

Rappengesselin i58o. Allmendgesselin genannt Ochsengesselin 1587, hinten 
an der Herberg zum Ochsen V. Metzgeistrasse n" 3). Trompetergässel beim 
Raben 1754. Ruelle de Rousseau 1794. 
Links im Eingang: Elias Munckher neben Johann Maler i38 7; auf dem Sockel des 
Hauses Datum Hup und Inschrift P.A. B. S. A. 15. Rechts im Eingang: Michel Lacher, 
Weissbeck i?8-,^auf einem sculptirten Kenster Datum i63o; daneben 1693. 
Scheuerndes Hans Kypsen sei. wo das gesselin zugemauert ist i3- x 7. 
Allmendbrunnen am Hinterhaus der Herberge zum Ochsen \b. Jahrh., 1793. 

2 01 Hartman des Harnischer [466. Hans Koppel, Gremp, 1587. 

Haus des Frauenwerks do der Wafl'ensmit sitzet 1411h. Michel Lacher, Brotbeck, 1.387. 
Bäckerei i8o3. A l'Arbre vert. auberge et boulangerie 1818, iN3|, 1870. . . 
4 (v. Metzgerstrasse n" 1 . 

32 Conrad Duntzenheim do der Kuller sitzet; er hat Vasse und Dugen uf der Allmcnd [466. 

Brand von drei Häusern hinter dem Gertenfisch 1327. Hans Wagner. Sattler. i?N;. Giouanolli 
1789. J.-Geofroi Bley, serrurier, 1837. 

53 Meister Eberlins von Truchtersheim sun, Alesserladen, 1427. Conrat von Truchtersheim, 
Smit, 1466. Frederic Weiss, cordier, 1837. 

54 Erhart Fülle hat Harnesch veil 1427. Conrat von Truchtersheim, Smit, zweites Haus, 1466. 
Carle Betz, Pulvermacher, wo etwann Michel Kogemann der Büchsenschmit war, 1387. Jean 
Schreibeissen, brasseur, 1711?. Mayno et C'e 1700. Pharmacie Legrand 1837, 

65 v. St. Nikolausstaden n" 66 und 117.; Die heutige n" 3 wurde 1841 auf der Stelle sammt- 

lieber vier Häuser erbaut; ein hübscher Renaissance-Giebel eines dieser Häuser wurde zum 
Neubau der n° 1 am Kleberstaden wieder hergestellt. Hotel du Rhin [841. Cafe Müller 
1^44. Cafe Baldenweck, biere de Baviere, 1N4J. Cafe du Corbeau i855. Cafe de 1 Hotel 
du Rhin i865. Cafe Ste-Cecile, Schilio, cafe concert, 1866— 1869. Pharmacie du Corbeau 

|M?4, 1870. . . 

Corps de garde, au milieu de l'entree de la Rue des Bouchers 173?; demoli 1 7 • » 3 . 
ö 92 Burkhart der Schuhemacher an der Brück (Rabenbrücke] 1427. Burkhart des Schusters 

Erben an der Brück binden uff das Wasser [466. Israel Finster, Gremp, ort an der Schind- 
bruck gegen dem Scherhaus über (v. Nikolausstaden n" 91). Dr. Johann Kaust 1 < i 7 3 . Debit 
'S70 18:8 1785 d e ta bac 1795. 
7 4*j 93 Ein snider 1427 ; Hans Meyger. Schercr, binden uf das Wasser, 1466. Hans Hornbacii. 

Scherer, r5Go. Reinhart Dietmar, Goltschmit. 1 3 N -7 . Lorentz Dorsch [625. Haus des Kupfer- 
stechers Isaac Brunn Vater 1649. Franz Brunn Sohn, Kupferstecher. 24 Jahre alt. 1649. 
Friedrich Reuchlein i652, 1673. Baum de Hastershahn, officier retire, 1789. Ch. Hartschmidt, 
conliseur, i N 3 - . 
94 Zu der Künigin i35i, 1427, olim zu der Künigin nunc zu dem Schiff 14?'). Stube 

zu dem nuwen Schiff 1466. Zu dem Schiffe, in qua domo naucleri Argentincnscs vul- 
garitcr nuneupati Stierlüte (Steuerleute stupam communem, vulgariter dicendo ein Dringstubc 



1870 i858 1785 



t iq6 * 



habent i38o, 141 3. Paulus von [ttenheim, Snider, binden uf das Wasser. 1466. Jörg Finster. 
Rinckharnascher, i55o. Wendung Burckhart, Blattner, 1587. Andres Dullenkopf, Schuster, 
11127. Hans Froereisen i (552. Daniel Ruep junior ih-'i. Abraham Frcereisen 1700. Frederic 
Rhcinthaler. perruquier. 1740. Neubau 1 776 ? 
y 48 95 Zu dem Helme 1 "3 N 7 , 1417; Hans Bunne, Ruschenmacher (Fischreusenmacher), hat 

Ruder, Stangen, Pflegein, Hackebenken, Tische und Holz hinden am Hus, 1427. Andres Strub, 
Kistener (Schreiner), orthus am Wasser gegen der Herberg zum Rappen über, 141)6. Das Haus 
gehört Sebald Bühlers Aeltern i5oo. Georg Reimbolt .Mager, Büchsenschmit, 1587. Marx Vogel, 
Scheret", 1614. Adam Michel i652. Erker an der Ecke des Hauses neben n° 8; Datum 1664. 
<j<j Das Holzlegers Häusel am Holzstaden, der Stadt 1762, [765, gegen dem Ankergässchen 

über, am Wasser; abgerissen 1841. 

? Haus des Pulvermachers Bastian litis, mit einem Uhrenmacher unten. 1 58 1 .^ in die 
Luft gesprengt, elf Todte (n° 8?). 



i858 i;85 



Metzgerstrasse. * Rue d'Austerlitz. 

Vihegasse 1291, t58o. Grosse Vihegasse i3og, 1466, 1387. Viehgasse 1680, 
1735. Rue des Betes 1733. Rue Dauphine 1771, 1781. i8i5. Rue de la 
Föderation [792. Rue Rousseau 1793. Rue du Betail i~n?. Rue du 
10 Aoüt 1795. Rue d'Austerlitz r83o, 1N70. . . 

Zu der Glocken 1417, 1428, 1466. Hans Jacob .Müller, Rothgiesser. 1587. Zur Car- 
thaun, Bierhaus, 1649. 1692, 1734. Johann Israel Faust, Bierbrauer. 1649. J. J. Verius, Bier- 
sieder, 1692. J. Hatt 1716. J.-L. Baur, Joseph-Pierre Schneegans 1740. Jean Schreibeissen 
[765. Georges Farny i7'.>3. Gh. Farny 1837. Au Canon, brasserie, 1786, 1870. . . 

Meister Wilde der Murer hat Stein und Hefen (Häfen veil uf der Ahmend 1427. Symunt 
der Kesseler; Ludman Franckenheim, Kannengicsser; Erhart Villinger, do Erasmus Lienhart 
sitzet, 1466. Hans Eisenmann, Windenmacher; Yeltin Müller, Sattler; Elias Gessler, Büchsen- 
schmit. 1 3 N 7 ; später mit n" 3 vereinigt. 

Zum Ochsen, Gastherberg, [585, 1 3> S 7 . Heinrich Haas der ältere i 5 'S 7 . Die kaiserlichen 
Gesandten kehren 1611 im Ochsen ein. «Graf Johann Reinhard von Hanau fangt Händel an 
mit Bürgern und Soldaten i665, nachdem er im Ochsen gezecht.» Churfürst von Heidelberg 
und Herzogin von Osnabrück im Ochsen [671. Zum rothen Ochsen i652, 1674, i-j'xi. 
Au Boeuf rouge 1810, 1S44. Hotel de Bade, ä la cour de Bade. 1N43, 1N70. . . 
Auf der Hausthüre zwei Wappenschilder, das eine einen Fisch(?), das andere einen Ochsen tragend. 

Flachen Jeckel der Metziger 1427. Lienhart Dentzer, Snider. 14(56. Hieremias Eipper des 
Weissbecken Wittib und ihr Sohn 1387. Bäckerei 1 S 3 7 . 

Peter Spannbett 1466. Hieremias Eipper, zweites Haus, wo Beckstein der Schuhmacher 
wohnt. 1387. 

Peter Oepfenbach, Snider. 1427. Kleinhans, ein Ackermann, do Mornenweg inne sitzet, 
1466. Heinrich Haas, zum Ochsen, wo Hans Lauppolder der Strowschneider wohnt, 1587. 
Gibout, miniaturiste et pastelliste, lecons, au 2% i8o<5. Auf der Thüre Datum i833. 

Bürckel, der Winmesser Houptkanne, 1427. Mens Ulrich von Osthoven, do der Seiler 
sitzet, 1466. Peter Weber. Büchsenschefter. 1387. Bäckerei 18. Jahrh., Datum i35G; in dem 
Oberlicht der Hausthüre 1773. 

Claus Lihtermut der Seiler 1427. seine Erben 146«). Peter Schaller, Büchsenschmid, i3N;. 
Au Cheval blanc. auberge, 1 7y5, 1798. 

Paulus GratT des Gärtners Wittib, jetzt Pauli Bertram Hausfrau, 1387. Huilerie 1789,1795. 



iS5S 1785 



* i<)7 * 



17 10 Mariin Kerling, Ammeister, am Metzgerthor, 1 |.86. Heinrich Kerling, Metzger, jetzt Hans 

Doli, Brücken meister, am Ort gegen dem Metzgerthurn, [587. Zum schwarzen Bären. 
Wirthshaus, 1604. Christoph Friess, Gasthalter, (604. A l'ours noir, auberge, 1684, 1732, 
[870. . . Hals a l'ours noir, [845, i85o. Salle d'armes Ponsot 1868; sculptirter Bär an der Ecke. 

'9 " A la ville de Vienne. auberge, 1771- -1785, dann Metzgerplatz n" 1 verlegt. Ph.-J. 

Hartschmidt 1789. Chevalier d'Alphonse, officier d'artillerie au regiment de Strasbourg, 1789. 
Allmendbrunnen gegen dem Metzgerthor i:>. Jahrh., 1806. 

24 Conrat Arnold der Snider 1427. Hirtz Hans des Brotbecks Erben, Brotladen, 1466. Jacob 

Erhardt, Kandtengiesser, 1587. Samuel Ferber, Wurzkrämer, 1619, i652. Zum rothen 

Rössel, au cheval rouge, auberge, 1712. 1771"), 1778. J.-Guillaume Kobelt, Chirurgien, 

1789, 1795. Bureau des Alsaciennes, omnibus du chemin de fer et du pont du Rhin, 1842, i85i. 

4 2-> Hans Obrecht des Schusters Wittib 1466. Georg Heussler, Weissbeck. 1587. Bäckerei 

1618, 1781J, 1837, 1870... Ch.-Ambroise Richomme, graveur, 1 7» »5. 
6 »a Smide Lauwelin, Schuster, 1427. Margrede. Smide Lauwelins Dochter. [466. Jacob Walther. 

Sattler, 1 3 N 7- . J.-Fr. Schmidt, confiseur, 1789. 
8 21 Koppen Dietrich 1427. Andres Kuntz, Ohlmann, 1587. Huilerie 170?. [837, 1862... Datum 

[752, das Haus aber viel älter. 
10 20 Claus von Illekirch, Brotbeck, Brotladen, 1427. Martin von Eimeringen, Brotbeck, Brotladen, 

14t.i1>. Wilhelm von Bysantz (Besancon), Ohlmann, [587. Bäckerei 1789, 1 7 < > 3 - 1801, [870.. . 

Hans Leitgast, Kacheler, [466, [492. Elias Betz, Goltschmit, 1 587 (mit 11" [4). 

Mens Diebolts Hus das ouch der Kacheler brucht [466. Elias Betz, Goltschmit, 1587. Peter 
Schein. Einspänniger, Neubau von 1727. 

Georg Grasmann, Ferber, 1 3 N 7 . Au Soleil, droguerie, t83g, 1870 . . . 

Herrn Hans Heinrich Volmar des XVers Wittib wo Jacobus Meyer, notarius, wohnt 1 3 N 7 • 
Unbekanntes (sie) Allmendgesselin hinten und daneben bis an Elias Betz n" \-i\ 15875 vielleicht 
das t328 erwähnte Trumbelinsgessclin und t58o Drummengässlein : 

Zu dem Rappenkopf [388, mit steinernem Erker, [587. Herr Hans Heinrich Volmar, 
sei., jetzt Johann Zimmerer und Niclaus Portt, 1387. Auf dem Erker drei von zwei Engeln 
gehaltene Wappenschilder mit Mohrenköpfen, Datum 1564 und Inschrift: Ich stand in Gottes 
Hand und bin zum Rappenkopf genand. Aux Trois Rois. zu den drei Königen. Bier- 
haus. [682, 1731), 1870. . . Aux trois citoyens. zu den drei Bürgern [798, [802. Johann 
Georg Nagel, Biersieder, 1682. Laurent Leser, brasseur, 17811. J.-Er. Leser rils, brasseur, 1795. 

Urban Kaull'mann, Seiler, am Ort hinter den Mauren, 13.X7. Am zweiten Stockwerk 
Datum [6o3. Dieses Haus scheint damals das letzte beim innern Metzgerthor v. Mctzgerplatz< 
gewesen zu sein. 

Neubau von 1773, nachdem das Hohle Thor v. Metzgerplatz' abgebrochen war. 

Grosser Brand in der Vihcgasse 1373 untz an den Metzigerturn, nur vier Häuser und die 
zwei Orthäuser gegen dem Giessen bleiben stehn. Zweiter grosser Brand 1 3< »7 . 

: Haus des Büchsengiessers Jörg Amman i566. 
: Haus des Büchsenschmids Ulrich Zeyler [5Ö2. 



12 


".> 


14 


18 


IC 


'7 


18 


16 



28 



V 



Metzgerplatz. % Place d'Austerlitz. 

iehmarkt 17. Jahrh. Place Dauphine 1771. 1829. Place de la Föderation 
i 7 >(2. Place du 10 Aoüt 1713. Place du 23 Thermidor 1794. Place des 
Canonniers 1795 — 1830. Place d Austerlitz [83q, 1870. 



i858 lySi 



'4 



10 


iS 


1 2 


20 


i 3 


2 1 



* 198 * 

Inneres Metzgerthor v. n° 17 und 28 der Metzgerstrasse, v. Plan von i~65). 
gebaut 1228 (?). Nach dem grossen Brand von 1^97 abgebrochen. Neubau 1400. mit 
schönem' grünen Helm Ziegeldach) und vier Nebenerkern. Aeusserer Thorthurm 
niedriger gemacht und unten an beiden Seiten mit einer Rundeele oder Streichwehr 
im Graben versehen [536. Der Wall wird zu beiden Seiten des 
Thores abgebrochen \b^ und ein Gewölb zwischen den zwei 
Thorthürmen gesprengt 1544: Das hohle Thor 16.. 
17.. 18. Jahrh. Der Stattgraben, der zuvor zwischen 
den zwei Thorthürmen durch- 
floss, wird auswendig um das 




Metzgerthor und Umgebung. 

Hohle Thor geleitet. Brücke am hohlen Thor 1543—1770. Porte des Bouchers i8 e . Das 
Hohle Thor wird 1770 — 1771 abgebrochen, der Graben auf zweihundert Schritte zugewölbt 
und 1829 erst völlig zugeschüttet. 

Sämmtliche Häuser des .Metgerplatzes sind erst im i<S. Jahrh. entstanden; zuvor sind 
einige Pulverhütten, Brennhütten, Strehlhütten auf dem Platze erwähnt. 

A la ville de Vienne, auberge, 17N? — 1 s 3 4 v. .Metzgerstrasse n" 19}. A la Mon- 
tagne, zum Berg 1793. 

Ein Lichtermacher 171p. 

Quartier des Füsiliers i8 c . Neubau 1756. Quartier du Corps Royal d Artillerie 
1772. Regiment de Besancon-Artillerie 1773, deLa Ferc-Artillerie 1773, de" Metz-Artillerie 1783.de 
Strasbourg-Artillerie 1 787, 1 789.] Quartier Dauphine 1 772. Quartierdes Canonniers 1 -65, 
17114. Quartier d'Austerlitz in3o, 1870. Aile gauche du quartier prolongee 1785« 1 N 3 7 — 1847. 

Reichard, XII Rt, 1765. Au Chevalier Bayard. auberg.. i855, vulgo 's Eckkensterle. Auf 
dem Sockel Datum 1546, wahrscheinlich ein Stein des alten Thores, der hier angebracht wurde. 

Zum Jagdhorn, au cor de chasse. auberge, 1795, i x 3 4. . 

Cafe d'Austerlitz i852, 1870 . . . 

Vve Marg.-Salöme Teutsch 1 77 1 . Cafe Francfort 1 78 |. 1 789, 1 N 7- . . . . . Vve Seltz, cafe avec 
un billard. 1789. Gate Leonard Farnv [795. Tobie Gimbel, peintre, 1789, 1 7 > » 3 . Louis Mar- 
mouset, sculpteur, 17S1). 

G. F. Rockenbach 1771. Bernard Hellmann, brasseur, 1 7 < ) 3 . A 1 Elephant d'or, brasserie, 
1711?, 1804. 1 833. A la ville de Vienne. i838, 1870 . . . 

Aeusseres Metzgerthor mit zwei Rundeelen 1540 — 1548. erhöhet 1 586 und mit 
Wachtstube und Fallgatter versehen. Theilweiser Neubau 1702, 1844. Porte des Bouchers 18". 
Porte Dauphine 1770, 1829. Porte de la Föderation 1 7 < > •- - Porte d Austerlitz i83o, 1870. 

Zwischen dem Hohlen und dem .Metzgerthor oder zwischen den zwei Metzgerthoren. im 
Zwinger. 18. Jahrh. folgende Häuser : 

Zum schwarzen Ochsen 17211, i7'3ö, 1771. Wirrhshaus, hinten auf den Stadtgraben 
stossend. Ecke an der Brücke ;'des Hohlen Thors ; auf der andern Seite neben : 



% 1 99 # 

i858 . 7 S5 w ^ 

Zum Holländischen Schiff. Wirthshaus, 1729, 17 V,. ,77,,. neben : 

Zu den guten Kindern. Wirthshaus, 1741"). neben : 

Zum Stückel Kanone. Wirthshaus gegen der Füsiliercaserne über, 1740. 

Zum weissen Ochsen. Wirthshaus gegen der Füseliercaserne über, [732. 

Au canonnier francais 173?, Wirthshaus, hinten auf den Stadtgraben, neben : 

Zu den dreien Tauben. Wirthshaus. 1735. 

Au Vert-Galant, zum grünen Bühler. Wirthshaus, 1735, 171 

Zum grünen Mann. Wirthshaus Jas obiger), 1740. 

Au duc d Orleans, Wirthshaus, 1732. 

Zum Paradis. zum Paradislein. >-?'?. \~~?-. [764. Wirthshaus. 

Zum Rindsfuss [764, Wirthshaus. 

Zum rothen Hut 174?. 

Zum rothen Hauer \-?-i. 

Christian Rödlinsperger hat Pulver feil /wischen Jen zwei Metzgerthoren 17 



1 1. 



Lazarethwallstrasse. * Rue Militaire d'Austerlitz. 



G 



iahen um Jie Krutenau 1JN7. 

Ringmauer vom St. Johannisthurn \. Sonnengässchen bis an Jas Katharinen 
kloster (v. Waisengasse n" 2 und von Ja bis an das innere Metzgerthor 1404 — 1441 
Aeussere Mauer mit Schusslöchern vom Rheingiessen bis an das äussere Metzgerthor 134?, 1 r>47 
Gegen n" 5 Jer Waisengasse über führte eine Gasse bis an Jen Wall : Rue Salpetriere 1 8", 1 1 T 
Salpetergasse r8. Jahrh. Ruelle de lAdoption 1 794. Rue de la Tour Pointue 18", 1 1" 
Rue du 23 Thermidor 1 794. Diese Gasse verschwand 1847, behufs der Vergrösserung der Kaserne 
i 4 Der Thurn auf der Spitz, mit buntem Ziegeldach, gebaut 1404. La Tour pointue 

i8 e , im'. Dieser Thurm wurde durch die Vergrösserung Jer Kaserne 1785 in deren Hof 
gezogen und blieb stehen bis um 1 N 3 7- (j . 
i5 J.-Francois Nicker 1747. Zirkelbach, charpenrier, 1778, 1795. Paulinier, architecte du 

cardinal de Rohan, 1778. Jean Zirkelbach, maitre charpentier, 1 ^ 3 7 . Zur Kaserne gezogen um 1847. 

17 Francois Luck, sculpteur, 1795. 

18 und ehemalige n u 8 Jes Metzgerplatzes). St. Katharinenthor ohne Thorthurm, mit 
Brücke 1400, 1450; abgegangen 1 58o und der Graben davor zugeschüttet, die Streichwehre 
dabei in die Ecke, bei Jer heutigen Schwabengasse, versetzt [58i; 1763 waren noch Spuren 
des Thores zu erkennen. A lAgneau d'or, brasserie, 1717 ?), 1788, t n 3 7 . J.-P. Mathis, 
brasseur, 1717. Antoine Willm, brasseur, 1 N 3 7 - Zur Kaserne gezogen um 1*47. 

.Metzger Bollwerk hinter der Kaserne), gebaut 1664 — 1669. 



Kleine Metzgergasse. * Petite Rue d'Austerlitz. 



A' 



ours noir. cafe 1792, 1807. 

A la ville de Besancon. cafe, [801, i8o3. Datum 1770. 



Waisenplatz, t Place des Orphelins. 



Hinder den Muren 1400, 1480. r58o mit dem Waisengraben). Utengängel 
y. St. Magdalenengasse), Rautengängel (?), Otengängel 16., 17., 18. Jahrh. Otten- 
gängel 17.11. Quai Ste-Madeleine ou Passage d Uton 18'. Rue derriere 
les murs 1795, 1819, A la Salpetriere. bei der Salpeterhütte 1780, 1790. Quai et 



% 200 •£ 

i858 1785 

Ruelle de lÄdoption 1794. Fosse des Enfants de la Patrie [795. Grabengasse 

i8o3. Rue ci-devant Utengängel 1X27 'der Waisengraben wurde 1821 — 1 X 2 3 zugeschüttet. 
Place des Orphelins 1827. 

1 16 Ausgang des Kuppelhofs (v. Schill'leutstaden) 1837, 184t. Passage public dit des orphelins, 

supprime i858. 

2 17 (v. St. Magdalenengasse n" 22.) 

Utentörlin 1228 an der Ringmauer, enger gemacht [332, wieder erweitert 147Ö. abge- 
brochen [779, am Ausgang der St. Magdalenengasse. Brücke auf den Zwinger führend über 
den alten Doubengraben (des Doubes Graben 1271, r 32 1 ; Touben Graben 142N. 1 563) 14. Jahrh. 
Magdalenen- oder Utenbrücklein r?., [8. Jahrh. Pont Ste-Madeleine ou d'Uton i8 e , [786, 
1821. Pont de 1' Adoption 17(14. 

3 1 Andres Jundt, Küfer. 1678. 

4 2 J. G. Schertzer 1698. 

5 3 Brennhütte lüp, dem Biersieder zum Spiess 1696. 

6 4 Brennhütte 1678. Caspar Khuen. Küfer. [678. 



G 


21 


8 


22 


10 


23 



Waisengraben. * Rue du Fosse des Orphelins. 

Die alten Benennungen des Waisenplatzes zählten alle für diese Gasse bis nach 1821. 
Alte Stadtmauer der Erweiterung von 1228 — 1344. wovon ein Theil noch steht 
zwischen dem Garten zu den vier Winden n" 1 und dem St. Magdalenenkloster 
'Waisenhaus). 

Brennhütte 1692, dem Biersieder zur Karthaun \. .Metzgerstrasse n" 1). 
Fingado. garcon Chirurgien, 178g. 
Salpeterhaus i(>33. 



Waisengasse. * Rue des Orphelins. 



B 



"^ ei dem St. Katharinenkloster i3., 14.. i5. Jahrh. Bei dem Waisenhaus 
16.", 17., 18. Jahrh. Rue de lÄdoption 1794. Rue des Enfants de la 
Patrie 1 795. 

J. -Michel Schützenberger \-öb. 

Au Soleil levant. auberge. 1829. L. Kremer. portraits ä 5 et 10 francs, lecons. [837. 

Neubau von 1 801 . 

Charpentier, directeur des travaux publics du departement, emigre 17114. A la Repu- 
blique Cisalpine. auberge. 1799. A la ville de Milan 1800, i8o3. 

Au Cygne d'or. auberge. [759, 1764, [8o3, 1821. autrefois au Cygne 1 N 3 7 . 

J.-Adam Saum 1 y» >3 . J.-Guill. Schmalzigang t83o. J.-B. Hazard, capitaine en retraite, 1837. 

J.-D. Braun 1732. Domicile de Louis Napoleon en [836. 

Zu den Vier "Winden. Gasthaus. J.-J. Demuth. 173?, 1746. Aux quatre Vents. 
brasserie, 174'"', 179JJ, i s 7" • • • L. Hatt 1746. Ph.-Guill. Milius 1765. J.-D. Edel 1795. 
J.-Geofroi Burger 1 n 3 7 . vulgo Aux quatre Zeph (Zephirs). 

Zwinger und zweiter Stadtgraben vom St. Katharinenthurm bis gegen das innere (hohle) 
Metzgerthor i3i3. Am nördlichen Ende dieses Zwingers stand der St. Katharinenthurm (v. Schjff- 
leutgasse n° 19). 



7 


4 


22 


1 i 


6 


24 


i3 


7 


2 5 


i5 


s 


1 


>9 


9 


2 


21 


10 


3 


23 


1 1 


4 


25 


12 


5 



i858 i838 178S 



4. 201 «£ 

St. Katharinenthörlein (nicht zu verwechseln mit dem St. Katharinenthor) an der 
äusseren Mauer des Zwingers, mit Brücke über ^.\cn äusseren Stadtgraben, gegen dem Waisen- 
haus über 140N; abgebrochen t 545. 

Madame Pastureau, peintre, eleve de Girodet et Meynier. portraits, lecons, i832. J.-Th. 
Zabern, batelier. 1 M-i 7 . 

Obige Häuser sind sämmtlich im 18. Jahrli. entstanden, zuvor waren an deren Stelle 
Strehlhütten \~'io. Brennhütten 1761, Salpeterhütten [773 etc. 

St. Katharinenkloster 1 24-2. Brand des Klosters und der Kirche 1^17. und Neubau. 
Evangelisches Waisenhaus i53^ zuvor St. Magdalenengasse n° 22). Die Kirche wird 
als Holzscheuer, mit fünf Kornspeichern übereinander, verwendet 1 53 7 . Hans Keller der Waisen- 
vater i58o — 1606. Beim Abbruch der ehemaligen Kirche wurden, 1 N ; 7 . Spuren von Wand- 
malereien des 14. Jahrh. gefunden. Orphelinat pour les orphelins des deux eultes [6875 
en 1702 les orphelins catholiques sont loges dans un batiment special du meine enclos. Ecole 
dans l'orphelinat depuis 1778. Institut des Enfants de la Patrie 170,2. Maison 
Nationale des Orphelins 1704. «En t835, l'enclos des Orphelins est annexe ä la Caserne 
d'Austerlitz, et l'orphelinat est retransfere Rue Ste-Madeleine» (v. St. Magdalencnplatz n" 2 
und St. Magdalenengasse n° 22). An der Kasernenmauer, Ecke des Zürcherplatzes, einge- 
mauertes, reichsculptirtes Giebelfeld tympan der ehemaligen Kirchthüre. 

Wall cavalier; hinter dem Waisenhaus [53o, [632. 

Aeusserer Stadtgraben erweitert i534 — 1541. 

Wall vom Neuenthor an v. Heuplatz bis an das Katharinenthor v. Lazarethwal Istrasse, 
bei Salpetergasse n" 18] und Futtermauer 1541. 

St. Katharinenbollwerk, gebaut nach r633. Bastion de Ste-Catherine t68i, t8 8 . 

• Die Wanckc bei dem Waisenhaus i58o, die Wencke if552; soll wahrscheinlich die Ecke 
des Waisenhauses an dem Zürcherplatz, nach der Ballhausgasse zu, bezeichnen. 



St. Maedaleneneasse. * Rue Ste-Madeleine. 

|S5S ''*■ tengasse 12. )3, i3., 14.. [5. Jahrh., i58o, [587. Uthengasse 17117. Utten-, Ruten-, 

Rutten-, Ruthen-, Rüden-. Rudtengasse. Rauten-. Ottcn-, Otengasse 17., 18. Jahrh. 
^—' Reuerinnengasse 1711. Rue dUthon. d'Othon 18°. Rue de la Magdeleine 
1750. Rue des Hommes libres 1793. Rue de lamour maternel 17 it. Rue de la 
Madeleine 1857. Rue Ste-Madeleine i858, 1870 .. . 
1 (v. SchitVIeutstaden n" [8.) 

3 1 Herrn Schenckbechers Hus i58i. Neubau [809. 

2 A la Demi-Lune. auberge, 1X41"). 

11 3 Carle Gutlieb, Uhrenmacher. 1587. 



V 



Büssergässchen. •£ Impasse des Penitentcs. 



endenheimsgesselin 1431, 1467, [588. Reuhgesselin i58o. Allmendschlupf, 

zum Theil auf die Reuerinnen stossend, 1587. Reuerinnengässel [8. Jahrh. 
Rue de 1 Esperance 1714 



i3 9 Hans Zetzner. Kubier, 1587. 

10 Herr Melchior Nauger. Schiffmann, i55g. Thomas Pfeiller. Schuhmacher. [627. Andres 

Gimpel 167a, Phil. Jacob von Hipsen 1740. 



20 



i858 iy85 
'7 



£ 202 £ 



" Daniel Ulrich, Dr. med., 18. Jahrh. 

i'j I2 Herr Johannes Leuttner des Pfarrherrs zu Key] Kehl j Wittib, wo Hans Günther der 

Uhrenmacher wohnt, 1587, mit Hinterhaus im Schlupf, wo Ambrosius Eichhorn des Kürssners 

Wittib wohnt, i58;. 
21 l3 Heinrich Kessler, der Spielmann mit dem Psalter, hat ein Schweinstall im Schlupf \bS~. 

Bäckerei 1789, 1837. Neubau 1 855. 
21 '4 Burekart Syferman do Heinrich Vörster sin Swager sitzet 1427. Holzhus binden am Hus. 

Er hat ein silberin Kene (Kanne uf dem Pfennigtom ston 'wahrscheinlich als Pfand für den 

Allmendzins), die sol Peter Brucker nit von Händen geben, 1427. Burekart Syfermans Erben 

1466. Martin Zipperer, Kürssner, 1587. 
23 i5 Heinrich Rederer, Kubier, 1587. 

St. Magdalenenplatz. £ Place Ste-Madeleine. 

' '5 A Tide St. Magdalenengasse n° 23.) 

3 y Gehörte zu n° 2 mit n" 5 des Büssergässchens. Francois-Xavier Kentzinger, 

avocat au Directoire de la Noblesse, Jacques Kentzinger et J.-B. Kentzinger, 
avocats, 1 789. Ecole Ste-Madeleine, Neubau 1867. 

2 16 Hans Blenckels Hof und Garten [366, 1466. Juncker Hans Blenckelins Hof ist ein 

öffentlich Frauenhaus 1466. St. Magdalenenkloster zun Reuern 1476, für fahrende 
Weiber 'Reuerinnen; und Kirche 1478. [Das Reuerinnenkloster, seit 1225 am Waseneck 
(Contades , wurde 147? abgebrochen.] Die Kirche dient i538 einige Zeit den Welschen 
(Calvinisten). Couvent de Ste-Madeleine avec 3i religieuses 1789. Magasins militaires de 
campement et ateliers de confection d'equipements 179?, [825. Hospice des Orphe- 
lins i835, 1870. . . 

25 18 Neubau von 1 838, zuvor Garten längs des Waisengrabens, an der Brücke des ehemaligen 

Utenthörleins (v. Waisenplatz). Lithographie Grieshaber et Weiss 18(10. Ed. Weissandt, cours 
de dessin, 1868. 

2 3o Hans von Olwisheim. olman. 1427. Jörg Olmann 146(1. Hans Neher, Birmentschneider 

'Pergamentschneider), 1 587. 
4 2 9 Dem Altammeister Wolffgang Schütterlin 1587. Zum rothen Entel 174*. Au Canard 

d'or. auberge, 1 7^4. 1771. 1796. A l'aroen-ciel. ci-devant au Canard. 1802. A la Dame 
Blanche 1826. Au Canard d'or 1827. 
6 Christian Rederer, Gerber, wo Ambrosius Mockh der Passmentmacher wohnt 1587. 

Hof des Heinrich Heckere i3 19, 134?. Zu dem Hecker mit Wirthshaus 1 4. 1 5, [535. 
Zum Hacker 1524. Christophorus Grüninger (Sohn des Buchdruckers Johann [Reinhard] Grü- 
ninger, Eigenthümer, [525; der Hof stosset hinten auf die Fischerstube (v. Schiffleutstadcn 
n" i3). Philips Bolich, Kachler, 1587. Dcerffer. tonnelier, 1795. Datum 1730. 
i° Hof des Edlen, Yesten Junckers Hans Ludwig Surger, mit grossem Thor 1587. «Ludwig 

Surger oder Sulger (von Mutzig nahm Annam Dorotheam von Andlauw, zeugten aber keine 
Kinder. Dise Fraw hat so vil bey ihrer Magt Catharina vermocht, dass sie zu ihrem Junckhern 
gelegen undt sieben Banckhart erhielt. Gemelte von Andlaw hat dise Banckhart (erzogen:) als 
weren sie ihre eigene Kinder (rarissimum exempliitn!). Obgemelter Hans Ludwig Sulger hat 
obgemelte Catharinam zu Kirchen geführt, sich zu Hagenaw verbürgert, und beide Weiber 
beisamen behalten: sie, Catharina, war seiner Frawen Neherin.» Reichardt, Alsatia nobilis 
fol. 252a.) Ausgang im Ankergässchen n" 10. J.-Ph. Kohl, tonnelier. 1 7^4, 1765. Der 
Kohlisch Hof 1740, Kohlenhof 17(1(1, 1797. 1N27. Kohlhof 1829, 1839. 
12 25 Gehörte zu n" 10. 

14 2 4 Gehörte zu n° 10 y. n" 10 des Ankergässchens;. Maison St-Joseph 1868. 



i858 1785 
16 



# 203 £ 



-3 Zum Straussen. Paulus Messerschmidt, Hier aii der Münz, 1587, 1592. Mit dem 

Schwert gerichtet i5g8 (derselbe wie der Buchdrucker Paulus Messerschmidt?). Antoine Ganzi- 

notti 1765. Vve Ganzinotti 1789. Francois Marocco 1789. Jerino 1789. Balthazar J.-B. Polidoro 

Maroccö negociant, iSSj, 1870. 
18 27 Heinrich Baumgärtner, Thor mit Zinnen, 1 587 (das Thor steht noch). Brackenhoffer junior 

Kigenthümer zur Hälfte, 1674. Jean-Nicolas Sommervogel 1741, 1765. Datum i58i. Das Haus 

wurde 1867 abgebrochen. 
10 21 Hans Dirkel 1 5 7 3 . Juncker Ernst Christoph von Lutzelburg [627, 1673. Madame Jacobee- 

Elisabeth de Gustine-Brunville de Guermange 1700. Hotel Caba'i's 1720? Jean Rondouin, 

charpentier, 1740, 1703. Luc Walther, fabricant de fa'iences, 1780. Ecöle de l'abbe Borde 1791. 

J.-B. Anrieh, notaire, 17S9, 1793. An der Ecke des Hauses Datum 1372. 



H 



St. Magdalenengüsschen. £ Impassc Ste-Madeleinc. 

interthür des Kuppelhofs 18., 19. Jahrh.. 1837 (v. Kuppelhofgasse n" 9). 
Hans Lusch 1372. Hans Lausch 1 387 .derselbe wie Hans Lusch). 



19 Das Waisenhaus, wahrscheinlich schon vor 1 307 ; 1402, 1471"). Das alt Waisen- 

haus i5g2 (seit i534 war es in das ehemalige St. Katharinenkloster verlegt, v. Waisengasse 
n" 2). Die Welschen (Calvinisten) halten ihre Versammlungen im alten Waisenhaus 1 585. 
l8-I 7 Haus den armen Waisen zugehörig wo ihr Schaffner wohnt 1587. Schaffney des Waisen- 

hauses 17. Jahrh. Direction et Recette des orphelins 1765, 1795. 

? Allmendbrunnen in Utengasse i5. Jahrh., 179J. 

: Hus das do heisset zu Hern Uten (hat der Gasse ihren Namen gegeben) i3oo, 1 3 1 9 
i345 [n° 10 ?). 

.- Zu dem Han. Orthus, 1337. 

: Hus und Garten des Heinrich von Mulnheim 1293, i32i ; das Haus an Heinrich 
Hecker i3ig verkauft (n° 8 f . 

Des von Ramstein drei Hüser 1378. 

Zu dem Dürle (Thörlein. Utcnthörlein ?), Wirthshaus, i3. Jahrh. 

Zum Einhorn i5i3, juxta Martin Vogler, aueupicem (n" 19?). 

Blottergesselin in Utengasse 1484, 1524 'Büssergässchen :). 

"Weydelichgesselin in Utengasse i5ai. 

Bei der Uhr in der Utengasse 1767. 



Schiffleutstaden. t Quai des Bateliers. 






Der Nidere Staden 1438. Holzstaden 18. Jahrh. Quai du Bois i8o3, 1806. 
Quai du 23 Thermidor 1 794. 
Steinerne Landvest am Staden vom Guldenthurm an bis an den Hof zum Drachen, 
gebaut 1412 — 1423. 

Dietherich Waltenheim do Peter zur Kluczschen sitzet 1427. Marx Kerling, Metziger, 1466. 
Zu der Klutschen [5 18. Zur Glytzschen oder zum Christoffel i5i5, 1 534, 1 563. 
Sebastian Scholl, Wirth zum Christoffel, i5i5. Zum Rappen Raben oder zum Christoflei 
i538, Wirthshaus 1387. Philipp Balthazar Stumphers Erben 1587. Zum Raben, Gasthaus, 
i636, 1 68 1 . Brand 1668. Zum schwarzen Raben 1732. Hotel du Corbeau 1745— 1854. Poste 



i858 1785 



* 204 £ 



2 



aux Chevaux 174?. Teutsch, aubergiste et maitre de poste, 1763, 1780. Messageries 1837. Im 
Hof Wendeltreppe, hölzerne Gallerien mit reichen Sculpturen. Französische Gesandte im Raben 
i5-2o. Herzog Jacob zu Zweibrücken und Bitsch stirbt ib~o im Raben. Herzog von Bayern im 
Raben 1573. Fürst von Sachsen-Lauenburg im Raben 1622. Herzog Karl von Lothringen i63i, 
General Gustav Hörn i63a, der Kanzler Ochsenstiern im Raben 1634. Marechal de Turenne 
im Raben 1647. Ghurfürst von Heidelberg mit seiner Gemahlin im Raben, so hierzu stattlich 
ausstaffirt worden, i65o. Prinz Ferdinand und Prinz Leopold von Baden i65q. Balthazar de 
Monconys de Lyon, voyageur francais, aecompagne du duc de Chevreuse, 1(364, König Johann 
Casimir von Polen 1669. König Friedrich IL, der Grosse, incognito 1 740 im Raben, unter dem 
Namen Comte Dufour (v. Duc de Broglie : Frederic II et Marie Ther'ese d' apres des docu- 
ments nouveaux, iS83, und Souvenirs du Marquis de Valfons.) Kaiser Joseph IL von 
Oesterreich im Raben nach 1777. 
56 Zu dem Winde (Windhund) 1466, 1482. Hans Schott sei. 14(36. Zum Windt 1479. 

Zum wissen "Wint i536, 1344. Veitin Vollmar 1587. A l'Hommelet rouge, zum 
rothen Männel 1740, auberge, bals i83o, 1840. Sallc d'armes Masson et Wolbred i83o. 
Theätre permanent de marionettes i85o. A la ville de "Wissembourg 1837, [83g. 
A l'Hommelet rouge 1840, 1870 . . . 



Kuppelhofgasse. £ Impasse des Couples. 



w 



intgesselin i536. "Wissenwintgesselin 1344. Weissen windtsgasse 
1 585. "Weisswind- oder Kuppelgasse 16. Jahrb.., erweitert 1 585. Kübel- 
gasse 1740. Rue des Jumeaux 17114. 

1 (v. Schiffleutstaden n" 3. 

3 1 Martin Wendung, Schuhmacher, i586. Isaac Braunbart. G. Meyer, Büchsenschmied, 

Claus Nonnenmacher i652. 

7 3 Peter Vogel zu Boderschweyer wo Georg Fischer der Holzkarcher wohnt 1387. 

E. Schweitzer, cours de dessin et de peinture, 1867. 

9 4 Jungfrau Sabina Bapstin von Bolsenhcim, Ampthaus des XVcr Schreibers, 16. Jahrh- 

Herr Josias Schoner, XVcr, 1587, 1604. Hans Georg Schoner ibbi. Herr J. D. Richs- 
hofler 1680. J.-Fred. Richshofler 1740. J.-G. Walther junior 1765. D.-D. Hammercr, 
negociant, 1789, 1793. Comte de Wilsperg 1789. Kuppelhof 1 594, Brand 1619. Grosser 
Kuppelhof (Kuppelhof = zwei bei einander gelegene Höfe:) i(552, 1759, 19. Jahrh. 
Neubau 1762 mit Eingang St. Magdalenengässchen n" 2 und Waisenplatz n" 1. Inspection 
des Postes, Direction et controle, postillons de l'armee suissc 1793. Hecht freres, negociants, 
1 8 1 8. Pensionnat de Mme Populus 1818. Ch. Hecht, proprietaire, 1837. Gustave Hecht, 
negociant, 1870. 



(v. SchiiTleutstaden n" 2.) 
6 5 Josias Schoner wo Daniel Sauter der Holzkarcher wohnt 1387. Der kleine Kuppel- 

hof 1764, 1846. A la ville de Colmar, auberge, 181 3, 1846. 



55 



4'.) 



Zu dem Rüden (Jagdhund) 1466, 1477. Zu dem Steinbock 1544. Hans zum Rin 
(Ritter) 1466. Carle Kugler wo Michel Sattler der Küffer wohnt 1587, 1595. J. -Pierre Mont- 
fort 1673. 

Elias Sparschuh, Wirth zum Wolff, wo David Weiss der Schreiner wohnt 1587. Tobie 
Gimbel, artiste peintre, 1795. Datum 1765 auf einem Fenster, das Haus aber viel älter; unter 
dem Ueberhang Eingang in das Günthergässchen. 



•fe ao5 £ 

Günthergässchen. •£ Impasse Günther. 

■ 858 1758 L) ömelinsgesselin 140?: Heinrich Oettelgesselin i536. Vogelgesselin 

J_) i58o. Kindergässel (Günther; 1784. Baumöhlgässlein 1786. Langen- 
gässel 18. Jahrh. Rue de Günther ou de 1 Huile d'olive 1786. Rue de 
la Vigne 17» 14. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1811. 
1 Datum 1721. aber_das Haus älter. 

3 5o Jacob Leppel des Schiffmanns Hausfrau wo Sebastian Metzger der Schuster wohnt 

1 3Sj . Vve Freddric Günther 178g. 
5 5i Hans Grünagel, Bauknecht auf dem Zimmerhof, i3N;. 

7 5a Claus Gutmann des Weissbecken Hinterhaus [587. 

Claus Gutmann wo Jacob Böler dei Treiber und Stoffel N. der Trommelschläger 
wohnen 1587. J.-B. Jung, cordonnier, jacobin, 1793. 

4 S Claus von Hagenowe Wittib (des Bildhauers:- [466. Ambrosius Schneller, Schuhmacher. 

1587. Ueberhang und Datum [669. D. Hirtz, tourneur et poete, 1829, [833. 



i| DJ 



Rechengässchen. •£ Impasse du Rateau. 

aspelgesselin t58o. Rächengässel 1 7 5 ( > . Schiffgässel, Rue des Ba- 
teaux 1792. 

47 Datum t685 und Sculptur, ein springendes Pferd darstellend. 



H 



6 46 Zu dem Rechen 1357, i384, 1442; reparirt [52i. Claus Gutmann. Weissbeck, 1.SN7. 

Bäckerei 1789, 1870 . . . 

7 .p Georg Reimbolt Mager, Büchsenschmit, i582, 1 3 N 7 . Hans Knab, Schuhmacher, \?x~- 

Zum Schwarzwald, Wirthshaus bis 1757. 

7 44 Zu dem Vogelsang (Personenname; 1348. Herberge [5i3, i536. Zum Vogelgesang, 

Rohe Kulmann, Bierbrüher, 1387. J. -Pierre Montfort, brasseur, 1681. J.-Phil. Brandhoffer, 
brasseur, i(>s3. \"\c Hatt 1734. Milius, brasseur, 1737. .1. -George Helmstetter, 1771. 1 795. 
Vogt i8[8. Brand 1819. Au Ramage d'oiseaux (636. Au chant des oiseaux [740, 
[870 . . . vulgo au Cri de la Volaille. Das grosse Schild mit allerlei schreienden Vögeln wurde 
1 852 durch Polizeiverordnung weggethan (hatte man darin eine Anspielung auf das Plebiscit 
gesehen?). Neubau im 19. Jahrh. mit n" 45. M 1 ^' Blaise, cours de dessin et de peinture, (856. 
Ed. Weissandt, cours de dessin, [866. 
4d Paulus Fischer, Schlosser, 1587. D. Hirtz, tourneur et poete, 1NS4, [844. 

9 42 Zu dem Enckher (Anker), Trinkstube der Schiffleutezunft 1398, 140?, 1466, 1 177. 

1587, j 0S1 , 1791. A TAncre, poele de la Tribu der Bateliers, 1 n c 1791. Cafe Bader 1795, 
1828. Cafe dAmsterdam i8i3, i833. Au Port dAmsterdam 1846. Marionettes, 
dimanches et mercredis, 1846. Cafe Berneck [852, Moser [852. 

Häuslein am Wasser, vor dem Ankergässchen, der Zunft gehörig, j 7 ( j 5 ; abgebrochen 1841. 



P 



1 



Ankergässchen. •£ Impasse de TAncre. 

anfelinsgesselin 1401, 1405 (Ritter Pamphilin). Banfelsgesselin 1427. 
Enckhergesselin, vor Zeiten Pamphelsgesselin 1545. Enkergesselin 

i58o, (58-. Ankergässlein 1 73.S, 1780. Rue du Meleze 1794. 
Lendlin Meyer, Schiffmann, und noch sechs Häuser aneinander 1587 (n° i — 13). 



2 Datum 1 53g. 



i85S 1785 



* 2o6 £ 



4 Neubau ijqCS. Daniel Hirtz, poete, 1848, i856. Frederic Lix, artiste-peintre, 1860. 

,5 Carle Kugler wo Hans Murr und Georg Kless der Schiffknecht wohnen 1587. 

4 , 4 Im ersten Stock schöner hölzerner Plafond der ehemaligen Trinkstube zum Enker. 

8 12 Walter Mügs Wittib und (Konsorten 1587. Datum auf einem sculptirten Fenster 1640. 

10 " Juncker Hans Ludwig Surger 1387 (v. St. Magdalenengasse n° 10). J.-Ph. Kohl, 

tonnelier, 1754, 1765. Chretien Kohl, tonnelier, 1789. Der Kohlische Hof 1740. 
Kohlenhof 1766, 1797, 1827. Kohlhol' 1829, 1809. Maison St-Joseph 1868. Im Hof auf 
einer Console des Ueberhangs Datum 1577. 

? Haus der Jungfrau Lene Panfelerin 1405. 
? Ein neues Haus mit grünen Läden 1779. 

i 4 , Thoman Schwendt 1587. Dr. Friedrich Ott 1673. Auberge Altherr 1814. Au Roi de 

pique 1829. A la Montagne verte i83o. Bains Jung depuis 1841. Filiiger, artiste-peintre, 
1841, 1842. Emile Schweitzer, cours de dessin et de peinture, 1867. 

11 40 Zu dem Snabel 1403, [466. Heinrich Ottfriedrich 1466. Carle Kugler, wo Heinrich 

Hecht der Kornmesser wohnt 1587; daneben, demselben wo Jost Muncker, Schneider, wohnt 
1587. Zum rothen Thurn t8o6. Zum langen Snabel (maison vulgairement appele) 182 1. 
Erker des 17. Jahrh. D' Frid, medecin, t -;('•>?. Frederic-Louis Ehrmann, professeur de physique 
et chimie, cours pour les citoyennes 179?. Francois Dagon de la Contrie, chef de bataillon en 
retraite, 1837. 

12 3g Zur Kandten (Kanne), David Andres sei. 1587. Niclaus Schultheiss, Federmacher, 1587. 

Zur Kannen, Wirthshaus, i636. Farges-Mericourt, secretaire de la Prefecture, auteur de 
plusieurs ouvrages sur l'Alsace 1804. Marquis de Grimaldi 1820. 
i3 3S Der Fischerzunft Trinkstube i525, 1587. Stupa convivalis piscatorum i536. Neubau 

1 7 fxS . Poele de la Tribu des Pecheurs 1681 — 1791. Au Poele des Pecheurs, cafe 
Reumann, 1795, 18 14. Weiler 1824, Traut 1825. Holweck 1828, Brion 184?. Brasserie 
J. -Michel Ostermann 1 S 3 7 . Brasserie 1870. . . Salle d'armes Justet 181 1. Salle de danse 1^14. 
Loge des freres reunis 1854. 1860 . . . 



K 



Fischergässchen. ^ Impasse des Pecheurs. 

rebsgesselin i562, [58o, 1592. Impasse des Pecheurs 1735. Rue de 
la Violette 1794. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1804. 



, 35 Hans von Auenheim, Schiffmann, wo Andres Damm der Schreiner wohnt. 1587. 

,5 3 4 Hus des Heinrich Hecker 1 3 r 9 , i3^b. Zu dem Hecker 1415. Hans von Auenheim, 

Schiffmann, wo er selbst wohnt, \?x~. 
iü 33 Zu dem kleinen Hecker 1 4. 1 5 , zu dem nuwen Hecker 1427. Peter Franke von Kölle 

der Snider 1427. Claus von Brisach 1466. Zum Hecker, Wirthshaus im hintern gesselin bi 

der Utengasse (v. St. Magdalenengasse n" 8), 1 535, [563. Daniel Lisge, Birmentschneider, 1387. 

Philippe-Jacques Loutherbourg, peintre, 1745, 1 76 1. Restaurant Hildebrand 1843, [847. 

Häckergässchen. # Impasse Haecker. 

Heckergesselin 1427, i55o,. Heckhgesselin i58o. Hänkergässel 1786. 
Rue de lamour maternel 1794. 

17 28 Linser, Brotbeck mit Brotladen. Ort an Utengasse 1427. Ulrich von Nör- 

lingen, Brotbeck; das Haus ist abgebrochen 1466. Simeon Scheid, Schreiner, 1587. Bäckerei 
zum Antvogel 1672. Bäckerei 18. Jahrh., 1789, 1837, 1860. 



• 9 



* 207 * 

1785 

2 8 Jost Müller, Schlosser, i58i, 1587. .1.-11. Dutt, brasseur, 1789. Fred. Saeckler, brasseur, 

[795. A la canette d or, zur goldenen Kanne. J. -Michel Ott, brasseur, 1821, 1827. 
E. Laville, cours de peinture, 1854. 
2 7 Schollenhof [38g, 1414, 1479, i588. Schollen Peter, Schiffmari im Schollenhof, 1414; 

daneben: der nuwe Hof i'.>-ji, cum sex dnmibus areis ei horreo 1 (.08, 1 (.78 ex una parte 
juxta haeredes dicti Scholle, ex altera juxta pistrinum. Zum Schauenburg 1 536. Herr Heinrich 
Kugleri58i, 1587 (Verfasser einer Strassburgischen Chronik?). Zum goldenen Löwen. Hier- 
haus, 1720, 1778. Au Lion d'or. brasserie, 1808, avec porte cochere sur la Rue Ste-Madeleine 
et sortie sur l'impasse (Reuerinnengässchen), le tout appele ci-devant le Schauenburg. J.-F. Petsch, 
brasseur, [795, 1808. Pierre Dienst, brasseur, i85o. Au Lion d'or. estaminet, 18(57, 1870. . . 

■20 26 Ofen h us ex opposito stupae zu dem .Mulstein (v. Schreiberstubgasse n° 1) 1 3 p. Ulrich von 

Nörlingen do etwann ein Brotladen was 1466. Hackerei 178t), 1870. . . 

2i 25 Dietrich Eberspach, Barbierer, 1587. Boulangerie 1789. 

22 24 Heinrich Hellers Erben, wo Jacob von Auenheim der Schiffmann wohnt. 1387. 

■i'i 23-22 Des Böckelins Hof (Ritter) i3i5, 1478. Her Bocken Hans Erben 1 427 . Wilhelm zum 

Riet 1466. Hof des Klosters Maurmünster bei Elsass-Zabern wo Johannes Pistorius dernotarius 
wohnt 1587. Im zweiten Haus Jacob Schirbs, Kürssner, 1SS7. Herr Daniel Het/el 1676. 
Herr Ph. Jacob Strass 1740 (inventeur des bijoux en stras?). Fabrique de drap J.-G. Dietsch 
1795, [837. Ouvroir Ste-Elisabeth fn" 23) 1 8 r< 7 . Fabrique de pipes Hochapffel freres i858, 
1 870 . . . Datum [676. 

24 2I Scheint zum obigen Hof gehört zu haben '< Daneben : 

Kupferschmiedgässchen. ^ Impasse des Chaudronniers. 

Böckelinsgasse, trans novum pontem [St. Magdalenenbrücke . Vicus dicti 
Böckelin [3i5. Klosenergesselin [459. Kupferschmiedgässel 1740. 
Rue des Chaudronniers 1733. 1786, 1819. Rue du Thym 1794. Dieses 
Gässchen wurde um 1820 verbaut. 

25 10 Domus Syfridi Closefner i33o. Zu dem Klosener 1459. Melchior Nager, Schiffmann, 

jetzt Jacob Steinhäuser von Endingen [587. 
.,-, ig Haus des Frauenwerks t3o7, i33o, 1466, [587, '7'.» u l8o 7- Johann Veitin Esslingers Wittib 

in Miethe 1 587. 



H 



Dreiweckengässchen. •% Impasse des Trois Gateaux. 

änffergässel 1614, 1 7 «. > 3 . Ribeckengässel (verschrieben?) 173?. Hanf- 
gässel 1 7 tV5. Rue de la Groseille 1794. Autrefois Impasse du 
Chan vre t856. 

Speicher und Scheuer des Frauenwerks 1307. i33o, 1466, [567, '7 65 i ,S,H - 

Hans Roht, Schiffmann, wo Hans Balthazar Krauss der Panzermacher wohnt 1.-87. Au 
Bateau de Francfort, zum Frankfurter Schiff. Wirthshaus, 17.M. 1783, 17 >3. 
a8 i5 Jacob Leppel, Schiffmann, 1 3 n 7 . 



10 



H 



Schiffleutgässchen. •£ Impasse des Bateliers. 

änfergässel 1733. Rue des Boyaux. Kuttelgässel 1786, 1837. Rue du 

Cerisier 1 794- 

Jost Meyer, Leistenschneider. 



i858 1785 



t 208 £ 



2 9 l3 Gabriel Schwenck sei. i58j. Ph.-J. Loutherbourg, peintre, 17^2, 1734. Neubau [764 mit 

Eingang im Brunnengässchen. Jean-Pierre Resplandin, miniaturiste, 1778. 



G 



Brunnengässchen. •£ Impasse du Puits. 

angolfsgesselin 1.V37. Brunnengässchen 1735, 175t. 

(Schiffleutstaden n" 3o. 
Demselben wo Andres Wyrich der Gärtner wohnt i58j. 
5 Eigenthum der Schiffleutzunft 1765. 

7 4 Den Reuerinnen wo Antoni Fels der Beckenmetzger wohnt 1587 (v. Gutenbergplatz.) 

Etwann der Reuerinnen Beichtvaters Haus [652. 

8 6 Lienhart Fischer, Schiffmann, 1 3N7. 

Allmendbrunnen i5., 18. Jahrh. 

3o Zum Rösslin \?'$-. Heinrich Hoen, Schiffmann, 1587. Au Blaireau. auberge 

Mathis, i855, 1860 (v. Neuer Fischmarkt n° 3). Felix Haffner, artiste peintre, 1860. 
3i '2 Gehörte zu n° 3o. D' med. Frederic Corvinus 178c), 1 yq3. 

32 Den Grafen von Nassau mit n" 33 und 34) 1587. J. Dürr [78g. 

33 " Zu dem Sidenfaden 14.30, 1440, alias zu dem Engelgruss 1417, i5o3. Fridel 

Sidenfaden hat Rüdern, Riemen, Holz und Mist nebent uf dem Toubengraben (der hinter dem 
St. Magdalenenkloster durchrliessende Stadtgraben, v. Waisengraben, Waisenplatz). Zum 
Seidenfaden, Herberge, Jacob Hag, Wirth, i?;?, den Grafen von Nassau wo .Michel 
Glaser der Einspenniger wohnt [587. 

3 4 10 Zu dem Sidenfaden i4'3o, 1449 mit n" 33). Zum Seidenfaden 1387, 1730. den Grafen 

von Nassau \?~?, 1587, [663. Graf Philips von Nassau 1587. Rheingrafischer Hof K>3u, 
gehörte zum Badischen Hof (v. Schiffleutgasse n" 11) bis Ende 17. Jahrh. L. Euth. miniaturiste, 
1780. Fred. Bergmann, Professeur a la Faculte des Lettres, 18(10, 1N70. 

35 Hans Lips, Schiffmann, 1587. Zum Schiff, Wirthshaus, 1619, 1740. Brand im Wirths- 

haus zum Schiff i63g. M. de Dietrich 1765. Antenne Kentzinger. avocat, 1789 maire de 
Strasbourg 18 1 5 — i83o). Francois Pinot, architecte, 1 795. Grande maison appelee autrefois 
Au Bateau i838, 1844. 

3G Ambrosius Gilg wo Julius Sopher der Wagmeister im Zollkeller wohnt 1587. 

3 7 7 Domus quondam dicti Birboum 1424. Birbäumels Hus 1427. Claus Ottmann des Kran- 

meisters Erben wo Philipp Sydel der Küffjr wohnt 1 587, 1602. Herr Jacob Böhm. Maurer, 
1705. Francois Eckert, batelier. 1765. Ch.-Guillaume de Zabern, batelier, 1789. Das Rothe 
Haus [8. Jahrh. G.-P. Pitz. retour de Paris, lecons de peinture. 1808. 

Schwertgässchen. •£ Impasse du Glaive. 

Hern Huges Gesselin [366, 141?. Dorners- oder Birbaumgesselin i58o. 
Birnbaum- oder Schwertgässlein [796. Rue des Rossignols 17114. 

1 1 (v. Schiftleutstaden n° 38.) 

3-5 2-3 Hans Lips. Schiffmann, drei Häuser aneinander [587. 

2 1 (v. Schiffleutstaden n° 37.) 

4 7 Der Nonnenhof beim Seidenfaden i5. Jahrh.: Hans Lips der Schiffmann wo 

Gassenmeyer der Leufferbot wohnt 1587. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1809. 





Nfip 





i85S 1785 

38 6 Zum Schwert, Wirthshaus, Michel Roch. Wirth, i?n 7 . A 1 Espadon i636, i;33, 

1740. .1. -Andre de Zubern 1789. Cafe Wolf 1828. Cafe Jacquemet 1837. Restaurant 
Grandil [849. Restaurant Lemoine i85o. Au Banquet d Anacreon i85i, lecons 
de cnisine pour dames dans im salon particulier de 7 ä 8 heures du soir, 6 francs par 
mois ; table d'höte ä 1 fr. 60 c. Restaurant PreVot i85i. Cafe de l'Esperance 1854. 
Cafe 1 Jacquemet i863. 
3«) 5 Sebastian Hoen, Schiffmann, 1587. (i. Eckert, batelier, 1765. Institut Sellisberger pour 

sourds-muets et begucs 1X40. H. Loewenstamm d' Amsterdam, peintre, histoire et portrait, fixe 
a Strasbourg 1X44. J.-J. Zabern. batelier, [870. 

40 4 Wolff Schlegel, Schiffzimmermann, 1 r> n 7 . J.-J. Ulrich, batelier, 1765. Jos. Wahl, sculpteur, 

1795. Nouveau cafe Wolff, i836, 1X44. Cafe du Nord, cafe Berneck 1854, 1800. 

41 3 Ebersteinmünsterhof. Jacob Muller, Schaffner, 1 5 N 7 . D. Jung 1 7 < "> 3 . 

42 2 Jacob Muller des Schaffners Haus \?x- neben dem Hof. J.-Thiebaut Ulrich 17öS. 

43 1 Martin Braun, Handelsmann, wo Samuel Gallera der Passmentm acher wohnt, \'?X-\ 

dabei: almendgesselin zunächst unten an dem Guldenthurn, von Martin Braun beschlossen 
1587. Thiebaut Ulrich 1763. Jung, marchand de bois, 1 S 3 - . [870. 

Guldenthurn. gebaut 147" an der Ringmauer von [3(2; fälschlich Märtvrerthurn, 
Jungfrauenkuss, 'Tour des Martyrs genannt (v. Däumelgässchen n" 2}. Brand des Thurms i58o. 
Gefängniss des «unruhigen Pfarrherrs Martinus Gross [660 und [663, zuvor im St. Katharinen- 
thurn». Der Thurm. 1776 versteigert, gehört [780 dem Stättmeister Zorn von Bulach: ab- 
gebrochen 1N74. 

Katzenstegthörlein i3t2 an der Ringmauer neben dem Guldenthurn,. an dem Rhcin- 
gicssen gegen dem Katzensteg über, zugeschlossen 1 3 » »- - zugemauert nach [652. Gädenlin des 
Andreas Lang nächst am Törlin unden am gülden Turn (502. 

Pont des chats, avec voute en pierfe, construit [819 sur le canal du Rhin. [Zuvor 
diente bloss der Katzensteg (v. Am Katzensteg 1 zur Communication mit dem anderen Ufer des 
Rheingiessens.] 
44 Daniel von Zabern. Schillmann, ibX~. 

4? (v. Krutenaustrasse n" 2.) 

Au Deux-mats, ä cote du Pont Ste-Madeleine, bateau fixe, drt le Gutenberg. Res- 
taurant permanent L. Ettlinger 1N40, 1N41. 

St. Peterschiff, bateau fixe ä l'image de St. Pierre. Adam Dürr 1 7 * "> 3 . Reservoir des 
poissons du Rov 1770, 17X3. Königlicher Fischbehälter im Wasser gegen der Schiffleutgasse 
über, 1788, 1791. Wohnung des Fischhändlers und Rathherrn Joh. Dürr. Au Republicain 
Franpais. ci-devant bateau de St-Pierre, 17^; «le bateau portait ä l'avant une figure de 
St-Pierre, tenant de grandes clefs dans les mains; en 1793, ces clefs sont remplacees par de 
gros poissons sculptes». Restaurant 1796. Le bateau qui fait face ä l'entree de la Rue des 
Bateliers contient trois pieces habitables : une cuisine, im grenier, une cave et un vivier en 
pierre, [801. 

; Finstcrgesselin i58o. 

: Gruengesselin [58o. 

: Kratzengesselin 1405. 

i Zu der Linden, mit Garten. 1429, 1433. 

: Domus dieta Pfafferbenhus mit Garten und Scheune 1295. 

: Zu der Helden, infra novutn pontem, 1414. 

:• Zum Sunnenschin Name eines Schiffmannes i55g an Bömelinsgesselin 14(4, 14"' 

(n° 4 oder 5 :). 

:• Haus des Schifferheinrich, saponarius sei. [536. Der Seifenhof 174.x (n° 12: . 
:- Der Vögtclerin Hus 1371, i3go an die Fraternitas Presbyterorum verkauft. 



■858 i7 s ? 



* 2IO # 

': Zum Trubel. Wendelin zum Trubel, curator libcrorum Ludovici de Mulnheim, 14(1(1 
(n° 3 9 ?). 

? Zu dem Trompeter 1 47 1 . 
? Zur Lilien 1735. 



s 



Schiffleutgasse. * Rue des Bateliers. 

idenfadengesselin 1430 (v. Schiffleutstaden n" 32) 1750. Neugasse r58o, 1681, 
173?. Cul de sac dit Rue Neuve 1786. Rue de la Guimauve 1 7* > 4. Rue Neuve 
Quai des Bateliers «percee en [835 ä travers le jardin du Couvent Ste-Madeleine». 

1 1 (v. Schiffleutstaden n" 32.) J. Dürr 1789, 1795. 

3 2 (v. Schiffleutstaden n" 32.) 

5 3 Hans Luck, Seifensieder, Haus mit Erker, [563, 1 5 N - . Altan mit geschmiedetem Gitter 

und Bild eines Fisches, 18. Jahrb.. 

i3 7 Turantzgarten (Rittergeschlecht), bi dem Guldin Turn, bi der Rinkmuren, juxta ortum 

Johannis Blenckelin (v. St. Magdalenenplatz n' 1 2) 1 366. Domus et hortus nüncüpati Turantz- 
garten, ziehent hervor bis an die Brusch (111) an Hern Huges gesselin (v. Schwertgässchen) 
141?. Olim Durantz, nunc vero Nelsheims Garten, [5. Jahrh. Hof der Grafen von Nassau 
157.S, des Grafen Philips von Nassau (587 (mit n" 34 des Schill'leutstadens;, 1 663 . Badischer 
Hof 17., 18., ig. Jahrh. Hotel de Bade-Bade [698. Au cardinal de Rohan 1740, dcpendance 
du Palais Episcopal depuis 1740. Ecuries de la Cour de Bade, construites 1743 par Massol. 
architecte de l'Eveche et du Grand Chapitre. Ecuries du Roy 1770, affectees ä une partie des 
chevaux de l'artillerie 17Q7, 1814, 1840, 1870. Bureau de recrutement [856, 1870. Auberge a 
la Cour de Bade 1810, i838. 

17 Justice de Paix, bureau de police et bureau d'assistance medicale; construction de i86q. 

19 8 St. Katharinenthurn, gebaut i3i3 am Ende des Zwingers, /.wischen dem Waisen- 

graben und dem Rheingiessen, abgebrochen 1800 — 1802. «Am Katharinenthurm, auf der Seite 
des Rheingiessens, stand ein steinernes «Männel» in Erinnerung eines durch die Rheinauer 
Bauern aufgehangenen Strassburger Schiffmannes, der im Rheinauer Wald Holz genommen 
hatte; seitdem mussten daselbst die Rheinauer, welche Holz nach Strassburg auf dem Rhein- 
giessen führten, den sogenannten Diebsschilling abliefern." Thurn zwischen den zwei Wassern 
wo der Estrichmeister Pflasterer) jetzt der Stallherrn Knecht wohnt [562. Gefängniss des 
«unruhigen Pfarrherrs Martinus Gross [658 und 1660». Drei Herrn von Rathsamhausen 
im St. Katharinenthurm wegen «Herausforderung und Händel im Wirthshaus zur Blumen 
i66i». Neben dem Thurm : Städtisches Unschlitt- und Lichtermagazin 18. Jahrh., 
abgebrannt 1788. Louis Albonesi, eclusier, 1789. 

4 i3 Neubau 1869. 

10 10 Neubau 1783. Quirin Dubois, maitre de danse, 1N37. 

? Auguste Hoffmann, sculpteur, [746, a cote de la cour de Bade. 



Ballhausgasse. * Rue du Jeu de Paume. 

Bi der Entenletze 1427, 1466, hinder St. Katharinen. Das Klein Auwei (Aue), genannt 
Entenletz 1544. Entenloch oder Fettenletz i58o. An der Entenletz 1 5 N 7 , i652. 
Der Nuwe Hof bei St. Katharinenbruck zwischen den Wilgenbäume 1387. Der 
Holzhofgarten 1 768. 

25 Hinter dem Störenhof ibb-i. D'' J.-D. Kolb 1740. Lixiviateuse Mulhousienne 1867. 



* 211 * 

i858 1785 

2 53 Ballenhaus 1619 ein /.weites Ballhaus scheint in derselben Zeit im Collegium bestanden 

zu haben), 1672, 1684. Ballhaus, jeu de Paume 1765. Fred. Seyler, aubergiste, 1765. 

J.-tdi. Seyler 1795. Magasin des effets des soldats morts dans les hospices 1795. Au Jeu de 

Paume. auberge, 1808, [841. 
4 52 Hans Karcher der ältere, Fischer, t58o. Herr Hilarius Meyer, Notarius, 1587. Lorentz 

Etzel des guardiknechts Wittib i652. J.-J. Eichborn 1 7 < > r> . 
-)i Scheuer des Metzgers Veitin Jäger gegen des Bocks Garten, neben und gegen der Lumbart 

Hofstatt. 16. Jahrb. Neubau 1781. Auberge Antonie Schillinger 1795. Jardin Ferd. Huck 

entre deux poudrieres 1781, entre'es Rue de l'Höpital militaire et par un escalier descendant 

du rempart; Restaurant [820, 1827. 

Allmcndbrunnen im Entenloch hinter dem Ballhaus i5. Jahrb., 1812. 

: Garten der Erben des Hern Johann Lumbart 1427, der Lumbartin 1466 n" 14?). 

: Stephan und Ludwig Bocks Garten 1 _j.< >("> (n° 21?). 

': Garten des Junckers Hans Jacob Böcklin von Böcklinsau 1 5 <S 7 - 

? Gärten des AI tarn nie isters .Mathias Wicker [587, des Apothekers Jacob Ringler 1 r« N 7 - 

r Garten des Apothekers Rudolff 14^7. 

: Garten des .Meisters Dietrich von Wesel 1466 (n° 9 (). 



s 



Schwabengasse. * Rue des Souabes. 

chwabenländel. Quartier des Souabes 1 v . Quartier de la Carmagnole 1794. 
: Die Silberschmelz am Wall 1771, 1 7 7 N . 
i Der ehemalige Fruthen Saal (? i;<So. 



Militarlazarethstrasse. # Rue de l'Höpital militaire. 

Die Gass bi Kellingers Bollwerk t58o. Schwabenländel t8. Jahrb. 
Höpital militaire construit 1692—1693, agrandi i;3i — 1742. Höpital militaire 
sedentaire 170,?. Höpital militaire d'instruction (8i5, vulgo der Welsche Spital. Der 
Graben, der rings um das Spital Hoss, wurde auf drei Seiten 1843 zugeschüttet, auf der vierten 
erst um 1 874. 

Pont sur le Rheingiessen, conduisant au Grand couvent des Capucins (v. Zeughaufcgasse 
n° 2), reserve au service d'aumöniers de l'Höpital militaire que faisaient ces derniers, 18°, 
1786, 1819. 

Passerelle de l'Ecluse des Capucins, ecluse de chasse, 1777, 1870; vulgo Kapuzinerschleuse. 



Blumenstaden. * Quai des Fleurs. 

Am Blumengiessen. Quai des Brochets t8 e . Quai de Carmagnole 1711 
Quai des Fleurs 1 796 heute Züricherstiasse n" 28— 5o). 
Alte Hausthüre mit Wappenschild. Bäckerei 1 7 > » 3 . 1 N 3 - . 
Zum Hirtzel. Wirthshaus, i;v : . Au Grand Cerf 174H. 1751, '77 N - Au Cerf 

181 1, 1N14. 

: Zum goldenen Schwan, ohnweit dem Französischen Spital, 1772. 



i858 17x5 



£ 212 # 

Hechtenstaden. t Quai du Brochet. 

Quai de Carmagnole 1 794. 
Der Hohe Steg in Krutenau 1297, 1 07»», 1476. Bedeckete Brücke 14-24, 
1430. Neugedeckte Brücke 1544. Hechtenbrücke 18., 19. Jahrh. Passerelle 
du Brochet, Pont des Brochets 1786. Pont de Carmagnole 17114. 

: Zu den drei Hechten an der Hechtenbruck 173-2, 1761. 
: Kammenhof bei der Hechtenbruck 1757. 



Hechtengässchen. £ Impasse du Brochet. 

i5 I" aus mit Datum 1572. 

14 Geschnitzte Hausthüre Anfang 17. Jahrh. 



H 



Hechtengasse. * Rue du Brochet. 

Rue de Carmagnole 1794. 
Haus mit Datum 1 589. Hilarius Meyer, notarius, i55y, 1587, 1589. Jacob Kugler, 
notarius, i5qo. Bastian Weber, Gartenmann, [600. J. Halbgewachs, Ohlmann, 1627. 
Jacques Habersoth, aubergiste, 1795. 
Haus mit Datum ib23. 

? Zum Hohen Huse bi dem Hohen Steg 1424. 



Kolbengasse. * Rue de la Massue. 

Voglergesselin 1466, i56o. Keulgasse 18. Jahrh., 1 S 5 7 . Rue du Mail 1800. 
Voglerstube 1427 (?). Trinkstube der Vogelfänger, (?) Voglergärtel 1466, 
i5'25, 1559, 1(55-2. Georg Hans Vogler 1587. 
Stoerenhof (?) 16. Jahrh. Antoine Ducre 1740. J.-G. Erhard, horticulteur, 1765. 
A l'agneau, cabaret, i83o. 



Butzengässchen. * Ruelle de FEpouvantail. 

Butzgässel 18. Jahrh. (wahrscheinlich Erinnerung an einen Poltergeist von 1574, 
wovon die Chroniken sprechen). Schreckgässel 18., 19. Jahrh. Ruelle de l'Es- 
tim'e 1794. 
56 Dem Almusen St. Marx 1587. Dem Stift St. Marx 17(55. 




"HITT 





£ ai3 £ 

Wo der Fuchs den Enten predigt. * Rite du Renard Prechant. 



A; 



i8:>S 17S5 

n der Entenletz i5., 16. Jahrh. (wie das ganze Revier zwischen dem Wall und 
dem St. Johannisgiessen oder Rheingiessen). Beim Narrenbrunnen \-?t\. Au 
-Puits des Fous [786, 1844. Rue de la Recompense 1794. Rue du 
Travail 17114. 
1 1 Auf einem Fenster Datum 17^7. Vve Fred. Ulrich 1789. .1. David de Zabern 1789. 

Allmendbrunnen i5. Jahrb., im Schwobenländel 18. Jahrh. Narrenbrunnen genannt, noch [809. 

Entengässchen. Impasse du Canard (sans nom avant t858). 

1 3 Au Renard prechant aux Canards (enseigne peinte i8o3. 

Zum Narrenbrunnen 1 ;:ii. Zum Frölichen Brunnen 1770. J.-J. de Zabern 1789. 

7 6 Datum 1584. 
11 8 Datum 1601. 

68 Haus zum Fuchs der den Enten predigt 1727, 1*47. Datum 17(10 und Oel- 

gcmälde, den Fuchs den Enten predigend vorstellend. 

8 67 Datum 1 7 1 5. 

■3 65-64 Au Renard prechant, brasserie, 1K44, 1870. Theätre de .Marionettes 1845. 

14 63 Neubau 1846. 

Impasse du Renard prechant (sans nom avant i858). 

? Zu St. Jacob, hinten auf der Entenletz, ziehet hinten auf den Gicssen, [587. 
A St-Jacques, au puits des fous, 1776. 



Am Katzensteg. * Quai des Chats. 

Am Katzensteg 1307 bis 19. Jahrh. Montee des chats 18". Pres du Font des chats 
i8 e , n) c . Ecluse de Malignon 1794. (Heute Züricherstrasse.' 
Katzensteg 1 3 o 7 . 1 368, 1466 u. f. über den Rheingiessen, St. Johannis- oder 
Blumengiessen 14. Jahrh. Ecluse de canalisation 1734. Ecluse St- Jean [817. Passe- 
relle des chats [858, 1870. 
1 41 v. Krutenau n° (3.) J.-J. de Zabern 1748. Eug. Petitville, cours de peinture, 1N43, i85o, i865. 

4 3 7 Wolff Letzius, Schifi'mann, sei., 10X7. Restaurant Schmutz i865, 1870 . . . 

6 23 Adolf Pitsch, Schiffknecht, 1587. Neubau i S-t3. 

7 24 Jacob Meyer, Schiffmann, ÖN7. 
9 '9 Claus Letzius, Fischer, 1587. 



B 



St. Katharinengasse. * Rue Ste-Catherine. 

ei der Katharinenbrücke i5., 19. Jahrh. Rue de Challier 1714. 

Katharinenbrücke i5. Jahrh. Pont Ste-Catherine i8 e , 19% 1870. Pont de 
Challier 1794. Neubau der Brücke 1842. 
Snebels Hans, Schiffmann, 1466. Leonhart Friedrich des Schreiners Wittib 1587. Zum 



£ 214 * 

iS58 1785 

Schlüssel, Bastian Roser des Fischers Wittib, 1612. Zum Schlüssel, vormals Wirthshaus, 
1740. Zu den zwei Schlüsseln 174(1. A la Clef, auberge, 1784. 

Hans Schultheiss des jungen Gärtners Wittib 1587. Jac. Schaeffer, docteur en tnedecine, 1789. 

(v. Krutenau n" 42.) Scheuer des Metzgers Hans Kürst neben seinem Wohnhaus 1.SN7. 

2 167 Döldel der Fischer 146(5. Sixt Schneider, gewesener Mevger auf dem Neuenhof," dem 

Neuenhof gegenüber (v. Ballhausgassen" 1), i562, 1587. Caspar Schweighäuser, Metzger, 1 (1 3 2 . 
J.-Ph. Klein 1740. A la croix de la Legion d'honneur, cabaret, [83 1. A l'arbre 
vert [832. 

4 166 Etwann Andres Lang, jetzt Caspar Reuschel der alt Stallmeister, 1587. Caspar Reuschel, 

gewesener Reiterhauptmann der Stadt Strassburg, übergibt [612 sein Haus der Stadt gegen 

eine Rente. 
6 ' ö5 Dietrichs Claus von Keule (Kehl) 14(56. Demselben Caspar Reuschel wo Michel Kester 

wohnt [587. 
'64 Züntzer Hensel der Schitl'man 1466. Michel Herrmann, Mehlgremp, Eckhaus wo Jacob 

Schreiber der Kubier wohnt 1 3 S 7 . Hans Jacob Huck, Küfer, i(53o. 

10-12 i63- (v. Krutenaustrasse n" 44.) 

162 



7 


9 8 


7 


99 


7 


100 



Krutenaustrasse. * Rue de la Krutenau. 

Die Krutenowe 127(1. Crutenaugia 1^44, intra muros 1J74 — 1409 (das ganze 
Revier. Prairie aux herbes [636. Faubourg St-Guillaume [766. Quartier 
de Malignem 17114. 

St. "Wilhelmskirche, i3oo \on der Familie Mulnheim gegründet, den Wilhelmern 
i3o2 übergeben, die daneben ein kleines Kloster errichteten (v. Hamengasse). Die Kirche wird 
[533, nach Uebergabe des Klosters an die Stadt, evangelische Pfarrkirche an der Stelle der 
St. Stephanskirche. Neuer, nicht gelungener Glockenthurm [565 (der alte war von Holz und 
Schindeln). Magasin ä charbon 1 7y5. 
,,4 Kloster der Wilhelmern, der Predigerschule oder der Ptiegerei zun Barfüssen [587 

(v. Neukirchgässchen). Michael Agricola, teutscher Schulmeister, 1587. J. de Zabern [789. 
J. Zabern, marinier, 1 N 3 7 . Abgebrochen [863. 
,,5 Trinkstube der Gartnerzunft (des Reviers) 1427, 1466, [ 5 N 7 , lföo. Lazareth für 

Verwundete nach der Schlacht von Holtzheim 1(174. Poele de la tribu des jardiniers 
de la Krutenau 171)1. Auberge Abraham Weiller 1 71 )5. Cafc : Platz 1828. Abgebrochen [863. 

Zu der Rosen, Wirthshaus, 1427, [636, 1(172. Schule 1672. Ecole St-Guillaume [795. 
Neubau nach 1 863 mit n° 1 und '3. 

Allmendbrunnen [5. Jahrb., [812. 

Michel Mollisheim, Brotbeck mit Brotladen, 1427. Georg Hoffmann wo Ulrich Spengler 
der Schneider wohnt 1587. Bäckerei i7')5; abgebrochen [855. Manufacture imperiale 
des Tabacs 184?; agrandie [855 et iN63. 

Gilgen Peter, Brotbeck, 1427. Georg Hoffmann, Hausbeck, 1587. Bäckerei 1789, 1837. 

Martin Messerer, Smit, 1427. Peter Brunn den man nennt Letzkopf 1466. 

Steinin Hus mit zwei Schüren 1 3 1 4, domus lapidea i3i)8. Zu dem Löwen am Berg 
1407. Zu Louwenberg. Hans Schaffner, 1427. Zum Löwenberg, Anthonig Kueffer, [466. 
Zum Rysen, Conrad Bosch, Leinenweber. 1587. Zum Rissen, Bierhaus, [636, 1680. 
Au Geant 1762, i855. Heinrich Silbach, Biersieder, 1Ö84. Pfundt, Bierbrauer, [749. Jacques 
Stromeyer, brasseur, 1771, 17N3. J.-D. Rcederef, brasseur, [789. Pfeffinger 179?. Louis Hatt 
1837, i855. Abgebrochen [855. Wandmalerei, den Kampf zwischen David und Goliath vor- 
stellend; auf der Hausthüre Datum 1673. 



96 



% 2 1 f> «£ 

i858 i; s -^ 

ioi Zu der Spangen (3g3. Peter Lantvogt, Würt, i \i-j. Georg Mi. sei'. Küffer zur 

Spangen. 1466. 
102 Zu dem Dantz [408, 1 5 7 5 (Dantz, Tantz, Rittergeschlecht). Zum Tantz 1587, [672. 

Hans Schreiber 1.387. Dem Blatterhaus [652. .Michel Nussbaum. Bürstenbinder. 1607. Paul 

Flach 1673. .l.-.I. Ulrich 1740. Ph.-.T.-P. Arnold, charpentier, 1765. Jacques-Fre"deYic Arnold, 

maitre-charpentier, 1787, 1789. Cirque Franconi dans le chantier Arnold 1806, [810, 1819. 

Cirque olympique Mahler 1825. J.-F. Arnold, architecte, iX'.ij. Bureaux de la Manufacture des 

tabacs 1843. 
i" ; Die Hennenbergin 1427. Peter Valbhenne, Olman, do etwann Hennenberg was 1466. Hans 

Luck, Seiffensieder, 1 566, i?;3. Hans Schreiber, Kachler. zweites Haus. 1587. 
104 Spies, Brotbeck mit Brotladen, 1427. Veitin Messerschmit, Hausbeck. 1 3x7. Bäckerei 1789, 

1795, 1826. Marzolff, horloger, auteur d'une reduction de l'horloge astronomique de la cathe- 

drale (74 ctm. sur 17) 1797. 
io5 Zu dem Rindesfuss 1400, 1427, 14Ö6, 1499. Rotbür Hensel, Kuller, 1427. Hans 

Liechtenstein [466. Peter Pfeiffer, Beck, ib~b. Balthazar Ulrich, Weissbeck. 1587. Bäckerei 

178t), 1804. Au Perroquet. cabaret, 1829. 
9 ioi3 Zu dem Schriber 1400, 14-27. Conrat der Olman 1427. Grünt Hans. Olman. 1461V 

Veitin Hanisch, Leinenweber. 1387. 



Höllengässchen. £ Impassc de L'Enfer. 



,*.;■! i85S , 79 5 



H 



allegasse i382, 1427. Hallgasse 14110, 1499. Halbgesselin 147*. 
Hellgesselin 1 38o, 1387. Ruelle de Malignon 1 704. Rue de l'Enfer 

18'', ig 1 ', «supprimee i863 lors de l'agrandissement de la .Manufacture des 
Tabacs ». 
1 106 (v. n" 106 Krutenau.) 

7 > 107 Simon Schärlin [566. Veitin Hajring, Maurer, 1387. 

g 110 Dem Almussen St. Marx wo Barthel Merckel der Maurer wohnt 1387. 
Zu der Hellen 1 47g, der Hellhof 1 536, Niclaus Fuchs 1 38,,, Balthazar Stoesser 1587. 

7 2 in. (v. n" 116 Krutenau. 

; 4 114 Jacob Herdtel des Taglöhners Wittib 1.387. 

7 6 1 1 3 Jacob Scheurer, Gartenmann, 1387. 

: * 112 Hinterhaus der Erben des Tuchmanns Jacob Hammerer [587. 

Allmendbrunnen i3. Jahrb.., 1812. 

n in', Zu dem Growen Manne 1 382, 1423. 1482, i522. Seman von Hadtstatt 1466. Andres 

Jundt des Schneiders Wittib 1 5^7- 
7 ij 117 Zum Jäger i522, 1387, i652. Marzolfus Wint de Sels, cacabarius 'Kachler. i522. 

Stoffel Letzius [586. Jacob Yoltz, Zimmermann, 1 3 N 7 . 
7 1? 118 Petrus Dütsche, carpentarius domorum 'Hauszimmermann. 1344. Georg Stoffel, Weiss- 

beck, 1.387. Bäckerei 1789, 1X34. 
7 17 ug Hans Mock, Beck, 1370. Hans Weisshor, Beck. 1.387; Bäckerei 1789, [83?, 1854. Sämmt- 

liche obige Häuser bilden seit [855 und 1 863 die Tabakmanufaktur. 
"858 1785 Allmendbrunnen i3. Jahrh., 1811. 

1.» [20 Zu dem Engel. Orthus an Vihegasse f Hennengasse), 1427. 1466, 1387. Michel Vischer, 

Schneider, 1387. 
21 , 2 , Zu Hern Battichen 1371, i'3ii<">. Zu dem Salmen [400, [522, i528. Thoman, Stroh- 

schneider, i3-n. Philips Oeler. Küffer, 1 3*7 ; Bäckerei 1777. 1789, 1854. Boulangerie meca- 
nique [864, 1870 . . . 



•£ 216 •£ 

i858 1785 

23 122 Basilius Beutler, Pfarrherr zu Faulgriessheim, i58y. Weis, graveur, proprietaire, 1780,. 

Boulangerie 179?, i8o3. 

25 i23 Joachim Koele, Zoller am weissen Thurn, wo Hans Weckerlin der Schneider wohnt 1587. 

Der Pfaffenhof [827, 1841. Pitz, peintre, lecons, 181 1. 

27 124 Mathis Schirmb, Gärtner, 1587. 

29 i25 Hans Schwing, Gärtner, 1 38-. 

3| ,26 Zu dem Stier 1400, 1427, 1466, 1479, (5i5, hinden wider Vihegasse (Hennengasse). 

Paulus Diler, Gärtner, 1.S87. 

33 127 Zu dem Rüden Jagdhund) i3go, 1 5 2 5 . Israel Bock, Gärtner, 1587. 

35 I2§ Zu dem Krebs 1466, 1672, 1Ö40. Niclaus Krebs 1410: Sebastian Brand, Tuchmann, 

sei., wo Barthel Frech der Ziegler wohnt 1587. Isaac Schneegans, boucher, 1800. 

3 7 I2 9 Schultheissen Georg, Gärtner, 1587. Jean de Zabern 1787. Chantier Feuerabend et Wand- 

hammer, maitres-macons, 1800. 

3 9 '3° Frentzen Hensels des Metzgers Erben i5Nj. A l'Ours blanc, auberge, 1 8 5 2 . 

2 47 Zu dem Sternenberg 1403, 1427. 14(16, 1587. Laufende Spirer 1427. .Marx von 

Rosheim der Würt hat Winstübe uf dem Allmend, das Hus stosset hinden uf das Wasser 
(Schiffleutstaden n" 45) 1466. Marx Kogen Wittib wo Michel Widtmann der Scherer wohnt 
[587; daneben, beschlüssiges Allmendgesselin mit Brunnen. 

4 46 Hans Weidenlich, Kacheler, 1427. Kind Heitz der Zoller do der Kacheler sitzet 1466. 

Hans Dendelmann, Küffer, 1 58-, dabei Schlupf mit gemeiner Profey. 

Nardengässchen. % Ruelle du Baquet ä Poissons. 

Narrengesselin 1466, i58o. Nardengässel 1 768. Rue de la feuille 1794. 
Daniel von Zabern, Schiffmann, hinten auf den Giessen, [587. 
•*•* Georg Weinmann, Bronnenschöpfer. 1.S87. 

6 4> Zu dem Bock 1407, 1427. Hans Schaffener 1427. Schaffner Hans, Schiffman. 1466, 

hinden uf das Wasser. Diebolt Negellc, Bleicher auf der Gansau, wo Mathis Bettbier der 

Biersieder wohnt, 1587. 
8 40 Die Alt Merczin, Smelsetladen, 1427. Cuntzel, zur Gense. [466. Zur Gans. Hans 

Letzius, Kachler, 1587. 
10 3g Heinrich Hagen, Schuster, 1427. Ludwig Hage, Schuster, 1 466. Hans Meyer des Schneiders 

Wittib 1587. Au bateau d'or. cabaret, i833. 



Höllenfegergasse. * Ruelle des Ramoneurs. 

Helfengasse 1 343, i35i, i358. Helfengesselin i3o5, 1407. Helfantgesselin 
(Elephant) 1400. Hellefegergasse 1^44, i58o, 1765. Höllfeuergasse 1763. 
Kaminfegergässel 18. Jahrb. Rue des Ramoneurs de l'enfer [786. Rue 
de la Grenouille 1 794. 

33 Zum Hellfeger 1446, 1468, 1649 (Jeckelin Hellefeger, Schiffmann, 1395). Dem Spital 

1466, 1587. Daniel Braun, Seiler, 1587. 



* 217 * 

Sterngässchen. # Rucllc de l'Etoile. 

i858 1785 

eschlüssiges Allmendgesselin t 587. Schmidgässel 168 1, 1684. Steingässel 173?. 



in 



B 



14 3i Job Bast, Stadtwaffensmit, 1466. Zum Sternen 1 |.68. Dicbolt Weinmann, Schiff- 

zimmermann, 1 3 N 7 . Zum Stei'nen, David Zeyss, Biersieder, 164g (Dr. Georg Obrecht 

war ein Verwandter und ein (dient des Bierbrauers 1671). Zum rothen Sternen 1681. 

A l'Etoile rouge 1744. 1789, 1870... Boch, brasseur, [749, [789. Abraham Boch 1837 

\ulgo d'Schwimmschul hj. Jahrb., Anspielung auf die grossen Biergläser). 

3o Jacob Scheuer, Gärtner. 1687. Vve de Voltz 1789. A Tange, pharmacie, [846, 1854, 1870... 



18 


29 


20 


•s 


22 


2 7 


26 


1* 


28 


'7 


3o 


iü 



Hänfergässchen. «£ Rucllc des Chanvriers. 

Henfengesselin 1427, 1507. Plappergesselin (• i58o. Hänffergesselin 
1587. Rue du Chanvre 1704. 

Diebolt Jäger, Schiffzimmermann, 1587. 
Hans Klein, Metzger, 1587. 
Jacob Meyer, Schiffmann, 1387 (mit n" 24?). 

Aristarchus Mornhinweg, Schaffner, wo Ulrich Stamm der Schiffmann wohnt 1587. 
Sebastian Metzger, Hutmacher, i(5i3. J. H. Eckert. J. J. Stromeyer 18. Jahrh. J. J. Datti7g5. 
Claus Roser, Fischer, 1587. 

Zum Engel. Wirthshaus, hinten auf den Giessen,. 1587, i636, i685, 174-11. Wilhelm 
Binckelmann, Wirth, 1587. D. M. Klein, 1740. J. J. Kamm, Dr. med., [789. Alexandre 
Gerard, Dr. med. ä PHöpital militaire, 1789. Valentin Schneegans, proprie'taire, 1789. Brasserie 
Kleber 1 846, 1870 . . . 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 181 2. 
i5 Wolff Hamman, Schiffmann, 1.S87. Societe typographique, Roland, imprimeur, et Jacob, 

fondeur de caracteres, 1788 — 1789 v. Elisabethengässchen). Bains Helfer, bains et ventousss, 
i835. Bains Bolender 1841. 
■U 14 Aristarchus Mornhinweg. Schaffner Unsem Frauenwerks, wo Georg Amrander der Maurer 

wohnt, 1 5 N 7- . A l'ancre. cabaret, t8o3. Au Tournant d'or. cabaret, [821. 
'3 Zum Gembs, Stoffel Letzius der alt Stadt Lonherr, hinten auf den Giessen 1 3 n 7- . Benoit 

Bamberger, peintre, 1789. 
'- Veit Dummermuth des Metzgers Wittib [587. 

! " Jacob Schwendt, Schiffzimmermann. Eckhaus am Preuschgesselin 1587. 

Breuschgässchen. £ Im passe de la Bruche. 



1 
3.5 



Preuschgesselin i58o, 1587, 1598, 173?. Rue Solitaire 1794. 
Hans Schultheiss der jung, wo Hans Ulrich des Schiffknechts Wittib wohnt. 
Demselben, wo Lienhart Blas der Fischer wohnt 1587. 



Georg Wagner des Wächters auf dem Minister Wittib i. :, ' s 7- 
Jacob Schwendt, Schiffzimmermann. i? v : 
Martins von Auenheim Erben 1 3 N 7 . 



s 



•£ 218 t 

i858 178? 

42 4-3 Hans Ross, Goltsmit, do Kriesen Jacob sitzet, 1466. Zum Apfelbaum 1587. Eckhaus 

vornen gegen Vihegasse (Hennengasse), Hans Kürst, Met/.ger, modo Adam von Eschau, Metzger, 
iSSj. Sebastien Krasmer, facteur d'orgnes, 178g. J.-D. Ott, boulanger, 1780. J.-D. Ott, bras- 
seur, 1795, 1837. A la Krutenau, brasserie, 1821. Au Bas-Rhin, brasserie, 1846, 1870.. . 

44 ,Ö2 Zu der Kronen 1400, [466. Hospitium i5og, 1517. Zur Kronen, Eckhaus zu 

Romeck genannt (v. n" 52). Mathis Roser Wittib 1587. Wirthshaus zur Krone 1617, i636, 
1765. A la Couronne 1789. A la Couronne civique 171p, ci-devant a la Couronne, 
presentement ä la Rose rouge 1796, t8oi, 1814. A la Couronne i833. 

,,-, ",5, Martin Zimmermann, Taglöhner, 1587. Renaissancethür mit Datum i3<m, später in [608 

corrigirt, und Wappenschild mit HEB? Aux trois Charpentiers, cabaret, 1821. 

Klappergässchen. £ Ruelle du Caquet. 

Lappergesselin [3gi, 1439. Klappergesselin i58o, 1587, 1770. Lappergasse 
k5o3. Plaudergässel 1786. Rätschgässel 1 863 (Ratschen = plaudern, caqueter). 
Rue du Desinteressement. 
4 ,,-„, Der Romgarten 1524 (zu dem Haus n° 5o— 54), 1612. Maison de la Eondation 

St-Nicolas aux ondes 1765. Der Hurenhof 1768, 1777. Brand 179.S. 

48 i58 Antoni Engel des Metzgers Wittib 1587. 

5o |5 Zu Rome , 4 3i. Ciriacus Schiffman, sin Hus genannt Roma [466. Haus genannt Rome 

1476, 1478, neben Romen Peter, Gärtner. Zu Rom [5i5, 1*44. Zur langen Rohm. Mathis 

Schmidt, Hänfer, 1587 (mit n° 52—54). 
56-58 .5 4 - Adolf Huckh, Küffer, i58 7 . Neubau der n" 56 i85 7 . 



1 .1 j 



? Am Wiehel 1456. Wiel i5i5 (wo der Johannisgiessen wühlte ?) juxta viculum dictum 

Lappergesselin. 

:- Glettengasse i3go, hinden an das Wasser führend 141 7. 

: Benderlinsgesselin 143 1. 

:• Des Grundengesselin 1405 gegen den Wilhelmern über. 

s Kerkergesselin 1475. 

: Lamprechtsgesselin 1 365. 

. : Reinhardesgesselin i3i6, gegen den Wilhelmern über. 

: Zu dem Linsin i3o2. 

? Zu der Schindeln, uf dem Graben, 1304. 

: Der Dammerhof 1476, 1483. 

? Der Lerin Hof bi dem Hohen Steg 1457. 

: Zu der Smitten 1407. 

i- Beehardenhaus der Brüdere Brot durch Gott Eigenthum i32o. 

? Zum Juden i5o6 in Henfergesselin (Hänfergässchen). 

? Der Witc Hof 147c», 1478. 

: Zum grünen Schilt 1479. 

: Beim Dannenfels i58o. 

:- Haus des Wildschützes Ruprecht Humpel i55g. 

: Zum Narren, gegen der Wilhelmerkirch über, i55<i. 

? Das Saytenhaus 1752. 

? Ein Wirthshaus, vulgo d' verrissene Kamasche. 



i 7 85 



1 


1 Jl 


1 


i 3 a 


3 


1 33 


4 


■ 34 


5 


1 35 



B 



* 219 * 

Gauistaden, t Quai des Chevaux. 

eim Gaul [681. Quai de l'Abreuvoir 1794. Heute Züricherstrasse n° 17 bis 71.' 
.Michel Reinhardt, Schiffmann, 1 5 n 7 . David Je Zabern 1787. 
Jonas von Gries des Metzgers Wittib 1587. 

Claus Schlettstadter des Gärtners Kinder 15.S7. We Jacques Gori 1 7 « > 3 . 

Melchior Dacher, Gärtner, 1587. 

Andres Schnell, Schiffzimmermann, 1587. 



Hellenbardengässchen. ^ Impasse de la Hallebarde. 

ülgesselin [469, 1473, 1.^7. Spiessengässel [762. Ruelle de l'Abreu- 
voir 1704. Rue des Piques i833. 
,3 9 Christmann Stamm, Schiffmann, 1 3 n 7 . 



M 



4 '4' Jacob Maienthau des Fischers Wittib i rXy. Wilhelm Hcrel, Goltschmid, 1616. 

Haus und Hof des Hans Balthazar Spiess 1627. Hans Carol. Spiess i652. Spiesshof 
1719, 1806. Spiessenhof 1 7 3 .2 . Gori, jardinier, 1770, 1789. Der Gorische Hof 1772. 

'' '4 2 David Andresen sei. Erben, jetzt Adam Thoman, Schiffmann, 1^87. 

i43 Lienhart Meyer des Metzgers Wittib 1587. Zu den drei guldinen Lilien. Joh. Fried. 

Hirdt, Bierbrauer, 16S4. Aux trois Lys. brasserie, 1 75 1 , 1771). Aux Armes de France 
1780, 1795. Georges Strohl, brasseur, 1810. Au Telegraphe. brasserie. 1810, 1870... 
Alboni. mouleur en plätre, 1789. 

'44 Philips Andres, Fischer, Haus mit Erkerlin, 1 087. 

Gaulgässchen 1740. Im passe des Chevaux. 

9 "4^ Gehörte zu n" 8? 1587. Phil. Daniel Oesingcr 1765. 

Am Bretstelleneck. £ Impasse des Craquelins. 

' 147 | em Waisenhaus 176?, 1789, 1792. 

10 149 Peter Retich, Hauszimmermann, 1413. Bock Hans, der Stadt Strassburg Hagmeister, 

1 5 7 3 ; auf der Mauer zwei sculptirte Wappenschilder mit Bock und Rettig. Stephan Bruelmeyer, 

Lonherr auf dem Rhein, 1587. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1794. 
ii i3o Bernhart Fritschmann, Wurzkrämer, 1587. Zum Gaul. Wirthshaus, [636, i652. Zum 

Gull 1748. Zum Gaul 1790. J. D. Ulrich 1748. J.J.Ulrich, Schiffmann, 1700: zwei seiner 

Schiffe heissen : Das Lahrer Sauköpfel und der Rohrmoppel, 1797. Francois Beraldi, professeur 

d'italien, 1789. Au cheval blanc [838 's 
ia i5i Ulrich Stamm, Schiffmann, 1 5y3- Burekart Murr des Schiffzimmermann Wittib wo Daniel 

Oswald der Schiffknecht wohnt 1587. Jacques Ulrich cadet 1765. 
[5a Zu der Bretstellen 143?. [466. Haus zum Grien [466. Haus das Bretstelleneck 

genannt 1573. Michel Fisch, Schneider, 1 r> 7 3 . Simeon Krieg. Schiffmann, j r s 7 . Bretstelleneck 

1678, 18., [9. Jahrh. An der Mauer bei der Ecke sculptirte Bretzel. Bäckerei 19. Jahrh. Au 

coin des craquelins 1786. Au coin de labreuvoir 1704. 

r Zum Schützen 1750. 



£ 220 # 



iSSS 17S5 



1 2 1 



1 >i 



A 



Sonnengässchen. # Impasse du Soleil. 

n der Obern Gedeckten Brücken, am Rechen, 1587. Impasse des Capucins, 
Impasse du Canal du Rhin, 18% 19°. Impasse du soleil, 1 858. 

i'v. Tränkgasse n° 2.) Zur Sonne 18. Jahrh. 

Mondgässchen, Impasse de la Lune. i858. 



Barthel Rinck, Holzleger am Allmendgesselin, i58y. Neubau i;<p- 



1 


27 


5 


2S 


7 


2 9 


9 


3o 



Philips Reys, Gärtner, 1587. 

Diebolt Ertz des Gärtners Wittib 1 3 N 7 . J. Keller, jardinier, 17^), 1X07. 

Jacob Keck, Gärtner, 1587. Forges i836. 

Claus Enderle, Fischer, 1587. 

Wartthurm oder Wighaus i3. Jahrh. St. Johannisthurn mit Thor 13x7, 140,1; 
zugemauert ir>3o und Rundeel an seiner Stelle hergestellt 1541, erhöhet [606, abgebrochen (682. 

Ringmauer 1404 — 1441. Wall erhöhet und Ringmauer niedriger gemacht 1606 — 1G01). 

St. Johannisbruck. in undis zu den Hunden, ad canes i35o. Eselsbrücke 145(1. 
Gedeckte Brücke aus Hängewerk i53o — i532, mit einem Rechen oder Schutzgatter. Die obere 
gedeckte Brücke i5., 17. Jahrh., abgebrochen 1692. 

St. Johannis Grundschütte (Bollwerk) bei der obern gedeckten Brücke, neben dem Turn, 
i(i. Jahrh. 

Allmendbrunnen am Wall bei der gedeckten Brücke i5., 18. Jahrh. 

Die Schäfferije an St. Johannisgiessen bi St. Johannisturn 1466. 

Oertel Diebolts Garten bi dem Turn 1466, 1489; neben : 

Rotbertel Sifrit an der gedeckten Brück 1466, 1489. 

Heinrich Birboum, Schiffman, 1426. 

Der Hagengarten 1426. Hagen Bernhart, Hauszimberman, 1457. 



1 


.12 


3 


33 


5 


3 4 


7 


35 


'J 


36 



A 



2-4 



8 

10-12 



Tränkgasse, t Rue de FAbreuvoir. 

Hmendgassc dem neuen Thor zu Ö87. Schmidgasse 1789. Tränkgasse 1762. 

(v. Gauistaden n° i3.) Christmann Schopp des Fischers Wittib 1.S87. 
Zum rothen "Weisskopf, Michael Lichtensteiger, Altammeister, wo Jacob 
Knecht der Gärtner wohnt 1587. 
Blesin Schmidt 1587. 

Philips Wehrlin, XVer, Garten, 1587. Ecole librc de M"e Argent 1860. 
Gehörte zu n° 14 der Viehgasse iö. Jahrh. Martin Frey, Gärtner, 1687. Rcibel, jardinier, 
1789. Hinten im Hof, über einer zugemauerten Thüre, schönes rapportirtes Thorgestcll mit 
Wappen der Grostein oder Ellhart und der Krieger von Hochfelden (?). 

Antoni Myrle, Gärtner, i5t>2. Samuel Oertel, Gärtner, 1587. Daniel Römer 1673. J.-Th. 
Helck 1700. Zum weissen Rösslein, Wirthshaus, 1690, 1747. Zur Sonnen, vormals 
zum weissen Rösslein 1740, 1711?. Zur alten Sonne, au vieux Soleil 1800, 1817. 
Bäckerei 1789, 1817. Frantz Nicolaus Haldenwanger, Kupferstecher, 1741"'. 
19 David Kromer 1600. 



2 1 bis 



iS- 
18 bis 



Schultheissen Georg Gärtner 1587. Schudlhammer, jardinier, 1789, 1837. 



* 22 1 £ 

i858 17S5 

14 17 Lienhart Würz, Gärtner, 1 3 N 7 . Zacharias der Kuhhirt 1600. 

16 16 v. Heuplatz n" 5.) 

Fallbrücke über Jen Rheingiessen zwischen der Tränkgasse und der Militärlazareth- 
gasse, gebaut i* p. 



Heuplatz. % Place au Foin. 



B 



eim Neuen Thor. St. Johannisthor genannt, i58o. Place des Grands Capucins 
i8 c . Quartier de Beauvais [794. Place des Hangars [795. Marche au 

Foin j8o3. 
5 v. Feggasse n° 2.) 

bbis-G Ä la Gerbe d'or 1 7 5< ., auberge, J. -Franc. Delay 1765, 1789. A la Gerbe, dar 1862. 

Auf dem Thor Datum 1808 und P. W. = P. Wallinger. 
Das Neue Thor, gebaut [53o mit Thorthurm, 

abgebrochen 1682, als die Citadelle erbaut wurde. 

St. Johannisthor 16., 17. Jahrh., an der Ringmauer, 

von 1404—1441. Wall 1617 längs der Ringmauer bis 

zum Gelben Eck (v. Rothhäusergasse). 
14 Peter Oertlin des Gärtners Tochter i56i. Bastian 

Roser, Fischer, i565. Mathis Schultheiss 1 568. Diebolt 

von Altenheim, Samuel Oertel 17. Jahrh. Caspar Schatz 

1725. Arnaud La Gardelle, entrepreneur, 1740. J.-Ph. 

Dorsner 1750. Bouchotte 1765. Hospice de la Liberte 

1795. Institut des sourds-muets jusque 1843 (transfere ä la Robertsau). Ecole normale 

des Institutrices protestantes 1845, 1870 . . . 
i5 Depot de la Manufacture d'armes de Mutzig 1809, [817. 

10 Veitin Bock des Gärtners Kinder 1587. Eckhaus allwo ein Glock und ein Fasshahnen an 

dem Thor angemalt sind 1773. A la Cloche, auberge, 1788, 1814. Au Charriot de Foin 

1 85 1 , 1870 . . . 

Balance ä Foin, Heuwage, 18. Jahrh., zwischen n° 5 des Heuplatzes und n° 14 der 

Viehgasse, 1765, später vorn" 2 des Heuplatzes, abgebrochen 1 793, wiederhergestellt um (820... 

': Zum Ehrenfels. Wirthshaus bei den grossen Kapuzinern, 1734. 

r Zum Wilden .Mann, neben dem Bierhaus bei den grossen Kapuzinern, 1730. 

: Au Duc de Villars, auberge pres des Grands Capucins, 1745. 




Das Neue Thor und seine Umgebung 1576. 



A 



Zeughausgasse. * Rue de l'Arsenal. 

venue de la citadelle 18', uf. Rue de l'Arsenal r858. 



Arsenal construit 1780 — 1783. 



Kloster St. Johannis in undis, in den Wassern, zu den Hunden, adeanes, 1240, 
lim. i3<>4, extra muros, abgebrochen 1473. Couvent des Capucins. construit t68i — 1684, 
de'moli avec son e'glise 1789 — 1790. Couvent des Grands Capucins i 7 3 N (v. Petits Capucins. 
St. Helenengasse n" 14). Arsenal de Construction. agrandi 1790. 

Hangars 18°. 



iS3S 1785 



c 



* 222 % 

Esplanadengasse. t Rue de l'Esplanade. 

Iicinin de Ia communieation gauche i8 e , i<V'. Rue de lEsplanade t858. 
Magasins a Fourragcs i8 D . Manege du Quartier St-Nicolas 1781. 



Rothhäusergasse * Rue des Maisons rouges. 



R 



ue des grands Capucins 1768. Quartier Rouge 181 5, 1817. Rue de 
Beauvais 1794. 
20 1 X^ (v. Heuplatz n" 2.) 

3 21-22 Nicolas Lambert, Herr Georg Obermeyer, H. G. Klein 17. Jarhrh. Brasserie Royale 

vor 1732, 1776, 1789. Joh. Lobstein, Bicrsicdcr, 1740, 1765. J.-ü. Schützen berger 1776, 1789. 
G.-Fr. Schutzenberger 1795. Fred. Linck, debitant, [795. L. Schutzenbergcr 1 fS 3 7 , 1870... 
5 23 Boulangerie 1787, 1795, 1801. 

9-u 25-2G Au grand Christophe, zum grossen Christophel 1740, 1754, 1770. 

i3 27 Au St- Jacques, auberge, 1750. 

19 3o Marquis Louis de St-Rose 1789. 

■2-4 tcj Jardin et maison de Campagne de Gayot, subdelegue general de l'Intendance d'Alsace, 

1761, preteur royal 17O3 — 1768. Caserne des Ouvriers d'Artillerie 1780. Caserne 
de Beauvais 1794. 

Wartthurm oder Wighaus zum gelben Eck i3. Jahrb. St. Nikolausthor 1387, H '.)* 
zugemauert i53o und Rundeel hergestellt 1541. Poterne zum gelben Eck 1620. Bullwerk zum 
gelben Eck i653, abgebrochen 1G82 beim Bau der Citadelle. 

Ringmauer 1404 — 1441. Graben erweitert i5i6. Futtermauer 1 534 — 1 ?4 1 . Wall 1(117. 

? Das rothe Häusslein gegen den Kapuzinern über 1750. 

? Garten der Wurmsser und Waldner von Freundstein 18. Jahrb. 



St. Nikolausplatz. * Place St-Nicolas. 

Am gelben Eck 14., 18. Jahrh. Place de la Cavalerie 1814, vulgo Ritterplatz. 
Unser lieben Frawen Kapelle in den grünen Matten, alias S. Mathei 
ad undas, alias S. Nicolai in undis 1240, 1252. Frauenkloster S. Nicolai ad 
cancs 1256, 1266, 1276. St. Claus in den Wassern, in undis, zu den Hunden, 1277, geschlossen 
i5q2, zur Hälfte abgebrochen t5g5. Backöfen 13.N7 in St. Claus für die Arbeiter der Umwallung. 
Lazarcth für Verwundete nach der Schlacht von Holzheim 1O74. Depot de munitions de guerre 
ä St-Nicolas aux ondes 1681, incendie avec l'eglise 1691. Casernes St-Nicolas 18''. Neubau 
1780 — 1784. Quartier des Enfants de la Patrie 1794, agrandi 1843. 
3i Lienhart Kog, Weinhändler, Eck bei der Giesshütt, gegen der Ringmauer, 1587. A l'Ecu 

Francais, zum Französischen Thaler, Wirthshaus, 1756. A l'Ecu de France 1764, 
1768, 1801. Au Courrier Francais 1802. A la Bombe 1825, 1860. 
32 Aux Vendanges de Bourgogne, cafe, 1860, 1870. 



•& 223 



|S3« 



5 33 Orthus und Hofstatt gegen St. Niklausthurn (mit n° 4), Conrad von Duntzenheim, r562. 

Johann von Turckheim 10-27. Juncker Wolf Böcklins von Quatzenheim Garten (652. A la 
ville de Befort, zum wilden Bedford (sie), Wirthshaus, 1735, \-'?C> (mit Billard), [8i5, 
1819. Louis Thoyer. aubergiste, 178g. 

6 34 Hans Riff, alter Lonherr, 16. Jahrh. Au Lion blanc. cabaret, [835. Au Coq blanc, 

auberge, [846, i8f>o. 
3; Zum gelben Eck. au coin jaune 17% 18'. 

! Giesshütten bei St. Nikolaus in undis [587, dem Glockengiesser Meister Ambrosius. 
: Beichtvaters Haus (der Nonnen zu St. Nikolaus] hinden am Kloster gegen St. Niklaus- 
thor i5-2<), i5i|3. Johannes Baltner, Fischer, im Beichtvaterhaus, 15-27. 
! Quinze fours de campagne en face du n" 7) demolis r83o. 
: Aux trois Estoiles d'or. auberge. 1701, en face du vieux rempart. 
i A la Tour d'or, auberge, [761, 1769, 1774. 
: A l'aigle noir. auberge. 17(11. 
i Au Raisin. auberge. 1 7 < 1 3 . 
: Cafe St-Nicolas 1780. 



4" 



3 


47 


1 


j8-49 


9 


5o 


1 1 


5r 



2 


4-"> 


4 


44 


6 


4J 


8 


42 


10 


41 


16 


38 


18 


3 7 


20 


3« 



Feggasse. * Rue des Balayeurs. 

Fechtgasse 1672, 17114. Kleine Viehgasse, dermalen Feggasse genannt 1771». 
Rue des Bons Voisins 1794. 
Zum Stück, zum goldenen Stück, Wirthshaus, 173?. Zur goldenen 
Carthaun 1748. Au Canon d'or 1740. 1 7 > 1 3 . Michel Lobstein, brasseur, i 7 •_ > 3 . 
46bis Thiebaut Lix, jardinier, i~öb. Jardin du banquier de Frank [787 'mit n" 1 — 5 der Vieh- 

gasse). Zum Fränkischen Garten, au Jardin Francais 1802. J.-M. Lobstein, brasseur, 
1807. Au Jardin de France 1814, 1825. Joseph Gcetz, brasseur, 1 S -j 3 . A la Fatrie 
1 8 3 3 , 1 835 (v. n" 4). Neubau 1867. 

J.-D. Gori, jardinier, 17(55. Stentzel, jardinier, 1780. Schütz, laitier, 1 N 3 7 , 1870. 
Gutwein, jardinier. 1789. Reunion des Arts, sallc de bals, concerts etc., inauguree le 
3o decembre 1867. 

Trawitz 181 8. Guillaume-Aug. Lamey, juge, 1837, 1860. 

Samuel Hugwarth i652. Hans Dihl 1 * > 7 "3 . Dihl 1740 (hat der Dielengasse ihren Namen 
gegeben:-). Zum goldenen Lamm. Bierhaus. i636(?). A l'Agneau d'or, brasserie, 1741;, 
1870. Ph. Jac. Demuth, Georg Wilh. Blessi, Joh. Georg Bauer, 18. Jahrb., Laurent Lauth 
1789, Fred. Schatz. Aug. Schatz, brasseur, 1837. Salle d'armes Jandars i833. 

David Dcerr, brasseur, 1N37. 

Jean Lobstein, brasseur, 1 7 (13 (v. Rothhäusergasse n" 3). A la Fatrie, brasserie. [821, 
1870 . . . Brasserie et cafe, assauts de danse, lutte, boxe anglaise, canne, chausson, baton, 
contrepointe, 1846,1850, par Granier, trompette au 14'd'artillerie. Deutsches Sommertheater i85o. 

A la Fetite Tete Noire, cabaret. i83o. 

Hinterhaus zu n" 3 (22] der Rothhäusergasse. 

Kilian Lusch, Gärtner, Melchior Hirt. Gärtner, 17. Jahrh. 

G. Klugherz, jardinier, 1837. Ch. Scherff, jardinier. 1870. 

Mathis Pfrimm, Gärtner, i562. Dylins Andres t58o. Jacob Keck i5N 7 . 

Ludwig Huber, Gärtner, 1627. Jacob von Lampertheim [652. J.-D. Gori 1720. J.Wein- 
sticher, jardinier, 178«). Manege Heimburger 1867, 1870.. . 



i858 1785 



t 224 <& 

Viehsasse. * Rue des Bestiaux. 



1 -3-5 



Vihegasse 1427, 1466 (mit der Hennengasse und der Di 
Jardin de Monsieur de Frank v, Feggasse n° 3). 



4 


43 


10 


40 


12 


3g 



Zocher, jardinier, [866, [870. 

Daniel Fritz, maitre charpentier, 1762, 1787. Fritz, freres, proprie'taires, 1S70 . . . 
Huges Hans, genannt Pfaffen, Gärtner. 14-27. Richarts Cuntzel etwann Pfaffen Garten 
1466. Pfaffenhof i652. Cour des moines 1777- 1702. Auf dem Hausthore Datum 1741 
und Initialien. 
14 38 Claus Mürlins Hofstau und Garten 1587. 

? Botanischer Garten des Dr. Luck i63o gegen dem Neuen thor zu (n" 1— 3?). 

Unter den Gärtnern des Reviers kommen die Namen Klugherz. Schultheiss, Schoell- 
hammer, unter den Fischern die Namen Schmutz, Baldner schon im 16. Jahrh. vor; sämmt- 
liehe waren vor Kurzem noch in dem Revier vertreten. 



Dielen^asse. # Rue des Planches. 



E 



ulengasse 1752. Rue des Hiboux 17? 

Estaminet St-Nicolas 1869. 



53 



Claus Dill, Gärtner, i5*7. Diese Gartnersfamilie, die noch im 18. Jahrh. vorkommt, hat 
wahrscheinlich der Gasse ihren Namen gegeben. 



An der Tabakmanufaktur. "£ Rue de la Manufacture des Tabacs. 

(i858.) 



D 



iese Gasse ist erst um t858 entstanden. 



Hennensasse. * Rue des Poules. 

Vihegesselin in der Krutenau i3g5. Vihegasse i3g7, 1471"). Viehe- oder 
Hennengasse [652, 1681. Hinnengasse t 7 3 -^ - Rue de la Poule blanche 
1766. Rue de Malignon [794. 

, 112 (v. Höllengasse n" 8.) Heinrich Hammerer des Tuchmanns Erben wo Mafhis der Zahn- 

brecher wohnt 1587. Danner. avocat au Directoire de la Noblesse, 1789. Tabakmanufaktur 
seit 1847. 

1 Niclaus Fuchs, Ammeister. wo Hans Knecht der SchilTmann wohnt. 15.N7. Cabaret 

Schmittbügel 1795. Tabakmanufaktur. 

1 3 Antoine d'Ancourt 1789. Tabakmanufaktur. 

2 53 Michel Hermann. Meblgremp, wo Jacob Spiess der Hutmacher wohnt 1.S87. 
4 52 Lienhart Jacob des Taglöhners Wittib 1 587. 



£ 225 £ 

i858 1785 

6 5i Wolff Hans des Gärtners Erben 1 587 (mit n" 8 und 10). 

8 5o Datum 1628. 

12 48 Schultheissen Georg, Gärtner, i5-S-. Joseph Hugelin, poelier, 1717. Jean-Adam Hugelin 

[765. J.-B. Hugelin i83 7 , 1870 . . . 
14 47 Schultheissen Diebolt, Gärtner, 1 5 8 7 . Cabaret Lecerf 179.S. Maison avec balcon et colonnes 

181 1. Cafe Loyson i856. Ouvroir Ste-Elisabeth i858. 
|G - |S 46 Sixt Schneider der alt Meiger auf dem Neuen Hof 1587. 

-°-- 2 45 Jacob Keck 1.SS7. J. D. Zocher, jardinier, 1780. Schoellhammer, jardinier, 1789. J.-J. 

Schcellhammer, proprie'taire, 1870 . . . 
-- 44 Gehörte zu n° 20. Jacques Schcellhammer, jardinier, [837. 

: Juncker Hans Blenckels Garten und Schüre 1466. 

? Hug Sturms Garten 1420. 

.- Garten des Apothekers Johannes an der Pfalz (v. Spiessgasse n° 1) 1466. 

': Garten des Apothekers Dietrich Waltenheim 1466. 

: Garten des Junckers Jacob Wurmser 1466, 1490. 

: Hus do ein Buppenmoler sitzet 1427. 

? Hans Rükorps Hus 1427. 

? Adam Richtikeits Hus 1466. 

: Zur schwarzen Hennen, Herberge, i636, 1649, 1681. A la Poule noire 1740. 

.- Zur Tafel, gegen dem Haus des Rathherrn Grau über, 174S. 

': Zum Waldhorn 1740. 

'-. Zum Strauss 1740. 

? Ä la Bergerie, brasserie, 1807. 



Jri 



Hamengasse. * Rue des Filets. 



enffengesselin 1427, 1507. Henffgesselin bi St. Claus in undis [466. 
Hammangesselin i58o, 1587. Hammegässel i68r. Fischernetzgässel 
1786. Rue du jambon dite Hammengässel [789. Rue dite de Hamm 
1806. Rue de la vendange 17114 
1 (v. Krutenaustrasse n" 5.) 

3 Cu Kloster der "Wilhelmern i3o2, zum Theil Neubau 1.S02; das Kloster wird [533 

geschlossen und 1 536 für arme Schüler (Studenten 1 übergeben; 
1660 wird das Collegium Wilhelmitanum in das ehe- 
malige Predigerkloster verlegt (v. Neukirchgässchen). Zucht- 
oder Raspelhaus [682. Maison de Force bis 1748. Maison 
des Enfants trouves, Findlingshaus 1748—1769, res 
taurirt 1776. Presbytere St-Guillaume 1789, 1870. 



;s- 



>7 Propriete Dournay 1773. Dournay, jardinier, 178c). Fabian- 




Hamengasse ir 5y. 
Sebastien Dourna\', a\ - ocat au conseu souveram d Alsace, 1789. 

Marie-Anne de PlilTer nee de Balthazar d'Emen de Lucerne 178(1. Manufacture des tabacs 

apres 1848. 

: Zum goldenen Gätterschiff 1736, 1761. 

? Brand von fünf Häusern hinter den Wilhelmen! 1 4 2 ^ . 



29 



i858 17S5 



G 



-£ 226 # 

St. Wilhelmsgasse. * Rue St-Guillaume. 



utmannsgasse 1274, t3io, 1427. St. Niclausgasse 1490. Wilhelmergasse 
r 5 16, 1544, 168 1. Rue de Lepelletier 171 14. 

Zum Rechen, Heinrich der Scherer, 1466. Blas Egen, Schaffner, wo Bastian 
von Bysantz (Besancon) der Scherer wohnt, Rebhälte am Haus, 15,87. 
3 2 Ulrich Mor, Schreiner, 1 5 S 7 . 

5 3 Her Günther Körber do Stufringer der Brotbeck sitzet 1427. Matheus Stuffinger, Brotbeck, 

1466. Heinrich Eberhart, Hausbeck, 1 5 N 7 . 
7 4 Simon Winther, Schiffmann, 1587. 

i, 5 Wendung Dieterlin, Maler, gegen den Wilhelmern über, der Garten stosset hinten auf 

das Badestubgesselin (v. Wolfsgässchen) 1 585, 1587. 
1 G Reckermannes Garten 1 325, i33q, sechs nuwe Hüser bi den Wilhelmern r 588. Caspar 

Wydt der alt Schaffner im Gürtlerhof wo Michel Hoch der Küffer wohnt 1587. 
i3 7 Martin Schweyger, Seiler, 1587. 

i3 8 Dem Almusen St. Marx wo das Geisweiblin wohnt (eine Frau, die Ziegen aufzog?) 1587. 

? Zum Brünnel, Wirthshaus, 1732. 

: Zum grünen Lamm, Wirthshaus, 1740. 



Academiestrasse. t Rue de l'Academie. 

St. Niclausgasse i5., 16. Jahrh. Findlinggasse, Findelhausgasse 1770. Rue 
des Enfants Trouves 1770, [786, 1821. Rue des Enfants de la Patrie 1794. 
Rue des Enfants 1804, 1812, 1829. 
i3 Allmendgesselin 1587. Nonnengässel \-j'Sb. Doctorgässel 18. Jahrh., später Eingangs- 

allee in den Botanischen Garten. Der Windhof, gehörte zum Kloster St. Nicolaus in undis 
(v. St. Nikolausplatz) 17. Jahrh. Grosse Gebäude mit Strebepfeilern, Loh- und Holzmagazin 
der Stadt 1765 u. f.; hinter dem zweiten Magazin, Garten des Conrad Vogeler mit Usgang 
in Badestubgesselin 1517. Doctorgarten, hortus medicus, gegründet 1619. Universitäts- 
garten [681, vergrössert 1736, 1769, 1783, durch die Annexion des Windhofs, verschönert 
1842. Gewächshäuser von 1 638 erneuert 1800. Jardin des Plantes ou Jardin Botanique 
1786, 181 2, 1870 . . . 
14 Fours du Roy 1755, reconstruits 1782 — 1785. Königliches Kommishaus neben 

dem Lohmagazin 1735. Backhaus 1759. Fours de munition 1792. La Munitionnaire 
1800. Manutention militaire i835, 1870 . . . 

61 Wernher Cuntzel, Gärtner, i5. Jahrh. Ulin (Ulrich) Wächter, Gärtner, und Matern sin 

sun, zwischen Niclausgasse und Vihegasse (Hennengasse) gegen dem Kloster über, neben der 
Wilhelmer Garten, 16. Jahrh. Claus Hubers Wittib r 586. Jardin de la Fondation St-Nicolas- 
aux-ondes 1765. Maison des Enfants trouves construite 17(59 — 1774 sur les plans de 
Samuel Werner, inspecteur des travaux de la ville. Höpital des Enfants de la Patrie 1794. 
(«Les Enfants trouves sont transferes en 1 800 ä Steffansfeld, puis de lä, en 1816, au Quai St-Jean 
n° i3; l'institution elle-meme est supprimee en i83o.») Hospice des soldats blesses 1800. 
Ecole de Travail 1801. Ecole de sante 1806. Hospice militaire 1810, dcrechef 
Ecole de Travail 181 5, sous le nom d'Atelier de charite 1818. Nouvelle Academie 
1826. Observatoire et Musee d'histoire naturelle 1827. Ecole de Pharmacie cons- 
truite 1 841 . 



4* ■>.)-- 4* 
iS5S i 7 S5 & ' ^ 



33 



Unschlitt- und Lichtermagazin der Stadt aeben dem neuen Findlingshaus seit [788 (nach 
dem Brand des alten, v. Schiffleutgasse n" 1.,. 

Zum gelben Eck oder zur goldenen Rose, Wirthshaus, 1740, i 7 5i, 1772. A la 
Rose d'or 1804. 



Academieplatz. « Place de l'Academie. 

Rue Gerard (königlicher Prätor) 1781. Rue des Fours 1786, 1 7 . , 5 . Rue de 
Gemappe 1793. Rue de la Munitionnaire 1807. Rue et Promenade 
Lombard ecrivain militaire, f 1794) iS33. 
iS Au Panier Fleuri, auberge, 1820, [833, «demolie pour l'etablissement de la Promenade.» 

16 Magasin des Regiments d'Artois et Royal-Cavalerie 1789. 

:■ Zum Bock 1753, Wirthshaus bei St. Nikiaus. Zum Polnischen Bock gegen dem 
Viereimerbrunnen über neben dem Kommishaus [764. Au Bouc, a cote du pavillon des 
officiers, demoli 1783. 

: Zu den drei Königen, Wirthshaus, Eck an der neu aufzubauenden Kaserne, 17N3. 

': Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1804. 



St. Nikolauskasernengasse. * Rue du Quartier St-Nicolas. 



1 


:t> 


3 


3 7 


5 


38 


9 


40 


1 1 


41 


i5 


42 



B 



ei der Begräbniss i652, 17 17; der Kirchhof des Kirchspiels zu St. Stephan 
befand sich oberhalb der Neuengasse (Fischergasse). 
Friedolsheim, jardinier, 1789. 
A la nouvelle France, auberge, 17^5. 1800. 
.Manege Mercier [808. Aux quatre fils Aymon, cabaret, i832. 
A la Pomme verte, auberge, i7?o, j 7 n , , . 
A St- Marc 1765. 

Kirchhof zu St. Stephan : Au couvent de St-Etienne 1765. Au Melon, auberge, 1828. 
A l'arbre vert 1829. 
iS5s i 7 85 

22 46 60 Au Roi de pique. cabaret, [836. 

-4 4- s 02 Ecke der Neugasse gegen dem Klapperthurn (v. St. Nikolauswallstrasse), der Gartnerzunft 

i562. Au Dragon, J. Drach, aubergiste, 1816. A la Girafe 1828. A 1 Artilleur-Pon- 
tonnier 1829. 
-'' 44 5g Oberhalb der Prechterhäusslein. bei der Begräbniss, 17. Jahrh. A la Fondation St-Guillaume 

1 7 < > 3 . Herr Ammeister Joh. Reimbold Friderici 1717. A lAigle d'or, auberge, 1740, 1746, 
[792. A l'Etoile rouge, Phil.-Jac. Oberdoerffer, brasseur, 170?. A la petite Etoile 
rouge [833, J.-G. Ehrhard, brasseur, 1837. Au Coq Gaulois, auberge, [852. 
- s 43 60 Au Raisin d'or, auberge, 1793, 1812, 181 5. Au Dragon francais 1818. 

Obige Häuser 22 — 28 wurden sämmtlich abgebrochen behufs Vergrösserung der St. Nikolaus- 
kaserne um 1860 ( 

': Zum silbern Löwel, Wirthshaus oberhalb und gegen dem Aepfelein über 
(n" 9) i 77 3. 

: Aux trois Trompettes. auberge en face de la Pomme verte. 1750, 1764, 1777. 



iS58 i 7 85 



* 228 t 

': Zum Barth, Wirthshaus, [652, 1 7 48 . Zum grossen Barth, heim grünen Apfel, 1764. 

• Au Saint-Martin, auberge, 1701, au coin pres de la Caserne. 

r Haus mit einem angemalten Schifflein grad gegen der Kaserne über 1773. 



St. Nikolauswallstrasse, t Rue Militaire du Rempart. 



5g "% ~T" ide Fischerstaden n" 24. 

5y \ / Hans Baldtner, Fischer, 1587. A la couronne de Laurier d'or, auberge, 

V 1854. Au Laurier dor r856. 
56 Matheus Illhack, Fischer, wo Hans Herbst der Hutmacher wohnt 1.SN7. A l'Aigle d'or, 

auberge, i>S52. 
23 Kandtengarten 1720. Kannengarten 1727. Zum güldenen Widder 1727. 

Eck an der Uberzwerchengasse (Quergasse) neben Fischer dem Schiffbauer und Consorten, 
hinten auf den Garten der Ludwig Balthazar Kunastischen Erben stossend, Joh. Carl Stroh, 
Rector des Gymnasiums von Worms, 1726. Leonard Vögelin, Gastgeber, 1727. Quartier des 
Pecheurs, construit 172N — 1732. Schweitzer Caserne 174.5. Caserne du 12 Prairial 1794. 

(v. Fischergasse 'n" 23.) 

Kuebrunnen am Tich (Teich) i47<>, 1 55 1 . Allmendbrunncn am Fischerthor am Wall 
i5. Jahrh., 1799. 

Zu Sturmecke 1 3 j 4.. An der Spitze 1401, 1477, zwischen dem Ferweg (Fahrweg für 
die Schilfe) und dem Mühlwasser. Tichturn i3q2 (Teichthurm) oder Fischerturn neben dem 
Fischerthor 1475. Fischerthor 1400 — 1450 ohne Thurm, Neubau 1541 bis über den Thorbogen, 
erhöht 1597 und mit einem Fallgatter versehen. «Escalier et terrasse sur la Porte des 
Pecheurs construits 1840.« (Fischerthurm abgedeckt und Terrasse hergestellt.) 

Ringmauer 1404, 1441. Stadtgraben erweitert l 5 16. Zinnen der Ringmauer abgebrochen 
1620. Türkenwall gebaut i52q. Neuer Wall am Thor 1620 — 1625. Giesswall am 
Fischerthor 1672. 

Mauer mit Schusslöchern längs dem Fischerstaden 1 563. 

Klapperthurn an der Ringmauer 1404, 1441 hinter dem Kloster St. Nikolaus in undis. 
Klappertürnlein-Bollwerk 1 636— 1677. Bastion XVI 19. Jahrh. 

Ein Allmendgraben, der sich quer durch Häuser und Gärten zieht vom Johannisthurm 
(v. Sonnengässchen) bis an das Fischerthor 1466. 

Corps de Garde de la Porte des Pecheurs construit 1766. 

? Trinkstube der Vischer am nideren Tich, usswendig des Vischer Turns, hinden 
gegen dem Stadtgraben (extra muros) 1427, 1466, abgebrochen 1477. 
r Zum grünen Baum, Wirthshaus beim Thor, 1732, [825. 
? Zum französischen Grenadier, Wirthshaus am Wall, 17(0. 
? Der Quirishof am Fischerthor 1770. 

St. Nikolauswallgässchen, Impasse du Rempart, i858. 



N 



Fischergasse. * Rue des Pecheurs. 

uwe Gasse in Krutenowe 1400, 1484, 1344, 1587. Neugasse 1681. Aux 
barraques de Prechter 18 . Rue Neuve Quai des Pecheurs iN', ig c . Rue 
du 31 Mai 1793. Rue du 12 Prairial 1794. 



i858 


i 7 85 


3 


2 


5 


4 


1 1 


29 


i5 


3i 


'9 


33 


21 


34 


23 


35 


i858 iS36 


1783 


4 -V 


74 


s 53-54 


70 



* 229 * 

.]. de Zabern 1 789. 

Der Steckenhof 1773, [8o5. 

Au canonnier francais ä cheval, cabaret, i83o. 

Au Bourguignon. cabaret. [836. 

A la Petite Rose d'or, cabaret, 1810. 

Dem Stift St. .Marx 17(0. 

Au Boeuf blanc, auberge et jardin, i85o, 1860, 1870 . . . 

J. de Zabern 1789. 

Cabaret Brondel 1795; über der Hausthüre B. Maison leguce [866 au Bureau de Bien- 
faisance par la derniere descendante des Hafl'ner de Wasselnheim. 
10 5 2 ,3 (10 — 18.) Die zwölf Prechterhäusslein für arme Familien, gebaut 1 555 — 1 558, abge- 

brochen i835. Legatum der Frau König geborene Elisabeth Schaffner i55o; durch Juncker 
Prechter administrirt. Die Prechterhäuser dem Stift St. Marx 17(35. Barraques de Prechter 1789. 
, 4 5 69 Au Loup, brasserie, 1854. 

ao A - 68 Garten der Stadt 1765. Monsieur de Rathsamhausen, proprietaire, 1777, 1789. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1 7 * » 7 - 

Allmendbrunncn bei den Prechterhäusslein i5. Jahrh., 1811. 

? Jörge Pfiffer in Vischergassen (?) (vielleicht bei den Fischern im Finkweiler) hat zwei 
Dirnen 14(39. 

:- Zur schwarzen Henne, Wirthshaus, 1708, 1721, abgebrochen und zur Kaserne 
gezogen 1728. 

? A la croix blanche, auberge, 1701, 17^7. 



i858 i;85 



Quergasse. * Rue Traversiere. 



K 



huebrunngasse, bei dem Kuebrunnen an dem Vischer Tich (Teich) 147G. Kug- 
burnsgasse bei dem Fischerturn [555, i5N 7 . Kühebrunnengesselin i5So. 
Rue Travers [795. Rue Traversiere 1810. 

. Sebastian Wagner, der Wagner Goltschmit (?), i5N 7 . 

5 7 Wendelin Befss, Fischer bei der Kueburnen, l55i. Melchior und Andres die Beissen 

genannt 1 5" s 7 ■ 
g g Hans Schultheiss des Gärtners Scheuer 1 5N-. 

Aux deux maitres d'armes, cabaret. i8i3. Au Petit Moulin t825. 
i5 12 Hinterhaus von n" 20 Fischerstaden. 

ig Matheus Illhack, Fischer, 1587. 

Claus Fuchs, Fischer, i58 7 . A la Reunion des bons enfants .826. Au bon ami, 

auberge, [852. 



"7 

19 56 



# Fischerstaden. * Quai des Pecheurs. 

Der nidere Staden 1438, t58o. Inter Piscatores, under Vischern i5. Jahrh. 
Fischerstaden 1681. Quai du 12 Prairial 1794 
Pistrinum ultra pontem S. Stephani, Orthus an St. Stephansbruck (Wilhelmer- 
brücke) 1279, i3o 9 , 1405. Hans Diebolt, Brotbeck und Brotladen, binden uf das Wasser 1466. 



i858 1785 



t 23o 



Diebolt Ruch. Weissbeck am Eck der St. Stephansbruck; hinter dem Haus, Gang an das Wasser 

bei dem Haus zum Sternenberg i?N; v. Krutenau n" 2). Bäckerei 17. Jahrh., (789, [870 . . . 
49 Zu dem Treffesse iSog. Burkart Trefesse 1296. Hans Barth, Olman, 1466. Jörg Beck, 

Schlosser, i58o. Balthazar Gceppel, Schuster, ziehet hinten in Sternenberggesselin, hinter dem 

Brunnen, i5N- (v. Krutenaustrasse n° 2). 
4 8 Zu dem Seelosen (Personenname) 1466, 147- 1. [587, dem Wirth Lienhart zum Rints- 

fuss 1466. Marx Kog i58o. -Michel Antlinger, Scherer. 1 585. Jacob Greyss, Notarius, Eck gegen 

dem Wilhelmerkloster und gegen dem Fischerthurn, 1 5^7. Jean-Martin Weis, graveur Fetes lors 

de l'entree de Eouis XV), 1744. 
yi Hügel, Brotbeck. 1427. Hans von Husen, Brotbeck, [466. Georg Linckh, Hausbeck, 1587. 

Bäckerei 1795, 1837. Andre Zabern, pilote, 1870 . . . 



B 



Wolfsgasschen. £ Impasse du Loup. 

adestubgesselin [363, 145?, 1 5 1 7 . 1 5 -s 5 . Stäussengesselin i58q. Steyssen- 
gesselin 1 5X7. Wolfsgässel 1680, 1735, 177«. Rue des Pavots 17114. 

ss Hinterhaus des Malers Wendung Dieterlin, 1587. 

: Des Meinriches Gotzhus [363. 

': Michel Mebwart wo Martin Hammerschmidt der Gärtner wohnt 1587. 

3 84 Badestube 1327, 14öS, 1427, 1455, 1466, 1479. 1 5 2 5 . Swicker Lauwel, Nöge die das 

Wasser us der Badstub tragent uf der ahnend, 1427. Melchior Schnell, Zoller beim Rhein- 
ziegelofen, 1587. Aux armes de France, cabaret. 1824. 

6 83 Zum alten Treffessen \h-i~. Zu dem alten Trefftzen. alias zu der Kuge 1440. 

Zu der Kowe ^Kuhe' 1 , hospitium, 1410. Lienhart Ivoge, Schiffmann, 1540. Martin Sinnitz 
Schreiner, 1.S87. Bäckerei 1740, 1781), 1828. 1870 . . . Martin Sinnitz, Schreiner, 1387. Bäckerei 
1740, 1789, 1828, 1870 . . . 

7 S2 Zu dem Wolff 1427, 1461, i525, i5Go, 1587, 161S, 1661. Hans zum Wolf 1427, 

Diebolt der Würt hat Tische und Besitz, Winstüle und ein Hütte uf der Ahnend 14ÖÖ. Elias 
Sparschuh, Wirth, 1587. Haus etwann zum Wolf genannt 1701. Hotel de Yoltz d'Altenau 
1701, 178t), avec jardin dans l'impasse du Loup. Hotel des barons Chr.-Ph. et Louis-Samson 
de Rathsamhausen de Nonnenwihr 1780, 1789, emigres 1793. Direction des Droits Reunis 
1806, des Douanes 1844. Lieutenant gene'ral Prosper de Montrichard, proprietaire, i8o5, 1817, 
1837 (mit n" 81 und 80). Maison Oesinger 1870 . . . 
7 8i Olladen zum Wolff 1466. Barbara Spirhans des Olmanns Wittib i:\40. Wendung RuI, 

Schiffmann, i558. Heinrich Hooch, Schillzimmermann, i55g. Haus zuvor zum Wolf gehörig, 
dem Almusen St. Marx wo Ambrosius Berlin der Schuhrlicker wohnt 1587. 

7 80 Zu dem Hirzhorn, hospitium, i3n- Stuba nautarum dieta zu dem Hirzhorn 1441"! 

(eine der Stuben der Schiffleute). Zu dem Kocken 'grosses, breites Schiff, coque), Stube der 
Schiffleute, 146h (bis 1477:. Gürtel mit Rebhälten vor der Stube 14110. Caspar Weckerlin, 
Brotbeck, i55g. Carle Weckerlin, Mehlgremp, \?X~. Hotel de Landsperg 1772, 1775, et de 
Berckheim 1772. Baron E.-G. de Bergheim 1789. Eeu MHe de Berckheim i8o3. 

8 7.1 Huscnhans 14G6. Die Alt Heusin 1587. .1. Henri de Zabern 1771, 1789, cabinet de 

peintures, gravures et sculptures. Cassain, statues en plätre et en terre cuite pour l'ornement 
des jardins, 1787. 
8 78 Frau Wittib Margaretha Stcesserin 1587. F.-G.-A. Zabern, garcon-bätelier, 1870. 

7; Hans Stameler 1427. Vogler Laulin 14(31"'. Zum schwarzen Mohrenkopf 1 563, 

1387. Mathis Reych, Leinenweber, wo Peter Hubing der Krämer wohnt, 1 5 N 7- . Zum 
Mohrenkopf, Bierhaus, 1707, 174b. A la Tete de negre 17114. J.-G. Schaderer. 



i858 i?85 



1 1 


7 5 


12 


74 


i3 


7 3 


'4 


72 


li 


7' 


1 5 


7° 


16 


6g 


iü 


GS 


'7 


67 


|S 


GG 


IM 


65 


20 


'"'4 



j 


16 


7 


iS 


2 


'4 


4 


1 3 


:2 


62 


t3 


Gi 



* 23 1 * 

brasseur, 1789. Fred. Schmidt 1795. Jacques Schmidt 1 N S 7 . A la Tete de Maure i8o3. 
Ä la Tete Noire, brasserie, 1870 . . . vulgo Zum Dreckgsicht. 

Zum Jungbrunnen 1400, 1470, r536, 1.S44. Die Ah Hofstatt oder Jungbrunnen, 
neben dem Haus zum Mohrenkopf 1 53g, i563. Philips Bulian 1587. Eck an der Neugassen. 
Jacques Dilling, miniaturiste, 1795. 

StelVan Yolck. Fischer, 1587. Martin, chaises a porteur, 1789. 

Herman Diebolt, Schiffzimberman, 1406, hinder sim Hus, in der newen Gass Wergstat mit 
Schrägen do er Schill macht. Wendung Dietrich, Fischer, 1587. 

Hans von Hipsheitn, Fischer, 1587. J.-J. de Zabern 1789. Henri Zubern, pilote, 1870. 

Michael Lamp und Jacob Baldtner, beide Fischer, 1SS7. Bäckerei [9. Jahrh. 

Jacob Baldtner des Fischers Erben 1587. J.-J. Zabern, marinier, 1X37. 

Yix Diebolt des Fischers Erben wo Israel Karch der Hagknecht wohnt 1 3 N 7 . 



Zixt Baldtner, Fischer, 1387. Au Vaisseau de la Patrie. auberge, 1808, au ci-de\ 



mt 



bateau 1819. Au Bateau ä vapeur 1839. 

Michael Baldtner, Fischer, 1587. 

Martin Baldtner, Fischer, 1587. Francois Zimmer, cisclcur, 1795. 

Hans Schultheiss der Alt Gärtner 1587. 

Benedict Münch, Schitfzimmermann, 1587. Brigadier de Hügel 17X1). 

Dem Waisenhaus wo Gilg Fuchs der Schneider wohnt 1 5 N 7 . Zum goldenen Schiff, 
au Bateau d'or 1732, 1 7N9, i8o3, bals 1814, 1821. Andre Zabern. batelier, 1S37. Ecolc 
libre de MUes Pfister et Kugler 1860. 

Daniel Rockenstrauw, Kubier, 1587. Neubau 1 7 7 3 - 

Karpfengässchen. •% Ruelle de la Carpe. 

Viculus dictus Pflumengesselin bi dem Fischerturn am Tich 1344. Finsternuss- 
gesselin i58o. Steiningesselin 1587. Stimmengässel 1604. Finsternuss- 
oder Stimmengässel 1766. Stimmtgässel 1734. Ffohlgässel am Fischer- 
thor 1736. Rue des Voix ou des Carpes 1786. Ruelle du 12 Prairial 171)4. 
Dem Waisenhaus 17(13. 
Balthasar Kintzig, Fischer. 1387. 

Hans Hobb. Spindelträher, 1587. 

Hans Eyb, Schiffzimmermann, 1587. Au cheval blanc. cabaret, 1 8 ■> 5 . 

Hans Hartz, Seiler, 1387. 

Martin Büler, Kachler. 1 5 N 7 . A la Carpe, auberge, 1748. Zum blauen Kärpel 

173«), 1768. A la Carpe bleue 1787. Francois-Jacques Zimmer, ciseleur, [789. 

Go Zum "Wolf, Wirthshaus bei den Bäumen am Fischerstaden. Zum goldenen Wolf [730, 

171)6. Cabaret Gautschi 1 7* >5 . Au Loup 1817, 1820. Brasserie Ch. Gautschi 1837. Neubau 1 839 (?). 

5g Claus Schaffner des Schiffmanns Wittib wo Martin Dräher der Guardiknecht wohnt i3n;. 

Eck am Fischerthurn. Cafe Krcely t85a, 1870 . . . 

: Steinernes Haus des Cuno von Eckbrechtswiler bei der Stephansbrücke 1 2 8 3 . 

: Domus nominata das Masshaus 1 4?( >. 

'-. Zum Hympeler beim Wolf i5Ö2. 
, Corps de garde et barraque, au coin du Pont, en face de St-Guillaume, demolis 
iSo3 — 1 8o5. 

Längs dem Wasser: Holzplätze 1701. verschiedene Lager 18., 19. Jahrh. Marche au 
bois de chauffage arrive par eau [838. Marche 1 aux petits fagots d'Auenheim (Kienholz) i838. 



■858 1785 



# 232 # 

St. Stephansstaden. * Quai St-Etienne. 

Erst um 1840 entstanden. 
Unterste Mittagspforte oder Wasserpforte zur Zeit der Römer, später in der 
alten Mauer des Klosters St. Stephan eingemauert (v. Silbermann, S. 26). 
Cavalier, auf welchem iSyS Wurfzeug aufgestellt wurde zur Vertheidigung der Stadt. 
Häusslein an St. Steftans Turn do vor Ziten der Bettelvogt sein Gericht gehalten, rechts 
an der Brücken als man hinus zu den Wilhelmern geht, jetzt Wohnung des Hagknechts [562. 
Eingang zur Städtischen Hagscheuer, Magasin de bois de la ville 1 7*35 . Petit Chantier de 
la ville 16". Chantier ä bois 1825, ä la ville 1834. 



An breiten Stein, t Rue de la Pierre large. 

Webergasse 1277, i3o3, i32<5. Bei St. Steffan i5., 16., 17. Jahrh. Am 
breiten Stein 1770. 
Media porta meridiana. Mittlere Mittagspforte zur Zeit der 

Römer, Steffanstor mit Turn i3. Jahrh. Porte Ste-Etienne 18% abgebrochen 1740. 
St. Steffansbrücke an dem Thor über die Breusch (111, 127.), i53o, i(58o. Wilhelmer- 

brücke, Pont St-Guillaume 18''. Neubau 1824, 1844 und um iSöo? 
i3 Hof des Apts von Schwarzach, cum domo lapidea 1220, 1280, 1450, [466. Schwär zacher- 

hof 1587. Juncker Hieronymus Christoph Bapst i652. Herr XVer Johann Friderici i6y3. 

Baron de Sinclair i6q5. Comtesse de Lcewenhaupt 1740. r765, 1789, 1 7» >3 . Eine Treppe führte 

von diesem Hof in den St. Stephansthurm bis 1743. Bains St-Guillaume 181 5, baignoire 

ä vapeurs sulfureuses 1818, table et pension i8iq. Auf dem Thorbogen Datum 1695. 
14 Pistrinum apud S. Stephanum [266. Pristerije zu St. Steffan 14(56. Brand i563. Conrad 

Roos, Weissbeck, 1 5(14. Sebastian Roth, Weissbeck. [687. Hans Heitz, Beck. 1602. Hans 

Weber, Beck, 11127. Bäckerei 1781), [8i5. 

12 Römische Burg, dann Kloster und Kirche zu St. Steffan 845. Neubau Ende 

12. Jahrh. Pomerium (Baumgarten, und Siechengarten Heilkräutergarten für Kranke?) 
am Wasser bei der Brücke T3o7, 1 3s5. Badestube auf der Stadtmauer noch 1721. «Zu St. Stella n 
da seind gar schöne Frawen in, i5i2.» {Die Mörin, Strassb. i5i2, S. 5ib.) Die Kirche wird 
i53o als Pfarrkirche geschlossen (v. St. Wilhelm). Adelheit von Andlau die Aebtissin entsagt 
i53q dem Cölibat. Evangelisches Frauenkloster 1 541 — 1 694. Couvent des Dames de la 
Visitation de Notrc-Dame 1702 — [789 avec pensionnat. Reconstruction des bätiments lateraux 
1701. Magasins de St-Etienne 17112. Kxposition de gravures de l'histoire de la Revolution 
1802 (salon des Estampes i8o3). Manufacture et magasins de tabac 1811 — 1852. Salle 
de^Spectacle i8o5 — 182 1 pendant la construetion du Theätre. Cafe du Theätre 1814. Cirque 
olympique Ducrow 1822. Eglise de St-Etienne rendue au eulte 1823 — 182g, chapelle du Col- 
lege episcopal, revendue i83i, rendue derechef au eulte 18Ö0. Grand Seminaire construit 
i8(5o. College libre St-Arbogast 1860. 

: Curia Conradi dicti Kage (Speierer Canonicus) 1266. Des Kagen Hof 1277, 1403. 
Curia claustralis dicti Conradi retro domum dietam zu der Smitten 1289. ^St. Stephansplan n° 17.) 

t Curia Sifridi Branzen canonici S. Stephani 1 2 6 5 . Hern Branzen Hof 1277, i3o3, ein 
Haus weiter als der obige Hof. 



s 




i858 1785 



* 233 £ 

; Kirwartengesselin (Kirchwart = Siegrist) ist einsite ein offen Strasse 1296 (das 
noch an dem Plan von 1 7« >5 vorhandene Sackgasschen vor n" 1 :). 

? Zu dem Nuwen Kelre apud S. Stephanum i3oi, 1004, i35i, i356. 

: Des Kellers Hof juxta pontem S. Stephani 1007, i3s5 (vielleicht dasselbe Haus 
wie das obige ?). 

? Domus monachorum de Nuwenburg juxta cimiterium S. Stephani 1291. 



St. Stephansgasse. * Rue St-Etienne. 

eim St. Steffanskloster 14., i5., 16. Jahrh. Klostergässel 1740, [789. Rue 
de la Trompette 1794. 

1 1 1- -/ (v. Kalbsgasse n" 2 5.) 

3 2 Peter der Schriber 1427. Martin Hoch, Schreiner, Eck gegen der Kirche, 1 5<S-. 

5 3 (v. St. Stephansplan n° i3.) 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1800. 



B 



? Zu dem Birböum in parochia S. Stephani 1268, 1299, ex opposito orti Siechgarte 
i3o7, juxta domum dictam das Olehus i32o (v. St. Medardusgässchen). 



St. Stephansplan. * Place St-Etienne. 

Lata Strata ioo5. Zu S*. Stephan uf dem Esteriche (Pflaster] 1347. Diese Strasse 
war mit der Strata superior (Langestrassc) und der Strata lapidea (Steinstrasse) eine der 
römischen mit Pflaster versehenen Hauptstrassen. Die Bezeichnung «Strata» kommt 
auch noch vor für die Strata versus patibulum ] 25 1 (Diebestrasse, an den Galgen führend) und die 
Strata zu dem Dorne 1266 (Dornengasse), wo an der Ecke der Schlossergasse ein wichtiges römisches 
Gebäude stand, wahrscheinlich ein Gefängniss. St. Steffanshof i3oo. St. Steffansplon 1400. 
[681. Place du Directoire de la Noblesse [y65. Place de Beaurepaire 1794. 

Claus Frie, Schuhmacher, ort am gesselin (Himmelreichgässchen) gegen dem heiligen Krüz 
(v. n" 17), 14GÖ. Conrat Mor, Hausbeck, 1587. Bäckerei 1720, 1780, 1846. Dieses Haus soll 
nach einer Volkssage der Wohnsitz des Meisters Erwin (von Steinbach r) gewesen sein. 

Her Claus Ort 140V). Hans Mor, Küffer, 1587. Louis d'Ocahan, Iocataire, 178c). 

Schurer der Küffer 14G6. Hans Metzger, Spitalmüller (die Spitalmühle war im Spittel- 
garten hinter dem Contadcs). 

Zu der Luzernen (Laterne) 1 333, 1374, 146b. Her Adolf von Beiheim [466. Stephan 
Wayss, organist, 1587. 

Zu Ravensburg 1 333, 1344, 1374. Dem Frauenwerk 1374, 1466. Ambrosius Brummer, 
Hausbeck, 1.S87. Bäckerei 1792, 1870. . . 

Sifrits Hans der Scherer 1466. Andres Brand des Scherers Wittib 1587. A la couronne. 
auberge, 1812. Neubau 1816. Au Paon, auberge, 1821. Au Paon vert 1823. 

Heinrich der Küffer uff dem Plön 146t"). Zu dem Himmelrich, mit Ausgang hinten 
im Himmelrichgesselin, [6. Jahrh. Michael Han, Schaffner, bei dem Haus zum Jungfrauen, 
1587. Adolphe Ostertag, medecin, 1789. Hullin, doyen de la Faeulte des Lettres 1837. 

Zu der Jungfrowen 1345, 1 35g, 1 3 7 1 , Wirthshaus [468, 1582, 1587, i636. 

3o 



# 234 * 

i858 i 7 85 
9 1 Hans von Brägnitz der Wachtmeister i58y. Conrat Hueth 1673. 

Allmendbrunnen auf dem Plan i5. Jahrh., i8o5. 

10 s Zu dem Regenbogen r 3 7 2 . 14.26, r466, 1 5 N j , 1592, [683. Meister Rudolph der Arzt 

1372. Dem Stift zu Eschau r 587. Au Grand Chapitre de la cathedrale 1763, 1780. Francois 
Humbourg, syndic, 178(1. A l'arc-en-ciel. hotel de Berckheim, 1812. 

11 9 Hans Franck 146(5. Der Aeptissin zu St. Stephan wo der Pfarrherr in der Ruprechtsau 

wohnt 1587. Bäckerei 1837, 1870 . . . 

12 10 Der Aeptissin zu St. Stephan 1466, 1587, do der Seimesser inne sitzet 1466. Datum iöo5. 

Zur guldinen Gans, Wirthshaus, i683, 1750. Zur goldenen Ente 1749. A l'oie, cabaret, 1760. 
11 Wachtstube an der Mauer der Klosters 1624, 1 633, abgebrochen 1806. 

i3 i3 Michel der Scherer zu St. Stephan 1427. Dem Kloster St. Stephan do der Scherer und 

der Snider sitzent 1466. Ulrich Kopp, Scherer, Eck gegen der Kirche, 1587. Dem Stift 
St. Thomas 1765, 1792. 

14 14 Georg Freudensperger, Schaffner zu St. Marx, 1587. Herr Heinrich Samuel Fischer 1725. 

J. -Christophe Kellermann 1765. Gradwohl, graveur, auteur d'un portrait de Kleber, son 
parent, 1822. 

i5 i5 An dem Schelkelin i3oi. Domus dicra zu Hern Schelkelin 1J42. Zu dem 

Schalke i3g8, 1426. Zum Schelkelin 1427. Zwei Häuser dem Frauenwerk 146(1. Neubau 
1 527, 1587 mit zwei steinernen Erkern. Maisons de i'ceuvre Notre-Dame 1765, vendues 1772 
ä la baronne de Weitersheim. Barons J.-A. et F.-Ch. de Weitersheim 1780. Baron de 
Weitersheim, commandant de la Garde nationale, 1789. Cafe Antoine Schmidt 1795. 
Cafe Fabian 1 7*17- A la Martinique, cafe, 1801. Cafe Colnago 1807. Cafe Schmidt au I er 
181 1, 1822. 

t 6 16 Adam Ma_ j chler, notarius, 1 5 N 7 . Jacob Rossfelder des Müntzschreibers Erben 1627. Abt 

von Landersloch i63o. J. P. Güntel [652. Paul Reichard 1673. Herrn Dr. Rudolph Dinkel 
Wittib 1680. Herr Balthazar Has, Herr Anton Güntzer, Pierre Yiolet, Herr XV^r J. Christoph 
Güntzer 1740. Monsieur de Clinchamp, inspecteur des Ponts et Chaussees, 176?. S. A. S. 
Madame la margrave douairierc de Bade 1740, 1 704. Monsieur d'Oberkirch de Molsheim, 
proprietaire, 1789. Saillard, general de brigade, 1795. Pensionnat de .Mme Chasserot [822, 
Fabrique de jouets d'enfants 1837. Maison des Soeurs de Niederbronn [870. . . 

17 17 Basilica S. Crucis N43. Sancta Crux 1143, 1219, i3i6. Kapelle zum hl. Krüze 

i3oi, 1 3 18, abgebrochen 1 333 und die Steine zum Bau am Schiessreinethor (äusseres Juden- 
thon verwendet; dabei: Hof zeme hl. Kruze zu Sant Stephane, der an die Kapeil 
stoszet, 1274. Grafen Egeno und Heinrich von Freiburg 1274. Rudolf Howemesser, Ritter von 
Vendenheim, 1274. Erhart Stang (Ritter) 1466. Die Alt Berstetterin 1387 (Rittergeschlecht). 
Die Edlen von Zuckmantel 1 5q3. Juncker Philips Dietrich Böcklin von Böcklinsau 1398. Neubau 
[5g8 mit zwei Erkern, stosset hinten auf den alten Wildsperger oder Lützelburger Hof 
(v. Kalbsgasse n" 19). Juncker Böcklins Erben 1 (5 5 2 , 1673. Juncker Dagobert Wurmser, Herr 
Baron Friedrich \on Wangen. Ende 17. Jahrh. Ritterhaus. Ritterdirectorium, Hof des 
Ritterstandes. T rectoire de la Noblesse immediate de la Basse-Alsace [685 — 1789. 
Etienne-JosepL de Schwendt, syndic de la noblesse, depute ä l'Assemblee nationale 1789. 
Maison Beaurepaire 1794. Cafe P.-L. Dudouis 1795. Ecole du sieur Rozieres, homme de 
lettres, 1796. Cafe Colnago 1811. Cafe Anton i 1812. Cafe Flamant 1817, 1819. Cafe J.-F. Lefevre 
1821. 1X37. Cafe Hartmann 1840. Cafe J.-G. Stroebel [860. («Dicouverte en [862, sous le badi- 
geon de la grande salle du cafe. dune riche ornementation due a im artiste de merite du 
17'' siecle.»} Cafe Heimburger 1864, 1870.. . Cafe St-Etienne u/. Au rez-de-chausse'e : 
Restaurant Lenoir, Vve Cossat [810, table d'hote; Restaurant Prosper 1812, table d'hote, sept 
plats et une demi-bouteille de vin ä francs 3,5o, [814. Restaurant Humbert 1820, Feve 1825, 
Brement 1828, Lazzaro i83i, Noll [804, 1860. Institut Schirmer, preparation au baccalaureat, 1866. 
Allmendbrunnen oben am Kreuzgässel i5. Jahrh., 1648, 1792. 



2ÖÖ 



iS5S 1785 



: Zu dem alten Werkmeister [3 19, [322, domus quae olim fuit, ut dicitur, in 
bonis quondam magistri Winlini (Winlin = Erwinlein) olim magistri operis fabricae ecclesiae 
Argent. 1 3 5 7 , 1444 (vgl. mit n" 1). 

i Domus Hermanni lapicidae dicti de Baden 1283. 

: Domus dicti Grebel 1272. 

? Domus lapidea sita in parochia S. Stephani, gegen Hermann von Baden über, 1283, 
apud S. Stepbanum [290. Der Grosse Hof ex opposito ctmiterii 1 358, 1403. 

? Domus dicta zu der Smitten 1289, i3i8, 1400 bei des Kagen Hof. (v. Am breiten Stein.) 

? Zu Goltecke, orthus an dem Plan, 1 _|_< > 1 , 1427 (n" 1 3 ?). 

? Hof der Herrn von Bitsch 1401 gegen dem Golteck über. 

? Zum Jungburnen 1427 (n° 9; . 

? Der Rothschilt Hof i5. Jahrh. 

? Adelig Dettlingisch Haus hinten in das Himmelrichgässel ausgehend 1742 fn" 7 r). 

': Wendung Dieterlin des Malers Haus auf dem Stephanspion, zwischen einem Brotbeck 
und Gall Hecklin dem Küffer, hinten auf ein Haus des Chors Hoher Stift stossend, [585 (n" 4rj. 



Kreuzpässe. * Rue de la Croix. 



p 



latea sanctae Crucis 1267, Vicus zu dem hl. Krüze i3o8. Heiligekrüzes- 
gasse i3io, i3i6, 1410. Helgkrüzegasse 1 338. Heiligekrüzgesselin 1429. 
Rue des Piques 1794. 
1 1 (v. Kalbsgasse n" 1 i .) 

3 3 Her Johann Knapp der Ingesigeler 1427. Adolf von Beiheim, TumherrzuSt. Steflan, 146Ö. 

Dem Kloster St. Stephan wo der Gross Peter der Kornwerfer wohnt 1 5 8 7 . 
5 4 Domus relictae Bertholdi Mansse 147J. Der Schaffner zu den Barfüssen, jetzt Georg 

Seliger, Obsgremp, 1587. 
9 ö Peter Swell des Külfers Wittib 1466. Gall Pfützer, Küffer, 15.X7. 

1 7 Zu dem jungen Werkmeister i3ig, 1444. Johannes Werkmeister der Dryerschriber 

1427. Diebolt, Brotbeck am Salzhof, 1466. Gervasius Meyer, Barbierer, 1 5 <S 7 . Datum 1660 
auf dem Thorbogen. 

Hof des Apts von Stürzelbronn 1292, [466, do Meister Niclaus Hamman sitzet 1466. 
Juncker Bernhart von Kageneck 1577, Stättmeister 1 5 N 7 . A la ville 17(15. Baron de Bulach 
1789. Francois Guerin, traiteur, 1789. 
lS Haus des Rüdiger Mördelin 1290. Zu dem Mördelin [3x6, zwei Häuser i32Ö, ex 

opposito capellae S. Crucis. Maison habitee par Messieurs les pre'bendes du Grand Chceur de 
la cathedrale 1765, 1789. 
7 ".> Mathis Kolb, Weber, 1587. 

- 14 Martin Bürck, Schneider, Eck an der Kalbsgasse, 1587. 



1 j 



I i 

I I 



Thomas des Tuchscherers Wittib 1461). Herr Hans Schatz, Tuchmann, als Gewalthaber, 
1587. Jean-Christophe Siebold 1765. 

Diebolt Hornbögel, Schriber, 1466. Georg Deck, Küffer, 1587. 

Johannes Rynowe der notarie 1427. Johannes Ulmer der Schriber 1427. Hans Blenckel 
1466. Friedrich Gümpel auf der Hohen Wart 1687 (mit n° 10). 
12 ö Her Conrat Rolle der notarie 1427. Conrat Bock 1466. Michael Münderlin, Küffer, ib*-. 

Madame de Collonge 1 7 (5 5 . Claude et Alexandre Desprad de Collonge, capitaines au Corps 
d'artillerie, 1789. 
'4 7 (v. St. Stephansplan n" 17.) 



iS58 1785 



3 bis 



1 3 


8 


i5 


9 


i5 


in 


'7 


1 1 



* 236 * 

? Vicus dictus Mördelinsgesselin i3i6. 

f Zu dem von Basile 'Basel) apud S. Crucem t3iG neben dem Mördelin, penes 
Jomuni dictae Wahsfrowe. 

? Doraus dicti Rynowe i3iG. 

? Haus des Johann Swartz 12(57; neben: 

? Haus des Johann de Alba (Saaralbe), dem Stephanskloster geschenkt 12G7; neben: 

: Haus Johanns des Zollers 1267. 

: Dr. Rcemer 1742. 



Kalbsgasse. * Rue des Veaux. 

Platea vituli 1219, 1280. Vicus vituli 1278 (Kalb, Rittergeschlecht, Walther Galba 
no5, Wernher vitulus 1202 etc.). Kalbesgasse i3o4, i5. bis nj. Jahrh. Rue de 
Loustalot 17114. 

Gehörte wahrscheinlich zu n° 6 der Schreiberstubgasse. Cagliostro soll hier gewohnt haben 
um 1782. Christophe Guerin, graveur, i8i3, 1820 (v. Münzgasse n" 2). College Legros 1840. 

Hof des Junckers Alexis Büchssener i33o, 1544. Der Hasen Hof, der alten Wurmsscrin 
1587, neben einem allmendgesselin (Hasengässlein, das bis in die Schreiberstubgasse durchzog). 
Baron de Fregwald 1765 (mit n° 5). Louis de Wangen, negociant, 171)2, 1795. 

Des Rihters Hus (des Bischöflichen Richters) Erbo judex in platea vituli 1220, i23o. 
Hus des Hug Rihter i3io, 1327 (der Amtsname ist, wie sehr oft vorkommt, Personenname 
geworden). Johann Richter 1378. Hof des Reinbolt von Mulnheim nuneupatus Surer 1 3 q 7 . 
Zum Ritter 141)», 1541». Her Claus von Richenstein an Surers Überhang 1427. Peter Museler 
1466. Hof des Grafen Wilhelm von Fürstenberg i53o. Graf Wilhelms Alter Hof 1 5y 1 . Juncker 
Bläsi von Fegersheim, Oberstlieutenant, wohnhaft zu Elsass-Zabern, 1587, neben dem allmend- 
gesselin (Hasengässchen). Hotel de Fregwald au Baron d'Autigny 1764, preteur royal 179G bis 
1780. Lanfrey 1763. Hotel Pretoral 1770, 1780. A la ville 1789. Directoire du district 1790. 
Stuntz, peintre, ecole de dessin, 170?, 1796. Manufacture d'ornements d'architecture en mastic- 
pierre i83o. J.-Nepomucene Jauch, professeur de musique, 1837. 

Bogen über das PfalTengässel (Schwesterngasse) zwischen n n 5 und 7 der Kalbsgasse, 
abgebrochen 1769. 

Johann Faber, notarius, 1587. Graffenauer, licencie, 1789. D' J.-Ph. Grall'enauer 1808, 
auteur de la Topographie medicale de Strasbourg, 18 iG, 1837. 

Hartlieb dictus Kurzlieb, alias Bapst de Benfeit 1413. Weiland Hartlieb genannt Kurzlieb 
von Bennefelt Testaments Schaffenei Behausung ibj3. Haus der Päbst (Bapst von Benfeld) 
Selgcrecht Stiftung 1344. 1587, wo Georg Cuntzmann des Schaffners Wittib wohnt 1587. Fon- 
dation protestante Hartlieb-Kurzlieb 1746, 1793. Adelig Böcklisches Haus i563, [683, 1740. 
Neubau 17G9. Mme de Wardner 18% de Montmorin 1789. Pierre de Schauenburg, capitaine 
d'etat-major, proprietaire, 1834, 1837 . . . 

Hans Kummenochhynnacht (Komme-noch-heut-Nacht, Spottname), Schuhmacher, 1427. 
Domus S. Nicolai in undis quae olim fuit quondam Kummenochhynnacht, sutoris, 1473. Hans 
Heinrich Wanger, gewesener Thurnhüter, 1 5y3, jetzt Nestler 1587. 

Gregorius Faessler, Schuhmacher, 1587. 

Georg Kellerlin, Fechtmeister, 1587. 

Her Caspar Kretschmar, Helfer im Münster, 1587. 

Niclaus Ferber, Schuhmacher, 1587. Cafe Michel 1740, 1769, 1795. Chames (James?), 
ci-devant maitre d'hotel de feu S. A. R. la Princesse Christine de Saxe, 1789. Siege de la 
Societe des artistes dramatiques allemands 1812. Pensionnat de Mme Monie-Garand i83i. 



i858 1785 
ig 12 



23 7 * 



5 




7 


5 


9 


6 


2 


2 


4-6 


3 


8 


2 



Hof der Wildsperg [563. Juncker Wilhelm Münch von Wiltsperg i55g, i?S~. Der Alt 
Wildsperger oder Lutzelburger Hof 17. Jahrh. Kellermann, capitaine de hussards, 1789. 
■21 i3 Hans Franke, Brotbeck, 1427. Veitin Linser, Brotbeck, 1466. Conrad Paff, Brotbeck, [55g. 

Andres Stockmann des Schlossers Wittib 1587. Bäckerei 1837. 

St. Medardusgässchen. t Ruelle St-Medard. 

Vicus cujus caput est domus dieta zu dem Birboum (Birnbaum) in parochia 
S. Stephani 1268. Birboumgesselin 1 307. Oleigesselin 1342, t'ija, 1427. 
Olegesselin 14(16. Ollgesselin i58o. Seelgesselin [55g. Ohl- oder Bolei- 
gesselin 1587. Ohlgässel 1740. Rue d Ohler 1806. Rue du Faisceau 1793. 
Rue de la Faucille 1794. 

1 ' Her Johannes Breitenbach do Her Conrat von Rathsamhausen sitzet 1466. Michael 

Hänliri, Kubier, i58y. Selleny (sie) compose des fanfares militaires et donne des Iecons de 
toutes sortes d'instruments 1821. 

3 1 Hinterhaus von n° 16 Stephansplan. In der .Mauer fast unkenntliches uraltes Bildniss 

eines Heiligen oder Bischofs (?). 
(v. St. Stephansplan n" i5.) 
(v. St. Stephansplan n" 14.) 
(v. St. Stephansgasse n" 3.) 

(v. Kalbsgasse n" 23.) 

Pfarrherr zu St. Stephan 1587. Haus der Stadt ij<>5 . 

Zu dem Birboum 1268, i2gg, i3o7, juxta domum dietam das Olehus i32o (?). 

23 14 Her Johann Scholl, Priester zu St. Stephan, 1427. Her Bernhart Altorff do Ulrich Butz 

der Snider sitzet 1466. Andres Messerer, Schneider, neben dem Ohlgesselin ; zwischen den 
Fenstern Datum 1570, sculptirter Kopf. 

23 '5 Her Conrat Dumherr St. Stephan do Diebolt von Biblenheim der Snider sitzet 1427. Her 

Thoman Thumbherr St. Stephan do der Rhinbruckknecht sitzet 1466. SchafFney zu St. Stephan 
1587; im Hof Wappen der Mullenheim und der Dormentz mit Datum 1 585. Augustin Glaser, 
Schaffner, 1618. Joh. Fried. Kauffmann, David Bauer, Bernhard Bierel 1673. Gottfried Rosch- 
laub 1740. Aux dames de St-Etienne 17(55. Recette de St-Etienne, domaine national, 1793. 

2 2S Zu dem von Hermoltzheim r336, 1343. Juncker Wilhelm Böcklin 1343. Her Johann 

Bock 1427. Stephan Bock in Kalbsgasse 14(16. Juncker Ludwig Böcklin von Böcklinsau, Ampt- 
mann zuWilstett, Juncker Wilhelm Böcklins Erben, 1587. Die von Kageneck 1600. Vve Klautsch 
1765. Dame de Dettlingen separee, locataire, 1789, emigre 1793. Francois. -Jos. Bernard, medecin, 
1789. Direction des transports et convois militaires 1794. Pensionnat Grandmougin 1806. 
Restaurant Gyhs i838. 

4 27 Juncker Bernhart von Utenheim [405. Hans von Utenheim sei. 1466. Sebastian Schoner 

1587. Juncker Ludwig Böcklin 1617. Jungfrau Simburg Böcklcrin 1818. Juncker Phil. Böcklins 
Erben i652, 1673. Freiherr Franz Anton von Reinach 1677. Baron Francois de Reinach 1740, 
17(15. Baron ne douairiere de Reinach nee de Rathsamhausen 1789, 1795. Heritiers de Reinach 
de Wcerth 1802. Vve Ignace Ferazino 1834. 
6 26 Zu dem Kalbe, zwei Orthüser, 1404 (mit n" 8). Agnes de Mulnheim, relicta Johannas 

Schilt, militis, 1404. Marx Holzhüser, Schriber, 1466. Melchior Blümlin ib<<~. Juncker Jacob 
von Utenheim 1617. Allmendgärtlein auf das Wasser hinaus. Juncker Ph. Jacob von Utenheim 
Erben [652. Dem Domkapitel 1674. Francois Lanfrey 1740, 1765. Lacombe, notaire, 1787. 
Jos. -Louis Praz, negociant, 1789. 



* 238 * 

i858 1785 

25 Gehörte zu n" 6. Zum schwarzen Ochsen [563, 1649, 1760. Zur schwarzen 

Kuh 1648, 1739, 1769. Erben des Junckers Bernhart von Kageneck M02. Juncker Frank Ludan 
von Kageneck 1740. J.-H. Fritschmann 17(55. A la Rose bleue, teinturerie, 1781, 1 7 N 3 . 
Bernard Erblond, sculpteur, 1787, 1795. 

Tränkgässchen. «£ Impasse de l'Abreuvoir. 

Drenkgesselin, Trenkgesselin t5. — 18. Jahrh. Rue du Reveil 1794. 
J. Kraemer, graveur, 1759. 
Jean Kraussert, peintre de portraits, 1765, 1777. 

10 yi Zum Spilleman i3o3. Zu dem Spilman 1378, 1448. Hof des Abts von Gengenbach 

i3i)4, 1427, 1438, 1466; Nicolaus Ingolt und Nicolaus Geiger 1467. Sebastian und Hans 
Ludwig von Andlau 1587. Zur blauen Hand 1703, David Schneider, Färber. A la main 
bleue 1740, 1766, 1784, 1 7q5. Georges- Francois Plarr, teinturier, 1765. Fred. -Franc. Plarr, 
teinturier, 1789, 1795. 

10 2 4 Craft Milius (Müller), Buchdrucker, 1^43, \b?<_). Aux trois Fleurs de Lys bleues 

1740, 1769, 1786. J. D. Metzger 1765. 

12 - 2 Peter von Geudertheim 1378. Der Schoube Hof (Rittergeschlecht) 1394. Hof des Apts von 

Sels 146(5. Juncker Jacob Wurmsser der jung von Schaftolshetm 1587. Herr Georg Werthe- 
iiiann, Färber, Zum blauen Lamm, 1703. Au Mouton bleu, Gottfried Plarr, teinturier, 
1740. Jean-Gottlieb Plarr, teinturier, 1789, 1795. Ph.-Ant. de Berkheim, officier retire, 1789. 
Adam-Ignace Schaumas, grefrier-notaire de la baronnie de Fleckenstein, 1789. Teinturerie et 
Bains Plarr 1802, 1834; auf dem Thore von geschnitztem Holzvverk Datum 1572. 

'4 21 Zu dem Tempel i3o3, 1327. Thoman Buhssener (Ritter) 14(56. Juncker Heinrich 

Büchssner 1587. Herr Georg Jacob von F>lenburg 1600. Hof des Stättmeisters von Bernhold 
1672. Wohnsitz des Georg Obrecht, Dr. utriusque juris, erster königlicher Prätor, [685. Hotel 
du Baron Siegfried de Bernhold 1762, achete [762 par J.-Chretien Rtederer, tanneur. 
J.-J. Reederer 1765. Vve Rcederer 1789. Louis-Henri Kutzelmann, peintre, 1781). Librairic 
Beguin 1867, 1870 . . . 

,{) 2 ° Hof des Ritters Ludwig Bock 1466. Juncker Hans Albrecht von Kippenheim t58o. 

Juncker Bernhart von Lutzelburg sei. wo Jacob Meyer der Allmendschreiber wohnt 1587. 
J.-Chretien Rcederer 1734. Jos. -Fred. Saum 17(55, [789. J. Saum 1*34, 1N70 . . . Vve Blain 
du Marais 1789. Jean-Godefroi Striedbeck, graveur et imprimeur, 1789. Arnold, doyen de la 
faculte de droit, auteur du Pfingstmontag; f 182g. 

18 "• Des Lumbarts (Ritter) Hof 1427. Stephan Lumbarts Wittib [466. Hof des Junckers Hans 

Wallraff Zuckmantel i5(5-, 1587. Hochadelig Johamische (von Mundolsheim; Behausung 1740, 
1750. Pierre Mayno, negociant, 1752, 1765, 1795, proprietaire d'une galerie de tableaux 
celebre (entre autres l'Amour desarme', du Correge, grave par Chr. Guerin); »Mayno, vieillard, 
expose en 1793 au pilori pendant trois heures sous une pluie battante et taxe ä 3oo,ooo livres». 

20 ,8 Frau Barbara Brechterin 1466. Ritter Jacob Wurmsser der ältere 1587 (mit n" 22). Hotel 

de Gayling d' Altheim 1732, 1765, 178c). Louis-Guillaume Gayling, emigre 1794. H.-J. Gayling 
1795. Maison des non emigres freres Gayling 1799. Pensionnat de M'^' Heybergeer [863. 
'7 Gehörte zu n" 20. Zur Hoffnung genannt 1740. J.-D. Hatt, Bierbrauer, zuvor im Vogel- 

gesang. J. Hatt 17(15. J.-G. Hatt 1789. J.-L. Hatt 1795. Au cap de Bonne Esperance? 
A l'Esperance 18 1 ', tg e . Ph. -Jacques Hatt 1837, 1870. . . (mit n" 16). 
16 Zur silbernen Larfe, Wirthshaus, 18. Jahrh. (?). Jean-Juste Vigera 17(55. Madame de 

Güntzer 1789 (später mit dem obigen Haus vereinigt). 

: Zu dem Kindel 1357. Zum Kinde 1423. Zum Kindelin 1433, 14111 n" n?). 
: Zu dem Botschuch (Stiefel, botte, i35o. 



i S5S 1785 



t 23g 



? Der Kelbine Hof [292 (n" 9?). 

': Zu dem Olbende (Kameel) i32Ö; neben: 

i Zu der Smitten t3i8, [326, 1430. 

i Hof zu Hern Metzelin 1270. 

? Hof der Wecker von Mittelhausen 1567. 

r Zum goldenen Stieffei \~bo. 

? Jean-Martin Weis, graveur de la ville, 1751. 



Sandplätzchen, t Quai au Sable. 

Platz vor dem Mülstein (v. Schreiberstubgasse n° 1) [466, 16., 17. Jahrh. Quai au sable 
1769. Place de la Maison Commune 1794. Place du Pont-Neuf 1807. 
Oberste Mittagspforte zur Zeit der Römer < 

Novus pons i25i, nuwe Brücke 007 u. f. Neubau 1433. Am Staden, neben der 
Brücke eingemauerter Stein mit Datum i5g2 und Inschrift: Dies Joch steht in Gottes Hand, 
wird zu der neuwen Brück genand. Neue Brücke, Pont Neuf 18°. Die Brücke wurde um 
ihre ganze Breite weiter hinab gerückt auf Kosten des Kardinals de Rohan, 1740. beim 
Neubau des Bischofshofs. Pont de la Maison Commune 1794. Pont Ste-Madeleine, 
St. Magdalenenbrücke tg. Jahrh. 

(v. Rosenbadgasse n" 2.) 

Ulrich der Bader zum Roseboum 1427. Amandus Dieterlin, Bader, i536. Niclaus Adolf 
von Speier, Bader zum Rosbaum, 1 58y. J.-D. Senckeisen 1765. A la Grenade, cafe, 1781. 
A l'ile de Grenade. cafe Francois Goucheron, avec trois billards, 1780, 1707. Cafe Brisez 1820. 

Zum Manen 1294. Zu dem Mone (Mond i35o, 1 3^9. Hof der Mülnheim 1 3 -2 ■> . Hern 
Philips von Mülnheim Mutter zwei Häuser, 1466. Baron de Montbrison, proprietaire, 1837. 

Zu dem Dorfmanne [325, 1466. Meister Jacob der Arzt 1466. Peter Arge neben dem 
Mülstein i4<~>6. Hans Ulrich Mörfelders Creditoren 1287. Haus mit zwei Rebstockkästen. Monsieur 
de Bersten [765. Georges Saum, peintre, 1789. 

: Aux trois Lys 17(10. 



Rosenbadgasse. * Rue des Bains-aux-Roses. 

Roseboumesgesselin i325, 1466. Bischofsgasse i3(>7, i5. bis 18. Jahrh. Rose- 
boumgasse i328, 1413, 1440. Rosenbaumgasse [587. Rosenbadergasse 
1-??. Rosengässel [681, [767. Rosengasse 1759, 1769. Blumengasse [806. 
Rossbadergasse. Rue du Bain aux chevaux 'Hermann I, S. 217). Rue de la Maison 
Commune 1 794. 
4 Zu dem Rosenboume i3i5, t536. Rosenbad 1 3<>7 . Badestube 1427, 1466, 1587. 

Neubau 1574. Rosbad 1721, gewesenes Rosbad r 7 5(1 . A la Rose 17NN. Aux Arts reunis, 
teinturerie 1810. 
3 Zu dem Pfister 1415, [416. Hans Wolrot, Smit, 1466. Zum Störklin, Hans Metzger, 

Schuhmacher, 1587. Zum Stork 17 71), 1784. 
2 Zu dem Braken (Jagdhund) i35o, [355, 1415. i5i5. Zu dem Bracker [416, 1467. 

Peter Kouffman, Snider, 1460. Georg Zürckel, Schneider. i5i5. Herr Hans Schatz, Tuch- 
mann, 1587. 



i858 178: 



V 



£ 240 # 

Stolzengässchen. # Impasse Stolz. 

icus zu dem Dorfmane [355 'v. Sandplätzchen n" 4. Schlupf beim Mülstein 
1466. Mülsteingässlein i685. Ruelle de la Maison Commune 1 704. 



Hilarius Meyer 1 556. Hans Heinrich Meyer, notarius am Eck gegen dem Thiergarten 
über, Haus mit Erker 1587. Georg Deck i6;3. J. Christoph Nagel r688. J. G. Nagel (Buch- 
drucker?), G. Jac. Strauss (Buchhändler?), J. D. Marbach, Herrn Frantz Christoph Carol 
Wittib 18. Jahrb.. Zu dem Froneck 16., 17. Jahrb., 1744, i;55 (Ecke des Fronhofs). Maison 
de l'assemblee pour la Corvee 1776. M"e de Hohendorf 1776. Auf einem Fenster Datum 1690. 
A l'Ancre, auberge, 1870 . . . 

: Zu der Egene (Spreu) 141 6. neben dem Prister. 
? Zum Bolze 1440. 

: Zu der Affoltern Apfelbaum) i32o, zu Apfolter 141?. 141 7, gegen n u 6 über 
(n° 8 oder eines der Häuser des alten Bischofshofs). 
': Au Romain, auberge, 1800 (n° 4?). 



F 



Reibeisengasse. * Rue de la Rape. 

ronhof i3., 14. Jahrh. Ribisengasse 14öS, 1587. Ribisen- oder Froneckgesselin 
1574, i58o. Bei dem Reibeisen 17., 18. Jahrh. Pres de la Rape 1765. Rue 
de la Rape ou de lEgrugeoir r8 c . Rue de la Responsabilite 1704. 
1 1 Zu dem Diergarten 1440 u. f. v. Schlossplatz n° 1); daneben : 

1 1 Zu dem Ribisen 1400, 1466, 1587. curia fratrum monasterii omnium sanetorum in 

nigra silva, dicta zum Reibeisen 1 5 1 5. Hof des Klosters Allerheiligen im Schwarzwald, abge- 
brochen 1688. College des Jesuites etc. (v. Schlossplatz n" 1); daneben: 

1 1 Her Hans Plirt 1466. Dem Domkapitel wo Herr Caspar Kretschmar der Helfer und 

Herr Thomas Schaller der Helfer wohnen 1587, gegen dem Haus zum Barth über (Ecke der 
Schreiberstubgasse). College des Jesuites 1 688 etc. 

2 7 Zu dem Froneck iC>., 17.. 18. Jahrh. v. Rosenbadgasse n° 8). 

4 6 Der Pfettisheimin under Wagnern do Claus Flache der Gremper sitzet 1427. Der Aeptissin 

zu St. Johann bei Zabern Vorderhaus 'das Hinterhaus im Stolzengässchen'. an den Schneider 
Hans Engel verkauft 1587. Zum goldenen Kreuz, ä la Croix d'or. auberge, 1 733, 
1765, 1786, 1809. Francois-Antoine Schenkbecher, licencie, 1789. 

G Meister Peter der Hutmacher 1427. Peter Streibe der Schriber 14Ü6, Sweinstig und 

Kugestall hinden im Schlupff bi dem Mülstein. Heinrich Kremer, Schreiber, 1587. Huel--de 
Nancy, miniaturiste, i8oq. 
4 Hans Schuchsuter der Gremper 1427. Zum kleinen Reibeissen, Hans Yierling, 

Hausbeck, 1587. Bäckerei 1738. 1 780, 1837, 1870 . . . 

'0 3 Hans Wilhelm zum Riet do Hügels Hans der Schuhmacher sitzet 1427. AdollT zum Trubel 

do Peter Hess der Schuhmacher sitzet 14(36. Franciscus Bertsch, apothicarius, 1537. Zu der 
groen Morgen. Eckhaus gegen dem Reibeisen 1587. Zum blauen Morgen, mit ver- 
schlossenem Allmendgang zwischen diesem Haus und dem Haus zum Barth. 1 (3 2 5 . J. -Michel 
Emmerich 1696. Herr Daniel Papelier 1730. Joseph Gourmand, fabricant de chandelles, 1752. 
17(35, 1789 (mit n° 3 der Schreiberstubgasse). Wassermann, peintre, 1789. Cafe estaminet 
Chauvellier 1864. Cafe restaurant du Dome 1S68. 



i858 1785 



t 24I £ 

Hus des Heinrich von Bunowe 1246, des Gotfried Krehisser i2bi. Zu dem Bonowe 
1427, dem Jungen St. Peter do Fritsche, der Gremper Hauptkanne sitzet. Zu dem Barte 
i3oi. Zum Barth 1 3 3 7 , i58y, [625, i < > 7 3 , 174*. Andreas Lang, gewesener Stadtschreiber zu 
Oberehnheim, 1 5 rS 7 . Zum Bierbaum, au Poirier, Neubau [746, 1770, 1772. Maison dite 
la Lanterne [766, 1786, 1841. Sixte Germain Lc Roy 1746. Vve Jos. William 1763. 
.1. William, negociant, 1789. Francois-Jos. Böcklin de Böcklinsau, Iocataire, 1789. Barbier, 
commissaire des guerres, [789, Restaurant Moinet, salons de danse, 1820. F.-A. Denecken, 
artiste-peintre, r86o. 

i Ritter Johann von Mulnheim in dem Fronhof r 2 <S 3 . Ritter Wilhelm von Mulnheim in 
dem Fronhofe gesessen 141 3, 1418 bi dem Ribisen. 

? Curia advocati Ansbelmi in platea vituli 1219. Curia advocati i25i. Rebestocks des 
A'ogts sei. Hus davor ein Hofestat doruff zwen Birmenter Pergamentmacher gesessen sind 
1272. Curia zu dem alten Rebestock r2g5, neben n" 12: 

r Curia Perigrini militis de Ehenheim (Bilger von Ehenheim Ritter) 1295, bei dem 
obigen Haus. 



Schreiberstubgassc. t Rue des Ecrivains. 

Hinder dem Bruderhof t3., 14. Jahrh. Bei dem Mülstein 1466, 1587. 
Hinterschreiberstub 1587, 1680, i683. Pres de la Rape r8 e . Pres du 
Magasin de Laine, bei dem Wollhaus 18. Jahrh. Rue du Poele des 
Ecrivains 1765. Rue de l'Ecriture 1777. Ruelle de Loustalot 17114. 
3o Zu dem Mülstein, orthus, 1 3 2 1 , mit einem hültzin Summerhus uf der Almende uf die 

Brüsch (Hl; adelige Trinkstube, zerstört 1 3 3 2 . Neubau. Trinkstube der Edellcute bis 1641. 
Wollhaus, auf einem Theil des ehemaligen Mülstcins gebaut 1(141. Magasin de Laine i8 c . 
Neubau 1 77 1 . Nouveau Magasin ä sei, Salzhaus, Grenier ä sei du Roy 1771. 
.Magasin aux. hospices civils [870 . . . 
3i (v. Reibeisengasse n" 10.) Pensionnat de M.U e Adele Rebouillat 1843. Ecole libre de 

M"es Schaeffer et Bernardin 1860. 
5 32 (v. Reibeisengasse n° 12. 

3o Zu dem von Korg, orthus an dem Mülstein [ 336, 1342. Hans Conrat und Conrat 

Bock gebrüdere 14(56. Juncker Friedrich Sturm 1387, dessen Erben 1(117. Erben des Junckers 
Hieronymus Christoph Bapst 1 652, 1 ( "> 7 3 . Juncker Reinhart Yoltz von Altenau Wittib, Juncker 
Johann Christoph Pabst von Bolsenheim 1700. Johann Christmann Röderer 1720. J. -Leonard 
Reederei" 1740, 1765. J.-Fre'd.-Ch. Roederer 178g, 1793. Baron de Landenberg d'Illzach 1782. 
Baron J.-L. -Nicolas de Landenberg de Wagenburg, locataire, 1789. Tinchant, Chirurgien ä 
l'hopital militaire, 178g. Cours de chant de Monsieur et Madame Schlosser i85o. Bain aux 
Roses depuis 1800. Ed. Eissen, docteur en medecine, 1860, 1870 . . . 
4 29 Gehörte zu n n 2. Ph.-L. Flaxland, me'canicien, 1834. 

1 Hans Ludwig und Claus Jacob Wurmsser 1387. In dem Haus Datum 16 1 3. Herr von 

Stoll 1776. Pierre-Louis-Christophe Dore, ingenieur des Ponts et chaussees, 1837 (pere du 
peintre et dessinateur Gustave Dore, qui naquit au n" 16 rue de la Nuee bleue i832 . Ch. Winter, 
Photographie, 1860, 1870 . . . 

3 Zum Julian 1286, i3o8. Zu der Gilgen 1294. Zu Hern Gilian i3oi. Herzog 

Reicharts Hof 1387. Andlauerhof i(55o. Hotel des Dames dAndlau 1 7 < 1 3 , 1789. Neubau 
1713. L.-F. Ehrmann, negociant, 1837. College Dautheville 1854, 1860. 

3i 



* 242 t 

i858 1785 

10 2 Gehörte zu n" 8 bis [769. Neubau [769. Magasin ou grenier ä sei de la ville 

1770 — 1799. Franc. -Jos. De Fleche, marchand de fa'ience, 1 s 3 7 - Caisse d'Epargne 1860. 
12 1 (v. Bruderhofsgasse n° 4.) 

Auf der andern Seite, von der Ecke der Reibeisengasse nach der Bruderhofgasse : 
Herr Thomas Schaller, Helfer im Münster, 1587, an der Ecke. 

Hinterschreiberstub 1?.. 16. Jahrh. Conrad Botzheim. Dreier in der Münz, 1587, zwei 
Häuser (seit 1688 Hinterhaus von n' 1 1 des Schlossplatzes). 

: Curia zu der Hellen 1287, 1292, dem Domkapitel i3o8, tendens ab uno latere retro 
ad pomerium seu hortum capituli (v. Schlossplatz n° 1; 1 3 i3 : neben : 
: Domus Conradi dicti Oleyman i3i 3. 

: Zum Werkmeister 1 333. Zum alten Werkmeister i38o. 
: Zu dem Hohen Hus 1804, i3-2i, [549. 



Kapaunengasse. * Rue du Chapon. 



H 



asengesselin [287, 1294, i3oi, 1479. Hasengasse i3oi, i3i3, [549. Enges 

Gässchen, hinter n" 8 der Schreiberstubgasse, das in der Kalbsgasse zwischen n" 3 
und 5 ausging; die Kapaunengasse entstand erst iyön. Rue Baron 1 7 7 -j . [-789. 
Viereckgasse 1792. Rue du Cypres 1794. 
2-4-6 20-19-18 ( v . Schreiberstubgasse n" 8.' 

8 16-17 ( v . Schwesterngasse n" 1.) Au Palais-Royal. auberge, 1771. Dessus-de-porte peints 

par Bemmel 1787. .Michel Stoll, aubergiste, Bartheiemi Arnaud. aubergiste, 178g. Au Saumon. 
ci-devant au Palais-Royal, [799. Fcole de dessin A. Klotz 1802. Salle d'armes Wimmenauer 
1837. Joseph Mathieu, parfumeur, 1837. 



Verbrannter Hof. * Place du Marche Gayot. 

Gehörte bis 1769 zu n" 4 bis 12 der Bruderhofsgasse und zu n° 1 der Schwestern- 
gasse. Verbrannter Hof 1682. Cour Brülee 1 7 < m . Nouveau Marche 1769, 
1775. Neuer Gartnersmarkt 1772. Petit Marche neuf 1780. Das Viereck 
1792. Place des Volailles 1790. Place Marat 17114. 

Vier Allmendbrunnen an den Ecken des Platzes 18. Jahrh.. i8i3. 
Kapelle zum Rephun 'Rebhuhn, verbrannt 1682. 
Halle aux viandes, construite 1847. au centre de la place. 
i5 24 Restaurant Lazzaro i83i. 

ü i3 Au Courrier francais. auberge. 1 7 «_ 1 5 - [816, [853. 

8 i5 Cafe de la Place Gayot 177 1 "'. Cafe Gayot 178«, 1809. 

12 21 Filiiger, artiste-peintre, 1837. 

14 23 Halles du Marche Gayot 1774, 1790. 



* 243 * 



,858 I7S3 



Schwesterngasse. * Rue des Sceurs. 



R 



ihtersgasse i3io, 1027. Rihtersgesselin 1 3 y< >, 1476. Vicus zu dem Rephun 
[363. Rephunsgesselin i56o, [564. Rinckendorfsgasse [3oi, [466. Ringen- 
dorfsgasse i3X;. Ringelsgasse i58o. Pfaffengasse i5i6, 1 5S7. Pfaffen- 
gässel [680, 1766. Rue des Moines 1750. Rue des Pretres i;5G. Rue de la Cloche 
177?. Rue des Volontaires 1 7« j3 . Rue du Souvenir [794. 
, y Zu der Violoten [340, [466. Zu der Violen [359, ^84, ' -H>7- ^u der Vigeloten 

[35g, 1 3 1 > 7 . Zu der Violaten 1401"). Hof des Domkapitels, der Braunschweigisch Hof genannt, 
1587 vom Herzog von Braunschweig erbaut. Graf Eberhardts Hof [589. Witzigsteinischer Hof 
17. Jahrh. ? Au Seminaire 1789. Ecole industrielle creee [833, [85o. Cours d'adultes 1844. 
3.17 10-17 Erst 1769 entstanden (v. Verbrannter Hof). 

8 (v. Kalbsgasse n° 7.) 

4 7 Ritter Claus Marx (von Eckwersheim) [466. Hern Claus Marx Wittib 1470. 

n 6 Peter Zoller, Küfifer, 1466. Gall Pfützer, Kütfer, 1 5 7 1 . 1 5.S7 (v. Kreuzgasse n u 9). Gagne, 

sculpteur, 1789. 
8 5 (v. Kreuzgasse n" 1 1 .) 

10 4 Zu dem von Rinckendorf 1274, [3 10, stosset hinden in die Krützgasse 1 338. Hus 

zum Ringkendorf i3qi, [449. Dem Ritter Johann von Mülnheim 1436. Her Walter Ber- 
wiler 1466. Dem Domkapitel 1587. Perignon, miniaturiste de l'acade'mie de Dijon, lecons, 1700. 
Abraham Chappe, directeur du telegraphe, 1795 (parent de Claude Chappe, inventeur du tele- 
graphe ä bras, 171)0:). Labro, peintre, lecons de dessin, clarinette, violon et chant, restaure les 
tableaux d'eglise, 1823. Jean Gue'rin, professeur de dessin, peintre de portraits, 1854, 1860. 
Ecole libre de M'lt* Alexandre dite Loewenguth 18G0. 
,i 3 Hus des Frauenwerks do Hermans Kathrine inne sitzet 1427. Dem Frauenwerk do Her 

Thoman Blosbalg sitzet [466. Dem Frauenwerk 1587 — 1771. Liberus Glock, Küfer, 1771, 1794- 
J.-G. Rosenkranz, brasseur, 1798. Jean Glock, brasseur, 1795, 1834. A la Cloche, zur 
Glocke, brasserie et cafe, 1837, 1870 . . . 

11 3 Claus Schwan, Zundelmacher, 1587. Ch. Hoste, peintre de portraits, lecons au 3% [817. 
16-18 1 Zu dem Rephun (Rebhuhn) 1270, [362, i3()i. Zwei Häuser zu dem Reppehuon [366. 

Hof des Grafen Hans Ph. von Manderscheid-Blanckenheim und Gerolstein, Tumherr, 1 5. Jahrh. 
Zu dem Rebhun i53o, 1587. Dem Domkapitel [5. Jahrh., [765, 1789. Restaurant Fran- 
cais, Leclair, traiteur, pension 1811; cafe [816. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1765. 

? Zur Gilgen (Lilie) [3ot. 

? Zu dem Tieffen Kelre 1347, 1 356. 

: Zweites Haus zum Rinckendorf, dem Arzt Peter Herbe von Schongau 1474. 



Bruderhofsgasse. * Rue des Freres. 

Strata publica versus curiam fratrum i25g. Beim Bruderhof 14., i5., 16. Jahrh. 
Grosse Pfaffengasse i58o. Rue des Jesuites [748, [762. Rue de Voltaire 
1794- 
Zum Sturme 1427. [466 (v. Münstergasse n" 27). Hans Hollinger 1527. Zum Sturm, 
Hans Georg Heidel, Scherer am Ort gegen dem Leichhöflin, 1587. Wilhelm Herel, Goldschmit, 



.858 1785 



* 244 * 

i6io. A la Dauphine, modes, 1772. Neubau 1773. Ad. Schwalb, peintre et lithographe, 
portraits, lecons, i85i. 

Her Heinrich Wächter 14Gb. Sebastian Metzger, notarius, neben dem Scherhaus, gegen 
der Pristerei im Bruderhof über, 1587. Imprimerie Eck 1795, 1802. 

Domus trium regum, curia ad tres reges, 1409, ex opposito curiae fratrum et 
pistrini ejusdem, 1495, stosset hinden in Judengasse. Curia plebani, Lütpriesterei des Münsters 
1402, 1470. Dem Domkapitel 1587. Maison du eure de la Cathedrale 1765. Messieurs les pre- 
bendes de la Cathedrale 1789. Ueber der Hausthüre sculptirter Schwan. 

Zu dem Müsekünige 1402, 1427, 1470. Zu der Müsekünigin 1495, modo duo curiae 
contigue sitae. Zum Messkönig 1425. Meister Friedrich von Griffewalt, Kindemeister des 
Stifts, 1402. Zu dem von Hürnheim i5. Jahrh. Dem Domkapitel i5. Jahrh., 1587. Au grand 
Chapitre (mit n° 8 der Judengasse) 1765, 1789. Hotel du comte Jos. -Franc. -Ant. de Zeyl 
Wurzach, chanoine, 1748, 1789. Au Pelican d'or, brasserie, 1821, 1839. J. -Andre Muller, 
brasseur, 1837. Am Giebel des Hauses Wappenschild mit einem Hirschgeweih (Wappen der 
Drachen fels). 

Curia domini Gebhardi de Fi\yburg i3o2. Zu dem von Kirkel i5. Jahrh. Graf von 
Ebersteins Hof 1 3j 1 . Der Klosterhof, Gürtlerhof genannt, 1387 (Hinterhaus zu n" 12 der 
Judengasse). Faust, Ammeister, 1 7 (3 3 . 

Alta domus Arnoldi cervisiarii 1259. Magna domus lapidea, das grosse Steinhus zu dem 
Biermanne i3o2, i32b, 1 338, 1371. Zum Biermann, ist das Orthus oben am gesselin da 
das durchgande Ofenhus inne stat und lit gegen dem alten Dechans Hof über i32Ö. Eck am 
Biergcsselin, 1587, gehört der alten Pfisterin im Bruderhof, 1587. Pinot, architecte du grand 
Chapitre, 178(1. Restaurant-pension 1825. 



B 



Biergässchen. *% Impasse de la Biere. 

iergesselin, Biergasse i3o2, 14(56, 1587. Beyergesselin i58o(v. Hermann I, 
S. 224). Cul de sac des Freres 1765. Rue de l'Instruction 1794. Thier" 
mannsgässel 1807. 

1 G Des alten Kranmeisters Wittib 1587. 
3 7 (v. Judengasse n° iG.) 

2 10 Michael Scheublin, Maurer, 1587. 
Thoman Jäger, Maurer, 1587. 
(v. Rothfässelgässchen n° 3.) 

Zu Hern Kunin 1371. Mathis Kempf des Schneiders Wittib r5N 7 . Bäckerei 178^, 1 N 3 7 . 

Zu dem Kamerer in capite vici zu dem Hute (v. Rothfässelgässchen) 1280, i582. Zu 
dem Kotzen 1295, 1371, 1439. Rudolphus dictus Kotze, sacerdos; domus construeta per ipsum 
in anniversario quondam Camerarii 129.3. Zur Katzen 1480. Hans Scherer, Schuster, 1587. 

Nicolaus Capito, med. Dr., [536. Peter Krauss, Schuhmacher, 1587. 

Hans Weller des Schuhmachers Erben 1587. Pharmacie Ch.-A. Hugueny 1837, 1860. 

Hans Göttinger, Lautenmacher, 1587. J.-P. Carl 1 7 G 5 . 

Hans von Brägnitz 1587. 

Ruprecht Schwenck, Schuster, 1587. Hombourg 1 7 G 5 . Franc. -Antoine Lacombe, notaire 
royal, 1787, 1795. Pharmacie 1860, 1870 . . . 
■27 18 Hof des Ritters Hans Conrat Bock 14GG, 14112. Juncker Jacob Wurmsser der Jung von 

Schattolsheim 1587. Hof des Domkapitels 1.S87 — 1791. Herzog Ludwig Friedrich zu Württem- 
berg 1589. Württembergischer Hof 17. Jahrh. Hotel de Salm ou de Tournay 1750. Hotel du 
Prince Jos.-Chretien-Francois-Ch.-Ignace de Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein, chanoine du 



4 


'J 


G 


8 


i3 


1 1 


i5 


12 



>7 


1 J 


"J 


14 


2 1 


i5 


23 


16 


25 


'7 



i858 1785 









'9 



Jl 


20 


33 


21 


35 


22 


; ; 


2J 



-4 



38 



4-12 37-33 



4 


•>7 


12 


33 


14-22 


32-2S 


-4 


26 


26 


25 



* 245 # 

grand Chapitre, 1777 — 1789. Jacques Mathieu, secretaire de l'assemblee provinciale, 178c) plus 
tard procureur-general syndic). Brendel, eveque constitutionnel du Bas-Rhin, 1792, 171p. Loge 
maconnique 1804. Alexandre Chatelain [834. A la ville de Paris, brasserie, t838, 1870 . . . 

Isaac Reblins des Procurators Erben 1587. Jean-Nicolas Zaspfel 1 -65. Louis Zaspfel, con- 
seiller permanent, 1789. Restaurant 1846, 1870 . . . 

Gehörte zu n" 29. Datum i5oo auf der hölzernen Hausthüre. 

Andres Renner, Schlosser, 1587. Hermann Willig, trompette de la ville, 1789. Monsieur 
de Bodelschwing, ofticier retire, 1789. 

Peter Seupel, Münzschreiber, 1587. A 1 Instar Francais, Restaurant, 1808. 

Andres Eck von Salfelden, Schneider, 1587. Auf dem Dach grosse steinerne Figur eines 
Teufels, in den Schornstein hinunterschauend. 

Philips Engler, Kanzleischreiber, Eck am gesselin, 1587 (Himmelreichgässchen). Pierre 
Kobler, portraits en cire, 1789. 

Häusslein an dem .Münster bei dem Brunnen wo Oswald Krauch der Schneider (v. Münster- 
gasse n° 29) Holz liegen hat. 1 3 N - . Sacristie ä cote de la chapelle St-Laurent construitc 
1744 — 1746 par Massol, architecte de l'e'veehe, pour 18,000 livres ; daneben: Allmendbrunnen 
14., i5. Jahrh. Schülerbrunnen hinter der St. Laurenzenkapelle, im Winckel, 1672, 
zugeworfen 1774. daneben: Ptisterije des Hohen Stifts und alte Schaffend, abgebrochen 1570 
und zum Neubau des Bruderhofs eingezogen. Bruderhof, curia fratrum I25g, 14., i5. 
Jahrh. Gewaltiger Neubau 1 571 , 1 5 7 3 von Christoph Feiertag, mit gemalter Facade von Wendel 
oder Bartheiemi Dicterlin (?). Hof der Protestantischen Domherren 1584. Kreuzgang, öll'entlicher 
Durchgang bis i685. Seminaire des Jesuites [684. Universite catholique 1700. Neubau 
1768 — 1772 von Massol und Paulinier, architectes du Grand Chapitre et de l'Eveche. Lieu de 
detention pour les suspects \-q'S. Direction de l'Ecole de sante 1795. Ecole de me'decine et de 
droit, bureaux des faculte's, i8o3, 1823. Musee d'histoire naturelle. Ecole normale 1810. 
Academie Royale [816. Grand seminaire diocesain depuis 1823, echange par la 
ville contre l'Hötel de la prevote (v. Blauwolkengasse n" 25). 

Curia claustralis zu dem Erenberg i3oi. hinden am Hasengesselin (v. Schreiberstub- 
gasse) Mädchenschule des StadtpfeifFers Hans Graber von Landsperg 1 335. Teutsche schul 
Zum Stadtpfeiffer genannt 1587. 

Cafe Gayot 1773, 1789, 1804. 1X42. Au Friand, pätisseric, 1841"), 1860. 

Restaurant 181 1. A la ville de Chälons [814. 

(v. Schwesterngasse n° 1} n" 22 — 28. P.-A. Stropeno, ne'gociant, 1789. 

Gehörte wahrscheinlich mit n° 26 zun" 17 der Kreuzgasse. Ecole Francaise Girardin 1788. 

Monsieur de St-Louis 1765. 

Des von Kyburg Hof 1 3i »7 . 

Curia Ulrici de Lupfen, canonici, 1244, 1239. 

Haus des Meisters Dietrich von Wesel 1416. 

Holsteinischer Hof gegen dem Bruderhof über 17. Jahrh. 

Des von Hohenlochs Hof 1482, jetzo Pfalzgrätischer Hof 1619, vergl. Fasanengasse n" 8. 



Rothfasselgässchen. * Rue du Tonnelet Rouge. 

Hutesgasse 127 3, j 340. 1480. Vicus dictus zu dem Hute 1292. Hutesgesselin 
1373. Hützgasse 1466. Uotzengesselin i58o. Vogtsgesselin 134?. Huoz- 
gesselin 1387. Utzengässel [636. Utzen^ odei Rothfässelgässel r68o, 1684, 
[708. Ruelle de Voltaire 1714. 



* 246 * 

iS58 17S5 
1 1 Haus des Frauenwerks wo Hans Pfohlhaupt wohnt 1 5 N y . Ohlinger 1765. Robert de 

Herzer de l'acade'mie de Munich, cours de dessin et de peinture, portrait et paysage, 1841). 
3 2 Scheint zu n° 18 der Judengasse gehört zu haben. Huin, artiste peintre, fait et vend des 

pastels, 1775. 

Allmendbrunncn i5. Jahrh., 1766, [808. 



/ 



Gehörte zu n" 25 der Bruderhofsgasse. 
4 G Peter Schrantz, Küffer, 1 5 N 7 . 

ii 5 Peter Schrantz, Küffer, zweites Haus, 1 5 S 7 . Laurent Sehlagdenhaufcn, chapelier, [789- 

Isaac Heymann Netter 1 7114. 
8 4 Wohl" Botzheim 1587. Guerin de Fleury, officier de la maison du roi, proprietaire 1781). 

Rumpier, gretfier, 1789. 

: Ad pileum 127?. Zu dem Hute 127?, i326, i38-, 1407, 1484. 

: Zu dem Rosenberg 1404, 1472. 

: Des Spicgclers Hof 1IV2G, 1340. 

: Domus dominae de Tiersberg 1263 neben zu dem Hute. 

': Zum rothen Fässlein, Wirthshaus, i636. 



Fasanengasse. * Rue du Faisan. 



v 



asandesgasse 1 3 4 3 , 1.^87. Fassantgasse t58o. Fasengasse t68o. Rue des 

Faisans [8°. Rue des Sans-Culottes 1794. 
1 1 ▼ (v. Bruderhofsgasse n" 27.) 

3 2 Zu dem Gebürge 1399, 14G6. Ludwig von Berneck der Schriber 1466. Andres Spillen- 

macher, Schaffner, 1587. 



2 <) (v. Bruderhofsgasse n° 29.) 

4 8 Zu dem Vasand 1 343, 1401, 1431. Zu dem Phasan, Conrat Forcht, modo Fraw 

Eva von Rüst, Stättmeister Treubels Wittib, 1587. Poirot, ammeister regent, 1781). Neubau 
1842 (sculptirter Fasan über der Hausthüre). Pensionnat de MHe Werner 1860. 

G Zu dem guldin Stabe, stosset binden uf Her Engclbrccht und uf des Schoubesgasse 

(v. Jungfrauengasse) i366, r 3 7 < "> , 1410, 1 538. (Zu den sechs goldenen Stäben, nach Piton.) 
Versammlungen der Calvinisten [538. Sebastian Butz, Artzney Üoctor, 1 555, 1 55m. Magister 
Sebastian .Mader 1587. Faber, Ritterdirectorium-Registrator, 1 74G, \~bb. Ecole de dessin 
Ed. Weissandt 1848. Auf dem Hausthore Datum 1546. 

s (> Hof des Grafen Ludwig von Hohenloch sei. 1 555. Juncker Gabriel zum Treubcl, Stätt- 

meister, 1587. Zum grünen Baum 1748. Guerant, traiteur, 174'i, 17(15. A la ville de 
Marseille, cafe, 1 75 1 . MHe Cordonnier, artiste-peintre, i83o. Pensionnat de MUe Werner 
[846, 1854. 

10 5 Carle Heldt 1587. A l'Empereur Romain, auberge, 1736, 1765. Au Faisan d'or, 

ci-devant ä l'Empereur Romain, auberge, 1773, 1 7» >( 1 . Au roi de Rome, auberge, 1804, 
1811. Au Faisan d'or 1817. Salle d'armes Wimmenauer 1 8 5 2 . 

10 4 (v. Judengasse n° 3o.) Monsieur Francois de Rathsamhausen, maitre de camp de 

Nassau-Cavalcrie, 1754, 1765. Chevalier de la Longerais, officier de la connetablie des 
Marechaux, 1789. 



12 



* 247 * 

i858 1785 

3-2 Martin Leubrandt, notarius, sein altes Haus 1387 (v. Judengasse n" 28). Mme Willemann 

1 — ( 13 . Poirot, ammeister regent, 1789. 

': Haus der Juncker Adam und Ludwig Zorn do der Schulmeister inne sitzet 1466. 
? Hof des Grafen von Solms i5_|.3. 



Jungfrauengasse. # Rue des Pucelles. 

Des Schoubes (Rittergeschlecht) gesselin 1202, r 336, i3;i. Meister Johannes 
Engeibrechtes gesselin i3oo, i3n_), 1 3-26. Des Engeibrechtes Gasse i326, 
1 3 5 1 > . Vicus magistri Engilberti 1 3 1 2. Vicus quondam Nicolai Engel- 
berti militis i345. Jungfrowengasse i345, 1468, i58o, i65o, 18., 19. Jahrh. Rue des 
Dames i-jbö. Rue de la Pucelle 1764. Rue de l'Hero'isme 1794. 
1 1 Speicher mit Schwibbogen und Schlupf darunter i5., iö. Jahrh. 

Himmelreichgässchen. "£ Rue du Ciel. 

Zu krumben Ecke krumme Ecke) i326. Krumbeneckengesselin 1401, 1438. 
Himmelrichgesselin 1466, 1 6. Jahrh. Under dem Schwing- oder Schwib- 
bogen der Jungfrawengasse i58o. Himmelreichgässel 1740. Rue du 
Ciel 1786. Rue de la Sauge 1794. Rue du Royaume des Cieux 181 3. 

5 2'3 Zaepfel 1765. 

? Bartolomäus Leplin 1466. 

r Curia zu dem krumben Ecke. Ritter Bernhard Zorn von Bulach r.pN. 

? Stephan Wisin 1587 (n" 7?). 

1 1 Hof des Junckers Wernher Sturm 142?, 1427. Zu der Plumen (Feder), Hug Sturm 

1 4«! ( "> . Der Stürmen Swibbogen 1.S40. Die Stürmen i55q, 1587. Monsieur de Maas 17Ö5. Baron 
Samson d'Oberkirch, capitaine aux Husards, 1789, emigre 1793. Robinet, miniaturiste, 1810. 
L.-M. Poncet, conseiller de prefecture, 1837. Bureau du Conservateur des hypotheques 1S70. 

2 Zu dem Eggestein 1425. Her Heinrich Eggestein, Priester, 1427 (Vetter des Buch- 

druckers Heinrich Eggestein). Meister Heinrich Eggesteins Hof 14Ö6. Georg Guntzmann des 
Schaffners Wittib 1587. Demouget 1 7 < > 5 . 

Zu dem Guldin Frosche 1401, 1 4 3 N . Zu dem Frosche, Meister Heinrich Eggestein 
/weites Haus, 1466. Zum grünen Frosch, Michel Baldtner des Fischers Wittib, 1 5 5 8 . 
Wolfgang Brandt, Schreiner, i55g, 1587. Ohlinger 1765. 

4 Dem Domkapitel do Her Lutolt inne sitzet 1466. Zu der Kannen i55g. Hans Kuen, 

Spindelmacher, 1.S87. 

Hans von Berse 1466. Johann Saltzmann, Schreiber des Grossen Raths, 1587. J. Hickel, 
avocat, 1837. 

6 Hans von Sachsse 1427. Diebolt von Sachssen 1466. Zum Junckern 1587, [686. 

Juncker Adam Zorn 1 5Ny. Dr. Georg Obrecht, mit dem Schwert gerichtet 1672 wegen Schmäh- 
schriften. Dr. Ulrich Obrecht 1680, erster königlicher Prätor [ 685. Baronne Louise de Dett- 
lingen 17S9. Monsieur de Maes, commandant le fort de Pierre, 17S9. 

2 i3 Zu der Jungfrowen 1 345 bis 17. Jahrh. (v. St. Stephansplan n" 8). 

4 12 Jörg Franck, Schneider, zweites Haus, i55q. Jörg Rup, KülTer, i56o. Courtener, serrurier, 

1789. Baron de Mullenheim, locataire, 1789. 



i858 
6 
8 



'4 
16 



'7 
i i 

10 



85 



7 

26 



* 2 4 8 # 

Zu der Snurren 1466. Zur Schnurren, Michael Schwanz, Zimmermann, 1587. 

Meister Jacob von Metz 1466. Zum Lämblin und zum Fürstenberg, Vorder- und 
Hinterhaus, i522. Hof des Grafen Wilhelm von Fürstenberg i55o. «Er will vier Häuser von 
seiner Gnaden Hof untz herfür uf Steffansplon reichend abbrechen und von neuem bauen 
l55o»; da dieser Neubau eine völlige Festung mit Zinnen, Gräben, Schusslöchern, Fallbrücke 
u. s. w. darstellte, wurde sie durch Befehl des Magistrats 1 56o wieder abgebrochen und das 
Haus zur Jungfrauen neuerbaut. Juncker Heinrich Büchsseners Hof so etwann Dr. Ludwig 
Grempen seinem Schwager gewesen ist 1 5 -S 7 . Heinrich Büchssener, Stättmeister, wurde 161 1 
wegen Verhältnissen mit unzüchtigen Weibern zu einem Monat Arrest in seinem Haus und 
zu 1000 Gulden, zwischen dem Waisenhaus und dem Wilhelmercollegium zu vertheilen, ver- 
urtheilt. Hof der Gremp von Freudenstein 16. Jahrh. Hof der Schafalitski und des Dr. Lucks 
Schafalitskische und Luckische Kunstkammer i63o, 1646 (cabinet de curiosite's). Lilienfeldischer 
Hof 1700. Hotel du Baron Joseph-Andre de Gail 1761, 1765, 178?. Madame de Faverolle, 
proprietaire, 1789. Baron de Bergheim, locataire, 1789. Acker, conservateur des hypotheques, 
[795. H. Momy, notaire, 1870. Erker mit Wappenschildern und Datum 1567. 

Gehörte zu n° i5 oder 19 der Regenbogengasse. Acker 1765. Monsieur de Saint-Hilairc, 
commandant de l'arsenal de Schlettstadt, 1789. Monsieur de St-Hilaire 1834. 

Leriche, proprietaire, 1765. Vve Lcew ä la brasserie du Chapelet, proprietaire 1789 
(v. Brandgasse n° 24). Reconstruction 1796 avec ecurie pour 14 chevaux. 

Dem Domkapitel wo Dr. Wilhelm Kaiser wohnt 1587. Au Grand Chapitre 1765, 1789. 

(v. Pergamentergasse n" 2.) Johann Moritz Hack, Buchdrucker, 17. Jahrh. F. G. Schmuck, 
Buchhändler, ii">7<5, Buchdrucker [681. Imprimerie Christmann 1764, 1768. Francois Levrault, 
imprimeur de l'Intendance, 1774. 1789. Levrault, avocat-ge'neral, 1780. 

Pistrinum Hugonis Ripelin in rine vici Schoubesgesselin 1292. 

Domus magistri Engelberti 1278, curia Engelberti i3o2, i3i|3 (n" 1 ?). 

Domus Johannis dicti Wisse i3o2. 

Hof des Ritters Cunz von Hochfelden 1324. 

Der Lvmerin Hus (Conrad Lirners Wittwe) neben der curia Engelberti [3o2, i3i3. 

Hof des Ritters Nicolaus Zorn genannt Engelbrecht (nach seiner Gattin) r 3 1 5 (n° 1 ':). 

Haus der Adelheid Löselin. Wittwe Ulrichs von Mulnheim, 1425. 

Hof des Friedrichs Bock von Bläsheim 1 5 7 1 . 

Hotel de Reich de Platz 1740, 1747 avec issue Rue de l'arc-en-ciel (n" 12?). 

Hotel Bremsinger avec issue Rue de l'arc-en-ciel 1740. 

Hotel de Streit d'Immendingen 1744, 1784. 

Hotel du Baron de Landsperg 1782, 1785. 

Monsieur de La Barre 1738. 

Monsieur de Kaempfen 1740. 

Baron de Horb 1731). 

Horrer, archiviste, 1778. 

A l'arrivee du Roy, auberge, 1740,. 

Wirthshaus, vulgo der Katzenroller. 19. Jahrh. 



Regenbogengasse. * Rue de l'Arc-en-ciel. 



B 



ei St. Andreas i3. Jahrh. Antoniergasse 1 867, 1 5 1 



35. St. Anthonien- 



gasse 141 9. Thengengasse, Tengengasse, Thengergasse Ihenge = Anton) 
i58o. Dintenhörnlingesselin i58o. Dintenhorngasse 1587. St. Andreae- 



.s5s ir^ 



t 249 # 



gasse \?8~. Augustinergasse (statt Anton iergasse) 1740. Rue St-Antoine 17115. Regen- 
bogengasse 1680 (v. St. Stephansplan n" 10). 

I 1 (v. St. Stephansplan n° 9.) 

2 Hans Uchters des Schneiders Wittib, die jetzt Hans von Brägnitz den Wachtmeister hat. 

zweites Haus, 1587. 

5 3 Hans Müller des Zimmermanns Wittib 1 5 S 7 . 

4 Christmann Judi, Ziriakskrämer, 1587. J- Fischbach 17115. Vve de Falckenhoffer nee 

Fischbach 1789. J.-H. Fischbach i83 7 , 1870... 

,, 5 Sickelins Badestube i3o2. Zu dem Dintenhörnelin, Badestube, i3ii, 141S, i5ii, 

1587. 'Die Wächter auf dem Münster sollten die Dinte blasen, den Grüsel, den Judenblosz 
und den Tag hürnen, Stadtordnungen B i3, fol. 2114; das Dintenhorn war also eines der Signal- 
hörner.) Badestube zu dem Gleichhorn (Specklin, Coli.'. Zum Dintenhorn, Badestube, 
gehört dem Hern Heinrich von Landsperg, Ritter, 1466. Carle Hartmann, Trompeter und 
Einspenniger, 1587. Monsieur Daudet 17G5. Pre'bende du Grand Chapitre 1789. 

II 6 Juncker Heinrich Büchssener 1587. Baron de Haindel 1757, 17(55. Francois-H.-A. de 

Neuenstein 1776, 1789. F.-C. Lex, notaire, 1795. 
7 (v. Jungfrauengasse n" 8.) Juncker Heinrich Büchssener wo Kampf der Soldner wohnt 1587. 

Haus mit steinernem Erker 1587. Mme de Faverolle nee de Cointet 1789. Monsieur de Bern- 
hausen 1789. 

Juncker Georg Baumann zu Offenburg 1587. A. de Marabail, commissaire des guerres 

1765, 17S9. J. Malapert 1837. Ch.-L. Coulaux, depute, 1870. 
17 9 Johann Flinderer des Pfarrherrn im Münster Wittib 1587. Berga 1 7 (5 5 . 

19 10 Balthazar Lutz, Fuhrmann, 1587. Paradis, miniaturiste, retour de Paris, 1809. Bernardi 

aine, decorateur-paysagiste, 1834. Vve Sureau, loueuse de voitures, 1860, 1870 . . . 
Allmendbrunnen i5. Jahrb., 1811. 
21 11 Michael Walf. Büchsenschifter, 1587. Au Paon, auberge, 1 N 5 2 . Auf der Thüre Datum 1571. 

2J 12 Hans Friedrich Jung, Zinssmeister, und Hans Jörg Kips [586. Christoph Städlin des 

mittleren Wittib i5N-. Abbe de Neubourg. de'porte 1 7 1> 3 . Adrien Grandmougin 1837. Neubau 

1847 mit n" 23, i3. 
23 i3 Andres Spillenmacher, Schaffner zum Antonierhof, 1587. Renauld i7<o. Vve de Grosset 

nee de Rathsamhausen, locataire, 1789. 
ti '4 Urban Hornstein, Guardiknecht, 1587. Simon Kürschner 1 7 ( 3 5 . 

27 i5-i6 Einer Präbend St. Blasii und St. Martini 1587. Jean Güntzer 1765. 

2 23 Thoman von Leodis der Schriber 1466. Juncker Georg Joham des Stättmeisters Wittib 

neben dem Haus zum Regenbogen (v. St. Stephansplan n" 10) 1587. Denner, XVer, 1765. 
Au Petit Moulin, auberge, 1819. 

4 22 Michael Böringer, notarius, 1587. Boudhors, ancien inspecteur des batiments, 1780, 170,5. 

Comtesse de Lantilhac 1780. Aux Italiens, Restaurant Bastia, [836, 1846. Salle d'armes 
Wimmenauer 1854. 
21 Zu dem Kolben 1299, 104$, 1427, 1466, 1587. Hans Vegersheim, Goltsmit, 1427. 

Der Apt zu St. Walpurg 1466. Michael Böringer, notarius, zweites Haus, 1587. Baronne de 
Bceckel nee de Reedern, 1789. De Streicher, capitaine-commandant au regiment de Chamborant, 
1789. Ph. -Jacques Blcechel, professeur ä la faculte de droit, 1 S3 7 . J.-J. Schuler, architecte, 1837. 
20 Juncker Mauritz von Utenheim in der alten Schörpin Haus 1587. Princesse de Linange, 

nee de Sohns. i8o3. 
>9 Kloster und Spital der Antoniermönche 1277. Hof zu St. Thenigen i3i5. Neubau 

des Spitals und neuer Leichhof 1 383. Kirchthor mit Wappenschild T-förmiges Kreuz zwischen 
drei Sternen, zwei und einer und Datum 1446), geschlossen 1529. Der St. Antonierhof ist den 
Edlen von Kageneck und dem Juncker Jacob Christoph Waldner von Freundstein ins gemein 

32 



iS58 1785 



•£ 25o «£ 

zuständig 1 5 S 7 . Kirche eröffnet 1682, 1702. Die Antoniermönche wurden 177? mit den 
Johannitern vereinigt. Messieurs de St-Antoine 1 7 (3 5 . Succursale de la commanderie de St-Jean 
habitee par des Chevaliers de I'ordre de Malte 1780- Cour de St-Antoine habitee par des phar- 
maciens militaires 1 7g5. Bureaux de la gendarmerie 1S06. Caserne de gendarmerie 1825 — 1870, 
reconstruite 1840. 

Curia fratrum praedicatorum, ecclesiae S. Andreae contigua. Frauenkloster der Prediger- 
mönche, 1 25 1 in die St. Elisabethengasse verlegt. Hof des Ritters Arnold Puer, der den 
Predigern seinen Hof zum Wasen im Tausch überlässt, 1252 (v. Neukirchgässchen). St. Andreas- 
kirche, 1292 durch die Rathsamhausen zum Stein und die Marx von Eckwersheim gegründet 
(v. Franziskanergasse n" 3), geschlossen i52q. St. Andreaskapelle, die Welsch Kirch genannt, 
den Hugenotten auf Befehl des Magistrats 1 553 überlassen und r 563 wieder geschlossen. 
St. Andresenhof, Juncker Adolf Marx von Eckwersheim 1 553. Johann Philipp von Dettlingen 

i665. St. Andreaskirche abgebrochen 1 746 nebst einem Thurm auf römischen Fundamenten. 
Couvent et eglise des Recollets, Franziskanerkloster und Kirche. Neubau 

1746 — 1 75 1 von den Architekten Rabaliat und Joh. Karl Hiski. Intendance militaire et magasins, 
d'habillemehts 178c), 1870 . . . Maison des Droits de l'homme [794. 

? Haus des Berthold von Fürstenberg 1272, Prleger von St. Antonien 1277. Haus dem 
man sprichet zu dem Fürstenberg gegen dem Hofe über zu St. Themgen i'3i5, 1455 
(n° i3 ?). 

? Ein Beginenhaus 1414, 142 1. 

? Curia olim dominae de Winstein, nunc vero magistri Conradi Leitrechen prope ecclesiam 
S. Andreae 1259. 

: Domus dieta uf der Stegen (Brücke) bei St. Andreas 1499. 

? Marquis de Maupeou 1746. 

: Ammeister Langhans 1753. 

? Bureau general de correspondance, Ricard, directeur, 1780. 



Lezay-Marnesiastaden. t Quai Lezai-Marnesia. 

Quai Joseph, construit i8o5. Quai-Boulevard Joseph ou du Prince Imperial 
f8o5, [823, i836, Quai St-Joseph 1820. i833, 1840 (anfänglich erst hinter dem 
Theater und der Präfektur). Quai de la Comedie i833. Quai Kleber 1823 — 1858 
bis an den St. Stephansstaden. 

Brücke am Judenthurm (v. Broglieplatz), am inneren Judenthor 141 4. Judenthurm- 
brücke 18. Jahrh., 1783. Brogliebrücke 18. Jahrh. Pont du Broglie ou de la Tour 
des Juifs 1750. Pont des droits de lHomme 1794. Pont de l'Egalite 1795; demoli 
i8o5 et remplace par le pont devant la Prefecture avec pont-levis, construit t8o5; demoli 1 858 
et remplace par une passerelle pour pietons. 

Pont du Theätre. Theaterbrücke, construit i858, reconstruit 1869. 

Brücke an St. Andreas 16. Jahrh.. 1680. Pont des Recollets. Franciskaner- 
brücke 1 74G (am Ausgang der Franciskanergasse . Pont de Dagobert 1794. Pont de la 
Rose 1795; supprime i8o5. 

Porta orientalis prope magnos et in quadros lapides muri, zur Zeit der Römer. 
Steintörlin oder Törlin zu Stolzeneck. porta quae tendit ad balneam stubam 1246; zu- 
geschlossen i3qo. St. Steffansthörlein i5., 18. Jahrh. Poterne de la Rue des Pierres, 
am Ausgang der Steingasse; abgebrochen 1776. 



[858 178 5 



* ^5 1 # 

St. Steffansbrücke am Steinthörlein 14. Jahrh. Innere Brücke bei Stolzeneck i53o. 
Steingassebrücke. Pont de la Rue des Pierres [786. Pont de Beaurepaire 

17114, menant sur le tefre-plein du Faux-rempart. Pont St-Etienne, St. Stephansbrücke 
i8o5, 1870 . . . 

Haus das da heisset Stolzenecke 1277. Hofstatt und Hof zu Stolzenecke zwischent 
den zweien Brücken auf dem Zwinger} zu St. Stetlan und zu St. Goren uf dem Werde IJ74. 
Haus und Garten des Hans Erliri 1464. Den Sondersiechen zur Rothen Kirche (Gutleuthaus 
zu St. Helena, bei Schiltigheim) Haus und Garten 1 3 N 7 . Der Zwinger wurde zum Theil 1817 
abgebrochen und völlig i83i. Thurm zu Stolzeneck am Ende des Zwingers 1241), 1 3 1 3 , 
1427, 1087, t636, abgebrochen im 17. Jahrh. 

Gedeckte Brücke über den äusseren Graben, vom Zwinger auf St. Glarawörth führend, 
[587. St. Clarabrücke, Pont de Ste-Claire 17'. 1786. Pont des bataillons 17« 14 
Pont des macons, Mauerhof brücke 1 7 < > 3 . Pont St-Etienne, St. Stephansbrücke 
i8o5, 1870. 

Kleiner halbrunder Thurm aus der Zeit der Römer an der Ecke von n° 7 der Steingasse, 
an der alten Stadtmauer auf römischen Fundamenten, die zum Theil 1730 — 1 74*) abgebrochen 
wurde. 

Holzhütte an St. Stephansthörlein t562. Der Stadt Haagscheuer 1606. Der Bürger 
Holzscheuer, Langescheuer, Langeburgerscheuer, Grand chantier de la ville, chantier 
des bourgeois, magasin de bois de la ville, i8\ 1781), von der Stadt verkauft 1818. Neubau 
i8a5. Fabrique de papiers peints, Vanne 1826. Bains Kleber, ouverts 1840, 1870. . . 
Conservatoire de Musique, ouvert t855, 1N70 . . . 



10 1-2-.1 



Steingasse. * Rue des Pierres. 

Bei St. Stephan 14., id., 10. Jahrh. Steingässel [8. Jahrh. Rue de la Pierre 
171Ö. Petite rue de Pierres 1786. Ruelle de Beaurepaire 17^4. 
Johann Jung, Notarius, 1 58j, auch im gesselin so nicht durchgeht gegen 
St. Stephansmauer über. 



R 



Steingässchen. ■£ Impasse des Pierres. 

uelle pres de la Rue~des Pierres 1764. 

v. Regenbogengasse n" 8.) 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1800. 



7 Der Aeptissin zu St. Stelfan do Kunen Hans der Küifer sitzet bi St. Steffanstörlin 1427. 

Her Adolf von Bclheim bi St. Steffanstörlin 1466. Der Aeptissin zu St. Stephan wo Herr 
Heinrich Greiner, Pfarrherr zu St. Wilhelm, wohnt i?X~. A la ville 1 7*55. Monsieur de Mses, 
commandant du Fort de^ Pierres (v. Stein Strasse rthor), 177»), 171p. Dubois, marechal de camp, 
e'migre, [793. General Philippe de Ste-Suzanne 1811, 1837. Baron Gh. -Gustave de Türck- 
heim_i 870. 

S (v. Lezay-Marnesia-Staden n" 3.) 

18 An der St. Stephansbrücke, am Wasser. Joseph Kaltner, architecte de la ville, 177M, 1 7 x '. > - 

Au cheval rouge, auberge, 179?, i8o5, contre le mur de l'enclos de St-Etienne; ab- 
gebrochen [No5. 



"£ 252 # 



[858 17*55 



Judencourtinengasse. * Rue de la Courtine des Juifs. 



s 



i 1 1 



t. Clarawörth i3.-i8. Jahrh. Courtine des Juifs 1 7 3 5 , elargie 1776. (Heute Pioniergasse. \ 
Kloster St. Cloren uf dem Werde, in undis, 1299 (ein anderes St. Clara- 
kloster auf dem Rossmarkt). Frauenkloster mit kleiner Kirche iSzg, vergrössert 1370; 
ibgebrochen 1 52 5. Bollwerk an der Stelle des Klosters gebaut 1 5-^5 — [543, mit Rundeelen und 
Graben, geschleift 1577 — 1 5 78 und Graben gegen dem Armbrustrein V. Finkmattstrasse n" 9) 
zugeworfen. Lustgarten des Ammeisters Mathias Wicker 1587. 

Der Stadt Mauerhof. neben der Stadt Kohlenmagazin seit 1730. Atelier de la ville pour 
la maconnerie 1786 avec un pont conduisant sur le Terre-plein du faux-rempart, construit 1779, 
supprime avant i8ö5. Direction du genie militaire i8iq, 1870 . . . 

Quartier des Juifs, construit 1740. Caserne du Regiment de 
Picardie 1764. du Regiment Dauphin 1770, du Regiment de Normandie 



abgebrochen 




1782. Quartier des droits de lHomme 1 794. 
Pontonniers eree's 1792) 1702—1870 . . . 

Zum goldenen Fass, Wirthshaus beim Brunnen 



Caserne des 

Neubau von 



ibgebrochen 1740. Pavillon du genie, construit 1740, 1870 

Der Bürger Holzscheuer, Chantier des bourgeois i8 e , 178G. 
einem Pfeiler, gegen dem Fischerstaden über, Datum i5qi. 



Auf 



Mauer mit Schusslöchern am Wasser hinab, gebaut i558-— 1572, 

apeur de la societe de 



a \ 



[763. Debarcadere des bateaux 

Cologne 184(5, i85i. Neubau 1847. 

. Thurm im Sack, gebaut 1475 — 1476. Der runde Thurn [528, 
i5Ö2. Zinnen des Thurms abgebrochen [56 1 und Dachstuhl mit 
Wachtstube über den Thurm erbaut. Bastion XV nT. 

Neuer Stadtgraben vom St. Clarawörd bis an das Rauscherthörlein 
v. Finkmattstaden) i552. 

Rechenbrückel vom Thurn im Sack bis an das Fischerthor 
gebaut 1674. Pont Royal in Holz, mit zwei Fallbrücken, gebaut 



Bürgerbrücke 



170-2. 



Pont du 12 Prairial 



1 794- 



National 1795. Pont Rouge [825, reconstruit en pierre 1840. 

destube uf dem Werde, dem St. Clarakloster verkauft 1 3oo. 
er Staden dem man sprichet Sydinstaden bei Stolzenecke 1402. 
Haus zum Werde in Hern Schelmars gesselin. 

Haus des Claus K utelers in Kutelersgasse uf dem Werde [439. 

• Gesselin als man uf den grossen Armbrostrein got am runden 
528. 

aus den armen Waisen wo Claus Peter der Korn weiter 
nt 1 587 am Graben. 



St. Clarawörth, 
Judenthor und Armbrustrain 
1 57C. 



Finkmattstaden. % Quai Finkmatt. 



eiffegasse i32o, 1329, 1427, 1466. Reiff- 
gasse t58o, 1 5 8 7 , 1681, 1786. Rue des 
Cerceaux i8 c . Rue des Cernaux (sie) 1786. 
Rue^Tiu Civisme 1704. Rue du Cercle 1796, 
1 8 1 3. Quai des Cerceaux 1840, i85i. Die n" s t 
bis 8 wurden völlig zerstört [870. 




■858 


i 7 85 


i 


i 


3 


3 


8 


7 



Johann Mercklin. Holzhändler, 1 5 S 7 . 

Hans Eyselin, Weber. ibS-]': Bains et Ventouses 1841, 1844. 

Au sejour de la Marine, auberge, 1864. 



16 17 

(und <|6 der 
Steiüstrosse) 




Finkmattstaden i838. 
Diebolt Weinbrenncr, Beck zu 

Diebolt Hauss, Leinenweber, 



Der Salzman der Priester 1427. Peter .Moler zu Andlau [466. Schotten Georg Erben zu 
Schiltigheim 1587. 

Herr Johannes Zorn do Salzman des Schuhmacher inne sitzet 1427. Hern Jörg Zorn 
des Probstes Erben 14G6. Veit Eck, Schreiner, 1587. Stadtschreiner i58g, i5o,(> (Verfasser 
eines Modellbuchs). 

Badestube mit Summerhus uf der Landveste 1408, 1420, 1427, den Rittern Claus und 
Matheus Marx 1466. Simon Gessler, Bader, 1574. Martin Sick der Bader im Reiffbad 1 3 N 7 . 
Johann Schneeweiss, Bader, 1620. Michel von Hipsheim, Bader, 
1637. Dr. Ernst Heuss 1 652. Dr. Friedrich Wiger 1 < »7 7 . Roser. 
Chirurgien. 1760. Reiffbad für Männer und Frauen i5., 16. 
Jahrb., nur für Frauen 17. Jahrb.., 1807. Bäckerei [828, abge- 
brochen 1840. 

Ulriches Hans der Wescher 1427. Agnese Kotterin 1466. 
Steffan Scherer, Küchenmeister auf der Herrn Ammeister Stube 
1 3 N 7 . Hans Gyselhart [606. Hans Feyerabend i65o. Christ- 
mann Wcelfel 1673. 

Behtolt Spirer 1427. Hans von Oehnigen, Schuster, 1466. 
Hoenheim, 1587. J. J. Woelfel, Lebküchler, 1708. 

Bridenhensel der Baderknecht 1427. Bärbel Sitzlerin 146* 
1587. Abraham Huck, Schneider, 1705. 

Zum hohen Huse 1427. Thoman Steinbach, Weber, 146Ö. Bernhart Meyer, Sautreiber, 
1587. Bains et ventouses 1824 — 1 8 3 2 , abgebrochen 1841. 

Walther des Olmanes Erben und Hern Lutolt Haus und Garten 1427. Bernhart der 
Kacheler [466. Michel Schwartz, Kessler, i562. Michel Schubin [58o. Laux Schubin, Kessler, 
[587. Andres Ruch, Schneider, 1627. Stephan Mcntzer 1 1 3 5 2 . 
Job. Fried. Mentzer, Kürschner, 1673. Ph. Lorentz Helck, Beck, 
1 736. Abgebrochen i838. 

Die Häuserreihe am Wasser von n" 8 bis 17 und n" 96 der 
Steinstrasse wurde i838 bis 1845 abgebrochen und der Staden an 
deren Stelle angelegt. 

Allmendbrunnen [5. Jahrh., 1S12. 

Thurn im Rausch [3. Jahrh. auf dem Zwinger, das 
stumpf Türnlein oder Schnecken bi der Ruschen zwischen beiden 
Stadtgräben, von einem Knecht auf dem Büchsenhof (Zeughaus) i5Ö2 bewohnt. Abgebrochen [766. 

Ruschentörlin, Rauscherthörlein, an der Ringmauer, 1466, 1 5o8, abgeschafft [56o 
(stand gegen dem Thurm in der Burggasse über und führte über die Finkmatt nach Schiltigheim.) 

Streichwehr gegen dem Dreizehnergraben gebaut i58o. 

Rauscherbrücklein 17. Jahrh., 1786. Pont de Rausch 1820, [845. Gewölbte Brücke 
führte vom Zwinger an die heutige Finkmattstrasse, abgebrochen 1N4?. 

Pont du quartier de la Finkmatt, construit 1766 en pierre de taille, ilanquc de deüX 
gue'rites et conduisant du terre-plein du faux-rempart ä l'entree du quartier de la Finkmatt. 
Demoli 1845. 

Gewölbte Brücke, von der Reitgasse über den inneren Dreizehnergraben v. Finkmatt- 
strasse) führend: abgegangen 1732. 

Uf der Ruschen im Rosegarten. Rosenäcker after hinten an der Steinstrassen bi der 
Reiffegassen i32q, 1379. Aecker in dem Rosengarten genannt Finkmatte 1405. Rosengarten 1402. 




Finkmattstaden 1 838. 



i858 1785 



* 254 # 

Lustgärten der Ritter Johann Schilt. Hugo Zorn und Heinrich Swarber 1346. 

Garten des Nachtritters (pollinctor = Todtengräber) Loden Michel uf der Ruschen 14711. 

Jacob Wimphelings Garten uf der Ruschen im Rosegarten, stosset hinten uf den newen 
Graben i5o8 (v. Dreizehnergraben, Finkmattstrasse). 

Diebolt Sebots des Goltsmits Garten uf der Ruschen 1 5 1 5. 

Aeusserer Stadtgraben vom Rauscherthörlein bis an das Judenthor, von i552. 

Wall vom äusseren Dreizehnergraben bis an das Judenthor, von i55o. Judenwall. 
vulgo .Madamenwall, 19. Jahrh. bis 1S70 eine der beliebtesten Promenaden der Strassburger. 

Judenbollwerk, oder Kirschengarten am Judenwall, gebaut i552 — 1 556. Bastion 
XIV 1870. 

Hornwerk Finkmatt mit zwei Bollwerken, gebaut 1 (534- Ouvrage ä cornes de la Finkmatt 

IN'. IQ P . 

Jardin des Arbaletriers, «au pied du talus du rempart des Juifs entre la cascrne 
Finkmatt et la Porte des Juifs de 1705 — 1 7 76 ■> . Jardin des Enfants trouves 1776, »apres la 
suppression de la confre ; rie des arbaletriers» (v. weiter unten n° 9). 

Aeusseres Judenthor oder Schiessrainerthor inneres v. Broglieplatz), auf den 

Schiessrain (Gontades) führend, gebaut i55'2 — 1 55G vom Stadtwerkmeister Hans Fraweler; i563 
erhöht und mit einer Wachtstube versehen, zerstört 1N70. 

Armbrustrain. (Schiessplatz der Armbrustschützenbrüderschaft, nicht zu verwechseln 
qiit dem Grossen Schiessrain dsr Büchsen- oder Stahlschützen, von welchen die Armbrust- 
schützen nur ein Zweig waren und deren Schiessplatz sich extra muros auf dem heutigen 
Contades befand.) Der erste Armbrustrain war bei den Gedeckten Brücken v. Auf den Eis- 
gruben), wurde dann extra muros an den Dreizehnerwall, von da 1540 hierher und 170? 
endlich zwischen den Judenwall und den Falschen Wallkanal bei der Finkmattkaserne verlegt, 
wo er bis 1776, zur Zeit der Aufhebung der Brüderschaft bestand. Armbrustschiessrain ver- 
grössert 1578. Place du Jeu de 1 Arbalete [68 1. Neues schönes Schützenhaus gebaut 
1 358 — i5b2, Blendportal mit Datum r 358 und Inschriftstein mit Datum 147G. Maison des 
Arbaletriers 1700, abgebrochen 1888. Springbrunnen durch den Goldschmied Theobald Krug 
i566 eingerichtet. Der Stadt Zimmerhof seit 170? (v. Broglieplatz n° 16). Das ehemalige 
Schützenhaus dient als Wohnung des Zimmerwerkmeisters. Chantier des Travaux de la ville 
1765. Zimmerhof 1818 durch die Stadt verkauft. .Manege Imlin 1 8 3 9 , 1848. Cirquc olympique 
Franconi 1840. Eugene Dock, sculpteur, 1870. Gustave-Ad. Kirstein, peintre, 1870. Corps de 
garde ä l'entree du Zimmerhof, construit 1 7 ( > 3 . 

? Herrn Conrat Schillinges Hus 1 3 7 G . 



Wassersuppgasse. * Rue de la Soupe ä Feau. 

Hinter der Steinstrasse 14., i5. Jahrb.. vom Ruschentörlein untz an 
Butzbachsturn und an Roseneck 1427. 1466. Hinter den Mauren i58o. 
Hinter der Ringmauren am Dreizehnergraben 1 5 N 7 , 177(1. Wassersuppen- 
gass 1681, 1705. Rue de l'Independance 17114 (heute Finkmattstrasse. Diese Gasse 
wurde völlig zerstört 1870. 

Innerer Dreizehnergraben oder Rauschergraben 1400, erweitert [520, 1570. 
Der nuwe Graben 1435. Wall vom Steinstrasserthor bis an die hintere Mauer des Dreizehner- 
grabens 1545. 



i85S 1785 



1 


2 


3 


3 


'7 


10 


2 1 


12 




i3 


25 


'4 


27 


1 5 


-[' 


16 


3i 


'7 




iS 


■ ; 7 


20 




21 



*£ 255 # 

Aeusserer Dreizehnergraben seit i5o8. Wall zwischen beiden Dreizehnergräben 

t58o. Lindenbäume, deren Holz zu Kohlen für das Pulver bestimmt war, gepflanzt 1477, 
noch 1577 an der Stelle, wo später die Wassersuppgasse entstand. 

Haus an der Rauscherbrücke gebaut 1737. Rene Turquois, graissier, 1 7 3 7 , abge- 
brochen 1840. 

(v. Finkmattstaden n" 8.) 

Haus des Stifts St. .Marx 1 71")?. 

Cabaret 1870. 

(v. Steinstrasse n" 16.) Auberge avec douze garnis dont sept avec lits 1845. 

Cabaret 1 852, [870. 

Auberge 1820, 1824, 1870. 

Cabaret 1 71p. 1854. 

Cabaret 1 794. 

Auberge 1837, 1 852. 

Maurer, jardinier, 178g. 

Trienbach, jardinier, 1789. 

Hans Hammerer und Georg Dürr, Musquetierer, 1(576. Herr Advokat J. J. Frid 1725. 
Herr Daniel Frid, XHIer, 1740. 

Caserne de la Finkmatt, construite 1746 — [756. Quartier de la Montagne 1 7Q4- 

Caserne du Regiment d'Alsace 1788. Die Kaserne steht auf dem ehemaligen inneren Dreizehner- 
graben oder Rauschergraben. Bis 1843 standen an der westlichen Mauer der Kaserne (ehemalige 
Stadtmauer) 36 Häuschen, Scheunen, Magazine, einige Wirthshäuser u. s. \v., an deren Stelle der 
westliche Kasernenhof entstand. 

32 Tagner oder Kothscheuer (?) 1627 am alten Dreizehnergraben. 

33 J.-D. Böhm 1740. 

34 Hartmann, tambour, 1794. 

36 Joh. Brackenhoffer, Notar, 1740. 

41 Butzbachsturn und Garten 1427, 1466. Siebnerknechtsthurm 16. Jahrh. Stadtthurm 

174N, 1 77'^ - Privateigentum i8o3, abgebrochen 1843. 

44 Dem Waisenhaus [789. 
43 Auberge 17114. 

46 Dem Stift St. Marx 1710, 1 7 ( > 5 . Wirthshaus i7<i5. 

45 Cabaret 1795. 

49 Monsieur de Tolosan, proprietaire, 17*0. 

33 Cabaret 179?. 

56 Dem Stift St. Marx 17 10. 17(55. 

57 Dem Stift St. Marx 1710, 17(13. 
5s Dem Waisenhaus 1740. 

60 Herr Frid, XHIer, 1 7 < 5 5 . Zum weisen Rösel. Wirthshaus, 1769, 1776. Ä la petite 

Rose d argent 1 81 1 . 

: Hans Drützehns Garten 1427 wo Adelheid von Nuwenburg inne sitzet. 

: Das Haus wo der grosse Stein liegt oberhalb dem Thurm 174N. 

? Johann Wagner. Guardiknecht, Musquetierer, neben der Stadt Thurm, 1(557. 

: Das grün angestrichen Häusslein auf vier Rädern unten an der Kaserne 1774. 

Allmendbrunncn i5. Jahrh. 



* 256 # 



iS5S 



785 



1-6 




Trompetergasse. 
Rue Militaire de la Trompette. 

Hinter dem Wall heim Steinstrasserthor i5., 16. Jahrh. Am langen Hof 
A la Cour longue [765. Rue de la Trompette 1795, 1857. Diese 
wurde völlig zerstört 1870. 
(v. Steinstrasse n° 68.) Engelmannshof gegen dem Zoll über, am Thor 1776. Lange 
sieben Häuser unter einem Dach, 1784. La Cour longue t8 e , en face du peage 1784, 



r 7 35. 
Gasse 

Hof, 

r 799- 



Wartthurm oder Wighaus i3. Jahrh. Fulburgetor, Vulnburgetor, 1278, i3o2, i3 16, 
iSsS (ful = faul, feucht:. Der Wisseturn an der Steinstrasse i3f>4, [368. Steinstrasser- 
thor an der Ringmauer seit 1374, i3qo, der höchste Thurm nach dem Münsterthurm, bei der 
Ueberschwemmung von 1480 eingestürzt. Neubau 1481 — i5i6 mit grünem Ziegeldach, der 
grüne Thurm an der Steinstrasse, bis auf die Hälfte abgebrochen r 535 und eine Wacht- 
stube darauf gesetzt 1549. Porte de Pierre, porte d'Haguenau 18% 1789. Porte de la 
Montagne 1 794. 

Aeussere Pforte mit Fallbrücke 1427 — 1439, neue Fallbrücke 1 563, neue steinerne Brücke [642. 

Ringmauer um die Steinstrasse, gebaut 1374 an der Breusch (welche von nun an den 
äusseren Stadtgraben bildet), Graben erweitert 1573. Aeussere Futtermauer i5 11. Wall i53o, 1610. 

Bollwerk vor dem Steinstrasserthor gebaut i5io, geschleift 1578 nebst den Rundeelen und 
dem Vorbau. Neubau r58o mit Erweiterung des Grabens, Lage der Brücken geändert. 

Roseneck-Bollwerk oder «Grundschütte und Wall hart inwendig am Steinstrasserthor 
rechter Hand» gebaut [545. Neubau i633. Fort de pierre, reconstruit [682 «pour pouyoir, 
au besoin, servir contre la ville». Reduit de la Porte d'Haguenau 1780, 1789. Fort de 
la Montagne 1794. 

Thörlein am Roseneck 14. Jahrh., an der Ringmauer von 1374, verschwand wahr- 
scheinlich um i5o8. 

Corps de Garde de la Porte de Pierre, construit 1758. 

? Die Schnecke Roseneck 1473 (Thurm an der Stelle, wo 1 545 das Bollwek erbaut wurde ?). 



G 



Graumannsgasse. * Rue de FHomme gris. 

asse beim Grawen Mann i5. Jahrb., i58o (v. Steinstrasse n° 20). Galgasse 
i55q, 1574. Kromannsgasse 1680. Grohmannsgasse 1732. j 7 3 1 > . Korn- 
mannsgasse 1746, 1749 Missverständniss). Rue de l'homme gris 1705. Rue de 



i858 1785 



7 


3 


9 


4 


r5 


7 


'7 


S 


2 


1 1 


4 


10 



* 257 * 

Graumann [786, 1700. Rue Ca ira 1704- Rue Grammont (sie) 1867. Diese Gasse wurde 
völlig zerstört 1870. 

Cabaret 1793. 

Tannberger, jardinier, 1789. 

Cabaret 170?. Au Canonnier francais 1809, [819. 

Cabaret 17t)?. 

Cabaret 1795. 
Cabaret 1 7 < > 5 . 



Steinstrasse, t Rue du Faubourg de Pierre. 

Strata lapidea i3o3. Steingasse 1027, extra muros bis 1062. (Die Steinstrasse war 
eine der römischen gepflasterten Heerstrassen; 1029 heisst es noch: uf dem Esterich 
[Pflaster] bi der Rothen Kirchen; i36y, 1 386, 1481, extra muros uf dem Esterich prope 
ecclesiam S. Helenae, bei dem heutigen St. Helenengottesacker.! Steinstrasse extra antiquos, 
infra novos muros i38i. Faubourg de Pierre iS% ig". Faubourg de la Montagne 
1794. vulgo Faubourg Marat. Trottoirs depuis i853. 

1 Walther der ülman, orthus an der Brücke, mit oleistampff 1427, 14^0. Friedrich Steiner, 
Olman, hinden ul das Wasser, 1466. Fritschen Yeltin zu Faulgriesheim wo David Hirschmann 
der Gremp wohnt. Eck an der Brücke, 1 5 N 7 ; abgebrochen 1842, als der Kleberstaden entstand. 

Allmendgesselin i5., 16., 18. Jahrh. Olgesselin genannt 1 55g. 

2 (v. Allerheiligengasse n" 74.) 

3 .Meister Hans von Friburg, Scherer, 1427. Martin von Kriesheim, Snider, 1466. Zum 
Engel, Carle Betz, Gürtler, [558. Michel Widmann, Scherer, i55g, 1587; abgebrochen 1842. 

4 Zu dem Seiler t36i, 1417, 1427, 1466, 1559. Wirthshaus 1417, 1427. Hug Armbroster 
14116; abgebrochen [842. 

5 Peter von Brumpt, Scherer an Allerheiligen, 1466. Michel Widmann wo Rudolf Weber 
der Barbierer wohnt 1587. Cafe Walter 18415. Cafe du Quai de Paris 1 855. Cafe 
Parisien 186 1, 1870 . . . 

6 Meister Wernlin von Hagenowe, Brotbeck, 1427. Meisen Rulin, Brotbeck, 146Ö. Amandus 
Heisch, Sattler an Allerheiligen, 1687. Cafe J.-F. Siegfried 1793. Cafe de Strasbourg 
1817, 1846, iSr>4. 

Sterne der Seiler hat Schrägen uf der Almende do man seil an hencket 1427. Haus dem 
Stift Allerheiligen do der Kesseler sitzet 1466. Antoni Klein, Wagner, 1587. Cafe Vve Zittelin 1795. 

Lentzel der Olman 1427. Thornan der Olman 146(5. Hans Huber, Ohlmann, 1 55q, 1587. 
Cabaret 1 795. 
Q-10 Wernher Hensel, Brotbeck, 1427. Gilg, Brotbeck, 1466. Jörg Bock von Überlingen, Beck, 

i558. Hans Heinrich Mock, Scherer, 1559. Hans Baumeister, Weissbeck, 1587. Bäckerei 1789, 
i83 7 , 1870. . . 

11 Conrat von Wangen, Wagener, 1427, 1466. Hans Spieler i55g. Hans Melchior Silberradt, 
Wagner, 1 5S7. Zum weissen Hahn, Bierhaus, i636, 1 683, \~bi, 1789, 1870. .. 
J. H. Silbach, Bierbrauer, i683. GeolTroi Fischer, brasseur, 1789. D. Trumpff 1 833. 
J.-J. Trumpf 1837. 

12 Conrat von Wargen, zweites Haus, 1427, 1466. Melchior Silberradt, zweites Haus, wo 
Melchior Linck der Seiler wohnt 1587. Nouvelle boulangerie 1780, 1789, 1870 . . . 

,3 Herr Johann Appenhotfer, Pfarrherr zu Lampertheim, wo Conrad Fuchs der Barbierer 

wohnt 1S87. Au Dragon Corse, J.-Ph. Heimlich, marchand de tabac, 1789. Huilerie 
1789, 18 12. 

33 



t 258 * 

i858 1785 

17 14 Hans Claus, Wagener, 1427, 1466. .Martin Klein, Wagner. 1587. Boulangerie [789, [854. 

19 i5 Peter Welsch, Smit, [466. Laux Feyerabend, Hufschmit i58;; daneben: Ennel, Wulflings 

Michel Dochter do der Sattler inne sitzet [466. Steffan von Altzheim, Sattler. 14N8. Diebolt 

Hess, Müller zu Dettweiler, wo Friedrich Rausshürt der Weissbeck wohnt 1387. Bäckerei 

[787, 1870. . . Auf einem Fenster Datum 1571. 
21 16 Frische Starke, Wagener, Sülle (Säule) am Ort der Gassen Bergherrengasse) die hept das 

Hus. 1427. Hus der Tutschen Herren (dem Deutschherrenkloster' do Diebolt von Berstett der 

Wagenersitzet 1466. Paulus Seyffridt, Gärtner, 1387. Huilerie 1837, [846, 1 S34; «maisön 

demolie i833 pour l'elargissement de la Rue des Mineurs». 
23 17 Peter Gesse, Pflüger (Pflugmacher), 1427. ('laus Bure, Smit, [466. Martin Hasnsel, 

Schlosser, 1387. 
25 18 Zu dem roten Huse 141 3, 1427. Lienhart Welsch 1427. Hans Schott. Gärtner. 1387. 

Hans Sebastian Gerlach 1620. Hans Jacob Kammerer. Sattler, t65o. Herr Johann Conrad 

Bock 1670. Joh. Scholl 1740. 
-7 '9 Spilman Hensel, Wagener, 1427. Hans Spilman. Wagner, 1466. Hans Dannenberger, 

Wagner, 1387. Herr Johann Leonhart Pfaehler 1703. 1740. Herr Ludwig Imlin [760. Georg 

Ludwig Bickelhaub, Küfer, 1703. A l'Etoile, pharmacie depuis [868. 
29 20 Martin Landsperger, Seiler, ib~3. Michel Theurer, Seiler, i3n-. Johann Pfaehler i652. 

3i 21 Rufen Lauwel, Wagener, 1427. Veitin Schuster [466. Hans Weber. Seiler. 1 3 N 7 . 



A 



Maiengässchen. % Impasse du Mai. 

llmendgesselin 1 3 N -7 . Meygesselin t58o, [652. Magdgässlein i56o, 1672. 
Rue du Mai 18% 1780. Rue des Saisons 1704. 
Allmendbrunnen i3. Jahrh., abgegangen i N04. 



33 24 Hans von Bretheim, Brotbeck, 1427. Hans Wachenheim. Weissheck, 1 3 N 7 . Bäckerei 

178p, 1870 . . . 
35 25 Martin Bömgarter 1427. Her Conrat Hüter do der Scherer sitzet [466. Zum Pflug. 

Herberge, 1482, i58o, [652, [684. Hans Michel. Wirth, 1 3 N 7 . Jean Michel, aubergiste, 1 N 3 7 . 

A la Charrue, auberge, 1740. 1870. .. J.-J. Stempel, aubergiste. [789. Atelier de confection 

des aerostats de Pierre et Degabriel 1784. Cafe Finkmatt 1841"). [854. Haus des [6. Jahrh. 

Auf einem Kellerfenster Datum [768. Im Hole Holzgalerien. 
21". Martin Hensel von Richstett do die Negerin (Näherin] inne sitzet [466. Lorentz Loess, 

Gärtner. Neubau 1387. Hans Höh, Schmied. i652. Schmiede 1789. Ch. -Louis Höh. marechal 

ferrant, \X'i~. 
2 - Adam Wucherer, Gärtner, 1587. Houart, Stättmeister de Kaysersberg, 1780. Steinbach. 

jardinier, 1789. G.-H. Steinbach, jardinier, 1837. Au Tilleul. brasserie, 1821. Au cafe' Mocka 

[836, 1837. Cafe de France 1846, 1860. 
41 2 s Veitin des Gärtners Wittib 1466. Bastian Rinck, Gärtner, 1387. 

1.3 2g Her Johannes Betschel [466. Jacob von Trienbach, Gärtner. 1387. Brasserie Vve Ph. -Jacques 

Brida [795. Aux trois Cigognes, brasserie, [833, 1870 . ..; von diesem Haus bis an das 

Steinstrasserthor wurde diese Seite der Steinstrasse 1870 völlig zerstört. 



O 



Storcheng ässchen. •£ Impasse de la Cigogne. 

hne Name bis i858, heute Storchengasse. 



4 5 WollTen Hensel do Hans Nibehmg inne sitzet 1427. Husen Bürckels Diebolt 1 [.66. 

Diebold Hoch, Gärtner, 1387. Diebpid Hoch junior, Gärtner. [670. Au Soleil d'or. auberge, 
[814, tSbo. Theätre de Marionettes 1844. 



1" 


j^ 


5 1 


33 




34 


55 


35 



* 25g ■£ 

i858 [ 7 85 

47 3l Der Gartnerzunft des Reviers Trinkstube 1427, 1466, i3S;. Zu den zwei 

Engeln r636. Poele de la Tribu des jardiniers du Faubourg de Pierre, 18% 1791 . 
Au Poele des jardiniers, auberge, 1795. Äu Sapin, auberge, 1800. A la Montagne 
du sapin, zum Tannenberg, sonst Gartnerstub, 1800, 1808, mit Garten 1816, [817. Au 
Poele des jardiniers 1841», 1NS4. 

Adolf Huck, Gärtner, 1587. Neubau 1867. 

Georg Mullenberger, Kachler, 1587. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., [812. 

üiebolt Scheel 1, Gärtner, 1 5 S 7 . 

Zu dem Hirzhorne 1407, Herberge 1479, (58o, 1587, [636, 1(184. Lauwelin Niclaus) 
Boumgarter 1427. Her Claus Boumgarter [466. Diebolt Schoell 1 5 N 7 . J. Eck-el 1 ("> 3 7 . Fr. Theo- 
bald Euer 1789. Zum goldenen Hirzhorn i~?5. Au Bois de cerf, deux sälles neuves, 
jardin avec bosquets 1802, theätre de marionettes les jeudis et les dimanches 1810, 1819, 
i83o. A la corne de cerf, hotel, 1843, i858, ancien hötel 1868. 
57 36 .Marx Brandeburg, Beck, 1 33o, 1540. Lienhart Hans Wittib zu Schiltigheim, wo Gall 

Wendung der Küffer wohnt 1587. Bäckerei 1795, 1857. 

Hirschhorngässchen. *£ Impasse de la Corne de Cerf. 

Allmendgesselin 16. Jahrh. Klein Gässel bei dem Hirzhorn i~bb. 
Schultheiss Wolff zu Eckwersheim wo Vix Seiffridt der Gärtner wohnt [587. 
Zehnackerischer Hof [683. Brantzengarten 1707, 1786. Jardin Hodel 1819, (863 
(avec sortie Rue Militaire du Bastion n" 9). 

59 38 Balthazar Kuentz, Gärtner, 1.S87. 

iii 3g Laux Seiffridt, Gärtner, r 587. A l'Etoile d'or, brasserie Hofherr, [821. A la Brasserie 

de Strasbourg 1840, avec salle de danse, 184(3, i852. 



O 



Rehgässchen. # Impasse du Chevreuil, 

hne Name bis [858 (heute Reheasse). 



03 


40 


65 


41 


"7 


42 


6g 


4J 


6g 


44 



Blesin Hans, Gärtner, 1587. Tress, jardinier, 1789. D. Braunwald, teinturier, 1837. 

Philips Reicheissen der jung, Hufschmid, wo Mathis Drensz der Gärtner wohnt, [587. 
Scheer, jardinier, 1789, 

Hans .Melchior Silberradt, Wagner, 1 3 n 7 , fünf Häuser 1587. Börsch, Gärtner, [789. 

Melchior Silberradt [587. Trienbach, jardinier, 1789, 1 N S 7 . 

Cuntz Ofener von Westhoven, Brotbeck, 1427. Diebolt von Schopfheim, Brotbeck, [466. 
Hans Melchior Silberradt, wo Barthel Kell der Zimmermann wohnt, 1387. Zum Krönel. 
ä la Couronne d'or, auberge et boulangerie, 1825, 1846, [863. 

45 Hans von Owenheim. Gärtner, 1466. Wolff Graff, Gärtner, 1587. Louis Masgert, executeur 
des hautes ceuvres, [817. 

46 Wolffen Friedrich [466. Hans Heysch, Gärtner, 1 5Ny. Zum Fasanen, Wirthshaus, 
1751, 1733. Zu den drei Fasanen [781. 



G 



Gutleutgässchen. *£ Impasse des Bonnes Gens. 

utleutgässel [58o, 1733. Rue des Incurables 170?. Rue des Bonnes 

Gens 17N1"). Rue du Bon Air 1794. (Ein Theil dieses Gässchens bildet heute 
noch das Sackgässchen in der nach 1X70 entstandenen Gutleutgasse,) Das Haus 



iS58 17S5 



75 


52 


77 


53 


79 


54 


St 


55 


83 


56 



# 260 * 

zu den Guten Leuten stand bei der Rothen Kirche zu St. Helena und war ein Lazarcth 
für Aussätzige (Leproserie) ; es wurde i635 abgebrochen. Die Rothe Kirche verschwand 
schon i53i, nachdem i52y eine Begräbnissstätte bei St. Helena eingerichtet worden war. 
Dabei, auf der Schiltigheimerstrasse, stand ein alter Wartthurm, der 1DQ4 abbrannte und 
nach 1 532 wahrscheinlich noch einen Neubau erlitt. 

Martin Rinck, Gärtner, 1587. Zum Einhorn 1770, 1784, 1795. Bäckerei 1807, 1854. 
Hans Fuchs, Gärtner, 1587. G. Dillard, jardinier, 1870. 
Hans Fuchs, Gärtner, 1587. J. Nortz, jardinier, 1807, 1870. 
Wolffen Friedrich der Weber 1466. Hans Fuchs, Gärtner, Ö87. 

Zollhus 1466, 1587. Der Hintere Zoll 1740. Maison du peage 1765, 1792; cabaret 
1795, i852. 

Allmendbrunnen i5. Jahrb.., abgegangen 1804. 
95 Kathrin die Hebamm 1466. Johann Mercklin, Holzhändler, wo Hans Grasmann der Färber 

wohnt 1587. J. Scola, epicier, 1837. 
94 Zu dem Hechte M47i 1466. Zum Hechten 1344, 1 5 N 7 , [652, 1691. Günther der 

Weber 14G6. Magister Martin Hemmerlins Erben wo Johann Mercklin wohnt 1587. Valentin 
Wurtz, Schreiner. Martin Andres König 1672. 
9 J Diebolt Beck, Snider, 14(16. Gabriel Kraufthal, Mehlmann, wo Samuel Kilian der Buch- 

binder wohnt 1587. Estaminet, vulgo zum Fichte Küwcl, 1868. 

■Lauwel, Küffer, 1427. Martin von Wolfach, Küffer, [466. Philips Meygel, Küffer, 1587. 
Marzolff Mysel, Gärtner, 1587. 

Marzolff Meygel, Schaffner zum jungen St. Peter, wo Hilarius Volck der ältere wohnt, 
1587. A l'ancre d'or, brasserie, 1757, 177 1 , 1795, [811, 1860. J.-Ph. Helck, brasseur, 
1793. H. Helck i83o. Brod, brasseur, i833. 
Jacob Heym, Küffer, 1587. 

Heinrich Bauer, Gärtner, 1587. Auberge 1827. A la Tete noire, auberge, 1846, i85o. 
Martin Schoettel, Gärtner, 1587. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1808. 
16 87 Zu dem roten Kopf 1470, 1495, [555, 1587. Philips Reicheissen der ältere, Hufschmit, 

1587. Monsieur de Tolosan 1765. Baron de Klinglin, marechal de camp des armees du Roy, 
1782, 1784, lieutenant duj,Roy commandant la place 1789, emigre 1793. Comte de Lutzelbourg 
1789. Domicile w de Charles Laveaux, redacteur du Courrier de Strasbourg, jacobin, 1793. 
J.-D. Ma;chling,f brasseur,! 1795. A la Bergerie, auberge toute neuve, 170*», 1802. Au 
chevaFnoir, zum Rappen, brasserie avec jardin, i8o5, 1820, 1846. Ph. Helck, brasseur, 
[833. A TAlsace, [brasserie, i852, t 853. Loge des Trois Epoques (Francs-macons) 1854. 
Ecole d'art Industrie] dirigee par Vallastre, sculpteur (dessin, Jigure, ornement, modelage), i8i3. 
Pensionnat^commercial et industriel L. Belley 1 856, 1862. 
,8 86 Zur Atzel 1479,^1580, 1707. A la Pie 1860. Hans Kuen sei., Beck, 1587. Bäckerei 

1707, 1789, i8öo. 

Elstergässchen. •£ Impasse de la Pie. 

Wannenmachergasse i56i, i563. Allmendgesselin beim Grpwen Mann 1587. 
Atzelgesselin i58o, 1760, 1765. 
Hans Heim, Guardiknecht am Steintrasserthor, 1587. 



8 


93 bis 





92 


2 


9 1 



'4 


90 


14 


89 


'4 


88 



85 



83 Zu dem Growen Mann, Würtshaus, 1 466, 1479, 1482. Zum Grawen Mann 

i5bi, 1587, i636, 1649. Veitin Gotfrid, Wirth, i5 7 2. Claus Würmlin, Wirth, 1587. Michel 
Theurer, Wirth, 1649 (mit n° 22). 



* 26 1 "£ 

Peter Ferber, Schreiner, i5Ny. 

Dem Wirth zum Bock in Brumatt wo Joachim Oder der Schneider wohnt i5N;. 

Friderich Wohl, Gärtner, iSNy. J. J. Acker, Färber, iy'35. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1804. 

Höh, jardinier, 1789. 

Lix, jardinier, 1709. D. Ruhlmann, jardinier, 1807. 

Behr, jardinier, 1789. 

Cafe Metz 1 S 3 2 . 

Voltz, jardinier, 1789. D. Bcersch, jardinier, 1837. 

Grosser Bauernhof und Scheuer 1753, 1759. Bcersch, jardinier, 1789. Amt. Herrmann, 
laitier, 1870. 
46 69 Scheer, jardinier, 1789, 1837. Chretien Machi, jardinier, [870. 

Allmendbrunnen t5. Jahrh., 1812. 
48 öS Schott, jardinier, 1781). 

5o 67 Schcellhammer, jardinier, [789. 



858 


i 7 85 


24 


81 


»6 


80 


28 


79 


32 


76 


34 


7= 




74 


3S 


7^ 


40 


72 


44 


70 



Spatzengässchen. # Impasse du Moineau. 

hne Name bis i858, heute Spatzengasse. 
65 V / Siegfried, jardinier, 1781). J. Roser, laitier, [837. 



O 



54 64 A la Tete noire t8oi, zum schwarzen Kopf, zum Mohrenkopf, 1811. 



56 63 



Siegfried, jardinier, 1789. 
62 Gl Trienbach, jardinier, 1789. 

64 G° Höh, jardinier, 178g. Thiebaut Voltz, jardinier, 1 N 3 7 . 



Wolfsgässchen. # Impasse du Louveteau. 

hne Name bis [858. 
5g 1 1 Behr, jardinier, [789. Abraham B;vr, jardinier, 1837. 



O 



58 Schoenfeld, jardinier, 178g. Au Loup, auberge, 1843, 1870 . . . 

68 27 Lysen Hans, Gärtner, Eck am Wall, 1587. Boulangerie 1811, 1870 . . . 

Allmendbrunnen i3. Jahrh., [812. 

? Des von Höllenstein Hof oder der Ellenden Herberge 1062, extra muros bi 
Fulburgetor (Steinstrasserthor, v. Trompetergasse), duo hospitia exulum et pauperum peregri- 
norum, videlicet an dem Winmerkete und an der Steinstrassen iSüq, 1374. 

? Zu dem Fuhsse (Fuchs) i3g8. 

? Des Swarbers Hof (Ritter; i3o3, 1 3 2 5 . 

: Des Waldeners Hof [325. 

? Zu dem Wagen 1400; neben : 

? Hus dem man sprichet zu dem von "Wissenburg 1400, 141 1, zum Wissen- 
bürg 1468. 

? Lauwelin zu dem Wolfe, Gärtner, 1 386. 

s Claus Woltf, Gärtner, unten beim Thor rechts, 1347. 

? Heinrich Hassdenmeister, Schmied, 1D4?. 

? Burcardus dictus Rulman, hortulanus, i38o. 



.858 1785 



* 262 # 

r Zwischen n" 3o und 68 sind noch folgende Gärtner erwähnt, [466 : Bernharts Fritsch, 
Svfrits Hans, und 1587: Ohl Michel, Hansen Jacob, Olli Michel der alte, Steffan Trienbach, 
Dieboit SchaMfer, Mathis Meysel, Bastian Seyffridt, Mathis Drensz, Wolff Westermann, Hans 
Strintz, Hans Westermann. 

r Zum goldenen Fass, Wirthshaus, 1701, 1743. Au Tonnelet d'or, auberge, [821 
(n° 68 ?). 

? Zum grünen Baum, Wirthshaus beim Thor, 1773, [789. 

? Aux trois Fleurs, auberge pres de la porte de pierre, 181 5. 

: Der Wilgenbrunnen (Wilge = Weide). 



Q 



Kleberstaden. * Quai Kleber. 

uai de l'Esprit construit 1845. Quai de Paris i85i — i858. Bis 184.5 Gärten 
zu den Häusern der Allerheiligengasse längs am Falschwallkanal. 

Hans Schan i5j5. Peter Schan iSXy. Zum Baurentanz i5go, i652, 1760, 
[801. Mathis Zell 1(127. Claus Wolff (652. Hans von Trienbach sei. 1 * "> 7 3 . Jacob von 
Friedolsheim, XVer, 1700. Joh. Martin Burger, Architekt, 1740, zweiter Mann der Mutter 
des Generals Kleber, 1755 v. Breuschstaden). J.-D. Gross, Jacob Bauer 17115. Henri 
Weiler 18". Ehrmann, Knoderer, tanneur, Ratisbonne, Abbe Carl ig". Das Haus wurde 1842 
abgebrochen, als der Staden entstand. Der Renaissancegiebel des heutigen Hauses n" 1 wurde 
bei Abbruch eines der Häuser bei n° 5 des Rabenplatzes, 1841, hier wieder verwendet. Ph. Lauer, 
architecte, 1870; dabei: Atzen Lorentz, Gärtner, 1600. Bors Dieboit 1627. Barthel Bcersch [652. 
Herr Johann Baldner 1675. Joh. Paul Reiseissen 1720. Herr Professor Joh. Jeremias Bracken- 
hoffer 1740. 

3 (v. Allerheiligengasse n° 6.) Ch. Hecht, negociant, 1867. 

4 (v. Allerheiligengasse n" 8.) 

5 (v. Allerheiligengasse n" 10.) 
<3 (v. Allerheiligcngasse n" 12.) 
7 (v. Allerheiligcngasse n 



1 



(v. Allerheiligcngasse n" 14. Restaurant Pension Kuntz 1 856 
9 (v. Allerheiligengasse n" i(~>. 

10 (v. Allerheiligengasse n" 18 und Steinstrasse n" 3. 



Sebastopolstrasse. * Rue de Sebastopol. 

eim Geissbrückel 1 3 s 7 . Beim Geistbrückel 18. Jahrb. Beim Baurentanz 
17., 18. Jahrh. Rue de lEsprit iS', 1837. Grande Rue de lEsprit 1819. Rue 
de la Houlette \~n4- 

, 4 ,, Dem Waisenhaus i652, 1673. Ph. .1. Leist 1740. 

2 14- Gartnerhof i5. Jahrh., 1 N 3 7 . . . 

4 141", Gartnerhof i5. Jahrh.. i85o. Hotel de l'Esprit construit i853, 1870 . . . 

8 145-144 Gartnerhöfe i5., 18. Jahrh. Cafe Restaurant du chemin de fer t855. Cafe 

Westermann 1862, 1870. . . Messageries d'Allemagne 1860. 



B 



,. 


• • 












.tR1öI«s- : ' 

y. v .;; .... r/ 


"1 V f ' ^ ' 




fL **-r -»--:>*.. -.3™^ ■ * <*. °*£$L&Nfa 


ld|HR> 


'*#* 


- 


^ 




t 263 •£ 

858 1785 

10 '4- 1 Am Allerheiligen Brückel i5., i(i. Jahrh. Am zugeschütteten Graben bei Aller- 

heiligen i(>52. Gartnerhof i5., [8. Jahrh. Restaurant i852. Hotel Mori t86o. Hotel Kuder 1870. . . 
12 <4' Gartnerhof i5., 18. Jahrh. A l'Agneau d'or, auberge 1814, 1828. Restaurant Schmitt 1846. 

14 140 Au chemin de fer, auberge, 1860. 

r Zum Hirtzel, Wirthshaus, i-n3 gegen dem Geistbrückel über. 



A 



J 


1 2 


5 


1 5 


7 


u". 


9 


'7 



Allerheiligengasse, # Rue de la Toussaint. 

llerheiligen Bruch 1427. an Allerheiligen [587. Allerheiligengesselin 
[58o, i-'i-i. Rue de la Toussaint 18'', 1786. Rue des Sans-Culottes i->{S. 
Grande rue de la Montagne 1794. Grande rue Verte 1 7 < > 5 . Rue du 
Rateau, Rechengasse 1795, 1800, 1818. 

Dem Stii't St. Marx 17(55. 

Abbe de Klinglin [788. Pensionnat F. Aufschläger 1860. Ch. Schuler, cours de dessin, 1860. 

Caroline Boecklin, ci-devant noble, 1793. 

Gehörte zu Allerheiligen (v. n" [5). Comtesse de Solms 178g. MUes de Glaubitz [858. 
Maison de refuge pour les servantes [870 . . . 
1 1-1 3 18-19 Gehörte zu Allerheiligen. Jean-Pierre Gau, directeur de la manufacture de toiles a volles, 

1703. Direction des transports et convois militaires 1794. General Rothenbourg 18.19, 1829. 
Pensionnat Neuhau-Barbenes 1820. Pensionnat Barbenes 1846. Couvent de la Toussaint et 
maison de sante fondee par le docteur L.-A. Hinz 1837. 
•3-i 5 1 9 bis- Bethaus und Sackbrüderkloster 1 3. Jahrh. (Sacciten, fratres de saccis, deren Orden 

auf dem Concil zu Lyon 127? aufgehoben worden war.; Hof des Prämonstratenser" 
■ klosters zu Allerheiligen im Schwarzwald 1297, durch Ankauf des Pflügerhof (area cellae 
omnium sanetorum in nigra silva, ordinis Praemonstratensis contigua) 1299 vergrössert. Neubau 
der Kirche und Errichtung des Stifts Allerheiligen durch Ritter Heinrich von Mülnheim 
in area olim fratrum saccitarum 13-27. Hof des Ritters Walther von .Mülnheim 1048, des 
Ritters Reinbold von Mülnheim genannt in Steinstrasse 1 388. Fünf Kornkästen Speicher) über- 
einander 1 56g in der ehemaligen Kirche. Die Kirche wurde [685 dem Gottesdienst wieder 
aufgemacht und 1790 abgebrochen. Neues Haus an deren Stelle [798. Fug. -L. -Jos. Reibeil, 
lieutenant-colonel de hussards, 1837. 
17 21 (v. Steinstrasse n° 1.) 

Dem Stift St. Marx 1765. Baron Delort, ancien lieutenant du Roy, 1788. Neubau [789. 
Mme de Bernhausen nee Delort [789, 1793. Maison d'education du sieur Rebouillat i8oq. 
Jardin Restaurant Flach 1816, 182g avec une deuxieme entree par le Baurentanz (v. Kleber- 
staden n° 1). Pensionnat J.-F. Aufschlager, cours d'etudes industrielles et commerciales, 
1834. 1834. 
7 Prevöte generale de la marechaussee 1789. J. -Henri Claise, peintre, 1795. Godefroi-Louis 

Edelmann, facteur de pianos ä deux pedales, 1791, 1792. 
10 C Dem Stift Allerheiligen 1765. A. Ratisbonne [860. 

5-4 Baron Francois de Bodeck-Elgau 1 782, ci-devant lieutenant-colonel, emigre 1793. Baronne 

Marie-Benoit de Bcecklin de Bcecklinsau, chanoinesse d'Epinal, 1781). Otto de Rosenberg, 

Courlandais, [78g. 

'4 Dem Stii't Allerheiligen [765. Baron Francois-Conrad de Reich de Platz 178g. Louis-Agard 

de La Serve, chevalier de St-Louis, 1789. Antoine (comte de) Truchsess, prebendier de la 



£ 264 t 

i858 1785 

Toussaint, ci-devant noble, ijq3. Baron Francois-Charles-Guillaume de Müllenheim-Rechberg, 

ancicn militaire, patron de la Toussaint, iyo?. 
16 2 Grenier appartenant au patron de la Toussaint 1 7 < > 3 - 

18 1 (v. Steinstrasse n° 5.) Gewölb über die Gasse zwischen n" 18 und 1 der Steinstrasse, 

abgebrochen i8o3. 

? Hof des Ritters Friedrich Vogt von Wasselnheim 1 3 4S. neben dem Hof der Mülnheim. 

? Hotel de Dettlingen 1764. 

? Hotel de Schauenburg-Sultzbach 1769. 

? Ä l'Etoile, zum Sternen \~3s, 1742. 

? Hotel du Baron d'Andlau de Homburg 1782, 1787. 



H 



Bergherrengasse. * Rue des Mineurs. 

eimburgengasse 1427, Heimburgergasse 1587. Heimburgen = bischöfliche 
Beamte im 12. Jahrh.J Bergckherrengasse i58o, r68i. Herrenbergergasse 

1753 (verschrieben). Berckheimergasse 1 777. Bergknappengasse 1 7 » > 3 . Rue 
de Bergherr 1786, 1790. Rue des Seigneurs de la Montagne 1794. Berggasse 
i-]t)X. Petite Rue Verte 1795. Rue des Mineurs 1793, elargie [855, pavee [832. 
i-3 1 3-14 Gehörte zu n' J 3 — 5 — 7. Zuckerfabrik 1754. Der Zuckerhof 1760. Neubau 1764. Fabrique 

de cire Louis Drolenvaux 1770, 1800. Institut de Notre-Dame, pensionnat des Dames chanoi- 
nesses regulieres de St-Augustin t83i, [870 . . . 
1-7 14-17 Der Bergherren Hof. Hof des Bergherrn Israel Munck r 5Ö7, das Grosse steinin Haus, 

Neubau von i56g mit gemalter Facade und Garten. «Der reiche Israel Munckel, Bergherr, des 
alten Bergherrn Sohn, hatte noch die zwei Eckhäuser des Hauergässels, war für den reichsten 
Bürger gehalten (1569). Nach seinem Tod sah es schlimm aus; sein Schwager Juncker Diebolt 
Joham (der Stettmeister) hat viel an ihm verloren.» (Seb. Bühlers Chronik./ Haus des Sebastian 
Hornmold das etwann Israel Muncken sei. des Bergherrn gewesen ist 1587. Des Bergherrn 
Heinrich von Pfeffinger ( 1 553) gehabtes Haus, welches der letzte Herzog Leopoldus Ludwig 
von Veldentz bewohnt, wird noch auf den heutigen Tag (1667 — 1 70 1 ) des Bergherrn Hof 
genannt. Herzog von Lutzelburg erkauft 1612 des Bergherren Haus. Herzog Georg Gustav 
Pfalzgraf von Weldentz 1(527. Herzog Leopold Ludwig, Pfalzgraf Ludwig Georg 1672. Pfalz- 
graf Leopold Ludwig, Prinzessin Dorothea Pfalzgräfin von Weldentz, f 1723. Graf von Hanau, 
Graf Ludwig von Leiningen-Dachsburg 1741. Monsieur de Salomon, deuxieme president ä 
Colmar, 1765. Baron de Longchanp 17N9. Baron Joseph-Andre de Weitersheim 1787, 1789 (avec 
les n os 1, 5 et 7 et deux issues Rue Clement n" 4 et Impasse du Mai n° 6). Baron Zorn de 
Plobsheim 1829, i833, 1837. Pensionnat Diss iN38. Pensionnat de MJle Friedel 1854, [860 . . . 
,, 17 Hotel de Wangen de Geroldseck 19''. 

11 is Dem Stift Allerheiligen 17(15. 

r, 3-5 Martin Stegmann, Zimmermann, i5Ö2. Hans Schott, Gärtner, 1 587. Hans Leuth u')~3. 

Johann Christ 1740. A la Rose d'or (n° 4), auberge Felden, 1837, 184N, zum Theil 
abgebrochen 1 855 behufs Erweiterung der Bergheirengasse. 
2 Abraham Nessmann, jardinier, 1837. 

12 1 Haus mit Datum 1 5 16. 




■- -t --<-'. 



•+**-•*- »t *V -* ■*' •» -y 



■858 17* 



# 265 # 

Rue Militaire du Bastion. 

Hinder der Ellenden Kreuzkapelle an der Rinkmure wider die Steinstrasse i5. Jahrh. 
Hinter dem Wall und der Ringmauer, so etwann der Ellenden Kreuz genannt 
gewesen 1 587. Hinter dem Kronenburger Zoll 173?, 1770. Hinter dem Steinstrasser 
Bollwerk 1735. Rue du Bas-Fort [8o5. Niederbollwerkgasse 18 10. Bollwerkgasse 
1817. Niedei'fortgasse 1826. Rue basse des Bastions i833. Rue du Bas-Fort ou 
Rue Basse du Bastion [853 diente Kronenburger und Zaberner Ring . 

Wartthurm oder Wighaus i3. Jahrh. Kronenburg, der Thurn im Bruch i3i~m, 
extra muros bis 1374, dann Stadtthor, Kronenburgerthor ; Brand des Daches 1407. Neubau 
des Thores i53i, der Thurm wird i5gg erhöht. Porte 
de Saverne 18% iq c . Porte de la Convention 

1 794- 

Corps de garde a gauche de la porte de Saverne, 

construit i~??. 

Vorbau an dem Kronenburgerthor 1427, mit Fall- 
brücke 1 _(.3t). Erstes Bollwerk oder runde Wehre mit 
Umgang i5o8 — i5n, genannt der Backofen; ge- 
wölbter Durchgang in das Bollwerk i53i; Verbes- 
serungen der Befestigung 1 556, t5gg ; Graben vor dem 
Thorthurm zugeschüttet und ausserhalb des Werks 
geleitet; Gewölbe über die ehemalige Brücke bis zum 
andern Gewölbe (in dem Bollwerk geführt, logg — 1602; steinerner Gang gegen der Kronen- 
burgerstrasse über, die zwei Wälle vereinigend, 160 1 — 1602, Erker am äusseren Thurm 1602. 

Aeussere Futtermauer am Stadtgraben i5ii. 

Wall i53o, 1543, mit zwei Poternen 1 563. Der grüne Wall 177? v. S. 256). 

Tunnel du chemin de fer, construit 1845. 

Das steinerne "Wehrel an der Ringmauer, für elf Kanonen, i5y3. 

Der Dicke Thurn 1374, niedriger gemacht i53o, mit einer steinernen Bedachung 
versehen 1564 (heute Zaberner Ring n° 32). Marx Huss der Läufferbot bewohnt 1 563 den 
dicken Thurn. Steinstrasser Bollwerk gebaut n'04; Bastion XI, [870. 

j Curia dicta zu der Schüren, neben der ussersten Serren (Schlagbaum) l 333. 

': Zürnecke in dem Bruch [373, zwischen dem Kronenburger- und dem Steinstrasser- 
thor 1419, 1461, 1 540, i;>r>4. 

I Juncker Philips von Mülnheim Garten gegen der Galgen Leytter 'Leiter) bei Gärten 
am Ellenden Kreuz, die 1547 von der Stadt für Festungswerke angekauft wurden. 

: Wirthshaus mit Schild : Zum Französischen Bombardier, hier verkauft man 
Wein und Bier, 1827 in" 18:). 

? Wirthshaus mit Schild : Democrite boit ä votrc sante, r85o. 




Kronenburgerthor. i 5 70. 



B 



Clemensplatz. ^ Place Clement. 

ei der Hundsscheuer, bei dem Hundshof 1 5 . — 1 -S . Jahrh. A la Cour aux 
chiens 1780. Quartier de la Fidelite 1794. Grande Rue de l'Esprit 1857. 
Brunngässel 1 8 1 



Gartnethof [5.- 



■ii). 



I -1, 
Jahrh. 



6 — 10. Kuderplätzel. vul 

Andre Höh, jardinier, 1837. 



50, 19. Jahrh. 
Usine ä Gaz 



1 8 4 f 



1 870 



34 



# 266 «£ 

,§58 i/ 85 

4 i-U Gartnerhof r 5. — 1 9. Jahrh. Andre Flach, jardinier, 1837. 

6 i36 Dem Stift St. Marx mit n° 7 und 8. 

7 1 37 Frederic Ritter, executeur, 1 7Q5. 

8 1 38 Frederic Bickel, executeur, 170,5. 

10 14" Zum Brünnel, Wirthshaus, 1742, 1771. Zum Springbrünnel 1 7 4 3 - Zum könig- 

lichen Springbrünnel 1772. A la Fontaine Royale 1774. 



Clemensgasse, t Rue Clement. 

Hinder Allerheiligen an dem Allmendgrahen 1427, 1466. Hinter Allerheiligen 
] 5 S 7 , im Allerheiligen Bruch i5., 16. Jahrh. Rue de Clement i8 e . Rue 
St-Clement i83o. Rue de la Fidelite 1794 (heute Gutleutgasse). 
Clemensengarten 1740, beim halben Dach, 1750. 

Kleine Clemensgasse, Petite Rue Clement, i858. 

1 3-14 Dem Stift St. Marx 1 7 < r > 5 . 

Bahnhofstaden. * Quai de la Station. 

Beim Kettenbrücklein 1537. Beim Geissbrücklein [587. Geistbrücklein 
i6?2. Grünleistengässel 1772. Rue de l'Esprit 1781% 1790. Petite Rue de 
l'Esprit 1819, 1823. Quai de l'Esprit 1842. Quai de Paris 1852 — 1857. Quai 
de la Station 1 858. 

Kettenbrückelin 1337. Gaissbrücklein, Geissbrücklein 1387. Kettenbrück- 
lein, jetzt Geistbrücklein [652. Geistbrückel 18., i () . Jahrh. Pont de l'Esprit t8 e , 
1 N 3 <> . Pont de la Houlette [794; bis um 1 833 nur von der Geistgasse v. Sebastopolstrasse) 
auf den Zwinger (terre-plein du faux rempart), später bis an die Nussbaumgasse führend. 
Pont de Paris 1840. 

Pont de la Station, Bahnhof brücke, 1854. 
Gare du chemin de fer construite 1843. 
Halle au ble, construite 1821"); Douane i853, 1870. 

"La Place devant la Halle au ble, pavee [832, sert de lieu des executions criminelles depuis 
i835 et de champ de foire pour les spectacles forains.» Cirque olympique Toussaint 1841, 
Franconi 1846; Foire de Noel 1848. 

An der Stelle des (alten) Bahnhofs standen folgende Häuser : 
, An der Geistbrücke, der Stadt 1765 (v. Plan von ij65). 

3 Magazin dem Spital [789. 

4 ¥*ä& ߣ- Magazin dem Spital 1789. 

5 ^ggr^' ; t — --• — 1 Jean-Nicolas Barth, maitre d'ecole, [789. 

Hans Hornccker, Gärtner, [673. Hans von Trienbach, Gärt- 
ner, 1 700. 

5^7" "'" Calci Hügel [794. 

,, „ Grumbach, Gärtner, 1789. 

n° 10. 1844. ' - 1,1 r* •" 1 

10 Etapehof, Dapphaus, 1750. Maison d Etape, ä 1 Hopital 
1765, Tappenhof [798. Fabrique de cire 1800. 

11 Den Guten Leuten, Trienbach, Gärtner, [671. Hans Rinck 1723. Jacob Reubel 1740. 
A la bonne femme, brasserie, avec enseigne representant une femme sans tete, 1819, i838, 




i858 1785 



1 j 

18 
'9 

20 

2 i 

2 2 
5.-53 



58 

68 

69 

70 
7 1 




Hundshof n" -j'i. Abgebrochen 
1844. 



Flach, jar- 



74-7-- 1 

77 



7'J 



* 2G7 # 

Thiebaut Rieder, brasseur, 1824. Francois Kiefter, brasseur, 1 833, 1 N 3 7 . Sallc de dänse in3m. 
A la Halle au ble. auberge, 1840. 

Strohl, Gärtner. 1673. Abraham Riehl 1789. 

Höh, Gärtner, 1780. 

Beim grünen Leisten 1-652, 1673, [8. Jahrh. 

Wendung von Hochfelden, Gärtner, i562. Rulmann Lobstein [652. Johannes Friese 1781, 
Verfasser der Vaterländischen Geschichte, 1792, [800. 

Jacob Reibel, Gärtner, 1740. Jean Trienbach, jardinier, 1N37. 

Rulmann, jardinier, 1789. 

-Michel Klein 1(573. Franz Georg Armbruster 1740. 

Ecuries de cavalerie 18°, incendiees 1841, demolies 1842. 

Zur Glocken. Wirthshaus, 1729. A la cloche d or, 
auberge, 173-2, 1771. 

J. Gasner, graveur sur bois, 1 7q5. Casernes de la Gendar- 
merie i8o3, 1819. 

Ecuries de cavalerie 18 . A'iei lle caserne r823. 

Heimburger Claus i55g, i5N-, Fritschen Diebold von Mundolsheim [65 
dinier, 178g. 

Siefert, jardinier, [789. 

Hans Wohl', Gärtner, [627. (Haus Moll von Mittelhausbergen, Gärtner, i652. 

Diebolt Schott, Gärtner. 1627. Michel von Boersch 1691. Claus Judt 1740. 

Zeughaus im Bruch \'?^? (v. Broglieplatz n" 17. Hundsscheuer, Hundshof 16., 
(9, Jahrh. Hans Michel Grossholz und Johann Georg Frank. Wasenmeister, 1692. Cour aux 
chiens 1786, dc'molie 1 N44. 

Ecuries de cavalerie [8% reconstruites cn partie 1784. 

Reitschule. Manege. 1770. 1 s 2 3 . 

Jörg Burenfindt, Holzhändler, i5Ö2. Au Chene vert. 
auberge, i83o. 

Dem Stift St. Marx 17(0. 

Der Galgen 1111 wüsten Bruch 7. Jahrh. I. 1422 (ein 
/weiter Galgen war schon vor i38q extra muros, wo später die 
«Galgenschanz» erbaut wurde, Bastion XLIV. Die drei steinernen Pfeiler dieses Hochgerichts, 
das 1432 neuerbaut wurde (v. Representation des feL's ä Varrive'e d: Louis AT, J.-M. Weis, 
1744, Blatt I), wurden um 1795 zur Verbesserung der Schleuse am Katzensteg verwendet). 
Galgen i 552 für Landsknechte, erneuert i? 1 »). 1 585. Schranken für das Gericht iri'n. 1619 
v. Silbermann, S. 167). 

Bei den'grünen Halten, Rue des Treilles vertes iNm. Aux Treilles 
vertes 18 , [786. Quartier du 15 Vendemiaire 17' it. Rue de l'Arbre vert 
\ . Piton II. S. 141 . 

Marche au foin, paille et charbon [836, i838. 




U;is grüne Bruch. 1840. 



8a-83 
86 
89 

'10 



Neubau von [728. Johann Heinrich Vollmar, Scharfrichter, 1740. 

Neubau von 1723. Frantz Dietsch, Wirth, 1723. 

Francois-Louis Versier, Schuhmacher. 1 7 3 < > . Michel Schott, jardinier, 1790. 

Schott, jardinier. [789. 

Bei dem halben Dach 18. Jahrh. Beim halben "Fach, beim halben Tag 173?. Pres 
du demi-jour 1765. Au demi-toit 1786. Rue du demi-toit 1819, 1840. Elenden- 
kreuzgässel \ beim halben Dach 1760, 1771 Ruelle du 15 Vendemiaire 1714 



i858 1785 



102 

IOJ 



1 10 
1 1 3 



* 268 t 

Kapelle zum Ellenden Kreuz i3. Jahrb., abgebrochen 1 5 4 3 . Hier wurde den zum 
Galgen geführten Verbrechern die geweihte Hostie gezeigt. 

Schiessrain im Bruch bis 1480. Schiesshaus hart an 
der Kapelle, abgebrochen i53o. 
r •-. Haus zum halben Dach 1740. 

Vix, Gärtner, 1789. G. Vix, 1837. 
Wolff, Gärtner, 178t). 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1862. 
Dem Stift St. Marx \~65. Lix, jardinier, [789. 
Schott, jardinier, 1781). A la Treille verte, auberge, iSig. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh.. 1812. 




Das grüne Bruch. 1840. 



1 1 5 

1 16 
i ig 

120 

I2J 
124 
127 
12.) 



Garbengässchen, Rue de la Gerbe 1795, i833. Allmendgesselin genannt im 
Winckel 1387. Kreuzgässlein. Rue de la Croix 18', 1786. Rue de la Houlette 
171p. Rue du 15 Vendemiaire 1714. 

Sigrist, jardinier, [789. 
Vix, jardinier. [789. 

George Halter, maitre des hautes oeuvres, 181?. 
Grünbach, jardinier. [789. 
Weigel, jardinier, 1789. 
Winder, jardinier, 1789. 
Heyd, jardinier, [789. 
Moll, jardinier, 1789. 
Das grüne Bruch. Spätere Lage des Bahnhofs 1845. 

': Beginenhaus in der Wüste 1419. 

: Haus und Garten des Junckers Diebold von Mundolsheim [587. 

: Der Hirnen, Schlupf [6. Jahrh., ein Allmendbrunnen dabei. 

: Salpeterhütten 1742. 

: Zum goldenen Anker. Wirthshaus, 175«) — 1771 beim Dapphaus. 

: Zum fetten Lämmlein 1765. 

': Caserne de la "Marechaussee 1780. 

: A la Comete. auberae, i83o. 




Grünebruchstrasse. r * Rue du Marais-Vert. 

Grüne Bruch das ganze Revier) 14111, 1489, r58o. Wüste Bruch 1419, 1681. 
Marais desert {Hermann I, S. 214). Marais vert 18', 1786. Quartier de 
la Piete filiale (794. Grosse Wiese mit Gänseweide, von Graben durchzogen. 
Aecker oft unter Wasser, 14. Jahrh. Das Bruch do das Holz lit liegt) 1466. Holzplätze der 
Stadt, verschiedenen Holzhändlern in Miethe gegeben, i5., 16. Jahrh. Nach [58o wurde der 
Boden des Bruchs erhöht. 
36 Der Stadt 176?. 



Weidengässchen. Impasse du Säule (ohne Name bis i858). 



■858 17^5 



M 



* 269 t 

Ostertaggasse. * Rue des Päques. 

etzengesselin [58o. Ostertagsgasse 1672, 1 7 '3 5 , 1786 (Metz, Ostertag, Per- 
sonennamen). Rue du jour de Päques [765. Rue des Päques 1786. Rue 
de la Piete filiale 1714. Rue de la Charrue. Pfluggasse 1 7 < > f^ . 



Kronenburgerstrasse. * Rue du Faubourg de Saverne. 



D 



s 



er Steinin Weg. via direeta de porta Bischovisburgetor v. Kleine Altwcinmarkt- 
strasse) ad Kronenburg 1 3qo. Das Bruch wider Kronenburg zu 1466. Neue Ziel, 
neue Zeile beim Kronenburgerthor 1 536, i58o. Ane der neuen Zeile 1 587, in der 
neuen Zeil 1681, neue Ziel, Zieh! iy33, 1741, 1824. Rue de Paris 1 7 * ) 3 . Rue de la 
Convention 1 794. 
1 ' Dem Kloster St. Marx i5. Jahrb.. Dem Stift St. Marx [ 6. Jahrh. Melchior Heldt, Eckhaus 

mit Rebhälte, 1 5 N 7 . 
2 Dem Kloster St. Marx 1 5. Jahrh. Dem Stift St. Marx 16. Jahrh., 1765. Lorentz Kuel. 

Wullinweber, 1587. Baron Jean-Leopold de Dettlingen-Bernhold, colonel, 1774, i —< > 3 . 

Dem Kloster St. Marx [ 5. Jahrh. Dem Stift St. Marx 16. Jahrh., 176?. Christmann Greiner, 
Schneider, Haus mit Rebhälte, 1 3 N 7 . 
'.1 4 Dem Kloster St. Marx [5. Jahrh. Dem Stift St. Marx 16. Jahrh. 1765» Nathaniel Buzers 

Erben (Martin Bucers, des Reformators Nachkommen 1 3 N 7 . Michel Schasffer, Gärtner, [652. 
Dem Kloster St. Marx 1 5. Jahrh. Dem Stift St. Marx 16. Jahrh., 1765. Caspar Schlemmer, 
Metzger, \bX~. Hans Federlin, Gärtner, 1707. Auberge 1795. Au Soleil d'or 1801, 181 1, 1827. 
" Diebolt Muller, Gärtner, i582. Dem Pfister im Bruderhof wo Michel Mohr der Hausbeck 

wohnt 1587. Wolff Müller, Gärtner, [627. Hans Haussier, Gärtner. i652. Hans von Friedols- 
heim 1740. J.-J. Rothbach 1765. Boulangerie 1789, [870. Cafe 1812, Cafe Holweck 1824, 
Cafe" Kamm 1826, Cafe Antoine Brion 1834, Cafe Alexandre 1 N 3 7 , Auberge Lehr 1840, Cafe 
Kuhn 1 870 . . . 
' 5 7 Wolff Huck, Gärtner, i562. Claus Huck sei. 1587. Wolff Huck [627. Mötschel [676. 

.Michel Geiger Sohn 1765. Cafe Pandel [842, 1846. Cafe Wurm, au I er , i853, 1870. . . A l'Ange, 
hotel, restaurant, pension, [843, 1870 . . . 
'7-'y Hans von Friedolsheim, Gärtner. i?8j. Johann Ulrich Tannenberger 1765. A la croix 

d'or, brasserie, 1811, 18-21. A la croix blanche, Jacques Waywada, brasseur, i833_ A la 
croix d'or. Meyer, brasseur, 1854. 

Ohl Christmann der Alt, Gärtner, 1387. J.-G. Diebolt 1 7 < > 3 . Wunderer 1837. 
Diebold Voltz i 7 G5. 

Vix Schott der jung, Gärtner, 1587. Andre Rencker 171"!?. Voltz, jardinier, 1789. 
Diebolt Jud, Gärtner, 1677. Andreas Lix 1740. Jacques Wunderer 171")?. J.-C. Pautel 1 7 f "> 3 . 
Diebold Riehl 1774. Federlin jeune 178t}. 
Diebold Riehl fils 1763. 

David Voltz jeune 1765. Au Soleil d'or. auberge, t83o, [870 . . . Bureau de la Direction 
des chemins de fer d'Alsace i85i. Ecurie pour plus de loo'chevaux 1860. 
33 "3 Ulrich Hans Schott, Gärtner. 1587. Lorentz Ruhlmann 1627. Claus Jud 1 < "• 7 3 . Diebolt 

Huck 17Ö3. Hans Michel Lix 1740. Ruhlmann 1789, 1 x 3 7 . 
14 Andre Voltz 1710. Voltz jeune 1780. 

i5 J.-M. Bürckel 1765, 1789. 



21 


9 


23 


10 




1 > 


-7 


1 2 


29 


1 2 bis 


3i 


12 bis 



858 


i 785 


3? 


[6 


3g 


'7 


4 1 


10 


43 


20 


47 


2 i 


49 


22 



# 270 « 

Abraham Muller 1740. Daniel Siffert 1765. 

Juden Jacob 1587. Thiebaut Rencker 1765. Roth 1784, 1837. 

Wolff 1789. 

Andreas Trensz 1661. Johann Trensz 1740. 

Hügel 1789. Wunderer 1837. Abraham Heydel 1870. . . 

Kauffer 1789. Neubau 1 865. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., i8o3. 

5 9 Zu dem Sternenberg 1479, Herberge 1492, 1 58y, 1 652. Vix Winlin des Gärtners 

Wittib i3(>2, Steffan Gassner, Kürschner, wo Michel Diebold sein Tochtermann wohnt 1587. 
Jacob Trensz, Wirth, 1027. Au Mont de 1 Etoile 1 636. Johann Karl Verius 1673. Au 
Sternenberg, brassefie, 1737, 1870 . . . A la Montagne etoilee 1783. A l'Etoile d'or 
1787. A la Montagne des Etoiles 1791. J.-H. Gimpel, brasseur, 1782, 1789. Baron de 
Lee, ofrkier retire, 1789. Emmanuel Dalmar, brasseur, 1794. Antoine Lamasse i8o5. Hofherr 
1824. Michel Ansen fils [833; dabei: Thoman Schwend, Holzhändler, i58o. Ulrich Bcinlin, 
Glaser und Holzhändler, 1590. 
4 5S Hans Adolf Fürst, XVer, 1 58y. Cafe Saverne 1842, 1870 . . . 

6 - s 7 Hans Adolf Fürst, XVer, zweites Haus, wo Antoni Schräg der Seiler wohnt, 1587. Diebold 

Berger, Seiler, 1 652. Hans Friedrich Berion 1673. Vulgo der Nachtwagen. 19. Jahrh. Neubau 1861). 
56 Zum wilden Mann 1479, 1587. Adam Thiebolt zu Wiwersheim, wo Erhard Zehenacker 

wohnt, 1 5 S 7 . Daniel Eyerer, Haus mit Erker [652, auch hinten im grünen Bruch; zum 
Wilden Mann i636, 1684, Bierhaus 1 7 3 N . A lHomme Sauvage, J. Rcederer, [686. 
J.-C. Rcederer, brasseur, 1740. J.-J. Fischer 1751. J.-J. Boltz [789. J. Fischer, Michel Ansen 
[824. Striedbeck i833, 1870. Im Hofe Sculptur mit Inschrift, einen wilden Mann vorstellend. 

Hans Schott der alt, Gärtner, 1587. Hans von Friedolsheim, Gärtner. 1686. Nortz, 
Gärtner, 1789; gehört zum obigen Haus, 19. Jahrh. 

Hans Weger, Gärtner, 1587. Suser, Gärtner, 1789; gehört zum obigen Haus, [9. Jahrh. 

Claus Klein sei. [587. Renckert, Gärtner, [789. 

Ulrich Steck, Schneider, 1587. 

Loes Bastian, Gärtner, 1587. Diebolt Scher, Gärtner, i652. A la Rose d'or, auberge, 
1822, 1849. A la Fleur, hötel, [854, 1870 . . . 

Israel Debs, Wagner, 1387. 

Hans Güttel, Hausbeck, 1587. Bäckerei [789, 1870 . . . 

Brasserie George Biek i8 1 '. Cafe Flamand 1860. 

A la Couronne d'or, auberge, 177(1. A lAlcyon, zum Eisvogel, Steinbach, 
aubergiste, 1789. Clement Wilmot, aubergiste, 171p. A la ci-devant Couronne 1800. 
A la Couronne civique 1802, [849, 1854. A la Couronne 1841, 1870 .. . 
28 4- Auberge Paul Kaiser 1705. A la Ville de Strasbourg 1814, ecurie pour too chevaux 

1816, ci-devant ä la Ville de Strasbourg i83o. 
34 39 Neubau 1867. 

4* 32 Zum Jäger 1705. Herberge 1744, 1 7<>4- Der Stadt 17(53. A la chasse royale [780. 

A la chasse, zur Jagd i8o5, i832. Au ohasseur 1812. J.-S. Rudy, aubergiste, [789, 
autrefois ä la Chasse i83i). 

Trensz, jardinier, 1789. •» 

Grunbach, jardinier, 1789. Datum 179^. 

Au Bouc, auberge, 1734, 1774, 1793, 1 8 19. Datum [694. 

Brasserie Jacques Maul 1794, 1 7* )5> . 

Zollhaus i5., 18. Jahrh. Maison du Peage 1792. Brasserie Rapp 1821. Au Bombardier 
i83o. Au Canonnier franpais i833. Hellmann, brasseur, i83i. Vcegelin, brasseur, 1 833. 

Allmendbrunnen am Kronenburger Zoll i5. Jahrh., 1812. 



8 


54 


io 


53 


i 2 


52 


14 


5i-5o 


16 


49 


18 


4* 


24 


4- S -44 


2li 


43 



5o 


3 1 


54 


2 \> 


38 


27 


Im, 


26 


62 


25 




K'h PRE 



.... 



iENTATIONDU FAL'BOl KGD 

Par bauet- .' R.oy L.oVn m- /■/ 



■ 



*[j um J(.~-£.^~ v *J 




^>\\\ EtNE.DE LA VI] ] E 1 >1 STRASBOUR« 




.; .. 'tu <xä, /'://. .■■;' \.Oet ■■'''.'. ' ,j++ 






■ 




* 271 * 

■858 T/S5 

r A la belle vue, auberge, ijtj'.v 

i Allmendbrunnen in der neuen Zeil beim Loch i3. Jahrb., abgegangen [808. 

: Allmendbrunnen i5. Jahrb., i8o3. 

Grosse Brände if'irp, i 7 N '3 . 



<) 



10 



N 



Feuergasse, t Rue du Feu. 

ach einem Brand 1 ;S3 entstanden. Neugasse 1784. Rue de l'Incendie 1784^ 
[808. Rue de lAbondance 1794. 



Kuhnengasse. * Rue Kuhn. 

inder St. Marx [489 (v. St. Johannesstaden). Geistgasse i58o, i3Nj. Khemm- 
gasse 1681 (?). Rue de Kuhn 1786. Rue de la Fraternite 17114. 
4 - JL. JL. Gartenmauer des Klosters St. Marx i5., 16. Jahrh. Jardin de la Commanderie de 

St-Jean 1687, 1790. Maison Cantonale, justice de paix etc., construite [868. Ecole paroissiale 
de St-Jean, construite 1843 — 1847, agrandie 1868. 



H 



2 v. Kronenburgerstrasse n" i3.) 

4 46 Hans Hammerer der jung, Gärtner, [ 5Ny (mit n" 6, 8, to). David Dendolt \j6b. 
4 5 J.-Ph. Marzloff 1763. 

5 44 Laurent Bohnert 1763. Boulangerie i<)°. 
43 Abraham Lix, Gärtner, 1765. 

12 42 Martin Buckel, Haus mit Rebhälte, i3Ny. Jacques Weigel, Gärtner, 1765. Andre Reibel, 

Gärtner, 1837. D. Reibel 1870. 

14 41 Hans Hammerer der jung, Gärtner, wo Lienhart Pllüger der Leineweber wohnt, i38;. 



Laurent Baur 1765. 

Grosser Brand von sieben Häuser 



171 1. 



St. Johannesstaden. t Quai St-Jean. 

18:8 ? i 7 85 

or dem Zollthor 1427, 1466. Under dem Zollthor i38o. Am Wassergraben 
untz an der äussern Zollbrücke 1387. Die Gass bei St. Marx also genannt t58o. 
Beim Armensünderhaus 17. Jahrb. St. Marxstaden 1733, 1763. Pres de 

la Maison des condamnes 17(53. Quai St-Jean 1781, 1781"), vulgo Kanzstaden. Quai 

de l'Egalite 1793. Quai de la Fraternite 1794. 



V 



■., I, _g Zu dem Stouffe 'Becher) vor der Porten zum Alten St. Peter i3o2, 1310,1427, 1434, 

Wirthshaus, Hugo zum Stouffe in Rennegasse i3(j4. Zum StaulT i336, i3Gi, 1387. Zapffen- 
hans der Holzmann 1427. 

i 14 81 Laurent Brummer, dessinateur, 1789, vulgo s' wiss Hüsel, 19. Jahrb. 

i'j 15 S2 Augustin Drens des Gärtners Sohn i(u3, mit dem Schwert gerichtet, weil er seiner 

Mutter Haus angezündet hatte; das Haus da man den armen Sündern zu trinken gibt. Hu 3. 



i S5S r 178? 



272 



1 



Armensünderhaus 1(02. 18. Jahrh. Hotel de Labbaye de Moyenmoutiers, 
Meigemünsterhof 1765, 1790. 

7 16 5i Maison Vogt 1740. 1S70 . . . 

8 17 52 Jean Klein [765. Jean Hans, peintre et graveur, [795, auteur de cinq vues de Strasbourg. 

9 18 53 Lamprecht Huck, Gärtner, 1587. J. Ph. Kämmerer, 170. Rinck, Gärtner, 178c). Reibel. 

Gärtner, 1 S 3 7 , 1870 . . . 

lo 19 54 Dem Almusen St. .Marx wo Heinrich Decker wohnt 1587. 

20 55 Lorentz Voltz, Gärtner, 1587. Francois Wcelffel 17(55. Monsieur de Kindersperg 178b 

'mit n" 12). Baron Samson de Landsperg 1789. 

i 2 2i 56 Vve Daniel Vogt 17(55. Frederic-Henri de Bock 1789. Andre Friedrich, statutaire, 1837, 

1870 . . . Büste du ge'neral Kleber dans une niche de la facade. Neubau nach 1870 . . . 

,3 22 57 Kloster St. Marx gebaut 1475 — 1477 mit Kirche (zuvor extra muros beim Spitalthor;. 

Das Almusen St. Marx i523, i52g — 1687. Lucas Hackfurt, erster Scharnier des Stifts. 
Einrichtung von Backöfen i?3o. Kirchthürnlein i6r3 durch den Blitz zerschlagen. Aumönerie 
de St-Marc transferee 1(587 d ans ' a rue St-Marc, ä Urquelle eile donne son nom. Comman- 
derie et eglise des Chevaliers de St-Jean de Jerusalem 1687 — 1790. Neubau 
1725 (v. Schlachthausplatz n° 1 . Hospice des Enfants de la Patrie 1708. Hospice des 
enfants txouves 1817, 1820. Depot d'armes du Klingenthal 1S06. Mont de Piete 1827, 1870... 

14 22I1K 58 Speicher des Stifts 1 5 N 7 . 

,6 i6bis 60 Altes Haus am Wasser mit geschnitztem Holzwerk, vor einigen Jahren abgebrochen und 

in einem Garten der Polygonstrasse (n" 5) wieder hergestellt. 



Kageneckergasse. ^ Rue Kageneck. 

Kageneckergesselin i3i6, i33o, 14öS. Kageneckergasse 1072. Uf dem 
Ketzergrubenweg nach 12 12. Beim Loch. i5. Jahrh. (?). Beim Lochbeck 
1681 (?). 
Michel Ströbel, Zimmermann, neuerbautes Häuslein, 1702. 
Au Grenadier, auberge. 1750, 178). Au ci-devant Grenadier 1817. 
Caserne construite 1722. Quartier du Regiment d'Auvergne 17150. Quartier de 
Saverne, infanterie 178(5. Quartier de la Convention 17114. Cour entouree d'un mur, 1843. 

,,- 3g Zum Fässel. Wirthshaus, 1812, 1 832. 

Datum [783 auf dem Thorbo^en. 



32 <JI 

?4 62 



24 -M 



: Der Kagenecke Hof (Rittergeschlecht) 1044, 1372. 

? Hof des Ritters Heinrich Wetzel 1 3 16. 

: Zu der Krusen Kännel, Wirthshaus, t5. Jahrh. 



Kageneckerbruch. t Rue du Marais Kageneck. 



K 



ageneckerbruch 1327. so man auch das neue Bruch nennet. 1587. Quartier 
de la Fraternite 17« 14. 

Die n° 1 — 39 gehören heute (nach völliger Zerstörung, 1870) zu der Kageneckergasse. 



* 273 £ 

p.858 1785 

Gartnerhöfe von n° 1 bis 5q, (6. Jahrh. bis 1870. 
19WS iü Allmendwinckel 1587. Schlupf 18. Jahrh. Impasse i8o5. Impasse du Roseau 

supprimee i858. 
2 3 12 Maison donnant par derriere sur le fosse de decharge qui traverse le Thiergarten [838. 

aq 25 Haus mit Datum 1768. 

5j 29 Neubau 1S61. 

? Zu der Sunnen 1444, 1441). Bäckerei zur Sonnen 1587, 1740, bei der Caserne. 
Brand 1574. 

Die zahlreichen Gartnerfamilien die die Bevölkerung dieses ganzen Reviers bis zur Neuzeit 
bildeten und bis 1870 sogar noch einige Aecker intra muros besassen, stammen vornehmlich 
aus dem 14., i5. und 16. Jahrh. Diese Familien haben sich fast alle, während fünf Jahr- 
hunderte, mit einander durch Heirathen vermischt. Es wird genügen, hier die zum öftern 
vorkommenden Namen anzugeben, wie z. B. die : Schott, WoltT, Wunderer, Voltz, Gcetz, die 
von Friedolsheim, von Börsch, die Heid, Heidel, Höh, Lix, Moll, Nortz, Reibel, Renckert, Riehl, 
Rinck, Roth, Rulmann, Trensz, Vix, die Federlin, Flach, Nessmann, Odino, Siefert u. s. w. 



D 



Mollengasse. * Rue Moll. 

as neue Bruch zwischen dem Wall und dem Kageneckerbruch 1427, 14^1. 
Schottengasse (Schott, GartnerfamilieJ 1 5 2 5 , i56o, 1.S87. Mollegasse (Moll, 
Gartnerfamilie) 1735, 1737. Rue des Moll 1786. Rue du bon soldat 1794. 



Abraham Moll, Gärtner, 1765. 
Moll, Gärtner, 1781). 



Rue Militaire des Pa'iens. 

(heute Bahnhofring). 

Bi dem grünen Turn 1427. Bi dem wissen Turn hinder der Rinkmure hinab 
1466. Bi den Muren gegen dem stumpfen Turn [492. Hinter den Mauren oder 
Bollwerk vom Weissen Thurn bis zum Kronenburgerthor i58o, beim Weinssenthurn, 
hinter dem Bollwerk hinaus. ibH-. Hinter dem Heyden Bollwerk 1 j35, 1781"). Quartier 
dit derriere le Bastion des Paiens 1735, 1765, 178G. Derriere le bastion de la 
Convention 17(14. Beim Lindenbaum 1681. Bi dem Bäumel 1735 (von n° 23 bis 3i). 
Müle uf den acht Rädern gebaut 1449 und mit einem Zwinger verschanzt. Durchgang 
in das Bollwerk gewölbt i53i. Brustwehr an der hintern Mauer beim Thor 154?. Rundeel im 
Stadtgraben an der Ecke des Bollwerks. Spanischer Reiter und Gatter im Graben hergestellt 
[61 5. Müllerbollwerk erneuert 1669—1674. Futtermauer mit Datum [671. Moulin des 
huit Tournants 18'. Moulin des Jacobins 1794. Bastion VIII. Zum Theil Neubau 

i85o. Zerstört 1870. 

Corps de garde construit 1778 ä droite de la sortie par la Porte Nationale, demoli 1837, 
et retabli en face de l'ancien, ä Pangle du rempart de la Rue militaire du Fort Blanc. 

Aeussere Futtermauer am Stadtgraben 1 5 1 1, Wall erhöht (53o, breiter gemacht [620, 
der Mühlwall 17. Jahrh. Zinnen und Gänge an der Stadtmauer abgebrochen [563 und durch 

eine Brustwehre ersetzt. 

33 



* 274 * 

i858 1785 

Jörgeturn, Georgenturn, 1374 an der Ringmauer, niedriger gemacht i53o. 

Heidenbollwerk gebaut i63i— i633. Bastion des Paiens 18°. Bastion de la 
Convention 1794. Bastion IX, 1870. 

Grüne Turn 1374, 1495, niedriger gemacht i53o. Stumpfe Turn [492, i562, an der 
Ringmauer. 

Von n" 1 — 3i Gartnerhöfe, i5. — 19. Jahrh. (über die Gartnerfamilien v. S. 273). 

Allmendbrunnen beim Bäumel i5. Jahrh., 1811. 



Seellosgasse. * Rue Deserte. 

Des Sellosengesselin i3iq (Seellos = gewissenlos, Name einer Gartnerfamilie). 
Sellosengesselin i33o. Vicus dictus Selose 1 3 4 1 . Sellosengasse 1 35y, 
1424, 1427. Selosengasse 141111. Sehelosgasse i58o. Seelosgasse 1587 
(v. Gassen- und Hältsernamen 1888, S. 154). Rue de Seelose 1 y<>5, 1786, 1790. Rue de 
l'Aurore 1794. 

Wassergraben mit einem Brückelin i5. Jahrh., noch im iq. Jahrh. 

? Des Sellosen Hof im Bruch i3ig. Sigelman Seilose in Sellosengesselin i33o. 

: Zu dem Rust i3ig, 1 35 1 (Rust, Rüster, Rustbaum, Ulme). 

? Zu den Sellosen 1424, 1496, Wirthshaus. 

? Des Swarbers Gotzhus 1 35y, des hl. Geistes Gotzhus 1389. Zum heiligen Geist 1 5 1 2 . 

? Enges gesselin hinder der Sellosengasse 1 486. 



Heidengasse. * Rue des Paiens. 

Diebesstrasse. Galgenstrasse, strata versus patibulum t25i. Diebesstrasse 
i3go. Diebesgasse 141:1. Diebesgesselin 1403, 1470. Diebsgasse 1466. 
Liebsgasse (Hermann I, S. 223). Diebsgasse jetzt Heidengasse 1587 (Heid, 
Heidel, Gartnerfamilie). Heidengasse, die Diebsgasse genannt i58o. Heidengasse 17., 
in. Jahrh. Rue de la Verdure 1794. 

Ein Acker im Bruch, juxta dictum Heiden i33o. 
Allmendbrunnen i5. Jahrh., 181 2. 

Heidengässchen, Inipasse des Paiens (ohne Name bis 1858), das nicht 
durchgehend Gässel in der Heidengasse 1761. 
Haus des Stifts St. Marx 1765. 



Grosse Renngasse. * Grande Rue de la Course. 



Ri 



ennegasse i3g8, 1466, i58o, 1587 u. f. Rue des Courants 1765. Rue des 
Coursiers 1801. Grande Rue du Bouleau 17M4, pavee i83a. 
Grosse Brände 1578, i6o3, iG38. 



i83S 1785 



* 2 7 5 * 

: Der grosse Hof, ziehet mit einem Ende in Rennegasse und mit dem andern uf die 
Rinkmure 1458. 

? Allmendbrunnen beim Lindenbäumlein i5. Jahrh., 1809. 
? Haus des Schlossers Schenck-und-Drink 1 536 (n° 3 ?). 



Kleine Renngasse. * Petite Rue de la Course. 



R 



ue des Courants 1765. Petite Rue du Bouleau 1794. 
A la couronne d'or, auberge, 1860. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., bei n° 12, [812. 

Renngässchen, Impasse de la course (ohne Name bis i858). 



Weissthurmstrasse. * Rue du Faubourg National. 

Under Wagnern, inter currifices 1240, extra muros bis 1374. Unter Wagnern 
14., 18. Jahrh. Gegen dem -weissen Thurn i636. "Weissthurmstrasse 18., 
19. Jahrh. Faubourg Blanc r8 e . Rue des Jacobins 1794. Faubourg 
National 1 83 1 . 

Die Häuser von n" 07 — b~ und von n" 4<S — 92 wurden 1870 völlig zerstört. 

Johanneses Turn von Dankratzheim (Thurm des Johannes von Dankratzheim), super 
muro civitatis, inter duo valla, an der Zollebrücken, bi dem alten St. Peter, der ussere Turn 
zu der rechten Hand do man us vert (fährt) 1329; dabei: Pistrinum Johannis de Dankratzheim 
(Bäckerei) auf der Zollbrücke 1 3 2 3 . 

Grüneck i5., ib., 17. Jahrh. auf dem Zwinger, zwischen den beeden Zollbrücken vor 
dem Zollthor (v. Langestrasse). Bartholomäus Kistler des Buchdruckers Behausung und Garten 
zum Grüneck genannt, 1497 bis i5og. .Martin Härlin, Schreiber auf dem Stadtwerkhof, 1527. 
Lienhart Wunderer, Rentmeister, 1 55g. 

Haus am Wasser, bei der äusseren Zollbrücke, Claus von Buren der Wagener, vor dem 
Zolltor, uf dem Johannesergraben 'Stadtgraben vor dem Johanniterkloster, v. Schlachthausplatz 
n° 1), 1427. Hans Spitzkopf der Verber 1466. Jacob Ribel, Slosser, 1 554. Hans Ulrich, Slosser, 
1575. Barthel Roch, Wagner, i58o. Wendung Beck, Vogt zu Northeim bei Marlenheim wo 
Claus Fruechter der Küffer wohnt 1587, 1627. J. Fr. Höltzel 1740. Bäckerei 1789. Neubau 
171/3. Jean Hans, peintre, ne en 17G4, auteur de cinq gravures relatives a Strasbourg, 1795. 
Dieses Haus wurde mit dem folgenden 1843 abgebrochen, als der Schlachthausstaden entstand. 

Rulman Völtzel sei. Tochter, die do ist Peter Misselbachs S wester Tochter, 1427. Hans 
Peyger, Smit, 146(5. Zur Linden i55g, 1579, Ö87; der Hausknecht zur Linden begeht 
einen Mord 1622. Zur Linden, au Tillet, Wirthshaus, i636. Au Tillau i~55, 1766. 
Au Tilleul 1788 — 1843, bals publics, 181 5. Abgebrochen 1843. 

Allmendbrunnen ib. Jahrh., zugeworfen 1790. 

Claus Dachenstein der jung 1427. Heitz Spilman von Ehenheim, Wagener, 1466. Joel 
Leopardt, Oberschreiber im Spital, wo Michel Rebmann der Hufschmit wohnt, 1587. 
J.-G. Clausing, Chirurgien, 18 ib. Ch. Bcese, instituteur et poete local, 1842. Au Tonneau 
d'or, auberge, 1827, 1854. 

Jacob Limers Wittib 1427. Heitz Spielman, zweites Haus do die Negerin (Näherin) sitzet. 



# 27G «£ 

i838 1808 1785 

1466. Joel Leopardt, zweites Haus wo Georg Goldten der Schreiner wohnt, 1 587, Jonas Kautel, 
Hufschmit, 1699. Au Cheval noir, aubcrge, 1801. A la Couronne, auberge, 1826. 

5 5 Klowen Henscl 1427, Claus Rumler 1466, propriete de la commanderie de St-Jean, 

[765, 1789. Brasserie Abraham Jost 1793. Au Tigre 1801, 1870. . . Daniel Schott, brasseur, 
i833. Laurent Baur, brasseur, 1837. Ch. Schott 1847. 

7 (> Die nuwe Gartnerstube, der Gartnerzunft (des Reviers Trinkstube, stosset binden 

gegen dem hl. Grabe (v. Schlachtbausstaden n" i), 1414, 1587, i5gi. Neubau mit schönem 
Renaissancegiebel und Figurine eines Landknechts (resp. gewaftneten Gärtners) 1600. Poele 
de la Tribu des jardiniers i8 c , 1791. Auberge des jardiniers 1800, bals publics 181 5, 
1819. Huilerie 1868. 

7 7 Schotten Lauwel Wittib 1427. Zur Linden, Fritschen Diebolt, 14G6. Herr Andres Grau 

1 55 1 . Wilhelm Hochstetter, Gärtner, 1587, i5gt. Ohl Christian, Gärtner, 1627, verbautes 
Allmendgässel bei der Gartnerstub. G. Vix, Gärtner, 1740. Abraham Muller, Gärtner, 1765. 
Daniel Riehl 1789. 

Gartnergässchen, Impasse des Jardiniers (ohne Name bis i858). 

8 Spete (Name eines Gärtners) 1427. Götzen RudollV, Gärtner, 1466. Hans übell, Wagner, 

1587. Rasp, charron, 1789. Cafe Willem 1846. 
11 9 Klogenhenscls Wittib 1466. Hans Kippers des Weinstichers Erben 1387. 

1 3- 1 5 10-n Claus Kürwart, Wagener, 140(1. Laurentz Baumwoll, zuvor drei Häuser, wo Diebolt 

Keuffle der Hufschmit und Martin Krauss der Schlosser wohnen 1587. 
17 12 Günther der Brotbeck 1427, 141)6. Georg Kuell'er 1587. 

19 i3 Staheler 1427. Hans Kirchler, Schuster, an den Augustinern, i^üü. Felix Frölich, 

Wagner, 1 5 N 7 . 
21 14 Augustinerkloster 1265, mit Garten und Kapelle zum hl. Grab, gebaut 1 3 7 n 

(v. Schlachthausstaden n" 1). Bernard Herzog, in seiner Chronik i5o,2, heisst die Augustiner- 
mönche feiste Kuttenhengste.) Die Kirche des Klosters dient als Holzscheuer t53o, wird 1 r> 5 4 
abgebrochen und die Steine am Bau des Judenthors verwendet. Das Kloster selbst wurde i53o 
zum Spital für arme Reisende bestimmt; Hospitium pauperurn peregrinorum, Ellenden- 
herberg, 16. Jahrh. (v. Alter Weinmarkt n" 46). Zuchthaus 1682. Couvcnt des Dames de la 
Congregation de Notre-Dame, dit couvent de Ste-Barbe, 1729 (v. St. Barbaragasse und 
St. Helcnengasse). Reconstruction 17.S7 par Massol, architecte de l'eveche. Pensionnat de 
demoiselles 18°. Aus diesem weitläufigen Kloster entstanden Ende des 18. Jahrh. folgende 
Häuser : 
21 14 Au Cheval blanc, auberge, i8o3, wo die Kirche zu St. Barbara stand. 

14 bis 14 Au Jardin du chäteau, zum Schlossgarten, Wirthshaus, 1802. A la ville de 

Nancy, Grimmeissen, aubergiste, i8o3, hotel i8?4, cafe 1 868. Combats d'animaux fe'roces 
1806, «qu'on n'avait plus vus ä Strasbourg depuis vingt ans, entre ours, taureaux, dogues 
anglais, loups. änes et blaircaux»; bals 1811, jeu de quilles 1822, restaurant 1827. Atelier 
dAlbert Bornemann, inventeur des balanccs ä bascules, 1821 jnvention exploitee par Alois 
Quintenz de Gengenbach, horloger-mecanicien). 
2 3 i5 14 Cafe Oster 1 83 1 . Cafe Nancy 1844, 1854. 

25 16 14 Zur Eulen, jetzt zum weissen Thurm, Wirthshaus, 1701, auf dem Michelsbühel, 

einseit neben der Ellendenherberg, anderseit neben der Michelskapelle. Au Paon. J.-Fred. 
Pfau, aubergiste, 1824, 1827. A la Tour verte, salle de danse, i83i. Cafe National 
i832. A la Charrue d'or 1860. 
27 17 14 Au Boeuf d'or, Rothfuss, brasseur, 1802. A la Cour Francaise, zum Fränki- 

schen Garten, nouvelle brasserie, 181 1. A la Cour de France 1822. A lAigle d'or, 
brasserie, i83o, 1870 . . . Bischoff, brasseur, i83o. J.-J. Flach, brasseur, 1 833. 



2 1 



iS58 1S08 1785 

»g 18 14 Römisches Bcgräbniss, später Henckersbühel, Bodenerhöhung, Hügel, wo im 7. Jahrh. 

der Galgen stand. Kapelle zum hl. Michael (der Sage zufolge, 668 Begräbniss des 
Bischofs Arbogast) 1260. St. Michelsbühel, monticulum S. Michahelis, i3., 18. Jahrh.; 
dabei : Klause von einer inclusa bewohnt Klausnerin, eingeschlossene Nonne) \3i5. Die 
Kapelle wurde 1766 abgebrochen und der Hügel abgetragen. Hinter der Kapelle (v. n° -21): 
Couvent des Religieuses de Ste-Barbe 172g — 1789. Reconstruction vers i83o et 1870. Maison 
de sante et de retraite dite de Ste-Barbe [854, asile pour des personnes ägees et maison 
d'education pour des rilles pauvres. Ancienne maison d'ecole a cote du couvent 1768. Zaigelius, 
eure de St-Pierre-le-vieux, etnigre 1793. A la Tour blanche, auberge, 182 3. 



.M Hl 



ii 20 



5i 29 



.-7 32 



o 



St. Barbaragässchen. # Impasse Ste-Barbe. 

hne Name bis i858. 

Eingang in das St. Barbarakloster 18., 19. Jahrh. 



5 Hof des Stifts zu Eschau neben und hinter der Michelskapelle, wo Johann Budler der 

Schaffner des neuen Almusen wohnt 1587. 
5 Thomann Hunssheim, Gärtner. 1466. Hans von Altenheim, Gärtner, wo Hans Weis 

wohnt t587. Äux deux Clefs. auberge, 1846, 1860. 

Allmendbrunnen, fons apud S. Michahelem, 1267, abgegangen 1785. 
- Bilger Claus 14(111. Mathis Reiser von Wasselnheim, wo Thiebold Tugend der Gärtner 

wohnt 1 5Sj. 
5 Bi der Wogen 1466, die Mehlwaag [652. A la Balance ä farine 1740, 

1765, 1793. 

3 30 26 Der Wideme Hof, curia plebani 1409, bei St. Aurelien. Der Lutpriester zu St. Aurelien 

1466, le pasteur de Ste-Aurelie 178«), i8q5. 

5 3i 27 Le diacre de Ste-Aurelie 1789, 1795. 
8 Der Zehenthof des St. Thomasstifts i3. Jahrh.; hier hatten die Gärtner des Kirch- 
spiels von St. Aurelien dem Kapitel die Zehnten zu entrichten. Hof des St. Thomasstifts wo 
Albert Krauch der Helfer wohnt 1587. Au cbapitre St-Thomas 1 7öS. 

2 82 77 Günther, Brotbeck mit Brotladen, 1466. Hans Waltz, Weissbeck, Eck am Wasser [587. 

Bäckerei 1740, 1 7 1 j 5 , 1^34. Sculptirte Eenstereinfassungen mit Datum 1540. 

4 81 76 Günther Diebolt des Prlügers Wittib [466. Vincentz von Northeim, Gärtner, 1:187, und 

Ulrich von Engweiler Erben wo Thiebolt Laumann der Rechenmacher wohnt 1587. Gaukler, 
boucher. 17X11. Cafe du Midi 1 836. Cafe Willem i83g, 1845. 

6 So 75 Hans von Spire, Scherer, 1427, seine Erben 1466. Peter Nolt, barbitonsor, i536. Oswald 

.Mulhäuser der jung, Barbierer, 1387. Specialite de croquettes americaines 1861. 

8 -, , 74 Zum guldinen Bären t58o, 1587. Lienhart Grossheinrich, Wullinweber und Bier- 

brüher 1587. Die Welschen (Calvinisten) halten ire \"ersammlungen in Walther Grossheinrich 
des Wollenwebers Haus am Zollthor. 1 5S5. Zum goldenen Hirtzen, au Cerf d'or. 
brasserie, 1718, 1757, 1N70 . . . Keck, brasseur, 1718. Francois-Henri Lauth, brasseur, 1743. 
J.-Fr. Pfeffinger, brasseur, [757. Vve Pfeftinger, brasseur, 1789. G.-D. Pfefrlnger 1795. Rothen- 
bach i83i. G. Trumpf i833. 

I0 _8 -3 Zu dem Beren 1 385, 1470. Zum Berren, Wirthshaus, i525, t-536, 1344. Blumstein 

der Wirth i536. Zum alten oder schwarzen Bären. Mathis Hügel, Gärtner. 1587. 

12 Hans Wipolt, Seiler, 1427, 1406. Hans Gcetz, Seiler, 1544. Ulrich Kammerer, Seiler. 

Ö87. H. Reiber, Seiler, 1789. 

, 4 _ 6 Wipolt, do der Scherer sitzet, 14615. Scherhus 1 5 2 5 , 1344. Augustin Westermann, Gärtner. 

iö~b. Daniel von Schwarzach, Gärtner, 1587. 



i858 1S08 i 7 85 



* 278 t 



28 


69 


64 


3o 


68 


63 


32 


67 


62 


34 


66 


61 


36 


65 


tio 


38 


64 


- s 9 



16 73 70 Wipolt, do der Sattler sitzet, 14(56. Hans Michel, Hausbeck, i5jb, i?X~. J. G. Nonnen- 

mann, Beck, 1727. Ober, Beck, 1789. Bäckerei 1837, 1870 . . . 

iS 74 69 Hans Senvvaldt, Beck, 1575. Hans Krauss, Weissbeck, ibH~. Bäckerei 1781.), 1870... 

Gerhard, sergent de recrutement au Regiment de Guienne, 1789. 

Beckengässel, Ruelle des Boulangers, 1732, 1740, 1795. Durchgang in die 
Renngasse. 

20 73 68 Peiger der Smit do der Kacheler inne sitzet 1461). Hans Gcetz, Kachler, 1587. 

22 72 67 Diebolt Dritzehns Erben 1427. Jörg von Achenheim, Würt, 14(56. Herr Georg Rhot, 

XVer, ,58 7 . 
24 71 66 Wendelin Kunig Altgewender, 1466, und Bisch Hensels Hus, das öde (leer) stat 1466. 

Marx Rhot, Gärtner, 1587. Bäckerei 1789. Boulangerie et brasserie J.-M. Maechling 1793, 
1812. J.-J. Best, brasseur, 1837. Au Cheval noir, brasserie, 1842,1854, 1870. . . J. Voltz, 
brasseur, 1860. 
26 70 65 Schür-die-Geiss, Brotbeck, 1427. Phster Hugelin [466. Friedrich Braun, Weissbeck, 

1587. Bäckerei 1789, 1 N 3 7 , 1870. 

Den Begincn in der von Sehselsheim Gotzhus 1427. 

Schuch Lauwel, Brotbeck, 1427. Bernhart von Bennefelt, Brotbeck, 1466, den Herrn 
St. Johann (Johanniterkloster) wo Hans Spcetter der Hausbeck wohnt 1 5Ny. Bäckerei i832, 1870. 

Bilger Lauwel 1427. Melchior der Snider 1466. Michel Huck, Gärtner, 1587. 

Claus Meiger, Smit, 1466. Hans Schetzel, Hufschmit, 1587. 

Klogenhensel 1466. Mathis Holder, Wagner, 1587. 

Bitsche Hans gegen den Augustinern über 1427. Bisch Hensel do der Wagener sitzet 
1466. Andres Graw des Gärtners Wittib 1587. 
40 63 58 Brünlin der Wagener 1427. Ennel Dritzehn 1466. Paulus Graw des Gärtners Erben 1587. 

J.-D. Muller, brasseur et tonnelier, 1793. Brasserie Louis Kayser, 1809. Kayser, brasseur, 
1824. Hahn, brasseur, i83o. A l'Empereur, brasserie, 1824, 1870 . . . 

Hans von Limpcrg der Smit 1427. Heinrich von Rüdisheim, Smit, 1466. Gehört Michel 
Burger dem Lindcnwirth 1587. 

Steller Jeckelin, Gärtner, 1466. Hans Schmidt, Gärtner, 1 5 S 7 . 

Heinrich Hase do der Snider sitzet 1 4(5(5. Daniel Walther des Tuchscherers Wittib 1587. 

Michel Huck des Gärtners Wittib 1587. A la Cour blanche, Martin Scheer, brasseur, 
1828, auberge, 1846, 1860. 

Vix Rhot der alt 1587, wo Steffan Morgen der Seiler wohnt 1587. 

Herr Beatus Trenss, XVer, wo Peter Boor der Schneider wohnt 1587. 

Augustin Trenss der alt wo Reinhart Haas sein Tochtermann wohnt 1587. 

Claus Schott, Gärtner, 1587. Cabaret 1795. Au Charriot d'or, auberge, 1841, 1860. 

Hans Reimbolt wo Michel sein Sohn, der Gärtner wohnt 1587. 

Georg von Brumath, Gärtner, 1587. 

Georg Mötschel, Gärtner, 1587. A la Charrue d'or, auberge, i838, 1X4(5, [860. 

Damien Jung dem Wirth zum Bock wo Georg Schwarz der Gärtner wohnt 1587. 

Jacob Wolle, Kubier, 1587. 

Zum Tieffen Hof 1 r •> 5 , i5Ö2. Augustin Trenss der alt wo Würts Hans der Gärtner 
wohnt 1587. Cour Profonde 1804, 1822 (mit n° 70 und 72). Thor mit Datum 1 535. Abraham 
Heydel, jardinier, 1837. Daniel Vix, jardinier, 1870. 
70 49 44 (Gehörte zu 11" 68.) Premier etablissement de Bains ä domicile, cree par A. Jung, 1 <S 3 7 . 

72 4S 4 3 (Gehörte zu n° 68.) Der untere Tieffe Hof 1822. Cour profonde i865. 

Allmendbrunnen i5. Jahrh., 1808. 
74 47 4- Hans von Altenheim, Gärtner, 1587. 



4 2 


62 


57 


44 


61 


56 


46 


60 


55 


4 S 


5 9 


54 


5o 


58 


53 


52 


58 


53 


54 


57 


52 


56 


56 


5i 


58 


55 


5o 


60 


54 


49 


62 


53 


48 


64 


32 


47 


66 


3 1 


46 


68 


5o 


^ 



* 279 * 

,858 i8o8 i/85 

4 6 41 Samuel Werkmeister, Rebstock am Haus, i58y. 

-8 4 5 40 Martin Diembier, Gärtner, wo Wilger der Taglöhner wohnt, iSSj. 

So 44 39 Claus Maurer, Gärtner, i58j. * 

82 43 3S Marx Herrmann, Gärtner (?), 1 5<Sy. 

Henickesgesselin 1427 (Hans Henicken, Gärtner, 1 5. Jahrh.), Henckengässel, 
neben dem Zollhaus, gegen der Mehlwaag (v. n° 53), i53y, i652, 1740. Spehten- 
gesselin (Hans Spehte, Gärtner, i5. Jahrh.) 14(56. Kochlöffelgässel, vulgo, 19. Jahrh., 
zwischen n° 82 und 84. 

8 4 42 z- Diebolt Schirmer, Gärtner, 1537. Jacob Widmann, Gärtner, i652. 

4 , 3o Hans Georg Hatt, Gremp, 1673. Daniel Gilbert, G.-Fre'deric Holder 1740. J.-G. Muller, 

brasseur, 1766. Geoffroi Zabern, brasseur, 1 7 < j 5 . Aux deux Cognees, brasserie, 1814, 
1870. .. Daniel Lauth, brasseur, 1814. Schuwy i83i. Hahn 1 833. Laurent Schneider 1837. 

B8 4u 35 Veit Beinheim, Goltsmit, 1.S20. Johann Kaufmann, Gärtner, 1 5 2 1 . Lux Kaufmann's 

Eckhofstatt, der Stadt verkauft, «uff welche Hofstatt ein new Zollhaus anstat dess so gegenüber 

gestanden, der Grundschütten (Wall) halben abgebrochen, erbuvven ist i53i», Zollhaus 1 567, 

1 652, 1792. Joachim Kcele der Zoller 1587. Maison du Peage, a la ville, vendue 171)2. 

Allmendbrunnen am Zoll i5. Jahrh., erneuert 1782, 18 12. 

9a 38 33 Bau von 1676 (?) Zum goldenen Lamm, Wirthshaus am Thor, 1766, [792. 

A l'Agneau 1854, 1860. 

? Badestube under Wagnern 1342, 141 2. 

? Des Bildes Hof (Rittergeschlecht) mit Bäckerei 1240. 

? Hus genannt bi dem nuwen Burnen 1424. 

? Der Gärtner Trinkstube mit Garten 1402, domus quae olim fuit stupa convivalis 
hortulanorum, 1442. 

? Curia zu dem Heiligenberg 1347. 

? Domus dicta des Morders Hus (Personenname) mit Garten 1296. 

? Zu dem grawen Rocke, fünf Hüselin aneinander gegen St. Michelsbühel, i3i2, 
1 388, i3g6, 141 3. 

? Haus des Berthold Rüses, bei St. Michelsbühl, 12117, zur Hälfte den Augustinern verkauft. 

? Zu dem Schulzen, Herberge, 1434 (n° 43 ?). 

? Zu Speck und Erweissen 1257, 1277, 1307. r 3 N 7 . 

? Des Swarbers Hof 1 357 . 

? Zu dem Spitalhove 1359. 

? Haus der Frawen von Wittich 1427. 

? Zur goldenen Rose, Wirthshaus, 17J7. 



St. Aureliengasse. * Rue Ste-Aurelie. 



i858 i 7 85 



St. Aureliengasse i58o, 1681, 18., 19. Jahrh. Rue de la Charrue 1794. Rue 
Aurele 1800. 
Haus mit Erker 16. Jahrh.; neben der Kirche zwei hohe Tannen vor dem Haus, 
bis 1870. J.-G. Conrath, architecte de la ville, 1870. 
i3 Kirche zum hl. Moritz, 5oo ?, 666?, 801?. Ecclesia S. Mauritii quae vulgariter 



i858 1785 



* 280 •£ 

S. Aureliae nuncupatur 1324. Neubau [765, mit Ausnahme des Glockenthurms, evangelische 

Kirche seit 1 52 3, vulgo die Gagummer. 

: Zu der Kannen 1 368. 

: Der lange Hof 1 355. 

f Wohnung des .Martin Bucer bei St. Aurelien 15-24. 

St. Aureliengässchen. Impasse Ste-Aurelie. 



St. Margarethengasse. * Rue Ste-Marguerite. 



H 



inter der Ellendenherberg 1680. Rue de la Gerbe 17114. 
St. Margarethenkloster 1270 — 1789 (v. St. Margarethenwallstrasse). 
A la Marguerite. auberge, i852. 



Curia dicta des Scharippen Hof 1288. an das St. Margarethenkloster verkauft. 
Curia dominorum de Altorf I2ü3, 1281 (ein Theil des St. Margarethenklosters . 



St. Margarethenwallstrasse. % Rue Militaire du Fort Blanc. 

Das Alte oder dürre Bruch, extra muros bis 1374. Dutschherrengass i3gi, 
1427, bi den Dutschen Herren do der Burne stat 147?. Die Gass beim 
Teutschen Haus i58o. Weissthurmschantzgasse 18. Jahrh., vulgo 
Schäntzel, Schäntzelplatz am Schäntzehvall. Rue Basse du Faubourg Blanc [819—1857. 
Marche aux chevaux [853. Marche aux choux blancs 1 853, pres de la Porte nationale. 

Wartthurm oder Wighaus i3. Jahrb.. der weisse 
Thurm genannt, Stadtthor seit 1374. Neubau mit 
grossem Schussloch, das Weissthurmmaul genannt, 1 53 1 
bis 1534. "Weissthurmthor i5., 19. Jahrh. Porte 
Blanche 18'. 10', reparee 1825. Porte des Jacobins 
1794. Porte nationale 1840—1870. 

Aeussere Weissthurmpforte, mit Fallbrücke, 1427 
bis 1439. 

Aeussere Futtermauer am Graben, gebaut i5ii. 
Wall vom Thor bis an den St. Margarethenthurm 
i53o, [568. 

Stadtgraben erweitert 1610. Thürme der Ring- 
mauer niedriger gemacht i53o. Zinnen und Gänge der Stadtmauer abgebrochen [563. 
Thurm Lug ins Land 1374. niedriger gemacht i53o, [633, abgetragen 1672. 
Erster Wall (cavalier) 1524, erhöht [53o, reparirt [568. 

Bollwerk Lug ins Land gebaut [673. Bastion VII ig. Jahrh.; am Eingang des in das 
Bollwerk führenden Gewölbes Datum [673 und Stadtwappen. Gesundheitsbrunnen [669 
v. Silbermann, S. ri5}. Fort Blanc, das Schäntzel, construit [682 et tourne en partie 
contre la ville. demantele par la population [791. Au milieu du bastion. petite caserne de la 
gendarmerie departementale, 181 2. 

Kanzel, Rundeel an der Stadtmauer, gebaut [6o3, mit einem Schilderhaus: Datum 
[665. Die Kanzel stand noch 1870. 




Weissthurmthor. 1 5j6. 





i ji- 1 — — . 

i Jj 

JJJJ 

-»■— 'ii 



^Üllt 




i858 1785 

1 



18 
14 



* 28l * 

Der Zehenthof des Stifts St. Thomac i3. Jahrb. (v. Weissthurmstrasse n" 5~). A la 
ville de Lutzelstein, H. Lutzel, aubergiste, 1819. Reconstruction 1X41'). Au Courrier 
Francais, auberge, 1868. 

Wirtlishaus, vulgo zur silwere Lüs, i83o. 

Der Schulmeister zu St. Aurelien 1587. Ecole Ste-Aurelie 18% 19°, reconstruction 1843. 

Augustin Trenss der ältere, wo Andres Schott 
der Gärtner wohnt i58y. Odino, Gärtner, 1789, 1837. 

Augustin Trenss der ältere, wo Ludwig Melcher 
der Gärtner wohnt, 1587. 

Gehörte zum St. Margarethenkloster. Jardin du 
commandant du Fort blanc 1765. 



Palatium oder Königshof, im 8. Jahrh. 

von Herzog Adelbert bewohnt, von Kaiser Lothar 
845, von König Ludwig dem Deutschen 856; wahr- 
scheinlich um 12.S0 zerstört. Curia dicta der Stubcn- 
wegehof (Rittergeschlecht) 1286; dabei: Hof der 
Ritter von Blumenau 1 190 (?), 1286. Beide Höfe bilden 




Festungswerke zwischen dem Weissen Thurmthor 
und der 111. 



1286 das Deutschherrenhaus, 

Kloster der Deutschen Herren (chevaliers de l'ordre teutonique) i3i8, zum Theil abgebrochen 
1 545 für weitere Befestigung der Stadt. Brand 1622; das Kloster völlig abgebrochen r633 und 
der Boden und die Steine zum Bollwerk Lug-ins-Land verwendet. 



St. Margarethenwallstrasse. * Rite Militaire de la Courtine St-Jean. 




Der Teufelsthunn. 



Dutschherrengass i3gi u. f. Courtine St-Jean 1735. 
St. Margarethenthurm an der Ringmauer 1 37G. 
Des Tüfels Turn Teufelsthurm, an der Ecke der Ringmauer, 1 376, Lusthaus 
des Kaisers .Maximilian [., i'?n- im Johann iterkloster ; auf die Hälfte abgebrochen und mit 
Grund ausgefüllt i?43. 

Cavalier mit Schusslöcher hinter dem Teufelsthurm 1 5 45 ; Wall bis 
zum St. Margarethenthurm i6o3; Futtermauer verbessert iö33. 

Kleines rundes Schilderhaus an der Mauer über dem Teufelsloch. 
Kleine Wachtstuhe über einer Poterne an der Ringmauer, noch 1870. 
Deutschau oder St. Johannisbollwerk, gebaut 1G71. Bastion 
XXXIV, 19. Jahrh. 

An ihrem Einrluss in die Stadt war die Breusch (111) mit Pfählen und 
Ketten gesperrt i3i)2, 1370. Brücke für Fussgänger, gebaut 1674, mit zwei Schilderhäusslein. 
Grande ecluse de Fortification. Mehlschleuse, construite 1680 — 1700, remaniee 
1784 et 1 867. 

Natation publique en aval de l'Ecluse de Fortification 1848 — 1 8 5 2 . 

Pont de la Maison de Force 1 7 « > 5 . Raspelbrücklein 1781"), vom Ende des 

Zwingers (terre-plein du faux-rempart) an die Gourtine St-Jean führend ; Pont de Viala 

1 7<)4- Diese Brücke wurde 1774 durch die Verlängerung des Zwingers um ein gutes Theil kürzer. 

Gedeckte Brücke, vom Zwinger in das Arbeitshaus führend, 17. Jahrh.; abgedeckt 

18. Jahrh.; Pont-sentier pour I'usage de la Maison de Force, supprime vers i83o. 

Gedeckte Brücke vom Zwinger zum Wasserzoll, durch Hans Fraweler gebaut 1 565, 
abgedeckt 1738, abgegangen um 1840. 

36 



iS58 i 7 S5 



* 282 •£ 

St. Margarethenkloster mit Kirche 1270 — 1789, Frauenkloster; Brand t6o3, Kirche 
abgebrochen i633. Hospice de la Montagne (pour teigneux et galeux) [794. Hopita] mili- 
taire de la Mareuerite [800. Caserne d'Infanterie depuis i832. 



1 j 



Schlachthausplatz. * Place de FAbattoir. 

Ein wilder, hegechter Wert, vol Hursten und Wilgboumen, der Grüne "Wörth. 
viridis Insula. i'5. Jahrh. u. f. 

Kapelle zur hl. Dreieinigkeit oder Dreifaltigkeit n5o. Curia Templa- 
riorum, Hof der Tempelherren, 1226, 1 3 10, der Abtei Marbach bis 1 366. Der Johanneser 
oder Johanniter Hus zum Grünen Wörth 1 3 7 1 bis [633, couvent des Chevaliers de St-Jean de 
Jerusalem; Raimundus, päpstlicher Legat, geborener Franzos, steigt im Johanniterkloster ab 
i486. Kaiser Maximilian I. im Johanniterkloster, 1507. Cerogadus, päpstlicher Gesandter 
i522. Kirche abgebrochen 1 633 ; dabei: Spital für zwölf alte Weiber 1 38o ; Verwaltung des 
Blatterhauses i52o; Neubau 1547 mit gemalter Facade ; Arbeitshaus oder sogenannt 
Raspelhaus 1734; Maison de Force ou de correction, ou de detention, reconstruite 
1747. Armenhaus, Höpital des Pauvres. construit dans l'avant-cour de la Maison de 
Force, 1767. Hospice des Sans-culottes 1793. Bureaux. de la Direction des prisons et 
Maison de Refuge i833. 

Allmendbrunnen 1475, 1587, 1790. 

Grosse Gärten des St. Margarethenklosters i3., 19. Jahrh. Abattoir construit 1857 — i85g. 
, 4 Kapelle zum hl. Grab 1 3 7 f^ , im Garten des Augustinerklosters (v. Weissthurmstrasse 

n°2i). Die Kapelle wird als Pulverkammer benützt 1578, abgebrochen Ende 18. Jahrh. Garten 
des St. Barbaraklosters 1789. 



z 



St. Johannesgasse, t Rue St-Jean. 

ählte als Courtine St-Jean bis 1 858. 

Gehörte zu n° 1 des Schlachthausplatzes. Nouvelle Halle au ble et Marche aux 
Grains 1857. 



E 



Schlachthausgasse. * Rue de l'Abattoir. 

ntstanden [858, beim Bau des Schlachthauses. 



G 



Schlachthausstaden. * Quai de l'Abattoir. 

rünenwertesgasse i3o2. Grünwerdergasse 1427, 1466. St. Johannes- 
oder Grünwerdergasse [537, etwann Grunwörthgasse, jetzund aber 
St. Johannesgasse 1^87, 1681. Kanzgass, vulgo, 17., 18., 19. Jahrh. Rue 



* 283 t 

t858 1843 1785 

St-Jean 1732, 1843. Rue de la Raison 1793. Rue de Viala [794. Nouveau Quai 
St-Jean 1843, 1 <S 5 7 . Quai de lAbattoir 1 858. 

Dieser Staden entstand 1837 — 1843 durch Abbruch der am Wasser stehenden Häuserreihe. 

1 3 14 (v. Schlachthausplatz n" 4.) 

2 4 i5 Dem Barfüsserkloster wo Frau Anna Meyerin die Hebamme wohnt 1 3 N 7 . 

3 5 16 Einem Fremden zu Gimprecht wo Caspar Meyer der Taglöhner wohnt 1587. 

4 6 17 Den Johannitern 1 5 N j , 17öS. 

8 19 Den Johannitern wo Anthoni Löchler der Strowschneider wohnt 1587. 

7 9 20 Heinrich Rüel, Leufferbott, 1587. 

* (v. Weissthurmstrasse n" 2. 

2 Adam Forch, Gartenmann, i?N-. 

3 Herr Hans Adolf Fürst, wo Georg Rhot Maurer wohnt, ibK-j. 

4 Swarz Peter der Murer 1427. Melchior Lorcher, Zimmermann, 1 5 N 7 . 
Der Johanneser nuwe Schure die sie gebuwen hant 1427. Schüre 1466. Der Johanniter 

Waschescheuer 1587. 

Heinrich von Baldeburne, Seiffenmacher, 1427. Dem Augustinerkloster, do der Johanneser 
Schaffner inne sitzet 1466. Dem Johanniterkloster, wo Heinzen Hans der Weinsticher wohnt 
1 5 >S 7 . Dem Stift St. Marx 1789. 
7 Gotzhus zum heiligen Lembelin 1421, 1427. Swestern zum Lembel 1466, 

1475. Dem Barfüsserkloster, mit Summerhaus wo Georg Döringer wohnt 1587. 
8-1 1 Dem Johanniterkloster 16. Jahrh. 

? Zu dem Helphande (Elephant) i3o2, pistrinum zum Helfande [326; domus 
dietae Helfandin i320 prope fratres Augustinenses. 
? Der Spcerlerin Gotzhus 1424, i5i2. 
Allmcndbrunnen i3. Jahrh., 1812. 



3 



1. 



Alt St. Peterplatz. * Place St-Pierre-le-Vieux. 



i858 1785 



Alt St. Peterkirchhof i3. Jahrh. u. f. An der Almende i3oo. Inter Pontes, 
Zwischen Brücken, i3., 14., i5. Jahrh. Am Weinmarkt 14. — 19. Jahrh. 
Sandplatz 1765, 1787. Place de la Fraternite 1 793. Placedes Jacobins 17114. 
80 (v. Langestrasse 11" 1.) 

66 Fritsche Bilgerin, Kütl'er, 1427. Hans Kunig, Küll'er, 1466. Zum schwarzen Berren. 

Hans Meyer, Küffer, 1587. Johann Martin von Molsheim 1702. Reinhard Pfauth, Stadt- 
glaser, 1750. 
,-- Elbelin der Kacheler 1427. Hemmerlin der Welcker (Tuchwalker!-) 1460. Anstett Wyrich 

(Ritter:'; zu Odratzheim wo Georg Jese der Zimmermann wohnt 1587. 
68 Schuler von Innenheim do Dammer Lauwelin sitzet 1427. Michel der Welcker i4h<>. 

Peter Beutel, Schlosser, 1587. 
6 g Claus Sprenger 1427. Adam Bildstein, notarius zu Hagenow, [bH~. J. Ph. Schmidt 

1765. A la Lyre, fabrique d'instruments a vent, 1 83g, 1N70 . . . 
70 Kolbe der Schuchsutcr 1324. Die Smerwerin und Andreas Kolbe Wittib 1427. Lazarus 

Helder, notarius, 1587. Rolard, Dubois, Dorsner, Cagnon, chanoines de St-Pierre-le-Vieux, 

1702 — 1790. 



i838 



i;85 
7' 



65 



10-11 36-37 



* 284 * 

Zu Loubecke uf der Rinkmurc 1J43, i386, 1453. Zu Lobeck. i388. (Loubcckc = 
Laubecke, Gartenanlage.) Die Smerwcrin 1427. .Magister Jonas Buttner, praeeeptor quartac 

classis, wo Gregorius Glouccus der Helffer wohnt 1587. Zum 
Ballbaum 1590, ex opposito horrei carbonum. Evangelisches 
Pfarrhaus zum Alten St. Peter 18., 19. Jahrh. Zum Holder- 
baum 1 762, 1784; abgebrochen 1857; eines der Fenster trug 
das Datum 1 586. 

Thurm an der Stadtmauer von 1202. Herr Ammeister 
Kontze .Müller wird i3ip wegen Yerraths in den «Turn gefuert 
an der Almende, gegen dem alten St. Peter über, wo er zehn 
Jahre blieb, bis er starb». Turris Johannis Heilmani, olim 
magistri scabinorum, turris quam relicta Joh. Heilmani olim 
mag. scab. tenet et possidet 1434. Wittfrauenhaus, Maison des veuves de ministres, 1730, 1784. 
Maison dite auf der Steig i8 r . Maison des veuves de pasteurs, reconstruite i858. 

Horreum civitatis 1 3 3 8 . Unser Herren Schüre 1407. Zur Schüren 1427 bis 1441 
(v. Stadtspeicher, Broglieplatz). Der Herren Kohlschüre 1441. 143?, 1478. Kohlscheuer, Stadt- 
kohlscheuer 1387, 1740; dabei: Wachtstube, Sandkasten und Salzmagazin (?) 1772, hinten auf 
ein «Traufreehtgässel» stossend. Neubau 1784. Jean-Paul d'Axtcr, Landvogt dans l'Ortenau, 
1789. Baron Joachim Fred, de Re'pel, banquicr en Hollande. [789. 
Allmendbrunnen i3. Jahrh. bis 1783. 

Schaffney und Speicher der Kirche zum Alten St. Peter 18., [9. Jahrh.; zum Thcil 
abgebrochen 1866 für den Neubau der katholischen Kirche. 




Alt St. Peterplatz n° 7 und 8. 



? Altwelkergesselin 1404. 

: Zu dem Matschrecken (Heuschrecke) orthus an Altwelkergesselin 1404. 
: Der Ziteweningesselin bei dem Alten St. Peter [332, 1337. Zittelingesselin 
1 37 1 , 1 3> >4- Grügergasse 17. Jahrh.; wahrscheinlich das heutige Sackgässchen neben n° 10. 
? Haus der Katharina Zitewenin i332. 

: Der Havenerin Hus an dem Kirchthor zum Alten St. Peter 1 346. 
( Zu dem Fuhsse 'Fuchs) 1299, 1 3 j 3 , i36i, 1492 (n" 3?). 
i Zu dem von Kippenheim, Bäckerei, 1J27 (n° t ?). 
t Zu dem geteilten Kelre i2ij3, 1299, 1 38 1 , 1397, i486 (n" 2 ?). 
; Zu dem Swan 1 34 r , i33i. Zum Schwanen 1340 (n° 5 :). 



Alter Weinmarkt. * Rue du Vieux Marche-aux-Vins. 



An der Almende [2o5, i3oo. Forum vini, Winmerket [3o6, t3. Jahrh. 
Hinterer Weinmarkt [587 (der vordere Weinmarkt, heute Kinderspielgassc). 
Alter Weinmarkt 16. — 19. Jahrh. Rue du 13 Prairial 1794. 
Die Stadtmauer der ersten Erweiterung von 720 lief längs der Häuserreihe von n° 2 — 34, 
die heutige Strasse war ein Stadtgraben; dieser Graben wurde bei der zweiten Erweiterung 
1201 bis an den heutigen Eisernenmannsplatz zugeschüttet und ein neuer Graben aus dem 
Schifffahrtskanal bis an dieselbe Stelle geleitet: (v. Gerbergraben). 

Bodenerhöhung hinter der Ringmauer, wo i'i~5 Wurfzeug zur Yertheidigung der Vorstadt 
aufgestellt wurde Y. Blauwolkengasse n" 2). Später wurde ein Garten hier angelegt; ein Theil 
der alten Stadtmauer mit ihren Zinnen stand noch auf den Desaixstaden hinaus bis 1862; der 
zur selben Zeit abgetragene Wall bildet heute Haus und Garten n° 1. 



i85S 1785 



* 285 * 



7 3 Magister Jonas Buttner, praeeeptor quartae classis, wo Juncker Jacob Füll von Geispoltz- 
heim wohnt, 1587. 

74 Herr Johannes Basilea 1466. Jacob Scholl zu Marlenheim, Rebhälte am Haus, 1587. 

7 5 Des Köfflins Turn i3m, i36i. Köffelins Turn i388. Des Kouffels Turn 1467. 
Göffelsthurn i5b2. Herr Andreas Heilmann i36i. Cune Duringer der junge 1427, der alte 
1466. Jacob Vomer, wo Andres Knorr der Leinenweber wohnt, 1587. Herr Jacob Eichelberger, 
Thumherr zum Alt St. Peter, zum Eichelberg 1620. Dr. Jacob Schütz, Herr von Mörspurg 
(Morimont) 17. Jahrh. Herr Johann Peter Stork, XVcr, (652. Pfarrhaus zum Alten St. Peter 
18. Jahrh. Der Thurm wurde 1740 für Wohnungen eingerichtet; er hatte 1370, i3g8, i6iG als 
Gefängniss gedient. 

70 Zu dem Tröschen 1418, 1467. Her Peter Bartsche, Dumherr St. Thomae, do Cuntz 

zum Tröschen sitzet, 1427. Zum Tröschen 1544 oder zur Schüren, Lienhart Grossheinrich, 
Wullinweber, wo Blaes Leutersperger der Küfler wohnt, 1587. Zum Drescher 1740, 1746, 
1771, 1870, mit zwei vergoldeten Dreschern im geschmiedeten Oberlicht der Hausthüre und 
Inschrift: zum Drescher. J.-D. Stoiber 1706, 1765. J.-B. Stoeber, notaire, 178g, 1794. Ehrenfried 
Streber, Aug. et Ad. Stecher, poetes, 19°. Ecole libre de MHe Wilhelmine Cause 1860. Siege 
du comite radical aux elcctions de 1869. Lithographie H. Longini 1870. 

77 Cuntz zum Trösche, Brotbeck, 1427. Jacob Tedinger do der Brotbeck sitzet 14G6. Brand 
im Beckenhaus 1495. Lorentz Stcesser, Hausbeck, 1587, der Drescherbeck 18. Jahrh. Bäckerei 
K). Jahrh. Wachsmuth, artiste peintre, 1820. 

78 Ludwig Aichhorn, Zimmermann; Rebhälte am Haus 1587. 

i5 79 Badestube an der Almende 1407, am Winmerket 1427, 1587. Zum Roch (Geruch, oder 

wohlriechender Rauch?) 1425, 1 525. Oswalt Bader St. Thomae 1427. Oswalt der Bader am 
Bischoffburgetor 1466. Samuel Vogelmann, Bader, i?f?. Ulrich Bischoff, Bader im Speierbad, 
1587. Neubau 1 5y6 und Inschrift zur Erinnerung an das Freischiessen von 1376 ; Mathis Specht, 
Bader, i65G. Geoffroi Claus 1765. J.-G. Kuntz, e'tuviste, 1789. Schwartz, Chirurgien, 1794. 
Bains de Spire 1750, agrandis 1788; bains de vapeurs russes i85o. 

17 80 Hans Spiegel, Weber, 1466. Bonaventura Hallensfar, Scherer, wo Martin Herlin der 

Dreierknecht auf dem Pfennigthurm wohnt 1587. Madame Guttenberg, veuve du coloncl du 
Regiment Royal-Deux-Ponls 1789. 

19 81 Obrecht der Kachler i4(>6. Barthel Metzger's Stieffkinder wo Georg Baurenfeind der 

Sattler wohnt 1587. J. H. Gimpel 1765. Burggraf, negociant, 1789, 1795. Jean-Daniel Heimlich, 
peintre et graveur, e'leve de Bender, 1780, f 1796. Reconstruction 1804. Corps de garde des 
sapeurs-pompiers 19". 



1.1 



Alte Weinmarktsstrasse. * Petite Rue du Vieux Marche-aux-Vins. 



B 



ischofsburgetor i3. Jahrh. Stadtthor der zweiten Erweiterung, mit steinernem Bild 
des Bischofs Conrad von Huneburg, f 1202. Speierthor 1-S76, 1587; Fausse Porte 
de Saverne 18% abgebrochen 1783. 
Hans von Truchtersheim, Scherer, 1427. Ott Stotzheim, Scherer, 14G0. Cornelius Schick, 
Scherer, i562. Lauwel Kurweilers^Erben zu Kuttolsheim, wo Stoffel Herder der Scherer wohnt, 
1587. Michel Antoni, Scherer, 1614. J. J. von Zabern 1(127. Anton Michel, Barbierer, i652. 
J. Christoph Gessler 1673. Herr Joh. Nie. Hammerer 1700. Fr. Flach junior 1740. Vve Adam 
Gerung 1765. A l'Aigle, pharmacie, 1843 — i85i. 
3 82 Jörg der Brotbeck 1466. Salomon Roederer, Weissbeck, 1587. Bäckerei 1 y5(>, 1789, 1870. 

5 83 Melchior Linck, Seiler, 1587. Jean-Ch. Hinz, tourneur, 175*). J. -Franc. Gaffuri 1795, 1837. 



i858 



25 



27 



1785 

84 
85 

st'. 



33 bis 



S7 



88 



80 



90 



9' 



92 



93 




i f I 



"■ 




Bischofsburgethor oder Speierthor 
1202 — 1783. 



* 286 * 

Jacob Dideler, Weissbeck, 1 ?N-. Bäckerei 18., 19. Jahrh. 

Hans Diebold Marquard, Holzmann, 1 3 N 7 . Thiebaut Gagne, sculpteur, 1789. Lithographie 
Villain et Pedraglio 1842. Au Chevreuil, restaurant, [860 — [869. 

Dechaney zum Alten St. Peter, und die Senftelerin 1427. Der Custos zum Alten 
St. Peter [466. Michel Steinle, Dechan, Stein Erkerlin hinten auf den Stadtgraben. 1 5 N 7 . 

Balthazar Bischoll', Altammeister, [652. Herr Samuel 
Schubler 1670. Herr Licenciat J. J. Schubler 1740. 
Herr Hofrath J. D. Schubler und Herr Pfarrherr 
P. Schubler 18. Jahrh. Cagliostro 1782. Baron Otton 
de Wurmser, colonel d'infanterie, 1 78t), emigre 1704. 
Jean-Etienne Dartein, capitaine au regiment de Chambo- 
rand, 1789. Pensionnat de .Madame Gersdorlf [827. 

Hof des Apts von Nuwilre [335, 1427, 1466, 
1587. Diebolt der Kornmesser und der Schaffner im 
Neuweiler Hof 1 3 n 7 . Hotel de Neuwiller i8 e , im'. 
Neubau iy5i, zuvor zwei Häuser. Bureau du tresor des 
troupes 1770. Bureau royal de correspondance generale 
1786, 1787. Poste^aux-Lettres, du 24 decembre 
[848 au [ er avril 1870. Jacques-Maurice Hudrv. capi- 
taine au regiment La Mark, 1789. Joseph Salins de 
Montfort, inspecteur des bätiments, 1789. J.-H. Stuntz, 
compositeur de musique, 1806; Cless pere, peintre, ecole 
de dessin pour ouvriers, tous les dimanches, 1809. 
Pensionnat Rollin i83g, [846. Lithographie Th. Mainberger 1854, J. Wieger iN5ö; dabei: 
Zu dem Kolben [356, i3So. Hans von Nürnberg, meiner Herrn bestellter Hauptmann, 
[587. Dieses Haus wurde mit dem obigen vereinigt 1751. 

Dem Apt von Nuwiler do Her Jörge inne sitzet 146(3. Probstey zum Alten St. Peter, 
mit steinernem Erker, Herr Hans Brun. Probst, Herr J. Hesslcr, Probst, 16. Jahrh. Herr 
Mathäus Gering 1587. Pracpositura S. Petri senioris in foro vinario, onerata de turri posteriore 
[525; Thurm in des Apis Hof [652, 1740 an der alten Ringmauer (am Pariserstaden. Monsieur 
de Boisgontier, prevot de St-Pierrc-le-Yieux, 1740. Domaine national 171)1. A l'Union, zur 
Eintracht, auberge, Jean Eischer, 1792, Martin Weiss 1795. Reconstruction 171p. Metz, 
aubergistc, 1822. Hotel de IVLetz [824, construetion de la partie donnant sur le quai de 
Paris 1847. Hotel d'Angleterre 1 N 3 7 , [870 . . . Au 1" cafe Hauswald 1824, [846. Cafe de 
la ville de Metz i852. Cafe restaurant Braun [860. Cercle 1 S < "> 7 . 

Heinrich von Immsheim Erben 1466. Werner des Ferbers Wittib zu Elsasszabern ib8~. 
Zum goldenen Greiff. Bierhaus, mit Sommerhaus an den Zinnen der alten Stadtmauer, 
1751. Neues Bierhaus zum Vogelgreiff 1-??. Au Griffon, brasserie, 1789, 1854. Estaminet 
(866. Frederic Yerius, brasseur, 1 7 5 1 . J.-Chretien Schott, brasseur, 1789. Vve Heim [833. 

Lutolt Kürm der Weber [466. Dr. Johann Hartmann wo Eberhard Beer der notarius 
wohnt 1587. Ph.-J. Loutherbourg pere. peintre, 174?. Au Boeuf botte 1748. Boulangeric 
1 761 . 1870 . . . 

Klog der Snider 146(1. Simeon Albrecht, Schreiner, \bX-. Herr Advocat J. D. Frid [699. 
Daniel Frid, XYer, 1740, Xlller, i 7 56. Herr J. Thcobald Streicher. XYer. 1756,. 176?. 
Gaudin, Prcvöt general de la Marechausse'e Rov - ale, 174?. Neubau [856 n" 8 der Bahnhof-, 
heute Markstrasse . D'' J. L. Aronssohn 1860. 

Zum Stouffen, Bernhart Pfefringer, 1466. Herr Hans Jacob Stoesser 1587. J. Bürger 
17153. Abgebrochen 1834. 

Zu dem Wenner, under den Wennern , Wannenmacher 1 1296, [ 355. Zu dem alten 
"Wenner 1 352, orthus an dem gesselin dodurch man gehet in den Rosengarten 1432. Linser 



.858 



3/ 



^9 



17S5 



94 

9$ 



00 



,,s 

Ml 



65 
64 



6 

8 62 

10 Gi 

1 2 üo 

14 5 g 

h", 58 ^7 



18 



)b 



% 287 * 

der Slosser, orthus am Spittelhofe 1427, gegen der Ellendenherberg über (n u 46). Gerbot der 
Fürsprech (Advocat) 1466. Thomann Herzog, KütYer, i58j. J. David Bilger [~ü?. J.-D. Antoni, 
peintre sur porcelaine, 1773. Huilerie 1775, [8545 abgebrochen mit den zwei obigen 1 N 3 4 , 
als die Bahnhofstrasse entstand. 

Bernhart Pfeffinger 14hl). Jost Hans, KütYer, 1 5Sy. 

Her Niclaus, Caplon zu St. Niclaus, 1466. Sebastian Koler der Mangmeister (v. n" 46 
wo Hans Sites der Sherer wohnt 1587; dabei: Her Mathis der Sänger do der Küffer sitzet 
14ÖÖ. Hans Mullenburger des Kachlers Wittib ibXj. Rcederer, notaire, [795. Valentin, 
libraire, [795. 

Peter von Rore der jung, Winsticher, 1466. Georg Rüsser, Buchdrucker, 1 5. Jahrh. Georg 
Kelterer, StadtkütYer, 1587. Tonnellerie 1711?. 

Zu dem Krantze t3g8, 1404- Zeinheim Bürckels Erben 1466. Anthoni Hertzog 1587. 
J.-D. Schall', notaire, 1789. Au Crocodile. droguerie, 1847. Estaminet du Commerce 
[866, 1870. 

Ptister Hensel der Winsticher 1466. Mathis Hermann, Schreiber. [687. 

Peter von Stutzheim, Kornkoutler, 1466. Samuel Engelmann 1 5 N 7 . 

Spiegels Lentz der Weber [466. Zur Rose. Magister Michael Bosch, praeeeptor primae 
classis, [587. Zur Rosen 1 7 3 2 . Boch, tonnelier, 1 7 3 * '> , 1711?. Librairie Louis 1811. Au Cygne, 
pharmacie, i83i, 1870... 

(v. Alt St. Peterplatz n° 9.) 

Her Erhart von Morsmünster bi der Kohlschüren (v. n" 2) 1466. Hof des Stifts Haslach. 
1546, wo Wolff Sime der Kornmesser wohnt, 1587. Joseph Kentzinger, juriste, [789. 

Her Erhart von Morsmünster, zweites Haus, 1461). Arbogast Seiler genannt Pabst 
Schultheiss, wo Georg Winter der Weinknecht zu Dingsheim wohnt 1587. J.-Antoine Jost, 
tonnelier, 1765, 1 7 «_ » 3 . Ä la Couronne, auberge, 1860. 

Hans Umbundumb der Weber 1466. Neubau 1587. Hans Kopp, Fuhrmann, [587. 
J.-Ph. Maybaum, horloger, 1765. Fred. -Jacques Zimmermann, peintre-verrier, 1870. 

Den Carthüsern 1466. Magister Chrisostomus Lünsch, Pfarrherr zu Vcndenheim, wo Georg 
Becker der Schneider wohnt 1 5 N 7 . 

Hans Ulrich des Murers Wittib 1 j.66. Haus des Frauenwerks wo Gregorius Linck Wittib 
wohnt 1587. Conrad Krieger, Schreiner, 1765. Gagnc ; , sculpteur, 1795. 

(Gehörte zu n° 12.) Antoine Duclos, cafetier, 1 j5G, \-üb. 

Des Judenbrehters Gotzhus (adeliges Geschlecht) 1324, 1 33-2, 1428, r466, wo Peter Lebach 
der Weber sitzet 14665 dem Frauenwerk wo Jacob Fischer der Schreiner wohnt 1587. Auf 
dem Thorbogen Datum [668. Samuel Werner, architecte de la ville, [765. Charles Lecerf, 
traiteur. 17921 pätes froids, facon des Indes, fromages de foies d'oie ä l'italienne. Au bon 
teint, teinturerie 1854. 

Bartholomäus der Snider 1427. Hans Meiger 1400. Hans Silberrad, Schneider, 1587. 



Alter Weinmarktplatz. 



* Place clu Vieux Marche-aux-Vins. 

Uf dem Fröschegraben 1 374. i3 



/ / • 



An der 'Almende i3., i5. Jahrh. 
[damals rech besiehtrder T heil des Stadtgrabens von 720?) Zwerchgasse zum 
Speierthor 1587. Petit Marche aux Herbes. Kleiner Gartnermarkt 1794. 
Place du Marche 18% 19". Plätzel, vulgo. Place du 13 Prairial 1794. Arbre de la 
Liberte sur la place 1800. 

Bis im [3. Jahrh. stand wahrscheinlich ein Stadtthor der ersten Erweiterung von 720 



o 



88 



i858 1785 



55 



(an der heutigen n° 18) an der alten Ringmauer. Im i3. Jahrh. wurde dieses durch das 
Bischofsburgethor ersetzt, das gegenüber bei n" ig stand. 
Au Petit balcon, nouveautes, 186g. 



26 


49 


28 


4 S 


3o 


47 


32 


46 


34 


45 


38 


43 



20 52 Zu dem Staheler 13-24, r35i, i3gg, 1418, i5i5. Die Stahelerin 1427. Zu dem 

Schalken gegen des Apts Hof zu Nuwilre über (n° 27 1 4<5(>, Heinrich Träusch 1587. 
Madame de Zuckmantel 1725. Toussaint dit La Garenne, archer de la marechaussee 1725. 
Baron Siegfried Franc. Aug. Zorn von Bulach, XXIer, 17.S6, 1795. 
22 5i H U g Zidelers Frow von Innenheim 1427. Hans Zoller der Snider 14Gb. Christoph Engel- 

mann 1587. J. -Laurent Gcetz, macon, 1 7 5 6 ; dabei: Zum Hane, Claus Sprenger, 1427. 
Zum weissen Hanen [55g. Hans Huber, Küffer, 1587. Neubau 1770. 
24 5o Herr Jörg Müller i55g. Jacob Zvvanger in Elsasszabern wo Lux Goll wohnt 1 587 

(v. Kinderspielgasse n° 27). Brandtscheidischer Hof 1584. Baron Ferdinand de Weitersheim, 
chanoine de St-Pierre-le-Vieux, 1789 (figura ä la fete de la Föderation sur la plaine des 
Bouchers 1790). 

Jacob Dietrich, Schreiner, 1587. J. Christ. Pauly 1765. 
Paulus Krumb, Büchsenschmit, 1587. J. G. Diemer 17(35. 
Paulus Steyger, Kürschner, 1587. J. M. Ohlmann iy65. 
Thomann Taubler, Kubier, 1587. Fred. Kiecher 1765. 

Schultheiss zu Düttlenheim wo Isaac Kunderer der Maler wohnt 1587. J. J. Reich 1765. 
Pistrinum dictum das Rot Ofenhus 1307. Hern Albert Rulenderlin (Ritter) Pfisterige 
i33o, 1 341 . 
40 42 Curia zu dem von Schaftolzheim 1292. Ludwig Kacheler 1292, domus dicti Kacheler, 

dicta zu den von Schaftolzheim 007, des Kachelers Hof i33o. Wendung Hardtheuser, Zoller 
am Wickhäusel, wo Hans Ulrich der Leinenweber wohnt, 1587. Zum wilden Mann. 
Wirthshaus, r686, 1732. Caspar Schweighäuser, Wirth, [686. J. Math, Hebenstreit, 1714. 
Bartholme Redhaber 1 7 1 5. Herr Franz Anton Redhaber 1740. J. J. Krallt 1765. J. Fischer 
[78g. A l'Homme sauvage, hotel, 1744, 1789, 1846. Hotel des Vosges 1847, 1 853. 
Hotel de Hollande 1854, 1862. Petite Taverne 1870 . . . 

Burne an der Almende 1384. Allmendbrunnen vor dem wilden Mann 1740; dieser 

Brunnen wurde näher an die Häuser gerückt 1784, er stand bis 181 1. 

42 41 Der Wisin Hof i33o. Zu dem "Wisen 1 385, 1393. Zum Schlüssel, Schultheiss zu 

Pfettisheim, wo Hans Wichslers des Weinschenks Wittib wohnt 1587. Hans Bauer von 

Vendenheim i652. 

44 4° Der von Sehsselsheim Gotzhus i32o, i33o, 1 5 2 3 (22 pauperculae sorores S. Francisci). 

Peter Roth sei. 1587. Cafe de la Poste 1864, 1870 . . . 
4<J 3 9 Kapelle zum hl. Jacob 1190, 1252, i35i. Zu dem Zwigelin, gehört Fritsch von 

Sehsselsheim, i3o6. Zu Hern Zwigelin i358; so ignote die Ellendenherberg ist i3(5i 
(v. Elisabethengasse). Ellendenherberg [.36 1, 1 534 ( v - Weissthurmstrasse n° 21). Die Alt 
Ellendenherberg so jetzt ein Mang oder Ferbhus ist 1 534, 1 587, 1 665, 1732. Leonard 
Wunderer des alten Rentmeisters Erben an der Mang 1587. Die Mangmeisterin in der Mang 
1 5 5 2 . Bastian von Horb, Mangmeister in der Stadt Manghuss, i5Ö2. Joseph Jundt und Hans 
Felse die Mangmeister iö. Jahrh. Louis-Pierre de Pithienville, emigre, 1 793. Au Chevreuil, 
pätisserie, 1869. 
48 38 Hof des Grafen von Hohenlohe, Brand 1 635. «Schöner Bau des gleichen wenig allhier 

gewesen, rund um verbrannt, viel Silber verschmolzen.» Haus des Ammeisters Gambs 1708. 
Maison Martenot 19% rehaussee d'un etage, i85g. Gazza, tailleur, 1 8 1 9 . Grand Bazar Alexandre 
Goux 1844. 





...... 

Au-ii.lii lies l-rriiliiut« h ( irinij>'l ni.i i t Ij > 

- 



Ol ■ ■ Uli llMftl .!■...- .11,: 

1 il VI .1 .. k> u» M« 
/ / 



* 289 £ 



i858 



50 



5s 



I7 85 

36 

35 



H 

33 



Kinderspielplatz. * Place du Jeu des Enfants. 



G 



Neubau 1773. 



rimpel- oder Gimpelmarkt seit 1450. Marche aux guenilles i8 e , i85;. 

Frantz Thomas, Hutmacher, 1587. Aux villes dAngleterre, 1860, 1867. 
Abraham Hoen des Trailers Wittib wo Jacob Roth der Träher wohnt 1 587. 



Ortlieb Schrotbank, Snider, 1427, 1466. Wohl" Grasmann, Ferber, [.S87. Au Boeuf 
d'or, auberge, 1740, 1776. Au Boeuf rouge, zum rothen Oechsel [762, 179,5. Maison 
autrefois ä Fenseigne du Petit Bceuf, 18 1 5. Restaurant Valentin nj e . 

(v. Kinderspielgasse n" 5i.) 

Juncker Florian von Fürdenheim, Amptmann zu Lichtenau, wo Johannes Bünderlin der 
Goltschmit wohnt, 1587. Antoine Klotz, maitre macon, i-(">5. L. Klotz 1 7q5. Bernard Perlasca, 
marchand d'estampes, 1789. Reconstruction 177J. Imprimerie-lithographie Mainberger 1844. 

Zu dem Helm 1 544. 

Zum Schilt und Helm i55i. (n° 42?) 

Zu dem Douber (Touber =- Trompeter) 1434, 1494. 

Area dicta der Eschefarwin Hofestat i328. (n ü 44?) 

Der Frowen Hus von Hermotzheim bei Bischofsburgetor 1295, i3i5. 

Der Richin Hus von Basel (filia quondam Nicolai Zorn militis sculteti) i33o, 1 843, neben : 

Hof des Ritters Nicolaus Zorn 1 335, neben: 

Des Unterschultheissen Günthers Hof i3o5, 1 335. 

Zu dem swarzen Buchstaben 1390, 1489. 

Zu dem Closen £366, 1409. 

Zu dem Lemblin i366, 1409. 

Der Schultheissin Gotzhus 1410, 1476. 

Der Winsticher Stube 1476. 

Zu Homedere (Heumäher) 1281, mit Garten. Hochmeigers Hus i33i. Zu dem 
Lebarten (Leopard) 1299, 1 333, 1456. (n" t ?) 
? Zu Löwenberg 1 3 3 3 . 

? Zu der Barten (Bart = Beil) bi dem Burnen 1 384, 1 41 7, 1494. 

? Thurm (an der Ringmauer vom 8. Jahrh.) bei des Kachelers Hovestat i33o. (n° 40?) 
? Amandus Witz, Glockengiesser, 1424. 
? Haus des Herrn von Ichtratzheim 1767. 
? Baron Joham de Mundolsheim 1780 — 1789. 



Kinderspielgasse. * Rue du Jeu des Enfants. 



A 



n der Almende i3oo. Forum vini, Forum vinarium i3o6. Vorderer 
Weinmarkt 1587. Stallgässelin, beim Stall i58o, 1681 (v. n" 36). Alter 
Weinmarkt auf Seite des Tiefen Kellers 1735. Alter Weinmarkt, heutiges Tages 
Kinderspielgasse 1749, 1754. Rue de la Cave profonde 1752. Rue de Charleroy 



39 
40 

4' 



■1)4. Rue Charles sur Sambre 1795. 
(v. Alter Weinmarkt n° 2.) 

(v. Alter Weinmarkt n° 4.) J.-B. Kieffer, peintre, 1789. 
(v. Alter Weinmarkt n° 6.) Francois-Joseph Hagios 1765. 



37 



[858 1785 



* 2(JO % 



7 


42 


9 


4 3 


i i 


44 


i 3 


45 



■7 


47 


'9 


4§ 


2 I 


49 


23 


5o 


25 


5i 



3i 


34 


33 


55 


35 


5G 


3 7 


57 


3q 


58 



Burekart Guettel, Hausbeck, 1587. Thiebaut Schreiderer 1 7 G 5 . 

Dem Stift Neuweiler wo Chilian Heusick der Schneider wohnt i5<Sj. Pierre Schnall [765. 

(v. Alter Weinmarkt n° 10.) 

Hans Dürr, Steinmetz, 1587. J. D. Bahr 1710. Au Sanglier, zum Hauer 1824. 
Theätre de marionettes i835. 
46 Adam Yoltz, praeeeptor septimae classis, wo Mathis Lindauer der Kürssner wohnt, 1587. 

J. Fr. Rehhan 1765. M lle Yiolet, artiste peintre, lecons, 1854, 1860. 

Jacobs Michel von Fürdenheim 1587. George Detterer ij65. 

Balthazar Weinauer des Küffers Wittib 1387. Pierre Guillemain 176?. 

Martin Heckhorn, Weinschenk, 1587. J. J. Metzger 1765. 

Hans Fesel, Schlosser, 1587. J.-Ant. Fischer, vitrier, 1765. 

Hug Ulrich Schultheiss, Wirth zum Stall, gegen dem Wirthshaus über (v. n G 36). 
Steinerner Erker 1587. Das Haus wo ein grosser Zahn heraushängt 1748, gegen dem goldenen 
Pferd über. 

Stephan Geiler, tonnelier, 176?. Ph. -Simon Maennel, peintre, 17Q4. 
27 52 Jacob Zwanger zu Elsasszabern, wo Lux Goll wohnt (v. Alter Weinmarkt n" 24), chanoines 

de St-Pierre-Ie-Yieux 1765, 1789. Au Cheval blanc, auberge, i832, i863. 
29 53 Diebolt Moll, Schultheiss zu Oberhausbergen, wo Hans Weber der Leinenweber wohnt, 

1587. J. -Michel Bohnert, tourneur, 1 j05. 

J. Nobis, cloutier, 1765. 

Rosset 1765. 

Simon Schmitt, loueur de carosses, 1765. 

Claus Hert, Küßer, 1587. Diebolt Meyer, cordonnier, 1 7 1 "> 5 . 

Hans Diebold Berger, Schulmeister zu St. Claus, wo Michel Hert der Leinenweb^r wohnt, 
1 3 N 7 . J. Fischer, cabaretier, 1765. A l'image de St-Antoine 1771». Cafe de l'Homme 
sauvage 1 7 m "^ - Cafe L. Weil 1854. Cafe de la Reunion 1864. 

Quirin Klein von Wasselnheim 1387. Vve Schlosser 17G5. 

Zum Schlüssel i?X- (v. Alter Weinmarkt n" 42). J. -Michel Kießer, tonnelier. [765. 
Weis tils, imprimeur en taille douce, i8o3. 

Peter Roth sei. 1387 (v. Alter Weinmarkt n° 44). J.-G. Faudel, sellier, 1 — 5<">, 1 7 < "> 5 . 

Ellendenherberg, hindenanzu, stosset uf ein gemein Häusslin oder Loublin das drige 
(3) Stüle hat, deren einer zugehört Hern Conrat Armbruster, vor Zitten Ammeister, der ander 
Stul zugehört der Kllendenherberg und der dritte den Carthüsern 1440 (Bedürfnissanstalt). 
Leonhard Wunderer des alten Rentmeisters Erben 1587. Vve de Purgerot de Wardencr, 
colonel au regiment de Saxe, 1789 (v. Alter Weinmarkt 11" 48). 
49 63 Gabriel Sauer, Weissbeck, wo Thoman Räb der Büchsenschmidt wohnt, 1587. Bäckerei 

17114; dabei : Martin Eck, Kürssner, 1587. 
5i 64 Zur Eulen t524, 1547 (auch Alter Weinmarkt n° 52). Jonas Hewer des Weissbecks 

Erben 1587. Brand im Beckenhaus zur Eulen 1547. Bäckerei 17., 18., [9. Jahrh. Dieses Haus, 
Hinterhaus von n" 52 des Alten Weinmarkts, scheint vor seinem Neubau aulfallend baufällig 
gewesen zu sein; ein alter Strassburger Ausdruck lautet: mirb wie s' Ilebecks Hinterhus. 
53 G5 Heinrich Sulzer, Wundarzt und Steinschneider, 1 583, 1587. Rebstock am Haus 1587. 

Phil. Kubler i65a. J. J. Heinrich 1 G 7 3 . J. Adam Niebling 1694. 

2 35 Haus des Stifts Alt St. Peter, Lorentz der Kornmesser 1587. Andres Kassmann, canonicus, 

1587. George Zaigelius, eure, 1789. 

4 34 Des Stifts Alt St. Peter Behusung so zur Schulen angericht 1 5 (5 7 . Johann Schramm, 

Schulmeister, 1587. Ecole St-Pierre-le-Yieux i8 e , 19". Reconstruction 1868 (avec n" 2). 

'1 33 Niclaus Wegrauff, canonicus, 1387. Ph.-Ch.-Francois Brunck. chanoine, 1789. Jacques- 

Pierre-Simon Brunck de Freudeck, lieutenant du genie, retire, 1789. 



41 


39 


4 3 


60 


45 


61 


47 


Ü2 



•b 291 # 

iS5S 1-85 

32 Die alte Speckmesserin 145.S. Johann Speckmesser 1466. Wilhelm Gutiahr, canonicus, 

1 3 8 7 . J.-Ph. Dorsner, conseiller de ville, 1789. 

10 3i Herr Nicolaus Nussbaum 1455, 1466. Hans Jacob Brumpter, canonicus, 1587. Baronne 

Elisabeth de Birckenwald, nee de Musiel [789, emigree 1 7^)3. Stahl, brasseur, 1794. Jean 
Krieg, brasseur, 1 7 » j 5 . A la Couronne, brasserie, 1819, 1870. . . Schajffer, brasseur, 1 83 1 . 
Schneiter 1 833. J. Laedermann i83y. 

12 3o (Gehörte zu n° 10 oder zu n° 14.) Au chapitre de St-Pierre-le-Vieux 1765, 1789. Ritter 

et Muller, peintres-verriers, 1846. 

14 2 9 Ritter Stang von Wasselnheim i3jq- Bertholt der Metziger 1455 — 1466. Dem Stift Alt 

St. Peter, wo Sebald Buheler wohnt, i?Nj (Sohn des Werkmeisters im Zeughaus, Maler, 
Chronikschreiber, Freund des Malers Hans Baidung Grün). Au chapitre St-Pierre-le-Vieux 
1765, 1789. Salon Francais 1N27 (bals de societe ä 1 fr. 5n, assauts de danse par le i er 
maitre du 5° leger i833, theätre-gymnastique, lüttes, etc.). Fclairage au gaz 1842. Fabrique 
de chaussures, G. Brückmann, t868 (depuis, Casino, Theätre des Varietes). 

16 2S his Zu dem Holderstocke 1327, 1 338, oder zum Baldebure 1 37N, 1455. Hans 

Holderstock, Schumacher, 1405. Zum Holderstock 1427. Hus do der Holderstock stat 1466 (?) 
Zum Holderstock i563, Ö87. Pangratz Kaiffel, Pfarrherr, 1587. Auf der Hausthüre Datum i5q.? 

i» 2 8 Zu der Rosen 1371). Her MarzollT von Morsmünster 1466. Hans Georg von Ober- 

schällblsheim, wo Hans Lentz der Schuster wohnt, 1587. Cafe veuve Mack 17^5, 1806. 

20 27 Beghardenhaus i32g, von Katharina Zuckmantel von Brumath gestiftet. Zum Trubel 

1 335. Plotzbrüder oder Begharden des Franziskanerordens, sieben fratres dicti die gewilligen 
Armenbrüder, an der Almenden, apud Blindengasse; das Bruderhus i526; domus Mathaei Slap 
appellata das Blotzbruderhus 1544. Die Begharden dienten als Krankenwärter und Todtenträger. 
Zum Träubel 1 5 2 5 , 1587, dem Almusen St. Marx, Wohnung des Schaffners, Scheunen und 
Magazine des Stifts bis i53o. Hans Adolf Kirchhoffer 1587. Sculptirte Traube unter dem 
Thorbogen. Dr. Melchior Sebitz 17. Jahrh. Klugischerhof 1742. Birkenwaldischer oder soge- 
nannter Klugischerhof 174D. Laurent Fischer, Gastgeber, 1746. Zum Fischer, au Pecheur, 
auberge. 1746, 1 ;5o. Hotel des Pecheurs 1781. Francois Dannreuter, aubergiste, 1789. Cirque 
de chevaux nains ä l'Hoiel des Pecheurs, 1787. Megeiiin, aubergiste, I7y5. Jean Purger, 
cafetier, 1 7 5 . Weiss, aubergiste et imprimeur en taille douce, ci-devant aubergiste ä l'Union 
(v. Alter Weinmark n" 29) 1800, 1802. Marbrerie i8o3 (au-paravant quai St-Thomas n" 1) 1870 . . . 

" 26 Ulrich Bosch, Küffer, i58;. Zu den Sechs Rappen, aux Six Chevaux noirs, 

auberge, 1740, 1768, 1821. 

-4 25 Aman Barthel, Weinsticher, 1587. A la Bonne Societe, cabaret, 1828. 



S 



Scheergasschen. # Impasse des Ciseaux. 
chärgesselin 1587. Schörrengässel i S 3 3 . 



2ti 24 Dem Schultheiss zu Wiwersheim, wo Lienhard Beck der Strowschneider wohnt. 1 3 N 7 . 

Blanchisserie Parisienne 1 864. 
23 Zum Hörn, Wcerncrs Diebolt des alten Schultheissen zu Winzenheim Erben 1587. 

Hörnelinsburne 1043, 142N, 1466. Allmendbrunnen auf dem Plätzel 181 1. 
3o 22 Thoman Kinzinger, Scherer, 1387. 

-1 Der Weber Trinkstube i3q8, 1466, etwann die Weberstube 1587. Hans Heinrich 

Schweinfurter, Glaser, 1587. 
3 4 20 Haus des Ritters Heinrich Wetzel r3i6, 1 3 .2 3 . Die Cluse an der Almende 1348. Des 

Wetzeis Gotzhus 1 338, 1422. Der Wetzel Gotzhus genannt zur Armut 14N?. Der Wetzelerin 
Gotzhus 143 1, 1466. Der Wetzeier Gotzhus 141)1, i5o3. Zum Brandt 1587. Heinrich Träusch 
1587. Madame Payen 1765. 



i858 i;85 



* 2Q2 # 



36 '9 Zum Stall, Wirthshaus, i58o, i5N 7 , [636. Hans Ulrich Schultheiss, Wirth, 1387. 

A lEtable 1740. Zum goldenen Ross, vorhero zum Stall 1743. Au Cheval dor. 
aqberge, 1785, 1870. Abraham Winter, aubergiste, 1795. Salle de danse i8i3. 

Kinderspielgässchen. •£ Impasse du Jeu des Enüints. 

(i858.) 

^^tallgesselin i58o. 

38 '7 Der von Achenheim Gotzhus 1 3 2 3 , 1466, 1 5 2 3 . Georg Freuder, Ziegler, 1587. Auf einer 

zugemauerten Thüre im Gässchen Datum 1740. 
4° IÖ 'Gehörte zu n" 38 oder 42.) 

4 2 l5 Zu der wissen Rosen i56o, i565. Neubau i566. Bastian Georgen des Küffers Wittib 

wo Veitin Sturm der Schneider wohnt 1 5 S 7- . 
44 '4 Zu dem Einhorn, Gotzhus, r 3 5 1 , 1427. Hus der Swestern zum Einhorn [466. Zum 

Einhorn 1684. Friedrich Stern, Orgelmacher, 1 5 N 7 , im Haus des Antoni Meyer, Schultheiss 
zu Wellenheim bei Zabern. 
46 '3 Der Soldner Hof, domus in qua stipendiarii civitatis morantur, i35i, 1427 (unbe- 

mittelte Adelige im Sold der Stadt. Im 17. Jahrh. hiess man die Stadtsöldner Graustiffeleten ; 
die sogenannten «Schusselsleute» hingegen waren eine Art Schutzleute;. Probsteihof des Kapitels 
zum Alten St. Peter 1427. Der Alt Soldnerhof, curia stipendiariorum 1451,1466, [55i. Diebolt 
Burger des Küffers Erben [687. Stuckfabrick, Fabrique de Faiences, Hannong (v. Gerber- 
grabenplatz n u 6), 17(14. Cafe de Francfort 1767, 1769. Ancienne fabrique de faiences 1770; 
hiesiges Porzellan zu verkaufen im gewesenen cafe de Francfort 1778. Chretien-Geoffroi 
Bossenius, notaire, 1789. Schienacker, brasseur, 1 794. Cafe Restaurant Stempel 1843, [846. 
Cafe de Paris [852, [870 . . . Fenster mit reichen Holzschnitzereien. 
4 8 Jacob Gerbott sei. i?X-. Carthäuserhof, Hotel de ia Chartreuse de Molsheim 1751, 1792. 

Frau Apolonia Städterin 1587. Wollgang Lang des Lizenziats Hausfrau 1 3mo, wo Balthazar 
Bischoff wohnt. Bressler 1765. Charles Dumoncheau, musicien, 1789, fondateur et direeteur de 
I'academie de musique pour enfants de plus de 8 ans chant, violoncellc et piano), 1790. G.-Fr. 
Beyer, marchand de vins, 1795. 
52 IO Hans Jacob Zeyssolff, Schaffner zu der Elendenherberg, 1 5S7 mit n" 54). Hold, avocat 

general, 1765. Duc d'Aremberg et duc de Manchester 178Q. Baron de Wardener, ci-devant 
colonel de Saxe-Hussards, emigre 1 7^ »3 . Cafe Gimpel 1804. Cafe Fischer i832. Cafe Kamm 
1 8 3 3 . Cafe Gorg 1837. A la ville de Paris, cafe et jardin Paul Cade, 1840, 1846, quatre 
billards, dont deux introuvables ä Strasbourg [sie). Restaurant Levis 1844. Cafe Wolff, dit 
«c'est pien», 1854. 1860. 
^4 9 (Gehörte zu n" 52.) Madame Sommervogel 1765, 1789. Vve Schlosser 1790, emigree 1 793. 

Brasserie Fischer 1824. J.-Fr. Fischer, brasseur, 1 S33, avec jardin touchant au n" 16, rue des 
Tannneurs. Au Pecheur, brasserie, 1 833, 1870 . . . Heimburger, lecons d'equitation, 1846. 
56 Zum Tieffen Keller, Wirthshaus, i5og, i5Ö2, 1587. Johann Bilger, Gastgeber, 1684. 

A la Cave profonde i8 c , i856, avec deux bancs de pierre devant la porte 1733. A la 
ville de Lyon, hötel. 1857, 1870 . . . J.-M. Fischer, aubergiste, 1765. Abraham Winter 
1789. Jac. Freysz 1795. 
58 7 Zu dem Rüst, Ofenhus, i36G, 1466, 1470. Die Meiste rlin, die Brotbeckin, 1427. Antoni 

Fuessle, Blattner, 1 5y5, 1587. 

Bastian Georger sei. 1587. Grimmer, notaire, 1795. Michel Oster, peintre, 1860. 1870... 

Hans Georger, Küffer, 1587. Schaub, marchand de vins, 1793. 

Herr Johann Marx (des Ritters) Husfrow, do Thomas Dechel der Snider inne sitzet, 1427. 



00 


u 


62 


5 


64 


3 



* 2Q3 * 

■ 85S i 7 «- s J 

Mathäus Marx [466. Urban Weinmüller, Schuster, Anthoni Schultheiss, Schlosser, i3Ny. 
Au Prix^Fixe, cotonnades, 18 17. 

? Staheleregasse i23o mit areale ad Nateren et ad Goltslehere. (bei n° 20 des 
Alten Weinmarkts ?) 

? Domus prioris et conventüs de Steiga (bei Zabern) ex opposito fontis Hörnelinsburne 1 34'3. 

? Zu der Nunnen von Künigesbruck 141 9. (n° 45?) 

? Haus des Ritters Johann Ludwig von Endingen 1 5 1 5, bei dem Haus zum Stall. 

? A la Fuite dEgypte 1779. 



18 



2 -4 


>4 


6 


1 3 


8 


12 


10 


1 i 


12 


10 


'4 


9 


1»; 


8 


18 


7 


20 


6 



Blindengasse, t Rue des Aveugles. 

Vicus caecorum 1252, der Blindengasse 12911. Blindengasse 1 33 1 , 1042, 
1466, 1587, 1681. Blindenmannsgasse 1 767. Rue de l'Aveugle 1 7 G 5 . 
Rue des Canonniers 1 794. 
Den Brüdern zum Rebstock (Begharden) 1466. Zum Schwertel, Wirthshaus, 1746, 1750. 
Allmendbrunnen 1329, 1 35 1 , 1544, 1759, zugeworfen 1781. 

Claus Lentz von Sulz 1544. Einem Bauer von Kuttolsheim wo Jacob Danser der Mörtel- 
knecht wohnt, 1587. Gaspard Ravaillaty, macon, 1765. J.-B. Imbs, artiste-peintre, 1860. 
Spielmann, Souffleur au theätre, 1795. 

(v. Kinderspielgasse n° 14.) 

Diebolts Lorentz, Weinknecht, 1587. 

Dem notarius Martin Leubrandt 1587. 

Hans Meyer, Weinsticher, 1587. Der Bärenhof 1747, 1827, 1870 . . . 

Steffan von Marlenheim, Weinsticher, 1587. 

Dem Waisenhaus wo Jacob der Strowschneider wohnt 1587. Michel Carlen, artiste- 
peintre, 1860. 

Laux Eberlc, Weinsticher, 1587. 

Matern Thoman von Eürdenheim 1587. 

Sebastian Heiligenmeyger, Lehrmeister zum Jungen St. Peter, als Vogt Samuel Vogel- 
mann des Baders Stiffkindern, jetzt Stoffel Letzius der alt Lonherr wo Hans von Bersch der 
Schreiner wohnt 1587. 

? Vicus dictus Giegingergesselin in Blindengasse 1 376. 

? Hus des Gcetz Kember i36o, domus dieta Kember 1098, 1414. 

? Domus domicellae dietae Kelbin 14. Jahrh. 

? Hof der Ritter von Grostein, 14. Jahrh. domus relictae Gcetzonis de Grostein militis i336. 

? Domus dicti de Windecke 1 336. Windecke Hof 1417. 

? Haus des Spitals do der Lermeister inne sitzet 1466. 

? Zum blinden Mann, Wirthshaus, 1736, 1775. 



L 



Leimengasse, t Rue de l'Argile. 

eimengasse 1294, 1376, 1489, 1 687, 1681 u. f. Leimengesselin 140?. Rue de 
la Terre glaise 1765. Rue du Limon 1 77 1 , 1785, 1794. Rue du Bonheur 
1794. Rue de lArgile 18% 19°. 



* 294 * 

(v. Kinderspielgasse n° 32.) 

Heinrich Träusch 1587. Salle d'armes J.-B. Schweighaeuser 179b. 

Arbogast Marzolff, Weinsticher, 1 5 S 7 . 
Gangolff Bülsch, Weinsticher, 1 5S7. 

Cuntzen Veitin zu Offenheim wo Marx Wezel der Seiler wohnt, 1 587. 
Marzolff' Ross, Tuchmann, 1687, heritiers Schertz \~hb. 
Hans Mutschel, Pflasterer, 1587. 
Stoffel Kleiber, Schreiner, 1587. 
(v. Stamphgasse n° 22.) 

Michel Aichele des Winstichers Wittib 1587. 
(v. Stamphgasse n° 24.) Dem Spital 1765. Datum 1384. 
(v. Gerbergrabenplatz n" 5.) 

Dem Almusen St. Marx Ö87, dem Stift St. Marx 1765, 178g. 
Dem Almusen St. Marx 1587, dem Stift St. Marx 1765, 1789. 
Dem Almusen St. Marx 1587, dem Stift St. Marx 1 7« >3, 1789. 

Dem Almusen St. Marx 1 5 N 7 , wo Niclaus Oberlin der Steinmetz wohnt 1587; dem Stift 
St. Marx 17(55, 1789. 

Hans Schweickardt Ittel, Soldner, 1587. Chretien Gross, crieur public, 1795. 
Des alten Vogts zu Marlenheim Erben 1387. 
(v. Gerbergraben n" 40.) 

(v. Kinderspielgasse n" 3o.) 
Steffan Schlachtmann, Schuhflicker, 1 5 -S 7 . 
Gangolff Irrmann von Wiwersheim 1387. 

Hans Muller, Weinsticher, 1587. Antoine Zircr, peintre de silhouettes microscopiques ä 
cheval, au piano, scenes de famille, etc. 1791. 

Hans Fuss, Schleilfer, 1587. Datum ibm aufderThüre. Francois Karrer, sculpteur, 1795. 
Dem Spital 1765. 

Peters Mathis, Weinsticher, 1 5 N 7 . Zur Höhle oder zur Hölle 18. Jahrh. Andre Blind 
vuide les commodites ä fort juste prix (sie) 1794. 
32 7 Zum schwarzen Berren 1488, 1387. Gregorius Kolb, Schaffner zu St. Thomae, wo 

Marx Humbrecht wohnt, 1587. 
34 6 Zum "Winckelbrunnen, Hinterhaus, 1587. Steffan Ettlinger, Gerber, 1387 (v. Lange- 

strasse, nach n" 55). Lienhart Weiss, Küffer, 1587. 
36 5 Domus dieta zum Brunken 1 3 2 3 . Dem Gutleuthaus zur Rothen Kirche 1587. Dem 

Spital 1763. Zu den zweien Einhornen auf dem Plönel (Leimenplätzel) 1772, Wirthshaus 
sonsten die Alt Schuhmacherherberg genannt. 

Allmendbrunnen, Dambaches Burne genannt 1408. Eimerbrunnen, dann Schöpfbrunnen 
seit 1806, Datum 1609 auf dem Brunnenstein. 
38 4 Dem Gutleuthaus zur Rothen Kirche 1 r N 7 . Dem Spital 1703. 

Allmendgesselin 1387. 

Haus des Georg Leuttler, Küffer zum rothen Kreuz (v. Langestrasse n" 62). 
40 3 Haus der flachen Gertrud i323 (Gertrud Flach:. Matern Siphoy von Bisantz (Besancon), 

Murer, 1 563. Stoffel Bachmann, Schlosser, 1587. 
42 2 Ulrich Vischer, Schlosser, 1587. Claus Braun, Taglöhner, 1587. 

44 1 Caspar Spiess, Zimmermann, 1587. Francois-Auguste Ketterer, sculpteur, 1789. 

': Des Badeners Hof 1298, mit einem Stcinhus (domus lapidea). 
: Domus lapidea mit Garten i3ij8. 
: Zu dem Gatter 1408. 



i838 


. 7 S5 


1 


23 


3 


24 


5 


25 


7 


26 


9 


27 


i 1 


28 


i3 


3o 


1 5 


3i 


'7 


32 


'9 


33 


1 1 


34 


25 


36 


29 


38 


3i 


39 


33 


40 


35 


4' 


3 7 


42 


3q 


45 


4' 


48 


2 


22 


4 


21 


6 


20 


8 


l 9 


in 


18 


1 2 


•7 


22 


12 



858 1841 i;S5 



* 295 £ 

': Zu der Hallenbart [467. Drei Häuser zu der kleinen Hallenbarten, t5. Jahrh. 

? Diethers Kruchen Hof i3ii. Curia dicti Kruche 1 3 7*!, an Johann Merswin verkauft 
i3ii, mit drei Häuser, des Zimbermannes Hüser genannt, später dem Walther von Mulnheim, 
Merswins Tochtermann, dann Claus von Mulnheim dem Zimbermann [427, hinter dem Stampfe. 

? Der Wihersheim Gotzhus 121)4. 



Stampfgasse. * Rue du Foulon. 



s 



1 


i3 


i5 


3 


14 


iii 


7 


n", 


iS 


9 


'7 


'9 



tamphesgesselin (Stamph, Rittergeschlecht) 1285. Vicus Stamphonis [298, des 
Stamphes Gesselin t3i6. Stampfgesselin i3a3, 1466, r r> N 7 , i68r. Rue de 
lHetre (du Hetre) 17114- Rue de Hacher (r) 1 7 < t -^ - 

(v. Kinderspielgasse n" 44.) 
Hans Sontag, Mörtelknecht, 1587. 
Hans Springer, Zimmermann, 1587. 

Anthoni Geroldt der Stadt Kemenatfeger (Schornsteinfeger) 1587. Auf der Thüre Datum 
1507. A la Reunion de la Garde nationale de Strasbourg, cabaret 1817. 
11 18 20 Albrecht zur Linden, Schreiner, 1587. Jacques Gerold, ramoneur 1753, 1765 fJ. Gerold, 

ramoneur, 8 rue des Dentelles, 1870). 

10 8 10 Ehehalt, sergent de patrouille, 1795. 

14 6 8 Datum 1 599 auf der Thüre. 

18 4 6 Neubau 1776. 

22 2 5 Zum schwarzen Kessel 1477, juxta domum beginarum zum Schoub (n" 24) ex altera 

parte juxta haeredes quondam Win und Brot, stosset oben in Leimengasse und unden in 

Stamphesgasse. Cossa, ne'gociant, 1765. 
24 ' 4 Des Schoubes Gotzhus (Ritter Gösselin Schoup) 13-27, 1408, i5oG, in einem Theil des 

Stamphes Hof 121p (v. Gerbergrabenplatz n" 5). Zum Schoub [552. Linsenmeyer Hof 1732, 

1774, 18 18, 1828 mit n° 17 der Leimengasse. 

Allmendbrunnen (vor n° 5 des Gerbergrabenplatzes) 1400, 1447, 1 733, 1809. 

? Zu dem Priol 1 323. 

i Des Senftleben Gotzhus 1 3_j. r . 

? Zu der Sunnen 1 43i). 

? Lustdirnen in Stamphesgasse : Bischofs Kathrin selbander [469, Applonia allein, Margred 
von Hagenow, Ursel selbander 1469 letztere drei nicht öffentlich). 



Thomannsgasse. # Rue Thomann. 

Zudem Dumeloche 1296. Tumeloch 1296. Dummenloch i322, 1 35q, [5i2. 
Tummenloch 1 37 1 , 1478, i5o5. Thomannloch i3i2, i3i8, 1427, 1466, 1578, 
i58o, 1587. Thomae locus i5kj. Tuemenloch 1371. Tumbenloch 1 3i> 1 . 
Quartier de Thoman 1786, 1790. Quartier de la Justice 1794. Rue de Thomas 
17112, 1822. Rue St. Thomas [8t6, 1819. (Dumeloch = lucus dominorum, Baumgarten der 
Domherrn zum Jungen St. Peter:) v. Gassen- und H'dusernamen S. 61. 



% 2Q6 * 

i858 ij85 

I 23 Zum Rosengarten 1298, drei Häuser, 1412, 1427, [5o2. Zum Rossgarten 1587. 

Gregorius Kolh, Schaffner zu St. Thoman, 1587. 

3 24 Zum Rcssgarten, Christoph Benjamin Stipitius genannt Stammler, Notarius, 1587. 

5 25 Thoman Herzog sei. 1587. Hotel d'Älsace 1860. 

7 " Mathis RülT, Kärchelzieher, 1587. 

2i> (v. Nussbaumgasse n" 6.) Loren tz N., Schultheiss zu Bärstetten, 1587. 

2 7 Hof des von Barre [365 (r). Zum Bären 1494, zum schwarzen Bären 1587, 1739, 

1 7<>5. Friedrich Hasslinger, Kürschner, 1587. A l'Ours 173g, 1787. Ecke der Baren- und der 
Nussbaumgasse, abgebrochen zur Erweiterung der Nussbaumgasse 1 832. 

9 18 Jacob Schätzen Wittib wo Martin Gümpel der Kürschner wohnt 1587. Zum Nussbaum 

1702, bei dem Brunnen. Cafe des Sans-Culottes 1794. Enslen, peintre, 1794. Cafe de 
l'Union 180 1. Gite des imprimeurs et des graveurs en taille douce, sur metaux et sur verre, 
i8i3. A la chevrette, zum Reh, auberge, 1840. Au Rocher de sapin, ci-dcvant au 
Chevreuil d'or, auberge, 1843, 1S70. . . (v. Am Hohen Steg n" 1). 

9 19 Gehörte zu n° 8. Hans Georg Krauss i652. Adolf Vest 1730. Der Festenhof 171)8, 1770. 

J. G. Hüttner, Maurermeister, Hüttnerhof 1768, 1776. Cour de Hüttner 171)2, 182^. Rue 
de l'Abeille ou cul de sac de Thomas 1794. Stotz, architecte, 19''. 

9 20 Gehörte zu n" 9. Salome Gaul 1765. 

Zaunköniggässchen. "% Ruelle du Roitelet. 

Langgasse, Langgesselin 1587. Waldhansengässlein [Hermann I, S. 223). 
Höllengässlein 1 7 tS < ~> . Gollengässel 1739, 1 7 3 1 , 17Ö7, [769, 1770, 1773. 
Gullgässel 1753 (v. Thomansgasse n" 9?). Zaunschlupfersgasse [789. 
Zaunkönigsgasse 1793. Rue de la Balance 17114. 

? Haus des Buchbinders Georg Frcelich 1587. 
? Zum Gul (Gaul) 1753. 

II 21 Herrmann Wolff von Reitwiller 1587. Cafe Joseph Beaulieu 17115. 
i3 22 Joseph Beck, sculpteur, 1 7 < > 5 . 



J 



Marbachgasse. * Rue Marbach. 

(Depuis 1870.) 

ungbrunnengesselin i5. Jahrh., 1544, i58o. Marbachgässel 1753, 1781"). Rue 
Marbach 18% 1 867. Rue de la Bruyere 1794. Kranichgässel [835. Impasse 
Thoman [858. 

9 Jean Hans 1765. 

10 8 Der Stadt 1765. 

12 7 Herr Licenciat Mathias Rösch 170*3. Herr Dr. Joh. Friedr. Faust 1720. J.-G. Holder, 

brasseur, 1740. Neues Bierhaus 1752, hinten auf den Stadtgraben. J.-J. Thenn, brasseur, 
1765. A la Grue, zum Kranich, brasserie, i8o5, [852, avec Passerelle menant sur le 
terre plein du Faux-rempart i8o5 — [829. Kieffer, brasseur, i832. Läpp, brasseur, 1 833. 
J.-J. Debs, brasseur, 1837. 

i5 23 Curia zu Margbach 1344 (?). Juncker Claus von Bietenheim, Eck am Langgesselin, 1 5S7. 

Herr Johann Georg Marbach sei. i652. Ulrich Marbach 1673. Herrn Dr. Ulrich Marbach und 



* 297 * 

$58 >7 S - S 

Notar Johann Friedrich Marbach 1740. Der Hof stosst hinten auf den Speiergraben (Stadt- 
graben zwischen dem Speierthor und dem Burgthor. Marbachischer Garten 1765. Cour 
Marbach, Marbacherhof, Hütel de Marbach 18°. J.-Geofroi Gerhard, dessinateur, 1795. Gottlieb 
Steinlin de Stuttgart, peintre, 1795. Fabrique de draps 1799. Distribution de soupes economiques 
a la Rumford 180 5. 

Impasse Marbach 1 858. Ruelle de la Bruyere "794- Cul de sac Mar- 
bach 1857. 

,- 24 Scheint zu n" i5 gehört zu haben [(">. Jahrh., Jacob Kniebs, Garten mit Sommerhaus auf 

den Stadtgraben Hu 7, [652. Dr. Niclaus Acker sei. [673. Dr. Niclaus Anthoni Flach 1700. 
Herr Johann Beyerle, Ammeister, 1740. Datum 1670 auf einem Fensterbogen. 

m 1? Herrn Mathei Obrccht sei. Garten gegen seinem Hinterhaus über 1.S87 (v. Am Hohen 

Steg n° 23). Pensionnat de MHes Winter 1846. Pensionnat commercial et industriel L. Belley 1864. 

!-i2 17-12 "Hinterhäuser (v. Alter Weinmarkt 35 — 47J. 

Allmendbrunnen [5. Jahrh., 1809. 

Zum Dannenfels 1402. Hinterhaus (v. Am Hohen Steg n° 1). 
Zum -wilden Mann r 587. Hinterhaus (v. Am Hohen Steg n° 3). 

Cloaca stupae zu dem Hohen Steg 1 354 ( v - am Hohen Steg n" 1 3). Hinterhaus zum Hohen 
Steg [S87. 

Herr Heinrich Obrecht, XY r er : 1587. Au Vignoble, zum Weinberg, cabaret, 1825. 
Dem Kloster Maurmünster wo bisher die Teutsche Schul gehalten 1587 (v. Am Hohen 
Steg n° 27). 

: Curia dieta der Bogcnerin Hof i322 (Bogener, adeliges Geschlecht). 

: Domus et areae in dem Boumgarten [353, 1394. Magister Heinricus Fggestein, 
impressor librorum, Ende i5. Jahrh. Johann Schott, Buchdrucker in pomerio Thomae loci i5n). 

• Peterle von Mentz. Buchdrucker im Dummen loch, 1479. 

? Zu dem Engel, Johann von Wintertur zum Engel 1 37 1, t3g 1, stosset hinden uf die 
Rinckmure (Alte Stadtmauer am Kellermannstaden). 

: Hortus dictus Kötengartc, tendens ad cloacam stupae zudem Hohen Steg 1357. Anshelm 
Kote, Kürsener, i_t. Jahrh. (n° i5?). 

: Der Kürsenermeisterhof 1 3 7 1 , i3gi; neben dem Engel (Der obige Hof?). 

; Zum Jungbrunnen t5. Jahrh. (n° i5?). 

': Frauenhäuser im Dummenloch i5o5, i5i2. Elsa ein Fürstin schön im Dummenloch 
(de ride meretricum in suos amatores [5o5. 4 f° C, 6). 

: Zum blutigen Knochen, Wirthshaus, 19. Jahrh. (vulgo). 

Anekdote aus dem Dumenloch (Die Garten Gesellschaft von Jacob Frey, Stadtschreiber zu 
Maurmünster \?~?, cap. 26). 



'4 

ii'i 


101 


22 


s 


3 2 


2 


H 


I 



Kleine Thomanngasse. t Petite Rue Thomann, 



v 



(Depuis i858.) 



ide am Hohen Steg n" i. 

(v. Alter Weinmarkt n" 47.) 



38 



i858 1785 



* 298 «£ 

Bahnhofstrasse. * Rue de la Gare. 

Under den Wennern Wannenmacher, Korbmacher. 1296. [355. Rosengarten 
1298. Vicus dictus Mosunggesselin (Personenname) an der Almenden an dem 
Winmerket i362, 1414, 1417. Gesselin dodurch man get in den Rosengarten 1 3 3 2 , 
1440. Der Spittelhof 1427. Schwibbogen über dem gesselin als man in den Rosengarten 
gehet i?44 'bei n" 35 des Alten Weinmarkts). Rosengartengasse i58o. Beim Rosen- 
garten 1 5 n 7 . Rosengässel. Rue des Roses 1732. 1800. Jardin aux Roses 1706, 
1795. Rue de la Gare 1X54 [heute Marktstrasse . 

Schweinstall des Maurers Jacob Schwab an der Stadtmauer 1587. 



H 



Rosengartengässchen. 4; Impasse du Jardin aux Roses. 

ans Metzger zu Wangen und Jonas Metzger zu Westhofen [587. 
Estaminet des Arcades r86o. 

Bechtolts Hans Schultheiss zu Marlenheim 1587. 



Allmendbrunnen i5. Jahrh., [811. 
2 4 Dietrich Künzer, Goltschmit. i58i. Ulrich Gürtler, Priester, iöoo. Jacob Hemmerlin des 

gewesenen Stadtglasers Wittib 11127. Anthoni Walther t652. Vve Griess 1 7 « "> 3 . Neubau 1857. 
4 3 Thoman Hertzog, Küffer, 1587. Bureau des commissionnaires, cree i863. 

r, 2 Zur Rosen 1587. [767, 17N0. Balthazar Oertlin. Büttel zur Stelze. 1 3 n 7 . .1. -Michel 

Schwantzer i~6b. A la belle jardiniere. Helft, tailleur, 1860. 
s 1 Bechtolts Hans Schultheiss zu Marlenheim, zweites Haus. 1587. 

: Der Spittelhof, mit vier Häuser dem Spital gehörig, stosset uf der Stette Ringmure 
1298, 1442. 

? Der Barfüsser Weschehus 1404: neben: 

? Domus dieta das Regelhus 1404, Brüder der dritten Franziskaner Regel: der gewilligen 
Armenbrüder Hus. stosset hinden uf der Ellendenherberg Garten 1417. Der willigen Armen- 
brüder Hus 1414, 1461 : diese Brüder wurden 1472 mit den Brüdern zum Rebstock vereinigt. 

': Beghardenhaus im Dumenloch 1461, Blotzbrüder oder Begharden die als Kranken- 
wärter dienten. Dasselbe Haus wie das obige : 

: Mathias Brant, Buchdrucker im Rosengarten, i5o2. 

: Hof der Herrn von Bärsten r58o. 

f Haus der Ottonianischen Stiftung 17(14. 



Nussbaumgasse. * Rue du Noyer. 

Nusseboumesgesselin. mit Gärten, stosset hinden uf der Stat Ringmure [322, 
147N. Nussbaumgesselin i58o, 17., 18. Jahrh. Thurngesselin [587 v. n° 1 . 
Diese Gasse wurde i832 — 1838 durch Abbruch der Häuser, die auf ihrer anderen 
Seite die Bärengasse bildeten, erweitert. Bärengässlein 18. Jahrh. Rue du Tilleul 1794. 
Rue du Petit ours [816, vulgo Stutzengasse (v. Thomannsgasse n° 9. 

Haus mit Thurm an der Ringmauer der Thurm bildete die Ecke des Zaunköniggässchens 
am Kellermannstaden, und ist noch heute erkennbar. Hans Herz, Murer. 1 570. Hans Walliser 
der Wallknecht 17. Jahrh. Der Thurm, Privatbesitz seit 1774. 



* 299 * 

i85S 17S5 

, 5 Cafe Brion, ä Pinstar de Paris 1 X 3 7 , avec billard sans pareil [846, cafe Hauswald 1 846. 

[848. Grand Bazar Alexandre Goux 184S. 



g 
10 



4 



Hotel de la Ville de Vienne 1 84 1 , 



3bis Bazar Populaire 1870. Ali i cr , cafe Hauswald 184g, 1870.. 

t Beginenhaus zu dem Nussebouni 1 3 2 3 , 1464. 



Desaixstaden. * Quai Desaix. 

Dieser Staden entstand erst nach i833. nach dem Abbruch des Zwingers (Terre-plein 
des Faux-Remparts). 
Zollbrücke am Zollthor 1 3 1 4. Innere und äussere Zollthorbrücke i3. — 18. Jahrb. 
Ponts interieur et exterieur du Peage i8 c . Diese Brücke erhielt die erste Geländer i5o8, 
nachdem viele Unglücke geschehn waren (v. Silbermann, S. 210). Ponts des Jacobins 
1794. Weissthurmstrassbrücke, Pont du Faubourg Blanc 1 83 3 avec pont-levis. 
Innere und äussere Bischofsburgethorbrücke i3. Jahrh. Speierthorbrücke 
von dem Bischofsburgethor oder Speierthor auf den Zwinger führend, wo ein zweiter aber 
niedriger Thorthurm stand, 16., 17., [8. Jahrh. (v. Kleine Altenweinmarktstrasse). Ponts 
interieur et exterieur de la Porte de Spire i8\ de la Fausse Porte de Saverna 
[786. Zabernervorstadtbrücken 1793. Ponts de la Convention 1794. Pont du 
Faubourg de Saverne i835 avec pont-levis. 

Alte Thürme bei n" 7 und 11 an der Stadtmauer von 1202 (v. Alt St. Peterplatz n° 8 und 
Alter Weinmarkt n u 7). 



Pariserstaden. * Quai de Paris. 

Nieser Staden entstand i833 nach Abbruch des Zwingers (Terre-plein du Faux-rempart). 
Quai Lezay-'Marnesia 1834— 1837. Quai de Paris r858. 
Thurm an der Stadtmauer von 120-2, noch 1740. Passerelle conduisant du n" 5 
au Terre-plein du Faux-rempart 1823. Neubau 1847. Hotel de Metz 1N47. Hotel d Angle- 
terre 1 S 3 7 , 1870 (v. Alter Weinmarkt n" 29). 

Pont de la Station 1864, am Ausgang der Bahnhofstrasse. 
Pont de Paris 1840, am Ausgang der Nussbaumgasse. 
Restaurant Lerch 1864. Hotel de Colmar [867, 1870 . . . 
Neubau i 843. 
Hotel de Vienne 1N41. 1870 . . . 

Verius der Mangmeister im Rosengarten hat Pfosten an der abgebrochenen Mauer (Stadt- 
mauer) für Hencken für gefärbte Tücher vom Speierthor bis an die Geistbrücke 1666 (v. Bahnhof- 
staden . 



* 3oo £ 



i858 1783 



Lezay- 



Kellermannstaden. t Quai Kellermann. 

Nouveau quai derriere St-Pierre-le-Jeune etabli 1834. Nouveau quai 
Marnesia derriere la Rue Thoman 1834. Quai Kellermann [835. 
Thurm an der Stadtmauer von 1202 am Ausgang des 
Ecole libre de Mme Zoebst 1860. 

Thurm an der Stadtmauer von 1202 im Garten von n° 
Innere und äussere Burgthorbrücke (von der Blauwolkengasse in die Steinstrasse 
führend 1 14., i5. Jahrh. Steinstrasserb rücke. Steinbrücke. Jung St. Peterbrücke 
16., 17., 18. Jahrh. Ponts interieur et exterieur du Chäteau ou du Fort 1 8° (v. Burggasse). 
Fonts d'Yverneau | 7'.)4 Pont du Faubourg de Pierre avec pont-levis 18^4. 



Zaunköniggässchens. 



2 der Blauwolkengasse. 





B P ff . *"- 
C Cfliifa 

D « JiKit«. 



Crflcrun« mittler füttianmcn -Öfrlttn pnft ©tbttMn iicfcf ©uut. 



3»X«« 


K Jr»»*» T.ttrt 


P C SUu 


«*.t.. 


l e '"■-.- 


o «.X.i.1 


e i-,.....~ 




R *«..«- 


T-«l " T'ii" 


x ej.b.« 




es«»» 


$«H| ««* 


T e,it.» n 



»rtofcliiwa 

etuw 

S Hr.« 

•■ .. - 



.ti.-.-.i.r 



@(raßb«TC5bctfütnmnmtbtiö fnaffer&klc uxrlcbefanötcn @<a« wob« 



wlbcontrafactur. 



Verzeichniss der Gassen 

Die in Cursivschrift gedruckten .Wimen sind die heutigen.) 



Deutsche Periode. 



Akademieplatj 227 
Akademiestrasse 
226 
Akajieng.isschen 

95 
Albergrien 14.1 
A llerheiligengasse 2Ö3 
Almende, An der 283-293 
Altbüssern, Under 1 3 5 
Alte Korngasse 74 
Alte Kurdewangasse 78 
Alte Münzegasse 1 3 3 
Alte Postgasse 12 3 
Alle Weinmarktstrasse 285 
Alter Fischmarkt i35 
Alter Kornmarkt 54 
Alter Weinmarkt 283-288 
Alter Weinmarktplatj 2S7 
Alt-St. Peterplatif 283 
Altwelkergesselin 284 
Altwelkern, Bi den 148 
St. Andreasgasse 20 248 
Anker gässchen 10b 
Ankergasse 1 55 [56 
Antoniergasse 248 
Antvogelgasse 1 3o 
Armensünderhaus, Bei dem 

271 
.4 rti llerie- \ \ 'al Istrasse 1 SS 
Atzelgesselin 260 



Auergässel 35 
Augustinergasse 2411 
St. Aurelien gässchen 2.S0 
St. Aureliengasse 270 
Axtgasse 34 



B. 



Badestubgesselin 23. 23o 
Baerengaesslein 298 
Baesenriesgasse 33 

Bahnhofstrasse 298 
Bahr gässchen 244 
Ballhausgasse 210 
Banfelsgesselin 20? 
Bank gSsschen 1 5 
.SV. Barbara gässchen 277 
St. Barbaragasse 70 
Bart'üssergesselin 78 
Barfüsserplatz 55 
Bartgasse 34 
Baumgasse 12? 
Baumöhlgässel ±u? 
Beckengässel 278 
Beckenknechtstubgasse 74 
Bedecketen Brücken, Bi 

den 01, 164 
Benderlinsgesselin 218 



I Serckheimergasse 264 
Berggasse 204 
Bergherrengasse 264 

Bergknappengasse 21,4 
Bickinggesselin 106 
Biekergasse 93 
Biergesselin 244 
Bippernanzgasse 18 
Birboumgesselin 208, 237 
Birmentergasse 25 
Bischheimergasse 1 5 
Bischoisgasse i5, l 55 
Bischovisheimgasse i5 
Blauwolkengasse 7 
Blindengasse 2>i3 
Blodergangel 164 
Blottergesselin 203 
Blumengässel 144. 239 
Blumengiessen, Am 211 
Blumenstaden 2 1 1 
Bocksgässchen 1 81 
Böckelinsgasse 207 
Bömelinsgesselin 2o5 
Boleigesselin 237 
Bollwerkgasse 263 
Brand ein End, Im uo 
Brandgasse 20 
Bredigergasse 40 
Bredigergasse, Kleine 42, 
4'"' 



Breiten Stein. Am -i'xi 
Brenner gässchen 76 
Bretstelleneck, Am 2 m 
Breusehgesselin 2 1 7 
Breuschstaden qi"> 
Briefgesselin 1 1 7 
Broglieplatj 14 
Brotkarrichen, Bi den 

1 46 
Bruch, Altes 280 
Bruch, Dürres 280 
Bruch. Grünes 265-268 
Bruch, Neues 273 
Bruch. Wüstes 268 
Bruder ho fsgasse 243 
Brücken. Bei den gedeckten 

91, 96 
Brügegasse i 34 
Brunkengasse 3o 
Brunnengässchen 208, 2Ü5 
Brunnengasse 1 1 2 
Biichergasse o3 
B'ückinsgesselin 101. 
Büllin vicus dicti 4 
Bünde, Büne iSi, [87 
Bündegesselin 181 
Büssergässchen 20 1 
Burggasse 11, 170 
Butzengasse 34 



Butjengässchen 



2 1 2 



* 3o2 # 



St. Claragesselin 12 
St. Glarawörth 252 
Glausstaden 181 
Clemensgasse 2 66 
C ' temensgasse, Kleine 266 
Clemensplatj 26b 
Clus, Die 170, ig3 
Colleaio, Bei dem 42, _p 



Dachsgässel 1 56 
Dachsstaden 1 54 
D'iumelgasse 1 70 
Dannrisgesselin 33, 34 
Dantzesgasse i85 
Denn, Uf dem 104. 170 
Desaixstaden 210 
Diebesgesselin 274 
Diebesstrasse 274 
Dielengasse 224 
Dintenhorngasse 248 
Dominikaner gasse 46 
DompLit- 146 
Dorlisheimgasse 73 
Dorlissgasse i23 
Dornengasse 123 
Dornersgesselin 208 
Dorolsgasse 1 23 
Dorolsheimgasse 73 
Drachengasse 134, 17C 
Drechslermarkt 148 
Dreiweckengässchen 207 
Dreizehnergraben 234 
Drenkegesselin 101, 117, 

238 
Drummengässelin 1117 
Drusengasse 1 1 3 
Dütschherrengasse28o. 28 1 
Dummenloch 2o3 



E. 

Eck, Am grossen 180 
Eisernenmannsplatj 5g 
Eisgruben, Auf den 167 
Elendenkreuzgässel 267 
St. Elisabethengässchen 1 77 
St. Elisabethengasse 177 
St. Elisabeth- \\ 'allstrasse 

.07 
Elstergässchen 260 
Engelbrechtsgessclin 247 
Enkergesselin 2o5 
Entengässchen 2 1 3 
Entenletze, Entenloch 210 

-2 i3 
Erbslauben, An den 48 
Erlinsgasse 1 1 2 
Erweislouhe 48 
Esplanadengasse 222 
Eulengasse 224 



Fabergasse 66, 106 
Fadengasse 1 o 
Fahnengasse 98 

Fasanengasse 241", 
Fechtgasse 223 
Feg gasse 2i3 
Ferkelmarkt 1 56 
Ferrerberg 66 
Fettenletz 2 io 
Feuergasse 271 



Feuergesselin 76 
Findlinggasse 226 
Finkengesselin 170 
Finkmattstaden -iii 
Finkmattstrasse 2^4 
Finkweiler 1 68 
Finkweilerbadgasse 1 72 
Finkweilerstaden 1 73 
Finkwilergesselin 170 
Finstergesselin 2011 
Finsternussgesselin 23 1 
Firnkorngasse 74 
Fischemerket 128, 1 3 5 
Fischer gässchen 201", 
Fisch er gasse 2 2 8 
Fischernetzgässel 223 
Fischerstaden 22g 
Fischmarkt. Alter [35 
Fischmarkt. Neuer 1 34 
Fladergasse 3 3 
Flahsgasse [55 
Frankenheimgesselin i 16 
Frankreich. Im kleinen 1 64 
Franziskaner gasse 20 
Frauenbrüdergasse 174 
Freiburgerg asse. 7 2 
Freiburgergasse, Kleine 73 
Friburggasse 72 
Froeschegraben. Uf dem 

2X7 
b roneckgesselin 240 
Fronhol 1 3 1 , 240 
Frydlergasse 107 
Fuchs Jen Enten predigt. 

Wo der 2 1 3 
Füregesselin 76. 
Füterern, Fuder 1 35 



G. 

Gäckengässel 101 
Gähgässcheh 1 o 1 
( ialgasse 2 36 
Galgenstrasse 274 
Gangolfsgesselin 208 
Gantgasse 76 
Gartnergässchen 27G 
Garbengässlein 268 
Gartengasse 104 
Gartnersmarkt 1 28, 14s. 

242. 287 
Gaulgässchen 21g 
Gauistaden 2 1 g 
Gebrannten End. Am 60 
Gedeckte Brückenplatz i65 
Gedeckten Brücken, Beiden 

<H . 96, 16)4 — 168 
Gehengesselin 101 
Geistbrücklein, Bei dem 

262, 266 
Geistgässchen 1 1 7 
Geistgasse 262, 271 
Geiststaden 1 17 
Gelben Eck. Am 222 
St. Georgengesselin 147 
Gerberbühl G6 
Gerbergraben 61 
G erber gra ben platj 63 
Geringengesselin i53 
Gestütsgasse 1 7 1 
Gewerbslauben. An den 48 
Geygesselin 101 
Giegingergesselin 2<i3 
Giessen 190, ml 
Gieshausgässchen 1 2 
Gieshausgasse r 2 
Gimpelmarkt 1 51, 28g 
Girengesselin 1 33 
Glanzhol' 114 
Glettengasse 218 



Goldgiessen 1 90 
Goldschmieds asschen < 1 3 
Goldschmiedgasse 40 
Gollengässel 296 
Graben, Der 143 
Grabengasse 200 
Grätel gässchen 1 85 
Gräthen, Vi den 148 
Gran, Am 110 
Grattelgässel 1 85 
Graumannsgasse 256 
Greden, Uf den 14N 
Griebengasse 12 
Grobengasse 1 2 
Grossen Afetjig, An der 137 
Gross Met^ig gässchen 1 3q 
Grügergasse 2N4 
Grunauel. Im 1711 
Grünebaumgasse 1 25 
Grünebruchstrasse 268 
Grünen Baum, Beim 3 
Grünen Halten, Bei den 

269 
Grüne nwertesgasse 282 
Grüngesselin 2011 
Grünleistengasse 266 
Grundengesselin 2 1 8 
Günther gässchen 2o5 
Guldengasse 7 
Gullgässel 296 
Gutenbergplatj 128 
Gutleutgässchen 25g 
Gutmannsgasse 226 



H. 

Haar gässchen 99 
Höcker gässchen 206, 
Hanf er gässchen 207. 217 
Hanfgässel 207 

Hahneng asse 98 
Halben Dach, Bei dem 267 
Halben lag, Bei dem 267 
Halbg'essehn 2i3 
Halbinondsg asse 72 
Hallegasse 2 1 5 
Hamengasse 223 
Hammangasse 225 
Hartwachsgasse 33 
Hasengesselin 122, 242 
Haspetgässchen i36, 2o5 
Hauergasse 35 
Hauwartsgesselin 35 
Hechtenga'sschen 2 1 2 
Hechtengasse 2 1 2 
Hechtensladen 2 1 2 
Heckergesselin 206 
Heidenbollwerk, Hinter 

dem 273 
Heidengässel 199. 274 
Heidengasse 274 
Heigersgasse i3 
Heiligenlichtergasse 74 
Heiligkruzgasse 233 
Heimburgengasse 264 
5/. Helenengasse 68 
Helfantgesselin 216, 
Hellengasse 216 
Hellebardengässchen 2 ig 
Hellefegergasse 216, 
Hellengasse 68 
Hellenlichtergasse 74 
Hellgesselin 210 
Hentergesselin, 217, 225 
Henickesgesselin 2711 
Hennengasse 224 
Herrenbergergasse 264 
Herrenstaden 181 
1 lei 1 enstubgasse j3 

Heubindergasse 1 68 



Heumagajingasse 1 6S 

Heuplatj 22 1 
Heuwagegasse 1 68 
Hewengasse 3 3. 34 
Hexengasse 04 
Himmelreichgässchen 247 
Hinter den Muren 170. t • 1-4 

199, 25 4 
Hirschhorns ässchen 239 
Hirtengässchen it.., 
Höllen 'fegers asschen 2 16 
Höllengässlein 21 5, 29O 
Höllengasse 68, 2 1 5 
Hofstatt, Uf der 23 
Hogiersgasse i3 
Hohen Steg, Am 2 
Holweg 4S, 34 
Holzheimersgasse 178 
Holzlüten, Under 154, e 56, 

'5? 

Holzmerket 1 54, ob, iby 
Holzstaden 154, 1 56, 2o3 
Hopf'engässchen 80 
Horegasse n:j 
Horgessergesselin 1)9 
Horneckergesselin 17b 
Howeloube 48 
Hugesgesselin 208 
Hundshof, Bei dem 265 
Hunden, In den 220-223 
Hundsscheuer, Bei der 2Ö5 
Hutesgasse 243 



Jähgässel 101 
Immegasse 1 3 1 
St. Johannesgasse 282 
St. Johannesstaden 271 
St. Jorgengesselin 146 
Isenburgergasse 34 
Issengasse 34 
Judencourtinengasse ibi 
Judengasse 26 
Judenhof 177 
.1 ungbrunnengesselin 296 
Jungfrauengasse 247 
Jung-St. l J eterplatj 4 
Jung-St. Petersackgässchen 
4' 



K 

Karleegässel 1 34 
Kageneckerbruch 272 
Kageneckers asse 2 7 2 
Kalbesgasse 1 1 3 
Kalbsgasse 2 36 
Kameelgasse 1 25 
Kaminfegergaessel 216 
Kammerersgasse 170 
Kannengasse 1 55 
Kanzgasse 282 
Kanzstaden 271 
Kapaunen gasse 242 
Kapuzinern, Bei den grossen 

221—22 3 
Kapuzinern, Bei den kleinen 

6X — 72 

Karpfengässchen 2'i 1 
St. Katharinengasse 2i3 
Katzengässel 78 

Katjensteg. Am 2 1 3 
Kaufhausgasse 1 ig 
Keisersgasse 108 
Kellermannst aden 3o< 1 
Kemenatgesselin 125 
Kergergesselin 97 
Kerkergesselin 218 



.•><>.•> 



* 



Kesselgässchfen 42 
Kettenbrücklein, Bei dem 

262, 266 
Kettengasse 10S, 1 12 
Kettengesselin 1 7 3 
Keulgasse 212 
Kindergässel 2o5 
Kinderspielgässchen 292 
Kinderspiel gasse 289 
Kinderspielplatz 289 
Kindewegegasse 78 
Kirchgasse. Grosse 3 
Kirchgasse, Kleine 3, 40. 

1 3i 
Kirschenmarkt i5i, 1 5 3 
Kirwartengesselin 233 
Klanzhof 94 
Klapper gasschen 2 1 8 
Klappergasse 12, 23, 170 
Kleberplatz 55 
Kleberstaden 2(12 
Klobelouchesgasse 1 1 3 
Klosenergesselin 207 
Klostergasse 170, 233 
Knoblochgasse 1 j 3 
Kochloffelgasschen -i, Kmi. 

Körnersgasse 170 
Kolbengasse 2 1 2 
Korbergasse 159 
Korduangasse 1 5g 
Kornmarkt, (Alter) 54 
Kornmarkt, Neuer 14 
Kotgasse 98 
Kottern, Inder 1 34 
Koufluten, Under 144 
Kramergasse 144 
Kran, Am 1 iq 
Kranichgössel 2q6 
Krappengasschen 8 
Krattelgissel 1 85 
Kratzengesselin 200 
Krautmarkt 154. 1 56, 173 
Krebsgasse 1 3 
Krebsgesselin 200 
Kremern, Under 144 
Kreuzgasse IJ4, 235, 268 
Kriegesgasse 97 
Kromannsgasse 2 56 
Kronenburgerstrasse 269 
Krumbeneckegesselin 247 
Kriitenanstrasse 2 1 4 
KuderplStzel 265 
Kugelgasse 10 
Kuhngasse 271 
Kühelgasse 204 
Küfergasse 1 2 5 
Kühebrunnengesselin 2211 
Kümmel gässchen 1 80 
Kürschnergässchen 71'), 77 
Kürsenern, Under GS — 7s 
Kupelinden, Bi 5g 
Kupferschmiedgüsschen 
^207 

K uppelgässchen . Kuppel- 
hofgasse 204 
Kurhaugasse 1 5g 
Kurbengasse i5g 
Kurdewangasse 78, i5g 
Kutelergasse 2 52 
Kuttelgüssel 207 
Kitttelgasse 1 34 



Lämmer gässchen 1 10 

Lamprechtgesselin 21S 
Langengässel 2o5 
Langestrasse 78 
Langen Hof, Am 256 



Langgesselin 2q6 
Lappergesselin 218 
Laternengasse 73 
Leichtgasse 77 
Leimengasse >g'i 
Letzegesselin 120 
Lezai- \farnesiastaden 2 5o, 

299, 3oo 
Lichtergasse 74 
Liebenzeller, (lasse des 17 
Linden felser gasse 97 
Lingreten, Uf der 148 
Linsenfelsergasse 97 
Löffelgässchen -j5 
Lohnherrenschlupf iS 
Louben, Under den 48 
St. Ludwigsgasse 174 
Lungengasse i33 
Lurengasse 75 
Luxgasse 18 
Luxhofgasse 18 
Luzernengasse -'l 



M. 

St. Magdalenengässchen 

203 

St. Magdalenengas.se 201 
St. Magdalenenplatz 202 
Magdgässlein 258 
Magnetengässchen 98 
Maienglisschen 2 58 
Maikäfergässchen 1 06 
Malvengässchen 97 
Manöckelinsgesselin 98 
Marbachgässchen 297 
.\farbachgasse 102 2<iü 
St. Margarethengässchen 

46 ' 
St. Margarethengasse 280 
St. Margarethenwallstrasse 

280, 281 
St. Marti&splatz 128 
St. Marxgässchen 171 
St. Marxgasse 171 
St. Mar.vstaden 271 
Mattenkümmiggässel 180 
Mauerhofgasse 2 3 
Mauren, Hinter den 170, 

J94, 199, 254 
Maurergässchen 2 3 
.SV. Meaardusgässchen i'iz 
Mehlgässchen 1 qo 
Mehlschleuse, An der 1G6 
Meisengässchen 6 
Meisengasse 5 
Meistergasse 12 
Metzengesselin 269 
Metzgergässchen 159 
Melzgergasse, Kleine 199 
Met -gergiessen 1 g 1 
Metzgerplat^ 197 
Metzgerstrasse 1 qti 
Metzig, An der Grossen 1 5~ 
Metzig, Bei der Kleinen 1 
Metzigern, Under 1 35 
Meygesselin 2 58 
Militär-Lazarethwall- 

strasse 2 1 1 
Mistgässchen 1 1 6 
Moerdelinsgesselin 2 36 
Mohrenkopfgasse 5 
Mollengasse 2-j'i 
Mondgässchen 220 
Monockelsgasse 98 
Mosunggesselin 298 
Mücke, Hinter der 1 70 
Mühlen, Bei den 162 
Mühlenplan 162 
Mühlenplätzchen 172 



Mühlenstaden 1G4 

Mülegesselin 98, 173, 210 
Müller gässchen 98 
MülsteingKssel 240 
Münssegasse, Alte 1 3 3 
Münster gässchen 33, 147 
Münstergasse 3 i 
Münsterplatz 148 
Münzgasse io3 

N. 

Nardengässchen 2 j 6 

Narrenbrunnen, Am 2 1 3 
Narrengesselin 216 
Neuermarkt 46 
Neue Zeile 269 
Neugasse 210, 228, 271 
Neukirchgässchen 43, 46 
Neukirchgasse 42 
Neukirchplatz 43 
Niederbollwerkgasse 265 
5/. Nikolausgässchen 186 
Sf. Nikolausgasse i85, 226 
5/. Nikolauskasernengasse 

. "I. 
St. Nikolausplatz 222 

.S/. Nikolaitsstaden 1 8 1 

.s7 . Nikolaus wallgässchen 

228 

5/. Nikolauswallstrasse 228 

Nonnengässel 226 

Nussbaumgasse 298 



Oberstrasse 7.8 
Ohsgesselin i53 
Obstmarkt 1 5 1 , t53 
Ochsengässchen 171, 1 94 
( )chsen'gasse 1 q4 
Ochsehgesselin 195 
Ochsensteinergasse 20 
Oechsengasse 34 
Oettelgüssel 2o5 
Ohlgässel 237 
Olbergraben 145 
Oleigesselin 237 
Olgesselin 257 
Ostertagsgasse 261 1 
Otengöngel 19g 
Otengasse 201 
Owelin im kleinen [79, 210 



Panfelinsgesselin 205 
Paradeplatz 55 
Pariserstaden 299 

Pergamentergasse 2 5 
Petersplatz, 'Alt St. 283 
Petersplatz, Jung St. 4 
Peterssackgässchen, Juni 

St : 4 
Pfaffengasse 3i, 243 

P/ahlgässchen 78, 23 1 

Pfahlmarkt i56 

/ > f'auengässchen 1 24 

Pfennigthurn, vor dem 1, : 

Pfettenheimgasse 17 

Pflan zbadgässchen g 5 

Pflanzbadgasse 94 

Pflanzhofgasse q4 

Pfluggasse 269 

Pflumengesselin 23 1 

Ptützergasse 10 

Pfundzollergasse 10 

Phützersgasse 10 



Pickergasse q3 
Plänel 162 " 
Plaetzel 287 
Plappergesselin 217 
Plaudergässel 218 
Plönel 162 
Predigergasse 40 
Predigergesselin, Kleines 

42, 46 
Preuschgesselin 217 



Querchgesselin 42 
Quergasse 22c) 



Rabengässchen ig5 

Rabenplatz 195 
Rätschgässel 21S 
Rappengesselin 8, iq5 
Rattengasse 62 
Rausch im 253 
Rautengängel 199 
Rautengasse 201 
Rebeckengaessel 207 
Rechengässchen 2o5 
Rechengasse 263 
Regenbogengasse 248 
Rehgässchen 2 5 q 
Reibeisengasse 240 
Reiffegasse 252 
Reinböldelinsgasse 73 
Reinhardesgesselin 218 
Reisersgasse 108 
Reiterplatz 222 
Renngasse, Grosse 274 
Renngasse, Kleine 275 
Rephun^esselin 243 
Reuerinnengasse 201 
Reuhgesselin 201 
Rheineckel 1 17 
Rihtersgasse 243 
Rindesgasse 61, 100 
Rindfussgässchen 1 34 
Rindszagelgasse 100 
Rinecke, Uf 1 17 
Ringelsgasse 243 
Rinkendorfgasse 243 
Rinkengasse 122 
Rittergässel 18 
Roraffengasse 60 
Roseboumesgesselin 23g. 
Rosenbadgasse 2 3g 
Rosengässchen qi, 2'ig, 208 
Rosengarten, im g5, 298 
Rosengartengässchen 2q8 
Rosenkranzgasse 2 5 
Rossgasse 106 
Rossmarkt, Grosser 14 
Rossmarkt, Kleiner 1, 5 
Rothfässelgasschen 245 
Rothhäusergasse 222 
Rubenlochgässel 76 
Rulenderlinsgasse 108 
Runkengasse 3o, 181 
Rutengasse 201 



Salmengässchen j5 
Salpete'rgasse 199 
Salpeterhütte, Bei der 199 
Salzgasse 1 iq 



^ 304 «£ 



Salzhof i i 9 
Salpnannsgasse 1 06 
Salzmarkt 146 
Sanderstaden 91 

Sandgasse 2 3 
Sandplatf 2J9, 283 
Schaafsgasse 120, 160 
Schsentzel 280 
Schaergesselin 291 
Scharten Eck, Am 4'-. t66 
Scharlachgasse 1 80 
Scheerengässchen 29 1 
Schelmarsgesselin 252 
Scherern, Under 141"' 
Scheuergasse ("14 
Schiffleutgässchen 207 
Schiffleutgasse 2 10 
Schitfleutstaden 2o3 
Schtffsgässchen 1 19, 20? 
Schüdgasse 102 
Schildgasse, Kleine i3 
Schiltigheimergasse 1 3 
Schiitsgasse 162 
Schindergasse 12, 93 
Schirmsgesselin 68 
Schlachthausgasse 282 
Schlachthausplatq 2N2 
Schlachthausstaden 282 
Schlauchgasse 47 
Schlossergasse 1 oq 
Schlossgasse 1 5 5 
Schlossplatsj 1 3 1 
Schlupf, Am 4? 
Schmidgässel 217 
Schmidtgasse 109 
Schneidergraben 1 4 5 
Schnurrengasse 62 
Schoepflinstaden 1 1 
Schottengasse 108, 217 
Schoubesgesseiin 247 
Schreckgiissel 2 1 2 
Schreiberstubgasse 2 4 1 
Schrineseesselin üs 
Schubladengdsschen 33 
Schuchsutergasse 159 
Schuhmachergasse 107.11 18 
Schültzgasse i3, 102 
Schüssgasse 62 
Schulgasse 46 
Schupfe. Bi der 1 37 
Schwabengasse 21 1 
Schwaberilündel 211 
Schwanengasse 1 66 
Schwantzgasse 12 
Schwertgässchen 208 
Schwestergasse 243 
Schwörplatz 148 
Sebastopolstrasse 262 
Seellosgasse 2 74 
Seifenglisschen (>?• 
Seilergasse 1 5 3 
Sellosengasse 274 
Sellosengessclin 7S 
Sickelinsgesselin 177 
Siekinggesselin 177 
Sidenfadengesselin 210 
Sidinstaden 252 
Siebenmannsgasse 77 
S leyergasse 1 3o 
Sluchgasse 47 
Smidegasse 109 
Smidegiessen 191 



Snidergraben 145 
Sonnengässchen 2 20 
Spatsengässchen 26 1 

Spechtengesselin 2711 
Spenglern, Under 35 
Spettergasse 1 1 3 
Spevergässel i 56 
Spiegelgasse 1 09 
Spiessengässel 2 1 8 
Spiessgasse 35 
Spitalgasse 1 (< 1 
Spitalplatf 187 
Spitahvallstrasse 1 89 
Spittelhof 298 
Spitjengasse, Grosse 100 
Spitjengasse, Kleine 99 
Spit^ensackgässchen 1 1 
Sporergasse 35. 109 
Springbrunnengasse q3 
Stadelgasse, (hasse 64 
Stadelgasse, Kleine 64 
Staden, Niederer 2o3, 220 
Stäussengesselin 2jo 
Stahelergasse 2o3 
Stallgasse 122 
Stallgesselin 2S9, 292 
Stampfgasse 295 
Stanagässchen 1 34 
Steinernemannsgasse ii3 
Steingässchen 2? 1 
Steingässel 2 1 7 
Steingasse 2 5 1 
Steiningesselin 23 1 
Steinin Weg 269 
Steinmetfgässchen 1 5g 
Steinstrasse 237 
Steif engässchen 3o 
Stcl-engasse 3o 
Sr. Stephansgasse 2 33 
.S7. Stephansplan 2 33 
Sf. StephansstaJen 232 
Sternengässchen 2 1 7 
Stimmengässel 23 1 
Stnl-engiisschen [56, 240 
Storchengässchen 2 5 S 
Strasse 78 
Streitgässel 177 
Strowsniderplatz 47 
Strusgasse 1 1 9 
Stubenwegegesselin 3 
Studentengasse 47 
Sündergasse q3 
Sündern, Under q3 



Tabakmanufaktur, An der 
224 

Tanrisegesselin 33 
Tanzesgasse 1 85 
Taxgässel 1 56 
Tenn, Uf dem 164, 170 
Terrasse 1 ?4 
Teutschherrengasse 280, 

281 
Thengengasse 248 
Thenne, Uf dem i 04, 1 70 
Thomannloch 2g5 
Thomannsgässchen 207 
Thomannsgasse 295 



Sf. Thomasgasse 1 04 
Sf. Thomosplat^ 104 
Sf. Thomasstaden 117 
Thurmgässel 170, 298 
TrachengSssel 1 34, 176 
Tränkgässchen 2 3s 
Tränkgasse 220 
Traubenmarkt 148, i5i 
Trenkgesselin 101, 117. 

1 i o, 238 
Trompetergässel iq5 
Trompetergasse 2 56 
Trumbelinsgesselin 1 (17 
Trusengesselin 1 1 3 
1 ürkheimstaden g 1 
Tucherstubgasse 66 
Tumenloch 2q5 



U. 



Ulmergraben 145 
Under Altbüssern i35 
Under Futterern 1 35 
Under Gerwern 61, 63. 66 
Under Holzlüten [56 
Under Koltern 1 34 
Under Kouliüten 144 
Under Kremern 144 
Under Kürsenern 68 — 78 
Under Metzigem 1 35 
Under Sattleren 35 
Under Scherern 1 46 
Under Spenglern 5 5 
linder Spcrern 35 
Inder Vischern 1G4. 173. 

220 
Under Wagnern 275 
Under Wennern 298 
St. Urbansgasse 1 5g 
Utengängel 109 
Utengasse 201 
Utzengesselin 245 



V 



Vasandesgasse 246 
Vendenheimsgesselin 201 

Verbrannter Hof 242 
Verherberg 66 
Verherbühl 66 
Yiehgasse 196, 224. 
Viehmarkt 107 
Yiereckgasse 242 
Vihegasse, Grosse 196, 224 
Vihegasse. Kleine 104 
Vihegesselin 194, 224 
Vihegiessen 191 
Virnekomsgasse 74 
Yischern, Under 164, 173 
Vischerstaden,Niderer 2o3, 

229 
Yiscfierstaden, Oberer 1G4, 

\ itehnsgasse 107 

Yogelgasse 174 



Vogelgesselin 21 >5 
Voglergesselin 212 
Yogtsgesselin 243 
Volksplatz r 5 1 



w. 



Waffenplatz 55 

Wagnern, Under 275 
Waisengasse 200 
Waisengraben 200 
Waisenplatj 199 
Wald han sen gässle in 296 
Walpurgisgasse 70 
Wannenmachergasse 200 
Wasselnheimgesselin 34 
Wassersuppgasse 254 
Wasserzoll 96 
Webergasse 232 
Weidehchgesselin 2o3 
Weidengässchen 268 
Weinmarkt 55, 110. 148 

283 — 2o3 

Weinmarkt, Alter 283 — 2g3 

1 1 'einmarkt-Plat - 1 A Her) 

Weinmarkt, Neuer 1 
Weinsticherstubgasse 7 
Weissthurmschantzgasse 

2 So 

Weissenthurmstrasse 2 7 5 

Weissenwindgas.se 204 
Wennern, Under den 2qS 
Westhusgasse 107 
Wilhelmergasse 226 
St. Wilhelmsgasse 226 
Windgasse 174 
Winmerkel 283 — 2g3 
Wintgesselin 204 
Witengasse 98 
Wölfelgässchen 26 1 
Word 164, 252 
Wörth it. 2, 164, 252 
W'örthelstaden 164 
Woerth, Grüner 282 
Wolfsgässchen i2>o 
Wüste Bruch 20S 



Zaunk'öniggässchen 296 
Zaunschlupfergasse 296 
Zeughäusgasse 22 1 
Zimmerleutgässchen 1 9 
Zimmerleutgasse 1 8 
Zinkengässchen 177 
Ziteweningesselin 2S4 
Zixgesselin 17S 
Zollthor, \'or dem 271 
Zornmühlgässchen 1 75 
Zwerchgasse 33, 34, 42, 58, 
75. 116, 1 56, i5n. 169, 

/werggasse 1 5g 
/wischen Brücken 7s. . ( s . 
283 



Jod 



Französische Periode. 



Abattoir, Place de i 282 
Abattoir, Quai de V 282 
Abattoir, Rue de /' 282 

Abondance, Rue de 1' 271 
Abreuvoir, Impasse de V z38 

Abreuvoir, Quai de 1' 219 
Abreuvoir, Rue de I 220 
Abreuvoir, Ruelle de 1' 2 ig 
Acacia, Impasse de /' q5 
Academie. Place de l' 227 
Academie, Rue de V 226 
Adoption, Rue de 1' 200 
Adoption, Ruelle de 1' igg, 

200 
Age viril, Rue de 1' 77 
Agneau, Impasse de l' 120 
AU, Rue de 1' 1 1 3 
Aimant, Rue de I 98 
Amitie', Rue de 1' 1*8 
Aniour maternel, Rue de 1' 

201, 2o6 
Ancre, Impasse de i 20? 
Ancre, Rue de 1' i55, 1 56 
St-Antoine, Rue 240 
Aoüt, Place du 10 107 
Aoüt, Rue du 10 196 
Arbre vert, Pres de 1' 5 
Arbre vert, Rue de I 12 5, 

267 
Arcades, Rue des Grandes 

48 
Arcades, Rue des Petites48 
Arc-en-ciel, Rue de i 248 
Argile, Rue de /' 293 
Armees de la Re'publique, 

Rue des 104 
Armes, Place d' 55 
Arsenal, Rue de I 221 
Arts utiles, Rue des 1 1 3 
Ste-Aurelie, fmpasse 280 
Ste-Aure'lie, Rue 270 
Aurore, Rue de 1' 274 
Austerlitf, Place d' 197 
Austerlitj, Petite Rue d' 19g 
Austerlitf, Rue a" 106 
Austerlitj, Rue Militair e 

[99 
Aveugles, Rue des 2g3 



Badin, Rue du 101 

Rain aux Herbes, Rue du 

'-'4 
Bain-aux-Plantes, fmpasse 

du q5 
Bain-aux-Plantes, Rue du 

ft4 

Bain-att.v-Roses. Ruedu -i3>> 
Bains-du-Finkwiller, Rue 

des 172 
Baionette, Rue de la 75 
Balance, Rue de la 296 
Balance-au-Foin, Rue de 

la 168 
Balayeurs, Rue des 22 3 



Banque. Impasse de la 1 5 
Baquet-aux-Poissons. 

Ruelle du 2 1 ö 
Ste-Barbe, Impasse 277 
Stc-Barbe. Rue 70 
Baron, Rue 242 
Barra, Quai de 17J 
Barra, Rue de 171 
Barra, Ruelle de 16g 
Barraques de Prechter, Rue 

des 228 
Bas-Fort, Rue du 265 
Bastion, Rue Bas^e du 210 
Bastion. Rue Militaire du 

Bastion de la Bruche ■ 65 — 

168 
Bateau. Rue du 1 19 
Bateaux, Rue des 2o5 
Bateliers, Inipasse des 207 
Bateliers, Quai des 2o3 
Bateliers. Rue des 2 1 o 
Beaurepaire, Place de 233 
Beaurepaire, Ruelle de 2:1 
Beauvais, Place de 221 
Beauvais, Rue de 222 
Bergers, Rue des 16g 
Bergherr, Rue de 264 
Bestiaux. Rue des 224 
Betau, Rue du 196 
Betes, Rue des 16g 
Bienfaisance, Rue de la 10 
Jiiere, fmpasse de la 244 
Bischheim, Impasse de 1 5 
Bischoffsheim, Rue de i5 
Blaireau, Place du 154 
Bock, Rue de 1 8 1 
Ba'ufs. Rue des 194 
Bceufs. Ruelle des 171 194 
Bois, Quai du 2o3 
Bon Air, Rue du 25q 
Bonheur, Rue du 2q3 
Bonne Foi, Rue dein 68, 

Bonnes (rens. Impasse des 

2 5g 
Bonnet Rouge, Quai du 1 X 1 
Bons Enfants, Place des 4 
Bon Soldat, Rue du 273 
Bons voisins, Rue des 223 
Bornes, Rue des 174 
Botteleurs, Rue des [68 
Bouc. fmpasse du 1S1 
Boucherie, fmpasse de la 

1 5<i 
Böttchers. Rue des iqi 
Bouclier, Rue du 102 
Boulangers, Ruelle des 27S 
Bouleau. Rue du 274 275 
Bouquets, Rue des 144 
Bourg, Rue du 11 
Bourgeois, Rue des 1 1 
Bourreau. Rue du g3 
Bout du Feu. Rue du 60 
Boyaus, Rue des 207 
Brehis, Rue de la 120 
Brodtet. fmpasse du 212 
Brächet, Quai du 211 212 
Brächet, Rue du 134 212 
Broglie, Place 14 
Bruche, Inipasse de la 2 1 7 
Bruche. Quai de la qi 96 
Britlee, Rue 20 
Brutus, Rue de 70 
Bruyere, Rue de la 296 
Bruyere, Ruelle de la" 207 



Gate, Rue du r J4 
Ca ira, Rue g3, 2?6 

Calas, Rue de 40 
Calas, Ruelle de 42 
Canal du Rhin, Impasse du 

220 
Canard. Impasse du 2 1 3 
Canonniers, Place des 197 
Capucins, Impasse des 220 
Capucins, Pres des Grands 

2 2). 222 

Capucins, Pres des Petits 

68—72 
Caquet. Ruelle du 218 
Carmagnole, Quai de 211, 

2 12 
Carmagnole, Quartier de la 

2 1 1 
Carmagnole, Rue de 212 
Carmagnole, Ruelle de 46 
Carpe, Rue de la 1 34 
Carpe, Ruelle de la 23 1 
Cathedrale. Placedela 148 
Cathedrale, Rue de la 3i 
Ste-Catherine. Rue 2 1 3 
Cavalerie, Place de la 222 
Cave Profonde, Rue de la 

28g 
Gedre, Rue du 3o 
Gerceaux, Rue des 252 
Cerf, Rue du Petit i53 
Cerisier, Rue du 207 
Chaine. Rue de la 108 
Challier, Rue de 2i3 
Chandelles. Rue des 74 
Chanvre, Rue du 207, 217 
Clianvricrs. Rue des 2 1 7 
Ghapelet, Rue du 25 
Cliapon. Rue du 242 
Gharlerov, Rue de 280 
Gharles-sur-Sambre, Rue 

de 2811 
Charpentters, fmpasse des 

".< 
Charpentiers, Rue des 1 8 
Gharrons, Quartier des 190 
Charrue, Ruedela 269,27g 
Chat, Rue du 78 
Chdteau, Place du 1 5 1 
Chdteau. Rue du ti, 1 5 5 
Chats, Quai des 2 1 3 
Chaudron, Rue du 42 
Ghaudronniers, Ruedes207 
Chene, Rue du 70 
Chevaux, fmpasse des 21.1 
Chevaux, Quai des 219 
Chevettx. Rite des 99 
Chevreuil, Impasse du 2 5g 
Ciel, Rue du 247 
Cigogne, fmpasse de la 2 58 
Ciseau.v. fmpasse des 291 
Citadelle, A renne de la 2 2 1 
Civisme, Rue du 68, 252 
Ste-Claire, Rue 12 
Clement, Place 263 
Clement, Petite Rue 266 
Clement. Rue 266 
Cloche, Rue de la 243 
Coin brüle. Rue du 60 
Goin Pointu, Rue du 42 
College, Place du 43 
Collioure, Rue de 60 
Comedie, Quai de la 2 5o 



Comedie, Ruedela 14, 18 
Comedie de Bienfaisance, 

Rue de la 68 
Communication gauche, 

Rue Militaire de la 222 
Constance, Rue de la 1 33 
Constitution, Rue de la 35 
Convention, Rue de la 269 
Coq. Rue du 98 
Corbeau, fmpasse du ig5 
Corbeau. Place du iq5 
Corbeau, Rue du 8 
Corbeilles, Rue des 1 5«) 
Corbines, Rue des 8 
Gordeliers, Place des 55 
Cordiers, Rue des i55 
Cordonniers, Rue des 107 
Corne de cerf. Impasse de 

la 2 5y 
Corneille. Impasse de la 8 
Cornets. Impasse des 177 
Corps de Garde de St-Tho- 

mas, Rue du 104 
Couples, Impasse des 204 
Courants, Rue des 274, 2-? 
Cour aux chiens, A la 265 
Cour brüle'e 242 
Cour longue, A la 256 
Course, Impasse de la 275 
Cottrse. Petite Rite de la 

275 
Course, Rue de la 274 
Coursiers, Rue des 274,275 
Courtine des Juifs, Rue de 

la 2 52 
Courtine St-.Iean. Rue Mi- 
litaire de la 281 
Craquelins, Inipasse des 2 1 q 
Croix. Rue de la 2 35, 268 
Cuiller. fmpasse de la yb 
Cuiller ä pot, Rue de la 

75, 169 

Culbute des Feuillants 42 
Cumin. Rue du 180 
Cygne, Rue du 161", 
Cypres, Rue du 242 



Dagobert, Rue de 20 
Dagobert, Ruelle de 2 3 
Dames, Rue des 247 
Dauphine, Place 197 
Dauphine, Rue 196 
Decade, Rue de la 1 55 
De'chausses, Place des 55 
De'file, Rue du 78 
Delechaux, Quai de 96 
Dele'chaux, Rue de 94 
Delechaux, Ruelle de <>5 
Demi-Jour. Rue du 267 
Demi-Lune. Rite de la 72 
Demi-loit, Rue du 267 
Dentelles. Impasse des 10 1 
Dentelles. Petite Rue des 

99 
Dentelles, Rue des 100 
Derriere les murs 199 
Desaix, Quai 29g 
Deserte, Rue 274 
De'sinte'ressement, Rue du 

218 



* 3o6 <£ 



Devidoir, Ruc du i56 
Directoire de la Noblesse, 

Place du 2 33 
Domaines Publics, Rue 

des 18 
Dome, Impasse du 147 
Dome, Place du 146 
Dome, Rue du 3 1 
Dominicains, Rue des 46 
Douane, Rue de la 1 1 9 
Dragon, Rue du 176 
Drapiers, Rue des 66 
Droits de l'homme, Rue 

des 26 



E. 



Ecarlate, Rue de V 180 
Echasses, Impasse des 3o 
Echasses, Rue des 3o 
Ecoles, Rue des 46 
Ecoliers, Rue des 46 
Ecrevisse, Rue de l' 1 3 
Ecrivains, Rue des 241 
Ecurie, Rue de l' 122 
Ecusson, Grande Rue de 1' 

102 
Ecusson, Petite Rue de V 

i3 
Egalite, Place de 1' 14 
Egalite, Rue de 1' 5 
Eglise, Grande Rue de /' 3 
Eglise, Petite Rue de V 3 
Egrugeoir, Rue de V 240 
Ste-Elisabeth, Impasse 177 
Ste-Elisabeth, Rue 177 
Enfance, Rue de 1' 68 
Enfants de la Patrie, Fosse 

des 200 
Enfants de la Patrie, Rue 

des 96, 200, 226 
Enfants Trouves, Rue des 

226 
Enfer, Impasse de 1" 21 5 
Epine, Rue de l' 121 
Epouvantail, Rue de i 2 1 2 
Equite, Rue de 1' 12 
Escarpee. Rue 1 o 1 
Esperance, Rue de 1' 201 
Fsplanade. Rue de f 222 
Esprit, Grande Rue de 1' 

262 
Esprit, Petite Rue de 1' 266 
Esprit, Quai de 1' 117, 262, 

266 
Esprit, Ruelle de 1' 1 1 7 
Essieu, Rue de I' 34 
Estime, Ruelle de V 212 
Etal, Rue de V 1 34 
St-Etienne. Place 233 
St-Etienne, Quai -ibi 
St-Etienne, Rue 233 
Etoile. Ruelle de /' 217 
Etudiants. Rue des 47 
Eveche, Place de 1' 1 5 1 
Eveque, Rue de 1' 1 5 



Eaisan. Rue du 241". 
Faisceau, Rue du i55, 237 
Faisceau, Ruelle du 1 56 
Farine, Ruelle de la mo 
Faubourg Bla.ic 275 
Faubourg de la Montagne 



Faubourg de Pierre. Rue 

du 2?- 
Faubourg de Saverne, Rue 

du 269 
Faubourg National, Rue 

du 275 
Faucille, Rue de la 2 3; 
Fauvette, Rue de la 170 
Föderation, Place de la 107 
Föderation. Rue de la 190 
Fetes Nationales, Rue des 

190 
Feu, Rue du 271 
Feuille, Rue de la 216 
Ficelle, Rue de la 62 
Fidelite-, Quartierdela 2Ö5 
Fidelitc, Rue de la 266 
til, Rue du 10 
Filets, Rue des 22? 
Finkmatt, Quai de la 201 
Finkwiller, Quai du ]-i 
Finkwiller. Rue du 1 68 
Flader, Rue de 3'5 
Fleurs, Quai des 2 1 1 
Fleurus, Rue de 48 
Floreal, Rue du 18 144 
Foin, Place au 22 1 
Fonderie. Petite Rue de la 

12 
Fonderie. Rue de la 1 2 
Fontaine. Rue de la g3 
Fort, Rue du 1 1 
Fort Blaue, Rue Militaire 

du 280 
Fosse des Orphelins, Rue 

dn 200 
Fosse' des Tailleurs. Rue 

du 1 4? 
Foulon, Rue du 2g5 
Fours, Rue des 227 
Franchise, Rue de la 10 
Franciscains, Place des 55 
Fraternite, Place de la 283 
Fraternite, Quai de la 271 
Fraternite, Quartier de la 

272 
Fraternite', Rue de la 271 
Frene. Rue du i5 
Freres, Cul de sac des 244 
Freres, Rue des 24'i 
Freres Unis, Rue des 1 8 
Fribourgeois. Rue des 72 
Frugalite, Rue de la 97 
Furnier, Ruelle du 116 



Gare, Rue de la 298 
Gayot, Place du Marche 

242 
Geisberg, Rue du 64 
Gemappe, Rue de 3, 227 
Gemappe, Ruelle de j 
Gerard, Rue de 227 
Gerbe, Rue de la 268, 280 
Glacieres. Rue des 167 
Glaive, Impasse du 208 
Glaive, Rue du q3 
Gourmets, Rue de la Tribu 

des 7 
Gouvernement, Au vieux 

176, 181 
Grxtel, Rue de i85 
Grande Boucherie, Place 

de la 157 
Grandes Arcades. Rue des 

48 
Grand Rue 78 
Grammont, Rue 2 56 



Grange. Petite Rite de la 

64 ' 

Grange. Rue de la 04 
Graumann. Rue 256 
Grenouille, Rue de la 216 
Groseille, Rue de la 207 
Grunauel. Rue du 170 
St-Guillaume, Faubourg 

214 
St-Guillaume. Rue 226 
Guillaume Teil, Rue 101, 

i5g 
Guimauve, Rue de la 210 
Guirlan.de, Rue de la 106 
Günther, Impasse 2o5 
Gutenberg. Place 128 



H. 

Hache, Rue de la 34 
Hacker lmpasse 206 
Halle aux Poissons, Place 

de la i?4 
Hallebarde. Impasse de la 

2 1 9 
Hallebardes. Rue des 35 
Hameau des Pinsons 168 
Hamm, Rue de 225 
Hangars, Place des 221 
Hannetons. Rue des 106 
Haras. Impasse du 171 
Haute Monte'e, Rite de la 1 
Haute. Rue 78 
Haxo, Rue de 109 
Ste-Helene, Rue 68 
Heroisme, Rue de 1' 247 
I letre, Rue du 295 
Hiboux, Rue des 224 
Homme de (er, Place de /' 

Homme gris, Rue de 1' 2 56 
Homme de pierre, Rue de 

1' 1 1 3 
Homme de sei, Rue de 1" 

106 
Hommes libres, Rue des 

180, 201 
Hommes libres, Ruelle des 

181 
Hopital. Place de /' 1S7 
Hopital, Ruc de I' 161 
Hopital Militaire. Rue de 

1 211 
Hopital, Rue Militaire de 

I 188, 189 
Hospitalitc, Rue de 1" 3, 72 
Hotel de Ville, Place de 1' 

128 
Houblon, Impasse du 80 
Houlette, Rue dela 262, 268 
Huile d'olive, Rue de 1' 20? 
Humanite, Rue de 1' 170 
llumanite, Ruelle de 1' 171 



///. Rue Militaire de /' 167 
lmprimerie, Rue de 1' 90 
Incendiaires, Impasse des 

76 . . 
Incendiaires. Rue des 7(1 
Incendie. Rue de 1' 271 
Incurables, Rue des 25g 
Independance, Rue de 1' 

-'- + 
Industrie, Rue de 1 107 

Instruction, Rue de 1' 244 



Jacobins, Fosse des 61 
Jacobins, Place des 283 
Jacobins, Rue des 78, 275 
.lamain, Rue de 1 i3 
Jambon, Rue du 225 
J ardin aux Roses. Impasse 

du 298 
Jardiniers. Impasse des 276 
Jardins, Rue des 104 
St- Jean. (Juai 271, 283 
St-Jean. Rue 282 
Jesuites, Rue des 243 
Jeu des Enfants. Impasse 

du 2Q2 

Jeu des Enfants. Place du 

289 
Jeu des Enfants, Rue du 

289 
Jeu je Paume, Rue du 210 
Jeunesse, Rue de la 74 
Joseph, Quai 25o 
.lourde Piques, Rue du 26g 
Juifs, Rue des 26 
Jumeaux, Rue des 204 
Jures, Rue des 98 
Justice, Quartierdela 295 



K 

Kageneck. Rue 272 
Kellermann. Quai 3oo 
Kleber. Place 55 
Kleber. Quai 230. 202 
Krulenau, Rue de la 214 
Kuhn, Rue 27 1 



Lanterne. Rue de la 7 3 
Lauriers, Rue des 71' 
Lentilles. Rue des 97 
Lepelletier, Rue de 226 
Le^ay-Marnesia, Quai 25o, 

200. 3oo 
Liberte, Rue de la 3? 
I.ie. Rue de la i 1 3 
Limon, Rue du 293 
Ein, Rue du 1 55 
Linsenfels, Rue de 97 
Livres, Ruc des g3 
Lods et Yentes, Rue des 10 
Loi, Ruc de la 170. 1 77 
Loi, Ruelle de la 180 
Lombard. Rue 227 
St-Louis, Quai 173 
St-Louis. Rue 1 74 
I.oup. Impasse du 230 
l.oustalot, Rue de 236 
Loustalot. Ruelle de 241 
Louveteau, lmpasse du 261 
Lumiere, Rue de la 74 
Lumicre, Ruelle de la 7: 
Linie, lmpasse de la 220 
Luxhof. Rue du 18 
Luzerne, Rue de la i3 



M. 

Macons, Cour des 23 
Macons, lmpasse des 2. ; 
Ste-Madeleine. lmpasse. 2o3 
Ste- Madeleine, Place 202 
Ste-Madeleine. Quai 199 
Ste-Madcleine. Rue 201 



* 3o7 * 



Magasin ä Foiirages, Rue 

du i 68 
Mai. Impasse du 2 58 
Mai, Ruc du 3i 228 
Mail, Rue du 212 
Maison Commune, Place de 

la 128, 23g 
Maison Commune, Rue de 

la 2 3g 
Maison Commune, Ruelle 

de la 240 
Maison des Condamne's, 

Pres de la 271 
Maisöns-Rouges. Rue des 

222 
Malignon, Ecluse de 2i3 
Malignon, (Quartier de 214 
Malignon, Rue de 224 
Malignon, Ruelle de 21? 
Manufacture des Tabacs. 

Rue de la 224 
Marais Desert 268 
Marais Kageneck, Rue du 

272 
Marais Vert 268 
Marais Veit. Rue du 268 
Marat, Faubourg ii- 
Marat, Place 242 
Marbach, Im passe 297 
Marbach, Rue 296 
St-Marc, Inipasse 1 7 1 
St-Marc, Rue 171 
Marc Ancogne, Rue 106 
Marchands, Rue des 144 
Marche-au-ble 54 
Maren e'-aux-Cerises, Vieux 

1 5 1 , 1 5 3 
Marche-aux-Chevaux, 

Granu, 14 
Marche-aux-Chevaux, 

Petit 5 
Marche-aux-Choux 1 54,1 56, 

'7-' 
Marche -aux- Cochems -de- 

Lait. Place du 1 56 
Marche, Place du 287 
Marche Gayot, Place du 

242 
Marche-aux-Grains, Nou- 

veau. 14 
Marche-aux-Grains. Rue 

du Vieux 5 4 
Marche-aux-Guenillcs 28q 
Marche-aux-Herbes, 128", 

i?4, 148 
Marche-aux-Herbes, Petit 

287 
Marclie'-aii.v-Poissons. 

Place du 1 ^4 
Marche-aux-Poissons, Rue 

du Vieux i35 
Marche-aux-Porcs 1 56 
Marche de l'Union 46 
Ste-Marguerite, Rue 280 
Ste-Marguerite, Ruelle 46 
Maroquin. Rue du i5<i 
Marseillaise. Rue de la 5 
St-Martin, Place 128 
Massue, Rue de la 2 1 2 
Maure. Impasse de la 97 
St-Medard, Ruelle 2 3 7 " 
Meleze, Rue du 2o5 
Mer eiere, Rue 144 
Merciers, Rue des 144 
Mesange, Impasse de la 6 
Mesange, Rue de la 5 
Messidor, Rue du 2 168 
Messidor, Rue du 26 191 
Meuniers, Rue des 98 
Mineurs, Rue des 264 
Miroir, Rue du 100 



Modestie, Rue de la 112 
Moineau, Inipasse du 261 
Moines, Rue des 243 
Moisson, Rue de la 12? 
Moll. Rue 273 
Monnaie, Rue de la [o3 
Monstier, Rue du 3 1 
Montagne, Faubourg de La 

2 5 *7 
Montagne, Rue de la 263 
Mont ßlanc, Rue du 144 
Mont Cenis, Rue du 47 
Moreaux. Rue des 8 
Mort du Tyran, Rue 176 
Mouche. Rue de la 170 
Moulin. Rue du 08 
Moulins, Place des 102 
Moulins. Quai des 164 
Moulins, Rue des 162, 173 
Moulin Zorn. Inipasse du 

■7 3 
Moulin Zorn. Place du 172 
Munitionnaire, Rue de la 



N. 

Nain, Rue du i 5 < t 
Neuve, Rue 210 
Neuve, Rue 228 
St-Nicolas, Inipasse 186 
St-Nicolas, Place 11 1 
St-Nicolas, Quai 181 
St-Nicolas, Quartier 222 — 

St-Nicolas, Rue 1 85 

Nitre, Rue du 1 77 
Noyer, Rite du 208 
Nuee bleue. Rue de la 7 



Ohler, Rue d' 237 
Or, Rue d' 1 90 
Orfevres, Inipasse des g5 
Orfevres, Rue des 40 
Orphelins, Place des [99 
Orphelins, Rue des m<> 
Orphelins. Rite du Fosse 

des 200 
Othon, Ruc d' 201 
Ours, Rue de 1' 298 
Outre, Rue de I 47 



Paiens, Inipasse des 274 
Pa'iens, Petite Rue des 169 
Pa'iens, Rue des 274 
Pa'iens, Rue Militaire des 

273 
Palais, Place du i5i 
Panier Fleuri, Rue du 35 
Paon, Impasse du 124 
Päques, Rue des 209 
Parchemin, Rue du 2 5 
Paris, Quai de 262, 266, 

29g 
Paris, Rue de 269 
Pdtre, Ruelle du 1 6g 
Pavots, Rue des 2 3o 
Pe'äge de la Bruche, Quai 

du